Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aktuelle Vermisstenmeldungen

4.152 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Vermisst, Verschwunden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Aktuelle Vermisstenmeldungen

22.12.2019 um 10:13
@Maifalter

Aber EINE Tat? In den 2 Jahren? Da macht nicht viel Sinn oder?


1x zitiertmelden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

22.12.2019 um 10:49
Zitat von SkylarBlueSkylarBlue schrieb:Aber EINE Tat? In den 2 Jahren? Da macht nicht viel Sinn oder?
Evtl könnte auch dies eine Formulierung sein, die aus Gründen des Opferschutzes gewählt wurde?
Zitat von MaifalterMaifalter schrieb:In der SZ steht, dass man sich aus Opferschutzgründen auf diese Formulierung geeinigt hat.

Zitat "Am Samstag erließ ein Richter Haftbefehl wegen "einer schweren Sexualstraftat", wie es in der Mitteilung der Staatsanwaltschaft heißt. "Das ist die Formulierung, auf die wir uns aus Opferschutzgründen geeinigt haben", sagte Andreas Wilming-Weber, der Pressesprecher der Polizei Recklinghausen."
Nursii schrieb (Beitrag gelöscht):Ich hoffe sehr, sehr, sehr(!) dass die Familie die Hilfe bekommt, die sie benötigt!
Das hoffe ich auch.
In dem Interview mit dem Polizeisprecher, das ich auch hier im Thread schon verlinkt habe, sagte dieser etwas in der Richtung, dass sich (u.a.?) eine Opferschutz - Beauftragte der Polizei des Falles, also wohl der Familie, annehmen würde.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

22.12.2019 um 11:40
Weitere Spekulationen zum Fall Marvin enden hier jetzt.

Er ist Minderjährig, da besteht ein besonderer Schutz.

Selbst die Polizei spricht von Opferschutz in diesem Fall, da sollte eigentlich allen einleuchten, dass nun Schluss ist.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

24.12.2019 um 14:18
Nichts zum Jungen, aber zur Polizeiarbeit:
Offenbar gab es nach Aktenzeichen XY bereits einen Hinweis auf den 44jährigen.
Daß dem offenbar nicht nachgegangen wurde, finde ich, gerade da der Mann zu diesem Zeitpunkt bereits wegen Kinderpornographie verurteilt wurde, sehr heftig
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet/ruhrgebiet-aktuell/fall-marvin-schon-im-sommer-gab-es-hinweise-auf-lars-h-66913626.bild.html


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

24.12.2019 um 16:41
Da haben wir es wieder, das übliche Behörden-Bashing. Wie der Hinweis aussah, wird nicht verraten. Allzu konkret kann der aber nicht gewesen sein, wenn sich die Fahndung dann nicht auf Recklinghausen bezog:
„Wir sind darauf aufmerksam gemacht worden, dass es nach der Sendung einen Hinweis gab. Deshalb haben wir ja auch Deutschland weit damit gefahndet.
Was ich als sehr heftig empfinde, ist, dass man mal wieder aus dem Nichts eine Story konstruiert.

Bloß, weil da vielleicht irgendein Anrufer auf diesen Kinderporno-Händler hingewiesen hat, kann die Polizei nicht mit dem SEK einfallen. Da braucht's schon ein bisserl mehr. Und so lange da nichts Genaueres bekannt ist, sollten wir uns darüber auch nicht empören.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

24.12.2019 um 18:31
Also in der SZ heißt es konkreter
"Nachdem Ende Juli 2019 in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" nach dem 15-Jährigen gesucht wurde, sei bereits ein Hinweis eingegangen, dass er sich in der Wohnung eines 44-Jährigen in Recklinghausen aufhalte, teilte die Polizei Recklinghausen am Dienstag mit. "
https://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-recklinghausen-panne-bei-suche-nach-jungen-im-schrank-hinweis-seit-sommer-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-191224-99-257465
Mit dieser Info hätte man durchaus auf speziell diesen Typ kommen können - eben wegen seiner Vorstrafe. Und dann hätte man mal in der Nachbarschaft nach Auffälligkeiten fragen können. Man las ja nun von Schreien und "jüngeren Männern" mit denen der 44jährige unterwegs gewesen sei.

Das ist meines Erachtens nicht nur stumpfes Behördenbashing.
Und das wäre hier nun wirklich nicht das 1. mal, dass es bei derartigen Verbrechen zu groben Fehlern kam.


2x zitiertmelden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

25.12.2019 um 12:13
Zitat von arpanetarpanet schrieb:Man las ja nun von Schreien und "jüngeren Männern"
Das ist meines Erachtens nicht nur stumpfes Behördenbashing.
Da es sich um die Schreie eines älteren Mannes handelte, wie die Nachbarn erzählen, und ein 13- bzw. 15-Jähriger nicht unbedingt als jüngerer Mann zu bezeichnen ist, weiß ich nicht, welchen Bezug man da erkennen müsste.
Zitat von arpanetarpanet schrieb:sei bereits ein Hinweis eingegangen, dass er sich in der Wohnung eines 44-Jährigen in Recklinghausen aufhalte, teilte die Polizei ...
Wie konkret war der Hinweis wirklich, wenn es heißt "eines" 44-Jährigen? Die Polizei ist durchaus gewohnt, sich sehr exakt auszudrücken, da hätte es eigentlich heißen müssen "dieses" 44-Jährigen.

Wir kennen nicht die Gründe, die diesem Durchsuchungsbeschluss zugrunde liegen. Können wir denn mit Sicherheit ausschließen, dass dabei nicht auch der Hinweis vom Sommer mit hineinspielt? Im Moment rekonstruiert man anhand der Akten, wie der tatsächliche Verlauf war und so lange das nicht klar ist, ist das stumpfes Behördenbashing


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

25.12.2019 um 13:57
Zitat von arpanetarpanet schrieb:Und dann hätte man mal in der Nachbarschaft nach Auffälligkeiten fragen können. Man las ja nun von Schreien und "jüngeren Männern" mit denen der 44jährige unterwegs gewesen sei.
Wobei ich mich dann schon frage, warum die Personen (Nachbarn, nehme ich an?), die diese Schreie gehört haben, dann nicht selbst die Initiative ergriffen haben und dies der Polizei gemeldet haben?

So wie ich es verstanden habe, sind diese Beobachtungen bzw die Tatsache, dass 'jüngere Männer' geschrien haben sollen, doch wohl erst nach der Hausdurchsuchung bei dem 44-jährigen bekannt geworden bzw wurden erst daraufhin gemeldet?

Frage mich sowieso z B auch im Falle der 1994 ermordeten Prostituierten Sylvia D, warum Nachbarn soetwas nicht melden?
Natürlich will man niemanden ('unnötig') Schwierigkeiten mit der Polizei bereiten, aber jeder Mensch kann doch in eine Situation kommen, in der er oder sie auf aufmerksame Mitmenschen bzw deren Initiative/ Mithilfe angewiesen ist, von daher kann ich dieses (m E gleichgültige) Verhalten nicht wirklich nachvollziehen.
Aber dies nur mal 'am Rande'.


1x zitiertmelden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

25.12.2019 um 14:50
Zitat von ThoFraThoFra schrieb:Wobei ich mich dann schon frage, warum die Personen (Nachbarn, nehme ich an?), die diese Schreie gehört haben, dann nicht selbst die Initiative ergriffen haben und dies der Polizei gemeldet haben?

So wie ich es verstanden habe, sind diese Beobachtungen bzw die Tatsache, dass 'jüngere Männer' geschrien haben sollen, ...
Vielleicht einfach noch mal schlau machen, was es mit diesen Schreien überhaupt auf sich hatte, bevor man den Nachbarn gleichgültiges Verhalten unterstellt.

https://www.focus.de/panorama/welt/zwei-maenner-festgenommen-polizei-findet-bei-kinderporno-untersuchung-lange-vermissten-15-jaehrigen-im-schank_id_11483302.html
Ein Nachbar sagte der "Bild", er hätte nie einen Jungen in der Wohnung bemerkt. Der 44-Jährige habe sich aber öfter mit Männern Anfang 20 umgeben. Der Nachbar berichtete außerdem, dass "ab und zu" Schreie aus der Wohnung zu hören waren. Er glaube, dass diese vom Vater stammten. „Ab und zu hörte man Schreie. Aber es war der Alte, kein jüngerer Mann“, berichtet ein Nachbar gegenüber der Zeitung.



melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

25.12.2019 um 14:50
Ich habe dazu vor ein paar Seiten schon was geschrieben.
1. Die Schreie sollen nicht von jüngeren Männern gewesen sein, sondern von einem älteren Mann.
2. Ich frage mich, welche Schreie damit gemeint waren. Kann ja auch sein, dass der Alte jemanden angeschrien hat, anstatt dass er vor Schmerz geschrien hat. Das ist meiner Meinung nach aus den Artikeln gar nicht klar hervorgegangen.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

25.12.2019 um 21:51
@ThoFra
Also ich rufe die Polizei auch nicht jedes Mal wenn die Nachbarn streiten und sie rufen die polizei auch nicht wenn ich mit meinem Freund streite oder wegen einer Spinne laut schreie (was häufiger vorkommt).
Einmal habe ich die Polizei wegen Lautstärke bei den Nachbarn gerufen weil es lange laut war und sie kamen erst nach dem zweiten Anruf.
Dann wollten sie erstmal meine Wohnung sehen, haben mit Taschenlampe in alle Ecken geleuchtet und sind sogar ins Schlafzimmer und dann erst rüber.
Das fand ich unangenehm und seltsam? Deshalb würde ich es wahrscheinlich nicht nochmal machen außer es ist bei den Nachbarn echt die Hölle los.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

05.01.2020 um 14:02
Anita S. (35) aus Bochum ist weiterhin vermisst.
Anita war zuletzt mit einem Mann unterwegs. Nach einem Streit soll Anita weg gewesen sein. Seit dem hat man nichts mehr von ihr gehört. Laut Aussage des Mannes war das gegen 17 Uhr. Angeblich wurde sie am gleichen Tag nochmal am Kemnader See gesehen. Der letzte Telefonkontakt mit ihrer Mutter was am 07.12. um 17:30 Uhr. Der komplette Bereich am Kemnader See wurde weiträumig abgesucht, auch mit Spürhunden.
Handy ist aus.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

05.01.2020 um 14:23
https://www.donaukurier.de/nachrichten/bayern/Fahrrad-lag-versteckt-im-Dickicht;art155371,4442512

Zumindest hat man jetzt einen Anhaltspunkt, denn das versteckte Fahrrad der Vermissten wurde gefunden. Wo, verrät die Polizei aber nicht, um Neugierige abzuhalten.
Fahrrad lag versteckt im Dickicht
erstellt am 03.01.2020 um 18:00 Uhr
aktualisiert am 04.01.2020 um 16:14 Uhr
...
Elf Wochen nach dem Verschwinden der Ingolstädter Susanne Tillmann am 18. Oktober fehlt von der Frau weiter jede Spur. Jetzt gibt es aber einen ersten Hinweis, wo die 57-Jährige sein könnte. Ein Spaziergänger hat diese Woche das Fahrrad der Vermissten entdeckt, knapp sechs Kilometer von ihrem Wohnort im Stadtteil Pettenhofen entfernt.

Der genaue Fundort des schwarz-grauen Trekkingbikes nahe der Donau soll an dieser Stelle nicht genannt werden, um die weitere Polizeiarbeit nicht zu behindern. "Ein Spaziergänger hat das Fahrrad in einem Dickicht entdeckt", bestätigte Michael Graf vom Polizeipräsidium Oberbayern-Nord am Freitag auf Anfrage unserer Zeitung. Es sei vom Weg aus nicht zu erkennen gewesen. "Der Mann hat es nur deshalb gefunden, weil er zum Austreten in die Büsche gegangen ist. " Die Kriminalpolizei befürchtet, Angehörige oder Freunde der Vermissten könnten auf eigene Faust nach der Frau suchen, wenn der Fundort bekannt gegeben würde.

"Bisher haben dort nur sehr wenige Leute Spuren hinterlassen, weil die Stelle so abgelegen ist", sagte Graf. Das gebe den Ermittlern die Chance, die Umgebung mit Leichenspürhunden absuchen zu lassen. Nur sollten bis dahin möglichst wenige Menschen dort unterwegs sein. "Die Suche wird in den nächsten Tagen stattfinden", erklärte der Polizeisprecher.
...



melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

07.01.2020 um 00:14
Zitat von seliseli schrieb am 19.12.2019:Nun endlich gibt es eine Öffentlichkeitsfahndung nach vermisstem 29-jährigen Matheus Jose Gabriel Amaro
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/4473118
Dieser Fall beschäftigt mich. Zwar ist er zur Aufenthaltsermittlung im Schengen-Raum ausgeschrieben, aber wie folgend verlinkt geht die Polizei trotz über 3 Monaten ohne Lebenszeichen bisher nicht von einem Verbrechen aus.

Habe hier noch ein ein Link dazu:
https://www.mopo.de/hamburg/polizei/informatiker-aus-hamburg-matheus--28--wollte-feiern---und-wird-nun-vermisst-33399428
Wie die MOPO erfuhr, gehen die Ermittler im Falle von Matheus José Gabriel Amaro bisher aber nicht davon aus, dass er Opfer einer Straftat wurde. „Grundsätzlich gilt, dass erwachsene Personen ihren Aufenthaltsort frei bestimmen und sich aus freier Entscheidung auch aus ihrem gewohnten Lebenskreis absetzen dürfen“, erklärt Abbenseth.
lt. MOPO-Artikel & der Schwester ist der geplante Abend im Südpol der letzte mögliche Aufenthaltsort:
Am Abend des 21. Septembers wollte er ins „Südpol“ gehen, einem Club an der Süderstraße in Hamm. Mit einer neuen Freundin treffe er sich dort. So soll er es zumindest Monika Schubert, seiner Schwester, erzählt haben.



Wenn von euch aus Interesse an dem Fall besteht, würde ich einen eigenen Thread dafür aufmachen - derweil versuche ich noch nähere Infos zu bekommen.
Den riesigen Aufwand, den die Familie sowohl in Deutschland als auch in Brasilien betreibt (und gerade trotz der Aussage der Polizei), und die ganze Geschichte drum herum macht mich stutzig. Ich glaube nicht an ein freiwilliges Untertauchen oder ähnliches.


2x zitiertmelden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

07.01.2020 um 17:27
Man geht davon aus das es Susanne T. Aus Ingolstadt ist.

https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Leichenfund-an-der-Staustufe-Bergheim;art599,4445614


1x zitiertmelden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

07.01.2020 um 18:42
Zitat von derrotehammerderrotehammer schrieb:Man geht davon aus das es Susanne T. Aus Ingolstadt ist.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich eine Mutter suizidiert ohne sich wenigstens bei den Kindern zu verabschieden.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

07.01.2020 um 20:00
https://www.saechsische.de/polizei-sucht-zwoelfjaehrige-5158469.html Dresden: Lea Sophie aus Dresden ist seit fast zwei Wochen verschwunden. Die Fahnder brauchen jetzt Hilfe. Bereits seit dem zweiten Weihnachtsfeiertag wird eine Zwölfjährige vermisst, die in einer Unterkunft für Jugendliche im Stadtteil Briesnitz zu Hause ist. Das Mädchen heißt Lea Sophie M. Die Schülerin kam nicht in ihre Unterkunft zurück, seitdem sucht die Polizei nach ihr. Die Beamten haben inzwischen alle bekannten Aufenthaltsorte der Zwölfjährigen geprüft, das Mädchen aber nicht gefunden.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

08.01.2020 um 11:18
Zitat von MarliPubMarliPub schrieb:Wenn von euch aus Interesse an dem Fall besteht, würde ich einen eigenen Thread dafür aufmachen
Grundsätzlich besteht das Interesse, allerdings sind viele Infos nur auf FB zu finden, die hier aber nicht erlaubt sind.Als Erstes hatte die brasilianische Botschaft Berlin über das Verschwinden berichtet, allerdings konnte ich auf deren Web-Seite nichts finden.
An ein freiwilliges Untertauchen glaube ich auch nicht, denke aber, daß sich die beiden Begleiter schon längst gemeldet hätten, hätte es eine frühere Suchmeldung der Polizei gegeben.


melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

08.01.2020 um 11:40
In Hamburg suchte die
Polizei gestern mit Tauchern nach dem Vermissten Brasilianer. Die Meldung ist von gestern Mittag.


https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Polizei-sucht-mit-Tauchern-nach-Vermisstem,vermisst614.html
Bei der Suche nach einem seit Mitte September 2019 vermissten 29-jährigen Mann aus Osdorf ist die Hamburger Polizei am Dienstag einer Spur nachgegangen. Taucher suchten am Vormittag das Hochwasserbassin am Heidenkampsweg und den Südkanal in Hammerbrook ab. In dem nahegelegenen Techno-Club "Südpol" soll der 29-Jährige vor seinem Verschwinden mit einer Frau zum Feiern verabredet gewesen sein.



melden

Aktuelle Vermisstenmeldungen

08.01.2020 um 12:36
@Lars01
@seli
Auf jedenfall muss es ja neue Informationen gegeben haben, vorher war der Polizei nur die Reeperbahn als letzter Aufenthaltsort bekannt.


1x zitiertmelden