Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Charlotte Böhringer

24.308 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, München, 2006 ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Charlotte Böhringer

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 14:12
Ich frage mich ein bisschen, was es bringt, wenn jemand einen Täter oder vermeintlichen Täter gut kennt. Tatsache ist, dass hier schon mal sogenannte Variablen wirken, die schon mal überhaupt nichts über die Persönlichkeit aussagen wie:
- Geschlecht
- Alter
Dann, ob der Täter irgendeine nähere Beziehung zum Opfer hatte oder nicht. Hier haben wir immerhin einen Unterschied von 80% zu 20%

Und klar, dann kommen ein paar Persönlichkeitsmerkmale hinzu: Aber: Im Prinzip ist es so, dass Tötungsdelikte, wenn die Personen nicht gerade Serienmörder sind, die äusserst selten sind und die sehr viel mit der Persönlichkeit zu tun haben, die Delikte sind, wo eine Wiederholungsgefahr äusserst selten ist. Das heisst: Die jeweilig besondere Situation, in der der Täter steckt, dürfte zur Tat geführt haben. Die Persönlichkeit des jeweiligen Täters ist also gar nicht mal so ausschlaggebend.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 14:14
@Sonnenschein81
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:Was ist das denn für eine schräge Antwort? Irgendwie fällt euch nix mehr ein, oder? Anders kann ich mir diese Aussage nicht vorstellen.
das kann ich zurückgeben. Hier wird immer wieder unterstellt, dass BT ein arroganter Schnösel war/ist. Scheinbar stimmt das so nicht.
Wäre da etwas dran, hätten sich sicherlich die meisten von ihm abgewendet und nicht noch eine Initiative für ihn gegründet. Also gehe ich einfach davon aus, dass hier die Behauptungen, er wäre überheblich, arrogant usw. nicht stimmen können.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 14:16
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:das kann ich zurückgeben. Hier wird immer wieder unterstellt, dass BT ein arroganter Schnösel war/ist. Scheinbar stimmt das so nicht.
Wäre da etwas dran, hätten sich sicherlich die meisten von ihm abgewendet und nicht noch eine Initiative für ihn gegründet. Also gehe ich einfach davon aus, dass hier die Behauptungen, er wäre überheblich, arrogant usw. nicht stimmen können.
Komischerweise sagen das aber auch eben gerade seine Freunde inkl. Frauke in der Doku, dass er arrogant, überheblich und ein "Arschloch" sein konnte


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 14:21
@Sonnenschein81
Es kommt darauf an, bei wem . Bei seinen Freunden schien er zumindest nicht so gewesen zu sein.
Anderenfalls kann ich einen solchen Aktionismus schwer nachvollziehen.
Ausserdem hat sich hier ja nochmal jemand positiv über ihn geäußert, der ihn unter eher beschwerlichen Verhältnissen kennengelernt hat.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 14:30
Ach @Venice2009, weißt du, ich kann ja verstehen, dass du so verzweifelt versuchst den Bence als liebenswerten Kerl darzustellen. Gehen dir doch scheinbar langsam die Argumente (Fakten) aus. Wenn du den Aktionismus der BI und die Aussage eines Mitinhaftierten als Indiz für Bences Unschuld anführen willst (ich frage mich, wassonst deine Intention sein sollte), ist mit dir schlichtweg nicht mehr zu diskutieren. Ich möchte dich nur mal daran erinnern, welche Unterstützung der Serienmörder Jack Unterweger teils von hochprominenten und dotierten Leuten in aller Öffentlichkeit bekam, die allesamt an seine Unschuld glaubten, wobei er sich darüber eins ins Fäustchen gelacht hat. Hättest du auch dazu gehört?


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 14:45
@Sonnenschein81
da irrst du dich. Ich bin weder verzweifelt, noch möchte ich ihn hier irgendwie besonders positiv darstellen.

Mir ist einfach nur aufgefallen, dass etwas an der Beschreibung seiner Person nicht stimmig ist.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 14:50
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:Ach @Venice2009, weißt du, ich kann ja verstehen, dass du so verzweifelt versuchst den Bence als liebenswerten Kerl darzustellen.
Warum soll der Bence nicht liebenswert sein? Das schließt sich doch nicht dadurch aus, dass er einen Mord begangen hat.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 14:56
Zitat von Cassandra71Cassandra71 schrieb:Warum soll der Bence nicht liebenswert sein? Das schließt sich doch nicht dadurch aus, dass er einen Mord begangen hat.
Da hast du sicher Recht. Vielleicht habe ich mich da falsch ausgedrückt. Mir geht hier nur diese Verherrlichung des Bence und die Hofierung eines Mithäftlings, der für seine Behauptung absolut keine Belege hat, aber aufgrund seiner positiven Darstellung Bences betüdelt wird, etwas gegen den Strich.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:04
@Sonnenschein81

