Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Zodiac Killer

710 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Mord, Polizei ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Zodiac Killer

03.10.2020 um 13:38
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Auf der Seite bin ich jedenfalls nicht fündig geworden: https://www.zodiacmotors.co.nz/
😂😂😂😂😂😂😂😂


melden

Der Zodiac Killer

04.10.2020 um 05:56
Ich hatte ja schon weiter oben in meinen Beitrag vom
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb am 22.09.2020:22.09.2020 um 15:21
zu Karl Francis Werner¹ geschrieben, aber mittlerweile auch im Link von @JestersTear
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb am 26.09.2020:http://www.zodiackillersite.com/viewtopic.php?f=47&t=889 (Forum, der Link zu Karl Werner)
den Artikel aus dem True Detective Magazin vom Oktober 1971 zu Werners Morden an Deborah Furlong (14), Kathy Snoozy (15) und Kathy Bilek (18) sowie der polizeilichen Überführung Werners gelesen². Und dieser Artikel ist wirklich lesenswert! Ich habe nach der Lektüre nicht mehr an der Täterschaft Werners (insbesondere im Bilek-Mord) gezweifelt.

screenshot-2020-08-08-karl-werner-newspaOriginal anzeigen (0,2 MB)
Quelle: https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/the-twilight-years



Man liest ja da und dort auf englischsprachigen Seiten (Foren) noch über Zweifel an seiner Täterschaft, z. B. mit Verweis darauf, dass die angebliche Tatwaffe im Furlong/Snoozy-Doppelmord, ein in der Nähe des mutmaßlichen Tatortes gefundenes Messer, keinerlei Blutspuren aufwies. Wobei dieses in der Nähe des Auffindeorts der Opfer gefundene Messer sich letztendlich gar nicht als Tatwaffe erwies.

Zu dem im Bilek-Mord benutzten Messer führte später der mittlerweile verhaftete Werner die Ermittler selbst. Im Haus seiner Eltern wurde dann noch ein weiteres Messer gefunden, dass man dem Doppelmord an Furlong und Snoozy zuordnete.

Über die Ermittlungen gegen Werner ist insgesamt aber relativ wenig bekannt. Das mag mit dafür verantwortlich sein, dass seine Täterschaft zumindest in besagtem Doppelmord von manchem bis heute hinterfragt wird. Die Beweisführung in der Mordsache Bilek war wohl einfacher, bzgl. Furlong und Snoozy wurde dagegen womöglich nur auf Basis von Indizien verurteilt³.

Und in der Tat, manches scheint seine diesbezügliche Täterschaft immer noch in Frage zu stellen, z. B. dass am Ablageort der Leichen kaum Blut gefunden wurde was nahe legt, dass es sich nicht um den Tatort handelt. Unterstützt wird diese Theorie auch durch die Tatsache, dass der Fundort der Leichen sich in einer Gegend befindet, die sich aufgrund der Nachbarschaft nicht unbedingt für so eine Tat eignet; bei Schreien der Mädchen wäre es wohl leicht möglich gewesen, dass Unbeteiligte auf die im Gange befindlichen Morde aufmerksam werden.

Damit kommt zwangsläufig die Frage auf, wie der damals 17-jährige Werner es bewerkstelligt haben soll die Mädchen zu entführen, töten, transportieren, nachher sich und das Fahrzeug vom Blut reinigen, und das ganze an einem Sonntag Nachmittag ohne, dass seine Eltern (oder sonst jemand) etwas davon mit bekommen. So kommt mitunter die Vermutung auf, dass die Polizei Werner womöglich nur lange genug verhört hat, bis er schließlich auch die Morde an Furlong und Snoozy gestand. Und umgehend kommt bei einigen (nicht bei mir @JestersTear !!!) der Zodiac Killer als Täter wieder ins Spiel!

Andere erwägen dagegen sogar bis heute Werner selbst könnte der Zodiac gewesen sein, Argument: Nach Werners Verhaftung verstummte der Zodiac, was allerdings noch nicht mal für das Jahr 1971 stimmt! Dagegen hat das SFPD Werner schon 1971 als Zodiac Killer ausgeschlossen.

Ich persönlich denke Werner hat alle drei Morde verübt. So oder so wäre er wohl allein für Kathy Bilek zu lebenslänglich verurteilt worden, zu unrecht saß Werner also sicher nicht bis zu seinem Tod in 2015 ein.


Hier noch ein paar Zeitungsartikel über Werner bzw. seine Morde (teilweise mit Erwähnung von Zodiac):

http://www.maebrussell.com/1960s%20Terror/Frenzy%20of%20San%20Jose%20Girls%20Slayer.html (San Francisco Chronicle vom 6. August 1969, Titelseite: "The 'Frenzy' Of San Jose Girls' Slayer")

https://www.flickr.com/photos/seanutbutter/2462871299/ (San Francisco Chronicle vom 12. November 1969 mit "Dripping Pen Card" und einer möglichen Verbindung Zodiacs zu den "San Jose Girls")

https://news.google.com/newspapers?nid=2199&dat=19711021&id=yZAzAAAAIBAJ&sjid=j-cFAAAAIBAJ&pg=5510,6475448 (Zeitungsbericht im Lawrence Journal vom 21. Oktober 1971 über die Überreichung der Belohnung für die Ergreifung Werners an Kenneth Williamson und Judy Wroblewski)

http://zodiacrevisited.com/karl-werner-newspaper-articles/# (mit vier - auf den ersten Blick nur drei - Abbildungen von Artikeln aus dem San Franciso Chronicle aus dem Jahr 1971; laut letztem vom 25. September 1971 hatte Werner erklärt, dass er seit seiner Kindheit an "mental blackouts" leidet und so auch an den Tagen der Morde - für mich klingt das nach der typischen Mörder-/Serienkiller-Räuberpistole!)

https://archive.is/20130128104624/http://mytown.mercurynews.com/archives/sunnyvalesun/07.30.97/CoverStory.html (Interview mit Cristy Shauck im Sunnyvale Sun vom 30. Juli 1997, die zwischen den Morden an Furlong/Snoozy und Bilek für kurze Zeit Werners Freundin war und deren kleine Schwester mit Furlong und Snoozy in eine Klasse ging; Shauck, die mit Werner Schluss gemacht hat - woraufhin er begann andere Mädchen zu stalken wie sie später erfuhr -, ist nach der Verhaftung und Verurteilung Werners aufgrund von Schuldgefühlen in eine tiefe Krise gestürzt)



Fußnoten:

¹ http://www.crimezzz.net/serialkillers/W/WARNER_karl_f.php

² Tipp: Mit rechtem Mausklick auf die abfotografierte Seite und aus dem Kontextmenü "Grafik anzeigen" auswählen, dann verschwindet der Photobucket-Querbalken; um die Lesbarkeit weiter zu erhöhen das Bild abspeichern und mit einem Bildbetrachter öffnen, dann lässt sich der Text durchaus passabel lesen.

³ Beruhend auf der Tatsache, dass Werner zur Tatzeit in der Nachbarschaft der beiden Mädchen wohnte, die selbe Schule wie sie besuchte und der Doppelmord auf die gleiche Art verübt wurde wie der an Kathy Bilek: Eine große, teils enorme Anzahl an Einstichen mit einem nicht besonders großen Messer, durch die Kleidung in den Oberkörper, ohne die Opfer sexuell zu missbrauchen oder auszurauben. Siehe hierzu auch die Überlegungen des Users "Smokie Treats" in diesem Thread (wobei der gesamte Thread lesenswert ist):
"According to the articles, there was very little blood where the girls were found, even though they had been stabbed collectively over 300 times. For that reason, the coroner speculated that the girls may have been killed somewhere else. Only Snoozy had one small mark on her hand showing that she could have tried to deflect the knife. A witness said that she saw a white van or box truck near where the girls were found that day. Also, a "new" beer can was found wedged between the girls' bodies, giving rise to the inference that possibly the killer laid down one body, finished off the beer, and then laid down the other body.

Reading very closely, the officers who performed the investigation would not comment about whether Karl Werner confessed or not. Werner pleaded guilty, and no doubt killed Bilek close to two years later because he actually took the officers to the knife used in that particular crime.

Officers searched his parent's house and found a small fish scaling knife in a tackle box in his parents' closet that they accused him of using on the girls. Werner did live in the same neighborhood as the girls and went to high school with them. Bilek was stabbed through her clothes on her upper body and so were the girls. None of the three victims were sexually assaulted or robbed.

However, that is the entire sum of mostly if not all circumstantial evidence, under the article, showing that Werner actually killed Snoozy and Furlong."
Quelle: https://www.tapatalk.com/groups/zodiackillerfr/furlong-and-snoozy-t3053-s50.html#p112707


melden

Der Zodiac Killer

04.10.2020 um 13:41
@Cpt.Germanica
Spannend, dankerfüllten die Einblicke. Du sagst es gibt Zweifel, gestanden hat er dann außer dem Bilek Mord nichts?


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

04.10.2020 um 15:44
Zitat von EdgarHEdgarH schrieb:Spannend, dankerfüllten die Einblicke. Du sagst es gibt Zweifel, gestanden hat er dann außer dem Bilek Mord nichts?
Doch, gestanden hat er schließlich alle drei Morde, aber für den ersten bzw. Doppelmord gab es - soweit bekannt - wohl nur vage Indizien.

Bei dem späteren an Kathy Bilek gab es Beobachtungen eines Park Ranger namens Kenneth Williamson. Der hatte Werner aufgrund dessen verdächtigen Verhaltens ohnehin schon im Blick und zeigte sich irritiert, dass dieser, nachdem er sich Tage vor dem Bilek-Mord täglich im Park befand und seltsam verhielt (bzw. scheinbar nach jungen Frauen Ausschau hielt), nach der Tat plötzlich verschwunden war.

Williamson wusste, dass sich der junge Mann "Karl" nannte, auf welche Schule er ging und welches Auto er fuhr. Er hat sich dann auf den Weg zu Werners College gemacht, den Wagen gesucht, gefunden, und sich das Nummernschild notiert. Über diese Nummer kam die Polizei dann an den vollen Namen - Karl Francis Werner!

Zeitgleich meldeten sich junge Frauen die berichteten, dass ein junger Mann sie im Park angesprochen und gefragt hatte, ob sie ihn nicht in eine (abgelegene) Gegend des Parks begleiten wollen. Alle hatten dankend abgelehnt. Eine der jungen Damen, Judy Wroblewski, konnte sich seinen Vornamen, Karl, merken, daran erinnern, dass er angeblich auf's College ging, sowie eine Personenbeschreibung abgeben - die wiederum auf Werner passte!

Wroblewski hat sein Angebot auf einen gemeinsamen Spaziergang abgelehnt, und als er darüber sichtlich extrem wütend wurde hat sie es mit der Angst zu tun bekommen und ist so schnell sie konnte zu einer anderen Stelle des Parks, an der sich mehr Menschen befanden, gerannt, weil sie sich dort sicher fühlte.

In einer anderen, ähnlichen Version, hat sie ihn zunächst ein Stück begleitet und ist dann argwöhnisch geworden, als er einen sehr seltsamen Gesichtsausdruck bekam und in seiner Hosentasche kramte. Sie ist dann panisch davon gelaufen und dieses Bauchgefühl hat ihr wohl das Leben gerettet, da sie nach dem Mord an Bilek vermutete, dass Werner nach seinem Messer gesucht hat. Möglicherweise waren das auch Berichte von zwei verschiedenen der betroffenen Damen und sie unterscheiden sich deshalb.

Williamson und Wroblewski ist es jedenfalls zu verdanken, dass Werner gefasst wurde, daher durften sie sich die Belohnung für die Ergreifung des Täters i. H. v. 25.000 US-Dollar, damals sicher ein stattliches Sümmchen, teilen (s. o. mein Beitrag von heute 05.56 h). Werner hat die Ermittler dann zu dem Messer geführt mit dem er Bilek ermordet und das er anschließend in einer Regenrinne entsorgt hatte. Die Beweislage bei Furlong und Snoozy war wohl dünner. Man hat ihn aufgrund der Ähnlichkeit der Taten aber auch mit diesen Morden konfrontiert und er hat gestanden. Die Anzahl an Messerstichen im Doppelmord war aber noch höher als bei Bilek.

Das ganze ist wohl auch daher etwas ominös, weil man über den Fall so wenig weiß. Es gibt über Werner kein Buch, keine Fernsehdokumentation, keinen Kinofilm, kein Interview, keine Bilder aus seiner Zeit im Gefängnis, keine Äußerungen von früheren Ermittlern, keine Berichte seiner nächsten Verwandten ... zumindest ist nichts davon im Internet, der Wissensquelle des 21. Jahrhundert ;), bekannt. Es war wohl mal ein Buch geplant¹, aber das scheint nicht erschienen zu sein.

