Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Mordfall Weimar

2.267 Beiträge, Schlüsselwörter: Doppelmord, Weimar, Kailing
wiwan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

08.08.2014 um 02:40
aggie,

richtig, 28 jahre ist korrekt. danke für den hinweis.

wiwan


melden
Anzeige
wiwan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

09.08.2014 um 05:03
mao und hulk

mao, wenn du dich in deinem beitrag gerade auf hulk beziehst, so sei dir doch mal bewußt, wie entlarvend dies gerade für dich selbst ist. hulk ist erst dann in diesem forum aufgeschlagen, als es um den 2. täter ging. und dann auch nicht mit einem sachdienlichen beitrag in dem er meine bewertung der indizien wiiederlegt, sondern nur mit pöbeleien auf kindergartenniveau.
kommt es dir nicht selber komisch vor, daß er nicht in der lage ist , auch nur eine einzige sinnvolle aussage zu produzieren ? Kommt es dir nicht selber komisch vor, daß er sich persönlich von mir angegriffen fühlt und das ich ihn in seinem seelenfrieden störe ?
Ich schreibe von maikäfern, er vom Pferd. hulk übrigens vom, nicht von.
ich schreibe von entdeckten und nicht entdeckten spuren, er von links.
ich schreibe von spuren, die man hätte zwangsläufig im auto von mb finden müssen, wenn mb die alleintäterin ist, er schreibt von tischen.
aber auch dir mao scheint immer noch nicht klar zu sein, daß dies ein fall ist, in dem nur indizien zur verfügung stehen. und man diese nur nach den gesetzen der physik, chemie und der logik bewerten kann. deshalb hast du auch noch gar nicht begriffen, daß das fundamentale , auf das du noch immer watest, schon längst dargelegt wurde. im gegensatz zu dem von dir dargelegtem.
wie deine äußerungen zeigen.........zitat es gibt eine einzige täterin, alles andere ist schwurbelei......basta
bist du schon im besitz der absoluten, fest zementierten wahrheit.
dann frage ich dich konkret, hast du ein wege-zeit-diagramm angefertigt, welches deine wahrheit belegt ? hast du eine indizienbewertung aller indizien durchgeführt, die deine wahrheit belegen ?
ja, dann kannst du das ja auch hier veräffentlichen.
sich immer nur auf andere beziehen, diesen zuzustimmen oder im beleidigtem tonfall deren darstellung ohne begründung abzulehnen, ist einfach zu wenig.
wenn du der meinung bist, mb war es allein, egal wie und damit basta, so ist das sicherlich sehr interessant, hat aber genausoviel informationswert als wärest du der meinung tagsüber müsse es hell werden , und nachts dunkel.
ich hätte von dir mehr kreativität erwartet, das hinaustreten aus dem eigenen dunstkreis. das dies wahrscheinlich zuviel verlangt ist, zeigt dein inflationärer gebrauch des wortes......schwurbelei.
ist dies für dich ein sammelbegriff für alles, was du intellektuel nicht begreifen kannst ?
nun zu deinen fragen.
1. wann kommt etwas fundiertes von dir ? Lies sämtliche beiträge an elvis, da hast du genügend fundiertes mit dem du dich im einzelnen auseinandersetzen kannst. was wäre denn deiner meinung nach fundiert ? und vor allem, was würdest du damit anfangen wollen , wenn es denn dann weltbild stört ? warum zerpflückst du nicht mit sachverstand meine bewertung der indizien ?
2. wie erklärst du die lügen der Mutter ? welche lügen, welcher mutter ? und meinst du alle lügen ? drücke dich mal konkreter aus. mb konnte zum täter 2 nichts aussagen, weil sie sonst ihre familie komplett zerstört hätte. strafrechtlich hätte dies auch keine verbesserung gebracht. die begründung kannst du hierzu mal bei elvis nachlesen.
3 . wer sind die täter ? Na einen täter kennst du doch mit namen und hausnummer. täter 2 findest du in meinem beitrag an elvis. wenn du ihn in der umschreibung nicht erkennst, hast du dich noch nicht genügend mit dem fall beschäftigt und hast hier nachholbedarf.
4. warum sollten sie 2 unschuldige kinder umbringen ? die frage ist unlogisch, denn in deiner wahrheit hat doch mb ganz alleine 2 unschuldige kinder umgebracht. nun ist aus ähnlichen, allerdings stärkeren motiven als mb selbst hatte, ein 2. täter hinzugekommen. wenn du dich intensiv mit den wirkmechanismen in der großfamilie von mb beschäftigst, wirst du auch das motiv
entdecken. das motiv als solches war ja gar nicht schlecht, nur die konsequenzen zur durchsetzung waren schlecht und sinnlos.
5. warum sollte die mutter dazu schweigen ? wessen mutter ? die von mb ? die dürfte völlig ahnungslos sein. die von reinhard hat nicht geschwiegen.
du siehst hoffentlich selbst an hand deiner fragestellungen, wie blind du dich in diesem fall bewegst.
was sollte deine bemerkung zu esotherik und mystik ? verfügst du über bessere informationsquellen ?
hulk, wie kommst du eigentlich auf die abwegige idee, das ich gerade dir was erzählen will, wenn du zu dem in frage kommenden zeitpunkt überhaupt noch kein teilnehmer dieses forum warst ?
begreife doch bitte, solange du in diesem forum nichts eigenes gebacken bekommst, gehe ich davon aus, daß du hier gar nichts schnallst.
noch eines, behalte immer schön den tisch im auge.
wiwan


