Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Peggy Knobloch

93.726 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Leiche, DNA + 18 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Peggy Knobloch

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 01:09
Zitat von schärlookschärlook schrieb:Komisch, bei meinem Rechner geht alles. Folge 1 z. B nach wie vor 55:22 min.
und den Link hierzu hast du dich geweigert einzustellen, nur um das mal festzuhalten.

Aber nun komme ich auf deine ursprüngliche Behauptung zurück:
Zitat von schärlookschärlook schrieb:"Es gibt Gutachten von mehreren Instituten und keines hat konkrete Spuren auf Gewalt gefunden..."
Quelle: Lemmer Podcast Folge 1 bei ca. 21:30
Frauenstimme: Gibt es Hinweise, wie sie starb?
Lemmer: Nein. Es gibt Gutachten ... Keine auffällige Spuren an Knochen und Gelenken


Da stellt sich zunächst die Frage, geht es um Spuren, die zum Tode führten, oder geht es grundsätzlich um Verletzungsspuren? Das lässt sicht der Äußerung von Lemmer nicht entnehmen. Dem schließt sich die Frage an:
- warum wurden mehrere Gutachten gemacht?
- von welchen Instituten wurden sie erstellt?
- warum werden die Kopfverletzungen nicht erwähnt?

Glaubt man Lemmers unspezifischen Angaben oder vertraut man darauf:
Am nächsten Tag stellen die Ärzte des Instituts für Rechtsmedizin im thüringischen Jena fest, dass es sich tatsächlich um Peggys Leichnam handelt. Am Kopf zieht sich ein etwa drei Zentimeter langer Riss vom Nasenbein am rechten Auge vorbei. Ansonsten ist der Schädel nach Informationen der ZEIT fast unversehrt, nur einer der Zähne fehlt, direkt neben dem rechten Schneidezahn.
Quelle: https://www.zeit.de/2017/12/mord-peggy-maedchen-spurensuche-uwe-boehnhardt/seite-2


3x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 10:44
Zitat von jaskajaska schrieb:Da sollten wir uns lieber an die Akten und an die diversen Anfragen an den Landtag halten statt an gelenkte Interviews eines sehr (!!!!!) festgefahrenen „Journalisten“ nach einer langjährigen „meinungsbildenden“ Kampagne.
Ja, genau! Das sehe ich auch so.... Schade, dass nur Fragmente der tatsächlichen Ermittlungen der Behörden an die Öffentlichkeit getragen werden...Auf der einen Seite nachvollziehbar (da die Täterschaft ja auch mitliest/mithört), auf der anderen Seite ist dies natürlich der Nährboden für Gerüchte und Mutmassungen die dann so weitergetragen werden...
Wenn man jedoch die Pressemitteilung der Staatsanwalt (Schliessung des Falls) zwischen den Zeilen interpretiert, ist so einiges klar.
Das Recht/Gesetz/die Fristen verbieten quasi das weiterere Bearbeiten... und genau da ist für mich das „gemeine“ am System zu verorten:
Das Recht/Gesetz hält sich an Tatsachen/Fristen/Fakten (emotionslos)... die Opfer (in diesem Fall das Mädchen, die Mutter, die Angehörigen) haben aber lebenslang mit der Tat „auszukommen“ währenddem die Täterschaft nach einer gewissen Zeit nicht mehr belangt werden kann....
Da liegt ein Mädchen mehr als zehn Jahre (nicht weit entfernt von der Mutter) im Wald bei Wind und Wetter und die Erde dreht sich für die Täter weiter, wie nichts geschehen wäre...diese Ungerechtigkeit schreit zum Himmel.

Ich weiss nicht wie es in Deutschland ist, kann/konnte sich Peggys Mutter eigentlich an die Opferhilfe wenden?
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:mir fehlt da vollständig der Respekt dem toten Kind gegenüber - diese Abgebrühtheit des Schweigens. Das Leid welches er zusätzliches über Peggys Familie durch sein Schweigen gebracht hat. Welchen Anfeindungen sich Peggys Mutter ungerechtfertigt aussetzen musste..
...gut geschrieben👍🏻! Mir geht es genau so (siehe Text) oben. Aber wie bereits einmal geschrieben wurde: „die Mühlen drehen langsam; aber die Mühlen drehen sich!“

Meine Gedanken sind bei der Kleinen und der Mutter😔!


melden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 11:50
Zitat von emzemz schrieb:Am Kopf zieht sich ein etwa drei Zentimeter langer Riss vom Nasenbein am rechten Auge vorbei. Ansonsten ist der Schädel nach Informationen der ZEIT fast unversehrt, nur einer der Zähne fehlt, direkt neben dem rechten Schneidezahn.
Faustschlag von einem Linkshänder? MS scheint Linkshänder zu sein. Im Sat1-Beitrag "Mordfall Peggy - Der Täter ist noch unter uns" lenkt er seinen schweren Traktor mit der linken Hand über den Acker.

https://www.sat1.de/videos/mordfall-peggy-der-taeter-ist-noch-unter-uns-ganze-folge

Minute 1:31:39

Sicher war das ebenfalls ein Indiz, dass zu MS als Täter gepasst hätte.


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 14:36
Zitat von jaskajaska schrieb:Wie Du von „gelenkten Interviews“ auf „gelenkte Aussagen im WAV“ kommst bleibt Dein Geheimnis.
Soll es nicht. Hier ist die naheliegende Erklärung:
Zitat von schärlookschärlook schrieb:Ihm kam das irgendwie komisch vor, dass die beiden ihre Aussage ca. 1 Monat später wieder zurück nahmen, darauf hin hat er sie interviewt und sie haben es ihm erklärt. Genau diese (interessante) Erklärung haben sie auch später im WAV abgegeben.
Quelle: Podcast Folge 4 ab ca. 36 min
Das Interview mit den beiden Jungen erfolgte ca. 2 Jahre vor dem WAV und einer der Jungen ist im Podcast sogar im O-Ton zu hören. (außer auf der vermutlich von irgendeinem Troll verlinkten Youtube-Version)
Daraufhin wurde von dir haltlos vermutet, dass es sich dabei um...
Zitat von jaskajaska schrieb:...gelenkte Interviews eines sehr (!!!!!) festgefahrenen „Journalisten“...
handeln könnte.
Da jedoch aus der o. g. Quelle bzw. aus Wiederaufnahmeverfahren gegen Ulvi Kulac 2014 (Beitrag von Redjune) hervorgeht, dass diese "Kinderzeugen" im WAV tatsächlich ausgesagt haben, liegt die Vermutung nahe, dass sich dieser "lenkende" Einfluss Lemmers auf die beiden Zeugen während des Interviews u. U. auch auf Ihre Aussagen beim WAV niedergeschlagen haben könnte, denn es heißt im Podcast explizit:
"(im WAV...) waren beide als Zeugen geladen und haben dass wiederholt, was sie mir 2 Jahre vor dem Prozess gesagt haben..." (Podcast Folge 4 bei 40:50 min)
Ich persönlich halte jedoch eine Beeinflussung der (zum Zeitpunkt des Inverviews volljährigen) "Kinderzeugen" durch Lemmer für äußerst unwahrscheinlich.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 15:15
Die Vernehmung(en) der Mercedeszeugen war halt voller Widersprüche, so daß man die Sichtung ausschließen konnte.
Hier ein Teil:
Beitrag von margaretha (Seite 4.615)
Beitrag von kätzchen4 (Seite 4.615)

Dann gibt es auch noch die Aussage der Verkäuferin in der Bäckerei:
die Bäckereiverkäuferin Sabine B. habe "glaubhaft bekundet", sie habe Peggy an diesem Nachmittag nicht in der Bäckerei gesehen. Es könne zwar sein, dass sie vorübergehend nicht im Verkaufsraum war, aber dann hätte sie auf jeden Fall die Glocke gehört, wenn jemand den Laden betritt, und wäre dann sofort in den Verkaufsraum gegangen.
Quelle: https://www.sueddeutsche.de/bayern/fall-peggy-der-lange-schatten-der-ungewissheit-1.1443538-4

Außerdem hatte Peggy nach Schulschluss gerade mal noch 5 Pfennige in ihrem Geldbeutel.

a Aussage Kofer


Quelle: https://web.archive.org/web/20130409162339if_/http://www.ulvi-kulac.de/assets/images/autogen/a_Aussage_Kofer.jpg

Auf dem Heimweg wurde sie noch an einem Kaugummiautomaten gesehen, und selbst wenn sie dort ihre 5 Pfennige nicht rein geworfen hatte sie konnte in der Bäckerei bestimmt nicht ein ganzes Päckchen Kaugummi für 5 Pfennige kaufen wie die Jungs beobachtet haben wollen.


melden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 15:18
Zitat von schärlookschärlook schrieb:(außer auf der vermutlich von irgendeinem Troll verlinkten Youtube-Version)
Dann schaun wir uns doch mal an, von welcher Version wir reden.
https://www.youtube.com/watch?v=U6ZSW6f7ChU
Diese 39-Minuten-Version stammt von Antenne Bayern.
Jetzt wird es mehr als albern, diesem Sender eventuelles Trollen zu unterstellen.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 16:22
@margaretha
Hinzukommt: die Jungs waren in einer Vierergruppe unterwegs. Zwei davon konnten die Geschichte rund um den Mercedes nicht bestätigen.


melden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 16:40
Zitat von emzemz schrieb:Dann schaun wir uns doch mal an, von welcher Version wir reden.
Du postest jetzt schon zum wiederholten Mal den Link zu diesem Youtube Video, wo sich irgendein Troll die Mühe gemacht hat, einige Sequenzen herauszuschneiden.
www.youtube.com/watch?v=U6ZSW6f7ChU
Ich kann auch gerne mal recherchieren, wer das Video wann hochgeladen hat, wenn es dich beruhigt.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 16:52
Also der Troll heißt tatsächlich "Antenne Bayern" und das ganze ist ein Armutszeugnis für den Sender, denn auf seiner Homepage befindet sich ja der komplette Podcast (ohne Schnitt) zum anhören und sogar zum runterladen.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 16:52
Zitat von schärlookschärlook schrieb:Ich kann auch gerne mal recherchieren, wer das Video wann hochgeladen hat, wenn es dich beruhigt.
Das brauchst du nicht zu recherchieren, das war Antenne Bayern am 30.03.2019, kann man lesen, wenn man es aufruft.
Aber wenn du dir die Mühe es Recherchierens machen möchtest, dann suche den "Troll", der die Sequenzen entfernt hat.


melden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 16:56
Zitat von schärlookschärlook schrieb:Also der Troll heißt tatsächlich "Antenne Bayern" und das ganze ist ein Armutszeugnis für den Sender, denn auf seiner Homepage befindet sich ja der komplette Podcast (ohne Schnitt) zum anhören und sogar zum runterladen.
Mag sein, mag nicht sein, es fehlt wieder einmal der Link, der diese Behauptung untermauert.
Es erschwert die Diskussionen mit dir ungemein, wenn du nicht belegst.


melden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 17:08
Hier ist die Hompage: https://www.antenne.de/
Da steht was von dem kompletten Postcast? Ich sehe nichts.
Wer behauptet, der belegt.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 18:14
Zitat von emzemz schrieb:Hier ist die Hompage: https://www.antenne.de/
Da steht was von dem kompletten Postcast? Ich sehe nichts.
Komisch, ja du hast recht, auf der Hauptseite der Homepage steht nichts... ah, Gottseidank hat die Homepage eine Suchfunktion oben rechts, da gibst du am Besten mal Peggy als Suchbegriff ein.
Oder du schaust dir einfach mal das an, was du gestern selbst gepostet hast:
Zitat von emzemz schrieb:margaretha schrieb:
Schaut mal im Original auf der Antenne Bayern Seite:
https://www.antenne.de/programm/podcasts/geheimakte-peggy

Da ist er noch in 55 Minuten verfügbar, evtl. mussten aufgrund von irgendwelchen Rechten die Teile rausgeschnitten werden bevor das auf youtube veröffentlicht werden durfte.
In der Tat, wo du Recht hast, hast du Recht



1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 18:41
Zitat von schärlookschärlook schrieb:Komisch, ja du hast recht, auf der Hauptseite der Homepage steht nichts... ah, Gottseidank hat die Homepage eine Suchfunktion oben rechts, da gibst du am Besten mal Peggy als Suchbegriff ein.
Oder du schaust dir einfach mal das an, was du gestern selbst gepostet hast:
- Du hast immer Links einzustellen.
- Nein, die User haben keine Suchfunktionen zu bemühen.
- Nein, keiner muss rätseln, was von gestern du gemeint haben könntest.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 18:43
Zitat von emzemz schrieb:Du hast immer Links einzustellen.
Ja, ich werde mich da zukünftig ganz nach deinem vorbildlichen Verhalten richten.
(übrigens Link habe ich als Zitat mitgepostet, falls du es nicht gesehen hast.)


melden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 20:01
Zitat von emzemz schrieb:warum werden die Kopfverletzungen nicht erwähnt?
Das ist eine ausgezeichnete Frage. Anscheinend hat hier die Zeit detailliertere Informationen als Lemmer.
Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass der Zahn und der Riss als Täterwissen eingestuft wurden. Zumindest ist mir dazu keine offizielle Quelle der Ermittlungsbehörden bekannt. Dir etwa?


2x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 20:27
@schärlook
Zitat von schärlookschärlook schrieb:Ich könnte mir jedoch vorstellen, dass der Zahn und der Riss als Täterwissen eingestuft wurden.
Genau, darum wäre es interessant zu erfahren, was MS dazu in seiner Vernehmung gesagt hatte. Ob überhaupt und welche Verletzungen er bei Peggy wahrgenommen hatte. In welchem Zustand er das tote Kind vorgefunden haben will, als er es angeblich von dem namentlich benannten Mann übernommen hatte.
Das wäre die eigentliche interessante Frage.


melden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 20:48
Was für eine Art von Unmensch muss derjenige sein, der ein blutendes, lebloses Kind mit ausgeschlagenem Zahn, angeblich versucht zu beatmen- sich aber im Anschluss dazu belabern lässt, es wie Abfall zu entsorgen.


1x zitiertmelden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 20:55
Zitat von EclipseFirstEclipseFirst schrieb:Faustschlag von einem Linkshänder? MS scheint Linkshänder zu sein. Im Sat1-Beitrag "Mordfall Peggy - Der Täter ist noch unter uns" lenkt er seinen schweren Traktor mit der linken Hand über den Acker.
Das ist mir gar nicht aufgefallen.
Zitat von EclipseFirstEclipseFirst schrieb:emz schrieb:

Am Kopf zieht sich ein etwa drei Zentimeter langer Riss vom Nasenbein am rechten Auge vorbei. Ansonsten ist der Schädel nach Informationen der ZEIT fast unversehrt, nur einer der Zähne fehlt, direkt neben dem rechten Schneidezahn.
Wenn die Verletzungen, drei Zentimeter langer Riss am rechten Auge vorbei und ein fehlender Zahn, direkt neben dem rechten Schneidezahn, durch einen Schlag verursacht wurden, müsste dieser Schlag dann zwangsläufig von einem Linkshänder ausgeführt worden sein? Immerhin muss dieser Schlag doch mit enormer Wucht (Wut) erfolgt sein.


melden

Peggy Knobloch

22.11.2020 um 21:16
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Was für eine Art von Unmensch muss derjenige sein, der ein blutendes, lebloses Kind mit ausgeschlagenem Zahn, angeblich versucht zu beatmen- sich aber im Anschluss dazu belabern lässt, es wie Abfall zu entsorgen.
Ich kann mir solche Szenarien nicht vorstellen @FadingScreams. Ich will mir das auch nicht vorstellen. Wenn @schärlook aber meint, das wäre Täterwissen, wird es schon einen Grund geben, warum er tatverdächtig war bzw bzgl der Leichenverbringung ist. Ich weiß es nicht.

Es könnte aber genauso gut sein, dass dieser Riss im Schädel und der fehlende Zahn erst post mortem entstanden sind. Dann könnte diese Info auch kein Täterwissen sein.


melden