Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

12.268 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Feuer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 13:31
@amtraxx
Wurde abgelöst, heisst sie wurde dann auch nicht mehr produziert?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 13:37
@amtraxx
@Rick_Blaine
@Seefahrer



Wo bekommt man denn am ehesten so eine Waffe auf legalem Weg? Ich habe gehört im Antikladen! Stimmt das? Und wenn ja wie war das 1997?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 13:46
@Jomiko
Jein bei unklarer Herkunft würde ich davon absehen. Bei einer gut gepflegten Waffe fände ich das Alter noch unproblematisch.
Bei alten Vorderladern oder wirklich Antiken Kanonen wäre ich vorsichtiger ab Bj. 1900 seh ich das nicht so problematisch.

Abgelöst heisst in diesem Fall die Original Tokarev TT 3 wurde dann in Russland nicht mehr produziert. Aber es gibt mehrere Nachbauen von der Waffe zum Bsp. Die jugoslaw. Zastava 57 und diese werden wohl heute noch zumindest vertrieben ob sie noch hergestellt werden weiss ich nicht

Auf legalem Weg nur über Mitgliedschaft im Schützenverein oder als Jäger mit den entsprechenden Nachweisen und Auflagen.
Im Antikhandel dürfen eigentlich nur Deko-Waffen ohne Funktion verkauft werden und auch da gibt's bestimmte Bestimmungen möchte ich meinen...


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 14:31
@amtraxx
@Rick_Blaine
@Seefahrer


Nehmen wir mal an ich finde 1995 so eine Waffe bei meinem Opa am Dachboden! Wie komme ich dann an die richtige Munition?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 15:28
Die Munition stammte ja aus dem Ausland. 2000 hab ich eine Rundreise durch Griechenland gemacht und war 1 Tag auch in Mazedonien. Da gab es Waffenläden wo du alles kaufen konntest komplett anonym. Im Bus zurück über die Berge nach Griechenland gab es 0 Grenzkontrollen und auch auf der Fähre von Griechenland nach Venedig gab es keinerlei Kontrollen... dank der EU konnte man dann auch kontrollfrei mit dem Zug bis nach Deutschland gelangen. Ich hoffe, dass es heute schwieriger ist, aber damals war es einfach Waffen aus dem jugoslawischen Raum zu schmuggeln. Hab es nicht gemacht, aber habe mitbekommen, dass es gemacht wurde. War damals ziemlich schockiert, dass es dermaßen einfach war.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 17:59
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:Nein... Sollte es sich bei der Tatwaffe wirklich (worauf die Muni hindeutet) um eine Tokarev TT3 handeln mit der müsste es möglich sein die angedachte Tokarev 7.62x2 5 zu verschließen die ähnlich Mauser 7.63x25 würde ebenfalls in das Magazin und wahrscheinlich auch in den Lauf passen. Es wird aber nicht empfohlen mit diesem Kaliber zu schließen. Prinzipiell sollte das aber möglich sein.
Selbstverständlich war mir obiges auch bekannt. Und stellt eine Ausnahme dar. Im weiteren nahm ich Bezug auf diesen Beitrag:
Zitat von SeefahrerSeefahrer schrieb:Es wäre m.E. höchst ungewöhnlich, dass man für eine bestimmte Waffe Munition unterschlichen Kalibers mitnimmt. Und selbst ein Laie sollte merken, dass es sich um unterschiedliche Kaliber handelt.
Zitat von amtraxxamtraxx schrieb:(worauf die Muni hindeutet)
Genau das dürfte der Grund sein warum hier von einer Ladehemmung diskutiert wird. Allerdings erachte ich es für unmöglich auf dem Bild ein Kaliber 7.62 bzw. 7.63 ausmachen zu können.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 18:12
Zitat von JomikoJomiko schrieb:Bitte schreib uns nur mal ein einziges Indiz dass dich auf diese These kommen lässt! Und bitte nicht dass vorherige Umherfahren der Langendonks entlang Ihrer Reiseroute, denn dass machen 100% derer die mit Womo im Urlaub sind.
Von vorherigem umherfahren schreibe ich nichts. Genauso von Kirchlein, Kirchturm ober Antiquitäten-Laden oder Waffe.

Nun aber zu deinem Hauptanliegen. Die Tat gehört nicht in den Chiemgau. Das heisst dass Tatmotiv ist nicht auf der Reise der Ls zu Suchen.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 18:30
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Das heisst dass Tatmotiv ist nicht auf der Reise der Ls zu Suchen.
Sondern?


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 19:33
Zitat von MicciMicci schrieb:Sondern?
Ja, wenn das bekannt wäre, wäre der Fall gelöst.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 20:20
@schluesselbund
Langsam merkt glaub ich jeder hier dass du eigentlich immer alles besser weißt um schon im Vorfeld jegliche Diskussion im Keim ersticken zu können und wenn du dann gebeten wirst deine Theorie ein bißchen zu untermauern weichst du aus und redest dich raus! Warum? Langsam glaube ich dass du .......


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 22:03
@Jomiko

Der legale Erwerb einer Waffe oder von Munition ist in Deutschland bekanntermassen nicht einfach, obwohl es freilich tausende und abertausende legale und noch einige tausende illegaler Waffen in Deutschland gibt.

Die Indizien in diesem Fall weisen jedoch m.E. auf eine Herkunft in Südosteuropa: dort war diese Waffe verbreitet, dort gab es vor allem nach dem Zusammenbruch Jugoslawiens einen recht grossen schwarzen Markt und der Täter in unserem Fall könnte Bezüge zu Österreich haben, was eine geographische Nähe herstellt.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

07.02.2021 um 22:25
Zitat von JomikoJomiko schrieb:Langsam merkt glaub ich jeder hier dass du eigentlich immer alles besser weißt
Oh ja, das könnt auch auf dich zutreffen.
Zitat von JomikoJomiko schrieb:wenn du dann gebeten wirst deine Theorie ein bißchen zu untermauern
Was ja deine Theorien alle tun. Oder?
Nun ja ich denke aus meinen Beiträgen ist ersichtlich welche Auffassung ich zum Fall Ls besitze. Dass sie dir nicht passen scheint ja gemäss letzter Post klar.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

08.02.2021 um 07:16
@Rick_Blaine

Da käme dann dieser ominöse Bulgare ins Spiel, den die Polizei als Zeugen sucht und der sich am Tattag in Tatortnähe aufhielt!


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

08.02.2021 um 08:23
@schluesselbund

Also alles was ich hier einstelle hat von Anfang bis Ende Sinn und wäre mit Tatsachen die ermittelt wurden untermauert, und ich habe nie behauptet dass es so ist wie ich vermute!

@schluesselbund

Du hingegen unterbrichst jede Diskusion die hier geführt wird mit immer neuen Thesen die du einfach mal so in den Raum stellst! Wenn dann ein Punkt davon durch polizeiliche Ermittlungen widerlegt wird, dann schüttelst Du Dich einmal und kommst mit der nächsten These daher, die wieder in keinster Weise in die vorhandenen polizeilichen Ermittlungen passen! Wieso?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

08.02.2021 um 18:54
Im Polizeibericht stand dass die Munition wahrscheinlich bulgarischen Herkunft war! Wurde nicht mal nach einem bulgarischen Zeugen sogar mit Foto gesucht, der zur Tatzeit auch in Tatortnähe war. Wie könnte die Polizei dies ermittelt haben?


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

08.02.2021 um 18:59
Es gibt doch die Zeugenaussage der Bewohnerin aus Litzelwalchen. Das erst ein Schuss fiel, dann eine Zeit lang nichts, und daraufhin mehrere Schüsse hintereinander. Da war wohl evtl. Der 2. Schuss die Ladehemmung. Danach ging es dann sehr schnell. Könnte so gewesen sein.


melden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.02.2021 um 09:15
@Keintäter
Kennst du dich mit Waffen aus?
Klar kann es so gewesen sein, ich denke aber eher dass der erste Schuss aufgrund seiner Nervosität losging und er sie nur bedrohen wollte.


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.02.2021 um 14:44
Zitat von JomikoJomiko schrieb:Klar kann es so gewesen sein, ich denke aber eher dass der erste Schuss aufgrund seiner Nervosität losging und er sie nur bedrohen wollte
Sehr interessanter Ansatz. Ganz neue Sichtweise. Aber würde einiges danach erklären.
Jemand möchte einfach nicht dass da wild gecampt wird oder nutzt den Platz für kriminelle Aktivitäten... sieht es von weit... L's standen ja schon länger da... holt Waffe oder hat schon eine dabei... droht... Schuss geht los... er sieht einer ist schwer verletzt... er bekommt Panik... man droht vielleicht zurück mit Polizei... nun erschießt er beide... vielleicht hat sich noch immer jemand bewegt, deswegen die Schnitte, er bringt die leichen in den Wagen... geht nach Hause... bekommt Angst dass man auf ihn schließen könnte, da alles zu nah ist... kehrt zurück und fährt das Unheil weit weg... muss am nächsten Tag arbeiten, will alle spuren die auf den Tatort schließen lassen vernichten, und auch im Wohnwagen sicher sein, hat keine Ahnung deswegen scheint Feuer naheliegendste, da es das vernichtendste in seinem Kopf ist... da alles in Panik geschieht bemerkt er erst am Bahnhof dass er so nicht weiterkommt... Geld hat er den L's abgenommen, nur weil Gelegenheit ohnehin schon da, deswegen auch so egal dass es danach direkt wieder ausgegeben wird... er will pünktlich auf arbeit sein und vorher den Tatort kontrollieren... also die taxifahrt


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.02.2021 um 15:44
@Jomiko
@AFG97
Finde den Ansatz auch super. Einzig das
Übertöten passt nicht ganz ins Bild.
Ich gehe aber davon aus dass wir es mit einem überforderten Täter zu tun haben. Wahrscheinlich ist gerade das unkoordinierte und chaotische Vorgehen der Grund warum er bisher den Ermittlern durch die Lappen ging


1x zitiertmelden

Urlaubsfahrt in den Tod - Ungeklärter Mord im Chiemgau

09.02.2021 um 20:33
Na ja so neu ist der Ansatz nicht ca auf Seite 234 schon mal...


1x zitiertmelden