Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Göhrde-Morde

15.408 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hamburg, Ungelöst, Doppelmord, 1989, Göhrde, Lüneburg, Lage, KUR, Winsen, Tatwaffe + 15 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Die Göhrde-Morde

Die Göhrde-Morde

02.03.2016 um 09:07
Du kannst mich über meine Website zum Göhrde-Fall erreichen.

www.die-goehrde-morde.de


melden
Anzeige
cock
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

02.03.2016 um 09:15
@LuckyLuciano

Dann Habe ich gestern eine Mail aus Holland Geschickt.
Vielleicht schlechtes Deutsch aber sehr gemeint!


melden

Die Göhrde-Morde

02.03.2016 um 09:23
@cock

Ich werde meine Mails nachher checken.


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

02.03.2016 um 19:11
@cock

Ich habe nicht behaupten wollen es muss so gewesen sein, es war nur eine Idee mit dem Hund!
Danke für deine Geschichte, sie überzeugt mich vielleicht sogar das es keine "Köterbeteiligung" gegeben haben muss.


melden

Die Göhrde-Morde

02.03.2016 um 22:17
@FredvomMond
Schade, dass der Hund der Rs nicht mit war, ich hörte mal,
sonst würden sie noch leben.

Ich hatte 15 Jahre lang einen großen Hund, der war bei jedem
Ausflug dabei, die Urlaube wurden extra so geplant, die Autos
danach ausgewählt.


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

02.03.2016 um 22:23
@spookytooth

Das der Hund der Rs nicht dabei war, ist eine ziemlich wichtige Frage, die wir hier einmal klären sollten!


melden

Die Göhrde-Morde

06.03.2016 um 17:31
LuckyLuciano schrieb am 02.03.2016:Ich habe selbst als Teilnehmer und Vortragender dieser Veranstaltung ein intensives Gespräch am Samstag auf der Tagung in einer der Pausen mit ihm geführt, das auch von der Presse fotografisch festgehalten wurde. Ggf. gelingt es mir noch die Fotos zu erhalten. In diesem Gespräch bat er mich um Nachsicht, dass er derzeit nicht über Details reden dürfe und dass er zunächst mit den polizeilichen Behörden abklären müsse, ob er ggf. mit mir als Buchautor darüber überhaupt sprechen dürfe. Auf meine Frage um welche Art von Informationen es sich handele, antwortete er nur: "Gehen Sie davon aus, dass mögliche Ergebnisse durchaus Tagesschau-Charakter hätten." Dennoch bleibe ich skeptisch. Denn...
So spannend sich das Ganze anhört...

Wenn der Satz von Prof Püschel

"Gehen Sie davon aus, dass mögliche Ergebnisse durchaus Tagesschau-Charakter hätten."

so gefallen ist, dann ist das imo schlichtweg affig und entlarvt den guten Mann als nicht mehr als einen Wichtigtuer.

Bei allem hiesigem Interesse für die Göhrde-Morde, es ist und bleibt nach fast 27 Jahren ein Randgruppen-Interesse

"Tagesschau-Charakter", also echt...


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

06.03.2016 um 21:29
@Mc_Manus
Mc_Manus schrieb:Bei allem hiesigem Interesse für die Göhrde-Morde, es ist und bleibt nach fast 27 Jahren ein Randgruppen-Interesse.

"Tagesschau-Charakter", also echt...
Eigentlich wollte ich lachen, dann hab ich das Gefühl gehabt k*tzen zu müssen. Du willst jetzt nicht das berechtigte Interesse der Hinterbliebenen, also deren Eltern, Kindern. und deren Familien, als Randgruppen-Interesse bezeichnen?! Oder etwa doch?

@Mc_Manus
Ja, geh mal davon aus, dass in diesem Fall vieles anders ist, als gedacht und (Achtung!) eine Gegend zur Ruhe kommen wird. Selbstverständlich wird weder die Polizei, noch die Gerichtsmediziner Täterwissen unter die Leute bringen.

Ah, ja der Hund. Es war Schonzeit für die Wildtiere, da nimmt man keinen Hund mit zum Picknick mit in den Wald, der nervt hier nur.Im Mai, zur Zeit des ersten Mordes, durften noch Schmaltiere, Schmalrehe, Böcke gejagt werden.Für die Jagd auf diese Wildtiere wird Kaliber 5,6 benutzt, wie es der/die Mörder getan haben. Gern ziehen sich bejagte Tiere in Naturschutzgebiete zurück, da haben sie halbwegs Ruhe. Im Juni und Juli ist für bestimmte Tiere noch immer Schonzeit, also auch zur Zeit des zweiten Mordes.Kann aber sein, dass der/die Mörder einen Jagdhund mit dabei hatten und dass der, spätestens nach dem zweiten Mord, leider das zeitliche gesegnet hat.


melden

Die Göhrde-Morde

06.03.2016 um 22:12
@DaScully
Zu Deinem letzten Satz:
das kann gut sein, dass der Mörder einen Hund dabei hatte,
ich denke da an einen Schweißhund.

Dass Herr R. wußte, wann welches Wild offen war oder die Schonzeiten
kannte, glaube ich nicht.


melden

Die Göhrde-Morde

06.03.2016 um 23:52
@DaScully
Natürlich gibt es noch Interesse, ggf. primär von Hinterbliebenen.

Und dennoch ändert das nichts daran, dass die Aussage mit dem "Tagesschau-Charakter" einfach völlig überzogen ist.
Und genau in dem Zusammenhang habe ich das Wort "Randgruppen-Interesse" benutzt, weil es eben KEINEN deutschlandweit bezogenen "Tagesschau-Charakter" hat. Ist halt so...


melden

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 08:27
@Mc_Manus

Die Aussage auf der Tagung kann man unterschiedlich werten. Sie kann dazu gedient haben, dass ich keine weiteren Fragen in dieser Richtung stelle oder konnte dem Umstand geschuldet sein, dass die Polizei tatsächlich darüber nachdenkt, den Fall noch einmal durch heutige wissenschaftliche Möglichkeiten im Hinblick auf Spuren, insbesondere der Asservate, untersucht, um mögliche Spuren zu ermitteln, die bisher unentdeckt blieben. Da Prof. Püschel auch in der Moderationsrunde am Sonntag der Veranstaltung noch einmal allen Zuhörern sagte, dass er eine Untersuchung der Asservate auf Basis heutiger Möglichkeiten für erforderlich hielte, halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass diese Möglichkeit auch von den Ermittlungsbehörden in Erwägung gezogen wird.

Stellt man sich beispielsweise die Äste und Zweige vor, die im ersten Fall zur Abdeckung der Opfer verwendet wurden, so könnten sich bei einer Untersuchung auf Basis heutiger technischer Möglichkeiten durchaus Spuren darauf finden lassen, die vom Täter stammen.

Den Hinweis, dass mögliche, neue Ergebnisse "Tagesschau-Charakter" haben könnten, ist meines Erachtens im übertragenen Sinne zu verstehen. Also, dass Ergebnisse bedeutungsvoll sein könnten und weniger als wörtlich gemeinter Hinweis, dass es in der Tagesschau ausgestrahlt werden würde.


melden
cock
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 08:32
@LuckyLuciano

Deine site:
Sie erhalten in jedem Fall kurzfristig eine Antwort von mir.


melden

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 09:00
@cock

Deine Nachricht hat mich erreicht. Ich kann Dir aber nicht antworten, da ich eine Fehlermeldung erhielt, dass die Emailadresse nicht zustellbar ist?! Versuche es dort bitte erneut und hinterlasse ggf. eine andere Adresse, danke.


melden
cock
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 09:11
@LuckyLuciano
über Web-Formular-3-Adressen


melden
cock
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 09:13
@LuckyLuciano
Mehrere E-Mails oder web Nachrichten gesendet!


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 09:36
@FredvomMond
@Mc_Manus
e
Eigentlich wollte ich hier nicht mehr..., aber: Phantombild
Noch eine Idee... Der Mann kennt vielleicht den oder die Männer, die den Mord begangen haben. Er war damals zufällig oder bewusst im Wald und hat sie dort kurz, bei irgendetwas gesehen. Der Mann kann z.B. vorgehabt haben, einen Holzkauf zu vereinbaren oder hat das Gespräch mit dem Revierförster geplant. Es in meiner Ecke durchaus üblich, als mittelalter Mann mit Stoffbeutel in der Hand, mal 2-3 km durch den Wald zur nächsten Ortschaft zu laufen. Mein Großvater ist, weil ihm das Freude gemacht hat, 15 km nach Hause gelaufen. Vielleicht hat dieser Phantombild-Mann vermutet, dass der/die Männer wieder mal ein Ding drehen, gerade weil er sie kannte. Das Unheil, das dann aufgedeckt wurde, hat er ihnen dann doch nicht zuschreiben können.Ein Zeuge also.
Kann auch sein, das sein Gesicht stimmt, aber eben die Körpergröße in der Beschreibung eben nicht.
@spookytooth
Ich denke, du kennst dich besser aus als ich. Es kann ein Schweißhund zur Nachsuche gewesen sein. Ich glaube nicht an einen professionellen Jäger, sondern noch immer an Möchtegern-Jäger, die man nicht gelassen hat, weil man sie menschlich für nicht geeignet hielt. Die hat wahrscheinlich überwiegend die Ballerei interessiert und nicht das wesentliche, die Hege.


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 09:39
@LuckyLuciano

Es gab doch aber die eindeutige Aussage der Lüneburger Polizei, dass es keine Wiederaufnahme der Mordermittlungen geben wird! Weshalb sollte denn ein UKE-Mediziner einen anderen Einfluss auf diese Entscheidung haben?
Im übrigen würde ich gern einmal wissen ob es stimmt, dass es nach der geplanten Haaranalyse einige DNA-Überprüfungen ehemals Verdächtiger gegeben hat?


melden
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 10:08
Panthombild-Mann: Kann auch sein, dass dieser Mann ein naher oder entfernter Familienangehöriger, wenigstens eines Mörders ist und er sich nun in einer moralischen Zwickmühle befindet. Heißt, wenn etwas sagt reißt er die gesamte Familie ins Unglück. Es lebt sich nicht gut, als Frau, Tochter, Vater usw. eines Mordverdächtigen.

Vielleicht hat er den oder die Männer gefragt, ob sie etwas damit zu tun haben.Um größeres Übel zu verhindern, gibt es Polizei und Anwälte. Und es gibt das berechtigte Interesse der Familie der Opfer zu wissen, wer die Eltern, Geschwister oder Kinder getötet hat. Es gibt auch das berechtigte Interesse der Bevölkerung, dass eine derartige krasse Verletzung einer allgemein gültigen Norm "Du sollst nicht töten ", geahndet wird.

Ich denke, es gibt viele Spuren, es braucht ab1978er wenigstens EINEN Zeugen. Und der meldet sich nicht, weil man ihn recht früh zum Verdächtigen gemacht hat. Die DNA-Spuren werden ihn entlasten.

@Mc_Manus
1989 wurde der Fall auch in den ostdeutschen Medien gebracht, man hat wohl ein grenzüberschreitendes Verbrechen ausschließen wollen.

Ich kann mir auch vorstellen, dass einer der freilaufenden Täter schön Kontakt zu Polizei hält, um nicht in den Verdacht tu kommen.


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 10:28
@DaScully

"Ich kann mir auch vorstellen, dass einer der freilaufenden Täter schön Kontakt zu Polizei hält, um nicht in den Verdacht tu kommen."

Wie meinst du das denn?


melden
Anzeige
DaScully
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

07.03.2016 um 10:47
Na, es gibt noch folgende Möglichkeit... Weil der Phantombild-Mann den Mörder kennt und eben weiß, dass dieser intelligent, aber komplett skrupellos ist, sagt er nichts. Meine Angst als Zeuge zin diesem Fall wäre, auch die Pistole an dem Kopf gehalten zu bekommen oder einem bedauerlichem Jagdunfall zum Opfer zu fallen. Aber das ist nun wirklich spekulativ.

@FredvomMond
Wäre nicht das erste Mal, dass Mordverdächtige z.B. gemeinsam mit anderen Menschen nach dem Opfer suchen oder sich als Zeugen mit seltsamen Belastungseifer hervortun. Gerüchte streuen oder Zeugen einschüchtern. Der Mörder vom kleinen Elias hat z.B. auch mit nach ihm gesucht.

Der oder die Typen gehören in die Gegend, vielleicht hat es sie beruflich woandershin verschlagen. Es braucht Zeugen, wie den Phantombild-Mann. Menschen, die wissen, wer zu dieser Zeit linke Dinger im Wald gedreht hat.Und es braucht Menschen, die den Angehörigen der Täter beistehen, denn diese sind ohne Schuld.


melden
173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Zodiac Killer262 Beiträge