Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.249 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 09:40
Je mehr ich jetzt nachdenke, umso we´niger erscheint mir wahrscheinlich, dass es ein Zusammenhang zwischen dem neusten Fall und dem Fall Frauke Liebs besteht.

Die Art und Weise, wie die Paar sich den Opfer ausgesucht hat, viele Spuren dabei (sie haben ja Frauen am Telefon regelrecht verfolgt), das ganze Drumherum, also eigentlich alles passt, meiner Erachtens nach, in keinste Weise dem Handeln den Unbekannten, der Frauke Liebs tötete.
Er ließ sogut wie keine Spuren, blieb ein Phantom. Und wahrscheinlich immer noch unauffällig


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 10:08
@LaChatta

Räumlich würde es passen, aber gibt wohl noch mehr Menschen, die gemordet haben. Wenn sie es waren, dann kommt es jetzt raus. Wenn nicht, dann muss weiter gesucht werden.

Im Juni 2016 werden es 10 Jahre, seit Frauke verschwunden ist. Für die Angehörigen ist nichts mehr, wie es war. Die Täter leben ihr Leben..., wenn sich nicht jemand erinnert.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 12:23
@LaChatta
Zitat von LaChattaLaChatta schrieb:passt, meiner Erachtens nach, in keinste Weise dem Handeln den Unbekannten, der Frauke Liebs tötete.
Du schreibst, dass ein Unbekannter Frauke Liebs getötet hat. Soweit ich weiß gibt es weder über die Täterschaft, noch über die Todesursache gesicherte Erkenntnisse.

Falls ich nicht auf dem neuesten Stand bin, wäre ich die dankbar, wenn du mir deine Informationen zukommen lassen könntest. Würde mich wirklich sehr interessieren.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 14:39
Beim Täterpaar aus Höxter soll es sich wohl nicht um Einzelfalltäter gehandelt haben:
http://www.welt.de/vermischtes/article154902676/Die-Peiniger-von-Hoexter-lockten-auch-andere-Frauen.html

Trotzdem kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass es eine Verbindung zu FL gibt.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 17:24
Habe gerade erst von dem schrecklichen Fall von Höxter gelesen. Ehrlich gesagt finde ich es gar nicht so abwegig das die beiden auch etwas mit dem Mord an FL zutun haben. Muss natürlich nicht sein und Gerüchte verbreiten will ich hier auch nicht aber ein paar Auffäligkeiten sind mir aufgefallen.
Viele Dinge wurden schon erwähnt aber ein wichtiger Punkt ist auch noch für mich...
Bei der Leiche von FL wurde eine Kreuzkette entdeckt die wahrscheinlich nicht von Frauke stammte sondern vermutlich vom Täter selbst. Wilfried W. schrieb in eine Partneranzeige er sei christlich evangelisch. Mich würde interessieren ''wie sehr', er christlich war. Ob er jeden Sonntag in die Kirche gegangen ist oder einfach nur auf dem Papier evangelisch war.
Falls das so wäre ist das ein interessanter Anhaltspunkt. Vorallem die räumliche Nähe und der Ablauf der beiden Fällen (Nachts in Auto zerren und wo hin fahren) sind ziemlich identisch. Ich bin sehr gespannt was da noch so rauskommt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 18:03
@Unverfroren
Zitat von UnverfrorenUnverfroren schrieb:Viele Dinge wurden schon erwähnt aber ein wichtiger Punkt ist auch noch für mich...
Bei der Leiche von FL wurde eine Kreuzkette entdeckt die wahrscheinlich nicht von Frauke stammte sondern vermutlich vom Täter selbst. Wilfried W. schrieb in eine Partneranzeige er sei christlich evangelisch. Mich würde interessieren ''wie sehr', er christlich war. Ob er jeden Sonntag in die Kirche gegangen ist oder einfach nur auf dem Papier evangelisch war.
Das Kreuz wurde laut KHK Östermann doch Frauke zugeordnet. Dies teilte er per Email einer Userin auf Nachfrage mit.

