Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

4.235 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Ungeklärt ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

23.11.2014 um 21:33
@HerculePoirot schrieb:
Zitat von HerculePoirotHerculePoirot schrieb:Eventuell hat ihn eine bereits überwiesene Lebensversicherung für seine Gattin daran gehindert.
@HerculePoirot

Ist bekannt, ob es eine Lebensversicherug für MB gab?


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

23.11.2014 um 22:03
Würde mich eher wundern wenn MB keine Lebensversicherung gehabt hätte. Ein (oder mehrere) Policen sind in diesen Kreisen doch eher normal... .

Eine Medienquelle über die Versicherungen der Bögerls gibt es wohl nicht.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

26.11.2014 um 19:34
Es gibt ein paar Punkte die mMn eher gegen eine Verwicklung der Bögerls in den Fall sprechen:

- Laut Obduktionsbericht soll MB in den Mittagstunden des Entführungstags gestorben sein, da hatte Herr Bögerl ein Alibi.

- Die Polizei hatte sicher in die Richtung ermittelt und hatte dann wohl auch konkrete Ansätze, da die Familienmitglieder bekannt waren. (nehme ich mal an)

- Herr Bögerl soll nach dem Telefonat im Rathaus sehr blaß gewesen sein, deutet für mich auf einen Schockzustand hin.

- Es wär aus meiner Sicht ungewöhnlich, einem im eskalierten Streit erstochenen Opfer dann noch Handschellen anzulegen.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

26.11.2014 um 20:15
@blaomat

Es gibt ein paar Punkte die mMn eher gegen eine Verwicklung der Bögerls in den Fall sprechen:

- Laut Obduktionsbericht soll MB in den Mittagstunden des Entführungstags gestorben sein, da hatte Herr Bögerl ein Alibi.
Der Todeszeitpunkt ist alles andere als klar. Die einzige einigermassen verlässliche Zeitangabe ist eine relative, nämlich die wonach Maria Bögerl ca. drei bis sieben Stunden vor ihrem gewaltsamen Tod eine Kiwi gegessen haben soll. Der Todestag ist nicht bekannt, könnte aber natürlich frühestens am Entführungstag oder eben später sein wenn man eine Entführung als gegeben voraussetzt. Das tue ich nicht und das hat auch die Polizei eine zeitlang zumindest nicht getan.
Zitat von blaomatblaomat schrieb:- Die Polizei hatte sicher in die Richtung ermittelt und hatte dann wohl auch konkrete Ansätze, da die Familienmitglieder bekannt waren. (nehme ich mal an)
Dass die Polizei bei ihren Ermittlungen nichts gefunden hat heisst leider nicht, dass es nichts zu finden gab. Vielleicht haben sie einfach nicht gründlich genug gesucht.
Zitat von blaomatblaomat schrieb:- Herr Bögerl soll nach dem Telefonat im Rathaus sehr blaß gewesen sein, deutet für mich auf einen Schockzustand hin.
Er hat ja unmittelbar nach dem Anruf den Raum verlassen und das war eigentlich der Moment wo die Geschichte der Entführung für die Öffentlichkeit erst los ging, d.h. ab diesem Zeitpunkt durfte er sich keinen Fehler mehr erlauben und es gab auch kein zurück mehr. Deswegen vermute ich, dass er bereits bei der Annahme des Gesprächs ziemlich blass um die Nase wurde und dies den Zeugen aber erst auffiel als er in den Besprechungsraum zurück kam.
Zitat von blaomatblaomat schrieb:- Es wär aus meiner Sicht ungewöhnlich, einem im eskalierten Streit erstochenen Opfer dann noch Handschellen anzulegen.
Die Handschellen machen eine Entführung glaubwürdiger und hatten evtl. auch den Zweck den Transport des Leichnams zu vereinfachten.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

26.11.2014 um 23:45
den letzten satz soll einer verstehen
dialog der entführer: "okay ,wir bringen der leiche jetzt jetzt handschellen an,
nicht dass die sich noch wehrt". ????????????


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

27.11.2014 um 15:57
@egaht
Zitat von egahtegaht schrieb:dialog der entführer: "okay ,wir bringen der leiche jetzt jetzt handschellen an,
nicht dass die sich noch wehrt". ????????????
Was ist dir an der Feststellung
Zitat von HerculePoirotHerculePoirot schrieb:Die Handschellen machen eine Entführung glaubwürdiger ...
unklar, dass du so hirnentleert diskutieren musst?


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

28.11.2014 um 02:09
OK der Todeszeitpunkt scheint tatsächlich unklar zu sein solange man nicht weiß, wann die Kiwi gegessen wurde. Sorry, da war ich schlecht informiert...

Die Polizei könnte da was übersehen haben oder auch nicht, laß ich mal offen

Die Blässe im Gesicht kommt mir weiterhin seltsam vor, denke wenn Herr B. das Gespräch erwartet hätte, wäre er unter Druck eher rot geworden oder unverändert geblieben.

MB hatte ja am 12.05. auch noch ein längeres Gespräch mit ihrer Mutter, da müsste sie mMn noch gelebt haben. Wenn sich da jemand als MB ausgeben wollte hätte ein kurzer Anruf genügt. Irgendjemand hat ja auch den Erpresseranruf getätigt, da müsste es dann schon 2 Komplizen geben (1 x männlich / 1 x weiblich). Damit hätte sich Herr B. dann auch erpressbar gemacht...

Gehe davon aus, daß die Polizei den Inhalt und die Stimme des Erpresseranrufs kennt.


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

28.11.2014 um 20:27
@blaomat
Die Polizei könnte da was übersehen haben oder auch nicht, laß ich mal offen
Bei der Polizei arbeiten auch nur Menschen und irren ist menschlich …
Zitat von blaomatblaomat schrieb:Die Blässe im Gesicht kommt mir weiterhin seltsam vor, denke wenn Herr B. das Gespräch erwartet hätte, wäre er unter Druck eher rot geworden oder unverändert geblieben.
Im Prinzip war er vorher und nachher unter Druck, davor weil er hoffen musste, dass niemand die Abwesenheit seiner Frau bemerkt und dass ihm niemand etwas anmerkt. Danach stand er wieder unter Druck weil er ab diesem Zeitpunkt im Mittelpunkt der Geschehnisse stand und höllisch aufpassen musste was er sagte und was er tat.
Zitat von blaomatblaomat schrieb:MB hatte ja am 12.05. auch noch ein längeres Gespräch mit ihrer Mutter, da müsste sie mMn noch gelebt haben. Wenn sich da jemand als MB ausgeben wollte hätte ein kurzer Anruf genügt. Irgendjemand hat ja auch den Erpresseranruf getätigt, da müsste es dann schon 2 Komplizen geben (1 x männlich / 1 x weiblich). Damit hätte sich Herr B. dann auch erpressbar gemacht...
Gehe davon aus, daß die Polizei den Inhalt und die Stimme des Erpresseranrufs kennt.
Das Gespräch fand mit ihrer Schwiegermutter statt und diese war gesundheitlich wohl ziemlich angeschlagen. Das Telefonat kann also ohne weiteres eine gut informierte Komplizin geführt haben ohne dass die alte Dame etwas bemerkte.
Wer hätte zu diesem Zeitpunkt wen anrufen sollen um festzustellen ob da tatsächlich Maria Bögerl angerufen hatte?
Der Erpresseranruf kam laut Polizeiangaben vom Mobiltelefon des Opfers, die Information wer am anderen Ende der Leitung war beruht einzig und allein auf den Aussagen von TB. Eine Komplizin ist also hier zur Vertuschung dieser vermuteten Familientragödie ausreichend. Richtig ist natürlich, dass TB erpressbar war, dafür genügt bereits ein Mitwisser.
Die Polizei kennt weder den Inhalt des Gesprächs noch die Stimme des Anrufers, die könnten wir uns ansonsten sonst schon längst im Internet auf diversen Seiten der Polizei anhören.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

29.11.2014 um 01:37
@egaht

egaht schrieb:
dialog der entführer: "okay ,wir bringen der leiche jetzt jetzt handschellen an,
nicht dass die sich noch wehrt". ????????????

Was ist dir an der Feststellung

HerculePoirot schrieb:
Die Handschellen machen eine Entführung glaubwürdiger ...

unklar, dass du so hirnentleert diskutieren musst? Text
@ramisha,mein statement bezog auf die zweite hälfte des satzes.
"und hatten evtl. auch den zweck den transport des leichnams zu vereinfachen"

bist du ernsthaft der meinung, ein leichentransport ist mit handschellen
einfacher als ohne???


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

29.11.2014 um 13:57
@egaht
"... nicht dass die sich noch wehrt!!!!" - fand ich blödsinnig - weiter nichts.

Und ich kann mir vorstellen, dass man einem Opfer die Handschellen lässt,
wenn es diese zum Zeitpunkt der Tat trug. Warum sollte man die einer Toten
abnehmen? Höchstens, um den Ermittlern einen Anhaltspunkt weniger zu lassen,
denn nach wie vor dürfte der Hersteller von Interesse sein, die Herkunft
(wo, in welchem Bundesland, neue Bundesländer diese Verwendung fanden)
und - wie ich schon mal erwähnte - sind Handschellen aufgrund ihrer Beschaffenheit
mit Rillen, Ritzen, Scharnieren recht gute DNA-Träger. Eine andere DNA, als die der
Maria B. auf den Handschellen, abgeglichen mit evtl. vorhandenen Tatverdächtigen
wäre schon sinnvoll gewesen.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

29.11.2014 um 16:39
Bei der Aussage zum Leichentransport hatte ich das Wort 'evtl.' verwendet um anzudeuten, dass ich mir da nicht sicher bin. Von den hier Schreibenden stand vermutlich noch keiner vor dem Problem eine blutüberströmte Leiche heimlich mit einem Pkw entsorgen zu müssen. Deswegen sind diese Überlegungen samt und sonders ohne Praxisbezug. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Leichnam möglichst spurlos vom Haus zum Auto in der Garage transportiert werden sollte und da wäre eine 'eingepackte' Leiche mit gefesselten Händen allemal besser handhabbar, insbesondere im Hinblick auf eine möglicherweise einsetzende Leichenstarre.

Ich gehe davon aus, dass die Polizei die Handschellen auf DNA Spuren untersucht hat und ausser denen des Opfers keine weiteren gefunden hat. Möglicherweise wurden sie vor der letztmaligen Verwendung kurz in heisses Wasser getaucht und waren damit frei von DNA Spuren.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

29.11.2014 um 18:53
Ja, wenn die Polizei den Inhalt des Gesprächs nur von TB kannte, wäre eine Komplizin ausreichend.
Die muß man dann aber auch erst mal finden und sich sicher sein, daß sie nicht direkt die Polizei informiert.
Über den Zustand der Schwiegermutter ist mir nichts bekannt. Aber warum sollte eine potentielle Komplizin so lange mit der Schwiegermutter telefonieren, letztendlich steigt mit der Länge des Gesprächs das Risiko aufzufliegen. Es gibt auch gesundheitlich angeschlagene die völlig klar im Kopf sind.

MB hatte doch auch noch mit ihrem Sohn telefoniert, der müsste sie an der Stimme erkannt haben.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

29.11.2014 um 22:25
Bei der Aussage zum Leichentransport hatte ich das Wort 'evtl.' verwendet um anzudeuten, dass ich mir da nicht sicher bin. Von den hier Schreibenden stand vermutlich noch keiner vor dem Problem eine blutüberströmte Leiche heimlich mit einem Pkw entsorgen zu müssen. Deswegen sind diese Überlegungen samt und sonders ohne Praxisbezug. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Leichnam möglichst spurlos vom Haus zum Auto in der Garage transportiert werden sollte und da wäre eine 'eingepackte' Leiche mit gefesselten Händen allemal besser handhabbar, insbesondere im Hinblick auf eine möglicherweise einsetzende Leichenstarre.Text
ich musste noch nie eine leiche entsorgen.kann mir deswegen trotzdem vorstellen wie ich da vorgehen würde.folgende hilfsmittel wären denkbar. eine decke, evtl auch zwei.bettlaken eignen sich auch. ich könnte eine plane nehmen oder einen sehr grossen stabilen sack,evtl. mehrere
dünne plastiksäcke übereinander, umso mehr umso stabiler.das paket mit einer schnur
fixiert. bei allen von mir aufgezählten möglichkeiten ist es nicht nötig die handschellen an der leiche zu belassen.ich würde niemals beweismittel in form von handschellen an der leiche zurück-
lassen, voraussgesetzt ich würde mit den handschellen eine botschaft verbinden, dann würde
ich die handschellen natürlich an der leiche belassen


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

30.11.2014 um 16:21
Wie lange hat TB eigentlich mit seiner Frau und ihrem Entführer telefoniert?
Er ging ja wohl in einen anderen Raum, um das Gespräch auf seinem Handy
entgegen zu nehmen. Es müssen Minuten gewesen sein und spätestens,
als er Papier und ein Schreibutensil zum Notieren der Geldstaffelung brauchte,
hätte ihm die Situation bewusst sein können und mit ein wenig Geistesgegenwart
hätte es da zu Zeugen/Mithörern kommen können, die in diesem Moment äußerst
hilfreich gewesen wären.

Möglich, dass ich zu hochgesteckte Erwartungen an einen intelligenten Mann in
gehobener Position mit viel Verantwortung hege, aber auf das stillschweigende
Hinnehmen einer Order nur mit Gesichtsblässe zu regieren, ist leider etwas dürftig.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

01.12.2014 um 00:07
du hast zu hohe erwartungen, stehst fast auf einer kanzel und urteilst.
ich würde dich gerne sehen,wenn du einen ähnlichen anruf wie herr bögerl erhälst.
leider ist nunmal nicht jeder mensch der empathie fähig.
was wenn er die tür zum konferenzzimmer geöffnet hätte und der entführer
hätte dies bemerkt. dann hätte er auch davon ausgehen müssen, dass er noch
weiteren personen,auch der polizei, bescheid gibt.
herr bögerl hat sich während des gespräches vorbildlich verhalten um seine
frau nicht zu gefährden.ihm daraus jetzt einen strick zu drehen ist perfide.
genauso perfide wie die ständigen, unablässigen, unhaltbaren vorwürfe gegen den h. bögerl


1x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

01.12.2014 um 03:48
mal angenommen Herr B. hat seine Frau vor dem Entführungstag umgebracht, dann hätte er mMn eine helfende Hand für die Festnetztelefonate im Bögerlhaus und den Erpresseranruf benötigt. Das Handy wurde auch in der Nähe der Geldübergabestelle geortet, es wär also durchaus denkbar, dass eine Komplizin die Telefonate führte und evtl. danach mit der A-klasse losfuhr und die Fahne platzierte, das Handy wegwarf und die A-klasse nach NH brachte. Diese Person könnte Herrn B. dann theoretisch erpresst haben, evtl. auch mit wesentlich höheren Summen. Dann hätte Herr B. seine Frau und seinen Job verloren und darüberhinaus noch die Wahl zwischen Gefängnis oder hohem Geldverlust...

Was aber mMn doch auch noch gegen die Theorie spricht:

Die Polizei hat eine DNA-Spur und wäre ein Täter aus der Familie da nicht längst überführt?


3x zitiertmelden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

01.12.2014 um 18:36
@egaht
… Ich würde niemals Beweismittel in Form von Handschellen an der Leiche zurück-
lassen, voraussgesetzt ich würde mit den Handschellen eine Botschaft verbinden, dann würde
ich die Handschellen natürlich an der Leiche belassen.
Im Fall einer zu vertuschenden Familientragödie lautet die Botschaft: Ich bin das Opfer einer Entführung geworden und mein Göttergatte hat mich ganz bestimmt nicht umgebracht.
Wie lautet die Botschaft bei einer Entführung?
@blaomat
Die Polizei hat eine DNA-Spur und wäre ein Täter aus der Familie da nicht längst überführt?
Familienmitglieder sind 'berechtige Spurenverursacher' und können daher eher selten per DNA Beweis überführt werden. Im Falle Maria Bögerl würden aber natürlich DNA Spuren von Familienangehörigen an den Handschellen oder an der Flagge zu Nachfragen der Polizei führen da an diesen Gegenständen eigentlich keine Spuren zu erwarten wären.
Die gefundene DNA Spur stammt aber wohl aus dem A-Klasse Mercedes des Opfers und es gibt praktisch beliebig viele Gründe warum dort eine bisher unbekannte DNA Spur gefunden wurde.
Zum Beispiel könnte sie von einem Mitarbeiter der Autowerkstatt stammen oder vielleicht hat Maria Bögerl mal einen Bekannten oder entfernten Verwandten im Auto mitgenommen. Das wären alles harmlose Erklärungen für diese Spur und vermutlich wird sich die Polizei hier sehr schwer tun diesen Mann bei der Vielzahl der Möglichkeiten zu finden.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

02.12.2014 um 14:56
Zitat von blaomatblaomat schrieb:Die Polizei hat eine DNA-Spur und wäre ein Täter aus der Familie da nicht längst überführt?
Im Umkreis von Maria B. dürfte es vor DNA-Spuren der Familienmitglieder gewimmelt haben.
Zitat von egahtegaht schrieb:herr bögerl hat sich während des gespräches vorbildlich verhalten um seine
frau nicht zu gefährden.ihm daraus jetzt einen strick zu drehen ist perfide.
genauso perfide wie die ständigen, unablässigen, unhaltbaren vorwürfe gegen den h. bögerl
Ich treffe Feststellungen und drehe keine Stricke und auch von Vorwürfen bin ich weit entfernt.
Es wäre allerdings von Vorteil gewesen, hätte Thomas B. für sein Gespräch mit dem Entführer
einen Ohrenzeugen gehabt.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

03.12.2014 um 02:08
erst mal stand herr bögerl unter schock, wer denkt da an zeugen, die das gespräch
hätten mitverfolgen sollen.
er würde sich aber mit sicherheit anders verhalten könnte er erstens ,die zeit
zurückdrehen,zweitens die vorwürfe gegen seine person hier noch lesen.
selbstverständlich hätte er dann die tür zum konferenzzimmer geöffnet,sein
handy auf laut gestellt und alle mithören lassen, nur damit hier einige zufrieden sind.


melden

Allmy ungelöst - Wer hat Maria B. entführt und ermordet?

03.12.2014 um 02:17
Im Fall einer zu vertuschenden Familientragödie lautet die Botschaft: Ich bin das Opfer einer Entführung geworden und mein Göttergatte hat mich ganz bestimmt nicht umgebracht.
Wie lautet die Botschaft bei einer Entführung?Text
@HerculePoirot, zeig mir eine missglückte entführung oder ein anderes
gewaltverbrechen, bei der die entführer freiwillig die handschellen am opfer
zurückgelassen haben.immer vorausgesetzt am toten opfer, am noch lebenden
opfer macht es ja schliesslich sinn, die handschellen dort zu belassen.
bei einer personen entführung gegen freilassung bei zahlung eines lösegeldes
gibt es keine botschaft.es wird nur leben gegen geld getauscht.
bei einer missglückten entführung kann es durchaus eine botschaft geben.
schuld und sühne, ich empfehle dir tolstoi


melden