Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Mord an Frauke Liebs

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

05.04.2020 um 21:19
Danke für Deine Antwort. Ich selbst habe nie in einem Krankenhaus gearbeitet, aber in der Gastronomie. Ich hatte insgesamt zwei Beziehungen zu Kollegen. Und vom unhöflichen Kunden, über zwei Stalker bis hin zu Eltern, die mir Schmuck und Geld boten, wenn ich ihren Sohn heiraten würde, war so ziemlich alles dabei. Eine Familie hatte mich zum Urlaub in ihr Heimatland eingeladen. Eine Aushilfe hatte mir Waffen, gefälschte Uhren und einen gefälschten Ausweis angeboten.

Und Leute, das alles in einem Eissalon! 😂

Es gibt nichts, was es nicht gibt!


melden

Mord an Frauke Liebs

05.04.2020 um 23:14
@Ideengeber85

Das ist heftig.
Ich kann natürlich nicht dafür sprechen wie es in ihrem KH zuging & wie aufgeschlossen sie gegenüber Kollegen/Patienten war.

Aber wenn sie betäubt wurde (oder zumindest Medikamente erhielt) würde das berufliche Umfeld für mich eben mehr Sinn ergeben als z.B. eine Kneipenbekanntschaft die sowas zufällig daheim hat oder problemlos so etwas beschaffen kann.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.04.2020 um 00:34
Also, was das Medikament angeht:
solange es kein BTM ist, stellt es auch für Azubis kein Problem dar, an Medis wie Tavor zu kommen.
Zumindest einzelne Blister fallen nicht auf.

Es ist aber auch nicht wirklich schwer, sich Tavor oder ein anderes Beruhigungsmittel verschreiben zu lassen. Die meisten Ärzte sind erschreckend schnell dabei, solche Medikamente aufzuschreiben.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.04.2020 um 23:04
Kuno426 schrieb:oder einer Mutter SMS zu schicken.
Da war die Frau aber schon längst tot.
Ideengeber85 schrieb:2. Der Anhänger ist meiner Meinung nach definitiv von einer Frau. Aber hätte sie ihn vorher schonmal getragen, wäre er den Angehörigen doch sofort bekannt vorgekommen.
Den Anhänger hatte sie selbst gekauft. Das ist geklärt.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.04.2020 um 21:37
Weiß jemand, ob es in Fraukes Arbeitsumfeld Ermittlungen gab? Vielleicht sogar Ergebnisse?


melden

Mord an Frauke Liebs

07.04.2020 um 22:16
@morgenstern123

Ich denke mal, wir dürfen uns getrost darauf verlassen, dass die Polizei sorgfältig ihren Job gemacht hat und mit allen Personen, die jemals mit Frauke in Kontakt standen, gesprochen hat.
Und die Ergebnisse, die stehen in den Akten.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.04.2020 um 22:38
Ich frage mich, ob es Eine Vorgeschichte gab oder wirklich von Fremden entführt und mit Gewalt festgehalten wurde.

Zur Todesursache konnte nichts mehr ermittelt werden wenn ich es richtig in Erinnerung habe...


melden

Mord an Frauke Liebs

08.04.2020 um 01:06
Zur Todesursache wurde nach dem Ausschlussverfahren ermittelt. Ausschließen konnte man offenbar erdrosseln, erschießen und mechanische Gewalteinwirkung:

Keine mechanische Gewalt gegen die Knochen. Keine Hinweise auf Stich- oder Schussverletzungen. Das Zungenbein war nicht gebrochen, das passiert häufig beim Erdrosseln. Vorstellbar ist, dass sie erstickt wurde.

Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/paderborn--das-mysterioese-verschwinden-von-frauke-liebs-6832006.html


melden

Mord an Frauke Liebs

08.04.2020 um 01:20
Die Polizei vermutet, Frauke wurde erstickt.
Quelle: Die Mutter, Frau Liebs.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.04.2020 um 22:57
Nun, wenn die Ergebnisse in den Akten stehen sollten, dann mag der Name des Täters, oder Täterin dabei sein. Nur wie das anscheinend oft der Fall ist, kann man diese(r)m nichts nachweisen. Schon gar nicht, wenn es sich um eine anerkannte Person, oder sogar Respektperson handelt. Erst recht nicht, wenn diese dann noch skrupellos und berechnend handelt. Wenn niemand von einem Bezug vom Opfer zum Täter/Täterin wüsste, würde es richtig kompliziert. Dann lässt sich auch kein Motiv finden.
Vielleicht war die Todesart Ersticken. Vielleicht aber auch die Anwendung von BTM, um einen "sanften" Tod zu erreichen. Warum auch immer.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.04.2020 um 05:33
Ideengeber85 schrieb:Keine mechanische Gewalt gegen die Knochen. Keine Hinweise auf Stich- oder Schussverletzungen. Das Zungenbein war nicht gebrochen, das passiert häufig beim Erdrosseln. Vorstellbar ist, dass sie erstickt wurde.
Ergänzend:
Es wurde keine toxische BTM Substanzen festgestellt.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.04.2020 um 11:42
morgenstern123 schrieb:Nun, wenn die Ergebnisse in den Akten stehen sollten, dann mag der Name des Täters, oder Täterin dabei sein. Nur wie das anscheinend oft der Fall ist, kann man diese(r)m nichts nachweisen. Schon gar nicht, wenn es sich um eine anerkannte Person, oder sogar Respektperson handelt.
Andeutungen in die Richtung, dass, sollte es sich um eine anerkannte bzw. Respektsperson handeln, anders ermittelt würde, sollte man unbedingt bleiben lassen. Das ist schlichtwegs eine böswillige Unterstellung.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.04.2020 um 12:06
@emz
@morgenstern123

Da Frauke vermutlich nicht zu "irgendwem" ins Auto stieg, sondern, sofern es keine gewaltsame Entführung durch Fremde war, eher zu einem Bekannten irgendeiner Art, hat Frauke dieser Person vermutlich vertraut.
Wann ist eine Person denn "anerkannt" und was macht es schwerer, dann etwas nachzuweisen? Dass der Täter kein Freak mit irrem Blick gewesen sein muss, dürfte klar sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.04.2020 um 23:45
abberline schrieb:Da Frauke vermutlich nicht zu "irgendwem" ins Auto stieg, sondern, sofern es keine gewaltsame Entführung durch Fremde war, eher zu einem Bekannten irgendeiner Art, hat Frauke dieser Person vermutlich vertraut.
Es bleibt doch auch hier bei einer Mutmaßung, die für mich keine Schlussfolgerung in nur eine Richtung erlaubt. Auch nach der öffentlich kommunizierten Einschätzung, dass man eine gewaltsame/unfreiwillige Entführung aufgrund der örtlichen Umstände ausschließt, bleibt letztendlich die Ungewissheit über den tatsächlichen Sachverhalt für mich weiterhin bestehen.
Auch können wir (die wir Frauke nicht kannten) einen Einstieg zu "irgendwem" nicht kategorisch ausschließen. Aber natürlich ist ebenso nicht auszuschließen, dass Frauke von einer Person abgefangen wurde, der sie vertraute.

Es gibt einfach bislang keine öffentlich bekannte Hinweise, die im Ansatz tendenziell in eine bestimmte Richtung deuten.

Wenn wir mal zwischen den Zeilen der kommunizierten Informationen lesen, dann liest man doch vielmehr "Wir wissen, dass wir nichts wissen". Und mehr wissen können wir daher auch nicht.

Zumindest ist das auch nach über 4000 Seiten angeregten und spannenden Gedanken mein Eindruck.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.04.2020 um 23:50
Ich dachte an eine Person, die ob ihrer gesellschaftlichen, beruflichen Stellung, kaum angreifbar sein wird. Es wagt sich vielleicht niemand, irgendetwas auch nur ansatzweise ins Spiel zu bringen. Was ja auch verständlich ist. Wer legt sich da schon gern einfach so mit jemanden an, wenn die Situation so verworren ist. Es gibt anscheinend keine wirklichen Hinweise, von Beweisen ganz zu schweigen. Eine Sache, von der niemand etwas weiß und deren Hergang im verborgenen liegt, ist halt kaum zu lösen.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.04.2020 um 00:00
morgenstern123 schrieb:Ich dachte an eine Person, die ob ihrer gesellschaftlichen, beruflichen Stellung, kaum angreifbar sein wird.
Spontan: Jene Person mag in diesen Verhältnissen einen Einfluss auf Zeugen aus dem direkten Umfeld haben, aber auf die Ermittler?
Hier müsste eigentlich insbesondere auch ein deutliche abweichendes Verhalten vom gewohnten Tagesablauf in der Ermittlung aufgefallen worden sein, sofern denn im Fokus.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.04.2020 um 06:30
AnNevis schrieb:Es gibt einfach bislang keine öffentlich bekannte Hinweise, die im Ansatz tendenziell in eine bestimmte Richtung deuten.
Hinweise in dem Sinne gibt es nicht. Aber nach allem uns bekannten kann, und wohl auch bei den Ermittlern bleibt nur von einer Wahrscheinlichkeit auszugehen. Um eine Wahrscheinlichkeitseinschätzung vor zu nehmen können folgende Punkte hilfreich sein.

Der Tagesverlauf vor dem Verschwinden von Frauke. Stadt pummel, zufälliger Besuch des Pub.
Frauke war eine junge Frau welche ihre Interessen zu wahren wusste.
Die Erkenntnisse der OFA
Weiter die gerichtsmedizinischen Auswertungen.

Aus der Wertung dieser Punkte ist meiner Auffassung nach wenig Erkennbares auszumachen was auf ein gewaltsame Entführung hinweist.

Und Falls ja, möchte ich gerne wissen, welche Punkt für eine Entführung sprechen.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.04.2020 um 11:27
morgenstern123 schrieb:Ich dachte an eine Person, die ob ihrer gesellschaftlichen, beruflichen Stellung, kaum angreifbar sein wird. Es wagt sich vielleicht niemand, irgendetwas auch nur ansatzweise ins Spiel zu bringen. Was ja auch verständlich ist.
Daran ist rein gar nichts verständlich.
Leben wir etwa in einer Bananenrepublik, wo Personen einer gehobeneren Gesellschaftsschicht lustig vor sich hinmorden können, ohne von unseren Behörden verfolgt zu werden? Welche exponierte gesellschaftliche Stellungen sollten die denn innehaben?
schluesselbund schrieb:Und Falls ja, möchte ich gerne wissen, welche Punkte für eine Entführung sprechen.
Sehe ebenfalls keinen Hinweis auf eine Entführung.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.04.2020 um 11:45
emz schrieb:Sehe ebenfalls keinen Hinweis auf eine Entführung.
Was ich dann noch vergessen habe, ist zu listen, dass keine Lösegeldforderung oder andere Forderungen eingingen. Was bei einer Entführung mit Sicherheit erfolgt wäre.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.04.2020 um 13:13
Ich meinte eher eventuelle Zeugen (welche im Vorfeld Beobachtungen gemacht hätten), die sich aber nicht mit einer rechtlich gut abgesicherten Person anlegen möchten. Die Behörden können nur in eine spezielle Richtung ermitteln, wenn es auch entsprechende Hinweise und u.a. Zeugenaussagen usw. gibt. Falls es keine gibt, oder (wenn doch) diese keine entsprechenden Angaben machen, wird es kompliziert. Sei es auch nur, weil vielleicht beobachtete Details für unwichtig gehalten wurden. Nicht genug, um den Fokus auf jemanden setzen zu wollen, der in der Hierarchie eventuell höher steht. Wer würde z.B. schon seinen Chef anschwärzen, weil es vielleicht einige unbewiesene Vermutungen, oder Getuschel auf dem Flur gibt? Und dann wäre noch ein Bezug zur eigentlichen Tat herzustellen. Sehr schwierig.


melden
243 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt