Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.138 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

27.04.2016 um 13:59
wenn man nach fast 10 jahren in deutschland keinen grob ähnlichen fall in der polizei arbeit gefunden hat..gehe ich ich von keinen "irren kranken psycho (serien)täter" aus...sondern von einem ,wenn auch vieleicht etwas flüchtigen freund fraukes aus, der liebe und zuneigung wollte und sie nicht bekam....ich denke nicht mal das das ganze groß geplant war....das ist spontan entstanden und es gab für den täter vermeintlich keinen ausweg.

der suchansatz wäre für mich eher im psychologischen bereich zuführen.....stresstest,absagenverarbeitungen und wesentest bei möglichen zeugen/täter usw...aber das ist ohne anklage nicht möglich.......ich bin der festen überzeugung der täter würde schon als zeuge vernommen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.04.2016 um 14:36
Zitat von Ralph30zRalph30z schrieb:wenn man nach fast 10 jahren in deutschland keinen grob ähnlichen fall in der polizei arbeit gefunden hat..gehe ich ich von keinen "irren kranken psycho (serien)täter" aus...sondern von einem ,wenn auch vieleicht etwas flüchtigen freund fraukes aus, der liebe und zuneigung wollte und sie nicht bekam....ich denke nicht mal das das ganze groß geplant war....das ist spontan entstanden und es gab für den täter vermeintlich keinen ausweg.
Guter Gedanke. Wir haben allerdings diverse Referenzfälle, wo ein Täter ein ihm bis dato völlig fremdes Opfer angriff, tötete, danach nie wieder auffällig wurde...nur dieses eine Mal überkam es ihn...auch das wäre möglich - vergl etwa Fall Harald Sch.:
http://xywiki.de/index.php?title=Sendung_vom_03.12.1976 (Archiv-Version vom 16.03.2016)
Möglich wäre auch: serientäter, Frauke erstes Opfer, eitere Opfer gibt es nicht wg tödlichem verkehrsunfall oä...hats alles schon gegeben. Will damit Deinen guten Gedanken aber nicht desavouieren.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.04.2016 um 22:46
@yasumi
@Mauro
Zitat von yasumiyasumi schrieb:Vielleicht wird zum Zehnjährigen ein neues Täterprofil und eine neue Tathypothese präsentiert - mit enstsprechenden Fragen an die Öffentlichkeit.
Das dürfte man hoffen. Es ist eine einmalige Gelegenheit für die Polizei die ganze Sache nochmals, vor allem aber mit bis dato nicht veröffentlichten Erkenntnissen an die Öffentlichkeit zu bringen. Das würde neue Hinweise einbringen. Evtll auch von Mitwissern. Möglich dass die Polizei da ein bisschen Druck bräuchte, von aussen.
Ja warum hat die lokale Presse den Fall Frauke Liebs seit Jahren anscheinend begraben? Abgesehen von der Crime.

Was Deine Chat Idee angeht yasumi könnte man ja solche Fragen in der Presse und im TV stellen. Ob da aber noch ein solcher Mann im Realen auffindbar wäre, ist eher unwahrscheinlich. Nachdem effektiv eine Frau sich an zweifelhafte Äusserungen eines Chat Partners gemeldet hätte. Kenn mich aber da nicht aus was das Abspeichern dieser Daten angeht.
Folgt meine eigene Einschätzung zu den uns bekannten "Fakten". Mein persönliches Gefühl was den Ablauf angeht.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.04.2016 um 23:27
Mal zu den Chatprotokollen. Ich glaube nicht, dass es unbedingt möglich ist, alle Chatpartner ausfindig zu machen.
Auch kann es mehr als schwierig sein, den gesamten Bekanntenkreis einer Person ausfindig zu machen.
Wenn ich mal von mir ausgehe, dann dürfte das fast unmöglich sein, wenn sich die Personen nicht selbst melden.

Zum Täter/in: Ein völlig Unbekannte würde ich in jedem Fall ausschließen wollen. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sie bei einer flüchtigen Bekanntschaft einfach so mitgefahren wäre. Ich denke auch, dass es am Anfang auch noch auf freiwilliger Basis gewesen ist.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.04.2016 um 23:50
@XXXGXXX
Zitat von XXXGXXXXXXGXXX schrieb:Da bin ich der selben Meinung auch weil sich in der Computer Forensik sehr viel getan hat.
Und es auch Neue Spezial Einheiten gibt...
Könntest Du dazu näheres sagen. Punkto Spezial Einheiten oder Computer Forensik? evtll Namen, Softwares, Adressen?

@Mauro
Zitat von MauroMauro schrieb:Eine gewisse "Vertrautheit" hat es, meiner Meinung nach, gegeben. Sie glaubte ihn "händeln" zu können, was letztendlich nicht funktionierte.
Jedenfalls war sie bis zu einem gewissen Zeitpunkt (Tag und Uhrzeit) auf Augenhöhe mit der "Täterschaft". Dann kam der Zeitpunkt wo sie merkte dass sie die Kontrolle verloren hatte. Und zum Opfer wurde und unter die Räder kam. Wenn ich das mal so formulieren darf.

@raptor83
@XXXGXXX
@yasumi
@Mauro
@Ralph30z
@pfiffi

Meine persönliche Einschätzung gemessen am Wortlaut, der Dauer und den Tages Zeiten der sms und Anrufe.

- Frauke stieg freiwillig nach dem Weggang vom Pub bei einer ihr wie auch immer bekannten Person ein
- 20-25j., oder 35-45j. so in etwa
- Bekannt aus chatraum oder Freund von Bekanntem den aber sonst niemand hiermit in Verbindung bringt, Patient etc
- warum in den Raum Nieheim ist für uns hier nicht einsehbar, es ging aber nicht einfach um eine Spritztour
- es bestand ein seriöses bis ernsthaftes Motiv, was auch für Frauke absolut nachvollziehbar war
- warum 1. sms erst um 0.49 uhr? Zeit verging ziemlich schnell, akku hatte sich noch nicht erholt
- 1.sms selbstständig von Frauke aus, dabei kein Aufladen von Akku (dieser hatte sich nach 1 1/2 St. wieder erholt
- deshalb auch nur kurze sms
- Frauke war sich gewiss noch in der selben Nacht nach PB zurück zu sein
- man war zu zweit oder zu dritt unterwegs (F.mit eingerechnet), auch die nächsten Tage
- irgendetwas verzögerte den angedachten Ablauf in der Nacht (zurück nach PB), keine Gewalt auf Frauke in der Nacht
- gab es endlose Diskussionen am Mittwoch zur Problematik? gab es einen Rauschzustand ? (es ging aber nicht um Partystimmung), fuhr man noch weiter weg an dem Mittwoch?? Es sieht fast so aus dass Fraukes Akku am Mittwoch nicht geladen werden konnte (eine Möglichkeit, muss aber nicht so sein)
- der Do. Abend Anruf kam möglicherweise aus 2 Gründen :
a) dringend endlich Nachricht geben um Chris et Co zu beruhigen
b) beruhigen, dies auch mit der Nähe zu PB. nach Zeitungsartikel, Nieheim Ortung und Plakataktion
c) am Abend und I.gebiet weil Gefahr bestand bei helllichtem Tag erwischt zu werden
- die Anrufe geben mir das Gefühl als ob Frauke bei der Aktion sich in der Problematik von zwei Parteien gefangen sah(im Hintergrund diejenigen warum und weswegen sie fort war, sie war nicht wirklich Entscheidungs frei und sodann musste sie doch irgendwie Rechenschaft ablegen und Sorge tragen für die Familie und Chris
m
Mach ich mich damit verständlich? nicht einfach dieses Gefühl zu beschreiben
- Frauke hat und hatte ganz sicher keine Schuld am ganzen und doch steckte sie mittendrin und konnte nicht weg.
- Sie war sicher " ja ich komme noch heute nach Hause, auch nicht zu spät, bin ja in PB, aber dann klappte es doch nicht

- spätestens im Laufe des Dienstags ging dann etwas richtig schief, so etwas wie ein "Point of No Return " und dies nicht erst seit sie beim Anruf sagte "ja, nein nein"
- der letzte Anruf sagt klar dass sie sich bewusst wird dass sie sobald noch nicht nach Hause kann. Fast Verzweiflung, Trauer und Wehmut klingen aus ihren Worten: Ich wäre gerne bei Euch.
- die Möglichkeit besteht dass bei den kurzen 20-30 Sek.Anrufen das Gefährt sich bewegte.
. wie genau aber Frauke starb und aus welchem Grunde kann niemand im Moment sagen. Die Polizei geht davon aus dass es Mord ist. Da war kein Psychopath noch ein Sadist am Werk.

Keine Ahnung ob dies jetzt für Euch verständlich und nachvollziehbar klingtP

Lieben Gruss J.H.
-


melden

Mord an Frauke Liebs

27.04.2016 um 23:59
@J.Hypolite
Die Aufzählung finde ich ganz nachvollziehbar.

Ich frage mich allerdings eines: Bei den Anrufen aus den Gewerbegebieten z.B. Mönkeloh. Kannte sich der Täter da unbedingt aus? Ich würde mal sagen, dass man dieses auch ohne besondere Ortskenntnis gut findet. Mönkeloh liegt z.B. direkt an der A33, hat auch eine eigene Ausfahrt.

Die Sache ist für mich wirklich Neiheim. Da kommt man nicht einfach so vorbei. Ich war da z.B. noch nie. Ich würde es deshalb so sehen wollen, wie es auch die Polizei sieht. Dieser Ort dürfte wohl in irgend einer Weise der Schlüssel sein. Die anderen Orte können aber durchaus auch geplant sein. Es war ja in der Zwischenzeit Gelegenheit alles weitere zu planen. Die Ziele können ja auch durch Eingabe ins Navi aufgesucht worden sein, beispielsweise durch Eingabe von Koordinaten, die man sich zuvor auf der Karte rausgesucht hat.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 00:07
@raptor83
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Zum Täter/in: Ein völlig Unbekannte würde ich in jedem Fall ausschließen wollen. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sie bei einer flüchtigen Bekanntschaft einfach so mitgefahren wäre. Ich denke auch, dass es am Anfang auch noch auf freiwilliger Basis gewesen ist.
Das deckt sich in etwa mit meiner Einschätzung, wobei Du nicht die ganze Woche mit einbeziehst Hab ich ja auch nur ansatzweise getan, Es ist extrem schwierig sich auf Details festzulegen.

Nicht nur bei Dir, aber bei den allermeisten "normalen" Menschen ist es UNMéGLICH deren ganzen Bekanntenkreis zu ermitteln. Zudem Bekanntenkreis auch ein sehr schwammiger Begriff ist.

Wer kann uns mit 100% Sicherheit sagen dass Frauke an ein paar Tagen in dieser Woche nicht gezwungen war Fahrten über Dutzende wenn nicht hunderte von km mitzumachen (und den Tag nicht einfach am so oft erwähnten Festhalteort verbrachte)?

-


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 00:09
Hops diese Tastatur! "...ist es UNMÖGLICH¨!...


melden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 00:10
Zitat von J.HypoliteJ.Hypolite schrieb:Wer kann uns mit 100% Sicherheit sagen dass Frauke an ein paar Tagen in dieser Woche nicht gezwungen war Fahrten über Dutzende wenn nicht hunderte von km mitzumachen (und den Tag nicht einfach am so oft erwähnten Festhalteort verbrachte)?
Ich würde sagen: Zumindest beim letzten Anrufen war sie gezwungen mitzufahren.

Ich kann mir allerdings auch keinen vernünftigen Grund vorstellen, warum sie das ganze freiwillig mitgemacht haben soll, in der Woche nach ihrem Verschwinden. Ne romantische Spielerei ist das ja nun nicht gerade, vor allem nicht, da sich die Lieben zu Hause Sorgen machen und die werden ja mit irgendwelchen nichtssagenden Anrufen nicht weniger.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 00:16
Was sehr auffällig ist das ein Anrufort völlig Ungewöhnlich war.
Es wurde immer im Schutz der Dunkelheit versucht den Aufenthaltsort zu verschleiern.

1 mal ging das aus unbekannten Gründen aber nicht da wurde am Hellichten Tag Kommuniziert.
Auffällig das der Ort ganz woanders ist als Normal am Wahrscheinlichsten ist es doch das sie sich bei Tageslicht nicht durch Paderborn getraut haben wo die Gefahr größer ist gesehen zu werden.
Es wäre logisch aber dann wäre es auch nicht so wahrscheinlich das sie in Nieheim festgehalten wurde.

So vorsichtig die Täter waren wäre es eine größere Gefahr mit Frauke von Nieheim durch Paderborn an diese Stelle bei Tageslicht zu fahren.
In dem Fall hätte man doch etwas vor dem Industriegebiet telefoniert falls diese Stelle (Industriegebiet) zu Riskant gewesen wäre am Nachmittag.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 00:22
@Jairo
Es sind aus meiner Sicht 2 Orte auffällig: Zum einen Nieheim, als Absatzort ihrer SMS und einer, Ortung des Telefons, Korrektur, wenn dies nicht zutreffen sollte. Und zum Anderen das Ablageort ihrer sterblichen Überreste. Ich kenne die Stelle zwar, aber einfach so kommt man da auch nicht vorbei.

Was natürlich sein kann, dass der Täter/in Vielfahrer ist und aufgrund des Berufes an verschiedensten Stellen vorbeikommt. Es wäre ja möglich, dass auch Nieheim zufällig gewählt wurde, weil man dort irgendwann mal war. Das ist aber alles Spekulation ins blaue.

Eine andere Frage ist auch, inwieweit das ganze im Vorraus geplant gewesen ist. Ich kann mir nämlich keinen Reim darauf machen, ob die ganzen Orte zufällig so gewählt worden sind oder ob das alles vorher schon so geplant gewesen ist.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 00:47
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Eine andere Frage ist auch, inwieweit das ganze im Vorraus geplant gewesen ist. Ich kann mir nämlich keinen Reim darauf machen, ob die ganzen Orte zufällig so gewählt worden sind oder ob das alles vorher schon so geplant gewesen ist.
Es war WM viele Touristen (Fremde) in der Stadt einige die vielleicht nichts Gutes im Sinn hatten, Ausschau hielten, im Pup eine schöne Frau, mitbekommen Akku ist leer verlässt alleine das Lokal.
Besser kann man solchen Bösen Menschen nicht mehr in die Hände fallen oft sind es wie man sagt eine Verkettung unglücklicher Umstände.
Der/die Täter waren sehr mobil sind nicht aufgefallen auch Frauke ist niemand aufgefallen wie sie ein Haus/Wohnung/Gegend verlassen hat in ein Auto stieg... eventuell Wohnmobil wo man abseits von Nachbarn überall übernachten und diese Dinge ungesehen durchführen kann.
In einer normalen Wohnung mit Nachbarn wäre so etwas kaum möglich, enge Bekannte haben immer eine Möglichkeit wenn sie wollen. Alle in dem Pup kamen sicher zuhause an bis auf eine Person bei der offensichtlich der Akku leer war. So etwas kann nicht geplant sein würde man meinen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 00:51
@Jairo
Wenn es aber irgendwelche Fremde waren, dann kommen mir die beiden Orte, die ich genannt habe, komisch vor.

Irgendeinen Bezug muss es ja gegeben haben.

Wie meinst du "Fremde" genau? Bezogen auf PB oder Frauke? Oder beides? Beides kann ich mir wiederum nicht vorstellen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 01:23
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Wie meinst du "Fremde" genau? Bezogen auf PB oder Frauke? Oder beides? Beides kann ich mir wiederum nicht vorstellen.
Urlauber die schon mal in Paderborn waren oder früher einmal da gewohnt haben zur WM wieder gekommen sind und eine Frau wollten.
Es scheint wenn man die Kommunikation betrachte als wäre Alles nur temporär von vornherein.
Eine Woche Gefahr laufen erwischt zu werden macht für ein Verwurzelten in der Gegend überhaupt kein sinn.
Welches Motiv außer Erpressung sollte es denn dafür geben eine Woche lang solch ein Aufwand zu betreiben?
Es wurde von den Tätern Alles bis zum geht nicht mehr raus gezögert aus unbekannten Gründen selbst als Polizei klar war etwas stimmt nicht mehr.

Für einen aus der Region mit Wohnung wäre das Alles zum Nachteil, für Fremde ist das natürlich kein Problem es kennt sie niemand sie müssen nur die Angehörigen beruhigen und können notfalls unbemerkt verschwinden ohne das sie auffallen wenn sie ihren temporären "Standort" dauerhaft verlassen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 01:25
@Jairo
Bei Fremden würde sich aber dann wieder kein kleiner Ort oder Dorf anbieten. In PB selbst ist man doch anonymer.

Wenn man also deine Annahme mal weiter denkt, dann kommt eher eine größere Stadt in Frage. PB, BI usw.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 12:54
@J.Hypolite: seht schöne Zusammenfassung! Ich sehe das größtenteils ganz genauso.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 22:53
@raptor83

hypolite schrieb
Zitat von J.HypoliteJ.Hypolite schrieb:Das deckt sich in etwa mit meiner Einschätzung, wobei Du nicht die ganze Woche mit einbeziehst Hab ich ja auch nur ansatzweise getan, Es ist extrem schwierig sich auf Details festzulegen.
Dieser Kommentar von mir von hte morgen 0.07 war meine Reaktion auf Deinen Beitrag von gestern (oben) 23.27.
Nur um das zu klären, da schlich sich ein Beitrag dazwischen.
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Die anderen Orte können aber durchaus auch geplant sein.
Stimmt, alles Gewerbegebiete und ein Industriegebiet. Warum wohl.
1. weil man dort sicher ist eine unauffälige Parkniche zu finden, vor allem nach 23 uhr
2. weil die Täterschaft dort evtll beruflich zu tun hatte oder sich deswegen dort auskannte.

Ich ziehe das 1. vor

bin etwas spät heute abend. Sry
LG


melden

Mord an Frauke Liebs

28.04.2016 um 23:15
@qwert987

Danke fürs Lob. Ich hab Deine Beiträge als sehr gehaltvoll und äusserstt interessant in Erinnerung.

@Jairo
Zitat von JairoJairo schrieb:Es war WM viele Touristen (Fremde) in der Stadt einige die vielleicht nichts Gutes im Sinn hatten, Ausschau hielten, im Pup eine schöne Frau, mitbekommen Akku ist leer verlässt alleine das Lokal.
Zitat von JairoJairo schrieb:Für einen aus der Region mit Wohnung wäre das Alles zum Nachteil, für Fremde ist das natürlich kein Problem es kennt sie niemand sie müssen nur die Angehörigen beruhigen und können notfalls unbemerkt verschwinden ohne das sie auffallen wenn sie ihren temporären "Standort" dauerhaft verlassen.
Solange nichts hundert % bewiesen ist bleibt alles möglich. MMn gibt es aber wahrscheinlichere Tat Abläufe als andere.
Ich denke dass die meisten bekannten Anhaltspunkte sich nicht mit einer fremden Täterschaft überein stimmen lassen.
Möglich dass ein Frauke Bekannter von auswärts kam (wegen Frauke und/oder WM z.B.) und nach einer Woche wieder abreisen musste, während der Woche aber die Möglichkeit hatte wie auch immer das lokal zu veranstalten was er eben tat.

@raptor83 ich denke auch nicht dass sie das alles "freiwillig" mitmachte. Ich mutmasse aber dass sie in des Täter Motiv und Umstände gefangen war. Ihre letzte Anruf sätze sind da ja schon krasse : " ich wäre gerne bei Euch. Ich würde gerne wieder nach Hause kommen." Und dann dieses "..das geht nicht, ich lebe ja noch".
Welchen Sinn ergab das? War Sie so durcheinander, dass Sie ihre zeitnahe Umstände preisgab.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2016 um 12:16
Hallo zusammen,

Ich hab mich jetzt fast komplett durch den ganzen thread gelesen und gleichzeitig ist mir vorhin fast der knödel im halse stecken geblieben.
Ein ehepaar hat in höxter auf einem bauernhof mehrere monate eine frau gefangen gehalten ??!
Da denkt man doch automatisch ob man will oder nicht an frauke !

Desweiten würde ich gerne von euch wissen ob der / die täter evtl. Gar nicht die l817 genutzt haben um frauke abzulegen sondern stattdessen den waldweg genutzt haben , wer sich in der gegend auskennt, kennt auch die schleichwege ,abkürzungen, es müsste wenn ich mich nicht täusche am 18.6.2006 neumond gewesen sein sprich tage später hätte man gar keine taschenlampe gebraucht.

Meine frage zu dem waldweg:
A) ist es möglich mit einem pkw/transporter den weg abzufahren oder nur mit einem traktor oder ähnlichen gefährt?
Einige von euch waren ja vor ort und können die frage bestimmt beantworten.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.04.2016 um 12:26
Verbrechen in Höxter

Der Fall ähnelt sehr dem von Frauke. Auch die räumliche Nähe zwischen Nieheim und Höxter (30 Minuten Fahrtweg) ist sehr interessant. Bin gespannt ob die Polizei dem nachgeht.


melden