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

10.08.2014 um 13:28
@wiwan

Ach komm, hör doch auf...
Ich hab meine Meinung hier oft genug fundiert begründet, lies es oder lass es...

es ist doch in bald jedem Fall das Gleiche, "Hobbyermittler" wissen es besser als die Profis. In diesem Fall gab es drei Prozesse, sämtliche Berufsrichter waren ohne Zweifel von MBs Schuld überzeugt. Den zweiten Prozess haben nur die Schöffen gekippt, weil nicht sein kann, was nicht sein darf, nämlich daß eine Mutter aus eigennützigen Motiven ihre beiden Kinder tötet.

Wenn Du andere Erkenntnisse hast und angeblich die Beteiligten kennst, dann heraus damit!
Es geht hier um zwei tote Kinder!
Aber liefern kannst Du natürlich nicht, wie alle anderen Schwurbler es in anderen Fällen auch nicht können, so einfach ist das!


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

10.08.2014 um 15:19
@wiwan

Nochwas: Du meinst also, den 2. Täter zu kennen und ihn hier unterschwellig angedeutet zu haben. Toll echt.
Nur ich bin zu doof, Deine versteckten Hinweise zu deuten, ja geht's noch?
Warum erzählst Du das nicht der Polizei, wenn Du das so detailliert nachgeprüft hast?
Zwei Kinder sind tot und Du "deutest an", in einem Forum? Ist das alles?

Und Frau Weimar deckt natürlich den 2. Täter, der ihre Kinder auf dem Gewissen hat, damit die Familienhierarchie nicht gestört wird (die ihr ja im Knast eh egal sein kann). Ist klar...

Folgt das irgendeiner Logik?

Sorry, von Leuten wie Dir brauch ich mir mit Sicherheit nichts vorwerfen zu lassen, denn wenn Deine ach so tollen Erkenntnisse stimmen (was ich für einen Witz halte) und Du den Namen des 2. Täters kennst, dann deckst Du einen Kindermörder mit. Punkt. Vielleicht begreifst DU das mal intellektuell.
Aber ist doch eh alles Quatsch...


melden
wiwan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

14.08.2014 um 14:13
hallo mao,

nun hast du ja mal deine aggression und deinen frust abreagiert, das ist gut so,
macht es doch das gehirn frei für klare gedanken.
mir ist allerdings neu, daß dieses forum zur manifestation des frankfurter urteiles dienen soll. ich war eher der ansicht, wir versuchen uns hier gemeinsam der wahrheit zu nähern.
wiwan


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

14.08.2014 um 14:22
@wiwan

Ja, genau, Hauptsache Dein Gehirn ist frei für klare Gedanken...
Glaub, was Du willst...
Es gibt drei Urteile, nicht nur das in Frankfurt (das zweite mit Abstrichen), waren diese Richter alle fern von klaren Gedanken?

Vielleicht versuchten die auch, sich der "Wahrheit zu nähern", wäre das möglich?
H. Gehrke sagte dazu, er habe noch kein Indizienurteil erlebt, bei dem so vieles für die Schuld des Angeklagten sprach, er ist sich seiner Sache sicher. Hältst Du den Mann für blöd?


melden

Der Mordfall Weimar

14.08.2014 um 17:45
wiwan,

ich verstehe aber auch nicht, warum du den angeblichen zweiten Täter nicht schon längst "gemeldet" hast? Ein anonymer Hinweis an die Polizei würde doch genügen...und das ist sicher auch aus Thailand machbar.


melden
wiwan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

15.08.2014 um 06:05
mao,

ich habe immer noch auf den beitrag deines freundes hulk gewartet , aber da ist scheinbar nicht mehr viel zu holen.
1. ich habe nicht behauptet, daß du zu doof bist, das ist ganz alleine deine einschätzung, ich habe lediglich gesagt, du müßtest dann eben noch ein paar hausaufgaben machen.
2. Richter gehrke ist ganz gewiß nicht blöd, ganz im gegenteil , nur jeder richter oder staatsanwalt kann nur so gut sein, wie indizien, die ihen durch das ermittlungsteam zur verfügung gestellt werden.
ich will mal versuchen , deine argument ganz emotionslos zu widerlegen, aber du brauchst unbedingt erstmal die nötige einarbeitung in diesen fall.
mach doch bitte mal folgendes, nimm das frankfurter urteil, lege es rechts auf deinen schreibtisch, daneben das buch.....ich war monika weimar...., daneben die ausführungen von strate zu den fasern, und dann besorgst du dir auch noch die doku von ruth esther geiger zu diesem fall und eventuell auch noch die beiträge von frau dorn. die von dir und dem hulk gewünschten links kann es natürlich gar nicht geben, denn alle von mir in meinem ersten beitrag genannten unterlagen, sind nicht im internet veröffentlicht. wenn du nun das urteil durcharbeitest und gleichzeitig die dort wiedergegebenen aussagen von mb mit denen in ihrem buch vergleichst, werden dir hoffentlich schon einige merkwürdigkeiten auffallen. wenn du jetzt weiter versuchst den kompletten tatablauf als alleintäterin in die 50 minuten zu pressen, wird dir wahrscheinlich auch auffallen, das dies unmöglich ist. ob du es nun glauben willst oder nicht, ich habe zum damaligen zeitpunkt die tat an den originalschauplätzen zeitlich nachgestellt. das brauchst du gar nicht zu tun, du gehst auf google earsth, hast als maßstab die entfernung vom parkplatz herfaer grund zum bengendorfer grund mit 4,2 km, die wahrscheinlichen zeiten für die ermordung der kinder holst du dir von einem gerichtsmediziner , und schon kannst du loslegen. damit hättest du dann den ersten berechtigten zweifel an der richtigkeit des vom gerichtes angenommenen tatablaufes.
die nächsten zweifel gibt es bei der untersuchung des angenommenen ablaufes und der indizien.
mb soll also ca 25 minuten im parkplatz einen möglichen ablageort gesucht haben, das ist mehr als unwahrscheinlich. sie kannte sowohl diesen pparkplatz als auch den bengendorfer grund sehr genau. selbst wenn nicht , hätte ein langsames hinüberfahren ihr die ablagemöglichkeit im brennnesselgebüsch sofort erschlossen, das hätte 1 minute gedauert. wenn es überhaupt noch etwas zu erkunden gab, dann wäre es doch wohl eher der bengendorfer grund gewesen.
wenn sie also nichts suchen brauchte, was hat sie denn statt dessen dort gemacht ?
jetzt zu den indizien im bengendorfer grund. hat man am körper von karola längliche fasern unbekannter herkunft gefunden, ja oder nein ? hätte man die auch im auto von mb und an ihrer kleidung finden müssen, wenn mb alleintäterin ist , ja oder nein ?
melanie war mit ca 360 kletten rundherum, oben und unten bedeckt. ebenso hat man diese hellen fasern an ihr gefunden. wenn nun melanie vom bengendorfer grund zum parkplatz transportiert wurde, wo hätte man dann überall die klettensporen und diese fasern finden müssen ? und wo hat man sie gefunden ? was schließt du nun selber aus deinen antworten , ohne das du überhaupt einen hinweis auf einen 2. täter hättest ?
nun schreibst du, warum sollte sie den 2. täter decken, im knast würe doch sowieso alles egal. du machst den gedanklichen fehler die familienbande dieser familie komplett zu negieren wie war und ist denn die situation jetzt ? ihre familie, hier speziell ihre mutter geht doch davon aus, daß ihre tochter komplett unschuldig ist. für sie gilt einzig und allein die nachtversion. ihre tochter ist nur einem fehlurteil aufgesessen. damit kann man als familie noch leben. wie völlig anders wäre die situation denn, gebe sie die morde, begangen mit einem weiteren familienmitglied zu, dann wäre die familie komplett zerstört. und wenn du nichts über den großen suggestieven einfluß vom 2. täter auf mb weißt, dann solltest du dich dazu der stimme enthalten und nicht alles, was du nicht weißt, als witz und wie bisher immer als schwurbelei bezeichnen.
nun zur Polizei. ein sehr guter tip, wie wäre es denn, wenn du mich mit dorthin begleitest, damit du aus erster hand hörst, was sie zu sagen haben. sonst sagst du doch nur wieder , schwurbelei.
Nun zu deinem vorwurf ich würde den mörder an 2 kleinen unschuldigen kindern decken.
muß ich mich tatsächlich wiederholen, ich habe ihn offengelegt, jeder staatsanwalt wird das sofort begreifen. nur was braucht man denn hier , um den mörder zu verurteilen. man braucht zunächst einen anwalt , der bereit ist sich in diesen fall einzuarbeiten. dieser muß dann einen staatsanwalt finden, der auch noch so mutig ist 2 hochanerkannten richtern und ebensolchen staatsanwälten zu unterstellen, sie hätten da ein paar kleinigkeiten übersehen. weißt du mao, einerseits schätze ich deine zähigkeit, aber andererseits wären doch praktikablere vorschläge, die ich dann auch annehmen würde, viel hilfreicher.
wenn du also meinst, es würde irgendeinen nutzen haben, dann werde ich dir den täter auf deiner seite offenlegen, aber was würdest du denn mit dieser information anfangen, du vertrittst doch die ideologie, ... berufsjuristen irren nie, der alleintäter mb ist bekannt und verurteilt, damit ist doch alles klar ? oder ?
wiwan


