Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Frauke Liebs

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:13
sören42 schrieb:Die Aussage, es sei eine Interpretation, ist bereits eine Interpretation. Es gibt keinen Anlass, ein gemeinsames Gedächtnisprotokoll von zwei Ohrenzeugen umzuinterpretieren.
Wir wollen doch fair bleiben. Ganz allgemein gesprochen, sind Zeugenaussagen bzw. Erinnerungen oftmals falsch, obwohl die Zeugen nur die besten Absichten haben. Wie gesagt, ich sage das völlig allgemein ohne Bezug auf diesen Fall. Das ist ein allgemeines Faktum. Aber insofern sollte man hier kritische Bemerkungen nicht gleich ad absurdum führen bzw. sogar als Beleidung auffassen.


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:14
redsherlock schrieb:"ironisch"
Du interpretierst diesen Teil ihrer Aussage als ironisch? Sag bitte, es ist nicht dein Ernst..


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:15
birkensee schrieb:Aber diese Interpretierbarkeit ändert nichts an der klaren Aussage "Das geht nicht, ich lebe noch" und ihrer Bedeutung.
Über die Bedeutung des Gesagten kann man offensichtlich geteilter Meinung sein. Siehe oben. Eine Interpretation ist eine Interpretation ist eine Interpretation.
sören42 schrieb:Wie wäre es, wenn Du Dir in Zukunft wenigstens mal die Quellen durchliest? Man darf schon erwarten, dass sensibel und respektvoll mit diesem Thema umgegangen wird.
Wie wäre es, wenn man diesen - ich wiederhole gerne - pseudomoralischen Rigorismus einfach mal beiseite lässt und sich ganz unemotional auf die bare facts konzentriert. Das machen übrigens auch Ermittler so. Die gehen auch nicht tränenaufgelöst durch die Gegend, sondern halbwegs unvoreingenommen.

Und dieses "Informier Dich erstmal, dann musst Du zwangsläufig meiner Meinung sein" ist ärgerlich.
sören42 schrieb:Es gibt keinen Anlass, ein gemeinsames Gedächtnisprotokoll von zwei Ohrenzeugen umzuinterpretieren. Statt Interpretation könnte hier auch stehen, "Manipulation", nicht wahr?
Nein, könnte es nicht, ich interpretiere ja auch nicht die Interpretation der beiden Ohrenzeugen, sondern das Gesagte. Was mir in schriftlicher Form als Gedächtnisprotokoll vorliegt. Das ist keine Bibel und selbst die ist interpretierbar. Es handelt sich hier um eine Zeugenaussage, keinen unerschütterlichen Beweis. Und Zeugenaussagen können falsch sein. Ohne dass dahinter eine böse Absicht steht. Muss man das in einem Krimiforum wirklich erklären?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:18
sören42 schrieb:Du interpretierst diesen Teil ihrer Aussage als ironisch? Sag bitte, es ist nicht dein Ernst..
Ich habe doch gar nicht geschrieben, dass ich es so interpretiere. Nur, dass ich das *auch* als Möglichkeit sehen *könnte*.

Ich verstehe wirklich nicht, warum hier momentan für alles nur noch eine feste Theorie erlaubt sein "darf".


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:21
BoobSinclar schrieb:Die gehen auch nicht tränenaufgelöst durch die Gegend
Wer geht tränenaufgelöst durch die Gegend? Wer hat das wann gepostet bzw. wie kommst du überhaupt darauf? Und was hat das mit den EB zu tun?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:24
Ich habe das Gefühl, dass momentan hier die Emotionen hochkochen und rationale Argumente derzeit kaum möglich sind.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:24
Als einfaches Mitglied dieses Topics würde ich gerne alle um Sachlichkeit ersuchen und sich wieder auf das Wesentliche, SPRICH AUF DEN FALL, zu konzentrieren und nicht wer, was wie gemeint hat...Vielen Dank.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:25
Mal ab von den Protokollen, wir müssen ja irgendwie nach vorne kommen, hatte das Handy von Chris nun eine Aufnahmetaste wie von @bura007 beschrieben? Und wo steht das, welches Modell es war?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:25
sören42 schrieb:Wer geht tränenaufgelöst durch die Gegend?
BoobSinclar schrieb:Das machen übrigens auch Ermittler so.
Ermittler unterliegen keinem moralischen Rigorismus, die gucken, was ist und was sein könnte. Ohne falsche Rücksichten zu nehmen.

Jedesmal, wenn man hier irgendwas sagt, was das Betondenken leise in Frage stellen könnte, kommt die Moralkeule. Das ist weder sinnvoll, noch konstruktiv, das ist einfach ärgerlich. Zumal es diese betonfesten Beweise gar nicht gibt. Es gibt Annahmen. Mehr nicht.

Und es gibt Aussagen über eine 21-jährige Frau. Die nichts beweisen. Oder stelle ich mich als Mutter in die Öffentlichkeit und sage, meine Tochter ist ein bisschen durchgeknallt? Eher nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:32
Um nicht missverstanden zu werden: mich berührt dieser Fall auch sehr emotional, und ich finde es mehr als traurig, dass eine junge Frau, die sicherlich voller Pläne war, hier so sinnlos ums Leben kam. Deswegen wünsche ich mir sehr sehr sehr, dass dieser Fall noch aufgeklärt wird, auch wenn es Frauke nichts mehr nützt, und auch wenn Mord vermutlich nicht mehr nachweisbar sein wird. Aber es bringt nichts, wenn hier aus so einer Emotionalität heraus nur noch Scheuklappen angelegt sein dürfen. Nein, wir müssen offen für viele Möglichkeiten sein. Ich hoffe so sehr, dass die neue Cold Case Truppe des LKA hier sehr offen und unvoreingenommen an diesen Fall heran gehen wird.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:40
@redsherlock
redsherlock schrieb:Wir wollen doch fair bleiben.
Das ist ein guter Ansatz.
redsherlock schrieb:Ganz allgemein gesprochen, sind Zeugenaussagen bzw. Erinnerungen oftmals falsch, obwohl die Zeugen nur die besten Absichten haben. Wie gesagt, ich sage das völlig allgemein ohne Bezug auf diesen Fall. Das ist ein allgemeines Faktum.
Zeugenaussagen sind öfter falsch, wenn das zu bezeugende Ereignis schon länger zurückliegt oder nur flüchtig wahrgenommen wurde. Beides trifft auf ein Gedächtnisprotokoll, das diesen Namen verdient, nicht zu.
Da es nicht sinnvoll bezweifelt werden kann, dass Chris und die Angehörigen sofort nach den Telefonaten die Kripo benachrichtigten, ist davon auszugehen, dass die Gedächtnisprotokolle im Anschluss an die Gespräche gefertigt wurden. Jeder halbwegs gebildete Mensch, der den Inhalt eines sehr wichtigen Gesprächs schriftlich festhalten will, weiß, dass er das möglichst ohne Zeitverzögerung tun sollte.
Chris war außerdem Student. Während eines Studiums (jedenfalls an einer Uni) ist es üblich, in Vorlesungen mitzuschreiben. Und das schärft die Fähigkeit des konzentrierten Zuhörens und des schriftlichen Fixierens des Gehörten.
redsherlock schrieb:Aber insofern sollte man hier kritische Bemerkungen nicht gleich ad absurdum führen bzw. sogar als Beleidung auffassen.
Auch hier wäre Fairness angebracht: jene "kritischen Bemerkungen" sind leider bloße Behauptungen, die eine Begründung schuldig bleiben oder Fakten in einer unhaltbaren Weise "umzudeuten" versuchen. Und deshalb sollte man solche Bemerkungen allerdings ad absurdum führen
(Hier die Definition des Dudens: "etwas, (selten:) jemanden ad absurdum führen (bildungssprachlich: das Widersinnige, die Sinnlosigkeit von etwas nachweisen, die Unsinnigkeit von etwas aufzeigen; jemanden des Widersinns seiner Behauptung o. Ä. überführen)


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:45
@birkensee
Du braucht mir hier nicht mit einer Dudendefinition zu kommen. Ich weiss schon, was das heisst. Allerdings sehe ich nicht, dass Deine lang ausgebreiteten Argumente und Theorien das einzige Wahre sind und alles andere als widersinnig zu gelten hat. Bleib doch bitte mal auf dem Teppich.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:51
@BoobSinclar
Es gibt keinerlei Indizien dafür, dass Frauke bis zum dritten Anruf freiwillig weg war. Du unterstellst einer jungen, als zuverlässig geltenden Frau, dass sie nachts, müde nach einem Pubbesuch und der Ankündigung nach Hause zu gehen, weil Chris dort wartet, dass sie freiwillig ohne Geld, Handyakku, Wechselkleidung und mit voller Absicht ihre Familie und Freunde in Angst versetzend, mal eben paar Tage freiwillig verschwindet... und dann noch paar Tage später ist sie tot...
Und dass sie "bisschen durchgeknallt" gewesen sein könnte, ist geschmacklos


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:55
abberline schrieb:Und dass sie "bisschen durchgeknallt" gewesen sein könnte, ist geschmacklos
Ja, ich finde auch, diese Bemerkung hätte nicht sein müssen.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:56
BoobSinclar schrieb:Ermittler (...)gucken, was ist und was sein könnte
Mit Ermittlern möchtest du dich also messen. Für dich also ein Griff nach den Sternen. Aber egal, vielleicht einfach mal sachlich bleiben und die Emotionen weg lassen? Sicher eine gute Grundlage für Ermittlungsarbeit, frag mal einen Ermittler..

Können wir solche Einlassungen
BoobSinclar schrieb:Oder stelle ich mich als Mutter in die Öffentlichkeit und sage, meine Tochter ist ein bisschen durchgeknallt?
jetzt mal sein lassen und weiter machen? Ich mache nur darauf aufmerksam, dass solche Aussagen wie diese hier ggf. auch strafrechtliche Relevanz entfalten können. Und dass die EB diese vor einem solchen Hintergrund leicht zurückverfolgen können. Zumal sie durch nichts, aber auch gar nichts, belegt sind. Belege, übrigens ebf. Grundlage für Ermittlungsarbeit, bei Dir leider Fehlanzeige, dies nur am Rande.


melden

Mord an Frauke Liebs

13.08.2019 um 23:58
Zu Chris Handytyp hab ich auch noch nichts gelesen, wo ist das denn kommuniziert worden? Gab es diese Funktion damals schon? Wüsste jetzt nicht, ob mein Handy das hätte.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.08.2019 um 00:01
BoobSinclar schrieb:Es handelt sich hier um eine Zeugenaussage, keinen unerschütterlichen Beweis. Und Zeugenaussagen können falsch sein. Ohne dass dahinter eine böse Absicht steht. Muss man das in einem Krimiforum wirklich erklären?
Und wie wahrscheinlich ist es, dass alle Aussagen, zumal sie sinngemäß alle gleich sind, falsch sind? Welche Beweise oder auch nur Indizien existieren denn für die Annahme der Gegenthese? Mit Ausnahme der persönlichen 1. SMS überhaupt keine. Diese Zeugenaussagen hätten wohl auch alle vor Gericht Bestand, und wären damit am Ende genau so gut wie eine Tonbandaufnahme.
BoobSinclar schrieb:Und es gibt Aussagen über eine 21-jährige Frau. Die nichts beweisen. Oder stelle ich mich als Mutter in die Öffentlichkeit und sage, meine Tochter ist ein bisschen durchgeknallt? Eher nicht.
Na klar, auf einmal ereilt sie eine urplötzliche Psychose, und zufällig ist ein Chauffeur zugegen, der diese erst mal selbstlos bedient, sie aber dann zum grausamen Ende führt.
Sämtliche deiner Behauptungen werden nicht mal von Indizien gestützt, aber weil für sämtliche anderen Thesen auch keine harten Beweise existieren, treffen die dann alle nicht zu, und die These, für die am wenigsten Substanz vorhanden ist, ist die zutreffende.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.08.2019 um 00:03
@abberline

Ich unterstelle gar nichts. Ich erwarte lediglich bei den ganzen Experten hier im Forum, dass sie ein kleines bisschen Abstraktionsvermögen besitzen.

"Ein bisschen durchgeknallt" ist mitnichten eine Aussage über F oder ihren Charakter, sondern bezieht sich beispielhaft lediglich auf meine Anmerkung, dass Charakteraussagen vom Umfeld zwar zurecht als richtig und stimmig empfunden werden können, aber keinerlei Aussagekraft für zukünftige Ereignisse haben. Meine Mutter würde mir auch einen excellenten Leumund ausstellen wollen, aber ich glaube kaum, dass sie einschätzen kann, in welchen Situationen ich wie reagiere, wenn ich das nicht einmal selbst einschätzen kann.

Mehr nicht.


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

14.08.2019 um 00:04
@BoobSinclar
Ich denke nicht, dass uns zusteht, dieses zu beurteilen.


melden
115 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt