Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:41
@northernstudio

das halte ich für eine faule Ausrede.Man hat Unsummen in die Suche investiert - aber man hatte keine Machete / kleine Motorsäge und Stöcke ?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:44
@Chaka
Zitat von ChakaChaka schrieb:dass die Polizei nicht auf privatem Gelände suchen darf..... aber dennoch fremde Wohnungen öffnen ?!?
Ich nehme an, Du meinst die Durchsuchungen Bonner Straße 36-42 am 13.06.2007, hier lag eine richterliche Anordnung vor.

Auszug aus dem Polizeibericht vom 13.06.2007, 23:33 - Kriminaldirektion Trier
Trier, Vermisste Tanja Gräff – Großeinsatz der Polizei nach Zeugenhinweisen
Zeugen, die in den Nachmittagsstunden des 13. Juni im Bereich der Bonner Straße in Trier Hilferufe einer Frau gehört haben, waren Anlass für einen Großeinsatz der Polizei mit der begründeten Hoffnung, die vermisste Studentin Tanja Gräff lebend aufzufinden. Ca. 90 Einsatzkräfte durchsuchten am Abend mehrere Häuser, leider ohne den erhofften Erfolg. Tanja Gräff ist nach wie vor vermisst.
Anwohner der Bonner Straße meldeten sich in den Nachmittagsstunden bei der Polizei mit dem konkreten Hinweis, dass sie eine Frau haben um Hilfe rufen hören. Diese Hinweise kamen von unterschiedlichen Personen, waren glaubhaft und wurden von der Soko FH sehr ernst genommen. In der Folge wurde ein Großeinsatz in die Wege geleitet, bei dem mehr als ein Dutzend Häuser in der Bonner Straße in Trier durchsucht wurde. Eine richterliche Anordnung für diese Einsatzmaßnahme lag vor……..



melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:44
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:ihr kostet wirklich viel kraft, ich hab auch keine lust mehr alles widerlegen zu müssen.
das Problem ist doch das du es nicht widerlegen kannst.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:46
Der Polizei ist ein Fehler unterlaufen.Das kann passieren.Verwerflich ist der lächerliche Umgang damit.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:47
Naja, das ist was der zuständige Polizeisprecher damals gesagt hat. Und das sollte man ihm ruhig glauben!!


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:47
@Chaka
Zitat von ChakaChaka schrieb:@ Drahoo
das mag sein... aber komisch das sie doch bei Rodungsarbeiten gefunden wurde.... dann lag ja noch mehr Grünzeugs rum...
auch wenn ich nicht drahoo bin...
schau dir mal bitte meine erläuterungen kurz nach dem fund an, da hab ich alles erklärt!

ich weiß nicht was dein 'fach-/ oder spezialgebiet' ist, ich kanns nicht erkennen, allerdings solltest du zu diesen letzten themen nichts mehr schreiben bevor du dich ein bisschen eingelesen hast.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:52
@nightshade2000
@thrude
@Chaka
es ist werde beabsichtigt noch tragbar, beamte an gefährlichen stellen unter einsatz ihres lebens grundsätzlich alles nach einer leiche absuchen zu lassen, obwohl kein konkreter hinweis auf die fundstelle besteht.

niemand weiß, ob die verstorbene zum zeitpunkt der ersten absuche überhaupt schon dort lag, man kann daher nicht von einem versäumnis sprechen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:52
@DEFacTo

ich hab mich sehr gut eingelesen.... und Danke für den Hinweis.. hast eine PN .. damit das hier nicht in die Länge gezogen wird....

@thrude
richtig .. es ist ein Fehler unterlaufen... und ich persönlich verstehe nicht... warum hier einige das nicht einsehen können/wollen


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:54
@Chaka
@thrude


DeFacto u. vielefragen sind hier als selbsernannte Pressesprecher der Polizei bekannt, von daher nicht ernst nehmen.

Zur Sache: Es gibt ein Video vom SWR zu dem Fall wo ein Spürhundeausbilder zu Wort kommt, der sagt ganz klar, dass die Hunde keine Probleme mit einem solchen Dickicht haben. Ab 2:55:

http://www.swr.de/zur-sache-rheinland-pfalz/tanja-graeff-ungeklaerte-fragen/-/id=7446566/did=15360454/nid=7446566/8f3x6p/index.html (Archiv-Version vom 24.05.2015)

Er macht auch noch weitere Vorwürfe, denn auch an der oberen Kante wurde nicht mit einem Spürhund gesucht. Hätte sich nur jemand die "Mühe" gemacht den Felsenpfad auf 1-2 km mit dem Hund abzulaufen hätte man die Stelle gefunden an der TG mit dem Zaun in Berührung kam, aber ein Absturz war wohl kein Szenario. Daraus hätte man dann den Liegeort geschlussfolgert.

Aber ein langjähriger Spürhundeausbilder hat natürlich nicht die Expertise eines Defacto o. vielefragen.


3x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:57
Eher Sprecher des gesunden Menschenverstandes^^@nightshade2000


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 20:58
Viele Trierer kennen jetzt auch die Fundstelle von unten. Wissen um den kleinen Garten und den Steg. Den Steg konnte man von Biewer aus den Felsenpfad gehend auch von eben erkennen.
Die Fund- bzw Abwurf-sturz-stelle verfügt gleich über zwei Alleinstellungsmerkmale : 1. Ein befahrbarer Weg bis an den Zaun oben. 2. Der kleine Geländeabschnitt ist der Anfang des nicht privaten Teils am Felshang.
Es wäre logisch gewesen dort von unten - über den kkeinen Garten - nach zu schauen.
Wo bitte wäre da ein Problem gewesen ??? Auf jeden Fall leichter als Leichenspürhunde ab zu seilen.
Die Ermittler haben verdammt viel getan - aber in diesem Fall kurioserweise nicht das Naheliegendste.
Diese Tatsache lässt sich nicht mehr aus der Welt diskutieren !


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:00
@Saim

aha... und alle die eine andere Meinung vertreten sind nicht bei gesundem Verstand ?

gut zu wissen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:06
Zitat von northernstudionorthernstudio schrieb:Naja, das ist was der zuständige Polizeisprecher damals gesagt hat. Und das sollte man ihm ruhig glauben!!
das kann Ihm glauben wer möchte , ich tue dies nicht.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:09
leider kann ich meinen post nicht mehr ohne größeren aufwand finden
darin habe ich sinngemäß gesagt, nachdem ich von immer wieder erfolgten unfällen und vor allem suiziden an den roten felsen gelesen habe:

die polizei hat sicherlich den fehler gemacht an dem neuralgischen punkt felsfuß der roten felsen akribisch zu suchen!
da beißt die maus kein faden ab!
zu viele tote personen wurden dort erst nach mehr oder weniger langem suchen oder sogar nach zufälligen begebenheiten gefunden.

aber es nutzt doch nichts wenn ich gebetsmühlenartig und vorallem von immer wieder den gleichen forenmitgliedern dieser alte vorwurf ausgepackt wird.
ich versteh ja noch wenn das ein neuer user anmerkt, hab aber kein verständnis wenn das von den alten füchsen immer wieder kommt und auch immer wieder zustimmung von anderen findet.

darum gehts mir um sonst nichts! die triere polizei hat sehr viel gemacht und dabei war sicherlich auch mehr oder weniger falsches!

es muss aber auch mal gut sein!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:10
@augustus
so sieht es aus.... ganz einfach... x wohnungen durchsuchen... aber dann so eine Ausrede mit "nicht oder sehr schwierig zugänglich.. ist aus meiner Sicht völlig daneben

@thrude.... ich mag es auch nicht mehr glauben


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:10
@thrude
Zitat von nightshade2000nightshade2000 schrieb:DeFacto u. vielefragen sind hier als selbsernannte Pressesprecher der Polizei bekannt, von daher nicht ernst nehmen
darauf bezog ich mich. Nimmst du diesen Diskussionsstil ernst?

@DEFacTo
Das sehe ich genauso


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:10
Natürlich ist es tragisch, dass die Polizei den Bereich ausgelassen haben - aber das haben sie ja nicht absichtlich gemacht - so von wegen: dahinten unter dem roten Felsen könnte sie liegen, deswegen schauen wir genau da nicht nach!?

Macht alles keinen Sinn sich darüber aufzuregen...

Welcher Ermittler wünscht sich einen ungeklärten Fall und macht absichtlich Fehler?
Da schneidet er sich doch ins eigene Fleisch...

Was wird hier eigentlich wem unterstellt wenn man sich darüber aufregt?

Um das Thema hier nicht weiter auszuweiten kann man mich auch gerne per PN anschreiben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:13
@allesanders
Was viele Trierer aufregt, das ist de "Tonalität" im Rahmen der PK nach dem Fund. Es als Ding der Unmöglichkeit darzustellen vor der Rodung an die Fundstelle zu kommen - das ist schlichtweg falsch.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:14
@nightshade2000
Zitat von nightshade2000nightshade2000 schrieb:DeFacto u. vielefragen sind hier als selbsernannte Pressesprecher der Polizei bekannt, von daher nicht ernst nehmen.
ich habe lediglich einen anderen zugang.

in einem der orte, wo ich wohnte, gab es eine ähnliche felswand auf einer seite des flusses, aber nicht so lang wie in trier. dennoch sucht man seitens der polizei nicht unter jedem strauch, und ohne hinweis gar nicht extra am fels, wenn jemand vom hochplateau überhalb des flusstales vermisst wurde.
ein größerer anteil an verletzten oder vermissten wird von freiwilligenorganisationen, ein kleinerer teil von privaten "zufällig" beim gassigehen vom hund gefunden. aber die hundebesitzer treffen sich auch extra, um dem zufall eine chance zu geben.

es gibt in jedem land einen standard an maßnahmen, man kann diese diskutieren.
wird bei künftigen fällen in trier eine absuche am fuße des felsens über die ganze formationslänge erwartet, muss man die gelder für alle vorhaben einfrieren und statt dessen entsprechende zugangswege schaffen.

mich wurmt, dass es genügt hätte, wenn jeder eigner überschaubarer grundstücke einmal in den garten geschaut hätte.

ihr werdet eure hohen ansprüche ohne einsatz eines jeden einzelnen, und ohne organisierte hilfe durch ehrenamtliche, niemals erfüllt bekommen. mit der bedienungsmentalität, es müsse alles durch beamte erledigt werden, kommt ihr nicht hin.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

13.06.2015 um 21:18
@vielefragen
Man darf nicht die besondere Situation über dem Fundort übersehen - also der befahrbare Weg. Hätten wir gewusst , dass die Polizei dort nicht von unten war - wir wären rein gegangen - bzw hätten unsere Hunde reingeschickt bzw hättten im Haus 74 geklingelt und einfach mal gefragt : Dürfen wir mal in ihren Garten..


1x zitiertmelden