Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 03:20
Es gibt Mensche die sehen Dinge die andere nicht sehen oder umgekehrt im Großen und Ganzen sieht jeder aber in etwa das Gleiche.
Viele Bilder wurden auch Tanjas Mama gezeigt wahrscheinlich diese Bilder wo Matthäi sie identifiziert haben will auch.
Bei einem anderen Pixelbildbild das mit Matthäis Videoszene nichts zu tun hat meinte WG das es Tanja am nächsten kommt...sicher könne sie es aber nicht sagen.
Wenn es die Mama nicht kann wer dann?

Hoffe mal das diese 2 Knutscher und Pappflaschenmann auf den Bildern nie dieses Forum entdecken so oft wie die hier schon erschienen sind.
Glaube selbst wenn die Qualität etwas besser wäre könnte man diese Person nicht identifizieren weil sie nie ganz zu sehen ist.
Bilder: Beitrag von Matthäi (Seite 2.143)


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 07:10
Guten Morgen zusammen !

Meiner Meinung nach ist es nicht notwendig wehement für oder gegen @Matthäi s Theorie zu T.G.s Sturz zu sein. Ich möchte hier absolut nicht Partei für einen User ergreifen oder mich gar der Theorie anschließen. Doch die Soko hat alles an Material zur Verfügung, was auch hier vorhanden ist. Das ein User -von sich aus- der Polizei einen eigenen Verdacht/Hinweis liefert, ist auch nicht so ungewöhnlich. Im Gegenteil: Es ist sogar erwünscht. Wenn dem nicht so wäre, hätte sich die Soko sicherlich nicht mit Beiträgen in der Sendung XY an die Öffentlichkeit gewandt. Ich gehe deshalb davon aus, dass sie durch Hinweise aus der Öffentlichkeit nicht von ihrer Ermittlungsarbeit abgehalten wird.

Die Qualität/Auflösung der hier im Thread gezeigten Bilder zu jener Theorie ist so dermaßen schlecht, dass es tatsächlich unmöglich erscheint, eine Person oder Gegenstände zweifelsfrei zu identifizieren. Da man bekanntlich Holz nicht in Edelstahl verwandeln kann, wird das Material wohl nur dann für die Soko interessant sein, wenn es in einer wesentlich besseren/höheren Qualität/Auflösung vorliegt. Also wird sie ihre Schlüsse daraus gezogen haben.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 07:49
Sagt mal, fällt euch nichts auf bei der Diskussion über mögliche Involvierte zum Absturz? Wer waren denn die einzigen Personen, die vom Zeugen BZH beobachtet wurden, sich aber nachweislich nicht gemeldet haben? Die Gebüschler! In der Dramaturgie von XY wurde ja gezeigt, dass sie zu T. G. hingegangen sind "...vielleicht müssen wir helfen". Eine denkbare Variante wäre doch, dass sie sich aufgrund des Abbaurummels entschieden haben, an den Fels oder in den Wald zu gehen, zum weiter chillen und TG einfach überzeugt haben, mitzukommen. Nun sitzen die fröhlichen Friedenspfeifen oben am Plateau und ziehen sich (möglicherweise) ihr starkes Amsterdam-Weed rein. TG ist das nicht gewohnt, ausserdem ist sie alkoholisiert und müde, sie raucht mit aber das Zeug hat eine unerwartete Wirkung - es dreht sich ihr, sie geht zum Weg bzw. zurück in die falsche Richtung, sagt der Gruppe aber nichts (peinlich etc.) und rutscht ab. Ende. Ist das zu weit hergeholt?


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 07:52
@northernstudio
ein guter Gedanke..


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:18
Eine oft erstaunliche Verbesserung ist auch bei schlechtem Ausgangsmaterial möglich wenn es eine Aufnahmeserie oder kurzer Film ist und wenn sich das Objekt kaum bewegt hat.
Software dieser Art wird auch oft von den Amateurastronomen verwand um ihre Bilder vom Mond oder Mars zu verbessern.
Man darf nicht Probleme der Astronomieaufnahmen mit dem vorliegenden Problem vergleichen. Bei astronomischen Aufnahmen gilt es das Rauschen diversen Ursprungs möglichst zu minimieren bzw. wechselnde Verzerrungen, welche durch die thermischen Bewegungen in der Atmosphäre entstehen, wegzurechenen etc.

Man arbeitet dort fast ausschließlich mit Objekten, welche sich kaum bzw. in einer vorberechenbaren Weise bewegen. Dadurch sind natürlich deutlich bessere Ergebnisse möglich, wenn man mehrere Bilder des gleichen Objekts zusammenfasst.

Diese Voraussetzungen liegen hier nicht vor. Aber prinzipiell gebe ich Dir recht. Bewegtbilder erscheinen schon für das menschliche Auge als schärfer als deren Einzelbilder. Das konnte deutlich bei den früheren VHS-Videorecordern erkennen, wem man da die Pause-Taste gedrückt hatte, war man erstaunt wie grottenschlecht das Einzelbild ist. Diese Interpolationen von mehreren Einzelbildern zu schärferen Fotos macht dort das Auge bzw. Gehirn schon selber. Zusätzlich hat erst durch die Bewegung das Gehirn die Möglichkeit eine 3-Dimensionalität zu erkennen und so Objekte, welche hintereinander sind voneinander zu trennen, auch wenn sie ähnliche Farben haben.

Unser Gehirn hat eben auch schon Algorithmen integriert. Aber genau diese Algorithmen sind es , die manchmal das menschliche Auge täuschen, man nennt dies dann optische Täuschung, obgleich die Optik des Auges selber dabei selten eine Schuld hat. Daher muss man auch bei Bildern, bei denen durch solche Algorithmen versucht wurde etwas rauszurechen, sehr vorsichtig sein. Auch diese beruhen teilweise auf Mustererkennung etc. die daher auch etwas falsches anzeigen können. Scharfe Bilder sind in Wirklichkeit durch nichts zu ersetzen.

Zu der Problematik von den Bildern von @Matthäi an sich. Die meisten hier gezeigten Fotos zeigen nur Ausschnitte einer Person, eine Identifizierung ist dort so gut wie unmöglich. Bei dem Foto, was ich kenne, wo von dieser Person deutlich mehr gezeigt wird, passen einige Merkmale nicht zu Tanja. Natürlich klann man dann Geschichten bilden und optische Täuschungen etc. behaupten, dass das wieder zu Tanja in Einklang ist. Aber wenn es nun scharfe Fotos von einer anderen Frau auf dem Fest gibt, welche genau diese nicht mit Tanja stimmigen Merkmale hat, dann braucht man eigentlich nicht mehr diskutieren und den Thread wieder seitenlang füllen.

@northernstudio
Prinzipiell möglich, aber wie alle Theorien hier aus unseren bekannten Hinweisen nicht verifizierbar bzw. wäre mit der Drachenhaussichtung, welche etwas vermutlich später war, nicht im Einklang.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:33
@northernstudio
Herzlichen Glühstrom, was für ein Lichtblick am frühen Morgen.
Zitat von northernstudionorthernstudio schrieb:ausserdem ist sie alkoholisiert und müde, sie raucht mit aber das Zeug hat eine unerwartete Wirkung - es dreht sich ihr,
Ahjah und dann haben sie noch einen Feuertanz gemacht und sich gegenseitig beschworen nie im Leben dort gewesen zu sein oder wie?

Mit 21 ein Drehkarussel von gutem Dope zu haben und dann noch an der Klippe und als angehende Lehrerin..

ja das muß man haben.. besser spät als nie oder wie?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:35
@northernstudio
Hatten wir glaube ich schon mal hier das Szenario. Würde zum Ockhamschen Messer passen und wäre in sich schlüssig, weil es in Tanjas Situation sicher gut gewesen wäre, sich einer Gruppe anzuschließen. Es sprach dagegen, dass die Hunde keine Spur Richtung Aussichtsplattform aufgenommen haben, und man nicht herausfinden konnte, ob die Gebüschler tatsächlich existierten, oder nur eine Finte sind. Aus meiner Sicht wäre dieses Szenario die einzige Verbindungsmöglichkeit in Richtung der doch auffälligen Zahl an Suiziden in 2011 und 2012. Von der Fenstersturzgeschichte mal ganz abgesehen. Er könnte derjenige gewesen sein, der auspacken wollte... KÖNNTE! Absolut spekulativ und führe ich hier nur an, weil es eine Erklärung dafür wäre, dass sich die Gruppe nie gemeldet hat. Es muss einen Grund dafür geben, aber es gibt auch andere Möglichkeiten.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:37
Zitat von AveMariaAveMaria schrieb:Aus meiner Sicht wäre dieses Szenario die einzige Verbindungsmöglichkeit in Richtung der doch auffälligen Zahl an Suiziden in 2011 und 2012.
Was ist an den Suiziden in den Jahren 2011 und 2012 auffällig? Dass sich ein Trierer und ein Luxemburger der mal in Trier war umgebracht haben?

Rein statistisch sind garantiert einige der Leute die damals das Fest besucht haben mittlerweile tot.
Einige davon durch Suizid. Da ist noch einiges an Fehlschlüssen zu holen, wenn man mal genauer hinschaut.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:39
@AveMaria
Voll daneben..das "einfachste" wäre der Mutter Glauben zu schenken.
Tanja hatte keinen Grund die Entscheidung zu treffen dorthin zu gehen.

Und ich denke, genauso denken auch die zu ermittelnden Beamten.


3x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:41
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Voll daneben..das "einfachste" wäre der Mutter Glauben zu schenken.
Tanja hatte keinen Grund die Entscheidung zu treffen dorthin zu gehen.

Und ich denke, genauso denken auch die zu ermittelnden Beamten.
Wenn die Ermittler immer den Angehörigen von Opfern glauben schenken würden, wären viel mehr Fälle ungelöst. Sorry, aber das Bauchgefühl , die Intuition von Müttern, kann man in Extremsituationen vergessen. Tanjas Mutter wusste garantiert vieles von dem nicht, was ihre Tochter sonst so gemacht hat. Und einiges will sie womöglich immer noch nicht wissen...

Angehörige ziehen Pietät oft der Realität vor, wenn beides im Widerspruch zueinander steht. Wenn man rein von den Grabreden ausgehen würde, gäbe es nur edle, großzügige, freundliche und beliebte Menschen.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:53
Es wäre ja relativ leicht für die Polizei, aber auch jeden Freund der Gebüschler nachzuvollziehen, dass es zwischen all diesen Suizidenten eine Verbindung gab, sprich sie Freunde waren. Das hat ja an sich schon Potential, dass die BILD auf Seite 1 darüber berichtet. Die Information wäre sicherlich an die Öffentlichkeit und in dieses Forum gelangt. Insofern gehe ich davon aus, dass es zwischen den Suiziden keine Verbindung gibt.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:53
Zitat von KonradTönz1KonradTönz1 schrieb:Wenn die Ermittler immer den Angehörigen von Opfern glauben schenken würden, wären viel mehr Fälle ungelöst.
Dazu möchte ich noch das besonders krasse Beispiel des Falles Maria Baumer anführen: Da behindern die Angehörigen regelrecht die Ermittlungen, weil sie sich von ihrem Ex-Schwiegersohn-in-Spe und mutmaßlichen Mörder ihrer Tochter erfolgreich manipulieren haben lassen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 08:53
@KonradTönz

Beim Post 08:41 stimme ich dir zu.

Das mit den Suiziden sehe ich ein wenig anders ... ich denke als Ermittler sollte man schon prüfen ob da eventuel ein Zusammenhang bestehen könnte. Wenn die Ermittler von vorne herein alles so abtun würden wie z.b. du, dann würden auch viele Fälle ungelöst bleiben.

Nur weil die Wahrscheinlichkeit für einen Unfall höher ist, heisst das nicht, dass alles andere auszuschliessen ist.
Man muss vorsichtig sein, dass man nicht pauschal alles ignoriert was evtl. relevant sein könnte.
Und das macht ja auch gerade die Arbeit der Kriminalpolizei aus. Ansonsten ziehen wir ein paar Statistiker zu Rate ... dann haben wir zwar kein eindeutig sicheres, aber ein wahrscheinliches Ergebnis.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 09:19
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Voll daneben..das "einfachste" wäre der Mutter Glauben zu schenken.
Tanja hatte keinen Grund die Entscheidung zu treffen dorthin zu gehen.
Ja - und als ich 21 war hat meine Mutter nicht gewusst, dass ich geraucht habe.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 09:21
@northernstudio
@AveMaria
@alle

All diesen Theorien liegt doch die Annahme zu grunde, dass T.G. nicht allein zum Absturzort gelangte und möglicherweise auch nicht allein war, als es zum Absturz kam. Mangels stichhaltiger Indizien ist es allerdings schwer, T.G. eine Begleitung zuzuordnen. Es könnte(n) (ein) Gebüschler, Freund(e), Bekannte(r) oder auch eine/mehrere völlig unbekannte Person(en) gewesen sein. Einziger Anhaltspunkt ist das generelle Verhaltensmuster oder die Persönlichkeit T.G.s, die ein völlig "unvernünftiges" Handeln oder gar bewusstes Aussetzen einer Gefahr -bei all dem was wir über T.G. gehört/gelesen haben- eher unwahrscheinlich erscheinen lässt. Mehr haben wir ja nicht. Ob also nun die Gebüschler oder der LTiR-Mann, alles austauschbar...


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 09:24
Zitat von SlateratorSlaterator schrieb:All diesen Theorien liegt doch die Annahme zu grunde, dass T.G. nicht allein zum Absturzort gelangte und möglicherweise auch nicht allein war, als es zum Absturz kam.
Und worauf stützt sich diese Annahme? Auf Aussagen der Mutter und Einschätzungen anderer Diskutanten...


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 09:33
@KonradTönz
6 Suizide junger Leute relativ kurz nacheinander in 2011
1 Suizid eines jungen Zeugen aus der Bonner Str in 2012
1 überlebter Fenstersturz, der v. Opfer als Mordversuch v. 6 Leuten dargestellt wurde im Jahr 2007
1 Suizid des Studenten O.D., der den Fenstersturz in 2007 überlebt hat, 2012
Anmerkung: Ob die Sache mit dem Fenster vor oder nach Tanjas Verschwinden/dem Sommerfest der FH passierte, darüber findet sich nichts in den Medien. Fest steht wohl lediglich, dass er Verbindungen nach Trier hatte.


@eis..bär
Wenn Tanja an dem morgen wirklich übelst gestalkt wurde, und dafür spricht vieles, wäre es nach der BZH Sichtung das absolut Sicherste gewesen, bei einer Gruppe zu bleiben. Alternativ hätte sie zuhause anrufen und sich abholen lassen können. Aber die Mutter selbst sagte aus, dass Tanja ihre Dinge selber regelte. Und zudem war ihr Akku vermutlich leer. Es wäre für mich absolut sinnvoll, wenn sie sich in der Not an diese Gruppe gehängt hätte.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 09:37
Ich habe mir die Selbstmorde in Trier jetzt nicht weiter angesehen, bei einem weiss ich, wer es war, und dann gab es ja auch noch einen anderern von jemandem, der einen Bezug zu Trier hatte. Aber nur mal pi mal Daumen zur Wahrscheinlichkeit, dass jemand Anfang zwanzig Selbstmord begeht: Aus meinem Abiturjahrgang von 120 haben dies zwei getan. Ich weiss von einer weiteren Person, die es ernsthaft versucht hat. Das war auch ungefaehr der Schnitt bei den frueheren Jahrgaengen. Es waren uebrigens immer nur Jungs.

Es kommt also durchaus vor. Zu meiner Zeit wurden uebrigens Selbstmorde oft nicht als solche "deklariert", das wurde dann irgendwie umschrieben, also zB auf gerade Strecke auf der Autobahn von der Spur abgekommen und in einen Pfeiler gefahren oder so aehnlich.

Man muss das alles also immer im Kontext sehen.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 09:38
@KonradTönz


Wir können nur hoffen, wir bekommen irgendwoher mal einen "Wink".
Sonst drehen wir uns weiter im Kreis.

Ich sehe durch die PK in gewisser Weise bestätigt, es gibt jemanden der mit ihr dort oben gewesen sein könnte.

Warum ich nicht an eine Gruppe denke habe ich glaube ich deutlich machen können.

Außerdem gibt es keine Maintrailerspur. Wir wissen allerdings nicht ob auch tatsächlich Flächensuchhunde eingesetzt wurden.

Ich gebe nur wieder was mir auffiel.


@AveMaria
Heute ist ja Dienstag und um 20 Uhr erwarten wir hier eine Ausarbeitung von Fakten.

Wer was denkt und fühlt kann ja dann nochmals beschrieben werden.

Ich denke nicht, sie hat sich einer "ausgeflippten" Gruppe angeschlossen aus Angst.
Wäre die Angst so groß gewesen hätte sie Wege und Mittel finden können die ihren Gefühlen mehr sichere Basis hätte verleihen können.

Ich kann mir nur vorstellen, sie ist konsequent und selbstsicher auf der Strasse langgelaufen und genau dies wurde ihr zum Verhängnis.
Ein Verbringen in ein Auto steht bei mir an erster Stelle.


2x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

01.09.2015 um 09:39
@AnnaKomnene
Ich will nur anmerken..die Metal Szene ist auch irgendwie eine Subkultur. Dort finden sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht wenige Borderliner.


melden