Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

84.959 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 16:52
Zitat von NoellaNoella schrieb:Ich glaube eigentlich nicht, dass die erste SMS an Chris nur verspätet bei ihm ankam, denn da schrieb sie ja, dass sie später käme, aber ihrer Freundin im Pub hatte sie gesagt, dass sie los müsse, weil sie Chris nicht so lange warten lassen wolle, und außerdem war sie laut dieser Freundin schon ziemlich müde.
was denkst du, wie es war?

war es früher nicht auch so, dass man einfach den akku an sich aus den handys schnell herausnehmen konnte und in ein anderes handy reinstecken konnte? vielleicht war es tatsächlich zufall aber die beiden besaßen das gleiche handy (hier stand mal was von einem silbernen nokia, was zu der zeit tatsächlich ein sehr verbreitetes handy war; allerdings weiss ich nicht, ob die info mit dem handy stimmt, da ich einen BILD (?) artikel hier im forum gefunden habe, wo genau ein silbernes nokia-handy abgebildet war und auf dem display der text aus der sms zu sehen war. vielleicht ist das auch einfach nur als grafik genommen worden, ohne dass FL tatsächlich dieses modell besaß)?

vielleicht aber auch: entführung, besorgung von handyakku oder -ladegerät (wie lange dauert es mit dem auto zu der stelle, an der die sms verschickt wurde?; darauf muss man ja dann noch die zeit rechnen, die das besorgen des akkus/ ladekabels dauerte, die kontrolle über FL, da schreiben der sms), schreiben der sms unter zwang um den mitbewohner zu beruhigen (das wurde vielleicht von FL erzählt als small-talk oder als "warnung": "mein mitbewohner wartet auf mich, ich werde jetzt bald vermisst und gesucht, lass mich gehen")...


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 16:52
Zitat von NoellaNoella schrieb:Ich glaube eigentlich nicht, dass die erste SMS an Chris nur verspätet bei ihm ankam, denn da schrieb sie ja, dass sie später käme, aber ihrer Freundin im Pub hatte sie gesagt, dass sie los müsse, weil sie Chris nicht so lange warten lassen wolle, und außerdem war sie laut dieser Freundin schon ziemlich müde
Nach meiner Theorie hat Frauke in ihrer Original-SMS geschrieben, dass gleich zu Hause ist.

Das hat dem Entführer aber nicht gepasst und er hat die Zeitangabe korrigiert. Für ihn wäre "gleich" ungünstig gewesen, denn dann hätten alle sofort gesucht und auch die Polizeihätte den Fall gleich ernst genommen.

Der Entführer brauchte ein SMS-Gerüst von Frauke: Wie redet sie ihren Freund an? Wen benachrichtigt sie? Wie lautet der Gruß?

Alle Merkmale, die ihre Nachricht "echt" aussehen ließen.

Dieses Gerüst konnte inhaltlich verändet werden, ohne dass zunächst verdacht geschöpft worden wäre.

Statt bin gleich-oder in 10min zu Hause - eine vage Zeitangabe.

Konkrete Sätze wie: Ich habe eine Mitfahrgelegenheit
oder: Ich bin mit einem Mann/Paar im Auto unterwegs. Ein Notfall...wurde natürlich gelöscht.

(Letzte Beispiele natürlich aus meiner Fantasie. Ich denke nur Frauke hätte in einem Stz vielleicht kurz erwähnt, dass sie nicht zu Fuß unterwegs ist, sondern gebracht wird)


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 16:53
Es steht nicht fest, ob Frauke die SMS ab schickte.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 16:55
Fraukes Familie ist darauf vorbereitet das dieses Paar auch Frauke festhielt,dieses steht jetzt in der B.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 16:58
Ich glaube, dass sie mit dem Schlimmsten rechnen, seit der Journalist anrief und von dieser Garage ganz in der Nähe der Funkzelle berichtete.

Ich weiss nicht, ob man soviel Kraft überhaupt sammeln kann, wie diese Familie brauchen wird.
Ich war froh zu sehen, dass Chris noch so engen Kontakt hält.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 16:58
@Anixiel
Zitat von AnixielAnixiel schrieb:dieses steht jetzt in der B.
Was ist die "B."?


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:00
@frauzimt
ich finde deine beiträge toll und lese sie unheimlich gerne (nur mal so als feedback!). von den anderen aber auch natürlich!

ich bin mir auch mega unsicher mit dieser sms. da ist wirklich alles möglich. vorher getippt halte ich für recht unwahrscheinlich (text passt nicht) und während der fahrt freiwillig getippt (wieso fahrt? es war 2 (?) stunden später nachdem sie den pub verlassen hat und der text passt erneut nicht so richtig. da bleibt ja (fast) (leider) nur noch, dass sie die sms unter druck/ zwang geschrieben hat (vielleicht nicht selbst, aber immerhin diktiert, so vermutet die muter von FL bis heute, dass diese sms so anhört, als hätte sie FL freiwillig geschrieben - der wortlaut und ausdruck "muss" also von FL stammen).


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:01
@frauzimt
@Anixiel

Neben der Familie Liebs ist es vor allem auch den jahrelang zu Unrecht verdächtigten zu wünschen, dass der oder die Täter gefasst werden.

Gerade Chris ist immer wieder zu Unrecht verdächtigt worden, aber auch Niels und andere.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:02
Zitat von AnixielAnixiel schrieb:Fraukes Familie ist darauf vorbereitet das dieses Paar auch Frauke festhielt,dieses steht jetzt in der B.
nagut. das hilft uns natürlich nicht weiter. natürlich macht sie sich gedanken darüber, als der polizist anrief und die ersten parallelen der fälle auftauchten. schrecklich. das frage ich mich, was ich lieber haben wollte: sie waren es, es war grausamer als gedacht und nun ist es vorbei vs. sie waren es nicht und wir wissen jetzt einfach nicht mehr weiter aber wissen auch, dass es zumindest nicht so ein horror-szenario war. die arme family. diese mutter wirkte noch immer völlig neben sich, die arme.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:04
Zitat von KreuzbergerinKreuzbergerin schrieb:Gerade Chris ist immer wieder zu Unrecht verdächtigt worden, aber auch Niels und andere.
das habe ich auch gelesen, mir wurde nur nicht klar, wieso. sie hatten doch alle alibis. gerade der mitbewohner (ist das der chris?) kann es doch nicht gewesen sein. hat sich dann ja auch herausgestellt, als die schwester mit im zimmer war, als FL anrief.

der niels (das ist der neue bekannte, oder?) scheint ja auch ein alibi gehabt zu haben. sonst wäre der doch viel präsenter immer wieder auch in den nachrichten und medien erwähnt worden.

von mehr tatverdächtigen las ich bisher nichts.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:08
Zitat von Ivy1986Ivy1986 schrieb:Ich glaube aber auch nicht unbedingt, dass das Ladegerät im Auto war.
Ich hatte schon Jahre zuvor ein Ladekabel fürs Nokia, das man einfach in den Zigarettenanzünder stöpseln konnte. Die Dinger waren billig.
Und alle Nokias zu der Zeiten hatten den großen Vorteil, das sie die gleichen Akkus nutzen und das gleiche Ladekabel. Man konnte sogar ein Ladekabel anschließen, das mit Adaptern ausgestattet war und nicht Original von Nokia. Der Anschluß eines Nokias war halt praktisch. Ein Weg fand sich da immer und ein altes Nokia-Ladekabel hatte fast jeder zu der Zeit zu Hause. Und wenn es eins von einem Uralten war, es passte immer. Ich habe das von meinem 5110 (von 1998) für alle weiteren Nokias genutzt inzwischen 4 Ladekabel hier rumliegen, weil ja bei jedem ein neues dabei war.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:14
@Cerberus_

Ja, das war eigentlich auch meine erste Vermutung, dass der Täter eben zufällig dasselbe Ladekabel hatte, da er dafür ja nicht mal dasselbe Handymodell haben musste, sondern lediglich eines des gleichen Herstellers (eben zum Beispiel Nokia). Das kann schon durchaus sein.
Allerdings spricht auch irgendwie gegen die Ladekabel-im-Auto-Theorie, dass die SMS so spät geschickt wurde. Wenn, dann hätte sie die doch direkt verschickt, wenn sie kurzfristig beschlossen hätte, noch woanders hin mitzufahren und das Ladekabel just in dem Moment zufällig im Auto gelegen wäre. Oder, wenn man von Gewalt ausgeht, hätten die Täter sie sicherlich auch schon früher gezwungen, die SMS zu schreiben. Da wahrscheinlich recht bald raus kam, dass der Mitbewohner wartet. Das erwähnt man eigentlich bei jedem Smalltalk recht schnell "Ich muss nach Hause, ich bin müde und außerdem wartet der auf mich, ..." - also selbst, wenn sie sie überredet hätten, noch was zu unternehmen, hätte sie das sicherlich erst als Gegenargument benutzt, warum sie nicht mitkann.
Deswegen denke ich eher, dass das Ladekabel erst besorgt werden musste, um den Mitbewohner zu informieren. Freiwillig oder unfreiwillig. Wobei sie freiwillig wahrscheinlich mehr geschrieben hätte. Natürlich hält man sich in SMS kurz, aber normalerweise hätte jeder eine kurze Entschuldigung geschrieben, dass er jetzt wegen ihr so lange warten musste. Und vielleicht sogar noch nen Hinweis "Akku war leer, deswegen kann ich jetzt erst schreiben". Also irgendsowas. Nach fast 2 Stunden so nach dem Motto "Ach übrigens, ich komm später", da würde sich ja jeder Empfänger irgendwie verarscht fühlen und deswegen macht man das in aller Regel so nicht.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:16
darf ich mal eben fragen, warum wir eigentlich immer über dieses ladekabel sprechen? es ist doch klar, dass es von dem täter stammen muss. aber wir wollen herausfinden (hahaha), wann es genutzt wurde bzw. ob er es direkt dabei hatte. richtig? (sorry, bin mittlerweile verwirrt)

ich kann mir auch vorstellen, dass er auch ein nokia-handy besaß und dann einfach sein kabel passte. aber wieso kam die sms erst um 1 uhr (oder war es fast 2 uhr) nachts? vielleicht weil es erstmal gar nicht im plan stand, dass sie sich meldet und es nur "erlaubt" wurde, um zeitliche verzögerungen zu erhalten (keine entführung, sondern bloßes wegbleiben über nacht) oder weil FL darauf hinwies, dass jemand wartet und sich sorgen macht.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:16
Zitat von Ivy1986Ivy1986 schrieb:Allerdings spricht auch irgendwie gegen die Ladekabel-im-Auto-Theorie, dass die SMS so spät geschickt wurde. Wenn, dann hätte sie die doch direkt verschickt, wenn sie kurzfristig beschlossen hätte, noch woanders hin mitzufahren und das Ladekabel just in dem Moment zufällig im Auto gelegen wäre.
Sie hat die SMS gechrieben - aber woher weisst du, dass sie die SMS auch verschickt hat?

Vielleicht hat der Täter die SMS versendet. Frauke schreibt-er speichert und schickt später ab.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:23
Frauke wurde ja in so einem kleinen, dicht bewucherten, Tannen- oder Fichtenwäldchen nahe Herbram-Wald "abgelegt".
Ich meine mich zu erinnern, dass ich hier im Strang gelesen hätte, dass es vor dem Leichenfund seitens der Anwohner von Herbram-Wald Beschwerden gegeben hätte über Motorradfaher oder Liebespärchen mit PKW, oder in der Art, die die Haltebucht, wo Frauke lag, öfters als Rastplatz oder zum Abhängen oä benutzt hätten.
Aus irgendeinem Grund passte das den Anwohner nicht. Eventuell nur weil da Parken verboten ist, evtl aber wegen Lärm oder Müll oder ganz was anderem.
Weiß jemand noch, was genau damals vorfiel oder vorgefallen sein soll?
Und auch, ob das Motorradfahrer waren...
Vielleicht @Malinka, @Ocelot, @Sven1213


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:23
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Sie hat die SMS gechrieben - aber woher weisst du, dass sie die SMS auch verschickt hat?

Vielleicht hat der Täter die SMS versendet. Frauke schreibt-er speichert und schickt später ab.
Klar, das kann natürlich möglich sein. Aber wieso sollte er sie die SMS dann nicht gleich verschicken lassen?
Ich meine, sie unterhält sich beispielsweise mit dem Täter und erwähnt wahrscheinlich gleich als Erstes, dass sie froh ist, schnell nach Hause zu kommen und dass der Mitbewohner auf die wartet. Das ist meiner Meinung nach eins der ersten Dinge, die man in so einer Situation erzählt. Um eben auch klarzumachen, dass man es eilig hat und nicht lange rumtrödeln kann. Oder aber sie erwähnt es, als sie schon in der Gewalt des Täters ist, um deutlich zu machen, dass sie recht bald vermisst wird.
Das muss aber schon sehr schnell nach ihrem Verschwinden passiert sein. Denn um 23 Uhr ist sie ja aufgebrochen und hätte um 23.15 ungefähr zu Hause sein müssen. Also wenn sie direkt entführt wurde, würde sie vermutlich auch nicht erst nach 1-2 Stunden erwähnen, dass man sie wahrscheinlich bald sucht. Und wenn sie freiwillig mitfährt, würde sie ja nach einigen Minuten merken, dass der Weg gar nicht zu ihr nach Hause führt und misstrauisch werden. Hätte man sie überredet, noch irgendwo anders hin mitzufahren, hätte sie mit Sicherheit auch dem Mitbewohner Bescheid sagen wollen.
Also warum hat sie die SMS dann nicht sofort geschickt oder der Täter sie die SMS nicht sofort schicken lassen? Nach 1-2 Stunden konnte er ja schon befürchten, dass der Mitbewohner mittlerweile den ganzen Freundes- und Bekanntenkreis durchtelefoniert und dringlich nach Frauke sucht. Hätte theoretisch ja so sein können, er weiß ja nicht, was das für ein Mensch ist.

