Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 18:39
Hier wird immer wieder geschrieben oder vorgeschlagen, dass Tanja ihre Pläne verworfen haben könnte, in die Stadt zu gehen. Dies bedeutet aber nicht zwangsweise, dass sie oben auf dem FH Gelände geblieben wäre, oder doch? Wenn nämlich der Schrei von der Talstation der ehemaligen Seilbahn von ihr stammte, dann wäre doch eine Verschleppung genau an dieser Stelle ein annehmbares Szenario. Nehmen wir an es wäre so gewesen, dass ein oder mehrere Täter TG dort am Parkplatz der Talstation abgegriffen haben, dann wäre nach ihrer Verschleppung das Herunterstoßen vom Felsen entweder innerhalb der ersten paar Stunden passiert oder erst nach mehreren Wochen, Monaten oder gar Jahren, da ja schon am nächsten Tag nach ihr gesucht worden wäre, vermutlich auch schon auf dem FH Gelände....diese Annahme könnte nur durch die Gerichtsmedizin bestätigt werden, wenn diese z. B. herausfindet, wie lange der Körper von TG an der Stelle am Haus 74 gelegen hat. Frage: Weiss einer (vielleicht sogar ein Gerichtsmediziner selbst) wie genau man die Liegezeit an einem Ort bestimmen kann nach doch so vielen Jahren?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 18:42
Unser Trierbuffys wird den Fall bald lösen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 18:44
Zitat von northernstudionorthernstudio schrieb:...Frage: Weiss einer (vielleicht sogar ein Gerichtsmediziner selbst) wie genau man die Liegezeit an einem Ort bestimmen kann nach doch so vielen Jahren?
http://edoc.ub.uni-muenchen.de/3079/1/Kaiser_Christina.pdf


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 18:46
Auf welche Aussage man auch immer stößt, irgendwie lässt sich der Ablauf des Abends für TG immer wieder anders interpretieren. Obiges Post von AH lässt sich so lesen, als wenn es die 2 Anrufe gegen 4 mit ihm gar nicht gegeben hätte, wenn er von einem letzten Kontakt gegen 03:30 mit TG schreibt.

Auch verstehe ich nicht, warum die Möglichkeit der Rückfahrt mit dem Bus nicht für sie in Frage kam. Erst dachte ich, es läge am fehlenden Geld, aber erstens war die Fahrt kostenfrei für Besucher, zweitens fuhr er alle 15 Minuten (bis 6 Uhr!!!). Insofern gab es für TG keinen schnelleren Weg, vom FH-gelände weg in die Stadt hinunter zu kommen.

Wie man den Ablauf dieser Nacht auch dreht und wendet, es tauchen überall und immer wieder ungesicherte und widersprüchliche Situationen auf.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 19:00
@GhostofCain nun ja, die Innenstadt von Trier ist immer noch sehr weit weg vom zuhause der TG. Ich bezweifle, ob, wenn sie nachhause wollte, sie in die Stadt gegangen wäre. Eher hätte sie auf jemanden treffen können, der angeboten hat, sie zu fahren. Wahrscheinlich vom Parkplatz Zurlaubener Ufer / Kabinenbahn. Dies erklärt dann auch die Hundesuchspur in diesem Bereich. Dass der Fahrer sie dann aber nicht nach Hause brachte, sondern wahrscheinlich um, das wäre ja dann eine mögliche, logische Folgerung.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 19:00
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Ok, die untere Kabinenbahn ist noch schwerer in ein logisches Szenario einzubinden, als der Felsenpfad, aber ich wollte es nochmal versuchen...
Wieso? Laut google muss der Bus direkt an der Kabinenbahn vorbei gefahren sein ob man da direkt aussteigen konnte weiß ich nicht vielleicht aber etwas davor.

Vielleicht fuhr Tanja mit diesem Unbekannten mit dem Shuttle in die Stadt und er sagte muss noch etwas aus dem Auto holen bei der Talstation... Tanja ging mit und da versuchte er sie ins Auto zu zerren und sie schrie laut "Lass mich los" drauf kam es zu einer Tat.

Es wurde schon langsam hell andere Leute waren herum oder gingen über die Brücke in der Mosel einen Mensch verschwinden zu lassen ging nicht mehr... zu dem Felsen zu fahren über den Stuckradweg während die Party noch im Gang ist war vielleicht auch keine gute Idee.

Er musste warten bis Vormittag frühestens oder gar bis zur nächsten Nacht um etwas gefahrloser dort hin zu kommen.
So unlogisch finde ich das nicht das bei der Kabinenbahn etwas war immerhin Schreie, Mantrailerspur und Tanja wollte um 4:13 dort hinunter wo die Kabinenbahn quasi auf dem Weg liegt.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 19:07
Dass der Fahrer sie dann aber nicht nach Hause brachte, sondern um ist ja gemeinhin bekannt.
Ach ja? Ist das allgemein bekannt?

Meines Erachtens lässt sich weder klären, ob sie umgebracht wurde, sie verunfallt ist oder gestürzt oder was mit ihr in der Nacht sonst passiert sein könnte. Alles was darüber hinaus geht, basiert mehr auf vage Vermutungen, aber weniger auf allgemein bekannte Erkenntnisse, die einen realen Hergang bislang präzise klären konnten.

Auch wollte sie nicht, wenn man sich auf T.s Aussage stützt, nicht nach Hause, sondern schnellstmöglichst zu diesem "micky-Maus-platz"


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 19:12
@GhostofCain mensch bist Du schnell mit dem Zitieren. Hatte das dann noch mal umformuliert, natürlich wäre das nur ein mögliches Szenario. Also nein, das ist natürlich so nicht bekannt!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 19:15
Tja siehst Du, so habe ich Dir noch genügend Gelegenheit gelassen, Deinen Text im gewährten Zeitrahmen umzuformulieren. So kommt es dann wenigstens nicht zu unnötigen Missverständnissen... :smiley:


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 19:34
@Jairo
Zitat von JairoJairo schrieb:Er musste warten bis Vormittag frühestens oder gar bis zur nächsten Nacht um etwas gefahrloser dort hin zu kommen.
Kann mir nicht vorstellen, dass jemand so ein Risiko eingehen würde. In der nächsten Nacht fehlte sie ja schon fast 24 Stunden und die Gefahr, dass auf dem Gelände nach ihr gesucht wird, egal ob von Polizei oder privat, ist viel zu groß. (Schlechtes Wetter hin oder her.)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 19:38
@GhostofCain
Zitat von GhostofCainGhostofCain schrieb:Wie man den Ablauf dieser Nacht auch dreht und wendet, es tauchen überall und immer wieder ungesicherte und widersprüchliche Situationen auf.
Das geht mir auch so. Und führt immer mal wieder dazu, dass ich niemandem in ihrem Umfeld diese Abgeklärtheit zutraue. Ich meine, sowas wie eine Leiche den ganzen Tag im Kofferraum zu haben und das bei der ersten Tat. Dann in der nächsten Nacht hochfahren und einen Menschen über die Brüstung werfen, um einen Unfall/Suizid vorzutäuschen. Das ist so krass. Aber es wirkt alles wie ein falscher Schritt, irgendwann nach 4, irgendwo im Raum Trier. Niemand hätte ihr auflauern können, sie vorab auswählen können, weil es einfach nur ein falscher Schritt war. Manchmal denke ich deshalb: Das war nicht die erste Tat. Nie im Leben. Aber die meisten Taten werden ja aufgeklärt und Trier ist wirklich keine Verbrechenshochburg.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:09
Ganz grundsätzlich stellt sich die Frage, warum am 13. Juni 2007 als Anwohner Schreie , die vom roten Felsen aus zu kommen schienen und die man später mutmasslich oben auf der Aussichtsplattform verortete unten in Pallien und nur dort Häuser duchsucht wurden.

Ging man davon aus, dass der bzw. die Täter Tanja den Felsen hinunter geworfen und in ein Haus verbracht hatten?

Oder meinte man Hinweise erhalten zu haben nach denen Tanja von oben von der Plattform aus mit einem Fahzeug nach Pallien transportiert und dort versteckt worden war? Oder meinte man gar, sie wäre nach dem Schrei zu Fuss hinunter nach Pallien gelaufen?

Wurde ausgeschlossen, dass der Täter sich mit Tanja zusammen irgendwo oben im Weisshauswald aufhielt? Wurde das Gebiet im Weisshauswald weitläufig abgesperrt und durchkämmt? Ich weiss es nicht, damals war der Hauptblick nach Pallien gerichtet, dort wurde unter Begleitung der Medien gesuchte, in den Häusern.

Aber was geschah oben am Fels? Weiss das jemand? Denn eigentllich, realistisch betrachtet hätte man ausschliessen können, dass jemand der oben schrie wenige Minuten später untern in einem Keller oder Schuppen sitzen würde.

Daher meine Frage, ob damals auch das Weisshausgebäude, die im Weisshauswald parkenden Fahrzeuge, die Parkplätze, das Sportheim, die Schiesshalle, das Drachenhaus , der Keller des FH-Gebäudes und vor allem die Gartenlauben durchsucht wurden?

Falls das nicht geschehen sein sollte, wurden oben jedenfalls Hunde eingesetzt um nach möglicherweise aktuellen Spuren Tanjas zu suchen? An diesem Tag regnete es nicht , Spuren einer schreienden Tanja hätten also gefunden werden müssen.

Beispielsweise dann, wenn Tanja an diesem Tag vor einem Verfolger flüchtend den Felsen hinuntergestürzt wäre.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:12
Von allen bekannten Zeugenaussagen halte ich die von T. am zuverlässigsten.

Im Gegensatz zu allen anderen Zeugen oben bei dem FH.Fest hatte er direkten
Gesprächskontakt mit Tanja.

Ich halte es für absolut glaubhaft das Tanja zum Nickolaus Koch Platz aufbrechen wollte.

Absolut nur ein Gefühl aber ich denke sie entschloss sich dafür zu Fuß zu gehen.

Erstens ist wohl bekannt das Tanja ohne Probleme auch Fußmärsche bewältigte.

Zweitens glaube ich das sie so schnell wie möglich zur Clique wollte .

Drittens denke ich das ihr das zu unsicher mit den zu der Zeit bestimmt Überfüllten
Busen war und sie nicht Riskieren wollte noch mehr Zeit zu verlieren falls
sie nicht rein kommt in den Bus.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:20
Warum sucht man unten in Wohnungen und Kellern wenn Anwohner Schreie hören, die von oben vom Felsen zu kommen scheinen?

Wurde oben zuvor erfolgslos gesucht,und wo wurde gesucht , mit Hunden oder ohne?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:28
@Zfaktor
Aber was können einen in so einer Aufbruchphase davon abhalten aufzubrechen?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:31
@stefan33

Menschen !


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:33
Vielleicht wollte Tanja schneller als mit dem Bus in die Stadt und dachte, sie geht mal los und hält dann den Daumen raus, um die Gruppe vor dem Abflug nach Tarforst noch zu erwischen, entweder vor oder nach der Sichtung durch den Taxifahrer.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:34
Aber doch nicht bei Shuttle Bussen, die im 15 Min. Takt fahren. Das ist alles so abwegig. Warum sollte sie das tun?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:38
Zitat von USGumShoeUSGumShoe schrieb:Menschen !
Ja, klar, aber was müsste dieser Mensch tun?
Sicher wurde sie nicht vor versammelten 1000 Festbesuchern in ein Gebüsch gezerrt.
Vermutlich wurde über etwas geredet. Aber was?
Es muss etwas gewesen sein, was TG davon abhielt, sofort aufzubrechen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

19.06.2015 um 20:39
@Interested
@Leser_
Das wurde alles bereits zig Male diskutiert. Es wurde darauf hingewiesen, dass die Shuttlebusse nach Verlassen des FH-Geländes zuerst die Haltestelle in den Moselauen anfuhren und dann im Kreis über Nikolaus-Koch-Platz und Porta wieder zurück zur FH fuhren.

Die Busse nahmen demnach nicht den kürzesten Weg sondern fuhren eine Schleife, ein Umweg, der Zeit gekostet hätte.


1x zitiertmelden