Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Göhrde-Morde

15.289 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Hamburg, Ungelöst, Doppelmord, 1989, Göhrde, Lüneburg, KUR, Lage, Winsen, Tatwaffe + 15 weitere
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Die Göhrde-Morde

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 11:13
KrimiFan72 schrieb:Bitte unterstelle nicht einfach anderen, das sie hier etwas erfinden. Klar ist, das ich mich auf den verlinkten Artikel der MOPO berufen habe. Warum sie das veröffentlichen und jetzt etwas anderes schreiben kann nur die MOPO selbst beantworten.
Tut mir leid, wenn das so bei dir angekommen ist, es war nicht meine Absicht, andere User (oder gar dich persönlich) anzugreifen oder ihnen zu unterstellen, Sachen zu erfinden.
Ist ja auch schon schlimm genug, wenn Zeitungen das tun.
Mir war nicht mehr gegenwärtig, dass die MoPo selbst die Sache mit den vier Ausgaben vom 24.08. berichtet hatte.
Wenn aus einer geläufigen, vermeintlich seriösen Quelle gutgläubig zitiert wird, ist das natürlich nicht zu kritisieren.


melden
Anzeige

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 14:56
@LuckyLuciano
Wird das Buch dennoch erscheinen?

Aber respekt,wie nahe du ggf. an der Wirklichkeit warst.
2015 in einem Telefongespräch hast du ja schon einen Zusammenhang mit der Schwester des Kripo-Beamten
Angedeutet.
Ich hab das als sehr unwahrscheinlich abgetan...
Aber du hattest augenscheinlich recht.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 16:03
eldec schrieb:Wenn aus einer geläufigen, vermeintlich seriösen Quelle gutgläubig zitiert wird, ist das natürlich nicht zu kritisieren.
Sollte die 24.-August-Mitteilung eine Ente gewesen sein, kann man die Morgenpost offenbar nicht mehr zu den seriösen Quellen rechnen. Ich will gar nicht ausschließen, daß die in der Morgenpost formulierten Angriffe gegen das Ermittlungsverhalten berechtigt sind; aber eine Zeitung, die in einer Ermittlungssache mit ausgedachten Mysteriositäten die Öffentlichkeit an der Nase herum führt und zu überflüssigen Spekulationen motiviert, ist in ihrem Metier auch nicht besser als die darin Angeprangerten in ihrem.

Es bedarf nur einer geringen intellektuellen Transferleistung, um sich vorzustellen, was in solcher Presse auf anderen Seiten mit dieser "Methode" angerichtet worden sein könnte.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 16:30
snowdon schrieb:aber eine Zeitung, die in einer Ermittlungssache mit ausgedachten Mysteriositäten die Öffentlichkeit an der Nase herum führt und zu überflüssigen Spekulationen motiviert
Das sind doch alles Unterstellungen deinerseits. Weißt du denn, was alles im Auto war?
Für deine Spekulationen kann niemand was.
snowdon schrieb: ist in ihrem Metier auch nicht besser als die darin Angeprangerten in ihrem
Das eine ist eine Boulevardzeitung, die täglich Stoff braucht, um Seiten zu füllen.
Das andre sind Polizeibeamte, die jahrelang an einem Fall arbeiten.

Was macht dieser Vergleich für einen Sinn?


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 16:57
snowdon schrieb:Sollte die 24.-August-Mitteilung eine Ente gewesen sein, kann man die Morgenpost offenbar nicht mehr zu den seriösen Quellen rechnen. Ich will gar nicht ausschließen, daß die in der Morgenpost formulierten Angriffe gegen das Ermittlungsverhalten berechtigt sind; aber eine Zeitung, die in einer Ermittlungssache mit ausgedachten Mysteriositäten die Öffentlichkeit an der Nase herum führt
Da stimme ich dir vollkommen zu und deshalb habe ich mich ja auch korrigiert. Eine Zeitschrift die von sich selbst behauptet das sie in die Ermittlungen eingebunden war und dann mit solch widersprüchlichen Berichten die Leser aufs Glatteis führt darf man wohl nicht mehr als Quelle nutzen. Mag sein das Herr Sielaff die MOPO nutzte um den Fall weiter in der öffentlichen Wahrnehmung zu halten und damit Druck auf die ermittelnden Behörden auszuüben, denn das Interesse der Lübecker Ermittler tendierte scheinbar gegen null. Ich will jetzt nicht behaupten das die MOPO-Berichte alle erstunken und erlogen sind, aber solange nicht der Wahrheitsgehalt der Berichte durch andere Quellen belegt werden kann oder die MOPO sich selbst mal äußert was es speziell mit den/der gefundenen Nachrichtenausgabe/n auf sich hat, solange darf man die MOPO nicht mehr als seriöse Quelle ansehen. Bis dahin unterstelle ich der MOPO das sie tatsächliche Informationen die ihnen wohl durch Herrn Sielaff und sein Team zugespielt wurden durch reißerische und falsche Informationen aufgebauscht haben um spektakuläre Nachrichten zu erzeugen. Mit Journalismus, auch wenn es nur Boulevard ist, hat das nichts zu tun.

Tut mir Leid, wenn ich dadurch auch andere zu Spekulationen verleitet habe, die auf falschen Informationen basierten.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 17:38
"Ist das wirklich sicher, dass in dem vergrabenen Ford Blut auf dem Rücksitz gefunden wurde? Hier wird von einigen Usern mit großer Sicherheit davon gesprochen.
Wurde das von der Polizei untersucht, ob und wenn ja, wessen Blut das gewesen ist?
Da in dem Auto Zeitungen lagen, die jüngste davon vom 24.08.1992, muss man davon ausgehen, dass das Auto nach dem 24.08.1992"

Ich nehme an, dass man Blut gefunden hat, aber die DNA nicht zuordnen konnte, so dass kein Treffer herauskam.
Mich würde es interessieren, wie W. es schaffte, ein ganzes Auto zu vergraben. Dazu braucht man normalerweise einen Bagger.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 17:43
E.A.Poe schrieb:"Ist das wirklich sicher, dass in dem vergrabenen Ford Blut auf dem Rücksitz gefunden wurde? Hier wird von einigen Usern mit großer Sicherheit davon gesprochen.
Wurde das von der Polizei untersucht, ob und wenn ja, wessen Blut das gewesen ist?
Ich habe darüber nur in den Berichten der berühmt-berüchtigten "MOPO" gelesen. Eine andere Quelle wüßte ich jetzt nicht.
E.A.Poe schrieb:Mich würde es interessieren, wie W. es schaffte, ein ganzes Auto zu vergraben. Dazu braucht man normalerweise einen Bagger.
Kommt darauf an, wie lang man Zeit hat, wieviel Mühe man sich machen möchte und was für ein Boden das ist. Aber wenn er mit einer Friedhofsgärtnerei im 1-Mann-Betrieb selbstständig war, hatte er ja möglicherweise auch Zugriff auf einen Minibagger o.ä.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 17:49
Slaterator schrieb:Ich habe darüber nur in den Berichten der berühmt-berüchtigten "MOPO" gelesen. Eine andere Quelle wüßte ich jetzt nicht.
Die hatten aber auch Fotos von der Ausgrabung, so dass der Bericht eine gewisse Glaubwürdigkeit hat.
Slaterator schrieb:Kommt darauf an, wie lang man Zeit hat, wieviel Mühe man sich machen möchte und was für ein Boden das ist. Aber wenn er mit einer Friedhofsgärtnerei im 1-Mann-Betrieb selbstständig war, hatte er ja möglicherweise auch Zugriff auf einen Minibagger o.ä.
Den Bagger zu besorgen, wäre nicht das Problem, sondern den Nachbarn zu verklickern, was man da macht. Swimming-Pool?


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 17:51
Das mit dem Auto ist einige Seiten zurück geklärt wurden.
Mit Bildern.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 17:55
KrimiFan72 schrieb:Da stimme ich dir vollkommen zu und deshalb habe ich mich ja auch korrigiert. Eine Zeitschrift die von sich selbst behauptet das sie in die Ermittlungen eingebunden war und dann mit solch widersprüchlichen Berichten die Leser aufs Glatteis führt darf
Ich lebe in Süddeutschland und lese die Mopo nicht. Dass das nicht die NYT ist, dürfte klar sein.

