Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.015 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 14:38
@Tibetdog
Zitat von TibetdogTibetdog schrieb:Dieses Szenario erscheint mir unmöglich, auch wenn es seit Jahren als das einzig Mögliche dargestellt wird.
Dazu ist zu bemerken, dass es sich vielleicht nicht umsonst um einen ungelösten Kriminalfall handelt.
Welches Szenario hast du?


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 14:43
Zitat von ScoobidooScoobidoo schrieb:Liebe Carletta, wir denken uns, wie es ein könnte. Viele, ich nehmw dich mal raus, weil du nicht mit eingeschlossen werden möchtest. Bitte lies alle 2860 Seiten und bilde dir eine Meinung. Nenn es wie du es willst.
Dann kennzeichne deine/n Beitrag/äge doch als "Gedankenkonstrukt" oder "Spekulation" und schreib nicht so als wäre das ein unumstößlicher Fakt. Das ist doch das mindeste was man hier in der Krimirubrik erwarten kann. Das ist ein ernster Fall, der nicht unter Fantasy läuft. Der Beitrag von dir auf den mich in unserer kleinen Diskussion bezog, klingt eben nun mal nach Fakten und ich habe dich gefragt woher du diese Weisheit hast. Wenn du weiterhin ernst genommen werden willst, dann solltest du das in Zukunft bedenken. Irgendwas daher fabulieren kann jeder, aber man sollte sich, wenn man spekuliert, schon ein bisschen an die offiziellen Fakten halten.

Danke für den Tipp, aber ich habe alle 2860 Seiten gelesen. Eine Meinung kann und möchte ich mir nicht bilden, da dies nun mal ein sehr rätselhafter Fall ist und ich nicht dazu neige mich irgendwelchen Hirngespinsten hinzugeben.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 14:43
Es gibt die Möglichkeit des One-Number-Services, die in großen Firmen genutzt wird. Man hat ein "Amtstelefon" A und ein privates Telefon P. Nutzt man den ONS, dann wird die private Telefonnummer / Handynummer P verborgen und es erscheint die immer die Amtsnummer A. Das geht, es ist eine Art der Rufumleitung. (P kann immer mal gewechselt werden.)

Dies ist auch von Handy zu Handy möglich. Ich weiß aber nicht, wie dies technisch bei den Funkzellendaten abgebildet wird.

Es muss, wenn dies so war, ein Handy gefunden werden, das einem Täter gehört haben kann und mit dem Frauke telefonieren musste. Das hat per RUL dann Telefon/Handy angerufen, das Frauke gehört ... aber in den Händen des Täters war. Abgebildet wird Fraukes Telefonnummer und sie ist tatsächlich dran. Nur ist eben der Ort der Funkzelle nicht ihr Festhalteort, sondern der Standort des 2ten Täters.

Paderborn wäre dann Funkzellendaten die des Täters (ORT und Zeit) mit Fraukes Handy/SIM-Card und am Festhalteort von Frauke muss man Daten finden können, dass P Daten an A weitergeleitet hat (RUL) Es müssten bei den Anrufen, eine minimale Verzögerung gegeben haben. Ihr Bruder hat sie mal angerufen, der müsste so eine Verzögerung mitbekommen haben. .... Oje, nur als Möglichkeit.


1x zitiert1x verlinktmelden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 14:46
Beitrag von Scoobidoo (Seite 2.861)

Du wiederholst dich. Das hattest du doch schon eine Seite vorher geschrieben.
Beitrag von Scoobidoo (Seite 2.860)

Musst halt ein bisschen Geduld mitbringen bis jemand der sich mit sowas auskennt, darauf eingeht. ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 14:48
@Scoobidoo
Zitat von ScoobidooScoobidoo schrieb:Bitte lies alle 2860 Seiten und bilde dir eine Meinung.
Das ist wirklich nicht notwendig, da sich auch alles tausendmal wiederholt. Es werden immer wieder die gleichen Theorien durchgekaut und auch Fragen, obwohl sie wirklich oft genug beantwortet wurden, nochmals gestellt werden.

Ich bin ja so einer, der bei Fragen gerne weiterhilft, aber als letztens erneut nach dem Kreuz und der Zugehörigkeit gefragt wurde, merkte ich, dass auch ich keine Energie mehr dafür habe :)

Ich denke es reicht auch, dass man die letzten sagen wir mal, 200 Seiten liest und hier am Ball bleibt und die Infos sammeln sich mit der Zeit, die auch dann iwann verinnerlicht werden, sowie die Suchfunktion nutzen.

Trotzdem mein vollen Respekt, der es schafft diese Monster-Anzahl von Seiten durchzugehen und alles zu lesen :D


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 15:55
Zitat von ScoobidooScoobidoo schrieb:Es gibt die Möglichkeit des One-Number-Services, die in großen Firmen genutzt wird. Man hat ein "Amtstelefon" A und ein privates Telefon P. Nutzt man den ONS, dann wird die private Telefonnummer / Handynummer P verborgen und es erscheint die immer die Amtsnummer A. Das geht, es ist eine Art der Rufumleitung. (P kann immer mal gewechselt werden.)
Das ist aber etwas, was beantragt werden muss, und ich nehme nicht an, dass der Täter dies für Fraukes Nummer beantragt hat.
Zitat von ScoobidooScoobidoo schrieb:Es muss, wenn dies so war, ein Handy gefunden werden, das einem Täter gehört haben kann und mit dem Frauke telefonieren musste. Das hat per RUL dann Telefon/Handy angerufen, das Frauke gehört ... aber in den Händen des Täters war. Abgebildet wird Fraukes Telefonnummer und sie ist tatsächlich dran. Nur ist eben der Ort der Funkzelle nicht ihr Festhalteort, sondern der Standort des 2ten Täters.

Paderborn wäre dann Funkzellendaten die des Täters (ORT und Zeit) mit Fraukes Handy/SIM-Card und am Festhalteort von Frauke muss man Daten finden können, dass P Daten an A weitergeleitet hat (RUL) Es müssten bei den Anrufen, eine minimale Verzögerung gegeben haben. Ihr Bruder hat sie mal angerufen, der müsste so eine Verzögerung mitbekommen haben. .... Oje, nur als Möglichkeit.
Ich verstehe das irgendwie nicht. Eine Rufumleitung funktioniert so, dass ein eingehender Anruf auf ein anderes Telefon umgeleitet wird. Beim aktiven Anrufen funktioniert das nicht. Einzig eine Art Konferenzschaltung über ein drittes Gerät käme mir in den Sinn, aber da das in der Funkzelle eingeloggte Handy das von Frauke war (und zwar auch das Gerät, nicht nur die Nummer/Sim-Karte), lohnt es nicht, darüber zu diskutieren.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 16:39
Angenommen, wenn ich mit meinem Handy und ausgeblendeter Rufnummer (anonym), das Handy von Frauke (in der Hand des Täters) anrufen würde und das eine Weiterleitung zu Chris hätte… Das alles kann man automatisieren, damit es auch wirklich nur an Chris ginge. (Es gibt auch Weiterleitungsketten, die sind aber nicht erwünscht.) Welche Rufnummer wird dann angezeigt und welcher Standort? Ich weiß es nicht. Ich denke, es würde beim Angerufenen die letzte Rufnummer angezeigt, nämlich die von Fraukes Handy. (Okay, ich mach beruflich IT. Telefonie streif ich nur.)

Man kann es ja mal probieren, ich hab aber leider keine Zeit dafür und auch kein Nokia.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 17:22
@Scoobidoo

Zu deinem Telefonatweiterleitungsszenario könntest du mal @y-ray fragen. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe kennt er sich mit sowas ganz gut aus.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 17:58
Zitat von ScoobidooScoobidoo schrieb:Welche Rufnummer wird dann angezeigt und welcher Standort?
Die Ausgangsnummer, also deine/anonym. Standort wären beide Standorte, es wird ja der ausgehende Kontakt verortet, nicht der eingehende, aber da man in dem Falle nur deine Nummer hätte, würde man dich dort verorten, von wo aus du halt anrufst. (Mal davon abgesehen wären ja alle anderen Anrufe an Frauke dann auch bei Chris angekommen.)


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 19:04
@Minderella, danke! Ich weiß nicht, die Polizei darf wohl nur die Telefondaten von Fraukes Nummer abfragen. Wahrscheinlich nicht die Daten zur Rufumleitung, wenn es die gab. Sie müssten wohl, die Nummer des 2ten Handys kennen.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 20:13
@Scoobidoo
Noch mal drüber nachgedacht: Das ergibt nicht viel Sinn, weil a) wäre ja immernoch von FLs Handy aus von den kannten Orten aus angerufen worden, es wäre nur ein drittes Gerät zwischengeschaltet - das hätte doch gar keinen Effekt, warum sollte man das tun? und b) hätte man es in FLs Rechnung gesehen, wenn sie nicht Chris direkt angerufen hätte, sondern eine fremde Nummer die eine Rufumleitung hatte - dann wäre der Täter außerdem ermittelt. ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 22:19
@Scoobidoo
Zitat von ScoobidooScoobidoo schrieb:Welche Rufnummer wird dann angezeigt
ich denke auch, dass es die Fraukes Nummer zeigt

ich sehe aber auch kein Sinn dabei


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

30.12.2015 um 23:42
Guten Abend zusammen !

@eis..bär
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Im Übrigen erscheinen @Slaterator Menschen von der dunklen Seite wie du es nennst, nach außen hin völlig normal und ich habe angemerkt, daß insbesondere in den neuen Bundesländern, die DDR war eine Vorteilsgesellschaft, Sekten hier sehr gut Fuß gefasst haben.
Das muß ein Missverständnis sein. Es geht mir hier weder um die Existenz von Sekten in unserer Gesellschaft, noch um deren Erscheinungsbild nach außen. Es geht mir darum, dass hier kein logisch untermauerter Zusammenhang mit dem Mordfall herzustellen ist. Ein aufgefundener "Kreuzanhänger" ist dafür weder ein Indiz noch ein Hinweis. Darum geht es.
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Tja, dies hat organisiertes Verbrechen wohl so an sich. Nicht umsonst wird dort oft verdeckt und lange Zeit ermittelt.
Dennoch sollte eine Theorie zumindest untermauert werden. Sonst könnte man auch annehmen, die Marsianer oder der BND hätten den Mord begehen können. Das Kreuz -wie gesagt- ist da ein eher schwacher Hinweis.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.12.2015 um 09:28
@Scoobidoo
ich finde das mit der Rufumleitung nicht machbar. Zuerst musste man dass irgendwo anmelden. Dann hat man Frauke selbst angerufen und wurde auch angerufen. Immer über Frauke Nummer. Ob das über eine Umleitung geht? Außerdem war sonst Fraukes Handy ausgeschaltet. Musste den Täter d.Teorie nach auch Seins ausgeschaltet haben?

ich glaube einfach der Täter hatte viel Glück und auf Grund der Anrufe wurde die Suche wahrscheinlich nicht so intensiv in der 1 Woche. Aus dem Grund halte ich für möglich dass der Täter Frauke doch herumgefahren hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.12.2015 um 10:21
aus meiner sicht hat die polizei garnicht gesucht,warum auch(nach einen tag) ? und wo auch ?
es wurde sicherlich mehr bei kontrollen, oder allgemein auf ein junges mädchen in den beschriebenen klamotten geachtet.
mehr aber wohl nicht.
nur durch den druck den die familie ,oder frau liebs machte, hat man überhaupt die sms so schnell prüfen können.
als dann der anruf kam ,wird der anrollende apparat auch wieder ins stoppen gekommen sein(was auch die verspäteten ortungen zeigen) und erst als keine anrufe mehr kamen, wird man intensiver geprüft haben.
aber wo sollte man genau suchen ?
da blieb nieheim ohne anhaltspunkte und die personen mit denen sie zuletzt zusammen war,so wie auch der pub und heimweg und eventuelle bedrohungen, die man vielleicht ausfindig machen konnte.
also zeugensuche war das wichtigste,wie auch jetzt noch.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.12.2015 um 16:45
@sue_bern
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:ich denke auch, dass es die Fraukes Nummer zeigt

ich sehe aber auch kein Sinn dabei
Es macht Sinn, wenn der Festhaltort von Frauke tatsächlich Raum Nieheim war und die Funkzellen in
denen Fraukes Rufnummer registriert wurden in Paderborn sind. Das Telefon müsste sich in der Hand, im Auto, usw. der Verdächtigen befunden haben und einer müsste Frauke beim Telefonieren überwacht haben.
Die Polizei dürfte 2006 erst mal nur die Daten zu Fraukes Telefon abgefragt haben. Sie dufte, glaube ich, nicht abfragen, wen das Telefon und wer das Telefon angerufen hat. 2015 sind ganz andere Dinge möglich.
Und, ja es wurde getestet, es funktioniert mit der RUL.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.12.2015 um 17:27
@ninano
Stell dir mal vor: Frauke muss z.B. vom Festnetztelefon (Rufnummer verborgen) der Person 1 (vielleicht Nieheim, vielleicht woanders) ihr Handy in Paderborn anrufen, das sich in der Hand von Person 2 befindet. Hier ist eine Rufumleitung direkt zu Chris und zu der Person 1 drin. Das Handy ist nur zu bestimmten, vereinbarten Zeiten an und der Klingelton ist aus, den braucht es ja nicht. Das Handy würde sich immer in den Paderborner Funkzellen anmelden.Mehr als Fraukes Nummer und Funkzellen dürfte die Polizei 2006 vermutlich nicht abfragen.
Du hättest als Chris immer die Frauke am Telefon, auch wenn du zurückrufst, weil das Frauke-Handy den Anruf zum Telefon von Person 1 weiterleitet. Immer Fraukes Telefonnummer, immer ihre Stimme, Funkzellen sind in Paderborn und Frauke anderswo. Bei Person 1, vielleicht...

Ein früherer Kollege hätte dies gekonnt, ohne viel studieren zu müssen.;-) Einfach so. Wenigstens Verđächtiger hat ein gutes technisches Verständnis, ein direkter Bezug zu Paderborn ergibt sich auch, wenn das Handy täglich in PB geortet wird und es braucht 2 Leute,
um sowas zu handeln. Einer der Frauke phasenweise überwacht und einer, der das Handy transportiert.

Ein gutes, neues Jahr 2016 euch allen!


melden

Mord an Frauke Liebs

31.12.2015 um 20:09
@Minderella
Das mit der Telefonrechnung... Da sehe ich nur, wen ich angerufen habe. Nur das wird berechnet, also alle Verbindungen von Frauke zu z.B. Chris, ihrer Familie und so. Abgehende Anrufe. (Das darf auch die Polizei sehen, für alles andere braucht es schwerwiegende Gründe.)
Es werden auf der Rechnung nicht angezeigt, eingehende Anrufe bei Frauke. Hätte Chris oder ihr Bruder angerufen, so würden die Verbindungen bei Chris oder ihrem Bruder auf der Rechnung stehen.
Die Rufumleitung ist ja eine telefonische Funktion, die das Handy bereitstellt, die bezahlt man beim Kauf des Gerätes.
Die Anrufe zu Fraukes Handy müssten auf der Rechnung von Person 1 stehen, die Frauke vermutlich bewacht hat. Gesucht: Rechnung mit Verbindungen Juni 2006, die an Fraukes Handynummer gingen.;-) Theoretisch, ja.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.12.2015 um 21:02
@Scoobidoo

Die Sache mit dem Einloggen in den Funkmasten ist viel diskutiert.
Das lässt darauf schließen, dass der Täter über sehr gute technische Kenntnisse verfügt.
Man weiß doch bis heute nicht so richtig, ob Frauke dort war, wo sie eingeloggt war.

Als Todesursache kann ich mir auch verhungern oder verdursten vorstellen. Was ist, wenn der Täter vor dem letzten Telefonat das Essen und Trinken bei Frauke eingestellt hat.
Das wäre ein qualvoller Tod, aber denkbar.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.12.2015 um 23:38
@agentx Wikipedia sagt zum Thema "Hungerstoffwechsel":
Ohne Wasser kommt es unter normalen Umgebungstemperaturen bei einem gesunden Menschen nach etwa drei bis vier Tagen zum Verdursten. Diese Zeitspanne ist aber stark temperaturabhängig. Zum Hungern findet man in der Literatur unterschiedliche Angaben. Es muss hier genau unterschieden werden, ob es sich um das Weglassen von Energieträgern alleine handelt oder ob auch Vitamine und Mineralien nicht zur Verfügung stehen. Bei der Nulldiät fehlen beispielsweise nur die chemischen Energieträger in der Nahrung. Gesunde Menschen können zwischen 30 und 200 Tagen ohne Nahrung überleben, wenn genug Wasser zur Verfügung steht.
Es war im Juni 2006 sehr heiß, Frauke hatte sich 2 Tage nicht telefonisch gemeldet. Sie durfte länger als gewöhnlich telefonieren, klang dabei aber nicht gut. Sprach von "ich lebe ja noch". Ich denke, Rechtsmedizin und Polizei kennen die Antwort.


melden