weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

06.02.2014 um 22:02
@JosefK1914
Dir auch eine gute Nacht!

Hier in der ORF TVTHEK ist das Interview vom Anwalt!

http://tvthek.orf.at/program/Tirol-heute/70023/Tirol-heute/7454991

@MaWu
warst schneller ;)


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 09:45
Wenn wer was weiß, wie die heutige Haftprüfung ausgegangen ist, hier bitte gleich posten!

Bin auch gespannt, was die Staatsanwaltschaft über die schweren Vorwürfe des Anwaltes gegenüber dem Cold-Case-Managment aussagen wird.

Gestern war im ORF (am Schauplatz) auch Innsbruck und die Gerichtsmedizin Thema. Da sind Haare bei einer Mordtat verloren gegangen... sagt der Staatsanwaltsprecher aus Innsbruck darin.

http://tvthek.orf.at/program/Am-Schauplatz/1239/Am-Schauplatz-Gericht-Familiaere-Abgruende/7447087/Am-Schauplatz-Gericht...

Ab Minute 32:00 in diesem Beitrag wird darüber berichtet.

In Fall drei steht die Bewältigung eines grauenvollen Verbrechens aus dem Jahr 1990 im Mittelpunkt. Ein Tiroler möchte, dass der Mörder seiner Frau gefunden und bestraft wird.

Find ich interessant, auch wenn der Fall schon 24 Jahre zurück liegt, wirft er kein sehr gutes Licht auf die damaligen Ermittler & Gutachter mMn.

Lieben Gruß!


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 10:29
Bezüglich des Mordfalls Föger, wirft der Fall in erster Linie kein gutes Licht auf die Justiz jetzt.

Dass damals sehr dörflich (um nicht zu sagen hinterwälderisch) vorgegangen worden sein soll, ist die eine Sache, die andere aber dass laut Angaben dieser HP ( http://www.mordfall-angelika-foeger-graen.com/ ) durch ein Privatgutachten das auf den Obuktionsbericht aufbaut feststellt wird, dass die Überlebenswahrscheinlichkeit des Opfers max. einigige wenige Minuten betragen haben soll und der veruteilte Täter angeblich nachweislich in diesem Zeitraum nicht zugegen gewesen sein soll, anscheinend niemanden mehr interssiert ist die andere Sache.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 10:35
hi zusammen,

er wurde entlassen, habs auf der fb seite der tt gesehen... hier der angeführte link, artiel nehm ich an folgt in kürze...

http://www.tt.com/panorama/verbrechen/7857326-91/mordfall-kammerer-beschuldigter-aus-u-haft-entlassen.csp

lg


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 10:35
Der U-Häftling wurde aus der Haft entlassen!

Und kann die Heimreise antreten!
Wurder gerade im Radio Tirol verlautbart.

Das beruhigt mich, wenn die Beweislage echt so dünn war, dass NIEMAND in U-Haft sitzen bleibt.
Nun gehört mMn. schon genau untersucht, WIESO kam er dann überhaupt in U-Haft?

Der Verteidigerwechsel hat sich wohl für den XXX ausgezahlt!

Lieben Gruß!


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 10:43
Erleichterung.

Ich hatte schon befürchtet, es wird ein neuer Amanda Knox Fall II.

Die Frage kann man aber schon stellen, warum war er überhaupt in U-Haft, obgleich es fast schon offensichtlich ist, das Hautschuppen unter einem Rock 1. nicht ganz ungewöhnlch sind und 2. auch nichts mit dem Mord selber zu tun haben konnten.

Leider wird der Verdächtigte gerade mal 1000€ Entschädigung erhalten. Niemals ein Ersatz dafür, was er durchstehen musste.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 10:45
Naja, in U Haft kam er wohl auch aufgrund der Aussage seines ZK, verlängert wurde sie vielleicht weil er damals noch nicht den richten Anwalt hatte ;)


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 10:47
JosefK1914 schrieb:Ich hatte schon befürchtet, es wird ein neuer Amanda Knox Fall II.
@JosefK1914
Ich hatte nie die Angst, dass unsere Justiz wie in Italien tickt.

Ich denke wirklich, dass sein australischer wohnsitz da eine Rolle spielte (wie der Anwalt bei der ersten Haftprüfung anmerkte).

Aber wir haben ja alle nie einen Akteneinblick, wir groß und stark die Verdachtslage & Beweislage wirklich war.

Es ist aber beruhigend zu wissen, ist die Beweislage zu dürftig, bleibt bei uns NIEMAND in U-Haft!

Gruß, Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 10:48
Amanda Knox ist so schuldig wie O.J.Simpson. Die eine ist wegen Mordes verurteilt und wird ihre Strafe nie absitzen, der andere ist wegen eines dummen Polizisten freigesprochen worden. Und sitzt jetzt trotzdem wegen eines anderen Delikts.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 10:49
Damit werden wir niemals erfahren, was es nun mit dem Alibi usw. auf sich hatte.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 11:02
Hammerstein schrieb:Amanda Knox ist so schuldig wie O.J.Simpson.
Nehmen sie an dem entsprechenden Thread hier einfach mal teil und unterbreiten Sie ihre Argumente. Es ist der Fall, wo man wirklich in die Tiefe gehen kann, und sich Gutachten, Zeugenaussagen usw. lesen kann, wenn man bereit ist etwas mehr Zeit auszubringen.
Hammerstein schrieb:Damit werden wir niemals erfahren, was es nun mit dem Alibi usw. auf sich hatte.
Das müssen wir auch nicht. Auch die übrigen Umstände der Tat sind so ungewöhnlich, dass der Verdächtigte überhaupt gewusst haben sollte, dass das Opfer sich in dem Bereich aufgehalten hat, ist genaugenommen nie sinnvoll geklärt worden.

Hoffentlich wird der Fall doch irgendwann geklärt, ich glaube es aber weniger. Wenn dann müsste man nach Hautzellen AUF der Kleidung des Opfers suchen. Aber es wird schwierig sein, vieleicht ist durch die Kürze der Tat einfach zu wenig bzw. nichts auf dem Opfer gelandet.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 11:17
Die hatten an DNA wohl tatsächlich nur die Hautschuppen unter dem Rock. Dass sie sich mit dieser Allerweltsspur so weit hinauslehnen, hätte ich nicht gedacht...


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 11:24
Natürlich bin ich auch froh, dass bei uns in Österreich niemand Unschuldiges in U-Haft sitzt. Trotzdem bin ich sehr enttäuscht und irgendwie auch sauer, dass diese schreckliche Tat wohl weiterhin (und ich befürchte ja fast, für immer) ungesühnt bleibt.

Fall Lucile, Fall Daniela. Ich kann da nur noch den Kopf schütteln ...


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 11:39
http://tirol.orf.at/news/stories/2629747/

hier der orf-artikel dazu.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 13:12
@JosefK1914

Ich stimme zu! Der Fall, da bin ich mir sicher, wird nicht mehr aufgeklärt. Es sei denn, der Täter outet sich irgendwann einmal. Alles in allem eine brutale Schlappe für das Cold-Case-Team. Muss man so sagen.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 13:30
Hammerstein schrieb: Ich stimme zu! Der Fall, da bin ich mir sicher, wird nicht mehr aufgeklärt. Es sei denn, der Täter outet sich irgendwann einmal. Alles in allem eine brutale Schlappe für das Cold-Case-Team. Muss man so sagen.
Ich glaube man darf auch nicht zu viel von solchen Ermittlungen nach einer solch langen Zeit erwarten.

Dass man vorhandene sichergestellte Gegenstände mit den neuesten Möglichkeiten untersucht, ist auch aus meiner Sicht vollkommen in Ordnung. Aber man muss auch die Gefahren, welche diese neuen Untersuchungen beinhalten, nicht aus dem Auge verlieren.

Und wo es ganz schwierig wird, wenn man nochmals Zeugen befragt. Ein menschliches Gedächtnis ist einfach nicht dafür vorgesehen, sich auf lange Sicht bestimmtes genau zu merken. Nur was ständig trainiert wird oder was wir ständig aus dem Gedächtnis hervorholen bleibt präsent. Wenn man etwas nicht ständig trainiert ist es fast weg. Sicherlich eine Auffrischung geht dann schneller, aber eine Begebenheit, welche man mal erlebt hat, kann man nicht wirklich auffrischen.

Im vorliegenden Fall dürfte man mit beiden Problemen zu tun bekommen haben, man hat die Gefahren übersehen, welche in den neuen Untersuchungsmethoden stecken und man hat vermutlich nicht berücksichtigt, dass die Erinnerung – unterstützt u.U. von äußeren Faktoren – verloren oder gar verfälscht wird.

Errare humanum est.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 14:00
@JosefK1914

Ich konnte es bis zuletzt nicht glauben, dass die Hautschuppen unter dem Rock die einzige "DNA-Spur" sind. Sich zuerst groß auf die neue Hautschuppenanalyse zu berufen und in Wirklichkeit nur eine belanglose Spur zu haben, die auf völlig unverfänglichem Weg übertragen werden kann, überrascht mich doch einigermaßen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 14:41
Es schaut momentan so aus, als bliebe dieser Mordfall unaufgeklärt.

Es scheint jedenfalls so zu sein, als sei die Blutalkoholkonzentration beim Opfer sehr hoch gewesen. Ich kann mir ein Szenario vorstellen, dass DK mit Übelkeit und Kreislaufproblemen zu kämpfen hatte und sich womöglich auf der Bank neben der Telefonzelle erholen wollte, weil sie nicht mehr weiter konnte. Dabei ist der Täter dann auf sie aufmerksam geworden. Ich bin vor der Verhaftung des Studienkollegen von einer Zufallstat, begangen von einem psychisch kranken Täter, ausgegangen. Am besten hatte mir die Theorie von @mario1976 gefallen. Dann ist diese Auffassung ins Wanken geraten, weil ich angenommen habe, dass fundierte Verdachtsmomente gegen den Kollegen vorlagen. Offensichtlich war das aber nicht der Fall.


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 15:34
Ich weiss nicht, ob Ihr den Zusatz zum TT-Artikel schon gelesen habt - der muss in der letzten 2, 3 Stunden neu dazugekommen sein, als "Anhang" sozusagen:
Dienstaufsichtsbeschwerde und Befangenheitsantrag eingereicht

Dabei gehe es nicht nur um eine Entschädigung für den Verdächtigen. Er habe gegen die Cold-Case-Gruppe eine Dienstaufsichtsbeschwerde sowie einen Befangenheitsantrag eingebracht. Zudem stelle sich die Frage, ob nicht auch wegen Amtsmissbrauchs ermittelt werden müsse. Die „massiven Rechtsverletzungen“ sah Heiss etwa in den „Methoden“ wie man Zeugen befragt habe sowie in der mangelnden Rechtsbelehrung bei der Einvernahme des Beschuldigten und der nicht sofortigen Beiziehung eines Verteidigers.

Bei der Einvernahme eines Zeugen habe etwa der Chefermittler des Cold-Case-Managements laut Heiss wörtlich gemeint: „Jetzt haben wird die Drecksau gefunden, die Daniela Kammerer erstochen hat“.

Zudem stieß sich der Anwalt an der Würdigung der aufgrund der Hautschuppenanalyse zutage getretenen DNA-Beweise durch die Ermittler. Diese seien „interpretiert worden, ohne rückzufragen“. Er habe daraufhin ein rechtsmedizinisches Institut in München zurate gezogen und dabei sei ihm noch am Telefon erklärt worden, dass diese „Schlussfolgerungen nicht zulässig“ seien. Die Voraussetzungen für eine U-Haft wären bei seinem Mandanten jedenfalls nie vorgelegen, erklärte Heiss.
Das darf doch alles gar nicht wahr sein, vor allem dieses Zitat des Chefermittlers... Wie ich schon vor ein paar Seiten sagte: Sie haben es wieder mal verkackt. Schlicht und einfach, mit allen Konsequenzen. :(


melden
Anzeige
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 15:47
ZenCat1 schrieb:Bei der Einvernahme eines Zeugen habe etwa der Chefermittler des Cold-Case-Managements laut Heiss wörtlich gemeint: „Jetzt haben wird die Drecksau gefunden, die Daniela Kammerer erstochen hat“.
Das sagt eigentlich alles. Genau so etwas in der Art hatte ich vermute, dass es jetzt plötzlich zu einer anderen Aussage des ZK kam.Vermutlich ist er der dort genannte Zeuge, wer soll es sonst sein. Ich war sogar eher von einem deutlichen abgeschwächten Hinweis dem ZK gegenüber ausgegangen, allein nur durch die Erwähnung der DNA-Spur.

Letzlich wird die Angelegenheit aber sicherlich im Sande verlaufen, eine Krähe ...


Was aber hier auch höchst bedenklich ist, dass auch der Haftrichter vollkommen versagt hat. Eigentlich ist zu erwarten, dass er sich einfach mal ein paar Gedanken macht, dass z.B. fremde DNA unter dem Rock nichts außergewöhnliches ist, das sollte einem eigentlich der gesunde Menschenverstand sagen.


Zu hoffen ist, dass alle Beteiligten doch etwas dazu gelernt haben.


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden