Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

82.701 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Aktenzeichen Xy, 2006 + 9 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

19.11.2020 um 22:09
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Gab es wirklich nur bei einer einzigen Person eine mit Beschluss durchgeführte Durchsuchung? Oder wie war dein Beitrag gemeint?
Sorry, Will natürlich keine Behauptungen aufstellen, es ist die einzige Person, wo öffentliche Berichte erfolgt sind.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.11.2020 um 22:11
Ich wüsste auch gern, wo die Interviews zu finden sind :)


melden

Mord an Frauke Liebs

19.11.2020 um 22:14
https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22341016_Mordermittler-Ralf-Oestermann-Ungeloeste-Faelle-sind-Niederlagen.html

Der zum Beispiel. Ich finde ihn sehr sympathisch. Strahlt eine zufriedene Ruhe aus wie ich finde. Also niemand, der überstürzt Behauptungen aufstellt. Man merkt ihm an, dass er seine Berufung gefunden hat.
Einmal Polizist, immer Polizist 24/7....
Mag vielleicht daran liegen, dass er mich sehr an jemand aus meinem Umfeld erinnert...

Ansonsten einfach mal Ralf östermann eingeben.
Er hat in vielen mordfällen ermittelt.... der bekannteste denke ich klar Höxter Bosseborn. Aber auch viele andere mordfälle hier in owl. Ich bewundere ihn für seine mentale Stärke


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.11.2020 um 22:32
Zitat von brettvormkopfbrettvormkopf schrieb:Der zum Beispiel. Ich finde ihn sehr sympathisch. Strahlt eine zufriedene Ruhe aus wie ich finde. Also niemand, der überstürzt Behauptungen aufstellt. Man merkt ihm an, dass er seine Berufung gefunden hat.
Einmal Polizist, immer Polizist 24/7....
Mag vielleicht daran liegen, dass er mich sehr an jemand aus meinem Umfeld erinnert...
Cool Vielen dank ich schaue ihn mal an...

Sagt mal ich bin gerade wieder auf das Bienenthema gestoßen... Ich weiß immer noch nicht ob noch Bienen aktiv gewesen sein können vom 27.06.2006 bis zum funddatum aber hat man die Bienenkästen überhaupt geprüft ? Also was da für Bienen mal gelebt haben ?

Wikipedia: Trigona (Gattung)#:~:text=Drei Arten, Trigona necrophaga, Trigona,ihren Zuckerbedarf auch nicht mehr

wäre mal interessant zu wissen...


melden

Mord an Frauke Liebs

19.11.2020 um 22:34
Zitat von brettvormkopfbrettvormkopf schrieb:https://www.nw.de/lokal/bielefeld/mitte/22341016_Mordermittler-Ralf-Oestermann-Ungeloeste-Faelle-sind-Niederlagen.html
Achso Durchgelesen hatte ich das schon das hatte ich schon gefunden... Ich dachte es gibt noch Videos dazu ...


melden

Mord an Frauke Liebs

19.11.2020 um 22:45
Zitat von sören42sören42 schrieb:Aber dass die Spurenlage am Auffindeort offenbar sehr "übersichtlich" ist, ist schon sehr auffällig.
Beurteilte der ermittelnde Kommissar verkürzt kommunizierend offenbar anders:
"Mir war gleich klar, dass es kompliziert wird. Die Leiche war skelettiert. Der warme Sommer, die Feuchtigkeit, dazu die Tiere."
Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/paderborn--das-mysterioese-verschwinden-von-frauke-liebs-6832006.html


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.11.2020 um 23:14
Zitat von AnNevisAnNevis schrieb:Beurteilte der ermittelnde Kommissar verkürzt kommunizierend offenbar anders:
@AnNevis
Du hast mich falsch verstanden. Mit "übersichtlich" meinte ich "dünn."
Zitat von brettvormkopfbrettvormkopf schrieb:Warum wurde dann ausgerechnet nur bei einer real existierenden Person ein Durchsuchungsbeschluss erlassen ?
Das stimmt so nicht. Wenn man diesen Thread durcharbeitet, weiß man, dass es mehrere Durchsuchungen gab. Schrauber, Umfeld, etc.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

19.11.2020 um 23:56
Zitat von sören42sören42 schrieb:Du hast mich falsch verstanden. Mit "übersichtlich" meinte ich "dünn."
Auch bei "dünn" steht doch die formulierte Einschätzung "Mir war gleich klar, dass es kompliziert wird." von Ralf Östermann der Beurteilung "auffällig wenig feststellbare Spuren" entgegen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 00:10
Zitat von AnNevisAnNevis schrieb:Auch bei "dünn" steht doch die formulierte Einschätzung "Mir war gleich klar, dass es kompliziert wird." von Ralf Östermann der Beurteilung "auffällig wenig feststellbare Spuren" entgegen.
@AnNevis
Nein, das widerspricht sich in meinen Augen nicht. Da Du das aber glaubst, zu erkennen, vielleicht magst Du einmal substantiiert erläutern, inwiefern Du das ableitest?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 00:46
Zitat von sören42sören42 schrieb:Nein, das widerspricht sich in meinen Augen nicht.
Erläutere das doch einfach entsprechend. Vielleicht erübrigt sich dann die Diskussion darüber:
Zitat von sören42sören42 schrieb:Da Du das aber glaubst, zu erkennen, vielleicht magst Du einmal substantiiert erläutern, inwiefern Du das ableitest?
Zur Erinnerung mein Kommentar zu deinem Beitrag:
Zitat von sören42sören42 schrieb:Aber dass die Spurenlage am Auffindeort offenbar sehr "übersichtlich" ist, ist schon sehr auffällig.
Zitat von AnNevisAnNevis schrieb:Beurteilte der ermittelnde Kommissar verkürzt kommunizierend offenbar anders:
"Mir war gleich klar, dass es kompliziert wird. Die Leiche war skelettiert. Der warme Sommer, die Feuchtigkeit, dazu die Tiere."
Quelle: https://www.stern.de/panorama/stern-crime/paderborn--das-mysterioese-verschwinden-von-frauke-liebs-6832006.html
Aus welchem Grund ist es deiner Meinung nach "schon sehr auffällig"?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 08:14
Zitat von sundrasundra schrieb:Ja nicht nur speziell, seine Formulierung geht sogar in die Richtung einen Täter vor Augen bzw. im Visier gehabt zu haben.
@sundra

Das habe ich so nicht verstanden.
Ist ja auch widersinnig. Wenn man "eindeutige Spuren" hat- und einen Täter im Visier, kann man ihn anhand der Spuren überführen.
Also entweder die Spuren haben nicht getaugt,- oder es war nicht der Täter.

Ich denke, man hat Anhaftungen gefunden, die den Raum ihrer Gefangenschaft eindeutig ermitteln lassen, wenn man den Täter hat.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 08:15
@AnNevis
Wenn es wenig Spuren gibt ("der warme Sommer, die Feuchtigkeit, dazu die Tiere"), dann wird es natürlich entsprechend aufwendig, doch noch verwertbare Spuren zu isolieren und zu sichern.

Inwieweit Du da einen Widerspruch ableitest (dünne Spurenlage und "es wird kompliziert"), diese Antwort bleibst Du dem Thread leider weiterhin schuldig. Da Du Deine Aussage, dass sich das widersprechen würde, auch auf Nachfrage nicht belegen kannst, denke ich, es gibt keinen Widerspruch. Im Gegenteil, das passt sogar sehr gut zusammen.

Wenn es eine dünne Spurenlage gibt, ist das meines Erachtens dahingehend auffällig, dass der Täter Spuren vermied.

Dabei war die Kleidung noch nicht mal zerrissen.
Es war keine Gewalteinwirkung auf die Bekleidung sichtbar. Keine Risse
(Stern crime).

Eine Liegezeit von maximal drei Monaten, selbst im Sommer, ist jetzt auch nicht extrem lang.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 08:46
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das habe ich so nicht verstanden.
Ist ja auch widersinnig. Wenn man "eindeutige Spuren" hat- und einen Täter im Visier, kann man ihn anhand der Spuren überführen.
Also entweder die Spuren haben nicht getaugt,- oder es war nicht der Täter.

Ich denke, man hat Anhaftungen gefunden, die den Raum ihrer Gefangenschaft eindeutig ermitteln lassen, wenn man den Täter hat.
Das sehe ich auch so. Es scheint Spuren zu geben, die einen Täter relativ klar überführen werden, wenn man ihn erst einmal benennen kann. Wenn man also Vergleiche machen kann.

Solange man aber diesen nicht hat, kann man die Spuren nicht vergleichen und hat daher leider nichts. Man hat höchstens Spuren, die andere Personen, die man bereits kennt, ausschliessen können. Das könnte auch der Grund sein, warum Personen aus Fraukes Umfeld, die man kennt, relativ schnell aus dem Kreis potentieller Verdächtiger ausgeschlossen werden konnten.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 09:03
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Das sehe ich auch so. Es scheint Spuren zu geben, die einen Täter relativ klar überführen werden, wenn man ihn erst einmal benennen kann. Wenn man also Vergleiche machen kann.

Solange man aber diesen nicht hat, kann man die Spuren nicht vergleichen und hat daher leider nichts. Man hat höchstens Spuren, die andere Personen, die man bereits kennt, ausschliessen können. Das könnte auch der Grund sein, warum Personen aus Fraukes Umfeld, die man kennt, relativ schnell aus dem Kreis potentieller Verdächtiger ausgeschlossen werden konnten.
Oder es ist möglich, bei bestimmten Personen die Spuren auch anders zu erklären. Nehmen wir mal FLs DNA. Z.B. in Chris's Auto oder Nielsens Auto würde man die zu Hauf finden. Chris und FL haben sich das Auto geteilt, ebenso war der Niels mit FL am Wochenende vorher picknicken. DNA von FL - gefunden bei irgendeinem unbekannten Dritten - wäre da ganz einfach viel mehr entlarvend. Genauso umgekehrt. "Unbekannte" Fasern an FLs Kleidung. Sicherlich aus ihrer Wohnung zu Hauf. Man muss, denke ich, neben den Spuren auch schauen, wie sie erklärt werden können oder könnten, wenn man eine Person im Blick hat. ggf. kommt es da auf ganz andere Tatsachen an.

Von daher wäre der Schluß "man hatte den Täter nicht im Blick" viel zu voreilig.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 14:08
Zitat von sören42sören42 schrieb:Eine Liegezeit von maximal drei Monaten, selbst im Sommer, ist jetzt auch nicht extrem lang.
Schau mal, auf YouTube Gibt es Videos, von Tieren die du per Zeitlupe beziehungsweise Schnelldurchlauf beobachten kannst wie sie verwesen.

Nach circa einer Woche, ist nichts mehr da vom Gewebe. Also wirklich nichts mehr. Nur noch Knochen. Selbst die Haut ist weg, die dicke Tierhaut, das Fell.

Und nach drei Monaten, ist vom Gewebe überhaupt nichts mehr da. Also gar nichts. Die Ermittler können froh sein dass sie verstreute Knochen gefunden haben.

Gerade in freier Natur ist es unglaublich, wie schnell ein Körper, egal ob Tier oder Mensch verwest.

Von den zwei vermissten Holländerinnen in Panama, haben sie nur noch einzelne Knochen gefunden.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 14:59
Wurde die Hose auf Urin geprüft?

Ein Wohnwagen oder LKW/Transporter macht ja auch durchaus Sinn.

Warum fährt der Entführer mit ihr rum?
Im einem einfachen Auto, kann man blitzschnell an einer Ampel
rausspringen.
Nur in einem Wohnwagen oder LKW/Transporter wäre dies nicht möglich.

Nur mal um eines Vorweg zu nehmen:
Um Mobil-Daten-Analyse aus dem Weg zu gehen, fährt man nicht nur nach Paderborn, sondern auch
sonstwohin.

Zu den Uhrzeiten (Anrufe/SMS) mit Hilfe von Überwachungsvideos (Gewerbegebiete), wo
ein Wohnwagen/Transporter/LKW auftaucht (immer derselbe), hätte man schon viel gewonnen.
Bei den Uhrzeiten, sollte nicht mehr soviel auf den Straßen los sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 15:14
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Nach circa einer Woche, ist nichts mehr da vom Gewebe. Also wirklich nichts mehr. Nur noch Knochen. Selbst die Haut ist weg, die dicke Tierhaut, das Fell.
Das hab ich schon mal gepostet. Ich kenne diese Bilder von verendetem Wild (Rehe, Wildschweine Damwild) aus direkter Anschauung, weil ich täglich im Wald bin, abseits der Wege.
Die Zerlegung, Zersetzung und Zerstreuung in der Natur geht wahnsinnig schnell vonstatten.

Mich wundert, dass Fraukes Kleidung unversehrt sein soll.
Bei einer Jeans kann ich mir das vorstellen, fester Stoff.
Bei einem Oberteil (T-Shirt) weniger. Aber es ist wohl so, denn nicht anders wird das dargestellt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 15:57
Zitat von brettvormkopfbrettvormkopf schrieb:Substanzen etc
Wären z.B. Substanzen gefunden worden, die im Krankenhaus u. ä. benutzt werden.
Was würde das genau beweisen. Nichts. Die Personengruppe wäre dadurch etwas eingegrenzt, aber es wären vmtl. noch weitere konkretere Beweise notwendig…

Auch interessant:
Gegenwärtig engen Fallanalytiker und Mordkommission den Festhalteort und den Kreis der potentiellen Verdächtigen weiter ein. Beim Vorliegen von Verdachtsmomenten sind die Wissenschaftler beim Landeskriminalamt in der Lage, durch Auswertung objektiver Spuren einen Beweis zu führen.
http://web.archive.org/web/20120221000625/http://www.hellweg24.de:80/news/2007/mordfall-frauke-liebs-erstes-ergebnis-der-operativen-fallanalyse-des-landeskriminalamts 12. Juni, 2007
Zitat von sundrasundra schrieb:oder es gab zwar Spuren, die aber im Endeffekt nicht ausreichend waren um den Täter wirklich dingfest zu machen

Ja, das eine ist der Tatverdacht und das andere ist einen Tatverdacht zweifelsfrei nachzuweisen.
Wenn man hier andere Fälle verfolgt, sieht man, wie schwierig dies sein kann, da die Beweise vor Gericht nicht ausreichen würden, obwohl manchmal vieles klar erscheint.
Zitat von sundrasundra schrieb:nicht nur speziell, seine Formulierung geht sogar in die Richtung einen Täter vor Augen bzw. im Visier gehabt zu haben.
In dem Zusammenhang finde ich die weitere Aussage Herr Östermanns auch sehr interessant:
Denn bis heute fehlt der mögliche und immens wichtige Zeuge, der Opfer und Täter gemeinsam gesehen hat. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass mitten in der Innenstadt niemand in der Nacht während der Fußball-WM gesehen hat, wem Frauke Liebs auf ihrem Weg zur Wohnung begegnet ist, sagt Östermann.
https://www.nw.de/nachrichten/thema/5007296_Nach-TV-Sendung-Neue-Hinweise-im-Mordfall-Frauke-Liebs.html?intl=slowl

(von mir unterstrichen)

Ein möglicher Zeuge, der Frauke mit dem Täter nach dem Spiel in der Nacht als sie verschwand gesehen hat, scheint extrem wichtig zu sein.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 16:00
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Bei einem Oberteil (T-Shirt) weniger. Aber es ist wohl so, denn nicht anders wird das dargestellt
Wenn’s viel Polyester enthielt, kann es so erklären?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2020 um 16:03
Zitat von waldkind7waldkind7 schrieb:In dem Zusammenhang finde ich die weitere Aussage Herr Östermanns auch sehr interessant:

Denn bis heute fehlt der mögliche und immens wichtige Zeuge, der Opfer und Täter gemeinsam gesehen hat. Es ist höchst unwahrscheinlich, dass mitten in der Innenstadt niemand in der Nacht während der Fußball-WM gesehen hat, wem Frauke Liebs auf ihrem Weg zur Wohnung begegnet ist, sagt Östermann.

https://www.nw.de/nachrichten/thema/5007296_Nach-TV-Sendung-Neue-Hinweise-im-Mordfall-Frauke-Liebs.html?intl=slowl

(von mir unterstrichen)

Ein möglicher Zeuge, der Frauke mit dem Täter nach dem Spiel in der Nacht als sie verschwand gesehen hat, scheint extrem wichtig zu sein.
Jou. heißt das. dass dieser Zeuge jemanden identifizieren könnte, der bereits auf dem Radar der Beamten mit Photo "aktenkunding" ist? Klingt für mich so.


1x zitiertmelden