Für mich ist das in mehrfacher Hinsicht erstaunlich:

- es gibt ältere und weniger spektakuläre Mordfälle, über die aber mehr bekannt ist als über die Werner-Morde

- die Taten Werners waren damals in der Presse zunächst präsenter als die des Zodiac (zum großen Leidwesen des letzteren)

- es gibt "Querverbindungen" zwischen Werner und Zodiac (weswegen ich der Ansicht bin, dass Werner auch hier 'rein gehört):

--> zunächst mal hat man schon beim Doppelmord an Furlong/Snoozy im August 1969 Zodiac kurzzeitig als Täter erwogen, ist aber aufgrund der Unterschiedlichkeit der Tatausführungen schnell wieder davon abgekommen

--> dann hat Zodiac die Taten Werners (alle drei) mehr oder weniger deutlich für sich beansprucht

--> Werner wurde nach seiner Verhaftung kurzzeitig als möglicher Zodiac gehandelt (womit er einer der frühen wenn nicht der erste Tatverdächtige für die Zodiac-Morde war)

--> und LAST BUT NOT LEAST - möglicherweise ist Zodiac nachdem er nicht damit durch kam, die Morde an Furlong, Snoozy und Bilek für sich zu beanspruchen, die Lust auf's Schreiben vergangen²


Wie auch immer, über Werner ist erstaunlich wenig bekannt, während über Zodiac noch 'rauf und 'runter geschrieben wird. Das mag auch daran liegen, dass unser selbstverliebter Brieffreund nie enttarnt wurde ...

Ich habe meine Informationen über Werner so gut zusammen getragen und zusammen gefasst wie ich - im Rahmen eines vertretbaren Zeitaufwands - konnte. Wer mehr und/oder bessere Informationen hat soll mich bitte ergänzen und/oder korrigieren - danke!



Fußnoten:

¹ Siehe hierzu auch die Äußerung des Users "timetoresearchz" in diesem Thread:

Quelle: https://www.tapatalk.com/groups/zodiackillerfr/furlong-and-snoozy-t3053-s50.html

Wobei der gesamte Thread lesenswert ist. Der User bringt z. B. auch noch andere interessante Informationen zu Werner, einschließlich dem Bericht einer weiteren jungen Dame die von Werner angesprochen wurde, aber alles ohne Quellenangaben (also möglicherweise nur das typische Internet-Hören-Sagen bzw. -Lesen-Schreiben ;) ):
"It seems Karl had approached other young females, but they were not harmed for different reasons. One lady says she was approached by Karl and while they talked he kept rubbing his boot(he many times wore 'tire track' sandles),and she told him she had to go.Looking back she thinks that it was possible his knife may have been in that boot!As she was leaving he told he,' it's good you have to leave now 'or words to this effect."
² An dieser Stelle möchte ich nochmal auf die nachfolgenden sehr lesenswerte Seiten verweisen, von denen ich jeweils nur ein paar Highlights zitiere, die ich aber vollständig zu lesen empfehle:
"Ken Williamson may also be responsible for the premature end of the Zodiac Killer's letter writing campaign in 1971."
"The Zodiac Killer, probably in one last throw of the dice, sent a letter to the chairman of the DMV in a desperate attempt to reclaim some lost pride. It likely read as follows "I am the murderer of the two kids in San Jose in August and the girl on the 11th of April near the park in Saratoga. I drove away quite slowly from both crime scenes so as not to draw attention to my car. Stop listening to phonys". Yet, on this occasion he couldn't supply any extra details known only to him and the police, finally bringing the Zodiac Killer's unabated fortune of claiming unsolved crimes to a crashing halt, and thereby exposing him as the real phony that many suspected he always was. The Zodiac Killer's race was run - and Ken Williamson was the architect in his unthroning."
Quelle: https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/ken-williamson-and-the-dmv-letter
"This was the final entry point of the Zodiac Killer. The 'Monticello' card and 'Sacramento DMV' letter had failed to hit the newspapers - and the reign of the Zodiac Killer had reached its end. The arrest of Karl Francis Werner for the three murders in San Jose had finally exposed the Zodiac Killer for the fraud he had metamorphosed into. The long shadow he had cast over the Bay Area of Northern California was starting to recede - and he knew his days were numbered."
Quelle: https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/1971-the-epitaph-of-a-killer

(unter www.zodiacciphers.com sind im Übrigen noch weitere lesenswerte Artikel über Zodiac und die Werner-Morde: https://www.zodiacciphers.com/apps/search?q=werner)


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

05.10.2020 um 10:42
@Cpt.Germanica
spannend, mir war das bisher gar nicht bekannt, das francis werner der erste oder einer der ersten zodiac verdächtigen war. es ist schlicht schwer zu glauben, dass man diesen täter nicht ermittelt hat. er hat soviele anhaltspunkte geliefert. man kann nie nicht kommunizieren- heisst es so schön. sprich: es ist egal, ob was stimmt und was nicht, was der zodiac an die polizei geschrieben hat. in jedem fall gibt es einblicke in seine persönlichkeit. das macht den fall zu faszinierend und gleichzeitig so unverstädnlich, dass man ihn nicht gefunden hat.


melden

Der Zodiac Killer

05.10.2020 um 11:51
@EdgarH

Werner war nicht einer der ersten Z- Verdächtigen, da er erst nach 71 verhaftet wurde, also zum Zeitpunkt der Serie noch fuer zwei Jahre unbekannt war.

Es wurde spekuliert, dass Zodiiac der mörder von Snoozy, Furlong und Bilek haette sein koennen und nach der Enttarnung Werners rückte der dann natürlich erst mal in den Fokus.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

05.10.2020 um 16:11
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:@EdgarH
Werner war nicht einer der ersten Z- Verdächtigen, da er erst nach 71 verhaftet wurde, also zum Zeitpunkt der Serie noch fuer zwei Jahre unbekannt war.
Das kam von mir:
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:--> Werner wurde nach seiner Verhaftung kurzzeitig als möglicher Zodiac gehandelt (womit er einer der frühen wenn nicht der erste Tatverdächtige für die Zodiac-Morde war)
Und das war so natürlich ..... nun sagen wir mal etwas gewagt formuliert.

Aber ich hätte schon gedacht, dass Werner zumindest einer der frühen Tatverdächtigen von - nennen wir es mal - einem gewissen Gewicht war. Wenn wir die hunderte, nein, tausende Hinweise weg lassen, denen zweifelsfrei schon ab 1968 nach gegangen wurde und die aber nur zu mehr oder weniger kurzen Ermittlungen geführt haben dürften, von denen heute kein Mensch mehr weiß geschweigen denn spricht, und die damals womöglich noch nicht mal (groß) durch die Presse gingen. Aber ich lasse mich bzgl. der Zeit vor 1971 gern "updaten", wenn es dazu etwas zu sagen gibt.

Was die mir bekannten bedeutsamen (oder wie immer man sie nennen mag) Tatverdächtigen anbelangt:

Ich picke mir mal zwei 'raus: Arthur Leigh Allen kam auch erst 1971 in den Fokus der Ermittler, Lawrence Kane soweit ich mich entsinne gar erst 1975 (jedenfalls nicht vor 1974), um mal zwei der als "ganz heiß" gehandelten Kandidaten zu nennen (egal wie wahrscheinlich man nun persönlich deren Täterschaft einschätzt).

Ansonsten würde mich - zur "Zodiac-Horizonterweiterung" ;) - eine chronologische Auflistung der bedeutenden Tatverdächtigen durchaus interessieren (von mir aus auch ohne Werner, wobei ich persönlich einen Serienkiller, selbst wenn er nur für kurze Zeit als möglicher Zodiac galt, nicht als "nicht erwähnenswert" erachte). Wäre natürlich auch etwas, was ich übernehmen könnte, aber eben nicht aus dem Stegreif!


melden

Der Zodiac Killer

06.10.2020 um 14:48
Wie angekündigt möchte ich mich mit den 1974er Briefen beschäftigen, von denen zumindest der erste, der sogenannte "Exorcist-Letter", als authentische Zodiac-Nachricht gilt (und zudem als sein letztes, nachweisliches Schreiben), wobei ich heute das Augenmerk schwerpunktmäßig auf den "SLA Letter" richten möchte.

Vorab nochmal zur Übersichtlichkeit das Jahr 1974, in dem - neben dem besagten Exorcist-Letter vom 29. Januar 1974 - noch drei weitere Schreiben eingingen, für die eine Zodiac-Autorenschaft in Betracht gezogen wurde, nämlich am 14. Februar ("SLA Letter"), am 8. Mai ("Citizen Card") und am 8. Juli ("Red Phantom Letter").

Das Schreiben vom 14. Februar hatte die SLA (Symbionese Liberation Army) zum Gegenstand, wenn man so will eine "US-amerikanische RAF", die am 04.02.1974 die Enkeltochter und Millionenerbin des legendären Medienmoguls William Randolph Hearst, Patty Hearst, entführt hat.

Nun hatte es (und hat für manche immer noch) den Anschein, dass der Zodiac Killer womöglich mit Schreiben vom 14.02.1974, dem sogenannten "SLA Letter", diese Entführung für seine Zwecke nutzt.

Tatsächlich wurde aber besagtes Schreiben entgegen dem, was allgemein angenommen wird bzw. bekannt ist, bereits am 03.02.1974 abestempelt, also einen Tag *vor* der Entführung von Patty Hearst:

slaenvelope74
1 28 orig
24 3

The FBI files state :
Qc64 Photocopy of envelope postmarked "U.S. Postal Service, CA 913 PM 3 FEB 1974", bearing the hand printed address "Editor San Francisco Chronicle San Francisco, California".
Qc65 Accompanying photocopy of sheet of paper bearing the hand printed message beginning "Dear Mr. Editor, Did you know that the....."
Quellen (Bilder und Text): https://www.zodiacciphers.com/sla-letter.html


Der Zodiac Killer scheidet damit als Autor des "SLA Letters" mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus, weil woher sollte er wissen, dass die SLA tags darauf Patty Hearst entführen wird?

Oder wie zodiacciphers.com es zusammen fasst:
According to the FBI files above, the SLA letter was mailed on or before February 3rd 1974 (postmarked 3 FEB 1974) from the 913 zip code of Los Angeles.
Therefore, it was likely mailed one day before the Symbionese Liberation Army kidnapping of Patty Hearst. This means one of four things:
[1] The Zodiac Killer was a member of the SLA and was involved in the kidnapping plot.
[2] The Zodiac Killer didn't belong to the SLA, but somehow knew of their plans to kidnap Patty Hearst.​
[3] The Zodiac Killer just got extremely lucky, writing "Dear Mr Editor, Did you know that the initials SLA spell "sla", an old Norse word meaning "kill". a friend", then mailing the letter on February 3rd 1974, just one day before Patty Hearst was kidnapped by the Symbionese Liberation Army​. In other words, it was sheer coincidence. Or,
[4] The letter was written by the Symbionese Liberation Army and had nothing to do with Zodiac.
Quelle: https://www.zodiacciphers.com/sla-letter.html
The date the S.L.A letter was mailed changes the whole concept of what we can infer from its contents. On February 14th 1974 the Zodiac Killer is simply latching onto the publicity generated by the kidnapping of Patricia Hearst on February 4th 1974, but on February 3rd 1974 that whole dynamic changes. It now sheds much doubt on the Zodiac Killer being responsible for the S.L.A letter and a lot more besides.
Quelle: https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/the-symbionese-liberation-army-and-the-zodiac-killer


Soweit so gut, wurde der "SLA Letter" doch ohnehin nie als nachweisliches Zodiac-Schreiben betrachtet. Der "SLA Letter" müsste daher aus heutiger Sicht - er wurde wie gesagt am Tag vor der Entführung Hearts aufgegeben" - bzgl. seiner Urheberschaft mit realtiv hoher Wahrscheinlicheit der SLA zugeordnet werden, nicht zuletzt weil ein Schreiben der SLA an die Hearst-Familie vom 10.02.1974, also kurz nach der Entführung von Patty, just identische Textinhalte bzw. Formulierungen wie der "SLA Letter" verwendete ("Dear" als Anrede und "a friend" als "Unterzeichner"):

slaletter1 orig
sla 1 orig


Quellen: https://www.zodiacciphers.com/sla-letter.html und https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/category/sla%20letter und https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/sla-letter-not-zodiac-and-here-is-the-fbi-file-to-prove-it


Zodiacciphers(.com) kommt auch für die Schreiben vom 08.05.1974 ("A citizan") und vom 08.07.1974 ("Red Phantom Letter") zu dem Schluss, dass es sich wahrscheinlich um SLA-Schreiben handelt:

https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/category/red-phantom-letter

Last but not least wird seitens Zodiacciphers auch der "Exorcist Letter" als vermutlich zu den drei o. g. Schreiben zugehörig erachtet:

https://www.zodiacciphers.com/the-exorcist-letter.html
https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/the-zodiac-killer-or-the-symbionese-liberation-army
https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/sla-letter-not-zodiac-and-here-is-the-fbi-file-to-prove-it
(ich meine sogar mal gelesen zu haben, dass die SLA die Familie Hearst auch mit Telefonanrufen, in denen sie sich als Zodiac ausgegeben hat, terrorisiert hat - aber wie das mit Quellen so ist, wenn sie braucht findet man sie nicht! ;)).


Wenn man diese Annahme als zutreffend erachtet, ging die letzte nachweisliche Kommunikation mit dem Zodiac Killer auf das Jahr 1971 zurück.


2x verlinktmelden

Der Zodiac Killer

10.10.2020 um 15:11
@Cpt.Germanica
Danke für diese erneute ausführliche und interessante Zusammenstellung!

Es ist Ja in der Tat auffällig, dass die vermeintlich echten Zodiac schreiben irgendwann enden. Psychologisch mag es dafür durchaus logische Erklärungen geben. Vermutlich hat er einfach genug Öffentlichkeit und der „Ruhm„, wenn auch unbekannterweise, den seine „Taten“ auf ihn abwarfen schien ihm wohl auszureichen. Das ist eine mögliche Erklärung. Eine andere mögliche ist natürlich dass er ins Gefängnis gegangen ist oder verstorben ist. Ich finde diesen Aspekt durchaus nicht unwesentlich. Ich tendiere ohne Beweise, nur eine persönliche Einschätzung, zu ersterem. Er hatte genug „Ruhm“ und ist mit diesem vermutlich verstorben. Ob es Mitwisser gibt, die noch leben und sich mal offenbaren?


2x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

10.10.2020 um 19:16
Zitat von EdgarHEdgarH schrieb:Vermutlich hat er einfach genug Öffentlichkeit und der „Ruhm„, wenn auch unbekannterweise, den seine „Taten“ auf ihn abwarfen schien ihm wohl auszureichen.
Zitat von EdgarHEdgarH schrieb:Er hatte genug „Ruhm“
Das ist eine denkbare Variante, die mir auch immer wieder durch den Kopf geht.

Immerhin kamen bereits 1971 die ersten beiden Filme mit Bezug zu ihm in die Kinos. Das könnte Befriedigung genug für ihn gewesen sein.

Zodiac Killer 1971 poster

Dirty harry


Quellen: Jeweils en.wikipedia.org

Damit wurde ihm ein Denkmal gesetzt. Weitere Filme sollten sogar noch folgen, wenn auch deutlich später und damit außerhalb einer möglichen Wirkweise auf seine Handlungen in 1971 ff.

Dann natürlich die Klassiker: Umzug, Krankheit, Tot, Verhaftung. Manch.Serienkiller hat auch schon mit dem Morden aufgehört, weil er eine Partnerin gefunden oder gar eine Familie gegründet hat, so z. B. (vorübergehend) der Green River Killer.

Du hast diese Aspekte schon angesprochen @EdgarH:
Zitat von EdgarHEdgarH schrieb:Eine andere mögliche ist natürlich dass er ins Gefängnis gegangen ist oder verstorben ist.
Mein persönlicher Favorit ist, dass Zodiak die Lust auf's schreiben vergangen ist, weil er sich selbst als "Phony" enttarnt hatte und es daraufhin nicht mehr in die Zeitungen schaffte.

https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/stop-listening-to-phonys

https://www.zodiacciphers.com/zodiac-news/ken-williamson-and-the-dmv-letter

Die Lust auf's Morden ist ihm offensichtlich schon früher vergangen .... zumindest wenn man bei der Annahme von fünf Zodiac-Opfern bleibt.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

11.10.2020 um 00:48
Zitat von EdgarHEdgarH schrieb:Er hatte genug „Ruhm“
Zitat von Cpt.GermanicaCpt.Germanica schrieb:Damit wurde ihm ein Denkmal gesetzt. Weitere Filme sollten sogar noch folgen, wenn auch deutlich später und damit außerhalb einer möglichen Wirkweise auf seine Handlungen in 1971 ff.
Erstaunlich ist allerdings, daß er zu den Filmen "Badlands" und "The Excorcist" äußert und kurioserweise nicht zu denen, die ihn selbst betreffen.

Bei dieser Profilneurose eigentlich kaum vorstellbar- und übrigens auch ein Argument, an der Authenzität der 74er Briefe zu zweifeln.

Durchaus möglich , daß er 1971 tatsächlich schon endgültig von der Bildfläche verschwunden ist : verhaftet, tot, oder...
@GonzoX ...in Europa sein Unwesen treibend.


1x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

11.10.2020 um 02:59
Zitat von JestersTearJestersTear schrieb:Bei dieser Profilneurose eigentlich kaum vorstellbar
Ja, man hätte eher erwartet, dass er den Filmstudios in einer ausführlichen Korrespondenz die diversen Fehler von Drehbuchautor und Regisseur genüsslich aufzeigt .... :D


melden

Der Zodiac Killer

11.10.2020 um 16:54
Das ist in der Tat seltsam. Andererseits auch schlau, den je weniger er dazu sagt, desto weniger gibt er über sich preis. Wenn man davon ausgeht, dass er ja viel gelogen hat in seinen Briefen, dann wären Äußerungen zu Darstellungen im Film mitunter entlarvender gewesen. Nur als These


melden

Der Zodiac Killer

13.11.2020 um 20:08
@EdgarH

Ja, zweifelsohne.


Zu den Filmen von 1971:


Dirty Harry kenne ich, ist aber nur sehr vage an Zodiac gehalten.

Aber der zweite Film ist mir vollkommen unbekannt, hat den mal jemand gesehen?

imagesOriginal anzeigen (0,2 MB)


melden

Der Zodiac Killer

14.11.2020 um 13:15
@Cpt.Germanica
Nein, kenne ich nicht.


melden

Der Zodiac Killer

14.11.2020 um 14:36
@EdgarH:

https://www.youtube.com/watch?v=b0AQLwTPSg8 (Video: The Zodiac Killer 1971 - Old stuff Full Movie)
The Zodiac Killer (1971)


melden

Der Zodiac Killer

16.11.2020 um 09:48
@Cpt.Germanica
Danke für den Film, ich schaue ihn mir an, hab schon begonnen!


melden

Der Zodiac Killer

16.11.2020 um 09:49
Kurzer anderer Punkt: alle (bekannten und zuordenbaren) Zodiac Morde geschahen an Wochenendtagen bzw. Freitagen. Bestimmt wurde das hier schon diskutiert, aber dafür muss es Gründe geben, oder?


melden

Der Zodiac Killer

11.12.2020 um 21:45
340 wurde geknackt. Der Inhalt ist leider genau der Nonsense den man von diesem Freak erwarten würde.

Der Text:
HOPE YOU ARE HAVING LOTS OF FUN IN TRYING TO CATCH ME THAT WASNT ME ON THE TV SHOW WHICH BRINGS UP A POINT ABOUT ME AM NOT AFRAID OF THE GAS CHAMBER BECAUSE IT WILL SEND ME TO PARADICE ALL THE SOONER BECAUSE NOW HAVE ENOUGH SLAVES TO WORK FOR ME WHERE EVERYONE ELSE HAS NOTHING WHEN THEY REACH PARADICE SO THEY ARE AFRAID OF DEATH AM NOT AFRAID BECAUSEI KNOW THAT MY NEW LIFE WILL BE AN EASY ONE IN PARADICE DEATH
Quelle: http://zodiackillerfacts.com/news-and-updates/breaking-news-the-zodiacs-340-cipher-has-been-solved/


3x zitiertmelden

Der Zodiac Killer

11.12.2020 um 21:53
Zitat von vonCarsteinvonCarstein schrieb:340 wurde geknackt. Der Inhalt ist leider genau der Nonsense den man von diesem Freak erwarten würde.
Krass!!! Wer hätte daran noch geglaubt??

Ich vermutete eher, dass der 340er bewusst Nonsense war um die "Cops" zu narren bzw. zu beschäftigen.


2x zitiertmelden