Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 14:00
Falls nicht bekannt gibt es einen interessanten Podcast dazu:

https://www.podcast.de/episode/442985188/14-das-verschwinden-von-frauke-liebs


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 14:05
@BoobSinclar

Hatte neulich schon gesucht:
Zitat von MalinkaMalinka schrieb am 08.11.2013:Verfasst am: Do, 05.10.06, 15:24 Titel: Frauke Liebs ist tot
im Pader.de Forum

Erst in diesem Artikel stand drin, dass die Eltern einen Detektiv einsetzten.
...
Die Eltern der 21-Jährigen hatten eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt und auch einen Privatdetektiv eingeschaltet.

Mehr lesen Sie am Freitag in Ihrer Neuen Westfälischen.
Die Suche nach dem entsprechenden NW-Artikel blieb erfolglos.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 14:17
@emz

Danke. Das muss komplett an mir vorbeigegangen sein.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Nicht Grundlos setzte die Familie einen Privatdetektiv für sehr viel Geld ein.
Das im Zusammenhang eines vermeintlichen Polizeiversagens zu sehen, macht allerdings keinen rechten Sinn.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 14:29
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Das im Zusammenhang eines vermeintlichen Polizeiversagens zu sehen, macht allerdings keinen rechten Sinn.
Wenn ich die Daten richtig einsortiere, dann scheint der Detektiv eingesetzt worden zu sein, bevor die Mordkommission gebildet worden ist. Also nur vor Auffinden der Toten.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 14:45
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Danke. Das muss komplett an mir vorbeigegangen sein.
Kangaroo schrieb:
Nicht Grundlos setzte die Familie einen Privatdetektiv für sehr viel Geld ein.
Das im Zusammenhang eines vermeintlichen Polizeiversagens zu sehen, macht allerdings keinen rechten Sinn.
Ingrid Liebs sprach auch in einem Interview über den Einsatz des Privatdetektivs. Leider weiss ich gerade nicht mehr, welches es war. Sie sagte dort aber sinngemäß, dass sie diesen kurz nach dem Verschwinden kontaktierten, da die Polizei ihrer Ansicht nach nicht tätig wurde.
Der Detektiv soll aber auch nicht viel geleistet haben, er war wohl sehr teuer und verbrachte die Zeit hauptsächlich damit durch Bars und Clubs zu ziehen, und dort die Leute zu befragen.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 15:01
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Das im Zusammenhang eines vermeintlichen Polizeiversagens zu sehen, macht allerdings keinen rechten Sinn.
Informier dich doch erstmal um die Fakten bevor du so etwas schreibst.

Frau Liebs sagte in O-Ton weil sie die Polizei nicht angeschoben kam, wurde der Privatdetektiv beauftragt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 15:26
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Z.b auch dass die Leiche mit dem Auto erst sporadisch abgelegt hat, der Täter sein Auto om nächsten Ort abstellte um zu Fuß zurückzugehen und die Leiche final zu positionieren.
Wenig Risiko dass man so bemerkt wird im Dunkeln während eventueller Verkehr mit 100 vorbei rauscht.
Verblüfft mich immer wieder. Zu was für Vorstellungen man gelangen kann.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Oder er kannte die Ecke und weiß dass das Risiko gering ist.
Zur Nächtlichen Stunde ist der Verkehr überschaubar.
Was doch sehr viel realistischer ist.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Aufgrund der Aufindesituation. Und sie wurde weder signifikant verdeckt noch vergraben.
Daraus etwas abzuleiten erachte ich als schwierig.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Regelrecht gleichgültig dem Opfer entgegen.
Also wäre die Leiche abgelegt und zugedeckt worden, wäre es dem Verbringer auf der Emotionsebene nicht gleichgültig gewesen?
Bin da eher der Auffassung, dass ein Täter die Leiche verdeckt um das auffinden zu erschweren.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Das spricht für keine emotionale Bindung.
Warum soll eine Täter eine emotionale Bindung zum Opfer haben?


@Jammi

Mit einer Fangschaltung konnte der Anrufer Apparat Ermittelt werden. Dieser war ab im hier diskutierten Fall bekannt.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 15:54
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Informier dich doch erstmal um die Fakten bevor du so etwas schreibst.

Frau Liebs sagte in O-Ton weil sie die Polizei nicht angeschoben kam, wurde der Privatdetektiv beauftragt.
Gehts auch ne Nummer weniger pampig?

Frau Liebs kann gerne machen, was sie will, sie darf das, sie darf auch die Polizei lahm finden.

Ganz objektiv liegt aber trotzdem keinerlei Polizeiversagen vor. Das Gegenteil ist der Fall, man hat sogar mehr gemacht, als man musste.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 16:38
Es findet sich nur wenig zur Ablage von Leichen, aber vielleicht mag sich jemand hier einlesen.
Spannende Bildchen wie in der Disseratation sucht man hier allerdings vergeblich :troll:

https://www.i-p-bm.com/images/Literatur_und_Presse/tterprofile%20und%20fallanalysen.pdf


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 19:00
Wenn wir schon bei Statistiken sind:

https://www.faz.net/einspruch/kriminalitaet-der-partner-veruebt-den-grossteil-der-morde-16274796.html


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 21:03
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:In der Kriminologie hat man aber diese Ansicht.
Ich zieh mir das nicht aus dem Hut.
@Kangaroo
Ich weiss, dass dieses Bild immer wieder kolportiert wird.
Das macht sich einfach in Thriller und TV-Krimis fantastisch.

Wenn ein Toter besonders aufmerksam abgelegt wird, kann man daraus schließen, dass es eine emotionale Bildung von Täter zu Opfer gab. (Aber auch hier: was heisst Bindung?)
Wenn es nicht geschehen ist (die Leiche nur verscharrt oder notdürftig bedeckt) , muss das nicht heissen,
dass keine Bildung bestand.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 22:00
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wenn es nicht geschehen ist (die Leiche nur verscharrt oder notdürftig bedeckt) , muss das nicht heissen,
dass keine Bindung bestand.
Tja, dann muss aber die Bindung nicht im wechselseitigen Einverständnis erfolgt sein, wenn er dann so drastisch die äh... "Beziehung" zu Ende gebracht hat.
Zu einer Bindung gehört doch aber auch ein partnerschaftliches Einverständnis. Wenn man den Ablageort als eine Art Totenbett verstehen möchte, dann ist das doch eine sehr makabre Vorstellung von Bindung: Wenn Du mich nicht so liebst, wie ich es brauche, dann bist Du es auch nicht wert, dass du weiter leben sollst. Und das bestimme ich jetzt, hiermit und endgültig!

Das ist doch total infantil... "Wo bist Du?" "Mama"... "Wo bist Du?" "Mama"... "Wo bist Du?" "Mama"...

Doch ein Hinweis?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 22:27
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Gehts auch ne Nummer weniger pampig?
Und was ist dein Problem nochmals genau?
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Nicht Grundlos setzte die Familie einen Privatdetektiv für sehr viel Geld ein.
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Das höre ich allerdings zum ersten Mal.
Man hilft dir in Folge auf die Sprünge (den STERN-CRIME-Artikel kennst du ja), aber im Miteinander hilft das offenbar auch nicht weiter.
Zitat von BoobSinclarBoobSinclar schrieb:Ganz objektiv liegt aber trotzdem keinerlei Polizeiversagen vor. Das Gegenteil ist der Fall, man hat sogar mehr gemacht, als man musste.
War das denn tatsächlich das ursprüngliche Anliegen von Kangaroo - also ein Polizeiversagen zu thematisieren?
Du unterstellt es einfach, da es für dich argumentativ offenbar eine Lösung darstellt. Und so entstehen diese unsäglichen Diskussionen. Muss das wirklich sein?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.06.2021 um 23:29
Zitat von JeeKayJeeKay schrieb:Das ist doch total infantil... "Wo bist Du?" "Mama"... "Wo bist Du?" "Mama"... "Wo bist Du?" "Mama"...

Doch ein Hinweis?
Was meinst Du, worauf sie hinweisen wollte?

Ich kann mir gut vorstellen, dass Frauke in den Telefonaten mehrmals versucht hat, versteckte Infos oder Hinweise zu geben.

3 x "ich bin in Paderborn"
"das weißt du doch"
"ich würde niemals wegen irgendeinem Typen die ganze Woche wegbleiben"
3 x "Mama"


4x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

30.06.2021 um 00:01
Zitat von DonnabellaDonnabella schrieb:Ich kann mir gut vorstellen, dass Frauke in den Telefonaten mehrmals versucht hat, versteckte Infos oder Hinweise zu geben.
Was für mich tendenziell dagegen spricht: Bis heute konnte offenbar keiner der Empfänger die möglicherweise versteckt gesendeten Information entziffern. Also nicht nur in einem begrenzten Zeitfenster, sondern auch nicht nach derart vielen Jahren.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

30.06.2021 um 00:27
Zitat von AnNevisAnNevis schrieb:Was für mich tendenziell dagegen spricht: Bis heute konnte offenbar keiner der Empfänger die möglicherweise versteckt gesendeten Information entziffern. Also nicht nur in einem begrenzten Zeitfenster, sondern auch nicht nach derart vielen Jahren.
Eventuell ist es auch ganz simpel,

"das weißt du doch" - ich bleibe nicht freiwillig weg sondern werde festgehalten von der/den Person(en), wovor du mich gewarnt hat
- ich hatte dir doch von den unangenehmen Person(en) erzählt, die mir nicht ganz geheuer waren

"irgendeinem" - es handelt sich um den/die Typ(en), über die wir gesprochen haben

"Mama" - ich habe Mama von ihm/ihnen erzählt

Wahrscheinlich wurden entsprechende Personen auch polizeilich überprüft, hatten aber Alibis.
Falls es sich um mind. zwei Täter handelt, und einer von ihnen wäre gar nicht in die polizeiliche Ermittlung mit eingeflossen, wäre dies doch denkbar?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

30.06.2021 um 01:42
Zitat von DonnabellaDonnabella schrieb:Wahrscheinlich wurden entsprechende Personen auch polizeilich überprüft, hatten aber Alibis.
Falls es sich um mind. zwei Täter handelt, und einer von ihnen wäre gar nicht in die polizeiliche Ermittlung mit eingeflossen, wäre dies doch denkbar?
Meinst du nicht, dass so eine Möglichkeit von den direkt Betroffenen nicht auch entsprechend kommuniziert werden würde?
Beispielsweise über die entsprechende Internetseite?
Ich denke einfach, dass man hier keine Hinweise auf verstreckte Botschaften im Ansatz gefunden hat. Man fragt sich bis heute vielmehr weiterhin (wie wir auch), was manche Formulierungen von Frauke eventuell bedeuten könnten.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.06.2021 um 08:57
Zitat von DonnabellaDonnabella schrieb:Ich kann mir gut vorstellen, dass Frauke in den Telefonaten mehrmals versucht hat, versteckte Infos oder Hinweise zu geben.

3 x "ich bin in Paderborn"
"das weißt du doch"
"ich würde niemals wegen irgendeinem Typen die ganze Woche wegbleiben"
3 x "Mama"
Das denke ich auch. Gerade dieses "Mama" ist so kryptisch, dass ich denke dass in dieser Aussage mehr dahinter steckt.
Der Rest ihrer Äußerungen war ja nicht wirr... Vielleicht wirkte sie lethargisch, wie Chris ihre Stimme beschrieb. Aber wirr war davon nichts. Bis auf dieses "Mama".
Für mich liegt darin der Schlüssel.


melden

Mord an Frauke Liebs

30.06.2021 um 09:03
Zitat von DonnabellaDonnabella schrieb:Was meinst Du, worauf sie hinweisen wollte?

Ich kann mir gut vorstellen, dass Frauke in den Telefonaten mehrmals versucht hat, versteckte Infos oder Hinweise zu geben.

3 x "ich bin in Paderborn"
"das weißt du doch"
"ich würde niemals wegen irgendeinem Typen die ganze Woche wegbleiben"
3 x "Mama"
Na ja, das Problem ist, diese Gedankenprotokolle muss man mit großer Vorsicht behandeln. Isoliert betrachtet kommt man da kein Stück weiter. Die Wortfetzen fallen ja in unser Mustererkennungsschema, anders ausgedrückt, irgendetwas muss ja Frauke am Telefon sagen...
Man muss schon den ganzen Ablauf in sich betrachten, und Stück für Stück kleine Indizien in sich geschlossen zusammensetzen.


Warum darf Frauke telefonieren? Warum lässt der Entführer das zu? Was soll die Entführung? Wurde sie getötet, weil eine Sexualstrafttät verdeckt werden sollte? Warum wird der bekleidete Leichnam in eine Mulde geworfen/gelegt, notdürftig mit Reisig bedeckt in ein kleines Waldstückchen namens Totengrund? Warum schert es den Täter nicht, dass die Leiche relativ offen im Erdreich liegt und leicht entdeckt werden könnte?


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

30.06.2021 um 12:59
Zitat von JeeKayJeeKay schrieb:Warum darf Frauke telefonieren?
Das finde ich eine der wichtigsten Fragen überhaupt. Und lässt mich zum Schluss bringen, dass eben kein Sexualdelikt vorliegt. Und da immer aus dem Raum Paderborn telefoniert wurde, so deutet dieses 3 x Paderborn daraufhin, dass FL auch in Paderborn festgehalten wurde.
Zitat von JeeKayJeeKay schrieb:Warum wird der bekleidete Leichnam in eine Mulde geworfen/gelegt, namens Totengrund?
Ja, warum da und nicht dort. Ganz einfach, weil der Täter dort entlang gefahren ist. Eher als nicht war ihm der Name Totengrund nicht bekannt. Zufall kann man das alles auch nennen.
Zitat von JeeKayJeeKay schrieb:notdürftig mit Reisig bedeckt
Warum soll ein Täter das Opfer zudecken? Oder gar vergraben?
Zitat von JeeKayJeeKay schrieb:Warum schert es den Täter nicht, dass die Leiche relativ offen im Erdreich liegt und leicht entdeckt werden könnte?
Wenn kein Leichengeruch wahrnehmbar ist muss man der Leiche schon nahe treten bis man sie sieht. Und der Ablageort ist jetzt nicht ein viel frequentierter Ort. Von daher ist auch das entdecken relativ gering. Vermutlich war das alles dem Täter völlig Wurst. Ich glaube nämlich nicht, dass sich eine Täter mit solchen Gedanken beschäftigt. Ein Täter welcher das Opfer verbringt geht es nur darum den Tatort zu verschleiern.


1x zitiertmelden