Sehr richtig was du schreibst. In dem Interview, welches ich in den Spoiler gesetzt habe, sagt der geständige, verurteilte Mörder selber, dass er ja nur für ein paar Minuten ein Mörder war. Ansonsten sei er ja ein normaler Kerl. Stimmt aber nicht. Wer die Grenze überschreitet, wie BT, ist und bleibt für immer ein Mörder.
In Spoilerhttps://youtu.be/VgIECzkgESc


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:05
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:. Mir geht hier nur diese Verherrlichung des Bence und die Hofierung eines Mithäftlings, der für seine Behauptung absolut keine Belege hat, aber aufgrund seiner positiven Darstellung Bences betüdelt wird, etwas gegen den Strich.
Lass sie doch! Spricht doch für sich. :D Substantielles kommt halt nicht. Und warum Urteil mit Leuten diskutieren, die es nicht mal für nötig befinden, es überhaupt zu lesen?!


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:07
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:ack Unterweger teils von hochprominenten und dotierten Leuten in aller Öffentlichkeit bekam, die allesamt an seine Unschuld glaubten, wobei er sich darüber eins ins Fäustchen gelacht hat. Hättest du auch dazu gehört?
es ist doch ein Unterschied, ob man ein paar Anhänger in der österreichischen Chickeria findet, oder es sich um jahrelange Freundschaften handelt.
Eine oberflächliche Bekanntschaft wird kaum jemanden wirklich beurteilen können, als wirkliche Freunde/Familie.
Nicht, dass diese sich nicht auch irren können. Trotzdem widerspricht es dem Bild von ihm, was in diesem Thread von ihm gezeichnet wird.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:09
Zitat von Venice2009Venice2009 schrieb:dem Bild von ihm
Die Frage ist doch: wessen Bild es widerspricht. Dem, das sich das Gericht von dem Verurteilten gemacht hat, sicher nicht.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:12
@Venice2009
Ich darf mal aus dem Urteil zitieren und hoffe, dass dir der Auszug nicht auch zu viel wird (die paar Zeilen schaffst du schon):
Im weiteren Verlauf kam es von Seiten des Angeklagten zu jedenfalls unangemessenen, zum Teil unverschämten, zum Teil auch beleidigenden Zwischenrufen und sonstigen Äusserungen bei Zeugenvernehmungen. Als KOK L. als Zeuge Ausführungen darüber machte, dass sich der Angeklagte weigerte, das gefertigte Sicherstellungsverzeichnis zu unterzeichnen, rief der Angeklagte dazwischen: „Das wissen Sie wirklich?“ Als der Zeuge erklärte, der Angeklagte habe sich nicht über Konzentrationsschwierigkeiten beklagt, deutete der Angeklagte durch einen Griff mit dem Finger an die Stirn einen sogenannten „Vogel“ an. Als KHK B. Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Zeugen S. erläuterte, erklärte der Angeklagte, ohne dass ihm das Wort erteilt worden war: „Der hat schon so viel Müll erzählt.“ Als KHK K. die Vernehmungsatmosphäre am 18.05.06 als ruhig charakterisierte, lachte der Angeklagte laut auf. Auf Zurechtweisung durch den Vorsitzenden meinte er nur, es sei schwer, nicht zu lachen. Als KHK K. ausführte, der Angeklagte sei ihm eigentlich nicht unsympathisch gewesen, stiess der Angeklagte mit seinem Kopf gegen den vor ihm befindlichen Tisch. Als KHK K. verneinte, dass KOK L. während der Vernehmung gebrüllt habe, rief der Angeklagte dazwischen, das sei der reine Wahnsinn, was der Zeuge erzähle. Als KHK K. verneinte, dass dem Angeklagten während der Vernehmung das Telefonieren verweigert wurde, sprang der Angeklagte von seinem Sitzplatz auf und drängte zur Tür zum Vorführtrakt. Laut äusserte er, ob er jetzt in sein „Loch“ gehen könnte. (S. 20)
Als er vom Vorsitzenden aufgefordert worden war, sich zu beruhigen, rief der Angeklagte im Hinblick auf KHK K. aus: „Ein Schwerverbrecher ist das!“ Im Anschluss an den vom Verteidiger verlesenen Befangenheitsantrag gegen die Berufsrichter äusserte sich der Angeklagte am 12.02.08. Er führte aus, er sei unschuldig. Das Gericht sehe die entlastenden Indizien nicht. Die festnehmenden Polizeibeamten hätten ihn nur in Haft genommen, weil sie Dienstschluss hätten machen wollen. Das Gericht müsse bei seiner Beurteilung doch nicht diesen „vogelwilden“, „unfähigen Polizisten“ folgen. Es gehe nur um seine Verurteilung. Niemand interessiere sich für die Tat. Es gehe in diesem Verfahren nicht um die Wahrheit. Er würde „auspacken“, wenn es einen „Hauch von Objektivität gebe in diesem Gericht“. Er habe sich damit abgefunden, dass er seine Unschuld beweisen müsse. Als das Gericht am 30.05.08 per Beschluss die Durchführung von Versuchsreihen ablehnte, äusserte sich der Angeklagte dergestalt, dass dies „kein Gericht“ sei, sondern ein „Exekutionskommando“. Es sei angenehm, dass sein Magen leer sein, so könne er „nicht speien“. Beim zweiten Plädoyer der Verteidigung am 05.08.08 zitierte RA Wittling den von der Verteidigung benannten und dann in der Hauptverhandlung gehörten Sachverständigen Prof. Dr. J. und stellte – entsprechend den Ausführungen des Sachverständigen einen Besen mit der rechten Hand geführt. Der Angeklagte unterbrach seinen eigenen Verteidiger und rief dazwischen: „Das stimmt ja gar nicht“.
Sympathisches Kerlchen

Dieser Eindruck , den er vor Gericht hinterließ, bestätigten im Grunde auch die Freunde in der Doku


2x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:14
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:Ich darf mal aus dem Urteil zitieren und hoffe, dass dir der Auszug nicht auch zu viel wird (die paar Zeilen schaffst du schon):
warum kann man nicht einfach sachlich bleiben? BT ist im Gefängnis, und wird höchstwahrscheinlich dort auch bleiben. Also keine Bange und kein Grund für schlechte Laune....


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:20
@Sonnenschein81
es ist schwierig zu beurteilen, wie man sich angemessen verhalten soll, wenn man zu Unrecht beschuldigt wird und aus allem ein Strick gedreht wird.

Sofern seine Unschuldsbeteuerung stimmen sollte, reagieren Menschen unterschiedlich. Dass einem der Kragen platzen kann, ist sicherlich eine verständliche Reaktion. Unter dem Aspekt, er ist es nicht gewesen, finde ich seine Reaktion zwar nicht besonders clever, aber menschlich und verständlich.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:21
@Sonnenschein81
Vielen Dank für den Auszug aus dem Urteil.
Das ist in der Tat sehr sehr ungewöhnlich.
Ich habe viele vergleichbare Prozesse besucht. Ein so ungehöriges Betragen des zum Sachverhalt schweigenden Angeklagten, kam niemals vor. Kopfschütteln oder Augenverdrehen ja, aber so unartig benimmt sich noch nicht einmal Ingo P. in Saal 600 in Nürnberg, wenn seine Ehefrau böse über ihn spricht.


melden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:52
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:Er würde „auspacken“, wenn es einen „Hauch von Objektivität gebe in diesem Gericht“.
Auspacken, hm. Vermutlich hat er auch diesen unbekannten Dritten gesehen, von dem @Delinquent1977 hier sprach.


1x zitiertmelden

Mordfall Charlotte Böhringer

24.02.2019 um 15:55
Zitat von meerminmeermin schrieb:robernd schrieb:
Deshalb sollten wir für seine Einschätzungen dankbar sein. Mir jedenfall bedeuten sie viel.
Also @Delinquent1977 mach weiter so!
Dieser Äusserung von robend möchte ich mich anschliessen. Ich könnte mir vorstellen, dass Gefängnisinsassen, also Menschen , die über eine gewisse Erfahrung hinsichtlich krimineller Energie und Tat bzw. Tautausführungen und Täterpersönlichkeit verfügen, sich auch eine Meinung über Bence Toth, ihren Mitinsassen gemacht haben , und dass diese Menschen besser als manche andere Aussenstehende einschätzten können, ob jemand zum Mörder taugt oder nicht. Daher interessiert mich die Meinung von delinquent besonders hinsichtlich dieser Aspekte.

Es ist zwar nur die Einschätzung einer bestimmten Gruppe, ich halte sie aber allemal für interessant.
Ja, ich stimme robernds Beitrag ebenfalls zu. Es ist nämlich ziemlich befremdlich, dass manche hier völlig subjektiv und bar jeder sachlichen Grundlage die vermeintliche Persönlichkeit, sogar psychische Auffälligkeiten von BT (Stichwort: Lügengebäude, Hochstapler, krankhafte Selbstüberschätzung) darstellen, um zu untermauern, was in der Urteilsbegründung steht - und nebenbei gesagt sogar noch deutlich über das hinauszuschießen, was darin steht. Dabei Ist eben die einzige Person hier, die BT persönlich und über einen längeren Zeitraum kennengelernt hat, Delinquent1977.
Was er schreibt, wird dann aber auf die übliche, wirklich abstoßende Art ins Lächerliche gezogen.

Konsequenterweise sollten also in der Diskussion entweder nur belegbare Fakten herangezogen werden (und damit ist nicht gemeint, was im Urteil über BT´s Persönlichkeit steht, denn das sind nunmal nur Annahmen, es gab kein psychologisches Gutachten o.ä.). Oder aber, wenn die "Persönlichkeit" von BT eine maßgebliche Rolle spielt, man also das Feld nachprüfbarer, harter Fakten verlassen möchte, müssen natürlich auch andere Stimmen und Einschätzungen gehört werden - und in diesem Zusammenhang sind die Beiträge von Delinquent1977 sehr wertvoll.


3x zitiertmelden