Aber wo genau widersprechen sich die Artikel?
In einem Bericht steht was über 4 Ausgaben vom 24.08.89 bis 92,
in einem anderen was von einer Ausgabe vom 12.2.1993.

Was ist das Problem? In einem Auto können doch locker 5 Zeitungsausgaben sein.
Auch 50 meinetwegen.


melden
accattone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 17:56
E.A.Poe schrieb:Mich würde es interessieren, wie W. es schaffte, ein ganzes Auto zu vergraben. Dazu braucht man normalerweise einen Bagger.
Ihr tut immer so schlau, bekommt aber nicht mal die einfachsten Zusammenhänge mit.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 17:57
E.A.Poe schrieb:Die hatten aber auch Fotos von der Ausgrabung, so dass der Bericht eine gewisse Glaubwürdigkeit hat.
Auf den Fotos ist die Bergung des Wagens zu sehen. Aber es sind keine Blutspuren fotodokumentiert. Hätte mich auch gewundert. Ich persönlich hege momentan (noch) keine großen Zweifel an der Berichterstattung über vorhandene Blutspuren. Insofern nehme ich an, sie waren vorhanden. Was heute noch asserviert ist oder was mit den Spuren angefangen wurde, darüber habe ich nirgendwo gelesen. Also ist ein DNA-Abgleich zumindest mal fraglich.
E.A.Poe schrieb:Den Bagger zu besorgen, wäre nicht das Problem, sondern den Nachbarn zu verklickern, was man da macht. Swimming-Pool?
In den Berichten jener "MOPO" wird das Haus so beschrieben, als läge es am Ende einer Straße, ruhig gelegen, großes Grundstück am Waldrand. Möglicherweise wurde da die Bauaktivität garnicht wirklich bemerkt.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 18:02
Slaterator schrieb:In den Berichten jener "MOPO" wird das Haus so beschrieben, als läge es am Ende einer Straße, ruhig gelegen, großes Grundstück am Waldrand. Möglicherweise wurde da die Bauaktivität garnicht wirklich bemerkt.
Das könnte sein. Aber da fehlt mir die lokale Kenntnis.
Slaterator schrieb:Aber es sind keine Blutspuren fotodokumentiert. Hätte mich auch gewundert. Ich persönlich hege momentan (noch) keine großen Zweifel an der Berichterstattung über vorhandene Blutspuren.
Ein Foto würde auch nichts bringen, da man darauf nichts sieht. Die Spürhunde schlagen auch an, wenn die Spuren für das Auge kaum wahrnehmbar sind.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 18:04
KrimiFan72 schrieb:Tut mir Leid, wenn ich dadurch auch andere zu Spekulationen verleitet habe, die auf falschen Informationen basierten.
@KrimiFan72

Kein Problem. Dafür kannst du doch nicht. Im Gegenteil, eigentlich es es ganz gut, dass dieser Fehler aufgefallen ist.
Andere Fehler bleiben unbemerkt. Zeitungsartikel sind generell mit Vorsicht zu genießen.
Nicht, dass alles was gedruckt wird angezweifelt werden soll. Man muss einfach etwas Distanz halten.
Zeitungen wollen die Erwartungen ihrer Leser erfüllen und Auflage machen. Nur darum geht es.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 18:10
E.A.Poe schrieb:Das könnte sein. Aber da fehlt mir die lokale Kenntnis.
Mir auch. Nichts desto trotz kann man eine bemerkte Bauaktivität zur größten Not auch mit der Umgestaltung des Gartens erklären. Er war ja Gärtner und damit vom Fach. Aber ich glaube eher nicht, dass es bemerkt wurde.

In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, was er seiner Partnerin dazu erklärt hat. Ist ja alles mehr als suspekt. Ein geheimes Zimmer mit absolutem Zutrittsverbot, Fahrzeuge die fast neuwertig im Garten vergraben werden, Betonarbeiten in der Garage.... Und sie nimmt das alles als "normal" hin ?
E.A.Poe schrieb:Ein Foto würde auch nichts bringen, da man darauf nichts sieht. Die Spürhunde schlagen auch an, wenn die Spuren für das Auge kaum wahrnehmbar sind.
Deshalb hätte ich mich ja gewundert. :)


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 18:14
Slaterator schrieb:In diesem Zusammenhang würde mich interessieren, was er seiner Partnerin dazu erklärt hat. Ist ja alles mehr als suspekt. Ein geheimes Zimmer mit absolutem Zutrittsverbot, Fahrzeuge die fast neuwertig im Garten vergraben werden, Betonarbeiten in der Garage.... Und sie nimmt das alles als "normal" hin ?
Das wundert mich am wenigsten. Es gibt genug Frauen, die Liebesbriefe an Knackis schicken. Kann man nicht wirklich verstehen, ist aber so.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 18:22
E.A.Poe schrieb:Das wundert mich am wenigsten. Es gibt genug Frauen, die Liebesbriefe an Knackis schicken. Kann man nicht wirklich verstehen, ist aber so.
Das stimmt schon. Aber ob diese Personen eine möglicherweise kriminelle -oder zumindest äußerst suspekte- Aktivität deshalb auch als völlig normal hinnehmen ? Ich könnte mir soetwas nur dann plausibel vorstellen, wenn die Partnerin sich entweder in einer psychologischen Abhängigkeit befindet oder entspr. bedroht wird, oder wenn sie diese Dinge schlicht zu verdrängen versucht, weil sie es nicht wahrhaben will. Ansonsten bliebe ja eig. nur eine Persönlichkeit, die intellektuell ziemlich herausgefordert ist und deshalb nichts bemerkt bzw. als ungewöhlich einordnet.


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 18:28
Slaterator schrieb:Ich könnte mir soetwas nur dann plausibel vorstellen, wenn die Partnerin sich entweder in einer psychologischen Abhängigkeit befindet oder entspr. bedroht wird, oder wenn sie diese Dinge schlicht zu verdrängen versucht, weil sie es nicht wahrhaben will.
Ich tippe auf Verdrängen. Ist das häufigste.
Man ahnt zwar was, wischt die Gedanken aber beiseite. Sonst müsste man in der Konsequenz die Beziehung beenden (was man meistens aus finanziellen Aspekten nicht will).


melden

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 18:31
Slaterator schrieb:Das stimmt schon. Aber ob diese Personen eine möglicherweise kriminelle -oder zumindest äußerst suspekte- Aktivität deshalb auch als völlig normal hinnehmen ? Ich könnte mir soetwas nur dann plausibel vorstellen, wenn die Partnerin sich entweder in einer psychologischen Abhängigkeit befindet oder entspr. bedroht wird, oder wenn sie diese Dinge schlicht zu verdrängen versucht, weil sie es nicht wahrhaben will. Ansonsten bliebe ja eig. nur eine Persönlichkeit, die intellektuell ziemlich herausgefordert ist und deshalb nichts bemerkt bzw. als ungewöhlich einordnet.
In einem Interview mit dem späteren Ehemann der Frau (der auch das Haus gekauft hatte) spricht er davon, das die Ehefrau immer weggeschickt wurde (Reise etc.) wenn "etwas los war". Allerdings stammt dieses Interview auch aus der MOPO.


melden
Anzeige

Die Göhrde-Morde

01.01.2018 um 18:34
KrimiFan72 schrieb:In einem Interview mit dem späteren Ehemann der Frau (der auch das Haus gekauft hatte) spricht er davon, das die Ehefrau immer weggeschickt wurde (Reise etc.) wenn "etwas los war". Allerdings stammt dieses Interview auch aus der MOPO.
Mal ne vermutlich blöde Frage. Warum hat der neue Ehemann das Haus gekauft, wenn seine Ehefrau es doch (vermute ich) geerbt hat?


melden
372 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Erweiterte Suizide39 Beiträge