Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.939 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

13.10.2021 um 22:44
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Ich hatte auch schon über die Zahl 3 hier spekuliert, und welche Bedeutung das gehabt haben könnte, bin aber dafür, als Neuling, hier ziemlich hart angegangen worden.
verstehe, ich will auch gar nicht das thema groß aufgreifen, mein gedanke war nur: namen - plural - 3 täter?

Aber angenommen es waren 2/3 täter, ich kann mir nicht vorstellen dass in den ganzen jahren niemand aus deren umfeld davon etwas mitbekommen hat.. was ich meine ist, dass es meiner meinung nach dann ein paar leute geben müsste, die wissen was (zumindest in etwa) passiert ist.. wie kann das sein dass alle dicht halten?


melden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2021 um 22:44
@TimScott

Nur ein Hinweis auf 3 Täter, was hätte das gebracht?
Ich denke, wenn muss es etwas konkreteres gewesen sein....


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

13.10.2021 um 23:44
Zitat von Maria78Maria78 schrieb:Nur ein Hinweis auf 3 Täter, was hätte das gebracht?
Ich denke, wenn muss es etwas konkreteres gewesen sein....
Ich denke, der Fall ist relativ klar. Es gibt halt keine Beweise. Natürlich besteht eine gewisse Restwahrscheinlichkeit, dass es ein fremder Täter war, der aus irgendeinem Grund gedacht hat, dass solche Anrufe was bringen.

Es deutet aber viel mehr auf ein Metamotiv hin.

Jeder Kontakt war ein Risiko. Jeder Mensch, der schon mal einen Entführungsfilm gesehen hat, weiss, dass das frikken FBI versucht, die Anrufe zurückzuverfolgen. Für eine primitive, spontane Triebtat ist das alles zu aufwendig und langwierig . Kein Täter, der die geistige Kapazität aufbringt, das Telefon auch immer brav wieder auszuschalten, und damit Schuldfähigkeit präsentiert, setzt sich diesem Risiko ohne persönlichem Gain aus.

Ich möchte nochmal anmerken, dass kategorisch keiner natürlich falsch ist, sondern es "nach aller wissenschaftlichen Wahrscheinlichkeit heißen muss.

Was also hat ein völlig anonymer Täter von solchen Anrufen? Ich glaube das weiß auch die Polizei.

Ich persönlich glaube, dass der Täter Frauke nicht töten wollte. Der Grund weshalb sie sich, bis auf die Ausnahme des Bruders, immer nur bei Chris meldet, lässt für mich einige Hypothesen zu.

Ich sage, der Täter war selbst noch ein Kind. Vielleicht nicht im klassischen Alterskontext, aber im Reifekontext. Entweder er hatte Angst vor Erwachsenen / Eltern , oder er hatte sie ganz einfach nicht auf dem Schirm, emotional gesprochen.

Ich glaube der Täter wollte was von Frauke, wonach er einfach nicht fragen konnte, weil er Angst vor der Reaktion hatte. Dann hat er sich chemische Hilfe besorgt und alles ist aus dem Ruder gelaufen. Es war vielleicht nur ein Abend geplant. Der Täter gibt ko Tropfen, er kann ja immer danach sagen, dass sie plötzlich komisch war und vielleicht in der Bar ihr jemand was untergemischt hat. Vielleicht ist ja bereits da das erste Mal etwas passiert, was nicht geplant war. Vielleicht musste er dafür sorgen, dass sie noch etwas bleibt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.10.2021 um 03:53
Zitat von willybaldwillybald schrieb:Ich glaube der Täter wollte was von Frauke, wonach er einfach nicht fragen konnte, weil er Angst vor der Reaktion hatte. Dann hat er sich chemische Hilfe besorgt und alles ist aus dem Ruder gelaufen. Es war vielleicht nur ein Abend geplant. Der Täter gibt ko Tropfen, er kann ja immer danach sagen, dass sie plötzlich komisch war und vielleicht in der Bar ihr jemand was untergemischt hat. Vielleicht ist ja bereits da das erste Mal etwas passiert, was nicht geplant war. Vielleicht musste er dafür sorgen, dass sie noch etwas bleibt.
Wie erklärst Du Dir die Entfernung von der Bar zum 1.Aufenthalt Ort? Wäre Frauke einem Kind im Geiste nicht überlegen gewesen, ich denke auch, der Tod Frauke war nicht einkalkuliert- aber der Täter ist enttarnt worden- sei es durch Wohnort oder Personen oder sonstige Auffälligkeiten. Was machst Du dann?! Wie hat Frauke gelebt in dieser Zeit, wo mal geduscht/gewaschen/ Toilette/ usw?
Sie hatte ja die Kleidung an von Tag des verschwindens, schade das es keine NEUEN Erkenntnisse gibt….


melden

Mord an Frauke Liebs

14.10.2021 um 07:53
Ja, da müssen wieder außerordentlichste Zufälle für eine abenteuerliche Konstruktion herhalten, damit zwar Zeit für die Fahrt nach Nieheim war, aber nicht um den Schlüssel zu holen, und FL weiß Gott was verheimlicht hat.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.10.2021 um 09:22
Dass der Täter sie immer wieder anrufen ließ, zeigt mMn dass er eine Beziehung zu Frauke oder ihrem Umfeld hatte.
Normalerweise machen Täter einen Cut, wenn sie jemanden entführen. Das Opfer gehört allein ihnen. Vergangenheit des Opfers spielen keine Rolle mehr.

Das ist hier nicht passiert. Es ist dem Täter sehr wichtig, dass Frauke ihre Beziehung zu ihren Angehörigen immer wieder erneuert und zwar auf höchstpersönliche Art durch Telefonieren - live, aktiv. Mehr noch, der Täter ist dabei, das ist eigentlich kein Telefonat zwischen Frauke und Chris, sondern ein Telefonat zu dritt. Der Täter übernimmt Verantwortung für das"Wohlergehen" der Angehörigen, er möchte, dass sie beruhigt werden, er möchte auch, dass Frauke in dieser Beziehubg zu ihren Angehörigen bleibt und sie weiter erlebt.

Deshalb mM müsste man das Umfeld, auch das entfernte auf den Kopf stellen. Ich hoffe die Ermittler haben es getan.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.10.2021 um 09:49
Spielte das eigentlich eine Rolle, dass Frauke als handysüchtig galt? In wieweit beeinflusste das den Täter, sie anrufen zu lassen?


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.10.2021 um 10:56
Zitat von JeeKayJeeKay schrieb:Spielte das eigentlich eine Rolle, dass Frauke als handysüchtig galt?
@JeeKay
In den Zeiten, wo es noch keine Smartphones gab war die "Handysucht" anders als heute. Da man ja kein Zugriff aufs Internet hatte beschränkte sich diese "Sucht" aufs SMS schreiben und Telefonierten.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

14.10.2021 um 11:05
Zitat von Kuno426Kuno426 schrieb:Beim letzten Telefonat gab es erstmals eine Zeugin!

Ja, auch wieder einer der vielen Zufälle.
Zitat von EmsigEmsig schrieb:Dass der Täter sie immer wieder anrufen ließ, zeigt mMn dass er eine Beziehung zu Frauke oder ihrem Umfeld hatte.
Ich bin total deiner Meinung! Für mich schwer nachvollziehbar, dass so viele an den unbekannten Mr. X glauben.


melden