Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der tragische Tod von Tanja Gräff

83.697 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Handy, Aktenzeichen Xy, Schreie ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.02.2017 um 22:25
@J.Hypolite

Du sprichst mich zwar nicht an (obwohl ich an der Diskussion um ginger11 beteiligt bin) und trotzdem möchte ich dir sagen, dass ich alle Beiträge von ihr gelesen habe. :) Auch ich hatte dabei den Eindruck, dass sie glaubwürdig ist, möchte sie auch nicht verdächtigen. Eine ordentliche Gänsehaut bleibt allerdings immer noch, wenn ich mir ihren Traum durchlese.

Wichtig zu erwähnen ist, dass sie nicht geträumt hat, um welchen Baum es sich handelte und, dass es in Trier und Umgebung viele solcher Möglichkeiten gab. Sie träumte weder vom roten Felsen, noch vom Appartementhaus.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

04.02.2017 um 23:28
Zitat von SvensvensonSvensvenson schrieb:Entscheidend ist hier doch zunächst einmal etwas ganz anderes, Ginger schrieb ihren "Traum" am 5.6.2012 auf, zu diesem Zeitpunkt ging wohl kaum jemand mehr davon aus das Tanja am Felsen aufgefunden werden könnte, da man davon ausging  das dieses Gebiet  auf den Kopf gestellt wurde umd jeder Stein umgedreht wurde.
Das mag sein, dass KAUM jemand das sich vorstellen konnte, aber kaum bedeutet eben nicht niemand. Und es wird immer Leute gegeben haben, die die gefährlichen Felsen in Verdacht hatten. Selbst die Ermittler selber hofften an diesen noch im März 2011 etwas zu finden. Durch das leider sehr halbherzige vorgehen der Ermittler oder Abseilmannschaft wurde damals Tanja leider nicht gefunden sondern erst 4 Jahre später.

Wenn man aber die Felsen in Verdacht hat und man berücksichtigt, dass Tanja bisher nicht aufgefunden wurde, liegt ein Hängenbleiben in der Baumkrone sehr nahe, obgleich ich persönlich glaube, dass dies kaum möglich sein dürfte. In Wirklichkeit ist ja Tanja nicht in einer Baumkrone hängen geblieben sondern auf einem aus dem Felsen wachsenden Stamm gefallen.

Nicht nur das "hart" aufkommen in der Krone sondern allein das Hängenbleiben in der Krone kann allein schon einer "was wäre wenn"-Überlegung entsprungen sein.

Was siehst Du denn für Möglichkeiten, wenn man mal angenommen hätte, dass irgend etwas am Felsen passiert sein könnte und Tanja bisher nicht gefunden wäre? Was für Optionen bleiben dann übrig?

Nach unten gefallen weniger, dann wäre sie gefunden worden, denn die Lücken in der Suche am Fuße des Felsen dürften erst später erkannt worden sein. Also was bleibt übrig? Ja, sie könnte auf einem Felsenvorsprung aufgekommen und dort liegen-geblieben oder aber in Baumkronen hängen geblieben sein. Vielmehr fällt mir da momentan nicht ein.
Jetzt kann darüber sicherlich jeder denken was er will, wie würde man aber darüber denken wenn die Ermittler einem öffentlich geäuserten "Traum" eines jungen Mädchens aus Trier nachgegangen wären die offensichtlich den Drang hatte sich mitzuteilen und das genau am Jahrestag Tanjas Verschwindens, im Hinterkopf natürlich mit dem Gedanken das man eigentlich darauf hofft das irgendjemand (möglicher Mitwisser) spricht....
Dass es gerade zum Jahrestag war, ist kaum verwunderlich, schließlich bewirkt ja gerade so ein Jahrestag, dass man wieder mehr an diesen Fall denkt. Und was man tagsüber denkt oder macht, spinnt man manchmal auch in einen Traum einen. Überhaupt nicht ungewöhnliches, da dürfte kaum etwas mysteriöses dahinter stecken.