melden
wiwan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

15.08.2014 um 06:28
mao

ich habe da noch etwas vergessen, ich bin gerade dabei zur besseren nachvollziehbarkeit, den ganzen tatablauf, so wie er sich aus meinen erkenntnissen darstell , im zusammenhang aufzuschreiben, beginnend mit der liebesbeziehung von mb zu einem arbeitskollegen ihres mannes und der heirat ihrer schwester. ich denke , dann wird vieles verständlicher. übrigens hat richter gehrke, meine wiederlegung der nachtversion genauso in das urteil übernommen. er hat meine darlegungen im gegensatz zu dir, nicht für einen witz gehalten.
das dauert aber noch ein paar tage, ich habe auch noch einiges in kambodscha und vietnam zu tun.
wiwan


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

16.08.2014 um 17:51
Hallo @all

Möchte an dieser Stelle mal den Artikel von Herrn Dr. h.c. Gerhard Strate empfehlen. Vielleicht ist hier doch noch jemand dabei, der diesen noch nicht kennt:

http://www.strate.net/de/publikationen/der_mordfall_weimar.html

@wiwan
Bis zu diesem Zeitpunkt war das ein wirklich interessanter Thread mit - wie Du selbst schon bemerkt hast - durchaus intelligenten Beitragsschreiber/innen in Sachen Analytik und Psychologie.
Für manch' einen Mitleser/in ist es inzwischen aber sehr mühselig, den Fall Weimar hier bei Allmy weiterhin zu verfolgen. Wegen Deiner 20 Beiträge:
Mit der einen Hälfte versuchst Du irgendwelche Theorien "an den Mann" zu bringen die Du nicht beweisen kannst, weil Du angeblich in Vietnam und Kambodscha unterwegs bist und nicht an Deine Akten kommst. Erst recht im digitalen Zeitalter gilt:
Wo ein Wille, ist auch ein Gebüsch!
Und mit der anderen versuchst Du Deine Ansicht zu verkaufen, dass nur Du die Wahrheit kennst bzw. über die beste Indizienkette, Beweismittel usw. verfügst.
Wer ist eigentlich wiwan? Was hast Du mit diesem Fall zu tun? Den Thread gibt es hier schon seit dem 20. Oktober 2010 und jeder, der sich mit diesem oder anderen Fällen befasst, stösst unweigerlich auf Allmystery. Wo bist Du mit Deinem enorm gewichtigen und geballten Wissen bisher gewesen? Wieso kommst Du erst jetzt? Wer von den in Deinen Beiträgen angesprochenen Personen bist Du (eventuell)?

Aussagen wie
wiwan schrieb:aber andererseits wären doch praktikablere vorschläge, die ich dann auch annehmen würde, viel hilfreicher.
wenn du also meinst, es würde irgendeinen nutzen haben, dann werde ich dir den täter auf deiner seite offenlegen, aber was würdest du denn mit dieser information anfangen, du vertrittst doch die ideologie, ... berufsjuristen irren nie, der alleintäter mb ist bekannt und verurteilt, damit ist doch alles klar ? oder ?
an @Mao1974 ebenso gerichtet wie diese:
wiwan schrieb:übrigens hat richter gehrke, meine wiederlegung der nachtversion genauso in das urteil übernommen. er hat meine darlegungen im gegensatz zu dir, nicht für einen witz gehalten.
haben Dich - zumindestens für mich - als ernstzunehmendes Forummitglied spätestens ab jetzt disqualifiziert. Dies zu begründen unterlasse ich an dieser Stelle, denn die Antworten stehen dort. Und unter dem o.g. Link.


melden

Der Mordfall Weimar

17.08.2014 um 09:36
@stop_crime

danke für den interessanten Artikel von Gerhard Strate.


melden

Der Mordfall Weimar

19.08.2014 um 10:11
@wiwan
Ich habe immer an die 2 Taeter version geglaubt,ob Tag oder Nacht.Es ist die einzig logische Erklaerung.


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

19.08.2014 um 10:51
@claudicici

Es geht doch nicht um das was man glaubt oder was logisch erscheint, sondern um das, was auch "beweisbar" ist.
Wenn Du den von mir oben genannten Link folgst und liest, was der Anwalt Strate dazu schreibt, kommt man zwangsläufig auf den Tatzeitpunkt irgendwann am Morgen und da war MB nicht alleine. Strate glaubt heute noch an ihre Unschuld, während der damalige Richter bis heute an ihrer Schuld festhält. Im Internet gibt es dazu eine Aufzeichnung.

Wenn ein Forummitglied uns allen eine Tatversion mit "Alternativtäter" schmackhaft und plausibel machen möchte und angibt, Beweise liefern zu können, ist er hier falsch. Die Justiz ist gefragt!
Sollte es eines Tages eine Wende in diesem Fall geben, dann kann man hier wieder darüber diskutieren. So bleibt bei der Intension, uns Forummitglieder in eine bestimmte Richtung zu lenken und unser Augenmerk auf jemand ganz bestimmten zu heften, ein fader Beigeschmack.
Wiwan traut sich nicht, den Namen öffentlich preiszugeben. Zu Recht, weil Strafbar.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

20.08.2014 um 12:51
@wiwan

Eigentlich hab ich keine große Lust, mich mit Deinem Wirrwarr zu beschäftigen.
Du siehst MBs Buch wirklich als ernsthafte Quelle?
Das alleine disqualifiziert Dich schon. Schon mal davon gehört, daß Täter lügen? MB hat das nicht nur in ihrem Buch getan, auch vorher hat sie sich um Kopf und Kragen geredet und andere beschuldigt, zB ihren Ehemann.

