Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.139 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 15:44
@tisch

Das sind bei mir 2 Stunden


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 15:45
Zitat von luckyduckluckyduck schrieb:Ist hier jemand der beim Hobby Ermittler Team ggf. mitliest? Vielleicht gibt es weitere Informationen zu einem möglichen Taxifahrer?

mir bleibt der beitrag übrigens im kopf. wieso beachtet den von euch eigentlich niemand? mir ist schon öfters aufgefallen, dass nur wenige infos von anderen stellen berücksichtigt/ diskutiert werden. ich verstehe nicht, wieso. denn das ist ja durchaus eine info, die interessant sein könnte und hier werden ja ohnehin alle möglichen szenarien durchgespielt. wieso dann nicht auch solche?

@lilalaus
oooopsi, ja. sorry! bin irgendwie immer von 1 stunde ausgegangen und nicht von 2. das ändert natürlich den sachverhalt nochmals ganz entscheidend. sorry für die verwirrung.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 15:46
@tisch
Text ich habe mir das forum angesehen und zu FL steht relativ wenig drin. kann mir nicht vorstellen, dass sich ein zeuge dort meldet und diese angaben macht. wieso nicht bei der polizei? wieso dort? wieso schreibt das forum soetwas aus? das kommt mir komisch vor. ich habe mir das forum angesehen und zu FL steht relativ wenig drin. kann mir nicht vorstellen, dass sich ein zeuge dort meldet und diese angaben macht. wieso nicht bei der polizei? wieso dort? wieso schreibt das forum soetwas aus? das kommt mir komisch vor.
Ich habe mir das Forum auch angesehen und festgestellt, daß besagte Meldung am 1. April dort erschien. Zum einen wäre es geschmacklos, die bekannte Nebenbedeutung dieses Tages als Auslöser für eine solche Meldung zu nehmen. Zum anderen aber - angenommen da wäre etwas dran - will mir nicht einleuchten, daß in den seitdem vergangenen Wochen keine Reaktion auf eine so sensationelle Info erfolgt wäre.

Übrigens, @tisch , wenn Dich ein Ort interessiert und Du wissen möchtest, wer darüber was gesagt hat, so kannst Du ihn doch einfach als Suchbegriff eingeben.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 15:52
Zitat von snowdonsnowdon schrieb:Ich habe mir das Forum auch angesehen und festgestellt, daß besagte Meldung am 1. April dort erschien. Zum einen wäre es geschmacklos, die bekannte Nebenbedeutung dieses Tages als Auslöser für eine solche Meldung zu nehmen. Zum anderen aber - angenommen da wäre etwas dran - will mir nicht einleuchten, daß in den seitdem vergangenen Wochen keine Reaktion auf eine so sensationelle Info erfolgt wäre.
das finde ich auch komisch.
vielleicht gibt es noch einen "nicht öffentlichen" bereich, der nur eingesehen werden kann nach registrierung? allerdings gibt es ja auch genug stränge zum fall, die öffentlich sind. scheint also quatsch zu sein.

kann mir nicht vorstellen, dass es sich um einen scherz handeln soll. der beitrag wurde ja vorher geprüft und es wird zufall sein, dass dieser am 1.4. eingestellt wurde. das forum will einen seriösen eindruck machen, daher schließt sich dieser witz aus. mich wundert es nur, dass der zeuge nicht einfach zur polizei geht und dort eine aussage macht. wieso meldet man sich in einem forum, um diesen hinweis zu geben (der dazu ja auch noch recht brisant sein könnte und viele weitere infos nach sich ziehen könnte, z.b. den heimweg von FL, den sie an dem abend nutzte).

insgesamt fällt mir aber gerade auf, dass die infos sehr dürftig sind in dem forum und auch die diskussion nur schleppend ist. vielleicht sollte mit dieser nachricht aufmerksam für das forum erhalten werden, sodass sich dort zukünftig mehr personen tummeln? der ganze bereich zum fall erscheint ja noch recht neu und nicht so gut besucht.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 15:54
Ich weiß nicht so recht, was ich von den Erkenntnissen in diesem Ermittler-Forum halten soll. Interessant sind sie schon. Aber es passt nicht so recht zur ersten SMS. Angenommen, Frauke hätte sich ein Taxi genommen und wäre irgendwie in Streit mit dem Taxifahrer geraten - ganz egal, ob sie wieder eingestiegen ist oder nicht. Um 0.49 Uhr wäre sie dann schon lange zu Hause gewesen. Gerade mit einem Menschen, mit dem man gerade gestritten hat (vor allem wenn er fremd war), wird man ja nicht noch spontan irgendwo hin fahren. Also egal, ob sie wieder eingestiegen ist oder er sie ein paar Meter weiter ins Taxi gezerrt hätte, so oder so hätte sie doch um 0.49 Uhr keine derartige SMS freiwillig geschrieben.
Und ein Taxifahrer müsste eigentlich auch zu ermitteln sein. Nicht zwingend, aber es würde die Suche ggf. erleichtern.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 15:57
JuLe2402, das sehe ich genau so.

Nochmal:
Es gab keine Spontankommunikation an dem Tag mit dem späteren Täter (live hätten andere mitbekommen, SMS/Chat wurde von der Polizei geprüft)
Es gab höchstwahrscheinlich kein festgeplantes Geheimdate (sonst hätte sie Niels nicht gefragt vorbeizukommen)
Der Täter wusste sehr wahrscheinlich auch nicht, wo oder wie lange Frauke das Spiel guckt, weil sie das spontan entschied

Schlussfolgerung:

1. Spontanes Kennenlernen auf Nachhauseweg wie von JuLe2402 beschrieben
2. Szenario wie heute um 15:09 beschrieben: Frauke wusste, wo der ihr bekannte Täter sich wahrscheinlich aufhält und hat ihn spontan aufgesucht.

Bisher habe ich zu 1. tendiert. Jetzt halte ich 2. nach dem Hinweis der Mutter auf den Nieheimer für wahrscheinlicher. Und auch, weil es so einleuchtend die Aussage/Notlüge an Isabella erklärt (siehe 15:09)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 15:58
@lilalaus
Zitat von lilalauslilalaus schrieb:Ja es könnten zwei Personen sein. Unbedingt.
Allein schon zur Überwältigung von Frauke und zum hinein bringen in ein Fahrzeug.
Also wenn wir uns einfach mal vor Augen führen, dass die Straßen um diese Zeit belebt waren, es war ein heißer Sommertag; ich weiß es ganz genau, denn in meiner Region war es so heiß (über 30 Grad) u. es waren wegen der WM Massen auf den Straßen.

War das möglicherweise der Grund, dass ein Täter sich ein Opfer an diesem Tag suchte, da viele Menschen in der Masse untergehen? Viele Leute haben einiges getrunken, sind in Feierlaune, achten nicht auf den anderen. Es ist laut auf den Straßen. Ein Schrei würde nicht gehört werden. - Perfekt für den/die Täter.

Wohlbemerkt, obwohl FL ein Zufallsopfer gewesen sein dürfte/könnte, dürfte die Tat von langer Hand geplant gewesen sein. Mit einem psychologischen Trick wurde FL an einem Wagen beim Vorbeigehen von einem o. mehreren Tätern angesprochen u. schließlich in einen Wagen unbemerkt gezerrt. Ein gefährlicher Gegenstand wie ein Messer genügt ja auch, um einen Menschen in ein Auto zu zwingen.
Zitat von lilalauslilalaus schrieb:Man kann Frauke ruhig gestellt haben. Z.B. Knebeln, Tabletten.
Wir wissen, dass FL immer wie benommen geklungen hatte. Es kann demnach davon ausgegangen werden, dass sich FL immer in einem anderen Zustand befunden haben dürfte.
Zitat von lilalauslilalaus schrieb:Wie geht's weiter?
Meine grobe Vermutung ist, dass das Verhalten der/des Täter/s u. die Anrufe, das Verbringen an verschiedene Orte einen quälenden sadistischen Hintergrund haben dürfte. Der/die Täter dürften aus meiner Sicht die Machtspiele genossen haben, welche sie als lustiges Spiel empfanden. Deshalb vermute ich ja, dass die erste SMS vom Täter geschrieben wurde.

Meine weitere Vermutung ist, dass der/die Täter sich nicht im Klaren waren, FL leben zu lassen o. nicht. Dass sie nämlich täglich nach Paderborn in Gewerbegebiete fuhr, könnte darauf schließen, dass der/die Täter vorhatte/n, FL dort raus zu lassen. Denn FL blieb immer im Glauben, dass sie bald wieder nach Hause könne.

Am vermutlich letzten Tag ihres Lebens dürfte sie erfahren haben, dass sie nicht zurückkäme. Sie ließ ihre Grüße an ihre Eltern ausrichten.

Da die Kripo keine Verletzungen am Skelett fanden, vermute ich stark, dass FL erstickt worden war, vermutlich mit einer Plastiktüte. Im Entführungsfall der jungen "Amelie" im letzten Jahr war es u.a. das Mordinstrument.

Die Leiche ohne Spuren zu entsorgen in einem Waldgebiet, dafür bedarf es zumindest eines Wagens. Reifenspuren wurden nicht gefunden. Warum auch, denn die Ablegestelle befand sich ja direkt an einer Straße. Nach 3 Monaten keine DNA-Spuren an der Bekleidung? Da erhoffe ich mir evt. doch noch eine nochmalige Untersuchung der Asservate, denn die Forensik hat sich im Laufe der letzten 10 Jahre ja weiter entwickelt.

Zuletzt möchte ich eine Beobachtung zu dem aufgefundenen Kreuz machen, das FL nicht gehörte! Dieses Fundstück halte ich für sehr bedeutend. Das Kreuz hat kleine Eintiefungen, so dass sich meiner Meinung nach noch DNA-Spuren finden lassen könnten!

Das Kreuz wurde aus meiner Sicht vom Täter/in dort gelassen, um eine Art Entschuldigung zu hinterlassen. Es könnte darauf hindeuten, dass eine Frau es war, die den Tod der FL bereute.

ZITAT]Ich persönlich tendiere dazu, das sie nicht tot war, als man sie ablegte.
Sie wurde sterbend abgelegt.[/quote] Das ist leider nicht auszuschließen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 15:58
Ich lese schon seit längerem hier mit, daß mit dem Taxifahrer wird wohl ein ''Aprilscherz'' sein, die Seite wurde am 1.April
eröffnet.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:04
@Babbel
Sorry aber mit so etwas macht man doch wohl keinen Aprilscherz ???


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:05
es gibt immer Bekloppte in der Welt


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:06
Zitat von BabbelBabbel schrieb:Ich lese schon seit längerem hier mit, daß mit dem Taxifahrer wird wohl ein ''Aprilscherz'' sein, die Seite wurde am 1.April
dagegen spricht, dass sich ein forum, was diesen fall zum thema hat und explizit auch andere fälle diskutiert, unglaubwürdig macht und wohl eher gemieden wird nach so einer aktion. wahrscheinlich ist es, dass der zeuge fake ist und das forum an der nase herumführte.

ich finde es auch makaber und glaube nicht, dass man über so eine sache überhaupt scherze macht.
Zitat von nutzi2015nutzi2015 schrieb:Zuletzt möchte ich eine Beobachtung zu dem aufgefundenen Kreuz machen, das FL nicht gehörte! Dieses Fundstück halte ich für sehr bedeutend. Das Kreuz hat kleine Eintiefungen, so dass sich meiner Meinung nach noch DNA-Spuren finden lassen könnten!
die polizei bestätigte in einer email, dass das kreuz FL gehörte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:07
Zitat von marctmarct schrieb:2. Szenario wie heute um 15:09 beschrieben: Frauke wusste, wo der ihr bekannte Täter sich wahrscheinlich aufhält und hat ihn spontan aufgesucht.

Bisher habe ich zu 1. tendiert. Jetzt halte ich 2. nach dem Hinweis der Mutter auf den Nieheimer für wahrscheinlicher. Und auch, weil es so einleuchtend die Aussage/Notlüge an Isabella erklärt (siehe 15:09)
Das hieße aber, der Nieheimer Täter hätte sich die Tat dann einfach mal spontan überlegt. Oder früher schon geplant, jemanden - oder vielleicht auch gezielt Frauke - zu entführen und die Tat spontan vorverlegt, weil sie eben gerade vorbei kam.
Ich halte das nicht für gänzlich ausgeschlossen, weil das ganze Vorgehen mit den Anrufen usw. nicht besonders durchdacht klingt, aber doch irgendwie ein bisschen unwahrscheinlich, dass man sich das spontan überlegt.
Aber vielleicht bin ich als gesunder Mensch auch einfach nicht krank genug im Kopf, um das nachvollziehen zu können.
Kenne jetzt aber auch keinen vergleichbaren Fall, indem sowas (Entführung, eine Woche lang festhalten usw.) absolut spontan erfolgt ist. Aber vielleicht gab es sowas ja schon mal ?


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:10
@tisch
Zitat von tischtisch schrieb:die polizei bestätigte in einer email, dass das kreuz FL gehörte.
Da ich neulich las, dass das Kreuz FL nicht gehörte, bin ich jetzt irritiert. Hast du dazu einen Link?


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:13
@Ivy1986: Ein Täter, der so eine Tat vorhatte, aber nicht zwingend mit Frauke. Der natürlich versuchte, mit Frauen in Kontakt zu kommen. Und als Frauke in die Falle tappte (mit nach Hause fahren), dann zuschlug. Bzw. in irgendeinerweise eskalierend. Falls er Frauke schon zuvorkennengelernt hatte, wie beim Nieheimer das so war, hätte er ja sogar einige Tage Vorlaufzeit bekommen.

Ich stimme dir zu, dass das nicht besonders durchdacht klingt mit den Anrufen. Ich gehe daher auch nicht von einem sehr intelligenten, analytischen Täter aus. Eher von einem, der Situationen auszunutzen gelernt hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:17
@nutzi2015
wurde in den letzten tagen hier diskutiert und beruht auf einer email von der polizei. der text wurde auch hier im strang nochmals verlinkt auf einer der vergangenen seiten. vielleicht hilft dir die suchfunktion weiter? es könnte irgendwo hier stehen: Mord an Frauke Liebs (Seite 2997)

eine geplante tat mit einem ungeplanten opfer (in dem fall ist es FL geworden). so habe ich es auch immer gedacht. durch die neue aussage der mutter denke ich nun ein wenig um und könnte mir vorstellen, dass es eine geplante tat mit einem geplanten opfer war. dies würde ja auch zu den vermutungen der polizei passen, die davon ausgehen, dass FL den täter kannte. interessant bleibt, wie der täter dann vom aufenthaltsort FLs wusste, wenn alles geprüft und gecheckt wurde und gleichzeitig der abend im pub eine mehr oder weniger spontane entscheidung war und spätestens am nachmittag geplant wurde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:21
tisch, lies doch noch mal 15:09

Man kan ja was planen, ohne es zeitlich genau festzulegen...

Es geht in der Variante dann nicht darum, wie es sein kann, dass der Täter den Aufenthaltsort von Frauke wusste, sondern darum, wie es sein kann, dass Frauke den Aufenthaltsort des Täters (in Paderborn) wusste. Das ist möglich durch ein Vorgespräch sogar Tage zu vor.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:44
@tisch
Diese Auskunft ist mir zu unsicher. Es wäre wichtig zu wissen, ob das Kreuz FL gehörte o. nicht. Da es eigentlich seit 10 Jahren bekannt sein dürfte, nach dem Auffinden ihrer sterblichen Überreste, glaube ich derzeit nicht, dass das Kreuz nun plötzlich doch der FL gehören soll. Hierzu benötige ich eine verlässliche Quelle. Ich werde gelegentlich recherchieren, es sei denn, jemand hat gerade die Quelle zur Hand.

@Jule2402
Zitat von Jule2402Jule2402 schrieb:Auch letztens hab ich einen mir völlig unbekannten Typen in der Bahn kennengelernt. Ich war eigentlich auf dem Weg nach Hause. Wir haben uns super verstanden und sind dann bis morgens um 7 um die Häuser gezogen.
Meine Mama würde mir so etwas niemals zutrauen. Und auch ich selbst finde es verrückt.
Da hätte weiß Gott was passieren können und niemand hätte mich jemals mit diesem Mann in Verbindung gebracht.
Das ist zwar nachvollziehbar, dass man in jungen Jahren spontane Entscheidungen fällt. Doch war FL verlässlich u. hatte keinen Schlüssel zu ihrer Wohnung. Ergo blieb ihr nix anderes übrig, als nach Hause zu gehen. Das ist aus meiner Sicht der springende Punkt.

Wenn sie wie du weiter gezogen wäre, hätte sie mit größter Wahrscheinlichkeit ihren Mitbewohner angerufen, egal, von wo. Und wenn sie die Nummer nicht mehr auswendig wusste, nur in ihrem Handy gespeichert, tja ...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:49
@tisch
Zitat von tischtisch schrieb:eine geplante tat mit einem ungeplanten opfer (in dem fall ist es FL geworden). so habe ich es auch immer gedacht. durch die neue aussage der mutter denke ich nun ein wenig um und könnte mir vorstellen, dass es eine geplante tat mit einem geplanten opfer war. dies würde ja auch zu den vermutungen der polizei passen, die davon ausgehen, dass FL den täter kannte. interessant bleibt, wie der täter dann vom aufenthaltsort FLs wusste, wenn alles geprüft und gecheckt wurde und gleichzeitig der abend im pub eine mehr oder weniger spontane entscheidung war und spätestens am nachmittag geplant wurde.
Okay, auszuschließen ist letzteres natürlich nicht. Umso interessanter, dass die Kripo dieses plötzlich so sieht? Warum?

FL hatte ja mehrere SMS versendet, so dass sie ja durchaus ihrem Mörder geschrieben haben könnte, der von Frau Liebs selbst erfahren haben könnte, wo sie sich gerade aufhielt.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:49
Ergo blieb ihr nix anderes übrig, als nach Hause zu fahren.
Das ist falsch! Ihr Ex war doch da und zwar auch noch an dem Tag danach. Er musste nicht früh zur Arbeit oder Sonstiges. Sie wäre zur Not jederzeit reingekommen. Da sie auch noch nicht mal Schuld war, dass er ihr aufmachen muss, wird das ganz sicher kein Hindernis gewesen sein, ein Abenteuer etc. einzugehen.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.05.2016 um 16:54
@marct
Das mag richtig sein. Aber es geht ja um FL, die sich nicht gut gefühlt hätte, wenn sie ihren Mitbewohner hätte warten lassen, um ihn auch nicht aus dem Tiefschlaf holen zu müssen. Das war ja der Grund, warum sie um 23 Uhr aufgebrochen war.

Theoretisch u. praktisch hätte sie natürlich woanders übernachten können. Aber dann hätte sie ihrem Mitbewohner Bescheid gegeben. Ich denke, dass das auch untereinander zur Absicherung zwischen beiden abgesprochen war. Deshalb meine ich, blieb ihr so quasi nix anderes übrig, als nach Hause zu fahren, weil sie ihren Ex-Freund nicht warten lassen wollte.


melden