Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:15
@OR1
es hat doch nichts damit zu tun ,ob es geplant war ,oder nicht

es kann auch nur ablenkung sein ,wie die erste sms.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:19
Wenn sie der Täter vielleicht zufällig angefahren hat in Paderborn auf dem Heimweg und dann durchgedreht ist und mit ihr Fahrerflucht begangen hat und dann im Stress der Situation Amok nach Nieheim/Höxter fährt, weil er aus der Gegend kommt, ist das anders als wenn er vom ersten Tag an bewußt falsche Spuren legt über ihren AUfenthaltsort.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:25
@zweiter
DAS macht für dich keinen Unterschied??? Ich finde das als sehr entscheidend!!!


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:29
Ich find´s wichtig. Vor allem wenn man in Betracht zieht,dass Nieheim nur zur Ablenkung diente.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:34
@Waldfee108
@acer66
ganz richtig ,das macht für mich kein unterschied,weil in meiner theorie nieheim als ablenkung dient
und somit ändert das nichts.
interessant wird es erst wieder, wenn ich dazu eine zeitangabe hätte.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:35
@acer66
RICHTIG!!!! Wenn es zur Ablenkung gedient hätte wäre er nie so dumm gewesen und hätte es nochmal eingeschalten..
Vielleicht spielte er schon mit dem Gedanken sie zu "beseitigen" und war kopflos. Man bedenke, dass das letzte Telefonat von Frauke mit Chris nur UNMITTELBAR VORHER stattfand.
Dann ist er aber niemals mit ihr NOCHMAL nach Nieheim gefahren, dafür war m.E. einfach keine Zeit wenn man davon ausgeht, dass die Tötung nicht geplant war. Mein Gefühl...


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:37
Oder aber, es war im Ablenkungsplan enthalten und er hat sich später entschieden sie umzubringen. Aber ich denke halt eher an die Kurzschlussreaktion auf : "Ja... nein nein..."


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:42
@Waldfee108
bei einer kurzschlussreaktion starb sie nach dem gespräch,wurde in hebram abgelegt und dann die fahrt nach nieheim fortgesetzt um das handy dort orten zu lassen ,als ablenkung.
damit wäre die letzte ortung in nieheim und demnach würde dort auch wieder gesucht werden.

und somit wäre es eine ablenkung von paderborn und gleichzeitig auch eine ablenkung vom ablageplatz.
weil sich alles auf nieheim beziehen würde.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:43
Ok, stimmt!!!!!!!!!!!!! Sorry, hatte ich nicht bedacht. Danke für den Ansatz! Nicht uninteressant.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:45
@zweiter

Genau. Das wäre die Theorie mit der Ablenkung auf Nieheim. Und die wird ja erst so Rund,wenn die Letzte Ortung Nieheim war. Daher ist die Letzte Ortung doch wichtig,für dieses Beispiel.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:49
@acer66
ich sehe es aber auch ohne die letzte ortung so .
denn ich habe überhaupt keinen anhaltspunkt in nieheim ,außer der ersten sms .

alles andere bezieht sich aber auf paderborn
der pub ,die wohnung von frauke ,die anrufe ,
einfach das ganze szenario.

deswegen ist meine frage ,wer hat eine gute erklärung zu nieheim
warum sollte dort das versteck sein ?


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:53
Ich denke eher an ein Versteck innerhalb des Kreises, in dem er sich während der SMS/Telefonate bewegt hat.

Oder aber eins ganz ausserhalb von PB, weil ja von den Gewerbegebieten aus jeweils gute Autobahn-Anbindungen bestanden, wenn ich mich recht erinnere.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:53
@zweiter

Auch wenn du es ohne die Letzte Ortung so siehst,unterstützt diese doch deinen Denkansatz. Zudem zeigt es ein bisschen was vom Täterverhalten. Das zeigt,dass er mit der Polizei spielt und es durchgeplant hat.

Zu deiner Frage hab ich auch keine Erklärung. Aber @XYFan hat was gutes geschrieben.
Zitat von XYFanXYFan schrieb:ann der Täter Nieheim nicht auch genau deswegen gewählt haben, weil weder er noch Frauke eine Verbindung dahin hatten? Das wäre zwar ungewöhnlich, aber nicht unmöglich, oder?



melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 20:57
@acer66
naja ,2 ortungen in nieheim unterstützen auch die theorie eines versteckes dort.
ich frage mich nur warum von der polizei das versteck dort vermutet wird.
welche anhaltspunkte gibt es denn?


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 21:00
@zweiter

Ja das stimmt. Für mich hört sich´s so an,als wäre es das logischste und einfachste. Stimmt ja auch irgendwie. Aber da hätte man auch ohne Fallanalyse draufkommen können.

Es sei denn,sie Wissen einfach mehr und sind sich deshalb so sicher.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 23:51
Hm, da frag ich mich bloß: wenn es doch wohl feststeht, v.a. für die Ermittler, dass Nieheim der Ort des Verstecks war, dann möcht ich gern wissen, warum man da nicht jeden Stein umgedreht hat...Nieheim ist überschaubar, aber nun ja, ich weiß ja nicht, ob man einfach auf Verdacht sämtliche Häuser, Stallungen und was weiß ich durchsuchen darf.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.11.2013 um 23:52
Chice Feriendomizile gibt es in Nieheim...da hat man sich doch auch schon mal zu geäußert, oder?

http://www.nieheim.de/unterkuenfte/ferienwohnungferienhaus.html (Archiv-Version vom 14.11.2013)


melden

Mord an Frauke Liebs

11.11.2013 um 00:05
Das Problem wäre nicht Nieheim. Das Problem wären die Versteckmöglichkeit drumherum. Das ganze Gebiet ist voller Möglichkeiten. Die Polizei hat viel versucht, auch Flyer und Plakataktionen in den Haushalten direkt mit der Post zugestellt selbst noch Jahre später.


melden

Mord an Frauke Liebs

11.11.2013 um 09:47
@hallo-ho
Ich glaub die Tatsache, dass es Lebenszeichen gab, ist nicht zu trennen von der Frage, warum diese Lebenszeichen und den Antwortmöglichkeiten Beruhigung/Beunruhigung/weitere Optionen.
Ich möchte eigentlich nur einfach einmal festhalten (als Fakt), dass es eben Lebenszeichen von Frauke gab. Der weitere Gedanke, passierten diese wegen Beruhigung/Beunruhigung fangen wir darin schon an zu spekulieren.

Wenn ich etwa die Theorie (die ich ja selbst nicht glaube) einwerfe, es wurde eine Erpressung geplant, dann würde Beruhigung/Beunruhigung für den Grund der Telefonate darin auch gar keine Rolle spielen, sondern nur allein die Info: "Frauke lebt" von Wichtigkeit sein.

Wie ich schon schrieb, wir alle kommen nicht auf einen gemeinsamen grünen Zweig mit Beruhigung/Beunruhigung, die wirklich dann echt plausibel sich anlesen.

Es gibt vielleicht einen ganz anderen Grund, dass der Täter immer wieder dieses Signal "Frauke lebt" aussenden ließ? Dazu ist ja bemerkenswert, dass der Täter danach, als Frauke nicht mehr lebte, gar nix mehr versucht, irgend eine falsche Spur zu legen, oder etwa so zu tun (etwa per SMS) als ob Frauke noch leben würde.

Das ist auch ein Punkt, dem ich von Interesse ansehe, wieso hört der Täter nach Fraukes Ableben auf mit den Kontakten? Wieso versucht er nicht, etwa mit dem Handy von Frauke nach Dortmund zu fahren (Beispiel), um etwa im Juli von dort eine SMS abzusetzen? Solche Irreführung tat er danach nie. Keiner aber wusste bis zur Auffindung der Leiche, ob Frauke noch lebt oder nicht. Er hätte also die Möglichkeit gehabt, auch nach dem Abbleben von Frauke noch weitere Aktionen zu setzen, zwecks Irreführung.

Also was fällt Euch denn dazu ein, zu was kann es dem Täter gedient haben in seinem Plan, immer wieder dieses "Frauke lebt" aufzuzeigen mit den Telefonaten? Ich denke, sich darüber mal Gedanken zu machen und nicht immer wieder automatisch auf diese Beruhigung/Beunruhigung Theorie zu kommen, sondern vielleicht auf eine Theorie, die diese Umstände völlig aussen vor lässt.

Ich fordere JEDEN der Lust dazu hat, sich mal was auszudenken an Möglichkeiten, was kann es für Gründe geben, dass dem Täter das Aufzeigen: "Frauke lebt" immer so wichtig erscheint? Er grosses Risiko auf sich nimmt dafür. Und er im Zusammenhang mit Fraukes Ableben völlig damit aufhört!

Vielleicht fällt auch niemanden was dazu ein, aber ich finde, probieren kann man es ja.
Je mehr Gehirne aber ihre kreativen Gedanken einsetzen darüber, umso größer ist doch, es könnte dabei was raus kommen an völlig neuen Theorien über die Anrufe! Vielleicht!??? Vielleicht auch nicht!


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

11.11.2013 um 11:02
- Täter vermutete kein wasserdichtes Alibi zu haben, entdeckt zu werden, sofort in den näheren Dunstkreis der Verdächtigungen zu gelangen ( eventuell Streit mit ihr oder eine unerwiderte Liebe, vielleicht auch das bereits aufgegriffene Stalking, vielleicht war Täter auch Mitglied einer gesellschaftlichen Randgruppe - Drogen/Vorbestrafung)

- Warum keine Täuschungsversuche mehr?
1. Er hatte bekommen was er wollte.
2. Der Druck wurde zu groß entdeckt zu werden. (Fahndung/Familie)
3. Er realisierte, dass sein Verhalten nicht den gewünschten Effekt hatte.
4. Er fühlte sich verraten und war wütend und ängstlich. (Kurzschlußreaktion)
5. Er hatte keine Möglichkeiten sie mehr zu verstecken oder dieses Verhaltensmuster mit den Fahrten aufrecht zu erhalten.
6. Er wurde entdeckt.
7. Die Polizei stand vor der Tür. (Panik)
8. Banal und Makaber aber möglich: Er fuhr in den Urlaub /bekam Besuch ( Semesterferien)


melden