Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo ist Felix Heger?

1.462 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Kindesentführung

Wo ist Felix Heger?

22.11.2014 um 16:43
@KonradTönz
ich beziehe mich dabei eher auf die Situation im Ganzen. Natürlich hängen sich Leute auch in zugigen Scheunen auf und nicht nur in muscheligen Wohnzimmern. Aber "wir treffen uns bei klirrender Kälte im Wald, verpassen uns einen neuen Haarschnitt, saufen uns warm und stürzen uns dann zu Tode" ist als Kombi einfach nicht so dolle.

Das Vegetarier-Argument finde ich übrigens klasse *ironie*

Man bedenke in diesem Zusammenhang auch die Auffindesituation der Leiche...es ist in meinen Augen schlichtweg Quark anzunehmen, hier würde (gemeinsamer) Suizid vorliegen.


melden
Anzeige

Wo ist Felix Heger?

22.11.2014 um 18:37
Daß er Vegetarier war, wurde ja nicht als Begründung dafür genommen, daß er keinen Suizid verüben kann, wenn dann sollte man den gesamten Absatz verwenden, es ging darum, daß MH in keinster Weise gewalttätig war, er war Vegetarier, weil für ihn kein Lebewesen sterben sollte, Er folgte auch nicht der Bitte, im Haus eine Mausefalle aufzustellen, 1. aus dem oben genannten Grund und 2. weil dies schlecht für sein Karma wäre...............und so jemand soll dann kaltblütig und penibel den Mord an seinem Kind planen und durchführen ?


melden

Wo ist Felix Heger?

22.11.2014 um 20:23
@seli
Interessant ist doch im Grunde nur, wie er sich gegenüber seine Mitmenschen verhielt. War er auch ein Menschenfreund? Nur weil jemand keiner Fliege etwas antun kann, gilt das nicht gleichzeitig gegenüber Menschen. Hitler war auch Tierfreund.


melden

Wo ist Felix Heger?

22.11.2014 um 20:35
@Schimpanski, ja, ich würde schon sagen, daß er ein Menschenfreund war, er hat nicht verurteilt, sondern nach Ursachen gesucht warum jemand so ist, wie er ist.


melden
marco23523
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

22.11.2014 um 21:23
hier noch mal ein Artikel mit allen wesentlichen Fakten zusammen gefasst. (event. schon möglich das hier steht)

http://dy.cx/jOEkl


melden

Wo ist Felix Heger?

23.11.2014 um 16:05
Weil es hier kürzlich angesprochen wurde: ja die Nachricht auf seinem Führerschein ist mit Sicherheit von Michael Heger. Diese weist meiner Meinung nach weder auf einen Tod oder eine bevorstehende Tötung des Sohnes hin, noch auf einen geplanten Suizid des MH und auch nicht auf etwaige weitere involvierte Personen oder solche, von denen Gefahr ausgehen könnte, hin. Auch gibt er keine Auskunft auf einen sonstigen Verbleib des Kindes, mit dieser Nachricht hat er meiner Meinung nach im Prinzip nichts ausgesagt.


melden

Wo ist Felix Heger?

23.11.2014 um 16:55
@maxxb74 bis auf deinen letzten Satz hat es der Kriminalpsychologe ebenfalls beurteilt natürlich wesentlich detaillierter.


melden

Wo ist Felix Heger?

23.11.2014 um 17:01
@seli das dachte ich mir auch. Ja ich habe natürlich nur zusammengefasst, wie ich es sehe ;)


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 02:33
@KonradTönz

Ich kann Dir in Deiner Einschätzung nur völlig zustimmen.
Natürlich ist es furchtbar für die Angehörigen, keine Gewissheit zu haben, aber ich halte alles andere als einen "erweiterten Selbstmord" auch für extrem unwahrscheinlich.

Wie oft hört man von Hinterbliebenen : "Dem xy hätte ich das nieeee zugetraut, der war doch immer so fröhlich, so gutmütig usw"?
Die Krankheit zu vertuschen gehört bei Depressiven genauso zum Krankheitsbild wie bei Alkoholikern.
Bei MH spricht vieles für eine psychische Erkrankung. Die Unstetigkeit, das "Hilfesuchen" in esoterischen Kreisen ,der Abschiedsbrief, nicht zuletzt die Beschäftigung mit Selbstmord...
Wie er letztendlich zu Tode kam wird nichtmehr zu ermitteln sein, für mich sieht das nach unentschlossenem Selbstmordversuch (Tabletten, Alkohol...) und anschließendem Unfall (Sturz) aus.

Auch Felix Verhalten spricht für diese These, der Vater hatte sich verändert, er wirkte auf für den Kleinen nicht in Worte zu fassende Weise bedrohlich, so erkläre ich mir das. Kinder haben ein feines Gespür für die Gemütsverfassung der Eltern...


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 03:20
@seli

Was mir in diesem Fall auch sehr sauer aufstößt ist die Tatsache, wie die Ermittlungsbeamten angegangen werden, man aber andererseits den Ermittlungen dieses "Privatdetektivs" vertraut, der ja letztlich nichts vorweisen konnte. Meinen pers. Eindruck von diesem Menschen behalte ich lieber für mich.
Findest Du es nicht skandalös, wie hier mit den Angehörigen umgegangen wurde? Aus der Hoffnung verzweifelter Menschen Kapital zu schlagen?


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 05:00
@seli

Nachtrag: 60.000 Euro hat das gekostet, man muss sich das mal vorstellen!
Für einen "Hinweis" nach Portugal, der sich eben NICHT bestätigt hat!
Das ist doch eine Sauerei, nichts weiter.

Wie gesagt, die Großeltern tun mir unendlich leid, ich mag mir nicht vorstellen, was sie durchmachen. Es wird aber nicht besser, wenn man die Ermittler (die sicher auch gerne das Kind finden würden) verunglimpft und halbseidenen Typen das Geld in den Rachen wirft.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 07:05
Mao1974 schrieb:Nachtrag: 60.000 Euro hat das gekostet, man muss sich das mal vorstellen!
Für einen "Hinweis" nach Portugal, der sich eben NICHT bestätigt hat!
Das ist doch eine Sauerei, nichts weiter.
Das Schlimme ist, dass sich die Großeltern immer noch an diese eine Hoffnung klammern, weil das mit Portugal wohl noch mit der konkreteste Link ins Ausland ist. Klar, es ist nachvollziehbar wenn sich Angehörige eine Legende stricken mit der sie am besten Leben können. Die Szene bei XY, in der der Großvater mit einem Teddy des Jungen in der Hand sich mit verweinter Stimme mantraartig einredet "denn wir sehen in ja bald wieder, er lebt ja noch" ist wirklich herzzereißend.

Nur ist es sehr unfair, wenn man als Außenstehender die Arbeit der Ermittlungsbeamten an den irratonialen Hoffnungen der Angehörigen misst. Es muss doch jedem klar sein, dass man aufgrund einer vagen Hoffnung nicht hunderte Beamten über Jahre hinweg in halb Europa ermitteln lassen kann - und alles was nur einigermaßen konkret war (z.B. der Hinweis auf Portugal) wurde ja untersucht.

Wenn ein Mensch der erhebliche Probleme im Leben hatte und sich über Jahre hinweg mit Suizid beschäftigt hat tot aufgefunden wird, ohne den geringsten Hinweis auf Fremdeinwirkung, ist Suizid nunmal eine sehr wahrscheinliche Variante. Zumindest kann man dann sowas aber auf keinen Fall kategorisch ausschließen wie es die Großeltern und einige Diskutanten hier tun.


melden
Mao1974
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 07:59
@KonradTönz

Ich denke auch, die Großeltern, so leid sie mir tun, sind nicht objektiv.
Und dieser "Detektiv", bitte, kein Mensch, der nicht total verzweifelt ist, würde so jemanden engagieren.
60.000 Euro? Für was? Eine vage Aussage eines angebl. Sektenmitglieds, das wars auch schon.
Mich ärgert, daß solche Leute damit durchkommen.
Es ist doch skrupellos, die Großeltern auch noch um ihr Erspartes zu bringen. Der "Detektiv" sagte ja auch noch völlig schamlos, er hätte keine zusätzlichen Kosten berechnet, aber seinen Sohn hätte er schon bezahlen müssen. Gut, dann hat der Sohn auch gleich nen Job, super praktisch...

Das ist doch Verarsche... Wo sind die Pappnasen denn für 60.000 Euro unterwegs gewesen?


melden

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 09:07
Ich denke, dass das Problem grundsätzlich nicht so sehr in der Ermittlungstätigkeit liegt, sondern vielmehr bei der Justiz.
Wenn diese es unterlässt, gewisse Anordnungen zu teilen, sind den Ermittlungen relativ schnell grenzen gesetzt. Das Unterlassen der Anordnung eines toxikologischen Berichtes hinsichtlich des vermutlichen Einstichs am Handgelenk des Leichnams ist hierfür nur ein gesichertes Beispiel, auch die Auswertung gewisser DNA-Spuren könnten davon betroffen sein. Kann sein dass es geschehen ist, aber es liegen zumindest offiziell keine Informationen darüber vor, ob die Schnapsflaschen an den Trinköffnungen sowie Flaschenhälsen innen und aussen hinsichtlich DNA überprüft wurden, womit man auch schnell einen deutlichen Hinweis darauf gehabt hätte, ob der Verstorbene tatsächlich aus diesen Flaschen getrunken hat bzw. ob sich darin überhaupt eine Spirituose befand, was anhand des Obduktionsergebnisses doch bezweifelt werden darf.


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 09:20
Mao1974 schrieb:Das ist doch Verarsche... Wo sind die Pappnasen denn für 60.000 Euro unterwegs gewesen?
Ich denke das ist ein einträgliches Geschäft - bei Vermisstenfällen dieser Art, brauchen die Angehörigen immer das Gefühl, alles getan zu haben was möglich war. Ähnlich wie bei tödlich erkrankten Menschen wird dann aber nicht zwischen sinnvollen und weniger sinnvollen Maßnahmen unterschieden. Das geht meistens auch mit einem tiefen Misstrauen gegenüber den ofiziellen Ermittlern einher, die schon rein aufgrund begrenzter Ressourcen nicht jeder noch so vagen Annahme nachgehen können.
Nutznießer einer solchen Situation sind dann halt Privatermittler, wie man auch am Beispiel Lars Mittank ganz gut sehen kann. Ich will noch nichtmal behaupten, dass Privatermittler unseriös arbeiten oder generell skrupellos Kapital aus den Hoffnungen verzweifelter Angehöriger schlagen wollen. Ein Geschäft bleibt es aber trotzdem und offensichtlich auch ein recht einträgliches.

Übrigens gehe ich wirklich bis zum Beweis des Gegenteils davon aus, dass auch der Rechtsanwalt nicht umsonst arbeitet - vielleicht bekommt er von den Großeltern kein Geld, aber dass er umsonst arbeitet glaube ich nicht.


melden

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 09:26
Ich stelle jetzt hier mal was in den Raum, was möglicherweise noch nicht angesprochen wurde (vielleicht doch aber könnte mich nicht erinnern):
Das Medikament Betadorm D ist zwar mit Sicherheit für einen Suizid eines erwachsenen Menschen ungeeignet, aber wäre es denn nicht geeignet, mit der Packungsmenge ein zweijähriges Kind zu töten...?

Das Verhalten des Detektivs ist völlig induskutabel und ich würde es nur begrüssen, wenn ein derartiges Vorgehen, gewisse Hinweise frei zu erfinden und dafür eine Menge Geld zu kassieren, strafrechtlich von Belang wäre.
Leider hat es selten zu irgendeinem Ergebnis geführt, wenn irgendwo ein Detektiv beauftragt wird, die bei weitem nicht über die Kompetenz verfügen, die sie meist vorgeben und weiters ohnehin in erster Linie ihren "Lohn" im Visier haben.


melden

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 18:41
ein erweiterter Suizid ist tatsächlich ein deutlich häufigeres Delikt als Kindermord mit sexuellem Motiv oder auch als kidnapping zwecks "Adoption".
Ein erweiterter Suizid (also Vater + Kind) bei dem das Kind VERSCHWINDET, wäre aber doch eine Rarität. Oder sind hier noch jemandem derartige Fälle bekannt.
Welche Motivation sollte denn hier Michael H gehabt haben, die Leiche seines Sohnes für immer verschwinden zu lassen?? Er hätte es damit seinem von ihm umgebrachten Sohn auch noch verwehrt, dass jemand an dessen Grab um ihn trauert.
Gerade einem esoterisch interessierten Menschen kann so etwas nicht egal sein.
Oder war der Hass auf Felix' Mutter dermaßen groß, dass er ihr nicht nur den gemeinsamen Sohn nehmen wollte, sondern sie auch noch in jahrelanger Unwissenheit leben lassen und ihr nicht mal einen Platz zum trauern zugestehen wollte??


melden
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 19:10
GonzoX schrieb:Welche Motivation sollte denn hier Michael H gehabt haben, die Leiche seines Sohnes für immer verschwinden zu lassen?? Er hätte es damit seinem von ihm umgebrachten Sohn auch noch verwehrt, dass jemand an dessen Grab um ihn trauert.
Das würde gerade gut zu jemandem passen, der diejenigen ultimativ bestrafen will, die er für einen Teil seines Unglücks verantwortlich macht.
Ich glaube aber noch nichtmal, dass Heger ein besonders gutes Versteck für seinen Sohn gesucht hat. Andersrum wird ein Schuh draus: Es ist eher Zufall, wenn in einem Waldgebiet eine Leiche gefunden wird. Zumal es gerade bei einer Kinderleiche möglich ist, dass es aufgrund von Tierfraß und anderen Umwelteinflüssen schon nach wenigen Wochen nicht mehr viel zu finden gibt.


melden

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 19:23
in der Schweiz gib's genau solch einen Fall: http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/hat-der-vater-alessia-und-livia-ins-meer-geworfen-13d8f-51ca-63-650467.html

Die Zwillinge Livia und Alessia gelten seit dem Suizid ihres Vaters, der sie zuvor entführte, als vermisst.


melden
Anzeige
KonradTönz1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wo ist Felix Heger?

24.11.2014 um 19:36
http://www.merkur-online.de/aktuelles/welt/vater-toetet-zwei-kleine-kinder-sich-selbst-428599.html
Nurmal aufs Geratewohl. Solche Fälle kommen leider immer wieder vor und sie ähneln sich zumindest in einem Aspekt: Ein gekränkter, psychisch labiler Expartner rächt sich auf ultimative Weise an seiner Expartnerin.
Es wird im XY-Film zumindest angedeutet, dass Herr Heger womöglich nicht so sanft und friedfertig war, wie er aus pietätgründen im Nachhinein dargestellt wird. Und zwar in der Szene, als er die Mutter unsanft zur Seite stößt um seinen Sohn aus der Wohnung zu holen, der sich vor ihm verstecken will.
Übrigens ist es eine ziemliche Selbsttäuschung wenn man davon ausgeht, dass sich im esoterischen Bereich nur sanftmütige Harmoniewesen tummeln...


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Fall Leonie27 Beiträge
Anzeigen ausblenden