Beitrag von Malinka (Seite 1.131)


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 19:19
einige user monieren, dass das vorgehen der täter beim fall aus HX doch recht deutlich von dem beim fall FL abweicht. auf den 1.blick hat mich das auch irritiert, aber es kann durchaus gute gründe geben, weshalb jemand so gehandelt hat und seinen modus operandi mit der zeit angepasst hat.

die opfersuche per kontaktanzeige ist zwar nicht weniger riskant, als wenn man eine frau auf offener strasse entführt, aber sie bietet mehr möglichkeiten für die täter, sich ein opfer genau nach dem eigenen "geschmack" zu suchen. dass frauke deutlich jünger war als das aktuelle opfer, ist leicht nachvollziehbar: vor 10 jahren waren auch die täter erst mitte 30, von daher passt das schon ganz gut.

was für mich neben der räumlichen nähe für die gleiche täterschaft spricht, ist v.a. dieses recht spezielle vorgehen. frauenmörder gibt es relativ viele. entführer auch. für mich ist es vor allem das gefangenhalten über längere zeit und das umherfahren mit dem opfer, was mich stutzig macht. in dieser kombination passiert das nicht so oft. wenn man dazu noch die geographischen bezüge nimmt, ist das schon ein pfund, obwohl ich nicht der verschwörungstheoretiker bin, der überall und immer zusammenhänge vermutet...

ich würde auch niemals so weit gehen und sagen, dass es "sehr wahrscheinlich" dieselben täter sind. ich kann es mir lediglich gut vorstellen, mehr aber auch nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 19:26
@fettlappen
Die Gefahr ist aus meines Sicht schon größer, wenn man sich eine Frau auf der Straße "nimmt".

Ich halte in der Hinsicht eine Kontaktanzeige für gefahrloser.

Ob es sich um die gleichen Täter handelt? Ich habe lange nachgedacht, komme aber auf keinen grünen Zweig, da es für mich in beide Richtungen Anhaltspunkte gibt.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 20:22
@Raptor: hallo, ja, das dachte ich intuitiv auch, aber bei genauerem überlegen fiel mir auf, dass man beim aufgeben einer kontaktanzeige auch spuren hinterlässt.

aber insgesamt hast du schon recht, wenn man in der kontaktanzeige zb. eine prepaid-handynr. angibt, die auf jemand anderen registriert ist (bei EBAY bieten manche menschen sogar ihre eigenen handy-verträge zum verkauf an, unfassbar sowas!!!) oder von mir aus auch eine emailadresse, auf die man ausschließlich in internetcafes bzw. über hotspots zugreift... DANN ist es weniger riskant.

leider zeigt die kriminalgeschichte aber auch, dass es möglich ist, menschen auf offener strasse in ein auto zu zerren.


ichglaube übrigens, dass frauke liebs nicht mit dem täter verabredet war, sondern eher zufällig in sein auto gestiegen ist. eventuell kannte sie den täter auch schon vorher flüchtig und er bot ihr an, sie nach hause zu fahren..? oder er hat sie in sein auto gezerrt..?!

ach, das ist alles so rätselhaft. den fall FL verfolge ich im grunde seit "tag 1." (also seit dem zeitpunkt, als öffentlich nach ihr gesucht wurde). ich interessiere mich seit meiner kindheit schon für kriminalfälle, kriminalistik und auch für kriminologie. und da ich 2006 auch in OWL gelebt habe, ging mir der fall natürlich besonders nahe.

ich kann mich noch erinnern, wie ich damals, als die lebenszeichen von FL kamen, zu einem kumpel meinte, dass die polizei jetzt bestimmt ihre arbeit erstmal einstellt und man nächste woche wieder groß nach ihr suchen wird...
es war ja so, dass FL verschwunden ist und dann öffentlich nach ihr gefahndet wurde. die polizei gab dann aber eine pressemeldung raus, in der sinngemäß zurückgerudert wurde, so nach dem motto: "ist alles doch nur halb so wild, weil die vermisste sich gemeldet hat!"

wenn man von anfang an mit 100%igem elan nach ihr gesucht hätte, wäre vllt. noch was möglich gewesen..??

aber gut, ich weiß letztendlich auch nicht, was genau die polizei getan hat, von daher will ich da nicht zu sehr kritisieren... mich hatte damals nur die pressemeldung gestört, denn vermisstenfälle werden gerade bei volljährigen personen oft nicht für voll genommen von der polizei. diese bittere erfahrung mußten wir in unserer familie auch mal machen, als ein depressives familienmitglied verschwunden war und die polizei unserer familie von einer öffentlichkeitsfahndung abgeraten hat.
natürlich kann es dafür auch sehr gute gründe geben und gerade bei suizidgefahr kann der öffentliche druck fatale folgen haben. aber im konkreten fall hatten wir als familie das gefühl, als ob man uns nicht ganz für voll nehmen würde... ergebnis war dann leider der suizid meines onkels, nachdem er noch ca. 14 tage quer durch deutschland gefahren ist und offenbar mit sich gerungen hat...

auch aufgrund dieser biographischen erfahrung bin ich bei vermisstenfällen immer hellhörig, wenn angehörige berichten, dass sie von der polizei abgewimmelt worden sind.. by the way: im fall horst georg l., der auch hier im forum diskutiert wird, war es wohl nicht anders. das spätere mordopfer war plötzlich nicht mehr erreichbar und meldete sich auch nicht mehr, was jedoch absolut wesensfremd für den vermissten war.
die polizei wimmelte die aufgeregte partnerin wohl erstmal ab.


natürlich ist es für die polizei nicht immer leicht in so einem fall. und wie bereits gesagt: die öffentlichkeitsfahndung ist ein sehr, sehr großes instrument, da wird genau abgewogen, ob man es wirklich einsetzen muß.
allerdings gibt es eben bestimmte indikatoren, anhand derer man schon etwas besser erkennen kann, wie ernst ein verschwinden jetzt ist.

und bei frauke liebs wurde wohl gerade in der ersten woche so manches versäumt. zumindest habe ich es immer wieder so rausgehört/rausgelesen... war es nicht auch so, dass die handyortung erst deutlich später durchgeführt wurde?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 20:32
@fettlappen
Wenn sie freiwillig eingestiegen ist, dann ist das auch relativ risikolos. Es gibt ja scheinbar auch keinen Zeugen, der Frauke gesehen hat, wie sie in Fahrzeug gestiegen ist. Das sie diese Person kannte, ist sehr wahrscheinlich. Man steigt ja nicht einfach so in ein Auto ein, würde ich mal sagen.

Es ist kein Problem, eine anonyme SIM-Karte zu bekommen. Die gibts bei den bekannten Auktionshäusern im Paket, aktiviert versteht sich.

Ein einfaches Handy ist ja auch anonym zu beschaffen. Als ich meins im Saturn gekauft habe, hat mich auch keiner gefragt, wer ich bin.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 21:14
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Das sie diese Person kannte, ist sehr wahrscheinlich. Man steigt ja nicht einfach so in ein Auto ein, würde ich mal sagen.
Trampen ist ja mittlerweile sehr out. Ich habe den Eindruck, dass es in den 70ern/frühen 80ern nicht ganz unüblich war, aber heute und auch 2006 schon eben lange nicht mehr.
Daher halte ich es auch für eher wahrscheinlich, dass FL nicht einfach so in ein fremdes Auto gestiegen wäre. Für völlig unmöglich halte ich es aber auch nicht, wenn der Faktor Mensch bleibt nunmal der Faktor Mensch - Wer von uns kann völlig ausschließen, dass FL an diesem Abend zum allerersten Mal in ihrem Leben aunsahmsweise nicht doch in ein ihr fremdes Auto gestiegen ist? Gerade ein Paar könnte vertrauenserweckend gewesen sein, jedenfalls mehr als ein einzelner Mann.

Und dass sie überhaupt freiwillig in ein Auto gestiegen ist, wissen wir letztlich auch nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 21:27
@hallo-ho
Richtig, es ist möglich, dass man sie in ein Auto gezogen hat. Wenn ich ihren Heimweg mal rekapitulieren, dann kann ich mir schwer vorstellen, dass man sich da gewissermaßen auf die Lauer gelegt hat. Es war zwar WM aber so bevölkert ist der Weg dann auch wieder nicht. Ich war mal Silvester in der fraglichen Gegend. Wirklich voll ist es da nicht gewesen. Ist aber auch nur eine Momentaufnahme.

Das die Täter von Höxter eine ander Vorgehensweise hatten, beweist ja nicht, dass sie es damals nicht gewesen sein kann. Es sind ja nur 10km zwischen Schlangen und Paderborn.

Das muss und wird nun die Polizei klären.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 21:30
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Es war zwar WM aber so bevölkert ist der Weg dann auch wieder nicht. Ich war mal Silvester in der fraglichen Gegend. Wirklich voll ist es da nicht gewesen
Sowas ist wirklich schwierig abzuschätzen. Ich sag mal so, Paderborn ist keine Millionenmetropole und ich kann mir schon vorstellen, dass, WM hin oder her, ab einer gewissen Uhrzeit und weil es eben doch unter der Woche war, ab einem gewissen Zeitpunkt allgemein nicht mehr so viel los war oder dass es zumindest einzelne Abschnitte gab, auf denen nichts los war.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 21:33
Und es ist ja nicht ausgeschlossen, dass FL WW oder seine damalige Lebensgefährtin/Ehefrau (welche auch immer es gerade war) beruflich oder aus dem Bekanntenkreis her flüchtig kannte oder er tatsächlich auch das WM-Spiel geguckt hatte. Aber wenn es Beziehungen gab, wird man diese finden, über die Familie, die Freunde oder die Klinik, usw.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 21:34
@hallo-ho
Deshalb schrieb ich ja auch Momentaufnahme.

Man kann sich zwar auf die Lauer legen aber man muss ja auch sicher sein können, dass auch ein potentielles Opfer vorbeikommen wird.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 21:35
Man wird ja auch herausfinden, wo er zum Tatzeitpunkt gewohnt und gearbeitet hat, wo er Beziehungen gepflegt hat oder ob er tatsächlich auch ein Cruiser gewesen sein könnte.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 21:36
Zitat von raptor83raptor83 schrieb:Deshalb schrieb ich ja auch Momentaufnahme.
Alles gut, wir verstehen uns schon richtig :)


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 22:20
http://m.bild.de/video/clip/totschlag/bild-auf-spurensuche-nach-horrorpaerchen-45608284,pAi=true.bildMobile.html

Die beiden Verdächtigen haben 2006 in Schlangen gelebt. 10 Autominuten von Paderborn entfernt. Sie sind kurz nach der Scheidung als Geschwisterpaar aufgetreten.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 22:59
Hoch interessant, was hier an Insiderwissen vorhanden zu sein scheint!!!

Dazu meine Fragen:

- Welche modi operandi lassen sich im Fall FL erkennen?
- Welche modi operandi lassen sich im aktuellen Fall im Kreis HX erkennen?
- Welche Schnittmengen / Differenzen sind gegeben?

Bsp.: Hat die verstorbene Frau aus Bad G. sich innerhalb der letzten 8 Wochen bei Angehörigen gemeldet?
Gibt es Hinweise darauf, dass das Transportmittel, mit welchem FL nach Herbram transportiert wurde, liegengeblieben ist?
Gibt es Hinweise, dass Auch Frauke nach Hause kommen sollte / gebracht werden sollte?
Was könnte dagegen gesprochen haben, Frauke in ihre Wohnung zu bringen, z.B. am Samstag - gleich in welchem Zustand?!?
Warum wollte man die Frau aus Bad G. eigentlich nach Hause bringen? Damit sie tot in der eigenen Wohnung gefunden würde? Gestorben wäre sie dann wohl ohnehin. Warum hat man keinen RTW nach HX bestellt, wenn man ihr doch helfen wollte? Hatte sie eigentlich noch die Wohnung? Wenn ja, wer hat die wie bezahlt?
Wie konnten die Nachbarn die Frau vor bzw. nach dem "Kahlschnitt" wiedererkennen?
Wer war denn die kahl rasierte Frau, welche vor längerer Zeit dort gesehen wurde?
Gibt es Hinweise darauf, dass FL auch kahl rasiert war/wurde?

Ganz abgesehen davon gelangt man von Schlangen ohne großen Aufwand insbesondere in jene Gebiete, aus denen die meisten Anrufe / SMS von FL gekommen seien sollen...
Zwei Basisstationen stehen in der Karl-Schurz-Str., eine davon strahlt nach NWW +/- 60 Grad, die andere nach NOO +/- 60 Grad ab. Eine andere steht an der Benhauser und strahlt nach SSO +/- 60 Grad ab, im Grunde in Richtung Karl-Schurz-Str.
Schnittmenge ist ein Gebiet, welches man von Schlangen aus über eine Nebenstrecke mit 1 x Abbiegen erreicht.

Ich gehe davon aus, dass man in HX konkret nach Spuren weiterer, potenzieller Opfer sucht.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.05.2016 um 23:05
Es ist wirklich merkwürdig. Die Frau in Höxter sollte nach Hause gebracht werden (angeblich).
Frauke Liebs wurde anscheinend immer wieder suggeriert (oder sie sollte dies den Angehörigen glaubhaft machen), sie komme nun heim "Ich bin in Paderborn, in Paderborn"...
Dazu noch Fraukes Aussage:"Du weißt doch, dass ich wegen eines Typen nicht wegbliebe" (oder so ähnlich). Da stellt sich die Frage, ob sie denn wegen einer Frau weg gewesen sein könnte...


melden