Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

88.068 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 15:24
@morgenstern123

Ich habe mal gelesen, dass es bei Frauen, die vergewaltigt worden sind eine große Hemmschwelle geben kann, nach Hause zu kommen und ihren Angehörigen in die Augen zu blicken.


Ich persönlich habe Fraukes Schwester Satz mit dem Wohnung räumen so verstanden, dass sie ganz egal was passiert war, Frauke sich erstmal säubern konnte und nicht von Fragen und evtl. Vorwürfen erdrückt werden würde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 15:53
Also mal ein Einwurf meiner Gedanken. Da es sich um einen ungeklärten Mord handelt sind meiner
persönlichen Meinung nach, noch immer alle Richtungen offen.

Als erstes möchte ich ganz klar sagen, dass ich hier nur verquere Ideen von mir in den Raum werfe oder teile des Videos von Insolito auf YouTube wiedergebe. Da ich nach diesem Video zig Fragen offen hatte, dachte ich poste ich hier mal und kommentierte auch bei YouTube.

Warum wurden die Eltern nie von Frauke angerufen? Das ist wirklich komisch. In der Doku hieß es, dass es daran lag dass diese ihr Handy nicht immer dabei hatten. Zwischen 22:00/23:00 Abends? (bis auf 24.06) Also ich persönlich bin da meistens zuhause und würde eher geweckt von dem Anruf. Irgendwie komisch.

Warum wollte die Mutter von Frauke unbedingt den PC von Frauke wiederhaben? Was ist aus dem PC geworden? Wurde da etwas ausgewertet?

Auf die Frage „warum bist du denn weg“, kommt am Telefon von Frauke die Antwort „das weißt Du doch“. Weiß Christos vielleicht etwas ohne es zu Wissen? Bedeutet? Etwas vielleicht so banales, offensichtliches und oberflächliches, dass er bis heute nicht darauf gekommen ist, weil es eben so unscheinbar ist.

Am 26.06 hat es keinen Anruf gegeben?!

Wie konnte sich denn die Familie sicher sein, dass es am 27.06 geschieht und Frauke anruft? Denn am 27.06 war die Versammlung in Christos Wohnung zu der man ja versuchte das Diktiergerät zu kaufen, da man sich ja offensichtlich auf den Anruf vorbereitete.

Exakt an dem Abend waren die Eltern dann knapp dreißig Minuten bevor die Tochter anrief verschwunden, weil es zu spät wurde. Genau in diesem Anruf tauchte dann auch von Frauke dreimal das Wort „Mama“ auf. Wäre Sie da in Todesangst gewesen, hätte Frauke ja nicht nach Christos noch in Ruhe mit ihrer Schwester gesprochen.

Christos und Fraukes Bruder sagten immer dass sie zwar Müde klang aber sonst ok. KO Tropfen und eventuelles „auf Drogen“ sein, kam erst nach der Vermutung der Schwester ins Spiel.

Wurde eigentlich in ALLE Richtungen ermittelt? Bedeutet auch in der engsten Familie? Ich meine wenn ich was von englischen Soldaten höre, würde ich persönlich ja eher in der näheren Umgebung der verstorbenen suchen.

Wem gehörte das an der Fundstelle entdeckte Schmuckstück (Kreuz) jetzt eigentlich?

Ihr seht, Fragen über Fragen. Ich weiß auch ehrlich nicht was ich von dem Fall halten soll. Irgendwie sagt mir mein Bauch dass die Lösung dieses Rätsels in der Nähe liegt und es niemand sieht.

ALLES HIER VON MIR GESCHRIEBENE SIND ALLEINE MEINE GEDANKEN ZU DEM THEMA UND KEINE TATSACHEN.



4x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 16:14
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Warum wurden die Eltern nie von Frauke angerufen? Das ist wirklich komisch. In der Doku hieß es, dass es daran lag dass diese ihr Handy nicht immer dabei hatten. Zwischen 22:00/23:00 Abends? (bis auf 24.06) Also ich persönlich bin da meistens zuhause und würde eher geweckt von dem Anruf. Irgendwie komisch.
Aus eigener Erfahrung, kann ich sagen, dass das Handy bei älteren Menschen aus meiner Umgebung nicht unbedingt als Wecker eingesetzt wird und es in der Küche oder Wohnzimmer geladen wird.

Evtl war es bei Fraukes Eltern das Gleiche.

