Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.218 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

15.08.2013 um 12:56
@COMANCHE
also nur Behauptungen? Auch das mit der Mutter des Mädchens? Oder ist das irgendwie belegt?


melden

Peggy Knobloch

15.08.2013 um 14:16
http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.zeuge-peter-h-kronzeuge-im-fall-peggy-tot-gehirntumor.a7ed69f7-72ac-4aa8-bfe8-f4620fb0ca4d.html


Der Zeuge Hoffman ist vor 2 Wochen verstorben.....

Interessant ist auch der letzte Absatz in dem Artikel; Ermittlungen gegen den Hallenser laufen....


melden

Peggy Knobloch

15.08.2013 um 14:33
@COMANCHE:

Die Erklärung dass die Antenne zu dem ansässigen Fuhrunternehmen gehört, ist in der Tat ausreichend. Eine damals preisgünstige Alternative zu teueren Handytarifen und schlechter Netzabdeckung.

Viel Erfolg in Lichtenberg und einen angenehmen Aufenthalt. Bei dem Wetter, würde ich die Gelegenheit nutzen um mal ins "kühle Nass" zu springen. Wasser gibt es dort genug und in Bad Steben lockt ein Thermalbad :)


melden

Peggy Knobloch

15.08.2013 um 15:11
Einem Schriftwechsel mit der Staatsanwaltschaft Bayreuth ist zu entnehmen, dass unter dem Aktenzeichen 111 Js 6699/13 gegen einen weitere Person Ermittlungen wegen Verdacht des Mordes laufen. Es soll sich dabei um einen Mann aus der Gegend von Halle/Saale handeln. Oberstaatsanwalt Potzel wollte dazu aber keine Details nennen, erklärte aber: „Natürlich gehen wir jedem Hinweis nach.“
Wieso den gleich wieder "Mord"? Es ist keine Leiche gefunden worden, aber man verdächtigt
eine Person gleich wieder des Mordes? Warum springt man gleich wieder hinein in den Fall
Peggy mit der Annahme der Tötung und nicht der Entführung, Verschleppung, Menschenhandel
usw.? Warum dröselt man das Geschehen nicht von Anfang an auf - von mir aus ausgehend
vom Hallenser und dann um- und tiefgreifend auf das Umfeld? Es gibt genug Fragen, die man
in dem Zusammenhang Verwandten, Freunden, Bekannten und Lichtenbergern stellen könnte.
Sieht nicht auch sein Alibi rund um die Tatzeit mehr als mickrig aus? Und das Resultat halbherziger
Befragung haben wir ja gesehen: Pampige Antwort auf breiter Strecke!

Intensive Recherche wäre die Aufgabe - auch nach 12 Jahren - und nicht gleich wieder von Mord ausgehen. Selbst interessierte Amateure wehren sich gegen den Tunnelblick - das sollte doch
auch Profis möglich sein.


melden

Peggy Knobloch

15.08.2013 um 19:51
Stimmt, wir hatten den Hinweis erhalten, dass dort eine sogenanntem ICH-AG ansässig war und ich habe COMANCHES Information recherchiert.


1x verlinktmelden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 14:30
@ramisha
@Seethaler
@dorili
@lawine
@PaulVitti
@trullala
@n8schatten

Auch wenn das Thema hier nicht unbedingt aktuell ist, frage ich aber noch mal die sich aktiv an der Diskussion Beteiligten, welche Erkenntnisse es letztendlich bei der Aufarbeitung der "Erfurtspur" gab.

Kann jemand einen Hinweis geben, ob ein Foto der jungen Frau existiert, welche man für Peggy hiel?

Wir sind dabei unsere Informationen auszuwerten und demnächst gibt es auch wieder paar Bildbeiträge.

1%


melden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 14:31
@Tussinelda

Peggy Knobloch, wir suchen das Kind.

1%


melden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 15:25
Ich möchte meine Frage noch einmal korrigieren, bei den Informationen, die wir haben ist von Erfurt und Erfurt und Weimar die Rede, beide Städte liegen im benachbarten Thüringen.

Selbst wenn, "zweifelsfrei" belegt ist, dass das gesichtete Mädchen, bzw. die junge Frau nicht Peggy ist, möchten wir uns das Foto gern sebst ansehen. Vorausgesetzt, es gibt ein Foto.

1%


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 15:57
@1947
warum postest Du immer 1%?


melden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 16:39
@ramisha
@Seethaler
@dorili
@lawine
@PaulVitti
@trullala
@n8schatten

Wir arbeiten gerade noch an einem weiteren Widerspruch, welcher sich aus den Zeugenaussagen oder deren Widergabe in den Medien ergibt.

