Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

88.011 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:31
@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:Warum die Anrufe? Weil er/ sie keine Mörder waren. Jedenfalls noch nicht bis zu diesem Zeitpunkt und das eigentlich auch nicht geplant hatten. Und darum auch der Anruf bei Chris am Donnerstag. Sie wollten nicht, dass er die Polizei ruft.
Ich finde deine Gedanken ja ganz gut :-)

Aber auch HIER die Frage an dich, wenn sie nicht wollten das Chris die Polizei ruft, wenn dies im Vordergrund stand, wieso lassen sie Frauke dann nicht sagen. "Mal ein bischen Auszeit für mich, ihr braucht keine Polizei rufen, dass ist lächerlich, komme eh wieder heim". Also warum lassen sie nicht irgendwie Frauke sagen "Braucht wegen mir keine Polizei rufen"?????

Das wäre aber sehr naheliegend, wenn der Anruf nur erfolgte, dass keine Polizei gerufen wird.

Man kann sich nämlich auch Gedanken machen, warum Frauke was nicht sagte. Muss man meiner Meinung sogar, weil sie sooo wenig eigentlich in den Gesprächen aussagte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:31
@OR1

Mit dieser Formulierung sagte sie Chris doch ganz eindeutig "Nein, ich bin nicht weg, weil ich verliebt bin - bitte denke in eine andere Richtung !"


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:36
@Malinka

Zu deinem 3. Punkt möchte ich noch anmerken, dass ich davon ausgehe, dass Chris die PIN auch kannte. Er konnte sich ja auch in ihren Chatroom einloggen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:38
Zitat von maikäferchenmaikäferchen schrieb:Mit dieser Formulierung sagte sie Chris doch ganz eindeutig "Nein, ich bin nicht weg, weil ich verliebt bin - bitte denke in eine andere Richtun
Nein das wollte ich nicht sagen. Sie telefonierte. Der Täter stand direkt neben ihr. Wenn es eine Frau gewesen wäre, wäre es doch das leichteste sie zufrieden zu stellen und zu sagen ich hab nen Typen getroffen und Chris das zu bestätigen.

Es geht nicht darum, ob sie verliebt war, es ging mir um das Zufriedenstellen des Täters/der Täter, die wahrscheinlich genau neben ihr standen. Vielleicht mit einem Messer in der Hand. In dieser Drucksituation für Frauke


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:38
@nephilimfield
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:@Malinka

Zu deinem 3. Punkt möchte ich noch anmerken, dass ich davon ausgehe, dass Chris die PIN auch kannte. Er konnte sich ja auch in ihren Chatroom einloggen.
Es gab bereits 2006 ein " remeber me" botton. Also hätten die einlogg Daten genau so gut auch einfach nur vorgespeichert gewesen sein auf dem PC, für ein schnelleres Anmelden.
Dann wäre es kein Problem sich bei all den Sachen an zu melden.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:43
@OR1

Genau , es ging Frauke wahrscheinlich um eine Kombination von Zufriedenstellen des Täters zum Zwecke des Selbstschutzes einerseits und zum Zecke , dem Täter das Gefühl zu geben, ER kontrolliere die Situation anderseits und zusätzlich darum , möglichst gute Hinweise so unauffällig wie möglich geben zu können.

Chris und sie kannten sich schliesslich sehr gut und Chris versuchte ja auch , mit seinen Fragen Dinge wie Hinweise zum Täter und zum Geschehen abzufragen - einzugrenzen und auszuschliessen um demjenigen, der sie festhält , eventuell näher zu kommen.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:46
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Ich finde deine Gedanken ja ganz gut :-)

Aber auch HIER die Frage an dich, wenn sie nicht wollten das Chris die Polizei ruft, wenn dies im Vordergrund stand, wieso lassen sie Frauke dann nicht sagen. "Mal ein bischen Auszeit für mich, ihr braucht keine Polizei rufen, dass ist lächerlich, komme eh wieder heim". Also warum lassen sie nicht irgendwie Frauke sagen "Braucht wegen mir keine Polizei rufen"?????

Das wäre aber sehr naheliegend, wenn der Anruf nur erfolgte, dass keine Polizei gerufen wird.

Man kann sich nämlich auch Gedanken machen, warum Frauke was nicht sagte. Muss man meiner Meinung sogar, weil sie sooo wenig eigentlich in den Gesprächen aussagte.
Keine langen Telefonate? Sie gingen wahrscheinlich davon aus geortet zu werden. Woher wissen wir wieviel technisches Verständnis die Täter hatten? Es gibt genügend James Bond-ähnliche Tatortfime, die suggerieren, dass man erst nach einer bestimmten Anrufzeit geortet werden kann.
Wäre mir damals glaube ich auch so gegangen das zu glauben.

Frauke erzählte sie sei in Paderborn, würde kommen und das auch nicht zu spät. Damit war Chris vielleicht auch erst mal ruhig gestellt. In Paderborn wurden danach die Suchplakate nach ihr teilweise wieder abgehängt und suggeriert, das Mädchen habe sich gemeldet, also scheint nichts passiert zu sein.
AM Telefon zu erklären, was warum wo hätte aus Sicht der Täter zu lange gedauert. Mit der Aussage komme nach Hause erkläre dir dann alles war aus Sicht der Täter vielleicht alles abgegolten?


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:49
Auch für den die Täter dürfte die Zeit der pure Streß gewesen sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:51
@OR1

Das Ruhigstellen durch die Telefonate will mir nicht in den Sinn. Man muss bedenken, dass es anfänglich fast 48 Stunden überhaupt keinen Kontakt gab. Wenn Beruhigung der Zweck gewesen wäre, hätte man doch am Mittwoch mal ein SMS rausgeschickt "Es geht mir gut". Das wäre die Vorgangsweise gewesen, wenn man die Polizei raushalten wollte.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:54
@OR1
@nephilimfield
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Das Ruhigstellen durch die Telefonate will mir nicht in den Sinn. Man muss bedenken, dass es anfänglich fast 48 Stunden überhaupt keinen Kontakt gab. Wenn Beruhigung der Zweck gewesen wäre, hätte man doch am Mittwoch mal ein SMS rausgeschickt "Es geht mir gut". Das wäre die Vorgangsweise gewesen, wenn man die Polizei raushalten wollte.
Beruhigung nicht im Sinne von KEINE SORGEN machen.
Sondern ein erstes : Sie ist nicht tot.
Dass es vor allem Chris und der Mutter von Anfang an suspekt war, wissen wir ja.

Und wenn jemand fast zwei Tage kein Lebenszeichen von sich gibt und sich dann auf eine genau so
seltsame Art und Weise meldet, dann wird wohl keiner an ein " normales " Wegbleiben denken.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:55
Wir reden hier nicht von einem naturwissenschaftlichen Experiment, bei dem am Ende eine naturwissenschaftliche Wahrheit herauskommt,...


Was hat dies mit einem "naturwissenschaftl. Experiment" zu tun???? JEDER Richter sucht erst mal die Wahrheit, bevor er sein Urteil im Gericht spricht.
Damit wollte ich sagen, dass ein Täter sich unlogisch und widersprüchlich verhalten kann, weil wir es hier mit Menschen zu tun haben, nicht mit Planetenbahnen, die man kalkulieren kann.

Vielleicht liest du meine Posts, dann musst du nicht fragen, was ich bereits geschrieben habe.
Zitat von DoverexDoverex schrieb: Es ist ja ein Zeichen von geistiger Unbeweglichkeit, wenn ich immer nur das nachfolgen kann, was ich selbst glaube. Je fester wer was glaubt umso schwerer wird es, andere Gedanken mit meiner eigenen Kreativität zu bearbeiten. Darum ist es immer von Wichtigkeit, Glauben und Wissen ausseinanderhalten zu können. Glauben = NICHT Wissen! Das eröffnet mir immer die Möglichkeit zu denken, was ich glaube kann im Grunde auch der größte Schmarrn sein. Und fördert die eigene geistige Beweglichkeit
Der Satz ist richtig, ich versteh nur nicht, warum du mich anschreibst und ihn unter meinen Namen schreibst.
Zitat von DoverexDoverex schrieb: Ich glaube auch nicht, dass Frauke freiwillig oder ohne Zwang sich mit dem Täter aufgehalten hat.
MEIN Glaube hält mich aber sicher nicht davon ab, dieser Theorie auch mal nachzugehen, sie zu durch denken, andere Möglichkeiten (etwa Frauke hatte was in der Hand gegen den Täter) mal nachzugehen, mich darauf einzulasssen. Ich weiß es nicht... ich glaube ja nur, steht bei mir im Vordergrund.... so ist ein EINLASSEN auf völlig fremde Theorien mir immer möglich!
Ja, und ich wäge ab was wahrscheinlich ist und was nicht.

Dann lass dich doch bitte mal ganz ausführlich auf meine nächste These ein, wenn du schon gesitig so flexibel ist:

FL wurde von Außerirdischen entführt. Und weil es Verwandte von E.T. waren, waren sie so sehr an ihrem Telefon interessiert, weil E.T. ihnen immer von "nach Hause telefonieren" erzählt hat.

So, auf, sei gedanklich beweglich und lass dich ein. Ich bin gespannt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:57
@nephilimfield


Aber nicht, wenn es Frauke war, die dem Täter suggerierte, durch die Telefonate könne er die Suche nach ihr unterbinden. Angenommen , es wäre so gewesen, hätte Frauke einen planlosen, nicht sehr cleveren Täter damit beruhigen können und gleichzeitig ihre Angehörigen einerseits beruhigen ( ich lebe noch ) , aber auf ihre Gefahrenlage aufmerksam machen können. Hätte sie nun kommuniziert "es geht mir gut" wäre sie damit das Risiko eingegangen, dass man ihre Gefahrenlage nicht mehr wahr nimmt .


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 13:57
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Das Ruhigstellen durch die Telefonate will mir nicht in den Sinn. Man muss bedenken, dass es anfänglich fast 48 Stunden überhaupt keinen Kontakt gab. Wenn Beruhigung der Zweck gewesen wäre, hätte man doch am Mittwoch mal ein SMS rausgeschickt "Es geht mir gut". Das wäre die Vorgangsweise gewesen, wenn man die Polizei raushalten wollte.
Die erste SMS kam am Mittwoch um 00:49 Uhr.
Er dürfte im Stress gewesen, musste vielleicht auch erst ein Versteck finden und nachdenken. In so einer Situation denkt man vielleicht nicht in Stunden sondern in Tagen (WOchentagen)?
Mittwoche -SMS
Donnerstag - Anruf
Freitag - Anruf
Samstag - SMS , Anruf des Bruders
Sonntag - "Ruhetag"

Montag - Anruf, sie lebt noch


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 14:03
@Malinka
zu deinem Post von 13.19 Uhr: Comprendo. Das sind halt alles die Fakten, die uns vorliegen.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 14:06
@AngRa
@nadus_akirfa

Ich hatte gedacht, dass sie vielleicht diese Ausbildung gemacht hat:
http://www.bk-lk.de/index.php?id=527&L=lbkfwpbixmmcimmo

Aber ist ja wahrscheinlich auch nicht so wichtig.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 14:11
@maikäferchen
Zitat von maikäferchenmaikäferchen schrieb:Hätte sie nun kommuniziert "es geht mir gut" wäre sie damit das Risiko eingegangen, dass man ihre Gefahrenlage nicht mehr wahr nimmt .
Genau deshalb hätte ich als Täter so eine SMS geschrieben, wenn ich ihr Umfeld beruhigen wollte. Aber wer kann sich schon wirklich in die Täterpsyche hineinversetzen...


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 14:13
@hallo-ho
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Der Satz ist richtig, ich versteh nur nicht, warum du mich anschreibst und ihn unter meinen Namen schreibst.
Ich hatte schon ein Grinsen auf meinen Lippen, als ich es dir hinschrieb - ehrlich!
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:So, auf, sei gedanklich beweglich und lass dich ein. Ich bin gespannt.
Gespannt wie ein Bogen?

Ich denke, wir sind eh beide ziemlich sehr nahe an der selben Vermutung dran. Also ist mir aufgefallen seit ich hier bin. Nur gegenseitiges Schulterklopfen bringt hier gar nix weiter und dazu stehe ich immer sehr kritisch zu mir selbst, nicht aus Mangel an Selbstbewusstsein, sondern eben weil ich genau verstanden habe (bei mir), was ich glaube (und noch so fest) hat mit Wissen nichts zu tun. Ein "hey ich irre mich vielleicht total" ist immer mit dabei - bei mir. Und ich sammle fleißig Informationen, lasse sie mal wirken... und sooo viel nachdenken tu ich gar nicht, auch nicht etwa jetzt hier über Frauke. Erst beim Schreiben lasse ich die Informationen fließen.

Wenn es dich interessiert, siehe dir meinen Link mal an! Dann verstehst du was ich meine ;-)

https://www.youtube.com/watch?v=mVQ0tB2GygY

Der Fall Frauke Liebs ist sehr schwierig zu durchdenken, empfinde ich auf alle Fälle so!

Nichts für ungut, ein schönes WE wünsche ich dir und allen anderen hier!
Doverex


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 14:16
@Doverex
Als Ulmerin kenn ich den Spitzer, passt schon.
Ich lasse auch vieles zu/gelten und ich schreib oft: überzeugt mich nicht, ist aber nicht unmöglich; eben, weil ich weiß, dass ich nichts weiß. Aber genau deswegen muss man mir nicht vorwerfen, ich würde nichts gelten lassen oder wäre auf meine Idee fixiert. Das ist mal definitiv unwahr ;)

PS Watt is nu mit die These von E.T.?!


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 14:18
@CauseAndEffect

Wer weiß schon was in diesem verzwickten Fall wichtig ist und was nicht. Fraukes Lebenslauf, zu dem auch die Ausbildung gehört, ist mE wichtig und vermutlich hat sie tatsächlich die von Dir verlinkte Ausbildung gemacht.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.11.2013 um 14:28
@AngRa
Sie erwähnt in dem Forum auch eine Latein-Stunde bei einer Frau A. , aber mir ist noch nicht gelungen, herauszufinden an welcher Schule es eine Lateinlehrerin mit diesem Namen gab. Wenn man dies irgendwie verifizieren könnte, wäre es immerhin ein bekannter Fakt (zum Umfeld) mehr in diesem Fall. Ansonsten stimmt es schon was du sagst.. solange wir praktisch nichts wissen, können wir auch nicht wissen, was wichtig sein könnte.


melden