Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Weimar

3.584 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Doppelmord, Kindermord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 08:52
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Die Sandalen wurden vermutlich einen Tag vorher gründlich sauber gemacht. Vielleicht mit einem Gartenschlauch.
So sehr das sich kein Sandkorn mehr finden ließ?
Weisst du, ich habe auch Kinder die viel im Sand gespielt haben. Teilweise fand der sich noch Wochen später, sogar in mehrfach gewaschenen Hosen wieder (Taschen, Bundumschläge etc) und selbst nach dem Baden gabs hier und da mal ein Sandkorn in den Haaren.
Du kriegst Sand nicht einfach so weg (im Einzelkornbereich) - selbst nicht bei extremer Hygiene und extremen Waschzwängen.
Also bleibt für mich nur der Schluss, dass da nicht richtig untersucht wurde.


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 08:54
Zitat von miwumiwu schrieb:Ihr seid es doch, die immer darauf pochen, dass es darum geht, was in MBs Kopf vorgegangen sein konnte. Ich denke mir, das könnte ihre Sicht gewesen sein. Ich habe mich ja "sie hätte einfach gehen können"-Argument auseinandergesetzt.
Wie gesagt, ich finde es nicht erstaunlich, daß dir bei diesen Auseinandersetzungen nur Unterstellungen im Bezug auf RW und seine Familie einfallen. Sag doch mal was zu dem von mir verlinkten Artikel. Du müßtest dich doch darin wiederfinden.
Der andere Teil der Öffentlichkeit hält an der Ikone der unschuldig Verfolgten, der reinen Mutter, die für ihren Mann büßt, unbeirrt fest.
Selbst wenn die Mutter die Täterin sein sollte, in deinen Überlegungen, findest du immer noch etwas, was für sie spricht...
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Inwiefern widerlegt dieses die Theorie, dass Monika Böttcher nach Hause gekommen ist und dabei die Kinder aufgeweckt hat? Die Kinder waren vielleicht nun hellwach, hungrig und durstig. Im Laufe der nächsten Stunde ist dann die Situation im Haus eskaliert und die Kinder waren tot. Nun zieht Monika Böttcher die Kinder mit Strassenkleidung an und schafft sie ausser Haus. Der Mann hat davon nichts mitbekommen, weil sie im ihm wie so oft unter Medikamente gesetzt hat, um ihre Ruhe zu haben.
Na sicher, die Kinder waren nachts gegen 3, halb 4 wach und aßen dann erstmal noch etwas, bevor sie dann irgendwann umgebracht wurden. Du widersprichst dir übrigens in deinen Aussagen. Hier zieht MB die Kinder nun Zuhause an und schafft die Leichen dann aus de Haus. Gestern abend hast du noch mit den Kletten und Fasers argumentiert, daß die Kinder nur leichtbekleidet aus dem Haus geschafft wurden.
Zitat von miwumiwu schrieb:Das bin ich zwar nicht, aber wir sind Uns offenbar darin enig, dass die Nachtversion trotzdem stimmen kann.
Da sind wir uns ganz sicher nicht einig.
Zitat von miwumiwu schrieb:Aber als ich dann las, dass bspw. das mit Ns befreundete Ehepaar erst nach dem Auffinden der Leichen am 08. August ausgesagt hat, war ich mir nicht mehr so sicher, ob das nicht eine Gefälligkeitsaussage sein könnte
Und wieder eine Unterstellung, dieses Mal gegen die Zeugen, die eine angebliche Gefälligkeitsaussage machten, also sprich einfach logen.
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Sand wurde bei den Kindern nicht gefunden.
Wie ich es dir gestern schon sagte, es wäre schön, wenn du auch mal lesen würdest, was andere User schreiben, denn nur dann würde eine Diskussion auch Sinn machen. @miltes hat eine Menge zu den Schuhen und dem Sand geschrieben. Hast du überhaupt Interesse an einer Diskussion ?
Zitat von miwumiwu schrieb:Warum hat man deswegen eigentlich kein gesondertes Verfahren geführt? Selbst wenn sie das gemacht hätte, wären es doch zwei unterschiedliche Straftaten.
Weil ein Doppelmord im Raum stand und ein "lebenslänglich" und somit nur das Verfahren geführt wurde, bei dem eine sehr hohe Strafe zu erwarten war. Eine weitere Strafe wird nicht auf ein lebenslänglich draufgerechnet.


4x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 09:27
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Sand wurde bei den Kindern nicht gefunden.
Doch, es wurde Sand gefunden, wenn auch nur einzelne Sandkörner. Getestet wurde das von einem Sachverständigen. Selbst als er Sandalen ganz im Sand vergrub, gab es nicht wesentlich mehr Sandanhaftungen. Nachzulesen in den Akten, Abdruck in "Mordakte Weimar - Petra Chichos". Vielleicht hat @margaretha die Seite gerade griffbereit.
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Ausser die Sandkiste hieß nur Sandkiste und in ihr war in Wirklichkeit kein Sand.
Das trifft die Sache schon sehr gut. Es gab eine "Sandmulde". Ob die Kinder sich überhaupt in der Mulde aufhielten, ist unklar. Auch war es sehr feiner Sand, der zudem komplett trocken war, nach Tagen der Hitze. Sowas haftet generell nicht sehr gut. Und dann kommt noch das hinzu, was @miltes gestern ausführte. Daß Strate viele Dinge einfach unter den Tisch fallen ließ, um seine Mandantin freizubekommen, sollte spätestens dann jedem klar sein, wenn er sich über die Methoden der angekündigten Blutfleckuntersuchung informiert.


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 09:51
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Du widersprichst dir übrigens in deinen Aussagen. Hier zieht MB die Kinder nun Zuhause an und schafft die Leichen dann aus de Haus. Gestern abend hast du noch mit den Kletten und Fasers argumentiert, daß die Kinder nur leichtbekleidet aus dem Haus geschafft wurden.
miwu schrieb:
Sie hat den Kindern Strassenkleidung angezogen. Das habe ich gestern geschrieben. Leicht bekleidet bedeutet dieses nun nicht.


3x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 10:07
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Sie hat den Kindern Strassenkleidung angezogen. Das habe ich gestern geschrieben. Leicht bekleidet bedeutet dieses nun nicht.
Wie kamen dann Kletten, Brennnesselverbrennungen und Pflanzen IN die rote Hose und auf die Haut? Sie hat sie also Nachts angeblich angezogen, zum Ablageort gebracht... Da nochmal kurz ausgezogen, dann wieder angezogen? Zweite Tochter nochmal aufgehoben und an den zweiten Ablageort verbracht?
Welchen Sinn siehst du dahinter, in dieser Abfolge?


1x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 10:14
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Sie hat den Kindern Strassenkleidung angezogen. Das habe ich gestern geschrieben. Leicht bekleidet bedeutet dieses nun nicht.
Richtig und damit widersprichst du dir erneut. Du verlinktest gestern auf Strates Argumentation, um zu belegen, daß den Kindern erst nach ihrem Tod Straßenkleidung angezogen wurde. Strate argumentiert allerdings damit, daß die Leichen zuvor lediglich mit einem Shirt und der Unterhose bekleidet im PKW transportiert wurden.

Strate sagt das genaue Gegenteil von dem, was du schreibst und dennoch bringst du ihn als Stütze deiner Aussagen an ? Ja was denn nun ? Ausgehend von deiner Theorie, also der Nachtversion, in der MB die Kinder anzog und sie dann verbracht wurden, wie kamen denn dann die Fasern und die Kletten an die Kleidung, mit der Strate argumentiert ?


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 10:32
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Wie kamen dann Kletten, Brennnesselverbrennungen und Pflanzen IN die rote Hose und auf die Haut? Sie hat sie also Nachts angeblich angezogen, zum Ablageort gebracht... Da nochmal kurz ausgezogen, dann wieder angezogen? Zweite Tochter nochmal aufgehoben und an den zweiten Ablageort verbracht?
Welchen Sinn siehst du dahinter, in dieser Abfolge?
Es gab zwei Ablageorte. Sie hat die Kinder zuerst an den einen Ablageort gebracht und dann an den anderen.
Das Spurenbild legt eine andere Erklärung nahe: Der Leichnam der Melanie ist, bevor er im Pkw der Familie Weimar endgültig zum späteren Leichenfundort gebracht worden ist, noch in irgendeiner Weise an einem vorläufigen Ablageort bewegt worden, und zwar vom Rücken auf den Bauch (oder – umgekehrt). Ein Areal, wo dies passiert sein kann. fand sich in unmittelbarer Nähe des späteren Fundortes ihrer kleinen Schwester. In diesem – von außen nicht unmittelbar einsehbaren – stillgelegten Straßenstück im Bengendorfer Grund, das nunmehr als Parkplatz diente, hatten die Beamten der Spurensicherung einen kleinen Trampelpfad ausgemacht, an dessen Ende auf einer Fläche von 2x2 Metern Gras niedergedrückt war. Die Fotos von diesem niedergedrückten Grasstück zeigen Brennesselbewuchs. Waren hier – 15 Meter vom späteren Fundort der Karola entfernt – die Leichname der Kinder (oder auch nur der Leichnam der Melanie) zunächst abgelegt worden, um an ihnen noch etwas herzurichten – z.B. noch Teile der Kleidung überzuziehen?
Quelle: https://www.strate.net/de/publikationen/der_mordfall_weimar.html#:~:text=Am%20Abend%20des%2028.8.198.6,1986%20wird%20die%20Vernehmung%20fortgesetzt.&text=Monika%20Weimar%20behauptet%20jetzt%2C%20die,4.8.1986%20nach%20Hause%20kam


1x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 10:38
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Es gab zwei Ablageorte. Sie hat die Kinder zuerst an den einen Ablageort gebracht und dann an den anderen.
Und wie kamen sie in die Hose?
Findest du dafür noch adäquate Antwort oder möchtest du das noch mehrfach übergehen?


1x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 10:46
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Und wie kamen sie in die Hose?
Findest du dafür noch adäquate Antwort oder möchtest du das noch mehrfach übergehen
Monika Böttcher wollte vermutlich am ersten Ablageort die Kinder verstecken. Auf diese Weise geraten dann auch diverse Pflanzenteile überall hin. Als sie die Kinder dann aber so liegen sah, dürfte sie sich anders entschieden haben.


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 11:11
@Leonx

Und dann hat sie sich nur bei einem Kind anders entschieden? Das an und ausziehen ist damit auch nicht erklärt. Es befand sich nicht irgendwie reingerutscht unter der Kleidung.
Alles in allem bleibt deine Erklärung für mich keine weil nicht schlüssig.


1x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 11:26
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Und dann hat sie sich nur bei einem Kind anders entschieden? Das an und ausziehen ist damit auch nicht erklärt. Es befand sich nicht irgendwie reingerutscht unter der Kleidung.
Alles in allem bleibt deine Erklärung für mich keine weil nicht schlüssig.
Und wie wäre deine Erklärung?


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 11:47
@Leonx

Nein nein, du hast die steile These aufgestellt. Daher wäre es schon schön wenn du kritische Fragen, die die Unschlüssigkeit aufzeigen, auch beantworten würdest - falls ich da was übersehen habe.


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 12:29
Das Motiv wurde noch übersehen. Vielleicht haben die Kinder in der Nacht gedroht alles dem Vater zu erzählen. Vielleicht waren die Kinder mit der Lebensweise der Mutter nicht einverstanden.


3x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 12:33
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Vielleicht haben die Kinder in der Nacht gedroht alles dem Vater zu erzählen. Vielleicht waren die Kinder mit der Lebensweise der Mutter nicht einverstanden.
Was hätten sie da erzählen sollen ? Der Vater wußte von der Affäre, wußte davon, daß seine Frau sich mit KP trifft und auch die Kinder ihn kannten.


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 12:41
Die Kinder waren ja eine Zeitlang draussen spielen. Vielleicht ist sie ja im Gebüsch gewesen hat sich dadurch die Kletten in die Hose geholt weil sie im Gebüsch austreten war.
Ich hab hier auch gelesen das MB eins ihrer Kinder am Tötungsort , aus dem Wagen schickte , damit es urinieren konnte , sie das andere Kind ungestört umbringen konnte. Vielleicht ist die Kleine ja echt Pipi machen gegangen und hat sich im Gebüsch beim Hose hochziehen de Klette eingefangen. Passiert schon mal


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 12:42
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Vielleicht haben die Kinder in der Nacht gedroht alles dem Vater zu erzählen
Der wusste doch von der frendgeherei.
Zitat von LeonxLeonx schrieb:Vielleicht waren die Kinder mit der Lebensweise der Mutter nicht einverstanden
Wie stellst du dir das vor? Haben die Kinder auf die heimkunft der Mutter gewartet und sie dann zur rede gestellt, es wurde rumdiskuttiert und am Ende waren die Kinder tot oder haben die Kinder die Mutter beim Einkaufen zur rede gestellt, es kam zum Streit und dann waren sie tot....


2x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 12:48
Zitat von miwumiwu schrieb:Ihr seid es doch, die immer darauf pochen, dass es darum geht, was in MBs Kopf vorgegangen sein konnte. Ich denke mir, das könnte ihre Sicht gewesen sein. Ich habe mich ja "sie hätte einfach gehen können"-Argument auseinandergesetzt.
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Da sind wir uns ganz sicher nicht einig.
Ich habe auch gar nicht auf Dich geantwortet sondern auf Leonx. Ich habe auch gerade nochmal überprüft, dass mir dabei kein Versehen passiert ist.


melden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 12:51
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Wie gesagt, ich finde es nicht erstaunlich, daß dir bei diesen Auseinandersetzungen nur Unterstellungen im Bezug auf RW und seine Familie einfallen. Sag doch mal was zu dem von mir verlinkten Artikel. Du müßtest dich doch darin wiederfinden.
Dann sag doch mal was dazu, für wie realistisch Du es hältst, dasss die Kinder bei Böttchers geblieben, wenn MW einfach gegangen wäre.


1x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 12:51
@miwu

Gut, alles klar. Dennoch habe ich das nicht auf deine oben zitierte Aussage geantwortet.


1x zitiertmelden

Der Mordfall Weimar

27.05.2021 um 12:53
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Gut, alles klar. Dennoch habe ich das nicht auf deine oben zitierte Aussage geantwortet.
Wenn jemand auf Uns Zitat meinerseits mit "Da sind wir Uns ganz sicher nicht einig" antwortet, obwohl das Zitat überhaupt nicht an den Antwortenden gerichtet war, muss ich aber auch damit rechnen, dass das Gegenüber irritiert ist.


melden