Was die Familie betrifft: Natürlich ist die zerstört, es sind zwei Kinder tot.
Und natürlich ist es für MB einfacher , sich als Justizopfer darzustellen, was denn sonst?
Im Übrigen hat selbst MBs Großmutter lange ausgesagt, die Mädchen am Morgen noch gesehen zu haben, sie gestreichelt und mit ihnen gesprochen zu haben...

Und für den Morgen kommt nur MB als Täterin infrage.
Welches Motiv sollte ein zweiter Täter haben? Einen Doppelmord an zwei Kindern, warum?
"Suggestiver Einfluss", daß ich nicht lache...

Geh Du mit Deinen Erkenntnissen mal schön alleine zur Polizei, sind ja Deine "Erkenntnisse", nicht meine.
Was die Fasern betrifft: Du weißt schon, daß das Auto , bevor es auf Fasern untersucht wurde, noch gereinigt wurde?
Nur als Beispiel, wie wenig nachvollziehbar Deine "Recherchen" sind. Die übrigens wann genau angesetzt haben?


melden
S_C
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

20.08.2014 um 15:48
@Mao1974
Bücher von Tätern als zuverlässige Quellen zu bezeichnen ist von Haus aus schon ein glatter Irrsinn. Nicht zuletzt werden die Opfer alleine schon dadurch verhöhnt, dass dieser damit noch Geld verdienen darf während die Hinterbliebenen meist leer ausgehen und zudem noch an ihren Verlust leiden.
Was erwarten die Käufer/ Leser denn? Die Wahrheit? Das wäre dann der zweite Irrsinn! Wieso sollten die eines Tages aufschreiben, was sie vorher nie zugegeben hatten??

Laut Fasergutachten stammen die von einem Teppich. Und genau so einen hatten die im Flur.

Ansonsten schließe ich mich Deinem Beitrag an.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

20.08.2014 um 16:01
@stop_crime

So ist es, ich hab diese Fasern auch als vom Teppich stammend in Erinnerung.

Und auch was die Bücher betrifft: Zustimmung!

Gerade MB hat mit Hilfe des Stern usw gut Geld gemacht, der das Buch noch beworben hat.
RW war damals schon so krank, daß er sich nicht wehren konnte.
Man muss sich das vorstellen: Sie reist in der Welt herum, zB nach London, wenn ich mich nicht täusche, ihr Mann sitzt Zuhause , psychisch krank (ua durch den Tod der Kinder) und vegetiert mehr, als daß er lebt.

Und hier kommt ein User, der diese Frau in Schutz nimmt und einen zweiten Täter( nunja) deckt. Der Vater durfte leiden oder was?
Unfassbar...
Völliger Humbug.


melden
Lara1973
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

20.08.2014 um 16:15
@Mao1974
Absoluter Mist! Ganz ehrlich.... Sowas zu verbreiten... ist totaliter Quatsch!
Ich weiß was und sag es nicht! Nee, schon klar! 😜


melden

Der Mordfall Weimar

20.08.2014 um 18:25
@wiwan

Die Theorie mit dem 2. Täter wurde ja bereits 1992 verworfen. Der Pivatdetektiv Ulrich Flach sagte dies als Zeuge (er verdächtigte damals den Schwager). Zuerst hatte er aber die Idee mit dem Unfall.
Kommt mir irgendwie bekannt vor.


Ulli bist Du es?

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9181852.html


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

20.08.2014 um 19:19
@Hennes

Interessant, Danke

Würd mich nicht wundern, wenn das dieser Mensch wäre...


melden
Anzeige
Marianne48
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mordfall Weimar

12.09.2014 um 09:02
Zu diesem Fall habe ich gerade eben 2 Bücher gelesen:

ICH WAR MONIKA WEIMAR v. Monika Böttcher

DER FALL WEIMAR v. Gisela Friedrichsen

Zusätzlich dazu habe ich auch die entsprechenden Videos angeschaut die im Netz zu finden sind, sowie auch sonstige Informationen mir durchgelesen, z.B. diesen Bericht von Rechtsanwalt Gerhard Strate http://www.strate.net/de/publikationen/der_mordfall_weimar.html

Mein persönliches Fazit: Zu 50% war Frau Weimar die Täterin und zu 50% war es der Herr Weimar ;)


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden