Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Frauke Liebs

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

15.07.2019 um 22:16
Mister-X schrieb:Ich halte grundsätzlich nicht an einer Theorie fest. Für mich kommen verschiedene Szenarien in Frage. Ich versuche, immer vom einfachsten Fall auszugehen - je mehr das "ausgeschmückt" wird, umso unwahrscheinlicher wird es.
Fakt ist, dass sich aber nichts ausschließen lässt.
Weise Worte!

Und letztlich klärt sich durch viele detaillierte Überlegungen nicht, wie es wirklich war.

Intuitiv empfinde ich die SMS als authentisch, wie Chris es auch empfunden hat.
Einzig ein Wort stört mich, das " später " ".
aus der Crime:

Freundin Isabella: 
Frauke sah müde aus. Gähnte oft. Gleich nach dem Spiel ist sie abgehauen: "Chris wartet, ich geh nach Hause, sonst muss er die halbe Nacht aufbleiben." Ich habe sie noch zur Tür gebracht. "Bis morgen, Frauke!" Keine Ahnung, welchen Weg sie nahm.

Mitbewohner Chris:
Ich lag in meinem Zimmer,
schaute Fernsehen. Sie kam nicht. Aber nichts für ungut, dachte ich, sie war im Pub, hatte ihren Spaß. Ich gehe ohnehin nicht so früh ins Bett. Nach Mitternacht kam eine SMS von ihr.

Mittwoch, 21. Juni 2006, 0.49 Uhr: "Komme später. Das Spiel war lustig nicht gegen England Hdgdl bis später "
Warum sollte sie ihrer besten Freundin gähnend und müde wirkend ankündigen, sie geht nach Hause, weil Chris wartet,
unmittelbar vorher vor dem zurück geben des Akkus aber schreiben " bis später" statt "bis gleich" ? Intuitiv, aus meiner Sicht- ich hätte geschrieben "bis gleich" , wenn nur noch ein Fußweg von 1,3km vor mir liegt,bis ich heim komme und ich beabsichtige, den demnächst anzutreten. 'Bis gleich' ist gefühlt absehbarer als 'bis später'.
schluesselbund schrieb:Erst einmal stellt sich mir die Frage soll ich überhaupt mich noch melden.
Zweitens, wäre der Wartende überhaupt noch Wach.
Drittens, selbst wenn ich irgend wann in der Nacht heimkomme hätte ich immer noch keinen Schüssel. Selbst andern Tag fehlt mir der Schlüssel. Also ich hätte mich gar nicht gemeldet.
Ich empfinde es schon so, dass man sich meldet, wenn der andere einen rein lassen muss, weil ich ihm meinen Schlüssel gegeben habe. Da ist eine ungefähre Zeitangabe eine Frage des guten Benehmens.
schluesselbund schrieb:Aber wo ich dir zustimme ist, nicht gegen England - Spiel war lustig. Finde ich jetzt eine seltsame Ausdrucksform. Der Rest der sms enthält was Chris wissen sollte. Aber vielleicht war Frauke nur wichtig mitzuteilen nicht gegen England - Spiel war lustig mitteilen. Weil sie davon ausging Chris sei schlafen gegangen.
2006 hat man in SMS noch Zeichen eingespart, damit alles in eine Textnachricht passt.

"Komme später . Das Spiel war lustig. (Juhuu, wir spielen als nächstes) nicht gegen England (!). Hdgdl, bis später "

Warum nur dieses 'später'. Vielleicht weil sie eben doch noch vor hatte, jemanden - kurz- zu treffen ?
viperk schrieb:Und so wie Frauke beschrieben wurde, gehe ich davon aus, dass sie das auch getan hätte.
Da wie schon richtig gesagt, der Text auch nicht aus dem Pub verfasst sein kann (da sie ja nsvh Hause wollte), gibt es ja m.M. n. nur 2 Szenarien. Sie hat auf ihrem Weg wann auch immer wen auch immer getroffen und ist da ins Auto gestiegen und hat auf der Fahrt die SMS verfasst. War im Funkloch und die SmS ging erst in Nieheim raus. Klingt auch komisch...auch wenn man den leeren Akku bedenkt
Und da passt es eben:

-Sie war müde,
-sie wusste, Chris wartet und sie will nicht noch ewig weg bleiben
-aber die schreibt 'bis später', weil sie noch einen kurzen Umweg vor hat.
-Sie steigt zu jmd ins Auto, tackert die Nachricht an Chris raus, diese wird aber viel später zugestellt, weil der Akku wieder aus geht.


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

15.07.2019 um 22:25
@msbarnaby

Das wäre ein interessanter Ansatz, finde ich. Dass man überlegt, ob F. nicht trotz eigentlich leerem Akku nochmal versucht hat, eine Nachricht an Chris zu schicken. Möglicherweise wurde das Handy in Nieheim etwa 2 h später dann angeschlossen, vielleicht nur zur Kontrolle und das vom Mörder. Dabei wurde die SMS dann erst gesendet oder erst zugestellt.
msbarnaby schrieb:Sie steigt zu jmd ins Auto, tackert die Nachricht an Chris raus, diese wird aber viel später zugestellt, weil der Akku wieder aus geht.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.07.2019 um 22:26
...Dann entweder bekommt sie einen Akku geliehen bzw einfach ein Ladekabel und versendet um 0.49 die Nachricht unverändert selbst .
Weil sie es vll so locker sieht wie Chris ("nichts für ungut") und sich sagt, Text passt ja noch .

Oder es hat sich da schon dramatisch was verändert und der Täter schickt es so ab. Hätte dann aber u U. ja ihren PIN gebraucht..


melden

Mord an Frauke Liebs

15.07.2019 um 22:33
Nochmal die Frage... wenn doch alles so entspannt war, warum konnte Chris Frauke nach der SMS nicht erreichen (wenn ich es richtig in Erinnerung hab, versuchte er es doch?) und warum konnte Frauke, die bekannt war, dass sie viel am Handy war, keinen Anruf oder SMS von der Begleitung, mit der sie ja scheinbar in guter Stimmung unterwegs war, tätigen?


melden

Mord an Frauke Liebs

15.07.2019 um 22:39
Als Chris (nach der SMS) später fast eingepennt war, rief er sie an. Aber erreichte sie nicht, Handy aus. "Akku leer" dachte er und ließ die Zimmertür offen, damit er die Klingel hört, schlief dann ein.
Wach wurde er kurz nach 8 als Isabella ihn anrief, ob Frauke verschlafen hat. Erst da bemerkte er (gerade erst erwacht) dass Frauke nicht da war.
Nachzulesen in Crime


melden

Mord an Frauke Liebs

15.07.2019 um 23:19
Mister-X schrieb:Ich versuche, immer vom einfachsten Fall auszugehen - je mehr das "ausgeschmückt" wird, umso unwahrscheinlicher wird es.
Mister-X schrieb:Ergänzend möchte ich noch festhalten, dass ein Interpretieren sämtlicher Inhalte der SMS und Telefongespräche (Wortklauberei) sowie die Wortspiele mit Nieheim und Totengrund zu keinem Ergebnis führen werden.
Absolut und volle Zustimmung.
Mister-X schrieb:Eine soziale Phobie wäre eine schlüssige Antwort darauf.
Ich finde es immer schwierig bezüglich Täter Psyche und damit verbunden Krankheitsbilder für ein Verbrechen heran zuziehen. Und gerade Krankheitsbilder eignen sich sehr gut um etwas erklärbar zu machen. Weiter finde ich auch schwierig vergleiche anderer Taten heran zuziehen. Jeder Fall weist doch seine Eigenheiten auf.

Damit will ich keines Falls sagen, dass bei den Täter keine Störung vorliegt. Weiter, die meisten Täter werden auch von den Gerichtspsychiatern als voll Schuldfähig angesehen.


melden

Mord an Frauke Liebs

15.07.2019 um 23:42
schluesselbund schrieb:Ich finde es immer schwierig bezüglich Täter Psyche und damit verbunden Krankheitsbilder für ein Verbrechen heran zuziehen. Und gerade Krankheitsbilder eignen sich sehr gut um etwas erklärbar zu machen. Weiter finde ich auch schwierig vergleiche anderer Taten heran zuziehen. Jeder Fall weist doch seine Eigenheiten auf.
Das ist in der Tat so. Selbst wenn es Parallelen zwischen 2 Fällen gibt, so liegt doch jedem Fall eine eigene Geschichte zugrunde, die individuell zu dem geführt hat was passiert ist.

Na klar überlegt man wie der Täter ticken könnte. Alleine schon um das Unbegreifliche begreiflich zu machen. Man kann sich vielleicht dadurch ein diffuses Bild vom Täter machen. Sich vielleicht auch in die ein oder andere Entscheidung hineindenken.Aber eines darf man dabei nie vergessen: Wir wissen es NICHT und müssen akzeptieren, dass wir vielleicht nie wissen werden wieso das alles wie passiert ist. Daher kann und sollte hier niemand Anspruch auf die perfekte Erklärung erheben.

Und am Ende ist wahrscheinlich eh alles ganz banal...


melden

Mord an Frauke Liebs

15.07.2019 um 23:59
Liebe Community[/b

Im neuen "Stern-Crime" las ich über dieses traurige Schicksal von Frauke Liebs
Mir ist es auch ein Rätsel wie dieser Mörder oder falls es 2 sind mit einer solchen schweren Schuld leben können
So einer muss doch ein Herz aus Stein haben (oder eine multiple Persönlichkeit?)

Ich denke das der Exfreund Christos unschuldig ist.

In Crime wird auch ein Niels erwähnt;ein Mann dessen Freund Suizid begangen hat und Niels nahm dies seelisch sehr mit.
Er war ein guter Freund zu Frauke schreibt Crime,eine platonische Freundschaft da sie ihn wieder seelisch aufgebaut
habe.

Mich beschäftigen einige Fragen:

1.) Hat Fraukes Mutter mit Frauke am Telefon sprechen dürfen?

2.) Was denkt Ihr wäre geschehen wenn Christos oder Fraukes Schwester gesagt hätten sie würden gerne mit dem Mann reden bei dem Frauke ist? Und sie hätten gesagt das sie ihm Geld geben wenn er Frauke frei lässt?

3.) In der Presse wurde auch das psychopathische Höxter-Paar erwähnt;was denkt Ihr darüber;könnten die Fraukes Mörder sein?

4.) Seltsam ist das der oder die Verbrecher niemals im Hintergrund zu hören waren

In mir kam ebenfalls der Gedanke auf das es ein Chatfreund sein gekonnt hat..angenommen einer gab sich als junger Mann aus und beim Treffen kam ein wesentlich älterer Kerl oder einer der total anders aussah und Frauke war von seinem Erscheinungsbild schockiert....Aber trotzdem ist es seltsam das Frauke anrufen durfte und sagen das sie bald heimkommt....


Alles nur so Mutmaßungen..ich hoffe es von ganzem Herzen das dieser oder diese abscheulichen Mörder sich stellen oder durch"Zufall" gefunden wird und lebenslänglich in den Knast oder in die Psychiatrie kommen.

Etwas geht mir noch durch den Kopf:"Was bedeutet diese Aussage von Frauke" Ich kann nicht heim,ich lebe noch"


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 01:40
Lies dich erstmal ein, der Stern Crime Artikel ist alt.

Chris ist unschuldig, hat zweifelsfreie Alibis, u a auch, dass Karen bei einem Telefonat dabei war.

Genauso wurde Niels überprüft und hat Alibis, auch wurden Chatpartner überprüft - das kann man alles auch im Artikel selbst lesen!

Nein, es gab keine Anrufe, wenn die Eltern vor Ort waren.

Zum Thema Höxter gibt's den "Prüffall" , nutz die Suchfunktion oben.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 04:32
aquatikus schrieb:Von welchem Fall gehst du dann aus, dass der Täter F. das so hat schreiben lassen? Das würde bedeuten, der Täter wollte oder nimmt zumindest in Kauf, dass Chris noch länger wach bleiben musste.
Ich schätze halt, davon hätte doch keiner in der Situation was gehabt.
Es verschafft ihm Zeit, da ihn eventuell irritiert hat, dass FL keinen Schlüssel bei sich hatte, und jemand (also Chris) sie deshalb zeitnah erwartete.
TheBrokoly79 schrieb:Ein äusserst unvorsichtiger Täter. Wer gäbe ihm die Garantie, dass nicht just in dem Augenblick bzw. kurz nachdem er Frauke mitgenommen hat, Freundin Isabella anruft und sagt "Du Chris Frauke ist auf dem Weg nach Hause, sie müsste gleich bei dir sein da sie um XY gegangen ist...Ihr Akku war leer deswegen rufe ich dich an....sie hat XY vergessen (was wichtiges Geldbürse/Perso)" oder sonst was.
Und schwupp würde er schneller auffliegen können als ihm lieb war. Nicht er würde gleich auffliegen, aber zumindest hätte JETZT Chris gewartet da er ja dann wüsste dass Frauke jeden Moment eintreffen müsse und es dann doch nicht tat.
Wie wahrscheinlich war das? Und weshalb wäre er dann aufgeflogen? Es wäre nur klar gewesen, dass sie nicht mehr im Pub sitzt, aber wohl noch woanders ihren Spaß hat. Nicht zuletzt sind bis Sms-Versand zwei Stunden vergangen, in denen er auch hätte herausfinden können, dass Isabella und Chris keinen Kontakt zueinander hatten.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 07:12
msbarnaby schrieb:...Dann entweder bekommt sie einen Akku geliehen bzw einfach ein Ladekabel und versendet um 0.49 die Nachricht unverändert selbst .
Weil sie es vll so locker sieht wie Chris ("nichts für ungut") und sich sagt, Text passt ja noch .
sehe ich ganz ähnlich.

wir wissen doch gar nicht, wie FL formuliert und wie sie mit chris kommuniziert. wir wissen nur, dass die familie und chris davon ausgehen, dass FL die sms freiwillig geschrieben hat weil sie sich ganz typisch nach FL anhört. also scheint der text/inhalt schon irgendwie zu passen.

erst nach der sms und seinem einnicken, ruft er sie an weil er ja scheinbar interpretiert, es sei nun "später" und FL ist noch immer nicht da.

hätte er die sms von beginn an für seltsam gehalten, hätte er doch vielleicht direkt angerufen oder sich bei ihr gemeldet?


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 07:27
Also ich denke auch, dass Frauke den Täter kannte. Aber nicht sehr gut, wie hier schon oft erwähnt. Vielleicht durch die Ausbildung.
Er braucht nur vorgeben ihr was zeigen zu wollen, eventuell worüber sie unlängst sogar eine oberflächliche ganz banale Unterhaltung gehabt haben und sie so ins Auto locken oder einfach anbieten sie heimzuführen.

Ich habe gerade überlegt wo ich bedenkenloser ins Auto steigen würde, abgesehen von guten Bekannten. Also sicher mal eher zu einer Frau als zu einem Mann. Darum halte ich die Möglichkeit, dass es eine Täterin war nicht für so abwegig. Oder dass zumindest eine Frau mit im Auto saß, also es ein Pärchen war. Oder aber dass nur die Autolenkerin eine Frau war, die sie dann zum eigentlichen Täter brachte.

Aber auch zu jemandem wie zb dem Ausbilder/Chef/Professor/Doktor würde ich noch eher einsteigen.
"Komm lass mich dich schnell heimfahren, musst ja morgen wieder fit sein für die schule ;)) so auf die art könnte ich mir das vorstellen und im Endeffekt fuhr er mit ihr woanders hin.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 09:29
An einen Chatpartner hatte ich kurz auch gedacht, aber im Gegensatz zu F.‘s Handy konnte die Polizei deren PC ja kontrollieren nach ihrem Verschwinden. Dann hätten sie etwas in den Chatverläufen gefunden.

Meine Vermutung ist, dass F. jedoch mit demjenigen an dem Abend im Pub SMS ausgetauscht haben wird. Geht man nicht von einem zufälligen Überfall aus, wird der Täter gewusst haben, wo F. zu welchem Zeitpunkt war. Aus meinem Gefühl heraus: sie schrieb mit ihm über das Spiel, das sie im Pub schaute, erklärte, sie würde aber demnächst aufbrechen, und der Täter überlegte, sich zur geeigneten Uhrzeit, also eine halbe oder Dreiviertelstunde eher, auf den Weg zu machen, um mehr oder minder „zufällig“ dann auf ihrer Ecke zu sein. Oder er war es an dem Abend bereits.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 10:06
msbarnaby schrieb:Und da passt es eben:

-Sie war müde,
-sie wusste, Chris wartet und sie will nicht noch ewig weg bleiben
-aber die schreibt 'bis später', weil sie noch einen kurzen Umweg vor hat.
-Sie steigt zu jmd ins Auto, tackert die Nachricht an Chris raus, diese wird aber viel später zugestellt, weil der Akku wieder aus geht.
msbarnaby schrieb:Intuitiv empfinde ich die SMS als authentisch, wie Chris es auch empfunden hat.
Einzig ein Wort stört mich, das " später " ".
Man sollte m.M.n. folgendes in Betracht ziehen:

Die SMS war mit Blick auf die Situation inhaltlich zutreffend, weil es (i) bereits 0:49h war und man mindestens 40 Minuten Fahrt vor sich hatte nach PB. FL hatte (ii) gar keine andere Wahl als sich bei Chris zu melden, da er noch mindestens bis 1:30h wach bleiben musste, wenn sie noch in die Wohnung wollte.

Es scheint mir daher sinnvoll anzunehmen, dass man sich gerade von Nieheim aus auf den Rückweg machte. Man hatte scheinbar das "Programm" (was immer das war) erledigt und nun war abzusehen, dass man in einer runden Dreiviertelstunde vor der Haustür ankam. Chris musste informiert werden. Aber man schwieg sich über die Umstände aus. Chris konnte denken, was er wollte.

Man kann nun darüber diskutieren, ob FL nicht schon im Pub eine SMS an Chris hätte schreiben können, dass sie nun kommt. Die Möglichkeiten hätte sie gehabt mit dem Akku von Bella. Aber wir wissen, dass FL dies nicht tat. Warum nicht? Vll. weil es noch zu früh dafür war?

Bella äusserte sich im Crime-Artikel so, dass "gleich nach dem Spiel ist sie abgehaun". Für mich klingt das der Formulierung entsprechend nach einem kurzen, eher eiligen und zugleich bestimmten Abschied. Auch wenn man nicht jede Formulierung auf die Goldwaage legen sollte, aber für mich stellt die so oft zitierte Müdigkeit von FL (was wir lediglich als Eindruck von Bella geschildert bekamen) einen Widerspruch zum anschließenden Ausflug dar.

War wäre denn, wenn man dieses "sie gähnte oft" anstelle von "FL war müde" (Bellas Deutung) in "FL war im Pub langweilig" umdeutet?


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 20:11
aquatikus schrieb:Meine Vermutung ist, dass F. jedoch mit demjenigen an dem Abend im Pub SMS ausgetauscht haben wird.
Diese SMS Verbindungen wird man "ausermittelt" haben, über den Provider. Es sei denn, sie hatte ein fremdes Handy benutzt. Die Freundin z. B. hatte ja das gleiche, so dass man irgendwann die Akkus tauschte. Aber selbst das wird man in Erwägung gezogen und geprüft haben.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 20:57
mlaska schrieb:Die SMS war mit Blick auf die Situation inhaltlich zutreffend, weil es (i) bereits 0:49h war und man mindestens 40 Minuten Fahrt vor sich hatte nach PB. FL hatte (ii) gar keine andere Wahl als sich bei Chris zu melden, da er noch mindestens bis 1:30h wach bleiben musste, wenn sie noch in die Wohnung wollte.
Im ersten Moment überzeugt mich dieser Gedanke. Aber hätte man hier noch Bezug auf das Spiel genommen? Das war doch schon "kalter Kaffee" und sicher keine SMS Meldung mehr wert, es wirkt mMn ziemlich retro und vielleicht sogar etwas frech, das Spiel um 00:49 mitten in der Nacht ggü. Chris überhaupt noch zu erwähnen. Das Spiel interessierte zu diesem Zeitpunkt keinen. Man hätte doch eher geschrieben: "Sorry wird etwas später als geplant leider. Bis später." Oder ähnlich. Deshalb passt die SMS mMn eigentlich nur genau nach dem Pub Besuch. Es hat sich etwas ergeben, dass ihr es gewiss erscheinen lässt, nicht in 15 min zu Hause zu sein, vielleicht auf dem Weg, so gegen 23:15. Sie trifft jemanden, sie gibt noch eben Bescheid. Der Akku hatte sich etwas erholt, aber "verabschiedet" sich, bevor die SMS versendet wird. Die Fahrt geht nach Nieheim, ca. 45 min. Es ist 00:00 in Nieheim, das Handy wird an ein passendes Ladegerät gehängt. Womöglich hatte der Täter zum Tatzeitpunkt oder vorher das gleiche Nokia Handy! Nach weiteren ca. 50 min wird das Ladegerät vom Nokia Handy, vielleicht nach dem "Programm" in Nieheim, wieder abgenommen und nur eingeschaltet. Frauke gibt die PIN ein oder der Täter läßt sie sich von Frauke geben, um die PIN zu validieren. Direkt nach PIN Eingabe versendet die SMS sich selbständig. Vielleicht war das noch nicht mal geplant, weil weder Frauke noch dem Täter klar war, dass noch eine SMS auf Versand wartete. Dies ist nur meine Meinung, es gibt natürlich weitere Möglichkeiten.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 21:08
Hier ein kurzes Zwischenergebnis zu den "Handytests":

Fall 1 - Akku während der SMS-Versendung entfernen --> SMS geht nicht raus und wir vom Telefonspeicher gelöscht.

Fall 2 - Akku soweit leer, dass er beim SMS-Versenden ausgeht --> siehe Punkt 1

Diese Szenarien können nicht dazu geführt haben, dass die SMS verspätet abgesendet wurde! Im Wesentlichen liegt das am Speicher des Mobiltelefons!

Bei Netzüberlastung geht die SMS nicht raus und bleibt im Postausgang. Sobald das Netz frei ist, wird die SMS versendet - hierzu muss ich noch Tests durchführen!

Wenn wir von Netzüberlastung sprechen, beziehen wird dass auf die Überlastung der Funkzelle, in der das Mobiltelefon eingeloggt ist - sowas kann vorkommen, dauert aber normalerweise nicht lange.

Zwischen Pub und Nieheim liegen ca. 15 Funkzellen - also sicher an die 10 Handover. Hier könnte die SMS nur "intern" am Handy hängen geblieben sein, was ich mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließe.

Die SMS dürfte daher tatsächlich in Nieheim VERFASST und GESENDET worden sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 21:16
@Mister-X
Dann ist das Kapitel nun auch geklärt.
Danke für die Tests.


melden

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 21:44
@Mister-X auch wenns hier schon "Kritik" gab...mag ja sein, dass das alles im Endeffekt zu nichts führt.
Aber danke dir an dieser Stelle trotzdem für deine Mühe.
Mister-X schrieb:Hier ein kurzes Zwischenergebnis zu den "Handytests":
Fall 1 - Akku während der SMS-Versendung entfernen --> SMS geht nicht raus und wir vom Telefonspeicher gelöscht.
Fall 2 - Akku soweit leer, dass er beim SMS-Versenden ausgeht --> siehe Punkt 1
Du hattest ja vor einigen Seiten nach weiteren Test Vorschlägen gefragt.
Fall 3. würde mich mal noch interressieren: Akku geht soweit runter, dass eben das Handy ausgeht...etwa halbe Stunde (oder gern länger) abwarten, checken ob es dann überhaubt angeht..wenn ja dann versuchen schnell ne SmS zu tippen/senden.
MFG


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

16.07.2019 um 22:15
Mister-X schrieb:Fall 1 - Akku während der SMS-Versendung entfernen --> SMS geht nicht raus und wir vom Telefonspeicher gelöscht.
Was passiert, wenn die SMS versendet wird und direkt nach Drücken des Senden Knopfes der Akku entfernt wird (um zu simulieren, dass danach der Akku zusammenbricht)?
Mister-X schrieb:Zwischen Pub und Nieheim liegen ca. 15 Funkzellen - also sicher an die 10 Handover. Hier könnte die SMS nur "intern" am Handy hängen geblieben sein, was ich mit hoher Wahrscheinlichkeit ausschließe.
Angenommen, es gab eine Verzögerung bei der SMS Nachrichtenzentrale von sagen wir 5 Minuten, d.h. normal wäre 5 Min nach Abschicken die SMS versendet worden. In dieser Zeit leerte sich der Akku vollends, sagen wir nach 3 Minuten, also 2 Minuten, bevor sie versendet worden wäre. Nehmen wir weiter an, im Auto bestand keine Lademöglichkeit. Dann sind die 15 Funkzellen dazwischen irrelevant. Für den Versand muss das Handy eingebuchtet sein, damit das Protokoll (war schon mal vorher gepostet) mit den notwendigen Variablen gefüllt werden kann. Dazu gehört auch die Absende Funkzelle. Oder habe ich das falsch verstanden?


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt