Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Frauke Liebs

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 14:01
@alle
Ins Auto ist übrigens schnell jemand gezogen. Das kann absolut geräuschlos erfolgen, auch wenn es nicht freiwillig ist. Das kann insgesamt nur wenige Sekunden dauern, insbesondere wenn es bereits vorher geplant war, an welcher Stelle, jemand ins Auto gezogen wird. Ich habe es bereits in Südeuropa erlebt wie eine Frau nachts überraschend und unfreiwillig ins Auto plötzlich gezogen wurde. Dies ist ein Vorgang von wenigen Sekunden. Mir hat die Zeit zwar gereicht und ich konnte die Frau retten, weil ich stärker war als der Täter und direkt um die Ecke stand, aber normalerweise reicht die Zeit nicht, die Zeit reicht normalerweise auch nicht um gute Zeugenaussagen zu machen. Wenn Frauke schnell ins Auto gezogen wurde, war es schwierig, das zu bemerken, vor allem dann, wenn die Stelle vom Täter vorher genau geplant war. Aber auch ohne das.


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 14:13
Morgenstern123 schrieb:Aktion, Eskalation - ok. Doch warum führt er die Tat nicht gleich zu Ende? Statt dessen eine Woche Katz und Maus Spiel mit Anrufen und SMS? Damit läuft er doch ständig Gefahr entdeckt zu werden.
@Morgenstern123

Wir wissen ja nichts über die Umstände. Wir wissen nicht ob sie anfangs freiwillig oder unfreiwillig ins Auto stieg. Wir wissen nicht ob es ein Kumpel oder ein ihr völllig fremder war. Wir wissen nicht wann die Eskalation war und warum. Dass es dieses Ende nahm stand m.E. vorher gar nicht im Raum sondern ist das Ergebnis des Verlaufs der Woche. Wäre es von Anfang an die Absicht gewesen Frauke zu entführen und zu töten und das vorher geplant,hätten die Telefonate,Fahrten usw nicht stattgefunden.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 14:21
Egal ob es geplant, oder ungeplant war. Wenn er etwas schlimmes getan hat, dann kommt er aus der Sache nicht mehr raus. Ich denke für diese Erkenntnis braucht man keine Woche.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 14:24
Morgenstern123 schrieb:Ich denke für diese Erkenntnis braucht man keine Woche.
Möglicherweise sah der Täter das anders.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 15:07
acer66 schrieb:Wäre es von Anfang an die Absicht gewesen Frauke zu entführen und zu töten und das vorher geplant,hätten die Telefonate,Fahrten usw nicht stattgefunden.
Hallo Acer :>)

Ab wann gab es nach deiner Meinung kein freiwilliges Verbleiben?

Ich bin momentan bei dem Gedanken, dass von Anfang an keine Rückkehr von Frauke angedacht war.
Von der ersten SMS an geht es hauptsächlich darum, dass sie nach Hause kommt und jedesmal passiert nichts.

Nur mal so laut gedacht......,

wenn man fast jeden Tag erzählt, dass man zeitnah nach Hause kommt, wird man spätestens nach dem 2 Mal unglaubwürdig bzw. man gerät auch in Erklärungsnot, trotzdem wurde weiterhin gesagt, dass man zeitnah nach Hause kommt und das stellt man auch mit einer gewissen zeitlichen Angabe (gegen Abend, nicht so spät) in den Mittelpunkt.

Auch diese erste SMS verändert doch eigentlich rein gar nichts.
Ohne SMS wäre Chris vermutlich auch gegen 3 Uhr morgens eingeschlafen.
Die Polizei hätte auch nichts gemacht.

Wenn man Zeit gewinnen wollte oder Ablenken von irgendwas, dann wäre der Mittwoch morgen, also ab dem Zeitpunkt wo sie in der Schule und von Chris vermisst wurde, der richtige Zeitpunkt gewesen, aber da passiert nichts!


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 16:20
Sven1213 schrieb:Auch diese erste SMS verändert doch eigentlich rein gar nichts.
Ohne SMS wäre Chris vermutlich auch gegen 3 Uhr morgens eingeschlafen.
Die Polizei hätte auch nichts gemacht.
Glaub ich nicht. Wenn abends rein gar nichts gekommen wäre, dann hätte Chris rumtelefoniert und es wäre klar gewesen, dass sie auf dem Heimweg vom Pub verschwunden ist. Es gibt eindeutige Zeugen, dass sie heim wollte. Das hätte noch in der Nacht eine Fahndung auslösen können. Deshalb glaube ich auch dass es nicht geplant war, dass das scheiß Handy auf einmal keinen Saft hatte. Ich glaube die erste SMS sollte viel früher raus. Ich glaube, hätte die Polizei in der ersten Nacht recherchiert und wäre alle durchgegangen ca. 2-3h nach der Entführung, hätte man den Täter ermittelt. Jedenfalls ging der Täter davon aus.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 16:39
Kangaroo schrieb:Denke das Wissen dass es die Familie verstärkt beunruhigt reicht da schon.
Aber kann da nur mutmaßen.
Er könnte sich ja auch an der psychischen Qual FLs ergötzt haben, nur ist das eben ein komplett außergewöhnliches Motiv. Ein vorrangig sexuelles wäre das nicht.
Kangaroo schrieb:Das Stimmt schon.

Für mich ist weiterhin am Realistischten dass der Täter aus dem Pub stammt.
Aber auch dann war er doch vorbereitet? Dann war FL Zufallsopfer?


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 16:45
Sven1213 schrieb:Ab wann gab es nach deiner Meinung kein freiwilliges Verbleiben?
@Sven1213

Hi Sven mein guter ;)

In meiner favorisierten Version ist nach der SMS irgendwas aus dem Ruder gelaufen. Ob kurz nach der SMS oder vielleicht auf dem Heimweg weiß ich nicht. Für mich ist die SMS noch freiwillig.
Sven1213 schrieb:wenn man fast jeden Tag erzählt, dass man zeitnah nach Hause kommt, wird man spätestens nach dem 2 Mal unglaubwürdig bzw. man gerät auch in Erklärungsnot, trotzdem wurde weiterhin gesagt, dass man zeitnah nach Hause kommt und das stellt man auch mit einer gewissen zeitlichen Angabe (gegen Abend, nicht so spät) in den Mittelpunkt.
Das stimmt und es ist, wenn man es im ganzen betrachtet, unplausibel. Aber in diesen Momenten ging es eben nur um die Aktuelle Situation,um den aktuellen Moment. Eventuell lies man das behaupten,damit keine weiteren Fragen kommen.
Sven1213 schrieb:Auch diese erste SMS verändert doch eigentlich rein gar nichts.
Ohne SMS wäre Chris vermutlich auch gegen 3 Uhr morgens eingeschlafen.
Die Polizei hätte auch nichts gemacht.
Wenn man von der freiwilligen Version ausgeht,dann hat sie mit der SMS einfach ihre Pflicht getan und noch Bescheid gegeben dass es später wird. Früher war scheinbar nicht möglich zwecks plattem Akku.
Sven1213 schrieb:Wenn man Zeit gewinnen wollte oder Ablenken von irgendwas, dann wäre der Mittwoch morgen, also ab dem Zeitpunkt wo sie in der Schule und von Chris vermisst wurde, der richtige Zeitpunkt gewesen, aber da passiert nichts!
Das stimmt. Scheinbar wurde man erst aktiv als Berichte in der Presse kamen. Da wurde wohl jemand nervös.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 18:23
rayden schrieb:Aber auch dann war er doch vorbereitet? Dann war FL Zufallsopfer?
Definitiv.
Frauke Liebs stimmte von Typus und ich halte es für Realistisch dass der Täter gesehen hat das Frauke´s Handyakku leer war.

Ggf. sogar dass sie Chris ihren Schlüssel gab weswegen er letztendlich auch als Kontaktperson ausgewählt worden sein könnte.
Wir sprechen hier ja auch nicht von einem Zeitraum von zig Stunden. Frauke war ja nur wenige Stunden dort.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 19:09
Sven1213 schrieb:Wie kommt dann Frauke in das Auto eines Pubbesuchers, welcher ihr folgte?
Meine Vorstellung, er hat im Pub mitbekommen, dass sie weder Akku noch Schlüssel hatte. Er hat mitbekommen, dass
sie nach Hause gehen wollte (vielleicht ging sie noch mal auf Klo, schnackte noch kurz mit Isabella etc pp) und er ist schon raus.
kann ja unauffällig rausgeschlendert sein und sich irgendwo in Sichtweite verschanzt haben...und ist ihr dann nach...

wie sie dann in ein Auto gekommen ist, weiß ich auch nicht. Vielleicht stand es da irgendwo oder er hatte einfach Überzeugungskraft
sie noch zu überreden mit ihm zu seinem Auto zu gehen...

und wie schon erwähnt, ins Auto zerren kann superschnell und ohne Aufsehen gehen...

ps ich denke übrigens auch, dass er schon mehrfach am Ablageort war...


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 19:38
Ich hatte vor einigen hundert Seiten mal geschildert, was mir in jungen Jahren mal passiert ist.
Ich war in einer Praxis und zwecks Datenabgleich fragte, die Mitarbeiterin nach meiner aktuellen Handynummer. Ich nannte ihr meine Rufnummer oder sie sagte mir die vorhandene Nummer und ich bejahte, ganz genau, weiß ich es nicht mehr.

Jedenfalls als ich später auf dem Heimweg war, erhielt ich eine SMS.
Ein junger Mann fand mich wohl ansprechend und hat sich somit spontan meine Handynummer gemerkt und mich dann per SMS kontaktiert.

Ich fand die Situation absolut gruselig, weil ich in der Praxis niemanden wahr genommen habe außer die besagte Mitarbeiterin.

Ich halte es für durchaus möglich, dass es bei Frauke eine ähnliche Situation gab. Im Laufe des Tages oder im Pub.
Auf der Arbeit unterhielt sie sich vielleicht mit einem Patienten über das Spiel am Abend, ein anderer Patient oder Angehöriger, der Interesse an ihr hatte, fing Wortfetzen auf.

Oder im Pub. Jemand hatte Frauke unfaellig im Blick. Frauke und Isabel waren mit sich und dem Handy beschäftigt. Der jenige bekommt mit, wie Frauke Chris den Schlüssel gibt, wie Frauke den Akku tauscht und auch später wieder den leeren Akku an sich nimmt. Evtl. fiel auch ein wichtiger Eckpunkt zu Ihrem Wohnort.. Und schon, hat der Täter ziemlich viel relevante Angaben zu Frauke und ihrem Umfeld und zu den quasi perfekten Bedingungen (Akku leer, wenig Geld, kein Schlüssel)

Setzt euch mal eine Stunde in ein Café, eine Bar oder in die Bahn und lauscht einfach mal den
GESPRÄCHEN der anderen, es ist verblüffend wie viel Informationen man über manch Personen erhält.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 20:01
Ich glaube nicht, dass mit der Fahrt nach Nieheim irgendwer getäuscht wurde.
Da das Höxter Paar als Täter wegfällt und es in der Gegend ansonsten nicht mehrere ähnlich gestrickte gab/gibt, muss es sich ja um einen Täter handeln, der erstmalig agiert hat.
Setzt euch hinein in die Situation. Er hat soeben eine Person, in seine Gewalt gebracht (ob mehr oder weniger freiwillig oder komplett unter Zwang, ist nicht relevant), meint ihr, dass er dann erstmal daran interessiert ist, irgendwelche falschen Fährten zu legen?

Wer schrieb nochmal, dass man die Tat nicht als Ganzes sehen sollte? Meine Vorstellung dazu:

Er wird gefahren sein, raus aus dem Trubel zu einem Ort, wo er weiß, dass er erstmal nicht auffällt. In der Stadt ist zur WM an einem warmen Sommerabend einfach zu reges Treiben.
Frauke ist irritiert, dass er sie vielleicht nach Hause bringen wollte, aber nun Richtung Nieheim fährt.
Sie schildert ihn, dass Chris wach ist und auf sie wartet. Sie nicht einfach wortlos wegbleiben kann, am nächsten Morgen Schule hat. Der Täter sieht ein, dass es ohne SMS einfach nicht geht. Chris muss hingehalten werden, ansonsten wird er in der Nacht noch die Polizei rufen.
Der Täter ist selbst von der Tat an sich überrascht und auch überfordert, vielleicht auch einfach nicht der Hellste. Frauke hingegen clever, gelingt es in den kommenden Tagen immer wieder den Täter von weiteren Anrufen zu überzeugen. Der Täter macht ihr zwar Vorgaben, aber sie hat ihn soweit in der Hand, dass sie immer wieder telefonieren kann.
So geht es eine Woche gut, doch der Täter steht mehr und mehr unter Druck, auch kippt langsam das Verhältnis zwischen ihm und Frauke. Sie fordert immer resuluter, dass er sie frei lassen soll, der Täter hat zunehmend Panik vor den Konsequenzen.
Dann noch die Polizei, die recht zeitnah von Ortung spricht. Die Lage spitzt sich zu bis Frauke schließlich ihr Leben verliert, der Täter ist mit der Situation überfordert, denn schließlich hat er sich zuvor auch von Frauke lenken lassen. Also, gilt es jetzt nur noch möglichst schnell, die Leiche zu entsorgen.
Insgesamt schätze ich den Täter also als schwach ein, Frauke hatte ihn in gewisser Weise im Griff. So einer Person traue ich ein Handeln in einer ihm fremden Umgebung nicht zu.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 20:28
Nebelkind schrieb:Da das Höxter Paar als Täter wegfällt und es in der Gegend ansonsten nicht mehrere ähnlich gestrickte gab/gibt, muss es sich ja um einen Täter handeln, der erstmalig agiert hat.
@Nebelkind
Woher weißt du denn, das es in der Gegend um Paderborn keine Personen gibt, die ähnlich dem Höxter Paar gestrickt sind und bisher der Polizei nicht aufgefallen sind?


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 20:35
@F.Einstoff
So habe ich es nicht formuliert, natürlich kann es sein, dass es dort in der Gegend noch ähnlich tickende Menschen gibt. Aber bisher sind ja keine weitere Morde oder Entführungen ähnlicher Art in der Gegend bekannt.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 20:52
Jemand da draußen kennt die Wahrheit. Ich glaube fest daran, dass es mehr als eine Person ist. Fast 15 Jahre sind eine lange Zeit. Dinge ändern sich. Einstellungen und Lebenswege ändern sich. Es gibt mindestens einen Täter und es gibt ein Verbrechen. Frauke ist tot. Es quält das Hirn, dass wir keine Lösung haben. Es quält uns und es quält den Täter. Es ist nicht unvorstellbar, dass der Täter hier unter uns ist. Ich glaube weder an meine eigene Theorie, die der aufgenommenen Botschaften, noch an irgendeine andere. Die Welt ist ein infinitesimal kleiner Ort. Sie existiert zwischen der Vergangenheit und der Zukunft. Sie ist subjektiv und eine Frage der Wahrnehmung. Wir geben dem Leben damit Bedeutung, wie wir es leben. All unsere Ängste projizieren sich auf das große Unbekannte. Ich kann nur die Empirik glauben. Natürlich kann es eine Handlung im Affekt gewesen sein. Vielleicht war es das Böse. In der Regel ist es das aber nicht. In der Regel sind dumme Zufälle und merkwürdige Ereignisse der Schlüssel. Tausende Morde bleiben unaufgeklärt. Menschen verschwinden. Die Kontaktaufnahmen waren etwas Besonderes. Das kannte und kennt man so nicht. Hier existieren im Wesentlichen zwei Strömungen dazu. 1.) der Lustgewinn, 2.) die Verschleierung der Tat. Die Frage ist jetzt, was ist wahrscheinlicher. Ich glaube der Täter hatte und hat heute noch Angst. Ich glaube auch nicht an Schwarz oder Weiß. Ich glaube daran, dass der Täter schon überprüft worden ist und man ihn nur über die findet, die heute noch Schweigen. Vielleicht hat er seinen Zauber über die Mitwisser verloren. Vielleicht müssen wir ein Umfeld schaffen, in dem sich Menschen, ohne Angst vor Konsequenzen, stellen können.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 21:13
@willybald
Wer glaubst du denn schweigt noch außer des Täters?


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 21:28
Die, die etwas wissen.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 21:30
@Nebelkind
Deine Einschätzung über den Tathergang teile ich voll und ganz. Und erstaunlich, mir ist mal ganz was ähnliches passiert wie Dir in der Arztpraxis. Scheint also oft vorzukommen. Ich frage mich, was in den Typen vorgeht, die finden sich noch schlau!
Trotzdem glaube ich, dass der Täter eine Vorgeschichte hat mit Frauke. Dass er Chris kennt und in irgendeinerweise zum Freundeskreis gehört.


melden

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 21:37
Nebelkind schrieb:Ich glaube nicht, dass mit der Fahrt nach Nieheim irgendwer getäuscht wurde.
Da das Höxter Paar als Täter wegfällt und es in der Gegend ansonsten nicht mehrere ähnlich gestrickte gab/gibt, muss es sich ja um einen Täter handeln, der erstmalig agiert hat.
Setzt euch hinein in die Situation. Er hat soeben eine Person, in seine Gewalt gebracht (ob mehr oder weniger freiwillig oder komplett unter Zwang, ist nicht relevant), meint ihr, dass er dann erstmal daran interessiert ist, irgendwelche falschen Fährten zu legen?

Wer schrieb nochmal, dass man die Tat nicht als Ganzes sehen sollte? Meine Vorstellung dazu:

Er wird gefahren sein, raus aus dem Trubel zu einem Ort, wo er weiß, dass er erstmal nicht auffällt. In der Stadt ist zur WM an einem warmen Sommerabend einfach zu reges Treiben.
Frauke ist irritiert, dass er sie vielleicht nach Hause bringen wollte, aber nun Richtung Nieheim fährt.
Sie schildert ihn, dass Chris wach ist und auf sie wartet. Sie nicht einfach wortlos wegbleiben kann, am nächsten Morgen Schule hat. Der Täter sieht ein, dass es ohne SMS einfach nicht geht. Chris muss hingehalten werden, ansonsten wird er in der Nacht noch die Polizei rufen.
Der Täter ist selbst von der Tat an sich überrascht und auch überfordert, vielleicht auch einfach nicht der Hellste. Frauke hingegen clever, gelingt es in den kommenden Tagen immer wieder den Täter von weiteren Anrufen zu überzeugen. Der Täter macht ihr zwar Vorgaben, aber sie hat ihn soweit in der Hand, dass sie immer wieder telefonieren kann.
So geht es eine Woche gut, doch der Täter steht mehr und mehr unter Druck, auch kippt langsam das Verhältnis zwischen ihm und Frauke. Sie fordert immer resuluter, dass er sie frei lassen soll, der Täter hat zunehmend Panik vor den Konsequenzen.
Dann noch die Polizei, die recht zeitnah von Ortung spricht. Die Lage spitzt sich zu bis Frauke schließlich ihr Leben verliert, der Täter ist mit der Situation überfordert, denn schließlich hat er sich zuvor auch von Frauke lenken lassen. Also, gilt es jetzt nur noch möglichst schnell, die Leiche zu entsorgen.
Insgesamt schätze ich den Täter also als schwach ein, Frauke hatte ihn in gewisser Weise im Griff. So einer Person traue ich ein Handeln in einer ihm fremden Umgebung nicht zu.
@Nebelkind
Ich stimme dir zu 100 Prozent zu. So könnte ich es mir auch am ehesten vorstellen. Der Täter ist für mich kein Genie, sondern hat eher zu oft "Glück" gehabt bis zum heutigen Tag.


melden
Anzeige

Mord an Frauke Liebs

14.02.2020 um 21:44
@FritzPhantom
@willybald
@Nebelkind

Absolut. Ich glaube auch, dass es einem Bezug zwischen Frauke und dem Täter gab, egal wie entfernt. Aber eben kein komplett fremder Täter und Frauke kein Zufallsopfer. Bei der Person, wie von @Nebelkind beschrieben, würde ich sogar vermuten, dass er es nicht geschafft hätte, das alles allein durchzuziehen und selbst wenn, dass er es irgendwann jmd erzählt hätte. Und wenn es nur mal im Vollrausch nach einer Kneipentour wäre. Die Leute in Fraukes Umfeld müssen einfach weiterhin wachsam bleiben. Das ist sicher schwer nach der langen Zeit. Aber ich heute noch könnte es Hinweise im Verhalten von jmd geben.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery empfiehlt
Brave
Browser
Ein neuer Browser, der deine Privatsphäre schützt und standardmäßig Werbeanzeigen blockiert.
ausprobieren
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt