Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.141 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

27.08.2015 um 09:25
Hallo,

das " Mama" könnte Frauke gesagt haben, weil sie eine Sehnsucht nach ihrer Mutter
hatte, sie vielleicht spürte daß es dem Ende zuging.
Alles nur Vermutungen.
Ebenso daß sie es in einem " benommenen" Zustand gesagt haben könnte...wer würde sich da nicht nach
" Sicherheit", sich in den vertrauten Schoß der Mutter wünschen?

Eins vorweg: ich habe nicht die Zeit ständig online zu sein, nur am Abend für gewöhnlich,
deshalb kann ich nicht ad hoc antworten.

Möchte noch ein paar Denkimpulse geben:

Beim Lesen vom Profilerbuch von Axel Petermann
mußte ich ständig an den Fall Frauke Liebs denken.
Er beschreibt das " Vier-Phasen-Modell" des FBI zur Analyse eines Falls:

1. Täter plant die Tat, tatauslösende Faktoren
2. die Tötungshandlung
3. die Beseitigung des Leichnams
4. das Verhalten des Täters nach der Tat


Leider ist nichts weiter über die Verletzungsgrade oder -merkmale an der toten Frauke bekannt,
wobei ich mir auch denken kann daß nicht viel an die Öffentlichkeit gelangt ist,
Stichwort Täterwissen.
Da aber nicht über z.B. Frakturen berichtet wurde, nehme ich an daß der Täter eine sanftere Methode gewählt
hat.


Während der Tat, und das sind in diesem Falle mehrere Tage, mußte
der Täter Entscheidungen treffen, die Frage ist was hat ihn zu diesen Entscheidungen bewogen?
Was " brauchte" der Täter, was wollte er für sich erreichen...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.08.2015 um 09:41
@martinewska
Zitat von martinewskamartinewska schrieb:Leider ist nichts weiter über die Verletzungsgrade oder -merkmale an der toten Frauke bekannt,
wobei ich mir auch denken kann daß nicht viel an die Öffentlichkeit gelangt ist,
Stichwort Täterwissen.
Da aber nicht über z.B. Frakturen berichtet wurde, nehme ich an daß der Täter eine sanftere Methode gewählt
hat.
Ich denke, das geht niemanden was an. Vielleicht die Familie noch aber vielleicht wurde selbst denen zur Schonung nichts weiter mitgeteilt. Leider kriegt man als Ausserstehender nur mit, was die Kripo für richtig hält, deshalb kann man auch größtenteils nur spekulieren.
Ich finde nur es gibt parallelen zur immer noch verschwundenen Tanja Mühlinghaus.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.08.2015 um 09:54
@grizzlyhai

Ich meinte damit eher daß man in anderen Fällen davon schon hörte
"...der Schädel war eingeschlagen..." oder "...wies Verletzungen an xy auf...".

Es ist mir schon klar daß mich das eigentlich nichts angeht,
aber dieser Fall berührt mich, und ich mache mir da schon meine Gedanken,
ab und zu...
Ob dieser Fall mit dem verschwinden von Tanja Mühlinghaus zu tun hat, weiß ich nicht.
Zwei Täter, beide mit dem selben Bedürfniss ?


melden

Mord an Frauke Liebs

27.08.2015 um 10:04
@martinewska

Das war nicht gegen dich persönlich, ich meinte damit alle, die nicht zur Familie gehören. Du hast Recht, manchmal wird darüber geschrieben aber das liegt vielleicht auch an der jeweiligen Kripo bzw. Familie.
Ich kann mich an eine alte XY-Sendung erinnern, wo Ede Zimmermann am Ende eines Beitrags sagt, sinngemäß, dass man auf ein Abschlussbild verzichtet hat und nur die Masse der verbogenen Messer und Gabeln zeigen würde und sich selber denken könne, wie die Leichen aussahen. Damals ging es um Mord an Mutter und Tochter. Das aber nur nebenbei.
Es kann aber auch durchaus sein, dass wirklich Täterwissen zurückgehalten werden soll.

Zu Tanja Mühlringhaus: so lange da nichts von ihr auftaucht, kann man da eh nicht viel zu sagen.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.08.2015 um 10:53
@grizzlyhai

Es wurde ja gesagt daß die Todesursache nicht mehr festgestellt werden konnte,
aber ehrlich gesagt kann ich das nicht glauben,
ich denke daß sie aus oben genanntem Grund nicht öffentlich bekannt gegeben
wird. Und wenn sie wirklich nicht mehr festgestellt werden konnte,
so könnte man ja bei der Obduktion zumindest einige Todesarten ausschließen.

nochmal auf die tatauslösende Faktoren zurückzukommen:
der Täter wollte Zeit mit Frauke verbringen, sozial isoliert, keine enge Bezüge
zu anderen Menschen. Ich habe den Eindruck daß Frauke ihm flüchtig bekannt
war, er von ihrer " freundlichen " Art wußte, sie somit ein kooperatives Opfer
war. Ihm fehlt es vielleicht an Sicherheit, an einer gewissen Routine im Umgang mit anderen Menschen.
Grausam ist er nicht, er ließ sie telefonieren, kam damit vielleicht ihrem Wunsch nach.
Ich habe den Eindruck daß die Tat spontan war, er es so " gut" wie es in seinen Möglichkeiten
lag gemacht hat, er nach ein paar Tagen aber doch gespürt hat daß er die Sache " zu Ende"
bringen muß, das heißt das schnelle Entledigen der Leiche, keine Zeit mehr sie zum Beispiel abzudecken.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.08.2015 um 11:16
@martinewska
"Ihm fehlt es vielleicht an Sicherheit, an einer gewissen Routine im Umgang mit anderen Menschen.
Grausam ist er nicht."

Da ist eine reine Spekulation von Dir, ohne dass Du entsprechend ausgebildet bist oder alle Fakten kennst. Einem Entführungsopfer immer wieder aufgrund der Telefonate die Hoffnung zu machen, dass es doch freigelassen wird, ist eine seelische Grausamkeit sondergleichen.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.08.2015 um 11:53
@Flusspanther
Ja, es ist nur Spekulation von mir, klar, wie hier alles nur Spekulation ist.
Und doch habe ich das Gefühl daß es dem Täter nicht um ein grausames
Bedürfnis ging.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.08.2015 um 12:32
@Flusspanther
Und wenn man es ganz genau nimmt:
der Familie wurde Hoffnung gemacht, wir wissen nicht ob auch
Frauke Hoffnung auf eine Entlassung in die Freiheit gemacht wurde.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.08.2015 um 23:18
Aber der Inhalt der " Nachgestellten Szene" kommt in keinem
anderen Gesprächsprotokoll so vor.

Ich verweise gerne noch mal auf
die Antwort der Sat 1 Redaktion :

Sehr geehrte Frau XXX,

die Kollegen der SAT.1 Zuschauerredaktion haben uns Ihre Anfrage weitergeleitet.
Wir, endemol Deutschland, haben „Zeugen gesucht“ und damit auch den Beitrag
über Frauke Liebs im Auftrag von SAT.1 produziert.

Zu Ihrer Frage:
In den nachgestellten Szenen des Beitrags sind die Telefonate
wie alle anderen gezeigten Gesprächsverläufe größtenteils sinngemäß und verkürzt wiedergegeben.
Sie basieren zwar auf den Erinnerungen der Beteiligten, sind jedoch keinesfalls wortgenau.
Die gezeigten Gespräche erheben auch nicht den Anspruch auf Vollständigkeit.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen mit dieser Information weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen,
Michael Straßer


Redaktion

Endemol Deutschland GmbH
Am Coloneum 3-7
50829 Köln

Mail: Michael.Strasser@endemol.de
Endemol Deutschland GmbH, Geschäftsführer: Marcus Wolter, Sitz der Gesellschaft: Köln Handelsregister: HRB 52848, Amtsgericht Köln

Somit kann der Wortfetzen " Mama " genau so
aus dem Sinn gerissen und dargestellt worden sein, wie
die Wortfolge " ich " , " lebe ", " noch ".

Es steht der Redaktion frei dies so darstellen zu dürfen.
Du kannst gerne einen Cutter, also einen Menschen vom Fach anschreiben
und dir das von mir gesagte bestätigen lassen.

Das Frauke im Gesprächsverlauf die Mama erwähnt hat und
eventuell auch die Worte " lebe" und " noch " gefallen sind,
daran zweifle ich nicht.
Aber das Gespräch an sich ist m. M. nach nicht so verlaufen wie
im Sat 1 Beitrag dargestellt worden ist.
Persönliche Eindrücke sind bei derartigen Analysen natürlich nicht der Ankerpunkt, aber:
Der Beitag wurde Jahre nach dem Mord gedreht. Frau Liebs und Co wurden einbezogen und befragt. Alle Beteiligten mußten sich so noch einmal erinnern.
Wie einzelne Sätze gebildet worden sind, halte ich auch für zweitrangig. Dieses grundsätzliche "Ich lebe noch." egal in welcher Form, sehe ich dennoch als Bestandteil, da auch Herr Östermann sich indirekt darauf beruft.

Im Video wird darauf hingewiesen, dass das letzte Telefonat Auffälligkeiten beinhaltete, dass man aus den Aussagen nicht schlau wurde und Frauke möglicherweise Hinweise gab. Es wird sofort begonnen mit "Wo bist Du?""Mama"
Mein Gefühl sagt mir, die Hinweise sind nicht vollständig, auch nicht Wort für Wort wie Frauke es gesagt hat aber die Kombinationen aus dem beginnenden "Wo bist Du?" und dem "Mama" waren so Bestandteil.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.08.2015 um 17:28
@airdbair
Zitat von airdbairairdbair schrieb:Im Video wird darauf hingewiesen, dass das letzte Telefonat Auffälligkeiten beinhaltete, dass man aus den Aussagen nicht schlau wurde und Frauke möglicherweise Hinweise gab. Es wird sofort begonnen mit "Wo bist Du?""Mama"
Mein Gefühl sagt mir, die Hinweise sind nicht vollständig, auch nicht Wort für Wort wie Frauke es gesagt hat aber die Kombinationen aus dem beginnenden "Wo bist Du?" und dem "Mama" waren so Bestandteil.
Sind dann natürlich auch nur persönliche Eindrücke .
Mein hören-sagen von der Person die persönlich beim letzten Gespräch dabei
war : Dieser Wortlaut ist so nicht gefallen.
Frauke fragte zwar nach " Mama und Papa" ( als hätte sie die Eltern noch erwartet)
aber sie sagte mit keiner Zeile " Ich lebe noch "...

Aber du hast recht. So kommt man auch nicht weiter.
Man müsste die vollständigen Protokolle haben oder
wenigstens wissen, ob diese Sätze so gefallen sind.

Jedoch möchte ich darauf hin weisen, dass
der Sat 1 Beitrag der einzige war, der diesen Wortlaut so
gezeigt hatte.
Ich halte mich an die Beiträge und Artikel kurz nach
ihrem Verschwinden und ihrem Leichenfund.
Ich glaube einfach, dass diese aktueller sind oder
waren als die späteren TV Beiträge.

Ich habe mal für Pro7 und RTL gearbeitet und
weiß, dass man die Dinge dort bei solchen Fällen
gerne dramatisiert.

Es bleibt aber natürlich jeden selbst überlassen wie
er die Wortlaute empfindet.
Ich glaube jedenfalls nicht daran, dass Frauke diesen Wortlaut
in dieser Reihenfolge von sich gab beim letzten Gespräch.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.08.2015 um 19:31
also ich habe mich mehre tage in diesen fall eingelesen....

und jetzt kommen meine ersten schlüsse aus dem was ich gelesen und mir notiert habe ...
...
also aus den mir bekannten gesprächen und anworten der toden frauke liebs von ihrem handy aus...........zeigen mir das sie ihren peiniger persönlich kennt und vieleicht sogar freunde von ihr.... vieleicht auch nur ganz ganz flüchtig.

weil sie sagt nicht.."den kennst du ja eh nicht" sondern "kann ich dir(darf)nicht sagen".

mir kommt es vor als wäre sie vom täter total enttäuscht weil sie ihn vieleicht etwas länger und viel lieber angenehmer in erinnerung hat..und jetzt total traurig/verzweifelt ist und angst hat den namen zu nennen..weil das ihr und auch sein leben verändern könnte.

ich denke hätte sie den namen gesagt...würde sie noch leben !

der täter hatte sie laufen lassen und wäre mit einen guten anwalt mit 2 -3 jahren wenn überhaupt davon gekommen......denn hätte er sie dennoch umgebracht wäre er ein mörder und würde gesucht und sein leben wäre total vorbei......aber so hat sie für mich (menschlich aber sehr nach vollziehbar gehandelt) leider das falsche getan....sie dachte er lässt sie frei und sie sagt bestimmt ich sage nichts der polizei usw...das normale täter opfer verhalten.

bei einem völlig ungekannten täter hatte sie gesagt am handy "den kenne ich nicht" oder so was in der art...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.08.2015 um 21:34
@Ralph30z
Zitat von Ralph30zRalph30z schrieb:weil sie sagt nicht.."den kennst du ja eh nicht" sondern "kann ich dir(darf)nicht sagen".
wenn sie es nicht sagte, oder nicht sagen duerfte, dann bedeutet es auch dass der Chris kannte auch den Taeter...also doch kein Internetfreund nur von Frauke...
das erklaert es dann auch warum gerade Chris angerufen war
und eher kein nur fluechtiger Bekannter von dem Chris...
fraglich ob alle dem Chris naehe staehende Personen geprueft waren, aber ich denke schon, da sie sich sicher auch Polizei gefragt hat warum gerade Chris...

auf andere Seite fraglich ob sie es genau so gesagt hat, die Anrufe sind nur singermaessig geschrieben, und ob sich der Chris im Stress jeder Wort genau merken koennte?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.08.2015 um 21:54
warum chirs angerufen wurde....
hier ist meine überlegung...... auch an hat der tatsache aus der 1.sms mit"hdgsl" geschuldet......
das sie mit chirs zwar nicht mehr zusammen war, aber ihn noch sehr gern hat und (etwas) liebt...deswegen schreibt sie die 1.sms auch nicht ich bin mit dem und dem noch was "trinken" sondern komme später.....um ihn nicht zu verletzen.(mußte wegen ihr aufbleiben)

bei der 1.sms gehe ich übrigens davon aus das sie bei guter stimmung und ohne gefahr noch geschrieben worden ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.08.2015 um 22:06
Euch ist schon klar, dass Fraukes Zustand und die Telefonate kein Wunschkonzert für sie waren?
@Ralph30z
@sue_bern


melden

Mord an Frauke Liebs

29.08.2015 um 22:09
ich vermute wie einige andere hier den täter dem bereich klinik.....ein junger arzt oder ein angehender arzt...
das würde zu den zeiten der anrufe/sms passen und er hätte die mittel sie tagüber ruhig zustellen.....und die intelligenz sich der "rasta handy fahndung" zu entziehen was damals noch nicht jeder wußte das es so was gibt......hätte er das nämlich nicht gewußt......wären die handyortungen nicht aus dem gewerbegebieten erfolgt sondern mehr in wohnhäuser/stadtteilen von paderborn und umgebung.....nehme sogar an das er sein eignes handy in dieser zeit nicht oft an hatte....des wegen klar nach den jahren schwer zu beantwortende frage..... aber wer war zum damaligen zeitpunkt schlecht per handy zu erreichen......insbesondere von den damals befragten/beschuldigten/zeugen.... ?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.08.2015 um 22:41
@Ralph30z
Und das Handy auf dem Wohnzimmertisch macht damit verdächtig?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.08.2015 um 23:00
@ airbair

das fast eine woche immer ausgeschaltete/angeschlaltete handy.....bzw immer das auf dem wohnzimmertisch "ausversehen vergessene"..man vergisst es vieleicht einmal zweimal....aber dann.....klar das sind kleinigkeiten die schon nach wochen bzw monaten verblassen....aber ich denke da liegt ein schlüssel......gerade als arzt/pfleger hat man schon öfter mal anrufe ...


melden

Mord an Frauke Liebs

30.08.2015 um 20:18
@Ralph30z

Wie kommst du auf das klinische Umfeld? Frauke wurde erst mal in ihrer Freizeit entführt. Die Fallanalyse erwähnt es auch nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.08.2015 um 22:28
@airbair

aus meheren gründen ..

1. die anrufe/sms erfolgten fast immer nach 22.30 uhr..also müßte der täter in schichtenarbeiten..gut das machen nicht nur ärzte..

2. sie hatte ausbildungs mäßig mit krankenhäusern und ärzten zun tun......ja sie chatte
auch viel mit anderen leuten.

3.sie hatte einen sehr klugen entführer (handyortung)...gut es gibt auch andere berufe wo man nicht "dumm" sein darf.

4. aber warum klang sie am telefon so anders "müde verwaschen" ja ko-tropfen wären möglich.....aber ich nehme an das sie leicht narkotisiert worden ist und das über die stunden wo der täter arbeiten muß...denn ko tropfen halten nicht so lange und wären unsicherer als ein narkose mittel......das ist für mich der punkt worauf ich einen täter aus dem klinik bereich schließe...

ich kann mich auch total täuschen und es ist jemand ganz anderes.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.08.2015 um 22:35
@Ralph30z
3. den ersten Teil sehe ich anders
4. weil ihr Drogen verabreicht wurden, dafür muss man nicht aus dem medizinischen Umfeld kommen, es reicht wenn
man kriminell ist und die Wirkungen von bestimmten Mengen einschätzen kann. Die kriminelle Ader dürfte durch die
Abläufe außer Frage stehen.

Die Polizei sagt nicht, dass sie keine Spuren hat. Es wird gesagt, dass das Nachgehen der Spuren nicht zum gewünschten Erfolg führte.

Jemand aus dem Klinikumfeld hätte klüger gehandelt, denke ich.


melden