Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:33
Zum Kaes Artikel: Der Hauptpunkt daran ist, dass es keine Gegendarstellung gab. Das heisst also, dass die dargestellten Fakten so stimmen. Darueberhinaus haben sowohl die Redaktion wie auch deren Rechtsanwalt, den man normalerweise bei so etwas einbezieht, der Veroeffentlichung zugestimmt, und das bedeutet, dass alles hieb und stichfest ist, und dass keine ermittlungsrelevanten Dinge genannt werden. Die Redaktion muss bei solchen Dingen die Polizei um eine Stellungnahme bitten, bevor sie veroeffentlichen.
Ich denke mal, Kaess hatte noch viel mehr, und das wurde auch von verschiedenen Quellen so bestaetigt.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:33
@Schimpanski
Zitat von SchimpanskiSchimpanski schrieb:Doch, es gibt ein Statement des Staatsanwalts.
Die Spitzbart-Spur: Zeugen haben ausgesagt, dass sich auch ein kräftiger junger Mann mit Spitzbart in Tanjas Nähe am Bierstand aufgehalten habe. Ein Ex-Polizeibeamter hatte den Ermittlern in einem Leserbrief vorgeworfen, dieser Spur nicht genug nachgegangen zu sein. Der Bonner Generalanzeiger berichtet, der aus dem Saarland stammende Mann sei polizeibekannt, gehöre zur Death-Metal-Szene und habe sich bei der Befragung in Widersprüche verstrickt. So soll er bei der ersten Vernehmung gesagt haben, er sei nach dem Fest ins Saarland gefahren, während er später angab, in seinem Auto am Moselufer übernachtet zu haben. Auch sein Alibi sei zweifelhaft. Woher die Informationen des Generalanzeigers stammen, geht aus dem Artikel nicht hervor. Mit Polizei oder der Staatsanwaltschaft habe die Zeitung keinen Kontakt aufgenommen, sagt der Leitende Oberstaatsanwalt Peter Fritzen. Er weist den Vorwurf zurück. Es sei eingehend ermittelt worden. Ein Tatverdacht gegen "den Spitzbart" habe sich nicht ergeben.
Danke, das war mir durchgegangen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:35
@cellardoor
Zitat von cellardoorcellardoor schrieb:Die Mantrailerhunde. Wie muss ich den Bericht verstehen? Die Hunde hätten die Witterung bis zum Absturzort aufnehmen müssen? Lt. Staatsanwaltschaft haben die Hunde keine Spur in Richtung Absturzort aufgenommen. Gab es keine Spur? Dann bliebe nur der Abwurf durch mind. eine weitere Person? Hingetragen?
im artikel sind das ja auch die finalen fragen.
die ermittler haben sich nie eindeutig dazu geäußert.
da bleibt halt nur die übliche spekulation.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:36
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Ich denke mal, Kaess hatte noch viel mehr, und das wurde auch von verschiedenen Quellen so bestaetigt.
Könntest Du bitte ein paar, oder wenigstens eine der verschiedenen Quellen, die Kaes bestätigen, nennen?


1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:39
Bislang haben wir über den Gemütszustand durch Alkohol u./o. Drogen beim Opfer u. den Bekannten gesprochen. Über den wahrscheinlichen hohen Alkoholpegel nebst möglichem Drogenkonsums des/der Unbekannten nicht. Nur ein Hinweis zu Spitzbart gab es ja, dass er aus diesen Gründen in Trier blieb u. dort im Auto nächtigte.

Bezogen auf ein mögliches Verbrechen gehe ich bezogen auf den gewaltsamen Tathergang u. die gewählte Abwurfstelle davon aus, dass der/die mögliche/n Täter zum einen sich in der Umgebung auskennen müssen, sonst wäre ein Auswärtiger zu diesem Punkt nicht dort hingefahren.

Und wird der Alkoholpegel großen Einfluss auf die wahrscheinlichste situationsbedingte Tat Einfluss genommen haben.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:39
@AnnaKomnene

Die Wettervorhersage für Donnerstag den 7.Juni sagt für den Südwesten kräftige Gewitter voraus.

Die Wettervorhersage für Freitag den 8. Juni spricht von einer sich im Laufe des Tages beruhigenden Wetterlage.

Daraus würde ich ableiten wollen, dass die Gewitter in der 2. Nachthälfte des Donnerstages niedergingen.

Der Gesamtniederschlag an der Wetterstation Trier-Petrisberg betrug am Freitag, den 8.Juni 22 Millimeter.

Das reicht "nur" für eine "markante Wetterlage".

Unwetter definiert sich ab Niederschlagsmengen über 25 Millimeter.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:42
@Schimpansky

Die Quellen kennen nur er und die Redaktion. Aber ohne dieselben waere der Artikel nie erschienen, das ist sicher.

Er muss die Beteiligten zumindest um eine Stellungnahme bitten, und er braucht mindestens zwei Quellen, um einen Sachverhalt zu berichten. So laeuft es bei Zeitungen. Wenn er nicht genug Quellen hat, wird der Artikel nicht publiziert, damit die Zeitung nicht verklagt wird.

Wenn er seine Quellen oeffentlich nennt ohne deren Zustimmung, dann bekommt er ganz sicher nie wieder Material.


2x zitiert1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:48
@AnnaKomnene
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Er muss die Beteiligten zumindest um eine Stellungnahme bitten, und er braucht mindestens zwei Quellen, um einen Sachverhalt zu berichten. So laeuft es bei Zeitungen. Wenn er nicht genug Quellen hat, wird der Artikel nicht publiziert, damit die Zeitung nicht verklagt wird.
Du kennst Dich wohl sehr gut bei Zeitungen aus?

Ein Reporter kann berichten worüber er will, es ist alleine Sache der Zeitung.
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Wenn er seine Quellen oeffentlich nennt ohne deren Zustimmung, dann bekommt er ganz sicher nie wieder Material
Er hat doch seine "Quellen" offengelegt, jeder der in den Fall eingebunden ist weiß von wem welche Info stammt.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:51
@SCMP77

SCMP77 schrieb:
Deine Einschätzung bzgl. des Kaes-Artikels teile ich. Er hilft uns nicht weiter und ist letztendlich Käse

Er hilft UNS nicht weiter.............

Ich finde es nett, dass du mir Schreibarbeit abnehmen möchtest und für mich gleich mitschreibst........., möchte aber dann doch bei dieser Gelegenheit anmerken, dass der Artikel MIR weitergeholfen hat.
@EDGARallanPOE es ist zwar schön, wenn er DIR bzw. der Befriedigung deiner Sensationsgeilheit weitergeholfen hat.

Nur was trägt dieser Artikel zur Aufklärung des Falles bei?
Nichts, absolut nichts!

Die Seriöse Presse soll die Öffentlichkeit auf dem laufenden halten, nicht mehr und nicht weniger ..
was aber hier geliefert wurde nenne ich Mischung aus evtl. Fakten mit vielen persönlichen Schlussfolgerungen die durch rhetorische Fragen gekrönt werden und so den beeinflussbaren (ich sage jetzt absichtlich nicht naiven ;) ) Leser davon überzeugen, dass es nur so gewesen sein kann.
Für mich ist das Schmierentheater, nichts weiter.

Allein schon die Überschrift ist total irreführend ... sie suggeriert, dass diese Vorwürfe von der Mutter stammen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:53
@Nutzer2015
Zitat von Nutzer2015Nutzer2015 schrieb:Bezogen auf ein mögliches Verbrechen gehe ich bezogen auf den gewaltsamen Tathergang u. die gewählte Abwurfstelle davon aus, dass der/die mögliche/n Täter zum einen sich in der Umgebung auskennen müssen, sonst wäre ein Auswärtiger zu diesem Punkt nicht dort hingefahren.
Und wird der Alkoholpegel großen Einfluss auf die wahrscheinlichste situationsbedingte Tat Einfluss genommen haben.
Könntest du mir das bitte erklären? Oder ne lass es ... bringt eh keinen weiter!

Weil nämlich, falls ich das richtig gedeutet habe Quatsch,
denn der Täter kann genauso zufällig zu der Abwurfstelle gekommen sein,
wie er seine Tat verübt hat ..... aber das weisst du sicher auch!


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 11:55
@AnnaKomnene
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Zum Kaes Artikel: Der Hauptpunkt daran ist, dass es keine Gegendarstellung gab. Das heisst also, dass die dargestellten Fakten so stimmen.
Du glaubst das Fakten dargestellt wurden und diese somit stimmen?

Es gibt hier zig Einträge die das nicht so sehen, die Aussagen halte ich für begründet.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 12:04
Soweit Tatsachen falsch berichtet werden, sieht der Gesetzgeber die Möglichkeit vor, durch eine Gegendarstellung eine entsprechende Berichtigung der falschen Behauptungen zu erreichen. Weitergehend könnte sogar ein Widerruf mit entsprechender Schadenersatzfolge verlangt werden.
Voraussetzung für eine Gegendarstellung ist, dass ein Betroffener behauptete Tatsachen seinerseits als falsch hinstellt und vorträgt, wie es tatsächlich gewesen sein soll. Meinungsäusserungen und Wertungen können nicht mit dem Rechtsinstitut der Gegendarstellung angegriffen werden.


Quelle: http://www.rechtslexikon.net/d/gegendarstellung/gegendarstellung.htm (Archiv-Version vom 26.04.2016)


@AnnaKomnene

Welcher Betroffene hat sich gemeldet? ...ok ...kaes gegessen....


1x zitiert1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 12:09
@AnnaKomnene
Beitrag von Schimpanski (Seite 2.410)

auch hier wurdest du was gefragt


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 12:19
@bonnie99
Zitat von bonnie99bonnie99 schrieb:Welcher Betroffene hat sich gemeldet? ...ok ...kaes gegessen....
Kann man dann sagen "jeder käse" kann verbreitet werden solange kein betroffener einschreitet?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 12:32
@cellardoor
Zitat von cellardoorcellardoor schrieb:Die Mantrailerhunde. Wie muss ich den Bericht verstehen? Die Hunde hätten die Witterung bis zum Absturzort aufnehmen müssen? Lt. Staatsanwaltschaft haben die Hunde keine Spur in Richtung Absturzort aufgenommen. Gab es keine Spur? Dann bliebe nur der Abwurf durch mind. eine weitere Person? Hingetragen?
Zum Verständnis des Mantrailing:

Der Hund bekommt nicht eine Geruchsprobe und sucht sich dann selbstständig die dazugehörenden Spuren.

Er erhält eine Geruchsprobe und muss zwingend an einem Ort "angesetzt" werden, von dem man sich sicher ist, dass sich die zu suchende Person dort aufgehalten hat.

Von diesem Ort ausgehend, verfolgt er dann die Spur dieser Person, bis sie für ihn nicht mehr wahrnehmbar ist.

Das er keine Spur zum Roten Felsen aufnahm, ist kein Beleg dafür das es diese Spur nicht gab, sondern erstmal nur dafür das man keinen sicheren Ansatzpunkt für den Hund, bezüglich dieser Spur hatte.


@talida
Zitat von talidatalida schrieb:@EDGARallanPOE es ist zwar schön, wenn er DIR bzw. der Befriedigung deiner Sensationsgeilheit weitergeholfen hat.
Den Schuh der Sensationsgeilheit, müsste ich mir anziehen, wenn ich mein Augenmerk auf Dinge wie den Kindersarg im Auto, die Verwicklungen des P. mit seiner Ex an diesem Abend, oder die Polizeibekanntheit des P. legen würde. Diese Dinge wirst du aber in keinem Kommentar von mir finden. Auch habe ich nie einen Tatablauf erwogen, der sich an Verlautbarungen aus dem Kaes-Artikel anlehnt.

Der Spitzb. wurde von RA Böhm angedeutet (Bierstand-Szenario) und von Herrn Deschunty konkret benannt. Damit ist er aus unserer Diskussion nicht mehr wegzudenken.

Anmerkung...Spitzb. ist für mich ein wichtiger Zeuge...kein Verdächtiger !

Nach dem Leserbrief, herrschte hier im Frühjahr, aber eine große Konfusion, wie dieser denn nun in das Geschehen jener Nacht einzuordnen sei. An den Diskussionen war abzulesen, das alle Mitschreibenden unterschiedliche Auffassungen von der Rolle des Spitzb. in dieser Nacht hatten. Und erst der Artikel von Herrn Kaes hat meiner Meinung nach diese Konfusion beendet.

Und das war für mich die beschriebene " Hilfe" die ich diesem Artikel entnehmen konnte.

Darin vermag ich nichts verwerfliches zu entdecken.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 12:41
@gwisnix

Könnte man ;-) ...das wollte ich damit aber nihct sagen!
AnnaKomnene schrieb:
Zum Kaes Artikel: Der Hauptpunkt daran ist, dass es keine Gegendarstellung gab. Das heisst also, dass die dargestellten Fakten so stimmen.
Das sollte die Unsinnigkeit dieses Satzes verdeutlichen.
Und, dass eine Gegendarstellung nur möglich ist, wenn sich ein im Artikel Betroffener zu den Vorwürfen äussert.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 12:44
@EDGARallanPOE ok, tut mir leid, dann habe ich dich wohl falsch verstanden.

Wenn ich dich jetzt richtig verstehe, dann hat dir der Artikel dabei geholfen, dass der Spitzbart nicht der von dir erwartete Zeuge ist? (zumindest kein brauchbarer)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 12:45
@bonnie99
Könnte man ;-) ...das wollte ich damit aber nicht sagen!
Danke, über das was @AnnaKomnene so einstellt muss man eigentlich auch keine zeit verlieren

trotz mehrerer aufforderungen doch die quellen zu belegen, einfach nur schweigen


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 12:58
@Nutzer2015
Zitat von Nutzer2015Nutzer2015 schrieb:Und wird der Alkoholpegel großen Einfluss auf die wahrscheinlichste situationsbedingte Tat Einfluss genommen haben.
Was ist die wahrscheinlichste situationsbedingte tat? gibt es eine tat?

wie meist du das mit dem alkoholpegel?
zu besoffen oder zu nüchtern jemanden umzubringen, durch den wald zu fahren, die stelle zu finden, rechtzeitig zu bremsen und dann selbst nicht runterzufallen


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.07.2015 um 13:42
Zitat von gwisnixgwisnix schrieb:Er hat doch seine "Quellen" offengelegt, jeder der in den Fall eingebunden ist weiß von wem welche Info stammt.
Ach ja? Dann mal los! Am interessantesten fände ich die Quelle mit den Handydaten.

Zähl mir mal bitte auf, wer diese Infos hat!


1x zitiertmelden