Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Nelli Graf

18.532 Beiträge, Schlüsselwörter: Halle, Nelli Graf, Bauerhof Der Alten Dame

Der Fall Nelli Graf

17.08.2018 um 15:34
@Thorhardt
Genau deshalb ist diese Erwähnung interessant , wie ich finde.
Im Übrigen fällt mir gerade ein, dass schonmal jemand dieses sonnenbadtaugliche Wetter im Zusammenhang mit Frau Graf erwähnte.


melden
Anzeige

Der Fall Nelli Graf

17.08.2018 um 19:11
@Thorhardt

ist mir auch aufgefallen...ganz unpassende Bemerkung...

nur aus Unachtsamkeit, hat sich einfach schlecht ausgedrückt, oder möchte er damit etwas sagen, mitteilen?


melden

Der Fall Nelli Graf

17.08.2018 um 20:44
fortylicks schrieb:Darum musste das Rad sofort weg, weil man keinen Platz hatte, das Fahrrad und Nelli mitzunehmen. Ganz pragmatisch....und der Zeitpunkt hing von Nellis engem Zeitfenster ab, man wusste, dass sie nachmittags arbeiten musste und dort -auf ihrem Weg zum Lidl durch die Stadt - wäre ein Abgreifen wesentlich schlechter möglich gewesen!
Ich schreibe einfach mal spontan, was mir beim Lesen durch den Kopf geht.
Ein Abgreifen auf dem Weg zur Arbeit wäre schwieriger-stimmt.
Aber um die Mittagszeit jemanden verschleppen/töten, da denke ich gerade es musste an diesem Tag geschehen.
Vor dem Beginn ihrer Tätigkeit bei Lidl.
Wenn ich dieser Person etwas böses will und den Tagesablauf kenne, ich würde warten bis die Schicht bei Lidl zu Ende ist.
Ich unterstelle einfach, dass es dann schon dunkel draußen ist und da wäre eine geplante Tat in meinen Augen doch "einfacher".
fortylicks schrieb: Darum musste das Rad sofort weg, weil man keinen Platz hatte, das Fahrrad und Nelli mitzunehmen.
So wird es vielleicht gewesen sein, nur 99 % der Täter interessiert das Fahrrad nicht.
Nehmen wir mal an, beides passte nicht in das Fahrzeug und das Fahrrad wurde deshalb zurück gelassen.
Ich würde sogar behaupten, wenn das an einer Laterne in der Hachhowe oder gar an der Bank selbst gestanden hätte, wäre es eventuell weniger aufgefallen, als dort versteckt liegend im Wald.
Nelli Graf wurde ab 15 Uhr vermisst, es beginnt eine private Suche nach ihr.
Die suchende Familie wusste nichts von dieser "Raucher-Bank" in der Hachhowe. Dort hätten sie ja nie gesucht.
Erst mit der Plakatierung wurde das veröffentlichte Fahrrad publik und dann wäre es auch erst eventuell jemanden aufgefallen und hätte sich gemeldet, aber dann hätte es auch kein Risiko für den Täter gegeben, denn die Leiche lag ganz woanders und mit der Hachhowe konnte nur die Cousine etwas anfangen.

Ich komme einfach nicht drauf, warum sich für beides der Täter soviel Mühe gegeben hat!

Wenn jetzt Hass das Motiv ist und wie in diesem Fall wird dann eine Frau durch Messerstiche übertötet (kommt vor) und das auch an einem anderen Ort, nehmen wir mal an umschlossener Raum, dann wird das Opfer doch nicht dermaßen gefesselt aufgefunden.
Du musst diese Gegenstände ja auch noch zur Hand haben.
Wenn es zu einer Gegenwehr kommt, kannst du ja nicht loslaufen und nach Klebeband und Kabelbinder suchen gehen.
Das muss schon gezielt, geplant gewesen sein.

Ich denke immer, sie lebte ja noch so fixiert.
Dieser Täter muss doch was gewollt haben von ihr.
Man zeigt dem Opfer doch durch diese Fixierung, welche nacheinander geschehen, dass die Situation immer aussichtsloser ist.
Auch kann das Opfer zum Schluss nicht mehr reden, nichts mehr sehen und wenn ich mir dann vorstelle, dass sie in dieser Situation getötet wurde, muss ich ganz ehrlich sagen, dieses übertrifft meine Vorstellungskraft.
Und diese Tat soll ungesühnt bleiben???


melden

Der Fall Nelli Graf

17.08.2018 um 20:55
Ich möchte euch nicht um euren Schlaf rauben, aber ist es nicht möglich, dass dieser Täter "nur" quälen wollte?

So tötet keiner, der eine Rechnung mit jemanden offen hat, der aus Enttäuschung tötet, der Hass empfindet.
So tötet ein Psychopath, Soziopath und Sadist in einer Person.


melden
Kerika
Moderatorin
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der Fall Nelli Graf

17.08.2018 um 21:26
Sven1213 schrieb:So tötet ein Psychopath, Soziopath und Sadist in einer Person.
Dann wäre der schon längst gefunden..... , es sei denn..... er mordet weiter....

Bei der Beschreibung kommt mir immer gleich Ted Bundy in den Sinn. Der Inbegriff dieser 3 "bösen" Persönlichkeitsstörungen.

Wenn der Mörder von Nelli Graf so einer war, dann mordet der weiter....., oder, es waren mehrere, und keiner derjenigen ist Psychopath oder Soziopath, oder gar Sadist bzw. alles in einem. Letzteres ist für mich am wahrscheinlichsten. Das Warum ist in dem Fall dann aber umso undurchsichtiger. Kann dann, imho, nur persönliches Motiv sein. Zurückgewiesen von ihr, i-sowas. Und der Zurückgewiesene stachelt noch einen anderen "Kumpel" an, mitzumachen.


melden

Der Fall Nelli Graf

19.08.2018 um 20:05
@Kerika
Ich bin zudem der Überzeugung, dass dieser Täter vorher schon Straftaten beging.
So tötet nach meiner Einschätzung keiner von 0 auf 100.


melden

Der Fall Nelli Graf

19.08.2018 um 22:08
Kerika schrieb:Das Warum ist in dem Fall dann aber umso undurchsichtiger. Kann dann, imho, nur persönliches Motiv sein. Zurückgewiesen von ihr, i-sowas. Und der Zurückgewiesene stachelt noch einen anderen "Kumpel" an, mitzumachen.
Zurückweisung kann ich mir nicht vorstellen.
Ich finde auch nichts, was ich mir vorstellen oder Nelli Graf unterstelle, was für mich so eine Tat rechtfertigt (aus Täters Sicht) oder erklärt.

Kann es nicht wirklich begründen, aber ich sehe das nicht als Tat einer einzelnen Person.


melden

Der Fall Nelli Graf

07.02.2019 um 17:22
Hallo Sven ich war unverständlich und Satzzeichen hat gefehlt.
Ich sehe auch alles in einer Perso wie Du. Aber Eifersucht noch dazu.
Soziopath, Sadist, Psychopath.
Hoffentlich kann ein Mensch niemehr jemanden anderen so quälen.
Ich will mehr erfahren über die Wandergruppe, die wurde erwähnt.
Und auch warum keine Zeugen das Fahrrad im Auto gesehen haben.


melden

Der Fall Nelli Graf

07.02.2019 um 20:52
Macht schrieb:Ich will mehr erfahren über die Wandergruppe, die wurde erwähnt.Und auch warum keine Zeugen das Fahrrad im Auto gesehen haben.
könntest Du das bitte genauer erklären? Welche Wandergruppe? Wo soll die erwähnt worden sein? Und dass das Fahrrad in einem Auto transportiert worden sein soll, ist nirgends bestätigt worden; die Aussage der Pestalozzi-Straßen-Zeugin, die NG gegen 12.00 Uhr an jenem Freitag radelnd in Richtung Hachhowe hat fahren sehen, gilt als die letzte Spur...


melden

Der Fall Nelli Graf

08.02.2019 um 11:19
@Macht
Ich schließe mich der Ausführung von @fortylicks an.


melden

Der Fall Nelli Graf

08.02.2019 um 16:04
@fortylicks
@Sven1213
Danke für die unverzügliche Antwort un d ich habe da etwas falsch verstanden mit der Wandergruppe.
Auch mit den Zeugen habe ich falsch gelesen denn es war wirklich nur eine.
Ich hoffe es kommt mehr zutage noch als bisher.


melden

Der Fall Nelli Graf

08.02.2019 um 18:05
Kerika schrieb am 17.08.2018:Das Warum ist in dem Fall dann aber umso undurchsichtiger. Kann dann, imho, nur persönliches Motiv sein. Zurückgewiesen von ihr, i-sowas. Und der Zurückgewiesene stachelt noch einen anderen "Kumpel" an, mitzumachen
Das glaube ich gerade nicht ... ich glaube, dass sie ein Zufallsopfer war. Der Typ hatte vermutlich Phantasien, daher auch Kabelbinder etc. dabei und es war einfach geschickt an dem Tag - sie kam, niemand in der Nähe.


melden
Kerika
Moderatorin
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der Fall Nelli Graf

08.02.2019 um 18:22
MissMary schrieb:Das glaube ich gerade nicht ... ich glaube, dass sie ein Zufallsopfer war. Der Typ hatte vermutlich Phantasien, daher auch Kabelbinder etc. dabei und es war einfach geschickt an dem Tag - sie kam, niemand in der Nähe.
Ja, mittlerweile denke ich da auch wieder was anders. Ich bin ja bei dem Zitat von mir auf das eingegangen, was vorher andere User schrieben. Und da fand ich halt, dass es eher was persönliches war. Wie gesagt, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher. Wobei ich aber bleibe ist, dass ich nicht von einem Einzeltäter aus gehe, und dass sie kein totales Zufallsopfer war. Meine ich in dem Sinne, dass jemanden schon ihr "Rauchplatz" bekannt gewesen sein muss. Und halt auch, dass sie dort recht oft allein war. Bzw. auch, wie sie dort hin kam mit dem Fahrrad. Ich glaube nicht, dass die Täter bzw. der Haupttäter einfach nur einer x-beliebigen Frau aufgelauert haben/hat, sondern sie schon als Opfer "vorgesehen" war, man sie vorher schon beobachtet hat.


melden

Der Fall Nelli Graf

08.02.2019 um 18:59
Macht schrieb:Danke für die unverzügliche Antwort un d ich habe da etwas falsch verstanden mit der Wandergruppe.
Es war keine Wandergruppe, sondern ein Paar, das an diesem Nachmittag in der Hachhowe gesehen worden sein soll. Erwähnt wurden sie in einem Online-Artikel des Westfalenblattes, der leider nicht mehr verfügbar ist.


melden

Der Fall Nelli Graf

08.02.2019 um 19:06
@brennan
Jetzt wo du das schreibst, fällt es mir auch wieder ein.
Aus der Erinnerung, trug dieses farblich eine gleiche Bekleidung. Ich meine sie waren auffallend rot bekleidet gewesen und wurden damals als Zeugen gesucht.
Ich meine, dass sie um die Mittagszeit den Waldweg zwischen der Parkbank und dem späteren Fund des Fahrrades benutzten.


melden

Der Fall Nelli Graf

08.02.2019 um 19:15
@Sven1213

Hier steht es genauer, was es mit dem Pärchen auf sich hatte:

Beitrag von PaulVitti, Seite 894


melden

Der Fall Nelli Graf

08.02.2019 um 19:18
@brennan
Klasse, vielen Dank für den Link.


melden

Der Fall Nelli Graf

15.03.2019 um 16:40
@MissMary
Das glaube ich gerade nicht ... ich glaube, dass sie ein Zufallsopfer war. Der Typ hatte vermutlich Phantasien, daher auch Kabelbinder etc. dabei und es war einfach geschickt an dem Tag - sie kam, niemand in der Nähe.
Wieso glaubst Du nicht an ein persönliches Motiv?
Kann natürlich sein daß ein qualitativ hochkrimineller Mörder seinen Blutrausch vor sich selber schönredet damit. Eine ausrede quasi, falls man geschnappt wird.

Die Kabelbinder waren denke ich nur zweckdienlich. Phantasien hat dieser Mensch bestimmt ganz andere als Kabelbinder.


melden

Der Fall Nelli Graf

16.03.2019 um 20:51
Macht schrieb:Wieso glaubst Du nicht an ein persönliches Motiv?
Kann natürlich sein daß ein qualitativ hochkrimineller Mörder seinen Blutrausch vor sich selber schönredet damit. Eine ausrede quasi, falls man geschnappt wird. Die Kabelbinder waren denke ich nur zweckdienlich. Phantasien hat dieser Mensch bestimmt ganz andere als Kabelbinder.
Ich bin da etwas unentschlossen, aber mir war der Vormittag zu unstrukturiert für ein persönliches Motiv ... hätte die Verwandte, die sie beim Arzt traf, Zeit gehabt oder LIDL angerufen, ob sie die Schicht tauscht ... vielleicht wäre sie am Leben. Ich habe in dem Fall ein paarmal die Meinung gewechselt, aber ich denke z.B. hätte sie jemanden treffen wollen oder hätte sie gedacht, dass sie auf jemanden trifft, dann hätte sie z.B. nicht die Sportjacke des Sohnes angezogen.

Zudem sagte niemand in der Familie etwas zum Motiv "persönliches Motiv", vielleicht bin ich etwas naiv, aber ich glaube kaum, dass eine teilzeitarbeitende Dreifachmutter mit Haus und bürgerlichem Leben unbedingt so zur Zielscheibe wird.


melden
Anzeige

Der Fall Nelli Graf

16.03.2019 um 21:12
@MissMary


Du, ich glaube auch nicht an Eifersucht in diesem sinne. Denn wer will schon einer unbescholtenen Frau unterstellen, Sie hatte irgendwelche Affären. Das glaube ich wirklich nicht.

Aber eine belanglose lockere Bekanntschaft , etwas wo man wen hier und da trifft und grüßt.
Daraus entwickeln sich kurze dialoge, wie das eben so ist wenn man von Smaltalk ausgeht.

Jedenfalls darf man die Hoffnung niemals aufgeben der Täter wird doch noch gefasst.


melden
589 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt