Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Göhrde-Morde

15.529 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hamburg, Ungelöst, Doppelmord, 1989, Göhrde, Lüneburg, Lage, KUR, Winsen, Bad Bevensen + 15 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Die Göhrde-Morde
LuckyLuciano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

28.05.2017 um 22:38
@Rollingdeep

Selbstverständlich sind mögliche Abläufe und Tatbestände in der Diskussion völlig in Ordnung.

So wollte ich meinen Hinweis auch nicht verstanden wissen, dass ich gegen eine grundsätzliche Diskussion möglicher Tatumstände spreche.

Es ist nur schon allzu häufig der Fall B. Meier als Tötungsdelikt, ausgeführt von Kurt Werner W., als faktischen Umstand benannt worden. Und das macht mir einfach Magenschmerzen.


melden
Anzeige
Rollingdeep
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

28.05.2017 um 22:55
@LuckyLuciano

Tatsächlich kann ich Deine Magenschmerzen verstehen, denn mir
geht es ähnlich.
Mit Sicherheit hast Du meine Postings gelesen, und weißt, das ich
K.W.W. nicht in ein großes Täterprofil aufnehmen kann.

Frau B. M. war damals in einer Ausnahmesituation, auch dem Alkohol
sehr zugetan, und vielleicht auch auf der Suche nach einem neuen
Partner.

Es passt einiges auf K.W.W. , aber auch der Herr Reinstrom war in der
Nähe, aber es könnte auch ein Mr. X gewesen sein.

Mich macht das alles sehr, sehr nachdenklich.

Liegt hier unter Umständen ein noch nie in Betracht gezogener
Umstand vor , den ich aber im Kopf habe, und der weit über die
Göhrde Morde und den Mord an B. M. hinaus geht.


melden
LuckyLuciano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

28.05.2017 um 23:08
@Rollingdeep

Es wird sich all zu häufig auf Pressemitteilungen verlassen und diese dann als wahrheitsgemäß zu Grunde gelegt. Sicherlich ist es auch den meisten Usern nicht möglich andere Quellen als diese auszuwerten respektive zu bewerten.

Da bin ich natürlich aufgrund der Veröffentlichung des Buches in der seltenen Situation auch in ähnlich gelagerten oder angrenzenden Fällen mit Personen zu sprechen, die dies einfach einschätzen können, wenngleich auch das kein Freifahrtschein ist und ich diese Informationen auch nicht diskussionslos hinnehme. Aber Einschätzungen ehemaliger Ermittler lassen sich besser verstehen und anders hinterfragen bzw. eigene Überlegungen leichter verwerfen und/oder weiterverfolgen. Auch mir verrät von diesen Damen und Herren keiner Täterwissen. Das müssen sie auch gar nicht. Dennoch erhält man aber andere Einschätzungen und die sind interessant, wenn es um die Bewertung geht, ob es in einem Fall um tatrelevante Umstände geht oder nicht. Und deshalb halte ich Kurt Werner W. im Fall der Göhrde-Morde nicht für den Täter.


melden
Rollingdeep
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

28.05.2017 um 23:22
@LuckyLuciano


Da gebe ich Dir 100% Recht. Die Einstufung von eventuellen Zeugen, die auch anonym bleiben
wollen , ist absolut wichtig, für eine evtl. Beurteilung der Sachlage.
Ich verweise mal unspektakulär auf das Buch von G. Wisnewski über einige Fälle, aus 2016.
Man muss gewisse Fakten und auch daraus resultierende eigene Ergebnisse zu Papier bringen.
Das es eine große Recherche bedeutet,  weiß jeder Autor.

Kein Autor möchte den Täter stellen. Aber ehrlich, im Bauchgefühl würde man es schon gerne
machen.
Klar hat man wesentlich mehr Wissen, und das gibt man auch nicht in Foren preis.
Das wäre ja nur dumm.

Du hast und Du musstest alles lesen, hören und analysieren. Das alleine ist absolut
zeitaufwendig.  

Ich bin nicht Deine Freundin,  dazu haben wir uns zuviel gefetzt. Aber wo Du Recht hast,
da hast Du Recht.

Meine Gedanken gehen in einen Bezug zu einem / mehreren Tätern.
Da sind wir nicht einig,  aber Gott sei Dank,  sind wir beide nicht bei
K.W.W.  gelandet.

Mögen andere schreiben was sie wollen,  es ist hochinteressant und auch wichtig,
in der Analyse.

So geben manche etwas von sich,  was mir nur ein breites lächeln entlockt .


melden
LuckyLuciano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.05.2017 um 19:56
Nein, den Täter zu überführen ist keinesfalls mein Ansatz oder Aufgabe des Buches. Das habe ich schon häufiger betont. Aber vielleicht können die Inhalte in manchen Bereichen erhellend sein oder einfach einen neuen Blick auf die Sache ermöglichen. Aufklären können sowas nur Ermittlungsbehörden und da setze ich durchaus noch Hoffnung in die DNA-Entwicklung und die Asservate, die zum LKA geschickt wurden.

Es gibt mehrere Gründe, die gegen Kurt Werner W. als möglichen Täter der Göhrde sprechen. Die Presse ist bei dieser Beurteilung jedoch ein schlechter Bewertungsmaßstab, da sie davon lebt eine mögliche Verbindung in Aussicht zu stellen. Schließlich steht die Auflage im Vordergrund. Es spricht aber mehr dagegen, als dafür.

Eine berechtigte Frage, die man aber stellen muss, ist, warum die Asservate erst jetzt zur Untersuchung gegeben wurden und nicht schon deutlich früher?! Die DNA-Analyse ist schon seit einigen Jahren weit genug ausgereift, um diesen Schritt zu gehen.


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.05.2017 um 21:03
@LuckyLuciano

Die Asservate werden derzeit aufgrund von KWW untersucht und das hat nichts mit Auflage zu tun!


melden
LuckyLuciano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.05.2017 um 22:28
@FredvomMond

Die Asservate der Göhrde-Fälle werden auf DNA-Spuren untersucht. Ganz generell. Mit der DNA von Kurt Werner W. werden sie, sollte man welche finden, routinemäßig abgeglichen.


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

29.05.2017 um 23:00
@LuckyLuciano

Ganz generell? Nein, die Initiative kam eben aufgrund des Verdachtes einer Täterschaft von KWW auf!


melden
Rollingdeep
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 00:05
FredvomMond schrieb:Ganz generell? Nein, die Initiative kam eben aufgrund des Verdachtes einer Täterschaft von KWW auf!
Woraus schließt Du das ?
Stand es in der Presse ? So idiotisch sind Ermittler tatsächlich nicht.
Es mag für manche so rüber kommen, aber es ist schon wesentlich differenzierter.
Da gibt es noch mehr mögliche Täter, denn das Profiling hat Schwung aufgenommen.
Es kann in Datenbanken wesentlich mehr Abgleiche machen.


melden
LuckyLuciano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 04:16
@FredvomMond

Genau diesen Eindruck vermitteln die Pressemitteilungen ja.

Um Auflage geht es dann, wenn z.B. behauptet wird, dass Kurt Werner W. in der Göhrde öfter tagelang mit Schlafsack, Lebensmitteln und Waffen unterwegs war. Ohne Verifizierung dieser Aussage, vermittelt es der Leserschaft, dass ein Tatverdacht gegen Kurt Werner W. nicht nur berechtigt sondern auch sehr wahrscheinlich ist. Dennoch ist diese Pressemitteilung frei erfunden.


melden

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 08:30
Mit DNA sollte sich der Tatverdacht ja schnell erhärten. Was ich ja sehr verwunderlich finde - man muss schon gehörig gestört sein, unbekannte Paare umzubringen und das Risiko einer langen Inhaftierung ohne "erkennbaren Gegenwert" in Kauf zu nehmen. Beim zweiten Mal sogar in direkter Nähe der Polizei.

Dass dieser Tötungstrieb dann wieder einfach so abebbt, kann ich mir kaum vorstellen. Es sei denn, das Motiv ist in einem Fall im privaten Bereich zu suchen (wird aber sicher ermittelt worden sein) und man hat das zweite Paar praktisch zur "Ablenkung" getötet, dass es so aussieht, als ob ein gestörter Massenmörder durch die Gegend läuft.


melden
Rollingdeep
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 09:40
LuckyLuciano schrieb:Um Auflage geht es dann, wenn z.B. behauptet wird, dass Kurt Werner W. in der Göhrde öfter tagelang mit Schlafsack, Lebensmitteln und Waffen unterwegs war. Ohne Verifizierung dieser Aussage, vermittelt es der Leserschaft, dass ein Tatverdacht gegen Kurt Werner W. nicht nur berechtigt sondern auch sehr wahrscheinlich ist. Dennoch ist diese Pressemitteilung frei erfunden.
Ich bin immer wieder erstaunt, das Leser von Presseartikeln alles genau so
annehmen, wie es in den Artikeln steht. Es gibt zweifelsfrei sehr gute und in der
Recherche richtige Artikel, aber zu oft sind sie oberflächlich und mit viel eigener
Phantasie bestückt. Die MOPO z.B. hat extreme Absatzprobleme und ist dadurch auch
finanziell nicht gut aufgestellt. Da sind reißerische Artikel besonders willkommen.
Der Redakteur dieses Artikels, hat gerade in HH Jahrzehnte tiefen Einblick in die kriminelle Szene, er ist da schon ein Insider. K.W.W. als größten Serienmörder hin zustellen ist schon der absolute Hammer. Fakten findet man für diese Behauptung natürlich nicht . Tragisch ist
das es viele Leser bedingungslos glauben. Ein Toter kann sich eben nicht wehren.
Sicher hat er in seinem geheimen Zimmer einige ungewöhnliche Dinge gehabt. Aber ich möchte heute auch nicht in private Räume der sm Szene schauen, da könnte bei einigen schon
ein Verdacht aufkommen. Nur wird der sich nicht bestätigen.
Sicher sind viele Täter auch sexuell gestört, aber nicht alle sexuell gestörte Typen werden zum Mörder.

@ MissMary
Das ein Motiv nur im privaten Bereich liegt, halte ich für nicht wahrscheinlich.
Aber das der Täter die Opfer kannte, das denke ich schon.
Morde zur Ablenkung, die sind mir nicht bekannt. Das halte ich in diesem Fall
auch für unwahrscheinlich.
Es laufen in Deutschland immer Serienmörder durch die Gegend.
Das der oder die Göhrde Mörder aufhörten halte ich genau so für unwahrscheinlich,
wie ich nicht glaube das es seine ersten Taten gewesen sind.

@FredvomMond

Du denkst, das die Asservate nur auf Spuren von K.W.W. untersucht werden?
Da teile ich Deine Meinung nicht.


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 10:05
@LuckyLuciano

Ja, diese Mitteilung mag so frei erfunden gewesen sein, es ändert sich jedoch nichts in Bezug auf meine Überzeugung, dass es kaum einen 2. Mann mit einem derartigen Gewaltpotential im Raum der Göhrde gegeben hat!
Ich ahne du hast ebenso einen gezielten Verdacht, den du aus Gründen der Unbeweisbarkeit hier oder anderswo nicht angeben kannst.


melden
Rollingdeep
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 10:21
FredvomMond schrieb:Ja, diese Mitteilung mag so frei erfunden gewesen sein, es ändert sich jedoch nichts in Bezug auf meine Überzeugung, dass es kaum einen 2. Mann mit einem derartigen Gewaltpotential im Raum der Göhrde gegeben hat! Ich ahne du hast ebenso einen gezielten Verdacht, den du aus Gründen der Unbeweisbarkeit hier oder anderswo nicht angeben kannst.
Ich nehme Dir Deine Überzeugung nicht. Bitte bedenke aber, das es zur Zeit von
K.W.W. auch andere Serienmörder im Großraum HH - Hannover gab.
Einige wurden gefasst, einige schon wieder entlassen , und einige wurden nie
überführt.

Ja, ich habe einen unbewiesenen Verdacht und den werde ich nicht benennen.


melden

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 12:00
@LuckyLuciano
Ein weiterer Hinweis ist das Ergebnis einer BTX-Recherche, die man 1993 bei der Durchsuchung von Wichmanns Haus sichergestellt hatte. BTX war ein Online-Dienst der Bundespost, eine Art Vorläufer des Internets. Kurt-Werner Wichmann suchte hier nach Informationen zu Angehörigen von Bernd-Michael Köpping, einem der Ermordeten in der Göhrde. Auch diese Unterlagen waren lange verschollen
http://www.zeit.de/2016/44/serienmord-moerder-goehrde-lueneburg-ermittlungen-polizei/seite-2

Meinst du, auch diese Mitteilung ist nur der Auflage geschuldet?


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 12:12
@Axolotl

Ich glaube die Zeit betreibt einen recht "ausgewogenen" Journalismus und hat außer der Mopo bisher als einziges Printmedium den Versuch gestartet die neuen Entwicklungen im Mordfall der Göhrde zu thematisieren.
Das Ganze war insbesondere für die Zeit nicht unbedingt so ein starkes Thema für die Steigerung ihrer Auflage gewesen, sondern eher ein investigativer Versuch einen "alten Fall" journalistisch nochmal neu zu untersuchen.  
Das es aufgrund von Zeitmangel natürlich nicht eine so tiefgreifende Analyse der Gesamtheit geben kann ist logisch  und in diesem Geschäft normal, dennoch sie haben Fakten ausgegraben, die kein User hier jemals hatte und jene sind eben nicht nur Lügen und "Journalistenmärchen"!

Ich bin mir sicher, dass es nicht mehr lange dauert bis die aufgrund der Bemühungen einer handvoll Menschen aus HH angestoßene Bewegung in den derzeitigen Untersuchungen eine weitere Pressenachricht bewirkt und auch wenn es einige nicht mehr lesen können und wollen, es dreht sich im Moment sehr, sehr viel um KWW.

@Rollingdeep

Danke das du stellvertretend meine Frage an @LuckyLuciano beantwortet hast!


melden

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 12:28
@FredvomMond
FredvomMond schrieb:Ich glaube die Zeit betreibt einen recht "ausgewogenen" Journalismus und hat außer der Mopo bisher als einziges Printmedium den Versuch gestartet die neuen Entwicklungen im Mordfall der Göhrde zu thematisieren.
Eben.

Zu befürchten ist, dass es nie eine abschließende Beurteilung geben wird, weil nun mal der rechtl. Grundsatz herrscht, dass gegen Tote nicht ermittelt werden darf. Dem unermüdlichen Einsatz von Herrn Sielaff ist es zu verdanken, dass die Öffentlichkeit überhaupt die möglichen Verbindungen zu möglichen Taten des W. erfahren konnte. Und jetzt ist mir auch klar, warum von Ermittlern schon seit so vielen Jahren immer wieder auf Nachfrage so vehement darauf hingewiesen wurde, dass der Täter längst tot sein könnte.


melden
FredvomMond
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 12:34
@Axolotl

Das Schlimmste wäre ja die polizeiliche Blamage, das es einen Verdacht gegen KWW bereist gegeben hat!

Herr Sielaff ist übrigens einer der renommiertesten Polizeibeamten Norddeutschlands und als ehemaliger LKA Chef über wesentlich mehr Mordfälle informiert worden als die "Heidepolizei". Seine Fachkompetenz sollte auch dann geachtet werden, wenn er von einem eventuellen Serienmörder spricht. Verstärkt wird dies insbesondere durch seine regelmäßige, mittlerweile nun auch schon jahrelange Rücksprache mit anderen Beamten aus der Hamburger Polizei hinsichtlich der Persönlichkeit von KWW.


melden

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 12:55
@FredvomMond
FredvomMond schrieb:Das Schlimmste wäre ja die polizeiliche Blamage, das es einen Verdacht gegen KWW bereist gegeben hat!
Den hat es vermutlich ab 1993 sehr wohl gegeben, aber dann hat W. sich den Ermittlungen durch Selbsttötung entzogen...ich denke, nicht jeder "Heidepolizist" hat dann von der möglichen Täterschaft Kenntnis erhalten... wie auch. Und selbst wenn... ein Verdacht ohne weiterführende Ermittlungen nützt niemandem. Also würde ich nicht von "Blamage" sprechen, aber ein unguter Beigeschmack bleibt...


melden
Anzeige

Die Göhrde-Morde

30.05.2017 um 14:48
Rollingdeep schrieb:@ MissMary
Das ein Motiv nur im privaten Bereich liegt, halte ich für nicht wahrscheinlich.
Aber das der Täter die Opfer kannte, das denke ich schon.
Morde zur Ablenkung, die sind mir nicht bekannt. Das halte ich in diesem Fall
auch für unwahrscheinlich.
Kannten sich denn die Paare oder gab es eine Verbindung? Ich glaube nicht, dass er beide Paare kannte. Das zweite Paar war doch ein "heimliches" Paar und kannte sich selbst noch nicht so lange, wenn ich mich richtig erinnern kann. Da ist ja eine große Zufallskomponente dabei, gerade das erste Paar ... die hätten auch auf dem Weg beschließen können, ins Freibad zu gehen ...

Er bekommt den Kick aus dem Töten und hört plötzlich auf? Für mich fehlt da ein P


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt