Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Fall Nelli Graf

18.574 Beiträge, Schlüsselwörter: Halle, Nelli Graf, Bauerhof Der Alten Dame

Der Fall Nelli Graf

16.03.2019 um 21:24
Macht schrieb:Jedenfalls darf man die Hoffnung niemals aufgeben der Täter wird doch noch gefasst.
Ich würde das ihrer Familie echt wünschen. Auch, dass es dann eine Erklärung gibt (wenn es eine gibt). Es war schon gut, dass zumindest die Leiche wieder aufgetaucht ist.


melden
Anzeige
Kerika
Moderatorin
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der Fall Nelli Graf

16.03.2019 um 22:36
MissMary schrieb:Ich bin da etwas unentschlossen, aber mir war der Vormittag zu unstrukturiert für ein persönliches Motiv ... hätte die Verwandte, die sie beim Arzt traf, Zeit gehabt oder LIDL angerufen, ob sie die Schicht tauscht ... vielleicht wäre sie am Leben. Ich habe in dem Fall ein paarmal die Meinung gewechselt, aber ich denke z.B. hätte sie jemanden treffen wollen oder hätte sie gedacht, dass sie auf jemanden trifft, dann hätte sie z.B. nicht die Sportjacke des Sohnes angezogen.
Imho muss, wenn auch nur im weitesten Sinne, es "persönlich" gewesen sein. Zumindest in Bezug auf ihre "Rauchpausen". Ich kann mir nicht vorstellen, dass da wer auf i-wen "gewartet" hat mit Kabelbindern im Gepäck usw. . Sie muss, imho, die "Zielperson" gewesen sein, von wem, der wusste, dass sie da öfter mal eine raucht. Ob es da auch einen direkten Kontakt vorher gab, keine Ahnung, und Zeugen gibt es ja kaum, auch nicht für ihre Abstecher zum "Rauchplatz" vor ihrer Ermordung. Außer diese Cousine. Da wäre es ja naheliegend, dass gerade "der" Zeuge, der dann evtl. auch ihr Mörder wurde, sich nicht meldet.


melden

Der Fall Nelli Graf

17.03.2019 um 06:41
@Kerika
Oder eben "zeugin" oder beides.
Die erste Kontaktperson kann auch weiblich gewesen sein wenn Nelli kein zufallsopfer war.

Man kann nur hoffen es kommt Licht ins Dunkel dieses Falles.


melden

Der Fall Nelli Graf

18.03.2019 um 13:43
Kerika schrieb:Imho muss, wenn auch nur im weitesten Sinne, es "persönlich" gewesen sein. Zumindest in Bezug auf ihre "Rauchpausen". Ich kann mir nicht vorstellen, dass da wer auf i-wen "gewartet" hat mit Kabelbindern im Gepäck usw. . Sie muss, imho, die "Zielperson" gewesen sein, von wem, der wusste, dass sie da öfter mal eine raucht. Ob es da auch einen direkten Kontakt vorher gab, keine Ahnung, und Zeugen gibt es ja kaum, auch nicht für ihre Abstecher zum "Rauchplatz" vor ihrer Ermordung. Außer diese Cousine. Da wäre es ja naheliegend, dass gerade "der" Zeuge, der dann evtl. auch ihr Mörder wurde, sich nicht meldet.
Aus welchem Grund diese Frau, am Tag ihres Verschwinden, zu einem Platz „zum Rauchen“ gefahren sein sollte, erschließt sich mir nicht gänzlich.
Sie hätte ebenso vor der Tür (Garten) ihres Domizils rauchen können…

Sie hatte Vorbereitungen hinsichtlich eines Gerichtes in ihrer Küche getroffen.

Wurde sodann wahrscheinlich aus dem Haus gelockt. Jacke ihres Sohnes schnell angezogen (?)

Denke von Ermittlern wurden bisher alle Möglichkeiten hinsichtlich eines Tatverdächtigen gecheckt, bisher ohne Erfolg.

Glaube an kein Zufallsopfer, eher an eine Verbindung, in welcher Form auch immer, zu ihrem Täter/Tätern.


melden

Der Fall Nelli Graf

24.03.2019 um 07:38
Wie weit ist denn die besagte Bank vom Haus der Ermordeten entfernt?
Kann dass jemand sagen?

@Sunrise76
Ich favorisiere ja eine Freundin und um unnötigen Ärger (sie könnte von den Nachbarn gesehen werden) traf sie sich halt an dem Rauchplatz.

