Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.139 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

27.12.2020 um 21:11
Zitat von Neonweiss22Neonweiss22 schrieb:An der B64 kannste nicht ungesehen halten, an der L828 ist Verhältnismäßg viel Verkehr, weil dort alle, die von der B64 kommen und Richtung Herbram Wald, Willebadessen, Neuenheerse etc müssen herfahren. Wenn man da einfach 1, 2 mal abbiegt kommt man etwa zur Fundstelle wo nichts los ist.

Ausserdem könnte der Täter, wenn er denn eventuell auch aus Richtung Nieheim kommen würde und die B64 meiden wollte, auch aus Richtung Neuenheerse gekommen sein.
Aber gerade nachts ist doch recht wenig Verkehr, da hätte er eben in den Wald reinbiegen können, sowohl an der B64 und erst recht an der L828 mMn. Aber selbst auf der L817 hatte er bis Herbram-Wald bereits genug Möglichkeiten zur Ablage, fährt aber weiter daran vorbei. Aus Neuenheerse kommend hätte er dann aber die alte Ziegelei nehmen müssen, um zum Ablageort zu gelangen, und nicht über L828/817, wo sonst dasselbe Problem existiert.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.12.2020 um 22:29
Zitat von Frederick7Frederick7 schrieb:Auf der ganzen Wegstrecke der Landstraße gehen rechts und links Waldwege in den Wald hinein, ohne Schlagbaum und deutlich weiter rein, aber warum legt er sie in der Nähe der Straße und des Schlagbaumes ab?
Eine Erklärung war, dass der Weg zum Schlagbaum befestigt ist und so keine Reifenspuren entstanden.

Meine Erklärung ist, dass sich nur dort ein Bienenstock befand. Frauke war in einem Internetportal aktiv, das sich selbst als Bienenstock bezeichnete. Die User hatten Waben.

Für mich war FL nicht lieblos entsorgt, sondern mit Bedacht abgelegt. Die Tat war IMHO zunächst als Lektion gedacht, von der es nach der Vermisstenanzeige kein Zurück mehr gab oder sie musste wegen ihres Lebenswandels- vielleicht such als Stellvertreterin - sterben, vielleicht, weil sich der Täter anders nicht von ihr befreien konnte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.12.2020 um 23:15
Zitat von RaissaRaissa schrieb:Meine Erklärung ist, dass sich nur dort ein Bienenstock befand. Frauke war in einem Internetportal aktiv, das sich selbst als Bienenstock bezeichnete. Die User hatten Waben.
Hmmm, wäre möglich. Das spräche dann aber wieder für einen Ortskundigen, der vom Bienenstock wusste.
Dazu noch der Name „Totengrund“. Schon gruselig, dass er genau dort die Leiche ablegte.
Wenn er tatsächlich in solcher Bildsprache denkt und ggf. damit Botschaften übermitteln wollte, dann hatten die Anrufe sicher auch Elemente von Botschaften. Dieses dauernde Vertrösten, das nie eingehalten wurde, könnte dann auch ein Denkzettel an Frauke gewesen sein. Vielleicht nach dem Motto „Schau mal, wie toll das ist, wenn man immer hingehalten wird und seine Versprechen nicht einhält“.. Vielleicht fühlte sich der Täter von ihr ungerecht behandelt.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 01:26
@Glucke2
Guter Gedanke! Der Täter war von Frauke auf "später" vertröstet worden?
Auf ein Treffen, nicht mit ihrem Freundeskreis gemeinsam, sondern falls sie später noch Zeit und Lust hätte?
Auf ein Treffen, vllt, wenn sie wieder Single wäre? (Ich meine eine Antwort bei einem Date, wo sich einer ein Wiedersehen erhofft. Der Andere aber ablehnend! auf vllt später mal vertröstet.)

Die Ausrede "Noch nicht bereit für eine neue Beziehung" - aber dann erfährt der Täter, dass sie einen "anderen Neuen" trifft?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 05:49
Zitat von Frederick7Frederick7 schrieb:Ist weit hergeholt, aber es wurden hier okkulte Ereignisse nicht gefunden. In der Nähe und 26 Jahre zuvor gabe es etwas in der Nähe: https://www.google.com/amp/s/www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/bad_driburg/bad_driburg/7678624_Von-Satanisten-fast-zu-Tode-gequaelt.amp.html
Jedenfalls fand es nicht weit vom Ablageort statt. Wenn der dritte Beteiligte noch etwas jünger war, waren zwei der drei 2006 noch nicht zu alt in meinen Augen.


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 11:00
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Die Ausrede "Noch nicht bereit für eine neue Beziehung" - aber dann erfährt der Täter, dass sie einen "anderen Neuen" trifft?
Solche Ausreden treffen oft die vordergründig „netten Jungs“, unscheinbare hilfsbereite Nerds, Kumpeltypen, immer zur Stelle und heimlich verliebt, aber eben keine auf den ersten Blick interessanten „Bad Boys“.
Gab es vielleicht in Fraukes Umfeld einen Kumpel, der sie heimlich verehrte?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 12:44
Oder, wenn man nicht vom persönlichen Umfeld ausgeht, sondern bei dem Chatportal bleibt - vielleicht einer ihrer Chatpartner, der sich Hoffnungen machte aufgrund eines Flirts und der eine Abfuhr bekam.
Vielleicht war es schon zu einem Treffen gekommen oder man pflegte lockeren Schreibkontakt. Womöglich wusste er an dem Abend, wo sie sein würde..? Aber hätten solche kurzfristigen Schreibereien nicht von der Polizei aufgedeckt werden können?


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 14:06
Zitat von Glucke2Glucke2 schrieb:Gab es vielleicht in Fraukes Umfeld einen Kumpel, der sie heimlich verehrte?
@Glucke2
Wenn das bekannt wäre, dann wäre es ja nicht mehr heimlich. Und solage es heimlich ist werden wir es wohl nie erfahren.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 15:01
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Wenn das bekannt wäre, dann wäre es ja nicht mehr heimlich. Und solage es heimlich ist werden wir es wohl nie erfahren.
Aber vielleicht ahnte nur Frauke nichts von seinen Gefühlen. Es könnte durchaus jemand aus seinem Bekanntenkreis einmal etwas mitbekommen haben. Eine Verabredung, komisches Verhalten zur Tatzeit oder danach..


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 17:31
die Sache mit dem Bienenstock und den Waben...in einem Chat...war mir nicht bekannt.


dazu nie heim , Nieheim, und der Totengrund....


es schüttelt mich!


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 17:42
Möglicherweise hatte da jemand einen sehr speziellen Humor.
Zitat von VentilVentil schrieb:die Sache mit dem Bienenstock und den Waben...in einem Chat...war mir nicht bekannt.
Östermann sagte in einem Interview aber auch, sie hätten bei keinem der Internetbekannten das Gefühl gehabt " mit dem stimmt was nicht".


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 18:53
Zitat von VentilVentil schrieb:die Sache mit dem Bienenstock und den Waben...in einem Chat...war mir nicht bekannt.


dazu nie heim , Nieheim, und der Totengrund....


es schüttelt mich!
Mit dem Bienenstock hat mich eher belustigt.
Die Idee von @Raissa ist nicht schlecht, beziehungsweise so einen Zusammenhang zu sehen.
Ich bin aber nicht davon überzeugt.
Wenn dahinter eine Idee des Täter stecken würde, dann wäre sie dort aufgefunden worden.
Die Tanne (Fundort) liegt nicht weit, aber schon entfernter von dem ehemaligen Bienenstock.
Auch wenn ich da keinen Zusammenhang sehen möchte, so nagt an mir dieses Nieheim (nie-heim) und das der Fundort im Bereich einer Gegend liegt, welcher als Totengrund oder Todtengrund ortskundigen bekannt ist.
Ich kann mich einfach nicht damit abfinden, dass "alles" nur wieder ein Zufall sein soll.
Zumindest eine Gegebenheit davon, wird doch kein Zufall sein.

Der Ausgangspunkt liegt in Paderborn.
Es gebe unzählige Möglichkeiten, von wo eine vermisste Person sich telefonisch meldet und später tot aufgefunden wird, aber in diesem ganzen Ablauf, dann diesen Städtenamen zu haben und bei dem Fundort diese Bezeichnung, halte ich in dieser Kombination für kein Zufall.

Ich habe diesbezüglich in Betracht gezogen, dass es sich bei diesem Täter um einen Pedanten handelt.
Das Nieheim als Ort der ersten SMS öffentlich gemacht wird, könnte der Täter nicht wissen, aber vielleicht war dieses Nieheim (nie Heim) nur für den Täter wichtig, denn seit dieser SMS kam sie nie Heim, obwohl sie es fast täglich sagte oder schrieb.

Auch das sie sich exakt eine Woche später, anzunehmen sogar auf die Stunde genau meldete, fand ich auffällig.
Mir kam das so vor, als gäbe es da einen zeitlichen Ablauf, welche genau eingehalten wurde.

Wenn man sich die Persönlichkeit eines Pedanten vor Augen hält, vielleicht fällt euch noch ein anderes Beispiel ein.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 19:00
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Ich habe diesbezüglich in Betracht gezogen, dass es sich bei diesem Täter um einen Pedanten handelt.
Ein Pedant mit Sendungsbewusstsein.
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Wenn man sich die Persönlichkeit eines Pedanten vor Augen hält, vielleicht fällt euch noch ein anderes Beispiel ein.
Das wäre?


melden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 21:15
Zitat von raydenrayden schrieb:Insofern ist das für mich nur eine realistische Konstellation, wenn (einer) der Täter irgendwo am Heimweg wohnhaft war.
Darauf wollte ich noch hinaus.
Kann auch sein, dass jemand anderes dieses mal angedacht hatte.
Das liegt einige Jahre zurück, aber da gab es unterschiedlichste Fälle, wo Frauen festgehalten wurden und der Täter sie auf dem Weg nach Hause in betrügerischer Absicht angesprochen hat und sie danach festgehalten hat.
Natürlich haben die nie telefoniert, aber fast allesamt sind mit ihren "Peiniger", sexueller Hintergrund, zeitnah mit diesem unterwegs gewesen und fast alle, per Fuß:
Der Täter wohnte dabei im Bereich oder auf dem direkten Rückweg.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 22:22
Dieser Bienenstock mit Biene Maja ist auch wieder total
die Verschwörungstheorie.
Als ob sich der Täter um jeden Scheiß nen Kopf gemacht hat und sich alles genau überlegt hat.
Der hat alle Momente und Situationen so durchgezogen wie es kommt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

28.12.2020 um 23:09
Zitat von Fabriano124Fabriano124 schrieb:Der hat alle Momente und Situationen so durchgezogen wie es kommt.
Das ist eben die Frage. Geplant - ungeplant?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2020 um 08:09
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Der Täter wohnte dabei im Bereich oder auf dem direkten Rückweg.
Dann machen die 1. SMS und die Kontakte am meisten Sinn für mich, um vom Heimweg abzulenken, und bei mehreren Tätern sich gegenseitig Alibis zu verschaffen. Dann verschob man mit der 1. SMS komplett den Fokus. Irgendeinen Nutzen werden die Kontakte gehabt haben müssen. Dass es dem Täter ausschließlich darum ging, Überlegenheit, Dominanz und Macht zu demonstrieren, kann ich mir n7cht vorstellen, in erster Linie wollten er/sie nicht erwischt werden.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2020 um 20:05
Zitat von raydenrayden schrieb:Dann verschob man mit der 1. SMS komplett den Fokus.
Dieses könnte man annehmen, doch nach der ersten SMS liegt der Fokus wieder auf Paderborn und nach dem ersten Anruf aus Paderborn-Sennelager, sind die anderen Anrufe nicht sehr weit vom eigentlichen Geschehen (Verlassen des Pub, Heimweg, Wohnung) entfernt.
Zitat von raydenrayden schrieb:in erster Linie wollten er/sie nicht erwischt werden.
Wenn ein Täter dieses als Prämisse hat, der fängt doch nicht an sie die Woche über telefonieren zu lassen.

@rayden
Es kann immer ganz anders gewesen sein, aber für mich ist es wahrscheinlicher, dass der Täter/in an der Wegstrecke nach Hause wohnte oder eine feste Verbindung zu hat, als das Frauke zufällig jemanden traf, sich in die Person geirrt hat und dann das Weitere wie bekannt seinen Lauf nahm.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2020 um 20:17
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Es kann immer ganz anders gewesen sein, aber für mich ist es wahrscheinlicher, dass der Täter/in an der Wegstrecke nach Hause wohnte
Wäre auch vorstellbar. Vielleicht guckte der ihr Bekannte grad aus dem Fenster, lud sie spontan auf einen Absacker in seine Wohnung ein?
Aber wie kam dann die SMS aus Nieheim zustande?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2020 um 20:29
Hallo,

Sind Nieheim und dass Frauke telefoniert hat die mysteriösen Ausnahmen in diesem Fall? Gibt es noch mehr Sachen, die nicht eindeutig oder die mysteriös sind?

Kann man damit, sozusagen, das ist der Fehler in der Empirie, was anfanfangen, neu beginnen?

Grüße, Frederick


melden