Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.670 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Feuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

24.10.2020 um 14:20
6F5DD5D8-00AF-47C1-8E16-CDAE84EF3C44Original anzeigen (0,3 MB)

Die Kette und der Ying-Yang Anhänger von T. scheint silber zu sein, ihre Uhr Gold oder vergoldet und das Armband von H. sieht aus wie silber. Was ich nicht sehe ist die Uhr von H.

Gibt es das Bild besser und größer?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

24.10.2020 um 14:28
Was ich eben damit sagen will, ich sehe überhaupt keinen teuren Schmuck, aber würde ich da am Handgelenk von H. auf einmal ne 100 Tsd € Rolex sehen, würde das auf jedenfall was ändern...


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

25.10.2020 um 19:14
Dank dem User @cyclic habe ich auf diesem Bild https://www.infranken.de/lk/nuernberg/20-jahre-nach-doppelmord-in-traunstein-polizei-jagt-weiter-den-taeter-art-2706577

erkennen können, dass H. überhaupt keine Uhr getragen hat. Also kann die Beute insgesamt gar nicht so gross gewesen sein...


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

25.10.2020 um 19:22
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:erkennen können, dass H. überhaupt keine Uhr getragen hat. Also kann die Beute insgesamt gar nicht so gross gewesen sein...
Das ist aber mal ne Logik ;) ??


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

25.10.2020 um 21:16
@latte3

Was meinstn damit. Klar ist es logisch, ich ging von teurem Schmuck aus zusätzlich zu... wad weiss ich paar tsd euro urlaubskasse.... ne teure Uhr hätte halt alles sonstige in den Schatten gestellt.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

25.10.2020 um 21:31
Wieso weisst du jetzt, dass Harry oder auch seine Frau keinen teuren Schmuck im Urlaub mit hatten?


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

25.10.2020 um 22:06
Zitat von latte3latte3 schrieb:Wieso weisst du jetzt, dass Harry oder auch seine Frau keinen teuren Schmuck im Urlaub mit hatten?
na wo nan? Im Koffer?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

26.10.2020 um 09:42
Am Leib oder im Gepäck, wie auch immer, es wurde berichtet, dass Schmuck fehlt. Manch Quelle nannte es sogar Gold..


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.11.2020 um 05:04
Mittlerweile denke ich, dass es kein Raubmord war.
Der Täter hatte zwar anscheinend nicht viel Geld (dabei) aber das ist für mich nun eher nebensächlich.

Ich glaube mittlerweile, dass der Täter ein sexuelles Motiv anstatt ein finanzielles Motiv hatte. Dafür spricht für mich:

a) das Töten des Paares (anstatt sie zu fesseln und auszurauben, näheres dazu weiter unten im Text)

b) das Wegwerfen der holländischen Gulden und die verschwenderische Taxifahrt

c) die Stunden im Wohnmobil nach dem Mord (was er in der Zeit mit T‘s Leiche gemacht hat will ich gar nicht wissen)

d) für den ganzen Aufwand hätte es so viel lukrativere Raubziele gegeben statt zwei Holländer im Wald.

e) jetzt kommt mein allerwichtigster Punkt, der mich vermuten lässt, dass der Täter ein sexuelles Motiv hatte. Und zwar ist es der von mir verlinkte Artikel unterhalb meines Textes.

Es geht darum, wie in den USA seit neuestem gerade Cold Cases wie am Fließband gelöst werden. Ich habe davon zwar schonmal gehört aber mich nicht so eingehend damit befasst.

Es reicht sogar ein DNA Teilprofil für die Methode aus! (Hinweis auch an die Kripo Traunstein an dieser Stelle, vielleicht können die Kollegen aus den USA hier weiterhelfen).

Dieses Profil wird in den USA über eine Firma (GEDmatch) in eine Datenbank hochgeladen, wo NICHT Profile von KRIMINELLEN gespeichert sind, sondern die Profile von Hobby-Stammbaumforschern - also Menschen die mehr über ihre Abstammung wissen wollten und zu diesem Zweck mal DNA- Proben an die Datenbank geschickt hatten. Es sind Millionen Menschen dort gespeichert!

Es kann an dieser Stelle ziemlich genau ausgerechnet werden, ob das Täterprofil zu einem ENTFERNT VERWANDTEN passt, mehrere Generationen, Cousins, Cousinen 3. oder 4. Grades und darüber hinaus. Durch die Methode hat man fast die gesamte DNA der USA (wenn es um Verbrechen geht).

Nochmal zum Artikel, den ich gleich hier drunter verlinken werde, und damit zu meiner Begründung „e“. Der Artikel listet auf, welche Cold Cases bereits in kürzester Zeit durch die Methode gelöst wurden.

Was mir dabei auffiel:

- Bei keinem der genannten Fälle kannten sich Täter und Opfer
- Alle hatten zur Tat aber einen Ortsbezug (sei es Wohnort oder Arbeitsort (wie im Standford Fall)
- Es haben ALLE Fälle ein sexuelles Motiv gehabt
- Selbst die genannten Doppelmorde (Paare)... da wurde (wie beim letzten genannten Fall z.B.) einfach ohne Vorwarnung der Mann beim Camping erschossen, daraufhin rannte die Frau weg, sie wurde in die Brust geschossen und vergewaltigt. Alle Fälle, fast alle gelösten Cold Cases haben ein ähnliches Schema (wodurch man sie bis jetzt nie lösen konnte)

Also hier ist der HOCHINTERESSANTE Artikel:

https://www.foxnews.com/us/dna-genetic-genealogy-helping-to-solve-the-coldest-of-cold-cases

Ich möchte auch hinzufügen, falls die Kripo das liest, wenden Sie sich doch mal an die US Kollegen, die mit der Methode vorgehen. Die USA hat 60 Millionen Deutschstämmige und fast jeder Deutsche hat in seinem Stammbaum Verwandte, die (wann auch immer mal) in die USA ausgewandert sind. Ich denke die Kollegen könnten mit den Stammbaumdaten (der US Bürger, da hier ja alles verboten ist) sehr behilflich sein. Es wäre natürlich der erste Fall, der in Deutschland auf die Methode gelöst werden würde, aber ein sehr bedeutender.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.11.2020 um 18:11
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:Ich möchte auch hinzufügen, falls die Kripo das liest, wenden Sie sich doch mal an die US Kollegen, die mit der Methode vorgehen.
Ich gehe mal davon aus und hoffe, dass die Kripo ihre Informationen nicht aus Diskussionsforen bezieht. Ich glaube, dass die Jungs und Mädels da keine Nachhilfe brauchen.
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:Durch die Methode hat man fast die gesamte DNA der USA
Kann schon sein. Ich bin jedenfalls froh, dass es bei uns Datenschutzgesetze und das allgemeine Persönlichkeitsrecht gibt, das verbietet irgendwelche verdachtsunabhängigen DNA-Datenbanken anzulegen.
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:Ich glaube mittlerweile, dass der Täter ein sexuelles Motiv anstatt ein finanzielles Motiv hatte. Dafür spricht für mich:a) das Töten des Paares (anstatt sie zu fesseln und auszurauben, näheres dazu weiter unten im Text)b) das Wegwerfen der holländischen Gulden und die verschwenderische Taxifahrtc) die Stunden im Wohnmobil nach dem Mord (was er in der Zeit mit T‘s Leiche gemacht hat will ich gar nicht wissen)d) für den ganzen Aufwand hätte es so viel lukrativere Raubziele gegeben statt zwei Holländer im Wald.e) jetzt kommt mein allerwichtigster Punkt, der mich vermuten lässt, dass der Täter ein sexuelles Motiv hatte. Und zwar ist es der von mir verlinkte Artikel unterhalb meines Textes.
Aus meiner Sicht (sorry) völliger Unsinn:

zu a) Töten sagt über das Motiv gar nichts. Es handelt sich wohl um einen Verdeckungsmord.
zu b) Warum nimmt er dann das Geld mit, wenn es darum nicht geht?
zu c) auch das sagt gar nichts aus
zu d) ja z.B. eine Bank. Nur stand die nicht unbewacht alleine im Hölz herum
zu e) der Artikel sagt überhaupt nichts aus


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.11.2020 um 19:12
Zitat von mattschwarzmattschwarz schrieb:Ich gehe mal davon aus und hoffe, dass die Kripo ihre Informationen nicht aus Diskussionsforen bezieht. Ich glaube, dass die Jungs und Mädels da keine Nachhilfe brauchen.
Sie schaut dennoch ab und zu hier rein, das weiss ich aus eigener Erfahrung.
Zitat von mattschwarzmattschwarz schrieb:Kann schon sein. Ich bin jedenfalls froh, dass es bei uns Datenschutzgesetze und das allgemeine Persönlichkeitsrecht gibt, das verbietet irgendwelche verdachtsunabhängigen DNA-Datenbanken anzulegen.
So ist es. Wenn man allerdings anhand einer US-Datenbank den deutschen Täter durch Verwandschaft in den USA (Cousin eines Großcousins etc) ermitteln kann, dann ist das ja legitim. Es wurde schließlich mehrfach berichtet, dass ein Teilprofil der DNA des Täters vorliegt.
Zitat von mattschwarzmattschwarz schrieb:Aus meiner Sicht (sorry) völliger Unsinn:
Deine Antworten finde ich unsinning. Denn
a) sagt DIE ART des Tötens über das Motiv schon etwas aus. Gerade Kehlenschnitte sind bei Sexualmördern äusserst beliebt und gehören wohl "dazu"
b) weil er einfach nicht genug einstecken hat. Wahrscheinlich würden es die meisten Menschen mitnehmen in so einer Situation.
c) UND WIE sagt es etwas aus, dass FAST ALLE ungelösten Cold Cases Sexualverbrechen sind. Daher gibt es eine statistische Wahrscheinlichkeit, dass es auch im Langendonkfall so ist.
d) da hätte er bei einem Handtaschenraub von 1-2 alten Omis mit weit weniger Aufwand genauso viel Geld bis mehr Geld rausgeholt, ohne eine lebenslange Freiheitsstrafe befürchten zu müssen
e) der Artikel sagt ALLES. Wahrscheinlich warst du nur nicht in der Lage ihn zu übersetzen..... dort sind selbst die Cold Case Morde an PAAREN Sexualverbrechen. Sieh dir doch nur mal den letzten Doppelmordfall ganz unten auf der Seite an:
Am Nachmittag (Tageszeit erfährt man in einem anderen Artikel) ist ein Paar beim Campen.... ohne Vorwarnung wird der Mann von einem anderen Mann der bewaffnet durch den Park schleicht erschossen, woraufhin die Frau wegrennt. Sie wird in die Brust geschossen und vergewaltigt. Da siehst du eben, dass ein Sexualmotiv nicht abwegig ist, und auf DIE GLEICHE ART UND WEISE schon mal durchgeführt wurde.


2x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.11.2020 um 20:02
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:Sie schaut dennoch ab und zu hier rein, das weiss ich aus eigener Erfahrung.
Aha. Dann hast Du ja einen ganz heißen Draht zur Kripo. Schön. Sicherlich bringen Deine Einschätzungen einen völlig neuen Input für die Ermittler. Die sind bestimmt dankbar für derlei Tipps. So ein Co-Ermittler, der mit Foxnews Artikeln die Anleitung zur Verbrechensaufklärung gibt, steht bestimmt hoch im Kurs bei den Jungs. Kleiner Tipp: schau mal kurz den beruflichen Werdegang von Herrn Horn und anderen an.
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:Wenn man allerdings anhand einer US-Datenbank den deutschen Täter durch Verwandschaft in den USA (Cousin eines Großcousins etc) ermitteln kann, dann ist das ja legitim.
So so. Naja, da solltest Du vielleicht nochmal ein wenig recherchieren.
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:der Artikel sagt ALLES. Wahrscheinlich warst du nur nicht in der Lage ihn zu übersetzen
ALLES sagt der Artikel? Nun ja, wenn Du meinst. Es scheint wohl so, dass Du einiges auf Deine Englischkenntnisse gibst. Sei Dir gegönnt.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.11.2020 um 20:17
Zitat von mattschwarzmattschwarz schrieb:Aha. Dann hast Du ja einen ganz heißen Draht zur Kripo. Schön. Sicherlich bringen Deine Einschätzungen einen völlig neuen Input für die Ermittler. Die sind bestimmt dankbar für derlei Tipps. So ein Co-Ermittler, der mit Foxnews Artikeln die Anleitung zur Verbrechensaufklärung gibt, steht bestimmt hoch im Kurs bei den Jungs. Kleiner Tipp: schau mal kurz den beruflichen Werdegang von Herrn Horn und anderen an.
Musste grad selber lachen wegen dem Fox-News Satz :)

Also nen heissen Draht würde ich es nicht nennen... aber glaub mir, sie lesen es. (nicht rund um die Uhr aber so alle paar Wochen wird mal reingekuckt). Der Artikel basiert doch auf den echten Fällen (auch dem den Langendonkfall ähnlichen).... über die Fälle wird ja auch in anderen Nachrichtenplattformen berichtet, wenn dir FOX News nicht schmeckt. (Bei Mama Merkels Staatsfunk habe ich noch keine Berichte über GEDmatch entdecken können).

Die Methode ist ganz neu und könnte durchaus etwas bewirken.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.11.2020 um 21:22
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:Bei Mama Merkels Staatsfunk habe ich noch keine Berichte über GEDmatch entdecken können).
Wie auch? Sie ist doch ein Reptiloid. Aber der Staatsfunk kann mir gar nichts. Ich hab einen ganz hervorragenden Aluhut!


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.11.2020 um 21:35
Zitat von mattschwarzmattschwarz schrieb:Ich hab einen ganz hervorragenden Aluhut!
Der sitzt aber anscheinend etwas eng bei dir :)


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.11.2020 um 09:47
@JohnJamesRambo:

Moderne DNA- Analysemethoden sind für das BKA und die Länderpolizeien ein alltägliches Thema. Hier ein BKA- Artikel zu dem Thema: https://www.bka.de/DE/UnsereAufgaben/Ermittlungsunterstuetzung/Kriminaltechnik/Biometrie/DNAAnalytik/dnaAnalytik_node.html

Das BKA hat auch Zugriff auf nationale und internattionalke DNA- Datenbanken. Auch hier also: Nix neues!

Ganz zuletzt: Wenn man den von JohnJamesRambo verlinkten Foxnews- Artikel liest, fällt auf, das alle Opfer der Sexualstraftaten jung, teils sehr jung waren. Das entspricht auch der Lebenserfahrung, wenngleich es auch sehr wenige Einzelfälle gibt, in denen Ältere zum Opfer wurden.

Die Idee "Sexualstraftat" ist für mich sehr dünn.


2x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.11.2020 um 10:35
Zitat von febfeb schrieb:Die Idee "Sexualstraftat" ist für mich sehr dünn.
Nicht nur sehr dünn. Nichts, aber auch gar nichts weist auf eine Tat mit sexuellen Hintergrund hin. Weder das Alter, der Ort, die Zeit, die Ausführung oder das Nachtatverhalten deuten darauf hin. Da liegt ja sogar die gute alte Geigentheorie näher. Oder ein eskalierende Bauer, der nichts für holländische Camper übrig hat.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.11.2020 um 19:22
Zitat von febfeb schrieb:Das BKA hat auch Zugriff auf nationale und internattionalke DNA- Datenbanken. Auch hier also: Nix neues!
Du vergleichst ja mal wieder Äpfel mit Birnen. Das BKA hat Zugriff auf nationale und internationale Datenbanken.
Das BKA hat keinen Zugriff auf private US-Datenbanken von Genealogen / Ahnenforschern und hat mit GEDmatch bis dato nix am Hut.
Und genau deshalb wäre es was Neues. Aber du liest anscheinend immer nur die Hälfte.
Zitat von febfeb schrieb:Ganz zuletzt: Wenn man den von JohnJamesRambo verlinkten Foxnews- Artikel liest, fällt auf, das alle Opfer der Sexualstraftaten jung, teils sehr jung waren. Das entspricht auch der Lebenserfahrung, wenngleich es auch sehr wenige Einzelfälle gibt, in denen Ältere zum Opfer wurden.
Und jetz kriegst du deine vollständige GEDmatch Liste.... voll mit vergewaltigten Ü-60ern. Bitteschön: Wikipedia: List of suspected perpetrators of crimes identified with GEDmatch

Das älteste Verbrechensmotiv der Welt will dir also einfach nicht in den Kopf gehen - warum? Ich kann jeden verstehen, der nicht nachvollziehen kann, dass jemand Senioren vergewaltigen würde. Aber die Welt ist nun mal wie sie ist. Die Statistiken belegen es und ehrlich gesagt lese ich persönlich ständig in den Nachrichten von solchen Fällen. Andauernd.

Und noch was.... das (nun gelöste) Cold Case Gefälle (Liste s.o.) liegt bei ca. 95% Sexualverbrechen und 5% Raub.
Zitat von mattschwarzmattschwarz schrieb:Nicht nur sehr dünn. Nichts, aber auch gar nichts weist auf eine Tat mit sexuellen Hintergrund hin. Weder das Alter, der Ort, die Zeit, die Ausführung oder das Nachtatverhalten deuten darauf hin. Da liegt ja sogar die gute alte Geigentheorie näher. Oder ein eskalierende Bauer, der nichts für holländische Camper übrig hat.
Habe gerade auch diese Behauptung mit meinem Beitrag widerlegt.

Es weist einiges auf ein Sexualverbrechen STATT eines Raubes hin:
- angefangen von der langen Verweildauer im Camper, welche für einen Raub absolut schwachsinnig ist. (so ein WOMO durchsucht man in maximal 10 Minuten)
- der verschwenderische Umgang mit dem gestohlenen Geld
- die Entsorgung der sicherlich nicht ganz billigen Kamera (er könnte damit auch Fotos von seinem "Werk" gemacht haben)
- die Kehlenschnitte (bei Beziehungstaten könnte man es Übertötung nennen; bei sich nicht kennenden Tätern / Opfern, KÖNNTE es auf eine sexuell motivierte Tat hindeuten, da Kehlen bei sowas sehr gerne mal durchgeschnitten werden)
- Der bestialische Schweissgeruch (wenn man sich da 2 Stundenlang im Camper "austobt", wird man nicht mehr allzu appetitlich riechen)
- Das experimentieren mit der Opferkleidung (klar könnte er den Anzug auch aus anderen Gründen angezogen haben, allerdings KÖNNTE man auch sexuelle Hintergründe in Betracht ziehen, Beispiele gibts dazu auch in der oberen Liste)

Der eskalierende Bauer (oder auch der eskalierende Arbeiter eines umliegenden Betriebes) ist durchaus realistisch.... der Bauer könnte aber auch auf ne ganz andere Art eskaliert sein ;)

PS: die Geigentheorie ist der größte Schwachsinn von Allen


2x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.11.2020 um 21:51
Zitat von JohnJamesRamboJohnJamesRambo schrieb:Habe gerade auch diese Behauptung mit meinem Beitrag widerlegt.
Fast hätte ich mich dabei ertappt, anzunehmen, dass Du das alles, was Du schreibst Ernst nehmen könntest.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

10.11.2020 um 22:38
Zitat von mattschwarzmattschwarz schrieb:Fast hätte ich mich dabei ertappt, anzunehmen, dass Du das alles, was Du schreibst Ernst nehmen könntest.
Was soll ich daran nicht ernst nehmen wollen? Hast du keine Argumente mehr?


melden