Zudem, mal unabhängig davon ob die erste SMS freiwillig von Frauke verschickt wurde, denke ich, dass der Täter nicht noch zusätzliche Parteien involvieren wollte.

Zudem reagieren Eltern emotionaler und höchstwahrscheinlich Frauke im Dialog mit ihrer Mutter auch.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Warum wollte die Mutter von Frauke unbedingt den PC von Frauke wiederhaben? Was ist aus dem PC geworden? Wurde da etwas ausgewertet?
Was ich gelesen habe, hatte die Polizei Frauke's PC mitgenommen und als Frau Liebs einige Tage später auf die Wache kam, stand der PC immer noch genauso da - ich mir nicht sicher ob sie nachgefragt hat - aber für sie hatte es den Anschein, als ob keiner daran gearbeitet hat.

Für mich verständlich, dass man dann lieber selbst nach Hinweisen suchen will.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Wie konnte sich denn die Familie sicher sein, dass es am 27.06 geschieht und Frauke anruft?
Konnten sie nicht, aber sie werden es wahrscheinlich gehofft haben. Da die vorherigen Anrufe um ca halb 11 oder kurz nach 11 stattfanden, dachte man sich nach dem Ausbleiben am Tag zuvor, dass wieder kein Anruf erfolgen wird.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Wäre Sie da in Todesangst gewesen, hätte Frauke ja nicht nach Christos noch in Ruhe mit ihrer Schwester gesprochen.
Glaube weder Chris, noch Karen berichteten von Todesangst.
Chris war ja sogar auf Grund des längeren Dialogs optimistisch.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Wurde eigentlich in ALLE Richtungen ermittelt? Bedeutet auch in der engsten Familie?
Davon kann man ausgehen. Denke, dass dem LKA die Statistik von Tätern aus dem engsten Familienkreis / Freundeskreis bei Morden durchaus geläufig ist.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Wem gehörte das an der Fundstelle entdeckte Schmuckstück (Kreuz) jetzt eigentlich?
Laut den Behörden zweifelsfrei Frauke.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 16:36
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Aus eigener Erfahrung, kann ich sagen, dass das Handy bei älteren Menschen aus meiner Umgebung nicht unbedingt als Wecker eingesetzt wird und es in der Küche oder Wohnzimmer geladen wird.

Evtl war es bei Fraukes Eltern das Gleiche.

Zudem, mal unabhängig davon ob die erste SMS freiwillig von Frauke verschickt wurde, denke ich, dass der Täter nicht noch zusätzliche Parteien involvieren wollte.

Zudem reagieren Eltern emotionaler und höchstwahrscheinlich Frauke im Dialog mit ihrer Mutter auch.
Das mag alles sein. Wurde aber so nicht kommuniziert. Da ich mich nur an die Fakten halten kann finde ich es komisch.
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Was ich gelesen habe, hatte die Polizei Frauke's PC mitgenommen und als Frau Liebs einige Tage später auf die Wache kam, stand der PC immer noch genauso da - ich mir nicht sicher ob sie nachgefragt hat - aber für sie hatte es den Anschein, als ob keiner daran gearbeitet hat.

Für mich verständlich, dass man dann lieber selbst nach Hinweisen suchen will.
Naja, also ich bin kein Ermittler aber sollte man den verantwortlichen da nicht eine gewisse Zeit einräumen?
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Konnten sie nicht, aber sie werden es wahrscheinlich gehofft haben. Da die vorherigen Anrufe um ca halb 11 oder kurz nach 11 stattfanden, dachte man sich nach dem Ausbleiben am Tag zuvor, dass wieder kein Anruf erfolgen wird.
Ok, das mag durchaus sein. Trotzdem ein komischer Zufall dass sich das alles an einem Tag abgespielt hat.
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Glaube weder Chris, noch Karen berichteten von Todesangst.
Chris war ja sogar auf Grund des längeren Dialogs optimistisch.
Entschuldige bitte, du hast recht. Das bezog sich auf
einen Kommentar unter dem Video von Insolito. War etwas verwirrend.
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Davon kann man ausgehen. Denke, dass dem LKA die Statistik von Tätern aus dem engsten Familienkreis / Freundeskreis bei Morden durchaus geläufig ist.
Vor dem Hintergrund, dass der ermittelnde Beamte sagte, dass er sich sicher sei dem Mörder bei den Verhören gegenüber gesessen zu haben, beantwortet dass trotzdem keinerlei Fragen. Und „davon kann man ausgehen“ ist nicht sehr wissenschaftlich.
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Laut den Behörden zweifelsfrei Frauke.
Woher stammt diese Information. Quelle? Ich hab mehrfach geschaut und ALLE beteiligten waren sich sicher dieses nie bei Frauke gesehen zu haben.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 16:47
@JiggaT

Beitrag von Malinka (Seite 1.131)

Schau mal hier, die Info stammt von Östermann

Hier im Themen-Wiki findest du diese Infos zu Fraukes Kreuz ebenfalls


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 17:02
Zitat von eifel49eifel49 schrieb:Nieheim kann ja auch Zufall sein, da es nur auf der Strecke lag. Ich kenne mich zu wenig dort aus, um zu wissen auf welchem Weg die Funkzelle liegen könnte. Vlt. nach Bad Driburg?
Nein, dorthin würde man über die B64 fahren, und man muss gar durch Bad Driburg, um nach Nieheim zu kommen auf dem schnellsten Weg. Der kürzeste ist über Landstraße durch Altenbeken und dann über den Rehberg. Mit Ausnahme von Nieheim selbst führt keine schnellste Strecke von PB aus über Nieheim.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 17:05
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:Schau mal hier, die Info stammt von Östermann

Hier im Themen-Wiki findest du diese Infos zu Fraukes Kreuz ebenfalls
Vielen Dank für die Information. Damit konnte eine Frage geklärt werden. 🥰 Wobei ich sagen muss, dass Insolito da durchaus hätte etwas akribischer Arbeiten können. Denn dort wie auch in allen anderen Foren etc. stand dass es ungeklärt ist. Wobei mich dann ja auch interessieren würde wie das Schmuckstück endgültig verifiziert werden konnte denn die Familie und Freunde kannten es ja offenbar nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 17:58
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Warum wurden die Eltern nie von Frauke angerufen?
Ich glaube nicht, dass Frauke sich aussuchen konnte, mit wem sie telefonieren durfte.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Auf die Frage „warum bist du denn weg“, kommt am Telefon von Frauke die Antwort „das weißt Du doch“.
Frauke hatte einige Sätze zuvor auf die Frage, ob sie festgehalten wird, ein "ja" geflüstert. Ich vermute, sie bezog sich darauf, dass sie den Grund, warum sie denn weg sei, ja eben gerade genannt hatte.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Irgendwie sagt mir mein Bauch dass die Lösung dieses Rätsels in der Nähe liegt und es niemand sieht.
In der Nähe von was oder wem?


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 18:57
@morgenstern123
Genau das schreib ich etwas weiter oben auch schon. Das „komm doch wieder, wir räumen auch die Wohnung“ mutet auch für mich sehr komisch an.

Ich kann mir aber auch keinen Reim drauf machen. Was hat die Schwester sich dabei gedacht? Vielleicht hat sie trotzdem vermutet, Frauke nähme eine freiwillige Auszeit? Oder dachte sie, Frauke habe vielleicht Heimweh nach der alten Heimat, da sie ja noch nicht sooooo lange in Paderborn war? Man weiß es nicht und mein spekulieren ufert auch aus…


melden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 19:22
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:Ich glaube nicht, dass Frauke sich aussuchen konnte, mit wem sie telefonieren durfte.
Ok, dann erkläre aber bitte auch, was es für einen Sinn machen soll, sie mit allen anderen sprechen zu lassen. Als wenn da weniger Gefahrenpotenzial
enthalten wäre.
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:Frauke hatte einige Sätze zuvor auf die Frage, ob sie festgehalten wird, ein "ja" geflüstert. Ich vermute sie bezog sich darauf, dass sie den Grund, warum sie denn weg sei, ja eben gerade genannt hatte.
Sie hat „geflüstert“? Bleibt doch bitte mal bei den Fakten Leute. Sie hat „gesagt“ beschreibt es besser. Dann untermauere deine Theorie der verschlüsselten Ortsangabe doch bitte und werfe nicht einfach etwas in den Raum.
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:In der Nähe von was oder wem?
Dem Weihnachtsmann. 🙈 Na ihrem persönlichen Umfeld. Was auch sonst. Freunde, Verwandte etc. Das war aber doch auch irgendwie klar nach meinem restlichen Text.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 20:07
Zitat von morgenstern123morgenstern123 schrieb:"Wir räumen auch die Wohnung, und keiner fragt dich, was passiert ist. Komm doch wieder."

Was soll das denn bedeuten? Ahnte man schon, es könne etwas Bestimmtes passiert sein? Wollte man Frauke auf diese Art und Weise zu Hause einen sicheren Hafen anbieten, damit sie zur Ruhe kommen könnte? Und niemand sie mit indiskreten Fragen "belästigte"? Was auch immer da passiert sein sollte. Wenn sie nur wieder käme....
Zitat von morgenstern123morgenstern123 schrieb:Was bedeutet "zu Hause"? Zu Hause bei den Eltern, zu Hause in der WG, oder zu Hause im Allgemeinen?
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Ich habe mal gelesen, dass es bei Frauen, die vergewaltigt worden sind eine große Hemmschwelle geben kann, nach Hause zu kommen und ihren Angehörigen in die Augen zu blicken.

Ich persönlich habe Fraukes Schwester Satz mit dem Wohnung räumen so verstanden, dass sie ganz egal was passiert war, Frauke sich erstmal säubern konnte und nicht von Fragen und evtl. Vorwürfen erdrückt werden würde.
@morgenstern123
Ich verstehe diese Sätze so, wie @Trojien

Für mich spricht aus diesen Sätzen die pure Hilflosigkeit.
Meine Mutter z.B. hätte gesagt: Ich koch dir auch was Schönes. Ich koche, was du willst.

Ich denke, sie hat die WG mit Chris gemeint. Da haben sie sich wahrscheinlich in der Krise etwas breit gemacht,
persönliche Sache mitgebracht, Hygieneartikel, Wechselwäsche etc.
Ich denke, die WG wurde zum Krisenstützpunkt.
Die WG würden sie räumen und auch Chris würde ausziehen, wenn Frauke erstmal alleine sein möchte.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 20:14
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Ok, dann erkläre aber bitte auch, was es für einen Sinn machen soll, sie mit allen anderen sprechen zu lassen.
Ich bin nicht der Entführer von Frauke und weiß folglich nicht, ob und was er sich bei welchen Gelegenheiten gedacht hat. Jedenfalls hat sie nicht mit "allen anderen" gesprochen, sondern durfte einmal einen Anruf ihres Bruders entgegen nehmen und einmal mit ihrer Schwester sprechen. Das waren jeweils dynamische Situationen, die der Entführer vielleicht hätte unterbinden können, die er aber auch nicht geplant haben hat können.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Sie hat „geflüstert“? Bleibt doch bitte mal bei den Fakten Leute. Sie hat „gesagt“ beschreibt es besser
In der XY-Darstellung ist es eher ein "Flüstern", als ein "Sagen". Guckst Du hier ab Minute 10:15:
https://vimeo.com/364511288
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Dann untermauere deine Theorie der verschlüsselten Ortsangabe doch bitte und werfe nicht einfach etwas in den Raum.
Welche Theorie zu welchen verschlüsselten Ortsangaben habe ich wann wo in den Raum geworfen?
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Na ihrem persönlichen Umfeld. Was auch sonst. Freunde, Verwandte etc.
Ich gehe davon aus, dass ein Blick auf die Familie zwingender Bestandteil der Aufklärung des Umfeldes eines Verbrechensopfers ist. Vater, Mutter, Bruder und Schwester standen sicher nie im Fokus der Ermittlungen, Chris und Niels sehr wohl. Und falls es irgendeinen vorbestraften Onkel gab, wird man den schon überprüft haben. Die Aufklärungsquote bei Mord spricht dafür, dass die EB nicht grundsätzlich doof sind.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 20:18
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Das mag alles sein. Wurde aber so nicht kommuniziert. Da ich mich nur an die Fakten halten kann finde ich es komisch.
Natürlich wurde es so kommuniziert. Frau Liebs meinte, Chris wurde kontaktiert, weil Frauke's Eltern ihr Handy nicht ständig bei sich trugen - du sagtest, dass du dir das schwer vorstellen kannst - ich erwiderte, dass ich aus meinen persönlichen Umfeld das so selbst erlebt habe.

Es kann hier keinen Fakt geben, da wir nicht die Intention des Täters kennen - selbst Frau Liebs musste spekulieren.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Naja, also ich bin kein Ermittler aber sollte man den verantwortlichen da nicht eine gewisse Zeit einräumen?
Wenn du dich vielleicht in Frau Liebs Situation versetzt - deine Tochter wird vermisst. Die Polizei hilft anfangs - mit halber Backe. Du hast Angst um das Leben deiner Tochter und wirst von einem Polizisten angeschrien, ob man glaube ein Triebtäter gehe in Paderborn um.

Und dann kriegst du mit, dass die Polizei den Rechner deiner Tochter zwar mitgenommen hat aber augenscheinlich nicht mal durchsucht hat.

Würdest du in dieser Situation denken: Ach, vielleicht habe ich den EB nicht die adäquate Zeit eingeräumt, den Rechner zu durchsuchen oder dir denken: wenn mir hier keiner hilft, muss ich mir selbst helfen?
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Ok, das mag durchaus sein. Trotzdem ein komischer Zufall dass sich das alles an einem Tag abgespielt hat.
Weiß nicht ob da von Zufall sprechen kann. Es gab ja auch vorher Anrufe, die jedoch aufs wesentliche begrenzt waren - ich glaube zudem, dass Chris über das Wochenende davor nicht in Paderborn war, sondern bei seinen Eltern - also wären Fraukes Eltern eh nicht in der Nähe gewesen.
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Vor dem Hintergrund, dass der ermittelnde Beamte sagte, dass er sich sicher sei dem Mörder bei den Verhören gegenüber gesessen zu haben, beantwortet dass trotzdem keinerlei Fragen. Und „davon kann man ausgehen“ ist nicht sehr wissenschaftlich.
Also wenn der ermittelnde Beamte von etwas ausgeht ist es wissenschaftlich? Interessant.

Das Bauchgefühl von Herrn Östermann in allen Ehren, es bleibt ein (nicht wissenschaftliches) Bauchgefühl.

Und nochmal, ich denke man kann dem LKA schon eine gewisse Kompetenz einräumen - auch wenn ich es nicht belegen kann - das eine grundlegende Ermittlungsrichtung (von innen nach außen) eingehalten wurde. Du stellst ja auch nicht in Frage, ob nach DNA gesucht wurde.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 20:19
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:Das waren jeweils dynamische Situationen, die der Entführer vielleicht hätte unterbinden können, die er aber auch nicht geplant haben hat können
@OpLibelle

Ich denke, der Entführer hatte starke Drohmittel. Frauke hat nicht gewagt, etwas zu verraten.
Sie hat nur gewagt "verschwommen" zu antworten. Eben so, dass ihre Familie weiter beunruhigt ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 20:23
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Das Bauchgefühl von Herrn Östermann in allen Ehren, es bleibt ein (nicht wissenschaftliches) Bauchgefühl.
@JiggaT
Das war eine geäusserte Vermutung.
1000 Personen wurden befragt, wenn ich mich richtig erinnere. Östermann vermutete, dass der Täter möglicherweise darunter war.
Ostermann weiss es nicht und ist auch nicht sicher..


melden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 20:33
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:Ich bin nicht der Entführer von Frauke und weiß folglich nicht, ob und was er sich bei welchen Gelegenheiten gedacht hat. Jedenfalls hat sie nicht mit "allen anderen" gesprochen, sondern durfte einmal einen Anruf ihres Bruders entgegen nehmen und einmal mit ihrer Schwester sprechen. Das waren jeweils dynamische Situationen, die der Entführer vielleicht hätte unterbinden können, die er aber auch nicht geplant haben hat können
Das beantwortet mir nicht meine Frage. Dynamische Situationen? Meinst so beim Shoppen mal kurz angerufen? Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los dass Du die falsche Gesprächspartnerin bist.
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:Ich vermute, sie bezog sich darauf, dass sie den Grund, warum sie denn weg sei, ja eben gerade genannt hatte.
An welcher Stelle des Gesprächs soll das geschehen sein? Das Gespräch liegt vor.
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:Ich gehe davon aus, dass ein Blick auf die Familie zwingender Bestandteil der Aufklärung des Umfeldes…
Garantiert, sagt aber trotzdem nix aus. Gibt genügend Fälle wo es hinterher anders kam.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 20:40
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Natürlich wurde es so kommuniziert. Frau Liebs meinte, Chris wurde kontaktiert, weil Frauke's Eltern ihr Handy nicht ständig bei sich trugen - du sagtest, dass du dir das schwer vorstellen kannst - ich erwiderte, dass ich aus meinen persönlichen Umfeld das so selbst erlebt habe.

Es kann hier keinen Fakt geben, da wir nicht die Intention des Täters kennen - selbst Frau Liebs musste spekulieren.
Stimmt! Wenn Du gut aufgepasst hast, es wurde nur
einmal vor 22:00 angerufen. Wo sind die Eltern denn nach 22:00? Gibt es kein Festnetz?
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Weiß nicht ob da von Zufall sprechen kann. Es gab ja auch vorher Anrufe, die jedoch aufs wesentliche begrenzt waren - ich glaube zudem, dass Chris über das Wochenende davor nicht in Paderborn war, sondern bei seinen Eltern - also wären Fraukes Eltern eh nicht in der Nähe gewesen.
Wie ich geschrieben habe, es gab am 26sten keinen Anruf. Am 27sten war das letzte Telefonat. Ich habe dazu aber oben auch schon alles geschrieben. Ist mühselig…
Zitat von TrojienTrojien schrieb:Also wenn der ermittelnde Beamte von etwas ausgeht ist es wissenschaftlich? Interessant.
Bitte? Ja klar! Wenn es klar bewiesen ist schon.
Aber wenn es klar bewiesen ist muss ja auch bewiesen sein wie das Kreuz verifiziert werden konnte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 21:02
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Trojien schrieb:
Also wenn der ermittelnde Beamte von etwas ausgeht ist es wissenschaftlich? Interessant.

Bitte? Ja klar! Wenn es klar bewiesen ist schon.
Aber wenn es klar bewiesen ist ...
@JiggaT

Verstehe gerade nicht, was du meinst.
Ein ermittelnder Beamter weiss, wer Frauke entführt und getötet hat?
Wie soll dieser Satz denn sonst bewiesen werden?
Wenn es sich nicht um einen Fakt handelt, ist es ein Gedanke. Eine Vermutung.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 21:07
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Verstehe gerade nicht, was du meinst.
Ein ermittelnder Beamter weiss, wer Frauke entführt und getötet hat?
Wie soll dieser Satz denn sonst bewiesen werden?
Wenn es sich nicht um einen Fakt handelt, ist es ein Gedanke. Eine Vermutung.
Das war ein Missverständnis meinerseits. Dachte es wäre auf die Verifizierung des Kreuzes bezogen, war aber auf die Aussage des Kommissars bezüglich des Verdächtigenbezogen. Sorry!

Und ja, wenn ich den Beamten richtig verstanden habe, gibt es sehr wohl eine dringenden Verdacht gegen jemanden. Ansonsten wäre seine Aussage nicht so deutlich gewesen. Nur ohne Beweise darf er nichts konkretes sagen.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.07.2021 um 21:56
Zitat von JiggaTJiggaT schrieb:Wie konnte sich denn die Familie sicher sein, dass es am 27.06 geschieht und Frauke anruft? Denn am 27.06 war die Versammlung in Christos Wohnung
Zitat von TrojienTrojien schrieb:ich glaube zudem, dass Chris über das Wochenende davor nicht in Paderborn war, sondern bei seinen Eltern - also wären Fraukes Eltern eh nicht in der Nähe gewesen.
Ich meine mich zu erinnern, dass in einem Video gesagt wurde, dass sich in dieser Zeit (des Wegbleibens) immer jemand von der Familie in der WG aufgehalten hat! Also besonders in der Zeit, die Chris nicht in der Stadt verbrachte.
Deshalb laufen mMn die Wochenend-Gesprächsinhalte "ins Leere", weil es irgendwie keinen Sinn ergibt, jemandem, der sich nicht in der Stadt aufhält, mitzuteilen, dass man "heute/nicht so spät" nach Hause kommt.

Generell würde ich nur die sms-sen und das letzte = bezeugte Gespräch als inhaltlich richtig/vollständig annehmen.
Das (nichtssagende) Gespräch mit Fraukes Bruder deute ich als Missverständnis. Ich vermute, der Täter liess es deshalb annehmen, weil er dachte, Chris würde auf die eben gesendete sms antworten. Ist meine Vermutung bzgl. ...
Zitat von OpLibelleOpLibelle schrieb:durfte einmal einen Anruf ihres Bruders entgegen nehmen und einmal mit ihrer Schwester sprechen.
..., nachdem Frauke zu Chris gesagt hatte "Das weisst du doch... Du kennst mich doch." - bringt Chris Karen ins Spiel. Aber erst nach 20 weiteren Sätzen bittet Frauke darum, mit Karen zu sprechen.


2x zitiertmelden