Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.249 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 22:47
@acer66
Zitat von acer66acer66 schrieb: ein gestörtes Verhältnis zu Frauen
Wodurch? Welcher Art?
Ein Mutter Komplex oder ähnliches?

Frauke war Schwestern Schülerin, dass würde von ihrem sozialen Verhalten her passen, nicht wahr?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 22:48
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Sie wollte nach Hause.

Irgendwas hat sie abgehalten.

Und ich will wissen was.
Zwei grundsätzliche Dinge: sie ließ sich ZUNÄCHST freiwillig abhalten: Alten Bekannten/Bekannte getroffen oder sonstwie interessante (aber ich denk, in so einem Fall zumindest bekannte) Person, festgeratscht./Um Hilfe gebeten worden (da ist auch eine fremde Person möglich)/von einer bekannten Person abgepasst (also kein Zufall)/...

Oder einfach gleich ins Auto gezerrt, also von vornherein unfreiwillig. Hier kann es eine bekannte wie unbekannte Person sein. Zufall oder geplant, alles möglich in diesem Fall.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 22:49
@Malinka

Hm vielleicht durch vergangene Enttäuschungen/Erlebnisse.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 22:51
Eine weitere Spekulation, wirklich SPEKULATION: Jemand hat ihr im Pub irgendwas ins Getränk (ich weiß nicht, wie gebräuchlich KO-Tropfen in dieser Zeit waren). Als sie gezahlt hat und raus ist, musste diese Person sie nur noch verfolgen und konnte sie, da sie da schon benommen war, schnell und einfach entführen.
Das sieht dann sehr nach geplant aus.

Allerdings halte ich diese Variante für recht unwahrscheinlich.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 22:56
@hallo-ho
Eine weitere Spekulation, wirklich SPEKULATION: Jemand hat ihr im Pub irgendwas ins Getränk (ich weiß nicht, wie gebräuchlich KO-Tropfen in dieser Zeit waren). Als sie gezahlt hat und raus ist, musste diese Person sie nur noch verfolgen und konnte sie, das sie da schon benommen war, schnell und einfach entführen.
Dann gehen wir von einem planenden Täter mit einem Spontan Opfer aus.

Denn das Frauke im Pub war, schein spontan gewesen zu sein.

Die Einladung hat sie ja erst beim Essen mit Chris und ihrer Mama angenommen.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 22:57
Wie gesagt, ich halte es nicht für sehr wahrscheinlich.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:00
@hallo-ho
@XYFan
@Barney2013
@MrSnorre


Ja gut, dass ist eine wahre Überlegung.

Es ist viel los gewesen.

Wieso nicht so rum.

Spinnen wir weiter.

Es muss also vorbereitet gewesen sein, wenn wir von K.O. Tropfen ausgehen.

Die Wirkzeit muss mit berechnet werden.

Also Nähe Pub.

Dort hätte bereits ein Fahrzeug warten müssen.

Oder der Täter tat so als ob er SEINE FREUNDIN nur sicher nach Hause bringt.


Frauke hätte Symptome gezeigt.

Schwanken, umfallen, nicht mehr gehen können, lallen.

Meinst du nicht, so etwas hätten Mitmenschen bemerkt?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:02
na ja, wenn jemand schwankend und lallend aus nem Pub kommt, wundere ich mich bei der WM in Deutschland vielleicht eher nicht.

Kopf schütteln ja, nämlich darüber, wie man sich so vollaufen lassen kann, aber sonst?

Wenn dann jemand "zu Hilfe eilt", nimmt man doch nicht an, dass da ne Entführung draus wird.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:04
@XYFan
Zitat von XYFanXYFan schrieb:Kopf schütteln ja, nämlich darüber, wie man sich so vollaufen lassen kann, aber sonst?
ABER DU HÄTTEST es bemerkt!

Und es wäre dir aufgefallen.

Und du hättest dich besser erinnert als an jemanden, der normal von dannen geht, oder?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:07
das wahrscheinlich schon, ja. Gerade, weil es sich um ne Frau handelt, die dann auch noch allein aus nem Pub kommt.

Ich könnt mir allerdings vorstellen, dass dieses "ihr zu Hilfe eilen" sehr selbstverständlich und vertraut ausgesehen hat, sofern es denn so war. so vertraut, dass keine Anstoss daran genommen hat.
Mit etwas Geschick hat es für Aussenstehende so ausgesehen, als sei Frauke schon voraus gegangen und ihr Begleiter folgt einfach ein paar Augenblicke später.

Es war ja nach 23 Uhr und viele Leute unterwegs, die vielleict selber was getrunken hatten, da fällt dir sowas nicht auf. Und: in der Menge lässt es sich prima untertauchen.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:10
@XYFan
@hallo-ho


Ok gut. Dann in ein Fahrzeug?

Oder eine Wohnung?

Wenn in ein Fahrzeug, dann ins Versteck ( somit geplant und vorbereitet, auch bei spontanem Opfer ) so saget mir : wozu ein AUSGESCHALTETES HANDY ( was nur zum Vorteil sein kann; man hat schon schon Ortung gehört) NOCH MAL ANSCHALTEN um eine ABLENKUNGS SMS zu senden=?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:12
Schaltet sich ein Handy nicht irgendwann selbst aus, wenn der Akku leer ist? Meins tut das.....

Das nochmalige Anschalten halte ich für Zeit schinden und das Umfeld in Sicherheit wiegen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:19
@XYFan
Zitat von XYFanXYFan schrieb: Schaltet sich ein Handy nicht irgendwann selbst aus, wenn der Akku leer ist? Meins tut das.....

Das nochmalige Anschalten halte ich für Zeit schinden und das Umfeld in Sicherheit wiegen.
Zum ersten : wieso ist das relevant, ob sich das Handy ausschaltet automatisch?

Wenn Frauke mit dem Handy ANGESCHALTET unterwegs gewesen wäre, hätte man die Sendemaste orten können in denen sich ihr Handy bis zur 1 SMS eingeloggt hat.

Das würde zu mindestens ein Strecken Profil ergeben haben.

Ich würde sagen, dies ist nicht geschehen.

Denn geht man bei der 1. SMS von einer Ablenkung aus , gehe ICH auch von einem Täter aus DER MIT ORTUNG DES Handys gerechnet hat. Somit hätte ich dieses ZU ALLER ERST abgeschaltet.

Um das Handy hat sich der Täter ja gekümmert.

Also wird er sich dazu auch Gedanken gemacht haben, richtig?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:22
darüber hat er sich mit Sicherheit Gedanken gemacht, davon gehe ich auch aus.

Ich wollte damit sagen, dass Fraukes Handy vielleicht schon aus war, als sie den Pub verliess, ein extra ausschalten also gar nicht mehr nötig war. Aber das wird er kontrolliert haben, ganz sicher.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:26
@XYFan


Das es leer war, davon geht die Polizei ja aus.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:27
Jupp. Und davon ausgehend, dass der Täter Frauke vielleicht schon im Pub beobachtet hat, dürfte er gewusst haben, dass ihr Handyakku leer ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:38
@XYFan


Jetzt verstehe ich worauf du hinaus willst.


Gib mir ein von dir geschätztes Alter des Täters.

Was meinst du ?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:41
ich denke, so Ende 20. Also etwas älter als Frauke, mit etwas mehr Lebenserfahrung. Vielleicht auch Anfang 30, aber jünger aussehend.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:45
an die k.o. tropfen these glaube ich nicht, das würde nur funktionieren wenn man mit frauke in der kneipe zusammen war, und sie war ja nur mit ihrer freundin dort zusammen. woher will man denn wissen, zu welcher zeit sie gehen will, vllt muss sie noch mal auf toilette oder sie bestellt noch was, nein das halte ich für ausgeschlossen. die gefahr, das sie noch in der kneipe ohnmächtig wird, wäre viel zu gross.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.10.2013 um 23:48
@allshallfade


Ich halte es auch für nicht möglich, aber es geht um brain storming ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

09.10.2013 um 00:09
Ich klinke mich auch mal wieder ein nachdem die Diskussion jetzt wieder in eine etwas andere (und wie ich finde sinnvollere) Richtung geht. Dass Frauke in eine Situation geraten ist, die sie nicht hätte mitbekommen sollen, also z.b. eine kriminelle Aktivität, und sie deshalb als Zeugin des Geschehens entführt wurde ist natürlich ein Denkansatz, der genauso plausibel ist wie alle anderen Thesen. Wir sollten aber versuchen uns nicht nur in Frauke zu versetzen, sondern vielleicht auch in den Täter. Würde man in so einem Fall nicht versuchen die entführte Person so schnell wie möglich loszuwerden? Würde man mit ihr eine Woche lang auch tagsüber durch die Stadt fahren? Würde man diese Person Telefonanrufe annehmen lassen?
Hier liegt meines Erachtens der Schlüssel zur Lösung. Wenn man die Frage beantworten kann wieso der Täter diese unkalkulierbaren Risiken auf sich nimmt, dann kommen wir der Lösung näher. Ich glaube nicht, dass die Telefonanrufe nur dem Zweck gedient haben sich Zeit zu verschaffen und den Fahndungsdruck zu mindern. Das hätte der Täter auch anders und für ihn risikoloser erreichen können. Ein einzelner Anruf bei dem Frauke sagt, dass sie eine Woche oder länger wegbleiben wird, oder ausschließlich SMS-Kontakt, bei dem der Täter mit Fraukes Handy (ohne Frauke) durch die Satdt fährt. Die Eltern und Fraukes Umfeld dürfte es nicht beruhigt haben, wenn Frauke mehrfach sagt, sie sei in Paderborn und käme heute Abend nach Hause und nichts dergleichen geschieht. Im Sinne von Fahndrucksdruck mindern erscheint mir so ein Verhalten eher kontraproduktiv.
Frauke muss, davon gehe ich aus, eine besondere Beziehung zu Ihrem Entführer / Mörder gehabt haben.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.10.2013 um 05:15
@Malinka

Bei mir würde es stark darauf ankommen wie müde ich bin, wieviel Lust ich habe Heim zu gehen und ob ich am nächsten Tag null Bock auf Arbeit/Schule habe ... Wenn ich nach so einem schönen Abend auf nichts der o. g. Lust habe, dann könnte mich persönlich nahezu alles umstimmen ... Zumindest in dem Alter!!! Man wird ja ruhiger!!!


melden

Mord an Frauke Liebs

09.10.2013 um 06:20
Zitat von qwert987qwert987 schrieb:Frauke muss, davon gehe ich aus, eine besondere Beziehung zu ihrem Entführer / Mörder gehabt haben.
Oder der Täter hatte ein besonderes Verhältnis/Zuneigung zu Frauke,( mehr als Frauke vielleicht lieb war(?)).


melden

Mord an Frauke Liebs

09.10.2013 um 07:04
In der Stadt gab es publik viewing. In der den Kneipen wurde auch geschaut. Und nach dem Spiel machen sich viele auf den Weg nach Hause. Niemandem ist etwas aufgefallen.
Das lässt eine von Anfang an gewaltsame Entführung unwahrscheinlich erscheinen.
Vielleicht hat sie mit dem Täter einen Happen essen wollen.
So nach dem Motto "ich gebe dir ein sparmeneu bei Mc donalds aus und fahre dich danach mit dem Auto Heim". Frauke steigt freiwillig in des Täters Auto und niemandem fällt das auf.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.10.2013 um 08:32
Könnte der Täter nicht einfach Hilfsbedürftigkeit vorgetäuscht haben? Es gibt wirklich nicht viel, was eine Frau nachts auf dem Heimweg davon abhalten könnte, unter den Umständen, die bei Frauke vorlagen (Geld alle, Handyakku alle, keinen Schlüssel dabei, morgens raus müssen...), auch wirklich Heim zu gehen. Mir fällt da eigentlich als Frau nicht viel ein, außer ich treffe unterwegs auf jemanden, den ich kenne und dem es gerade TOTAL schlecht geht, sodass ich mich quasi empathisch gesehen gezwungen fühle, mich noch eine Weile um diesen Menschen kümmern zu müssen. So könnte es doch angefangen haben. Fraglich dabei wäre, ob es dem Täter WIRKLICH (psychisch?) schlecht ging, was ich aufgrund des ganzen weiteren Verlaufs nicht ausschließen würde, da wir es hier sicher mit jemandem zu tun haben, der nicht ganz normal sein dürfte in der Murmel, und er sich dann an Frauke hängte und sie nicht mehr gehen lassen wollte aus der Situation heraus, die sich durch das Zusammensein ergab. Oder ob das nur ein Trick war und er ihre Hilfsbereitschaft ganz gezielt und bewusst ausnutzte?


2x zitiertmelden