Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 13:21
emz schrieb:MS ist Biobauer und arbeitete auf Minijobbasis bei einem Bestatter. Da wird er eher Gräber ausgehoben als in direktem Kontakt zu den Verstorbenen gestanden haben.
Wie man bei der Reanimation eines bewusstlosen Kindes an Erregung denken mag, lässt mich nur den Kopf schütteln.
Woher weißt du das so genau? Sogar, dass das ein Minijob war? Ein Bestattungshelfer hebt gemeinhin keine Gräber aus. Das sind Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung/Gemeinde. Bestattungshelfer sind unter anderem dafür zuständig, den Leichnam zu transportieren, ihn zu reinigen und für das Begräbnis vorzubereiten, z. B. das Totenhemd anzuziehen.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 13:38
gast99 schrieb:und das hier ein Kind sexuell missbraucht und getötet wurde deutet für mich sehr wohl auf
gestörte Typen hin!
Und welchen Beleg hast du dafür, dass MS sexuell gestört ist? Oder willst du sagen, dass alle im Bestattungswesen tätigen Personen gestört sein müssen?


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 13:40
Andante schrieb:gast99 schrieb:
und das hier ein Kind sexuell missbraucht und getötet wurde deutet für mich sehr wohl auf
gestörte Typen hin!
Dafür das Peggy von M.S missbraucht und getötet wurde, dafür gibt es momentan keine Beweise...
Er gibt nur zu die Leiche für jemanden verbracht zu haben...
Alles andere muss man ihm erst nachweisen...


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 13:46
gast99 schrieb:und das hier ein Kind sexuell missbraucht und getötet wurde deutet für mich sehr wohl auf
gestörte Typen hin!
Ich stimme Dir zu, dass ein Typ, der Kinder sexuell missbraucht, wohl ziemlich ‚gestört‘ ist.

Sexuell missbraucht wurden nachweislich Kinder in Lichtenberg von UK, sehr wahrscheinlich gehörte auch Peggy zu seinen Opfern!

Was sagt uns das also über UK?


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 13:46
gast99 schrieb:Ob er nun Biobauer ist,juckt keine Sau und ein Bestatter ist auch kein Totengräber
und das hier ein Kind sexuell missbraucht und getötet wurde deutet für mich sehr wohl auf
gestörte Typen hin!
Auch wenn die Bildzeitung immer von Bestatter geschrieben hat, er war kein Bestatter.
Misetra schrieb:Woher weißt du das so genau? Sogar, dass das ein Minijob war? Ein Bestattungshelfer hebt gemeinhin keine Gräber aus.
Wir haben darüber ausgiebigst diskutiert. SuFu Bauernhof dürfte hier weiterhelfen.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 13:52
@emz
die SuFu Minijob spuckt gerade mal zwei Ergebnisse aus.. jetzt wahrscheinlich drei :D


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 14:04
@otternase
Is ja alles klar und bekannt. Aber nur mal angenommen der MS hätte für UK die Peggy weg gebracht ohne an den vorhergehenden Ereignissen anwesend oder gar beteiligt gewesen zu sein, was für einen Grund kann oder sollte er gehabt haben ihm zu helfen? Selbst wenn sie befreundet gewesen wären.

@FadingScreams
Bestatter ist in Deutschland ein Ausbildungsberuf, und nachdem MS 2001 diesen ja nicht ausgeübt hat kann man wohl davon ausgehen das er diesen eher nicht elernt hat. Ich glaube mich auch zu erinnern das es in der Berichterstattung vom September hieß er arbeite nebenzu bei einem Bestatter und sei hauptberuflich Biobauer. Evtl. kannst das noch ergoogeln, da stand auch was mit Bienen oder Honig in dem Artikel.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 14:04
FadingScreams schrieb:die SuFu Minijob spuckt gerade mal zwei Ergebnisse aus.. jetzt wahrscheinlich drei :D
Wenn du Infos suchst, such mal unter Nebenjob.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 14:51
emz schrieb:Wenn du Infos suchst, such mal unter Nebenjob.
Auch da findet man nichts Passendes. Vermutlich geht es aber um diese Diskussion, wo Damesic00 behauptet, dass MS seit seinem 18. Lebensjahr bis heute als Gehilfe bei einem Bestatter gearbeitet hat.
Beitrag von damesic00, Seite 3.628
Dass es die Aufgabe von MS war, nur Gräber auszuheben, kann ich nirgendwo in der anschließenden Diskussion und auch sonst nirgenwo finden.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 15:04
Misetra schrieb:Dass es die Aufgabe von MS war, nur Gräber auszuheben, kann ich nirgendwo in der anschließenden Diskussion und auch sonst nirgenwo finden.
Lies mal, was ich geschrieben habe:
emz schrieb: Da wird er eher Gräber ausgehoben als in direktem Kontakt zu den Verstorbenen gestanden haben.
Bevor hier weitere Nebelkerzen gezündet werden, Belege für die Ausbildung als Bestatter bzw. Bestattungshelfer von MS liefern.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 15:29
FadingScreams schrieb:der Mörder Peggys sollte hier Thema sein.. dessen Wirken oder Mitwirken am Tod von Peggy - seine Glaubwürdigkeit und die derer die ihn möglicherweise sein fast 18 Jahren schützen..
Ob M.S. Peggys Mörder ist wissen wir nicht, Fakt ist, dass gegen ihn wegen Mordes, als Täter oder Mittäter ermittelt wird. Wir kennen auch die tatsächlichen Ermittlungsergebnisse nicht und somit auch die tatsächlichen Gründe nicht, die die Staatsanwaltschaft und der Haftrichter, der am 11.12.2018 die Inhaftierung anordnete, für ihre Entscheidung zu Grunde legten. Der Richter, der die Entscheidung über den Haftbefehl aufgrund der Haftbeschwerde wieder zurück genommen hatte, sah das aller Wahrscheinlichkeit nach, wohl anders.

https://www.sueddeutsche.de/bayern/fall-peggy-tatverdaechtiger-amtsgericht-bayreuth-1.4291531

"Das letzte Wort ist allerdings noch nicht gesprochen: Über die Beschwerde soll nun das Landgericht Bayreuth entscheiden. Das könne wegen der umfangreichen Akten aber dauern, sagte der Sprecher."

also abwarten, wie die Entscheidung des LG Bayreuth ausfällt.

Was M.S.s Glaubwürdigkeit angeht, hat er in all den langen Jahren zumindest einmal die Wahrheit gesagt, nämlich als er das Geständnis der Verbringung machte und das auch nur, weil die ihm quasi nachgewiesen werden konnte und das dürfte auch der „Druck“ gewesen sein, den er erwähnte.
Ansonsten hat er gelogen was das Zeug hält – aber das dürfen Tatverdächtige ja auch. Ich frage mich immer wieder, wie ein Mensch das mit seinem moralischen Gewissen vereinbaren kann, aber da hatte er ja schon 2001/2002 ausgesagt, dass er reinen Gewissens behaupten kann, dass er mit dem Verschwinden Peggys nicht zu tun hätte. Seine Aussagen allerdings NIE vor Gericht beeiden würde.
Mit Sicherheit dürften auch die Ermittler nach Überprüfung seiner Glaubwürdigkeit zu dem Ergebnis gekommen sein, dass es mit jener nicht so weit her ist – auch wenn er ansonsten als unbescholtener Bürger galt.
FadingScreams schrieb:eines steht ja wohl fest, MS kennt die Wahrheit..
Davon gehe ich auch aus und es wäre nur wünschenswert, wenn er endlich damit herausrücken würde.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 15:41
emz schrieb:Bevor hier weitere Nebelkerzen gezündet werden, Belege für die Ausbildung als Bestatter bzw. Bestattungshelfer von MS liefern.
Es geht nicht um Nebelkerzen und Nebenkriegsschauplätze, sondern darum, dass du etwas behauptest, was du nicht belegen kannst, auch wenn du es dann vorsichtshalber einschränkst mit "er wird wohl eher". Auch für das "er wird wohl eher" gibt es keinen Beleg. Was Bestattungshelfer gemeinhin machen, habe ich bereits erwähnt.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 15:44
kätzchen4 schrieb:Mit Sicherheit dürften auch die Ermittler nach Überprüfung seiner Glaubwürdigkeit zu dem Ergebnis gekommen sein, dass es mit jener nicht so weit her ist – auch wenn er ansonsten als unbescholtener Bürger galt.
es sind wohl erneute (gezielte) Lügen die ihn in U-Haft brachten.. auch ohne Einzelheiten seiner Aussagen zu kennen gehe ich genau davon aus..


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 15:48
Misetra schrieb:Was Bestattungshelfer gemeinhin machen, habe ich bereits erwähnt.
Dann belege, dass er eine Ausbildung zum Bestattungshelfer hatte.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 15:48
@FadingScreams
FadingScreams schrieb:es sind wohl erneute (gezielte) Lügen die ihn in U-Haft brachten.. auch ohne Einzelheiten seiner Aussagen zu kennen gehe ich genau davon aus..
Lügen von wem?


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 15:57
@DerGreif
Sorry für die späte Antwort.
DerGreif schrieb am 23.01.2019:2. Hast Du für dieses Verfahren einen Beleg?
Einen Beleg hab ich sicher nicht, aber eine Quelle, die das so schildert. Der Artikel ist mittlerweile hinter der Paywall, aber @Christl hatte das damals zeitnah zitiert:


Frankenpost, 21. September 2018
https://android-hybrid.frankenpost.de/region/oberfranken/laenderspiegel/17-Jahre-lang-geschwiegen;art2388,6339879#
Beitrag von Christl, Seite 3.762
Er (Ulvi K.) und Manuel S. wuchsen als Nachbarjungen auf. Es kam zwischen ihnen auch zu sexuellen Handlungen, die Polizei ermittelte damals auch wegen sexuellen Missbrauchs in diesem Fall gegen Ulvi.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 16:00
jaska schrieb:Lügen von wem?
Inwieweit dessen Aussagen eine Rolle spielen, ist unbekannt, aber wir wissen, dass Rank einen privaten Groll auf die Familie S hat und wiederholt MS und andere Familienmitglieder beschuldigt hat, unter anderem auch mit nachgewiesen falschen Aussagen.


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 16:08
otternase schrieb:Inwieweit dessen Aussagen eine Rolle spielen
Bitte, wessen Aussagen?


melden

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 16:23
kätzchen4 schrieb:Ansonsten hat er gelogen was das Zeug hält – aber das dürfen Tatverdächtige ja auch.
Sooo viele Lügen sind es bisher gar nicht. Damals im ersten Ermittlungsverfahren gegen ihn hat er offenbar gesagt, am Nachmittag des 7. Mai nicht mit seinem Auto in Lichtenberg unterwegs gewesen zu sein, was aber durch das Sparkassenfoto widerlegt ist. Und er hat damals angegeben, mit Peggys Verschwinden nichts zu tun gehabt zu haben, hat aber gleichzeitig die Einschränkung gemacht, dies nie vor Gericht beeiden zu wollen.

Und sonst? Ist objektiv („gefühlt“ gilt hier nicht) widerlegt, was er im übrigen zu seinem Alibi am 7. Mai gesagt hat?

Doe Bushäuschenstory ist äußerst schwer zu glauben, in der Tat. Aber auch sie muss objektiv und nicht gefühlt widerlegt werden, ebenso das, was er in seinen jetzigen Vernehmungen angegeben hat. Da wir darüber nichts wissen, können wir auch nicht sagen, was und wieviel davon gelogen ist oder nicht.


melden
Anzeige

Peggy Knobloch

27.01.2019 um 16:31
Andante schrieb:Sooo viele Lügen sind es bisher gar nicht.
Andante schrieb:Und sonst?
Dass er Peggy gar nicht kannte

Dass er erst wußte, wer Peggy ist, als er das Fahndungsfoto sah

Dass er an den Suchmaßnahmen teilnahm, obwohl er evtl. der Einzige war, der wußte wo Peggy liegt - für mich auch eine indirekte Lüge

Zumindest hat er mit der Anhäufung seiner Lügen erreicht, dass die Ermittlungen gegen ihn eingestellt wurden.


melden
358 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt