Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

96.219 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 13:47
@Frau.N.Zimmer
Sorry, wenn ich da widerspreche.
Der Herr Lemmer darf offen unbescholdene Leute durch den Dreck ziehen und wenn es dann Leute gibt, die sich mit den Fakten beschäfftigen und dieses auch mal hier aufgegriffen werden, wird dieses Thema totgeschwiegen und als nicht wichtig abgetan.
Mich würde dabei doch auch mal interessieren, was bewegt den Herrn Lemmer diese sagen wir mal Lügen über Herrn B. zu verbreiten. Sein Alibi gilt als sicher und wird meines Wissens auch aktuell von der Kripo nicht angezweifelt. Sicher beruht das nur auf Informationen vom Herrn B. aber warum sollte er jetzt auf einmal anfangen zu lügen, wenn er es bis dato nicht tat.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 14:02
@Trueffelschwei

Nochmal: Kannst du damit aufhören? Dieses Thema ist bei Facebook anscheinend sehr beliebt, da es dort auch oftmals angesprochen wird. Wir sollen hier aber nicht diese Themen aufgreifen. Diskutier es doch bitte dort, wenn es für dich so relevant ist, aber unterlasse es hier. Ich weise nochmals auf die Möglichkeit hin, dass wegen sowas der Thread geschlossen werden kann.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 14:20
@Blondi23
Dann frage ich mich, was hat das Verhalten vom Herrn Lemmer mit ehrlichen Jornalismus zu tun, wenn er Leute, die keinen Kontakt mit ihm haben wollen trotzdem belästigt und "hinterherstalkt", und immer wieder Lügen verbreitet.
So ist es eine bekannte Lüge, wenn er behauptet J.B., J.B. hätte seiner Tochter nicht geglaubt, als er erfahren hat, das sie unsittlich von H.E. angefasst wurde. Das habe ich persönlich in J.B. Familienkreis hinterfragt.
Desweiteren frage ich mich, wo er diese Beweise hat, die diese Aussagen und Beschuldigungen hinsichtlich H.E. und J.B. her hat, wenn noch nicht einmal die Kripo darüber Bescheid weis. Im Notfall müsste er doch diese Sachen anzeigen, oder ist es nur der schmutzige Jornalismus, den er da ans Tageslicht bringt, oder wie der Volksmund sagt "Rufmord" an ehrlichen Menschen.
Da dieses Bestandteil des Falles Peggy ist, sollte doch darüber auch mal vernüftig gesprochen werden können und nicht totgeschwiegen, denn sonst haben diese Beitäge von Radio Bamberg hier auch nichts verloren, weil sie die Sichtweise in diesenm Fall massiv beeinflussen können.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 14:26
@Trueffelschwei

Diese Fragen solltest du Herrn Lemmer persönlich stellen. Ich kann sie dir nicht beantworten, da Herr Lemmer und meine Person nicht identisch sind. Ich vermute, dass auch kein anderer User hier in diesem Forum, diese Frage klären kann. Der Artikel von Radio Bamberg ist eine Quelle, die zur Diskussion bereit steht. Diese wurde meines Wissens nach sachlich diskutiert. Deine Beiträge lassen aber nicht auf Objektivität schließen, weshalb diese Diskussion nicht hier hin gehört. Es liest sich vielmehr wie das Plädoyer eines Verteidigers, der sich der Sache JB angenommen hat. Ich denke nicht, dass er dies in einer solchen Form nötig hat.