Man sah Peggy an einem roten Mercedes, ob sie nun ein- oder ausstieg sei dahingestellt. Das Fahrzeug war moderner Bauart, der Typ der bis 1996 gefertigt wurde und hatte ein CZ-Kennzeichen.

Zu dieser Einschätzung gelangte man auf Grund der kleineren Schriftgrösse der Buchstaben und Zahlen auf dem Nummernschild.

Der betreffende Zeuge sah auch deutlich auf der linken Seite des Schlides ein blaues Feld, darauf ein D umringt von Sternen.

War das ganze als Witz gedacht?

Falls sich darüber schon jemand Gedanken gemacht hat, gebt uns doch bitte ein Zeichen.

1%


melden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 16:47
Die Rechercheergebnisse über die Firma im "Blauen Haus" ergaben, dass sich dort wie COMANCHE es ausdrückte, eine ICH-AG nieder gelassen hatte.

Der Berteiber führte Kleintransporte durch. Vermutlich auch als Subunternehmer.

Solange nicht wirklich ein Zusammenhang ersichtlich ist, bitten wir um Verständnis, wenn wir es bei dieser Information belassen und keine weiteren Einzelheiten nennen.

Die Ergebnisse sendete ich COMANCHE mit dem gleichen Hinweis auf das Handy und der hält sich auch daran.

1%


1x verlinktmelden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 17:07
@bayernwastl80

Ich möcht Dich auch mal kurz bemühen, eventuell kannst Du uns weiterhelfen.

Im Mai war in einem Deiner Beiträge die Rede von Knochensplittern, die aggresiven Flüssigkeiten ausgesetzt waren, womöglich über Jahre, die Rede.

Woher stammt diese Information, kannst Du uns die Qulellen mitteilen.

Nach unseren Erkenntnissen fand man diese Fragmente in der Nähe eines Grundstücks, auf welchem eine Schlachterei und Viehhandlung betrieben wurde. Eine interessanter Aspekt, dem wir gern nachgehen möchten.

Vielleicht kannst Du unsere Recherche etwas erleichtern.

1%


melden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 17:34
@jerry142

Ich habe Deine Beiträge vom Mai, bezüglich eines gefundenen Fotos gelesen.

Was wurde aus dem Foto und was war darauf zu sehen?

1%


melden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 18:07
@lawine

Was ist überhaupt heraus gekommen, mit der Enkeltochter, welche sich erschossen haben soll ?

Hast Du da eventuell noch was auf Lager? Gib uns mal ein Zeichen?

1%


melden

Peggy Knobloch

16.08.2013 um 20:04
Wiederaufnahme Fall Peggy
120 Vernehmungen, noch kein Erfolg

http://www.br.de/nachrichten/oberfranken/peggy-lichtenberg-wiederaufnahme-100.html (Archiv-Version vom 12.03.2013)


melden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 00:26
@1947
ich kann euch leider keine weiteren Infos dazu geben. Ich hatte lediglich die Info aus dem Interview mit Frau Kulac aufgenommen und gefragt, ob jemand Näheres dazu weiß
http://www.tvo.de/mediathek/video/fall-peggy-gesprach-mit-der-mutter-von-ulvi-k/#.Ug6lcz9Vm-d

den link hatte @LivingElvis gepostet, zu hören ist das mit der Enkelin bei Minute 5:35
Weiß @LivingElvis vielleciht was dazu? Wäre nett!!


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 02:00
@1947:

Ich habe alle 1031 Seiten gelesen :) Auf Seite 582 wendet User "ramisha" am 24.04.2013 um 9:28 Uhr ein, dass der Fahrer des roten D.B. ermittelt worden ist. Wäre dieser nur durch so durch den Ort gefahren, hätte keiner diesem Fahrzeug Aufmerksamkeit gezollt. Darüber hinaus gibt es zu einem anderen Zeitpunkt noch einen Beitrag, nachdem das Kennzeichen des roten D.B. bekannt sei. Warum spricht niemand mit dem Fahrer?

Oder hat jemand mit dem Fahrer gesprochen und hat nun ein schwerwiegendes Problem, was derzeit nicht kommuniziert wird?.

Am 22.04.2013 um 20:52 Uhr postet User "Thorhardt" auf Seite 559, in wie weit die "Sichtungslücken zwischen 45 - 60 Minuten in Bezug auf Peggy nachvollziehbar sein könnten.

Es wurde damals der Verdacht geäußert, Peggy hätte absichtlich sehr laut zu dem Fahrer des D.B. gesagt, sie müsse erst Ihren Schulranzen holen!. Ich halte das nicht für ein "Ablenkunksmanöver" im Hinblick zweier anwesenden Zeugen. Gestern habe ich erlebt, dass eine etwas lautere Mädchenstimme sehr wohl über eine Reichweite von ca. 5 Metern zu hören ist. In einem lauten Thermalbad. (Kinder wegen Sommerferien erlaubt) Es liegt an der hellen Stimme/Modulation. Ich unterstelle einen laufenden Motor und einem eventuell tönendem Autoradio für die Motivation, etwas lauter in ein herunter gefahrenes Autofenster zu sprechen.

Das "D-Schild" -- > Wird wohl ein "Irrtum" oder "Scherz" sein. Selbst der Austausch eines regulären Nummernschildes gegen ein ausländisches, ergibt gegenüber einem Unhold keinen Vorteil. Zudem er das "Staatszeichen" auch überkleben könnte. Einfach zu viel Aufwand, um mal eben ein kleines blondes Mädchen mit blauen Augen "weg-zu-schnappen". Derart "Dilettantisch" geht niemand vor. Schon gar nicht mit einem länger anhaltendem Personal,- und Finanzaufwand. Für mich ist der D.B.-Fahrer harmlos. Der Fall Kampusch hat aufgezeigt, dass es mit legalen Kennzeichen auch geht.
Kind ausgesucht - > Beobachtet - > und Greif. Keiner hat die "Observierung" bemerkt. Niemals hatte Priko... seinen blauen vorhandenen BMW 850i für die Tatausführung/Vorbereitungen verwendet.

ICH-AG: War im Jahre 2002 das "Unwort" des Jahres. Die ICH-AG wurde im Jahre 2003 offiziell eingeführt. Es gab diese im Jahre 2001 noch nicht. In diesem Zusammenhang sollten in der Tat keinerlei Mitteilungen mehr erfolgen. Zumindestens, was weitere damalige Bewohner des "blauen Hauses" beinhalten. Absolut richtig. Sie haben mit diesem Fall nicht zu tun.

Jetzt bin ich mal gespannt auf weitere Bilder und Erkenntnisse. Allen Mitlesern ein sonniges Wochenende. Wie immer mit lieben Grüßen aus Nürnberg.

Rainer


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 03:32
@Vernazza2013:

Danke für die Message. Ulvi ist wegen des mehrfachen sexuellen Missbrauchs von Kindern in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht. Diese Taten sind unbestritten. Darauf stützt sich der derzeitige und anhaltende "Klinikaufenthalt" seiner Person. Keinesfalls wegen bewiesenen "Mordes" zum Nachteil von Peggy K.

Ein plötzlich auftauchender geständiger Täter nebst den sterblichen Überresten von Peggy, würde an diesem Tatsachenbestand keinerlei zeitnahe Veränderungen verursachen.

Eine aus durchbar denkbare politische Entscheidung, Ulvi aus juristischen Gründen seinem ehmaligen Umfeld wieder zu zu führen, könnte man gegebenenfalls als Erfolg gegenüber der Justiz anheim stellen.

Und dann... ? Dann hat Lichtenberg eventuell die gleiche Ausgangssituation wie im Jahre 2001. Nur mit dem Unterschied, dass nun wirklich alle seine Bewohner über diese Person Bescheid wissen. Weiter möchte ich erst gar nicht im Zeitalter des Internets denken. Er müsste rund um die Uhr unter Polizeischutz gestellt werden. Eine sehr unbefriedigende Angelegenheit.


melden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 08:24
@Seethaler

Wir fanden es nur merkwürdig, dass keiner das D auf einem ausländischen Kennzeichen hinterfragt hat.

Korrekt ausgedrückt hatte im "Blauen Haus" ein Kleinunternehmen seinen Sitz. Der Begriff ICH-AG wurde von COMANCHE für gewählt, um den Charakter des Unternehmens zu beschreiben.

1%


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 10:35
Wie Oberstaatsanwalt Herbert Potzel am Freitag (16.08.13) in Bayreuth bekanntgab, habe es 120 Vernehmungen gegeben, bisher allerdings ohne "durchschlagenden Erfolg".
"120 Vernehmungen" hört sich sehr erfreulich an, wenn man nicht im Hinterkopf den
Fakt hätte:
◾Ein Zeuge, der Ulvi Kulac schwer belastet hatte, habe inzwischen zugegeben, dass es sich dabei um Falschaussagen gehandelt habe. Dieser Zeuge ist inzwischen verstorben, seine Angaben seien aber noch verwendbar, da er sie vor einem Ermittlugnsrichter gemacht hätte.
◾Zudem sei der Zeuge von den damaligen Ermittlungsbeamten dazu angestiftet worden.
Ermittler, die durch Versprechungen zu Falschaussagen anstiften, hinterlassen nicht
nur einen bitteren Beigeschmack, sondern auch berechtigtes Misstrauen.

Wahrscheinlich würde es die Recherche beeinträchtigen, aber interessant wäre es
weiterhin, auf welchen Personenkreis sich die 120 Vernehmungen erstrecken.
Greift man auf die schon bekannten Zeugen zurück, oder haben sich neue Zeugen
durch bestimmte Aspekte ergeben?

Außerdem: Wer oder was war nach 12 Jahren Anlass zu den umfangreichen,
aber erfolglosen Grabungen in Lichtenberg? Nur als ein Zeichen rühriger Emsigkeit
dürfte es zu kostspielig gewesen sein. Vielleicht ist es aber auch ein Zeichen,
dass man gewahr wird, mit Rücksichtnahme und Ausklammern bestimmter Personen
und verwegener Gedankengänge nicht weiter zu kommen.


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 10:50
@Seethaler
Zitat von SeethalerSeethaler schrieb:Ich habe alle 1031 Seiten gelesen :) Auf Seite 582 wendet User "ramisha" am 24.04.2013 um 9:28 Uhr ein, dass der Fahrer des roten D.B. ermittelt worden ist.
Richtig ist, dass ich @hopingfortruth vom 19.08.2012, 08:28 Uhr, Seite 230, zitiert habe:
Auf der euch allen bekannten Internetseite befand sich folgender Kommentar:

Ein Zeuge hatte wenige Tage nach dem Verschwinden der Peggy in Lichtenberg einen roten zweitürigen PKW mit tschechischem Kennzeichen bemerkt. Der Fahrer konnte ermittelt werden; der PKW gehörte dessen Bruder, der in Tschechien lebt und ein Bordell betreibt. Wohl nicht ganz zufällig habe der Fahrer dieses PKW Peggy und ihre Mutter bestens gekannt.
Soweit zur Identität des Fahrers des roten Mercedes. Wenn es dort heißt:
"Der Fahrer konnte ermittelt werden ...", gehe ich von der Richtigkeit dieser
Aussage aus.


melden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 10:56
@1947
Zitat von 19471947 schrieb:Selbst wenn, "zweifelsfrei" belegt ist, dass das gesichtete Mädchen, bzw. die junge Frau nicht Peggy ist, möchten wir uns das Foto gern sebst ansehen. Vorausgesetzt, es gibt ein Foto.
WENN "zweifelsfrei" belegt ist - und das ist Dank Überprüfung der DNA machbar und
dürfte für die Ermittler keine Schwierigkeit bedeuten, so sie den Test durchgeführt haben -
halte ich die Veröffentlichung des Fotos einer Unbeteiligten für nicht erforderlich, schon
allein um deren Intimsphäre zu wahren.


melden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 11:07
Zitat von SeethalerSeethaler schrieb:... In diesem Zusammenhang sollten in der Tat keinerlei Mitteilungen mehr erfolgen. Zumindestens, was weitere damalige Bewohner des "blauen Hauses" beinhalten. Absolut richtig. Sie haben mit diesem Fall nicht zu tun.
Wer, wenn nicht Mitbewohner von Peggy, könnten wichtige Aussagen rund um das
Geschehen am "Tattag" und die vorangegangene Zeit treffen? Warum sollten sie
bei Befragungen ausgeklammert werden? Damit wird nicht unterstellt, mit der Tat
zutun gehabt zu haben! Aber bei erneuten 120 Vernehmungen liegt die Vermutung
nahe, dass bei Wiederholung auch die Hausmitbewohner einbezogen werden.


melden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 11:09
Zitat von lawinelawine schrieb:ich kann euch leider keine weiteren Infos dazu geben. Ich hatte lediglich die Info aus dem Interview mit Frau Kulac aufgenommen und gefragt, ob jemand Näheres dazu weiß
http://www.tvo.de/mediathek/video/fall-peggy-gesprach-mit-der-mutter-von-ulvi-k/#.Ug6lcz9Vm-d

den link hatte @LivingElvis gepostet, zu hören ist das mit der Enkelin bei Minute 5:35
Weiß @LivingElvis vielleciht was dazu? Wäre nett!!
Mehr kann ich da leider auch nicht zu sagen.
Ich hatte das gepostet, weil mir diese Angabe unbekannt war. Ich MEINE auch, es hätte jemand drauf geantwortet, weiß es aber nicht mehr genau. Da müsste man ggf. in den damaligen nachfolgenden Post mal schauen.

Jaska wäre da jetzt sehr hilfreich. Leider ist die abgemeldet.


melden

Peggy Knobloch

17.08.2013 um 11:10
Nur zur Ergänzung, da ja der Fahrer des MB bekannt ist:

Der Fahrer des "großen, schnellen Autos", der mit Peggy nach Münchberg und
zurück fuhr, ist durch ihren Stiefvater auf vorgelegten Fotos erkannt und somit
auch identifiziert worden, soweit bekannt.


melden