Aber ich persönlich würde es lächerlich finden, wenn man solchen Träumen nachgehen würde, aber da kann man natürlich auch anderer Ansicht sein.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 00:22
Das Unheimliche am Traum ist die eingetroffene Realität - Wie beurteilt die Kripo den Traum heute, angesichts der Tatsache, dass der Traum außerdem ein Tatgeschehen beinhaltet?

Ein eskalierender Streit - TG rennt weg - ihr Bekannter hinterher - TG stolpert o. rutscht aus  - und stürzt den Felsen hinab.

Solch ein Szenario ist auch ohne Traum im Thread spekuliert worden. Ich kann mir ehrlicher Weise kaum ein anderes Szenario vorstellen. Einzigste Frage, die ich mir stelle ist, warum TG wegrennen musste? Vielleicht kann sich ihr Begleiter, sofern der 1. Teil des Traumes zutreffen sollte, heute dazu äußern, damit die Mutter Frieden finden kann?

Und wenn wir schon beim Träumen sind, so träumte nicht nur Ginger11 von TG, sondern erstaunlicher Weise noch einige mehr. So soll sich der Begleiter im Traum selbst stellen; die Zeit sei wohl aber noch nicht reif.

In diesem Sinne
Gute Nacht.


1x verlinktmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 00:24
@SCMP77
Also ich habe schon Pferde.... Du weist schon ...
Ich habe sämtliche Möglichkeiten in diesem Fall durchgespielt, etliche Szenarien durchdacht, aber niemals wäre ich auf ein Geschehen in dieser Art gekommen, auch nicht in irgendwelchen Albträumen. Ich glaube damit bin ich nicht alleine.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 00:40
@Svensvenson
Das mag sein. Aber wenn man sich von dem Weg in die Stadt loslöst -auch nach dem Auffinden scheint das für viele jedenfalls sehr schwer zu fallen - und etwas am Felsen vorstellt, was würde Dir dann dazu einfallen? Der Antwort auf diese Frage hast Du jedenfalls nicht im Ansatz versucht zu beantworten, musst Du natürlich nicht. Aber ich hätte eben auch gerne andere Ideen, welche ein plausibles Szenario am Felsen zeigen, das auch begründen würde, dass Tanja bis dahin nicht aufgefunden wurde.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 00:57
Zitat von SCMP77SCMP77 schrieb:Aber ich hätte eben auch gerne andere Ideen, welche ein plausibles Szenario am Felsen zeigen, das auch begründen würde, dass Tanja bis dahin nicht aufgefunden wurde.
Ja, ein berechtigter Ansatz. Ich habe auch schon in viele Richtungen überlegt. Es gab ja oft die These, dass TG -mehr oder weniger- gegen ihren Willen dorthin gelangt ist. Sei es nun in einer wilden Verfolgungshatz oder "gefangen" bzw. ohne Möglichkeit einer Selbstbefreiung/Einflussnahme ihrerseits in einem Fahrzeug. Ich persönlich halte das jedoch für wenig überzeugend. Aus verschiedenen und mittlerweile auch bekannten Gründen.

Persönlich tendiere ich nach jetzigem Kenntnisstand eher in die Richtung, dass sich TG freiwillig zumindest in die unmittelbare Nähe des Absturzortes begab, die Situation bis kurz vor dem Absturz entspannt war. Die Entscheidung dafür wurde möglicherweise noch auf oder nahe am Festgelände getroffen. Darüber hinaus tendiere ich dazu, dass sie nicht allein war. Warum sie sich durch wen überzeugen ließ, die Pläne mit der Stadt zu verwerfen und was schließlich oben passierte, ist ohne neue Informationen nicht aufzuklären. Ob nun Unfall, Tat, Irgendetwas anderes... Keine Ahnung.

 


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 01:09
@Slaterator
Mir ging es mehr um die Baumkrone, welche ja hier wohl als Zeichen hergenommen wird, dass jemand mehr wusste. Ich glaube aber, dass man auf diese Idee fast schon zwangsläufig kommt, wenn man ein Geschehen am Fels annimmt. Was sich da oben abgespielt haben soll, sei erst mal zweitrangig.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 01:16
@SCMP77
Dass es gerade zum Jahrestag war, ist kaum verwunderlich, schließlich bewirkt ja gerade so ein Jahrestag, dass man wieder mehr an diesen Fall denkt. Und was man tagsüber denkt oder macht, spinnt man manchmal auch in einen Traum einen. Überhaupt nicht ungewöhnliches, da dürfte kaum etwas mysteriöses dahinter stecken. Aber ich persönlich würde es lächerlich finden, wenn man solchen Träumen nachgehen würde, aber da kann man natürlich auch anderer Ansicht sein.
Ginger11 hat im Juni 2012 (es ging ins 6. Jahr wo T.G. vermisst wurde) ihren Traum aus dem JAHRE 2011 veröffentlicht. 

Diese Person hat auch immer bestätigt dass Sie wie viele andere Menschen aus Trier vom Vermisstenfall wusste, sich aber nie wirklich intensiv mit allen Details, sowie den kursierenden Gerüchten  auseinandergesetzt hatte. Auch vom berühmten "Frau im Baum" von Antenne West hatte sie nicht gehört.
JedeR von uns träumt in der Nacht. Auch wenn einige Menschen von sich sagen dass SIE nie träumen.
Die allermeisten Träume setzen sich aus einem Gemisch von Erlebtem, unbewusst aufgenommenen Erfahrungen, im Unterbewusstsein schlummernden Wissen, aktuellen Geschehnissen usw zusammen.
Andere Menschen sind äusserst sensibel und empfangen in ihren Träumen präzise "Schwingungen" welche sich zu dem Zeitpunkt  im kollektiven "Raum" befinden. 
Das herausragende Detail in gingers11 Traum ist ja in unserem Falle nicht nur die Baumkrone oder das Skelett welches erst später bis zur Felssohle runterfällt, doch auch schon, aber es ist vor allem der Umstand dass es da eine aufdringliche Begleitperson oben gab von welcher Tanja sich los reissen wollte und dann stolperte und runter stürzte.

Was hier missverstanden wird ist dass dieser Traum sich nicht aus den evtll im Unterbewusstsein abgespeicherten Trierer Soko Berichten ableitet oder aus den Bildern der angeschautem video Sequenzen der verschiedenen Polizei Einsätzen am roten Felsen (Heli- und Drohneneinsätze, Abseilaktionen) usf.. 
Der Traum ist sozusagen eine direkte und lebhafte Wiedergabe des Original Herganges des Absturzgeschehens am 7.06.2007 der T.G.
Die träumende Person ist hier in der Rolle des Transistors welcher Live ein Konzert überträgt. Dazu braucht sie streng genommen nicht mal tagsüber in der Zeitung gelesen zu haben dass am Abend ein Konzert stattfindet. 
@SCMP77 
Wenn man aber die Felsen in Verdacht hat und man berücksichtigt, dass Tanja bisher nicht aufgefunden wurde, liegt ein Hängenbleiben in der Baumkrone sehr nahe, obgleich ich persönlich glaube, dass dies kaum möglich sein dürfte. In Wirklichkeit ist ja Tanja nicht in einer Baumkrone hängen geblieben sondern auf einem aus dem Felsen wachsenden Stamm gefallen.
Gibt es da einen grossen Unterschied zwischen freistehender Baumkrone oder aus dem Felsen herauswachsender Baumkronengabel?

Ich nehme an dass diese Person Dir Ihren Traum in ziemlich ähnlichen Worten erklären würde.

Es bleibt zu hoffen dass die Polizei auf Anraten von RA Böhm jetzt das Anhören der ginger11 nachgeholt hat.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 01:18
@SCMP77

Die Baumkrone spielte ja lt. Urban keine Rolle. Der Stamm -Du schriebst es bereits- wurde als "Einschlagsort" vermutet. Da weicht der Traum von der Realität ab. Diesen Umstand mit der Baumkrone könnte man aber auch anders erklären. Wenn zum Beispiel jemand nicht selbst vor Ort war und nur eine vage Beschreibung des Geschehenen durch Dritte bekommt. Zum Beispiel: "Sie stürzte ab und landete im Baum." Da die überwältigende Mehrheit aller Bäume vertikal wächst, unten am Boden jedoch (noch) nichts gefunden wurde, bleibt nur die Baumkrone übrig. Das ist richtig.

Doch auch dann hätte ich an einer Vermutung der Mitwisserschaft -selbst durch Dritte unmittelbar beteiligte Zeugen an die "Träumerin" übermittelt- meine Zweifel.  


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 01:18
@J.Hypolite 
Jene von Euch welche sich mit dem Traum von giinger11 beschäftigen oder dies hier tun wollen, sind gut beraten ALLE Beiträge von dieser userin zu lesen. Sowohl im Eso Forum als auch bei Th.Rink als auch hier bei Allmy.
du meinst weil sie auch von anderen Träumen berichtet muss es auch diesmal 'ihr Traum' gewesen sein?
Zitat von SvensvensonSvensvenson schrieb:Interessant ist zu dem der Zeitpunkt der Veröffentlichung (Jahrestag) und diverse andere Umstände wie gleicher Wohnort ,ebenfalls Studentin und das Alter (3 Jahre jünger) wenn die Eigenangaben denn stimmen.
Der Beitrag zuvor ist für mich ähnlich interessant wie die Einführung und der Rahmen in dem sie ihren Traum erzählt.
gerade weil es zum Jahrestag in 2012 veröffentlicht wird, macht mich dieser 'Traum' mehr als stutzig. Ich habe jetzt wirklich lange überlegt, ob ich meinen eigenen Eindruck hier erklären soll aber anders als
Zitat von SCMP77SCMP77 schrieb: ich persönlich würde es lächerlich finden, wenn man solchen Träumen nachgehen würde
denke ich, dass es entweder kein Traum gewesen ist, oder dass Ginger11 instrumentalisiert wurde. 

Ich glaube auf gar keinen Fall, wie einige hier meinen, dass man sich mit ein paar Gedanken an eine verschwundene junge Frau hat, sich so wie Ginger11 in einen Traum steigern kann, dass man sich danach auch der Öffentlichkeit mitteilen muss. Hätte sie es getan ohne den Namen der Tanja Gräff und ohne den Bezug FH Baustelle (welche ja unweigerlich auf den Roten Felsen zu beziehen war) dann wäre es irgendwie vielleicht ok gewesen.

aber so nehme ich der Träumerin einen lapidaren "Traum" nicht ab..


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 01:28
Zitat von J.HypoliteJ.Hypolite schrieb:Der Traum ist sozusagen eine direkte und lebhafte Wiedergabe des Original Herganges des Absturzgeschehens am 7.06.2007 der T.G.
Die träumende Person ist hier in der Rolle des Transistors welcher Live ein Konzert überträgt.
Entschuldigung, da kann ich Dir jetzt nicht ganz folgen. Meinst Du damit, dass Ginger quasi wie ein "Medium" funktioniert und die Beobachtungen -mehr oder weniger- durch die Augen eines Zeugen im Traum empfangen hat ? Da sind wir dann aber schon im Bereich der Parawissenschaften bzw. Esotherik unterwegs. Oder wie soll ich das jetzt verstehen ?


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 01:39
@SCMP77
Was soll ich denn jetzt für ein Szenario stricken?
Ich bin ken Fan von Szenarien, weil diese einen zu sehr begrenzen und den  offenen Blick verhindern.
Das eine junge Frau ein belebtes Fest unbemerkt verlässt und wenige Meter weiter einsam einen Zaun übersteigt, daraufhin einen Felsen abstürzt, in einem Baum landet dort unbemerkt und ungehört verweilt und erst nach diversen biologischen Prozessen an eine tiefer gelegene Stelle gelangt ohne das dieses jemand mitbekommt obwohl man mit Drohnen und Kletterern wenige Meter von ihr entfernt ist und das ganze von einem Trierer Mädchen so geträumt wird mag für manch einen logisch klingen, für mich fange die Zweifel an der Stelle an das Tanja allein dort hingegangen ist, wenn ich eine logische Erklärung dafür gefunden habe warum sie auch noch am Feldrand rumgeturnt seien könnte mache ich den nächsten Schritt und versuche mir auch noch den Baum und den Traum zu erklären....davon bin ich aber auch nach Jahren noch weit von entfernt, vielleicht bin ich zu phamtasielos, vielleicht gibt es für mich aber einfach näherliegende Erklärungen die auch mit den restlichen Umständen besser harmonieren.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 08:35
Wenn ein Mensch träumt, intensiv träumt, kann er sich in der Regel an den Traum erinnern. Solche intensiven Träume hat jeder von uns schon mal erlebt. Sie stehen in der Regel allerdings in Verbindung mit uns selbst. Es können Personen aus vergangenen Zeiten darin vorkommen o. es können Träume sein, die ein Ereignis weit in die Zukunft vorausahnen lassen könnten.

Ich erinnere mich an einen intensiven Traum, der weit in die Zukunft liegen sollte u. zum Zeitpunkt des Traumes total unrealistisch u. unsinnig von mir bezeichnet werden musste. Dieser Traum war so intensiv, dass ich ihn nie wieder vergaß. Jahre später traf das Ereignis ein u. es war kein angenehmes u. hatte sogar weitreichende Folgen.

Ich bin überzeugt, dass der Mensch in der Lage ist, Schwingungen seines Daseins erfassen kann, die u.a. mit unseren Vorahnen zu tun haben. Wikipedia: Astrologie
Die „westliche“ Astrologie hat ihre Ursprünge in vorchristlicher Zeit in Babylonien bzw. Mesopotamien und Ägypten.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:aber so nehme ich der Träumerin einen lapidaren "Traum" nicht ab..
Ginger11 mag den Traum so geträumt haben; glauben kann ich es nicht. - Meines Wissens ist so ein Traum nur möglich, wenn

a) es einen Auftrag gegeben hätte, indem sich ein Medium in TG hineinversetzt
b) ein Bezug zu TG bestanden hätte, indem vor allen Dingen u. vorausgesetzt das Medium sich intensiv mit der Vermisstensuche auseinandergesetzt hätte. Die Öffentlichkeitsfahndung in diesem Ausmaß nach TG nicht erfahren zu haben, halte ich für sehr unwahrscheinlich.

Beitrag von makky (Seite 3.906)
Weil der Traum ein schlüssiges Szenario beinhaltet, würde ich als Ermittler diesen Traum als Basis zur Aufklärung nehmen.

Der linke Armbund des Pullis war lt. GM gerissen o.ä. . Das kann durch das sich losreißen von ihrem Begleiter (vorausgesetzt) passiert sein.

Aktenzeichen Xy Ungelöst Spezial am 30 März 2011

Herr Soulier
Was hat TG veranlasst, auf dem Fest zu bleiben?
---Weil sie verabredet war?---

ODER

---Weil sie auf den Weg in die Stadt eine bestimmte Person angetroffen hatte?---


3x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 09:02
ff.
Weitere "Träumerinnen" in der Rubrik "Esoterik" sprechen davon, dass TG (ihrem Begleiter) längst verziehen habe. - Sofern o.g. Szenario bzw. Traum Realität war, soll es meiner Meinung nach bedeuten, dass es sich um einen unglücklichen Unfall gehandelt habe; TG möglicherweise überreagiert haben könnte.


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 09:37
@makky
sollte der 'Traum' auf einer realen Geschichte basieren, dann haben zwei Personen heftig gestritten.

Streitet man sich mit einem Menschen den man gar nicht richtig kennt? Wird die männliche Person genauso beschrieben als wäre es genau die, mit der Tanja mehrmals streitend gesehen worden sein soll?

Alles NICHT geträumt, bedeutet auch, dass der Inhalt des zweiten Handygesprächs eher ein anderer gewesen sein muss?

Zum Jahrestag 2012 macht Ginger11 'ihren Traum' öffentlich - 'geträumt' haben will sie ihn aber schon 2011.


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 09:46
Guten Morgen Wollte  euch noch spät antworten, aber meine INetz Verbindung stürzte immer wieder ab. Hier also meine Antwort zu Euren Fragen.

slaterator schrieb Entschuldigung, da kann ich Dir jetzt nicht ganz folgen. Meinst Du damit, dass Ginger quasi wie ein "Medium" funktioniert und die Beobachtungen -mehr oder weniger- durch die Augen eines Zeugen im Traum empfangen hat ? Da sind wir dann aber schon im Bereich der Parawissenschaften bzw. Esotherik unterwegs. Oder wie soll ich das jetzt verstehen ?
@Slaterator, sobald Du das Wort "medium" gebrauchst landest Du schon im esoterischen Bereich und einige (sogar sehr interessierte) Zuhörer werden den Saal verlassen wollen. Weil sie die Antwort zu ihrer Frage nicht in der ihnen gebräuchlichen Sprache erhalten.
Wenn man sich einig werden kann dass jedes Event was sich zu irgendeinem Zeitpunkt irgendwo zuträgt oder zugetragen hat auf einem riesigen harddisk eingebrannt wird, welcher dann mit der dazu passenden "Technologe" abrufbar ist, dann ist es möglich ungefähr zu verstehen wie ginger11 ihren Traum selbst erlebte.

Auch eine exakt wissenschaftliche Erklärung  wie so ein Traum zustande kommt würde sich mit solchen umschreibenden Worten herumschlagen müssen. Ich versuche nur wiederzugeben was diese Userin von sich in den erwähnten Foren erzählt hat.


Sowieso und auch ohne diesen berühmten Traum (welcher rein gar nichts mit den Hinweisen von WahrsageInnen gemeinsam hat),
lassen alle bekannten Begleitumstände und gesicherte Fakte rundum den Todesfall der T.G. kaum einen anderen Schluss zu dass Tanja G. in der Nacht nicht alleine dort oben am Felsenpfad war.

Bis heute hat niemand hier (und vor allem nicht die Kripo) einen plausiblen Grund angeben können warum Tanja sich dorthin alleine 
(und freiwillig) hinbegeben hätte. 

FadingScreamsdu meinst weil sie auch von anderen Träumen berichtet muss es auch diesmal 'ihr Traum' gewesen sein


Genau, es war nicht der Traum von jmd anderem.

FadingScreamsdenke ich, dass es entweder kein Traum gewesen ist, oder dass Ginger11 instrumentalisiert wurde.

Ok da kann jeder/jede denken was er oder sie will. 
Frag ginger11 doch selbst. Dann kannst Du ja evtll aus Ihrer Antwort heraushören ob sie "instrumentalisiert" wurde. Was soll das übrigens heissen?

So ich denke das sollte jetzt klar für jeden verständlich sein.

PS
Zitat von -Leela--Leela- schrieb:@J.Hypolite

Du sprichst mich zwar nicht an (obwohl ich an der Diskussion um ginger11 beteiligt bin) und trotzdem möchte ich dir sagen, dass ich alle Beiträge von ihr gelesen habe. :) Auch ich hatte dabei den Eindruck, dass sie glaubwürdig ist, möchte sie auch nicht verdächtigen. Eine ordentliche Gänsehaut bleibt allerdings immer noch, wenn ich mir ihren Traum durchlese
Hatte Dich nicht übersehen. Sry für die verspätete Antwort. So erging und ergeht es mir auch.
Hier sind sog. Verdächtigungen und Manipulier Spekulationen der Sache und der Person gegenüber unwürdig


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 09:52
Entweder ich kann noch nicht richtig mit der neuen Zitier Funktion umgehen oder aber sie ist noch nicht komplett funktionstüchtig.
Zitat von makkymakky schrieb:Weil der Traum ein schlüssiges Szenario beinhaltet, würde ich als Ermittler diesen Traum als Basis zur Aufklärung nehmen
Es wäre das mindeste was geschehen sollte. 


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 09:55
@FadingScreams
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:sollte der 'Traum' auf einer realen Geschichte basieren, dann haben zwei Personen heftig gestritten.
Davon gehe ich auch aus.

In diesem Zusammenhang könnten die Schreie an der Kabinenbahn wieder in den Fokus des Interesses rücken, wobei der Schrei nicht vom Zurlaubener Ufer gekommen sein dürfte. Der Zeuge war zwar der Meinung, dass es von der Talstation kam, aber sicher konnte er sich nicht sein. Das Schreiexperiment dürfte + sollte darüber Aufschluss gegeben haben.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Streitet man sich mit einem Menschen den man gar nicht richtig kennt?
Jedenfalls nicht außerhalb des ursprünglichen Standortes!
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Wird die männliche Person genauso beschrieben als wäre es genau die, mit der Tanja mehrmals streitend gesehen worden sein soll?
Sofern du auf die Träumerin anspielst, so hatte sie "gesehen"
Zitat: Dann sah ich einen Mann. Er war dunkelhaarig und wird wohl mitte zwanzig gewesen sein.
Also im Prinzip, ja.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Alles NICHT geträumt, bedeutet auch, dass der Inhalt des zweiten Handygesprächs eher ein anderer gewesen sein muss?
Wenn es in Wahrheit nur ein Telefonat geben sollte u. zuvor ein SMS-Kontakt, dann wollte TG lt. Zeugenaussage TF in die Stadt.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Zum Jahrestag 2012 macht Ginger11 'ihren Traum' öffentlich - 'geträumt' haben will sie ihn aber schon 2011.
Das Jahr 2011 fußte auf 2 fallrelevante Ereignisse: 2 Gespräche mit SB + Rodungsarbeiten am Felsen + die Suche nach der Nadel im Heuhaufen an der Auffindestelle.

(Ginger11 - daher die speziell gewählte Ziffer?)

@J.Hypolite - :)


1x zitiertmelden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 10:09
Zitat von makkymakky schrieb:2 fallrelevante Ereignisse: 2 Gespräche mit SB + Rodungsarbeiten am Felsen
genau..

so könnte Ginger11 bereits 2011 Zeuge eines Gesprächs geworden sein, indem ein Verdacht verfolgt wurde, oder aber mindestens über so ein Szenario spekuliert wurde..

@J.Hypolite
ich kann verstehen was du mir sagen willst - und ja, ich gehe nicht gerade respektvoll mit den 'Zeugen' um.. sorry


melden

Der tragische Tod von Tanja Gräff

05.02.2017 um 10:15
@FadingScreams
Ginger11 will nach eigener Aussage keine Kenntnisse über TG gehabt haben, so dass alle anderen Ereignisse in diesem Zusammenhang ihr nicht bekannt gewesen sein sollen. Von den Polizeiaktion am 13.6. will sie auch nichts erfahren haben.


melden