Mehr möchte ich dazu nicht sagen, da es nicht hier hin gehört. Man sollte diesen Thread nicht nutzen, um die Meinung und die Ansichten einer Person zu verteidigen oder hervorzuheben. Hier geht es um Peggy, nicht um den Hintergrund des Buches, nicht um die persönliche Meinung von JB.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 14:31
Anmerkung: Persönliche Meinung JB´s zu dem Buch von Herrn Lemmer.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 14:38
@Blondi23
Aber die Theorie des @Xtralarge scheinen ja auch überhaupt nicht auf den Aussagen aus dem Buch oder diversen Berichten der Medien hinzudeuten. Oder sehe ich das falsch.
Ich denke also schon das sich einige von diesen Aussagen in die Irre führen lassen und die beiden in diesen Zusammenhang beschuldigen. Und das sind mit Sicherheit nicht wenige Menschen, weil die meisten die wirklichen Zusammenhänge nicht erkennen.
Noch gelten beide vor der Staatsanwaltschaft als nicht beschuldigt, was mir zwei Quellen, die ich nicht näher benennen werde, unabhängig voneinander bestätigten.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 14:38
ALLE LIEBEN DEN VERRAT
DOCH KEINER LIEBT DEN VERRÄTER...Bevor das hier wieder aus dem Ruder läuft und jemand petzt.

Ja gehört das Buch bzw. dessen Inhalt jetzt nicht mehr zum Thema?

Da kann man doch diskutieren, so lange man will. Vorausgesetzt es weden keine Tatsachen verdreht und verbreitet. Auch ich gelangte zu der Überzeugung, dass es in dem Buch gar nicht um die Klärung einer Schuldfrage geht.

Bei der ganzen Berichterstattung über den Fall, stösst man immer wieder auf Widersprüche. Ob man daraus auf gezielte Desinformation schliesst oder auf Versagen, bleibt aber jeden selbst überlassen.

straightdog


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 14:41
@Trueffelschwei

Dann klär dies doch mit xtralarge. Auch hier bin ich der falsche Ansprechpartner. Es mir mir klar, dass deine Beiträge stark persönlich motiviert sind, aber es gehört hier nicht rein. Ich hoffe, dieses Thema ist nun beendet und wir können wieder zum eigentlichen Thema Peggy zurückkehren. Deine Fragen können ja mit den betreffenden Usern per PN geklärt werden.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 14:49
@straightdog
Ich finde es schön, das jemand meine Meinung teilt. Ich sehe dieses Buch als Berichterstattung aus der Sicht von einigen Leuten, die auf Teufel komm raus einen neuen Täter brauchen, für was auch immer. Aber man hält sich dabei nicht an den wahren Fakten, welche von einigen Leuten, unter anderen auch die Kripo; recherchiert wurden, und nicht nur durch das Abtippen einiger Ermittlungsakten als bestätigt ansieht.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 15:04
@Trueffelschwei

Könntest du von deinem hypotaktischen Satzbau wieder zum bisherigen parataktischen zurückkehren? Das würde das Lesen doch stark vereinfachen. Ist doch auch kein Grund vorhanden, dass du deinen Schreibstil so verändern müsstest.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:10
In der ganzen Angelegenheit stellen sich mir immer noch Fragen
Die Suche nach Peggy war meines Wissens mit eine der aufwendigsten und größten Suchaktionen überhaupt, warum? Es verschwinden immer wieder Kinder und selten wird so ein Tam Tam gemacht, bzw schalten sich diverse Politiker ein tauschen ganze Sokos aus. Warum?
Die Tornados waren ja eh nur für die aufgebrachte Volksseele.

Ich habe mir auch die Mühe gemacht und einige Fälle verglichen, und es gibt 2 Schwerpunkte gebietsmäßig wo es eben vermehrt zu Kindesverschwinden kommt, der 1 Hotspot ist die A9 verlauf um Halle und die andere Auffälligkeit ist der Großraum Wiesbaden warum fällt das keinem auf.

Zeitlich abfolge:
Durchschnittlich verschwindet zusammengenommen im Abstand von 7 - 10 Monaten hier ein Kind das der Personenbeschreibung von Peggy nahe kommt, also unter 15, blond, blauäugig, (Typus Rein und unschuldig) Warum fällt das keinem auf??


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:12
@Nymue

Hatten wir das Thema nicht schon mal im Thread anhand von Karten erläutet? Wenn ja, spielst du darauf an?

Vielleicht es den Verantwortlichen aufgefallen und gerade deshalb wurde die Suche so intensiv betrieben.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:15
@Blondi23
Richtig darauf spiele ich an, Leider habe ich nach den Karten vergebens gesucht.
Mich macht eben die relative ortsgebundenheit , die Regelmässigkeit und das es immer wieder der gleiche Kindertyp ist stutzig.
Vielleicht denken alle die in die beisherigen Richtungen schauen falsch.
Ein Kind kann nur so spurlos verschwinden wenn es eingepackt wird. Mit Sack und Pack ins Auto und ab durch die Mitte


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:16
@Nymue

Wenn wir mal kurz deine Idee aufgreifen, würde ich mal behaupten, dass es sich hierbei um ein organisiertes Vorgehen handelt, da auf einen bestimmten Kindertyp in einem begrenzten Umkreis abgezielt wird.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:18
Ins Auto und weg ist ja bei den örtlichen Gegebenheiten relativ ungefährlich und leicht zu bewerkstelligen, bis die Kids vermisst werden dauerts meist Stunden und ein Auto legt da doch einige KM zurück


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:20
Die kreise organisieren Verbrechens würde ich ausklammern, schon mal aus folgenedem Grund, keine Organisation würde sich dem Risiko aussetzen hier in D Kinder zu klaun, da gibt es in weiter östlichen Ländern viel weniger Aufsehen um verschwundenen Kinder, ( O Ton eines Insiders)


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:21
@Nymue

Aber nicht unbedingt blonde Kinder.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:22
Richtig, nicht unbedingt blonde Kinder aber auch das wäre in anderen Ländern wesentlich einfacher ( man bedenke das teilweise mit etwas Schmieren keine S.. nach Kindern sucht


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:23
@Nymue

Hier gibt es Kinder dieses Phänotyps und die Autobahnanbindung macht ein schnelles Verschwinden ins benachbarte Ausland möglich.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:24
Da wir nun schon bei den blonden blauäugigen Kindern sind, wer hat die Macht, die finanziellen Mittel, und vor allem welche Kreise haben gerade an solchen Kindern ein vermehrtes Interesse


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:26
Ums mal etwas derb auszudrücken: zur befriedigung von Pädogelüsten ist die Haar und Augenfarbe doch egal


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:36
Die ersten die mir hier einfallen sind die ewig Gestrigen die dem Kult des Blonden, Blauäugigen "Ariers" nachtrauern, da gabs ja etlich Versuche gerade diese Kinder zu klauen und zu "germanisieren", bzw. an zahlungskräftige Kunden zu verschachern, so als Bilderbuchnachkommen.
Und die wahren Drahtzieher solcher Kreise haben genug finanzielle Mittel und Kontakte um gerade das auch heute noch zu tun


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:37
@Nymue

Trotz gewisser Übereinstimmungdn sollte man die Fälle differenziert betrachten.

Zumindest der Fall Peggy sticht aus anderen Fällen hervor.

In keinem anderen Fall gibt es diese Sichtungen über den "Tatzeitpunkt" hinaus.

1%


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:39
@Nymue

Glaube ich eher weniger, dass es dabei um eine Art "Arierkult" geht.


melden

Peggy Knobloch

19.10.2013 um 17:43
Warum glaubst du weniger daran?
Einem Kinder f.. ist es denk ich mal egal welche Haarfarbe das Opfer hat der such andere Gegebenheiten.
Ich stelle die Theorie einfach mal wertfrei , was nicht bedeutet das man sich nicht damit beschäftigen sollte. Sicher sah man Peggy auch nach dem offiziellem Verschwindezeitpunkt, was nich bedeutet das es nicht so gewesen sein kann. Ich spinne mal weiter. Ganau diese Kreise sind auch heute noch unter den Finanzgrößen auch hierzulande recht gut aufgestellt Da muss man nur mal die Verbandelungen und Bekanntschaften mancher Größen so betrachten. Zugeben wirds sicher keiner.


melden