Für mich passt das dann nur, dass eben das Ladekabel nicht verfügbar war und man nicht sofort eine SMS schreiben konnte. Vorher konnte sie aber auf ihrem Handy ja auch nix tippen, weil der Akku leer war.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:23
ich bin gegen die theorie, dass sie freiwillig noch was unternehmen will mit dem täter. das scheint doch weder zu ihrer person zu passen (die mutter sagte ja sowas in die richtung) noch zu dem, was sie in diesem pub ihren freunden erzählt hat (sie will nach hause, der mitbewohner wartet).

ich würde eher davon ausgehen, dass sie maximal freiwillig in das auto stieg weil sie als hilfsperson gebraucht wurde oder weil ihr ein schnelles heimkommen versprochen wurde. aber nicht weil sie eine fremde oder nur ganz wenig bekannte person überredet hat, noch irgendwohin zu fahren. da gab es doch sicherlich auch keine große party oder kein großes event an dem tag. es war doch in der woche. was soll also FL dazu gebracht haben, ihren so feststehenden plan umzuschmeissen? ein bier bei unbekannten? eine haus-party? kann ich mir nicht vorstellen. sie wollte doch zu dem mitbewohner (weil sie ihn nicht warten lassen will) das bestätigen doch scheinbar alle, die befragt wurden.
das motiv für das einsteigen in das auto ist sicherlich ein anderes gewesen.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:26
@Anixiel
Zitat von AnixielAnixiel schrieb:Fraukes Familie ist darauf vorbereitet das dieses Paar auch Frauke festhielt,dieses steht jetzt in der B.
Könntest du dabei auch die genaue Quelle hier posten?

Ich hab jetzt auf der schnelle diesen Artikel von der Bild gefunden:
http://www.bild.de/news/inland/folter/horror-paar-hoexter-frauke-liebs-getoetet-mutter-spricht-45682632.bild.html

Dort wird halt auch nochmal was zu den Parallen erzählt und Ausschnitte vom gestrigen Stern TV Auftritt genannt.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:27
@tisch

Danke für dein Feedback. Freut mich sehr!


Ich fürchte ich hab die Ladekabeldiskussion ausgelöst. Ich hab von Handys Null Ahnung - und wie das vor 10 Jahren war, weiss ich noch weniger. .Ich bin ganz froh, dass das Thema hier wieder aufgewärmt worden ist. Nun kann ich mir Einiges besser vorstellen.

Das fehlende Ladekabel dürfte also kein Problem gewesen sein.
Ich kann mir aber einfach nicht vorstellen, dass sich das Mädel gut gelaunt 1 Stunde durch die Gegend fahren lässt und erst dann eine Nachricht schickt, die ihren Mibewohner sauer macht (wie er gestern zugab).

Da stimmt etwas mit dem Zeitablauf nicht. Außerdem: Frauke müde und am nächsten Tag Schule.

Darum meine ich, dass sie die Nachricht sofort geschrieben hat - und der Entführer die Nachricht später abschickte, als er dazu Zeit hatte.
Zwischen Mitnahme Fraukes im Auto und Versenden der SMs ist ja eine Stunde vergangen.
In dieser Stunde hatte er vielleicht mit einer sich heftig wehrenden Frau zu tun. Darum hatte ihre Verbringung in das vorbereitete Versteck oberste Priorität. Erst dann hat er die SMs zur Beruhigung ihrer Freunde Zeit.
Und es war sehr wichtig, dass die erste SMs nach Frauke klang, darum hat sie die selbst geschrieben.
In einer Situation, die sich für sie noch normal angefühlt haben wird.


melden

Mord an Frauke Liebs

05.05.2016 um 17:28
Zitat von Ivy1986Ivy1986 schrieb:Ja, das war eigentlich auch meine erste Vermutung, dass der Täter eben zufällig dasselbe Ladekabel hatte, da er dafür ja nicht mal dasselbe Handymodell haben musste, sondern lediglich eines des gleichen Herstellers (eben zum Beispiel Nokia). Das kann schon durchaus sein.
Das Ladekabel war zu der Zeit (für heutige weiß ich es nicht mehr), kompatibel mit allen Modellen.
Ich komme aus der Ecke, wir sind alle mit Nokias rumgerannt, eben weil die Akku- und Ladekabelverfügbarkeit im Freundeskreis extrem hoch war.
Zitat von Ivy1986Ivy1986 schrieb:Allerdings spricht auch irgendwie gegen die Ladekabel-im-Auto-Theorie, dass die SMS so spät geschickt wurde
Die alten Nokias waren zwar tolle Handys, aber auch sie brauchten eine gewisse Zeit, wenn der Akku komplett leer war, am Ladekabel, um wieder genug Saft zu haben. Da musste man schon warten, um was zu verschicken.


melden