Ich halte Nelli auch nicht für ein Zufallsopfer und es muss somit jemanden geben der sie ausgespäht hat.

Es wird oft gesagt 80 % der Täter kommen aus dem naheliegenden Bekanntenkreis.
War es eine seit geraumer Zeit bestehende Freundschaft würde das ja zutreffen.
Aber dennoch ja dann auch wieder nicht, da sie eben von Beginn an "ausgesucht" wurde.

Ich hoffe bei aller schwarzer Theorie, es kommt Licht in das Dunkle dieses Falles.

Die erbarmungslose und ignorante Art wie Nelli getötet wurde gibt zu denken und es fällt sehr schwer bei dem Täter noch von einem "Menschen" zu sprechen.
Aber es war ein Mensch und es bleibt zu hoffen die Welt erfährt wer soetwas in der Lage war zu inszenieren vom ersten Treffen bis zum Tod dieser unschuldigen Frau.


melden

Der Fall Nelli Graf

24.03.2019 um 16:48
Sven1213 schrieb am 17.08.2018:So tötet keiner, der eine Rechnung mit jemanden offen hat, der aus Enttäuschung tötet, der Hass empfindet.
So tötet ein Psychopath, Soziopath und Sadist in einer Person.
Mich erinnert das etwas an die Höxterfälle....Hat mal wer die Personenbeschreibung des beobachteten Pärchens im Wald mit dem Höxter Paar verglichen?


melden

Der Fall Nelli Graf

24.03.2019 um 20:21
@Zeralda
Wenn ich richtig informiert bin hat hier doch auch Herr Östermann ermittelt und im Falle Liebs auch.
Somit wird ganz sicher verglichen worden sein aber logischerweise dringt keinesfalls etwas an die Öffentlichkeit.

Wobei ich persönlich ja auch glaube, diese Angelika von diesem wilfried hatte nichts mit dem Falle Liebs zu tun, falls er selber darin verwickelt gewesen ist. Was natürlich nicht heissen soll, sie hat früher oder später etwas von ihm darüber erfahren.


melden
Kerika
Moderatorin
beschäftigt
dabei seit 2017

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Der Fall Nelli Graf

24.03.2019 um 21:02
Zeralda schrieb:Mich erinnert das etwas an die Höxterfälle....Hat mal wer die Personenbeschreibung des beobachteten Pärchens im Wald mit dem Höxter Paar verglichen?
Ich denke nicht, dass die beiden da was mit zu tun haben.

1. Die Entfernung Höxter- Halle ist zwar jetzt nicht sooo extrem, aber doch auch kein "Katzensprung".
2. Die Ws hatten zu der Zeit gerade eine Gefangene. Die Frau aus Berlin, die 2012 freigelassen wurde. Diese hätte bestimmt Aussagen treffen können, ob die Ws mal länger weg waren um den 14.10.2011 rum.
3. Auch passt Nelli Graf nicht in den Opfertyp der Ws. Sie war nicht alleinstehend, "einsam" usw.


melden
00helga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Fall Nelli Graf

25.03.2019 um 12:00
Sunrise76 schrieb am 18.03.2019:Sie hätte ebenso vor der Tür (Garten) ihres Domizils rauchen können…
Ich meine mich erinnern zu können, dass ihr Mann und ihre Kinder nicht wussten, dass sie raucht und sie sich daher zum rauchen eher immer auf die besagte Bank zurückgezogen hat.
Macht schrieb:Wie weit ist denn die besagte Bank vom Haus der Ermordeten entfernt?
Kann dass jemand sagen?
Das müssten um die zwei Kilometer sein..


melden

Der Fall Nelli Graf

25.03.2019 um 16:26
@00helga
Danke für die Rückmeldung und ja dann erklärt sich mir auch warum man solch eine Strecke mal eben schnell mit dem Rad fährt so zwischen dem Alltag.

@Kerika
Abgesehen davon dieser Wilfried muß nicht der Initiator der Entführung gewesen sein, kann es sich bei dem Fall hier durchaus um denselben Täterkreis handeln. Aber das wäre zu weit hergeholt denn nichts dergleichen wurde von seiten der ermittelnden Behörden verlautbart oder?
Was wären denn Paralellen, mal so in die Runde gefragt.


melden

Der Fall Nelli Graf

25.03.2019 um 21:00
Macht schrieb:Wenn ich richtig informiert bin hat hier doch auch Herr Östermann ermittelt und im Falle Liebs auch.
Somit wird ganz sicher verglichen worden sein aber logischerweise dringt keinesfalls etwas an die Öffentlichkeit.
Ja..... Hoffentlich mindestens die DNA und noch den mysteriösen Supermarktbesucher.
Denn laut diesem Bildartikel (etwas scrollen dort) hatte er ja auch immerhin Kontaktanzeigen im Haller Kreisblatt geschaltet.

https://m.bild.de/news/inland/mordverdacht/sie-wurde-beinahe-ein-opfer-45601846.bildMobile.html

Und die erste Supermarktangestellte wäre es auch nicht gewesen, mit der die sich dann näher befasst hätten.
https://m.westfalen-blatt.de/OWL/Themenarchiv/Kriminalfall-Hoexter-Bosseborn/2792319-Erste-Zeugin-beschreibt-ihn-als-Gew...

So arg weit weg finde ich auch die 100km nicht.

Wer weiss, was genau das so für Kontaktanzeigen oder Kleinanzeigen über die Jahre alles waren?
Vielleicht zielten nicht alle gleich auf die große Liebe und Ehe ab?


melden

Der Fall Nelli Graf

26.03.2019 um 06:42
@Zeralda
Also generell der Gedanke mit den anzeigen zum Beispiel im Haller Kreisblatt finde ich wichtig und gut.
Immerhin kann es sein, die Opfersuche entstand auf diese Weise in einem täterkreis als das Internet noch nicht so zugänglich war für Jedermann.

Aber Wilfried und Angelika gleich noch dazu generell da rein zubringen dagegen sträube ich mich ein wenig.
Aber gut, bei einer Theorie von einem "Täterkreis" ist auch verständlich daß nicht einer alleine für alles verantwortlich gemacht werden kann, der vielleicht sogar zu beginn seiner kriminellen Karriere nur "Zuarbeiter" war.
Wenn mal bekannt ist es handelt sich um ein Netzwerk können wir ja weiter spekulieren.

Diese Angelika ist für mich ein Vorzeigebeispiel was aus einer am Rande der Gesellschaft stehenden Person die tierlieb war und vielleicht etwas "dümmlich" werden kann wenn sie mit einem Sadisten zusammen ist. Für mich wurde sie geformt wie Knetgummi obgleich es auch hier einen Zeitpunkt bei ihr geben muss wo sie im Rahmen des freien Willen dem Sadismus Vorschub leistete?

Fragen über Fragen die vielleicht sogar im Zusammenhang mit Mordfällen stehen die noch nicht geklärt sind wie dieser hier von Nelli?


melden

Der Fall Nelli Graf

26.03.2019 um 07:59
@Macht
Vielleicht kann man die Idee daraus ziehen, dass sie ja evtl. jemand schriftlich via Kleinanzeige ...good old way...kennengelernt haben könnte?
Das würde immerhin erklären, dass da auf ihrem Handy etc. nix zu finden war und keiner was wusste über alle Freundchschaften/Kontakte.
Vielleicht war sie mal irgendwo Chiffrekundin?
Das kommt ja auch durchaus nicht nur bei Männern
vor, dass der eigene Familienstand sogar erstmal verschwiegen wird und es um eher lockere Bekanntschaften geht.

Was das Höxterpaar angeht, ging im Übrigen recht viel Grausamkeit von der Frau aus!


melden

Der Fall Nelli Graf

26.03.2019 um 10:20
Macht schrieb:Die erbarmungslose und ignorante Art wie Nelli getötet wurde gibt zu denken und es fällt sehr schwer bei dem Täter noch von einem "Menschen" zu sprechen.
Aber es war ein Mensch und es bleibt zu hoffen die Welt erfährt wer soetwas in der Lage war zu inszenieren vom ersten Treffen bis zum Tod dieser unschuldigen Frau.
Zumal bisher nicht ermittelt werden konnte, aus welcher Motivation heraus N.G. überhaupt ermordet wurde.

Mitwisser schweigen bis dato und daher open end.


melden
Anzeige

Der Fall Nelli Graf

26.03.2019 um 14:30
Macht schrieb (Beitrag gelöscht):Ich wusste nicht daß es hier auch Mitwisser gibt.
Reine Spekulation, es könnte auch nur ein Täter am Werk gewesen sein, obwohl ich nicht sicher bin.

Aus welchem Grund ist sie mit Klebeband gefestigt worden? Viel Fragen und bisher keine Antworten.


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt