Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 17:03
JosefK1914 schrieb:Zu hoffen ist, dass alle Beteiligten doch etwas dazu gelernt haben.
@JosefK1914
Hast dir meinen Link oben von der ORF Sendung gestern "am Schauplatz" angesehen?

http://tvthek.orf.at/program/Am-Schauplatz/1239/Am-Schauplatz-Gericht-Familiaere-Abgruende/7447087/Am-Schauplatz-Gericht...

Hier redet darin auch ein pensionierter Kriminalbeamter in diesem Mordfall ab Min. 32:00
Man weiß und es kommt eben manchmal vor, dass sich Menschen selbst und völlig zu unrecht als Täter/Mörder bezichtigen. Daher kann selbst ein Geständnis nie allen und als Beweis dafür reichen, dass wer als Mörder verurteilt wird. Scheint aber in diesem Fall so gewesen zu sein.

Was wir aber jetzt in diesem Mordfall Daniela Kammerer erfahren ist etwa, dass selbst der nachweißlich letzte Aufenthaltsort vor dem Mord an Daniela der damalige Chef-Ermittler Pupp nichtmal auf mögliche Spuren untersuchen hat lassen.
Hier hat der Anwalt schon recht, dass ist ein großes Versäumnis.

Durch die Verhaftung haben wir nun ein paar Infos mehr bekommen als wir noch vor Weihnachten wussten.

1) Das Daniela sich bis ca. 4.30 in der Wohnung DH9 des "Australiers" (Verdächtiger will ich nun nicht mehr schreiben) und seines Zimmerkollegen aufgehalten hat.

2) Das wohl Daniela weit über 2 Promille Alkohol intus hatte

3) Das Daniela einen "pinkfarbenen" Rock trug (und keine Hose).

4) Das sie mit ihrem Handy nicht anrufen konnte

5) Das es keine Spurensicherung am letzten lebenden Aufenthaltsort von Daniela gab

6) Das die Zeugenprotokollierung wohl völlig mangelhaft damals ablief

7) Das 2,5 Jahre später wohl "nur per Telefon" der Fall neu aufgerollt wurde

Mich wunderts nicht mehr, dass ein möglicher "betrunkener Blonder" vor dem Hallenbad nie ausgeforscht werden konnte.

Traurig aber wahr!

Gruß, Doverex


melden
Anzeige
Allgemeines
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 17:10
Meiner Ansicht nach haben sie es damals vermasselt. Der nun nicht mehr dringend Tatverdächtige war der letzte, der mit DK zusammen war und hatte bereits damals kein Alibi, der Zimmerkollege war sich nicht sicher.

Das sind Anhaltspunkte für einen Tatverdacht. Damals hätte man noch Kleidung untersuchen können, recherchieren, ob im Studentenheim ein Messer fehlt oder Bekannte und Freunde fragen, ob sie ein Messer bei ihm gesehen haben. Man hätte der Ohrenzeugin seine Stimme vorspielen können und eine Gegenüberstellung mit dem Augenzeugen durchführen. Sollte er es gewesen sein, dann wäre er, wenn er nicht ganz abgebrüht ist, noch viel eher zu einem Geständnis bereit gewesen.

So hätte damals schon seine Schuld oder Unschuld bewiesen werden können und man hätte ihn jetzt nicht in diese Lage gebracht.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 17:58
Allgemeines schrieb:So hätte damals schon seine Schuld oder Unschuld bewiesen werden können und man hätte ihn jetzt nicht in diese Lage gebracht.
@Allgemeines
Ja, die Lage ist für den "Australier" recht schlimm. Nicht nur das du da Wochenlang in U-Haft sitzt, sondern dazu noch, solange der wahre Täter nicht gefasst wird, bleibt da immer was hängen.

Da wäre es besser gewesen, er wäre nie verhaftet worden und wir und all die Öffentlichkeit hätte nie was von einem sogenannten "dringenden Tatverdacht" über eine Person was erfahren.

Die wirklich schweren Ermittlungspannen sind mMn. aber dann schon 2005 entstanden.
Hier wurden wahrscheinlich wirkliche Möglichkeiten verabsäumt, eben dass auch der "Australier" gar nie in diese Lage heute gekommen wäre, weil es dann eben heute eindeutige BEWEISE gegeben hätte, dass in der Wohnung gar nix passiert ist.

Weiters ist es völlig unverständlich, dass ein Cold-Case-Team von irgendwelcher Seite möglicherweise unter Druck steht. Eben von oben vielleicht Druck ausgeübt wird, dass sie Ergebnisse bringen müssen. Das darf und kann doch nicht wahr sein!??????? Mit ausgeübten Druck wird nämlich so ein Team zur Farce, sondern in solchen Fällen muss man immer die Möglichkeit stark einrechnen, dass neue Ermittlungen zu gar keinem Ergebnis führen.

Dabei bin ich voll dafür, dass es so ein Cold-Case-Team in Österreich gibt. Und wenn sie in 10 Jahren überhaupt niemanden was nachweisen können, ich find es wichtig, dass sich kein Mörder je sicher sein kann, dass er nicht doch noch gefunden/ausgeforscht werden wird.

Gruß, Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 18:15
@Allgemeines
Allgemeines schrieb:Der nun nicht mehr dringend Tatverdächtige war der letzte, der mit DK zusammen war und hatte bereits damals kein Alibi
Aber in der TT stand eine Aussage eines Ermittlers, er hätte damals ein Alibi gehabt und sei deshalb nicht mehr weiter überprüft worden (die TT nannte es sogar ein "hieb- und stichfestes Alibi").

Das ist einer dieser eklatanten Widersprüche in der Berichterstattung über diesen Fall (ich erinnere nur an das ominöse Fahrrad), die es so schwer machen, sich einen halbwegs rationalen Ablauf zusammenzudenken. Sowohl über den Tatablauf als auch über die Ermittlungen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 18:26
nephilimfield schrieb:Sowohl über den Tatablauf als auch über die Ermittlungen.
@nephilimfield
Vielleicht waren die Ermittlungen damals echt so tollpatschig wie es jetzt rüber kommt durch die Aussagen des Anwaltes? Ich bin entsetzt wenn es so wäre!
Im Grunde auch, dass Pupp den nachweißlich letzten Aufenthaltsort von Daniela nicht auf Spuren untersuchen hat lassen, was allein aus diesem Umstand heraus er ganz sicher einen Durchsuchungsbefehl vom Staatsanwalt & Richter unterschrieben bekommen hätte.

Aber sicher, was man nicht beantragt, wird auch nicht durchsucht. Unfassbar eigentlich.

Gruß, Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 18:30
@Doverex

Ich kann mir darüber leider keine Meinung bilden, weil ich nicht weiß, ob der letzte Kontakt ein glaubwürdiges Alibi hatte. Wenn ja, würde ich das Ermittlerteam diesbezüglich nicht nachlässig nennen. Wenn das Alibi allerdings damals schon fragwürdig war, ja dann....


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 19:40
nephilimfield schrieb:Ich kann mir darüber leider keine Meinung bilden, weil ich nicht weiß, ob der letzte Kontakt ein glaubwürdiges Alibi hatte.
@nephilimfield
Aber du weißt ja selbst genau, dass der letzte Kontakt eines Mordopfers immer im Fokus der Ermittlungen steht. Dazu kommt, dass Daniela genau dort in der Wohnung war. Recht kurz vor ihrer Ermordung.

Das diese Wohnung nicht auf Spuren untersucht wurde, wo sich nachweißlich ihr letzter Kontakt und sie sich selbst aufgehalten hat, kann ich einfach nicht kapieren. Alibi hin oder her, alleine was wurde dort getrunken, gemacht etc... eben alle Spuren zu sichern...sollte eigentlich auch völlig ohne das jetzt einer der Wohnungsbenutzer selbst verdächtig wird, durchgezogen werden.

Wäre das gemacht worden, so würde der "Australier" auch nie in diese Verdachts-Lage gerutscht. Der Anwalt hat schon recht, was damals verabsäumt wurde, fiel den "Australier" auf dem Kopf und wurde ihm nun zur Last ausgelegt. Das kann es ja nicht wirklich sein, dass jemand zum Handkuss kommt, weil die Ermittler damals ihren Job nicht richtig machten.
So kommt es als Ergebnis auch raus, wenn man die Worte des Anwaltes ernst nimmt.

Das das Cold-Case-Team vielleicht auch so manchen "Schnitzer" von damals ausbessern wollte, fällt denen nun auf den Kopf. So sehe ich das (nur meine Meinung) und "die fressen nun die Krot" (auf gut deutsch gesagt). Da die das aber über ihre Kollegen wohl nie öffentlich sagen werden (meine Vermutung/Spekulation), werden wir da auch nie was näher drüber erfahren.

In dieser Verhaftung und U-Haft ist ne Menge schief gelaufen, hat aber ihren Anfang schon 2005 mMn.

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 19:49
Gerade auf orf.tirol:

Der Anwalt hat nach der Entlassung seines Mandanten nochmal ausgeführt, dass die Kontaktspuren von TB an Daniela alle zwanglos erklärbar sind und TB diese Kontakte auch 2005 schon eingeräumt hat.

Ich frage mich dann wirklich, warum man diesen Hautschuppen von Seiten der Ermittler eine so große Beweiskraft beigemessen hat. Als ich das erstemal davon hörte, dass das geplatzte Alibi UND seine Hautschuppen zur Verhaftung führten, dachte ich sofort an Hautschuppen in unmittelbarer Nähe der beiden Stichwunden, aber doch nicht irgendwo an der Kleidung.

@Doverex
... eben alle Spuren zu sichern...Wäre das gemacht worden, so würde der "Australier" auch nie in diese Verdachts-Lage gerutscht.
Welche Spuren hätte man denn theoretisch sichern können, die entlastend gewirkt hätten?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:05
Siehe hier:

http://tvthek.orf.at/program/Tirol-heute/70023


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:10
ich, hoffe es meldet sich nochmals der mysteriöse t0mb0.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:31
nephilimfield schrieb:Welche Spuren hätte man denn theoretisch sichern können, die entlastend gewirkt hätten?
@nephilimfield
Etwa gab es in der Wohnung evt. Kampfspuren einer Auseinandersetzung, etwa frische Glassplitter oder Scherben, war Daniela in der Wohnung auf dem WC, was wurde dort genau getrunken, wieviel (leere Flaschen sicherstellen)??? Wo hat sie sich genau in der Wohnung aufgehalten, ist sie gesessen und der Studeinkollege und und und...???

Sind keinerlei Kampfspuren von einer möglichen Auseinandersetzung in der Wohnung auszumachen, ist das sicherliche ein gewichtiges Indiz der für den "Australier" gesprochen hätte! So wüsste man wahrscheinlich auch das Daniela das WC benutzt hätte und von dort die DNA unterhalb ihres Rocks gelangte oder man wüsste das genug Fremd-DNA (die man etwa jetzt vergleichen könnte die auf dem Rock gefunden wurden bei der neuerlichen Untersuchung und ein Ausschlußverfahren machen... welche DNA befindet sich nicht in der Wohnung) dort war, wo Daniela gesessen hat und und und. MMn. sind das schwere Versäumnisse die kurz nach dem Mord gemacht wurden. Das in der Wohnung gar keine Spuren gesichert wurden von ihrem Aufenthalt dort. Wo dieser Ort der Wohnung doch so zeitnah zur Tatzeit steht, ich versteh es nicht...aber ich bin ja auch nur ein kleiner Laie darin!

Lieben Gruß,
Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:34
Ich muss mich jetzt selber bei der Nase nehmen. Ich habe tatsächlich geglaubt der TV könnte es gewesen sein. Ich finde es schlimm wie manipulierbar ich gewesen bin. Wenn man rein die bekannten Fakten nimmt dann ist die Enthaftung wirklich keine große Überraschung. @JosefK1914 du hast in den letzen Tagen viel richtiges geschrieben. Deine Beiträge haben mir gezeigt wie wichtig es ist nur Fakten anzuerkennen und das man gegenüber der staatlichen Obrigkeit immer kritisch sein sollte. Ich wünsche mir ja auch, dass die StA keine Fehler macht, aber wie wir in diesem Fall gesehen haben, sind doch Fehler passiert. Ich hab auch zum ersten mal richtig darüber nachgedacht, was die U-Haft für einen Unschuldigen bedeutet. Da können Existenzen zerstört werden. Was mich so stört an diesem Fall ist, dass die StA am Anfang die DNA Spur für dringend tatverdächtig angesehen hat und jetzt meint, eben diese Spur sei nicht tatrelevant. Hier wurde scheinbar versucht den vormals TV zu überfahren. Da macht mir richtig Angst. Gut das der frühere TV so einen guten Anwalt zur Seite hatte. Ich wünsch niemanden in solch eine Situation zu kommen. Was den Täter Betrifft. glaube ich auch, dass dieser nie mehr ans Licht kommt. Wahrscheinich war es doch eine Zufallstat. Mir tut die Familie von DK leid weil nichts rausgekommen ist aber genauso fühle ich mit der Familie von TB. Die letzten Wochen müssen die Hölle gewesen sein.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:39
@Doverex

Die Hautschuppen in der vorgefundenen Konstellation waren von vornherein nicht belastend, auch wenn man in der Wohnung keine Spuren gesichert hat. Ich verstehe bis jetzt nicht, wie die StA davon ausgehen konnte. Ich dachte bis zuletzt, sie hat noch was in petto, das sie nicht veröffentlicht. Dem war offenbar nicht so.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:40
Jetzt mal abgesehen von den Ermittlungen 2013/14: 2005 scheint gewaltig geschlampt worden zu sein. Die letzte Person, die, wie man wusste, mit dem Opfer zusammen war, hatte damals kein Alibi, niemand scheint es aber für nötig befunden zu haben, Kleider und dergleichen (Küchenmesser!) zu überprüfen, wie das hier jemand bereits aufgezählt hat. Unfassbar. Egal, ob der Mann nun völlig unschuldig war - das ist doch das Mindeste, was Ermittler tun müssen. Mein Vertrauen in die Kripo ist erstmal erschüttert. Von 2005 bis heute scheint da katastrophale Ermittlungsarbeit geleistet worden zu sein.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:46
@Hammerstein

Nochmal: "hatte damals kein Alibi" wissen wir nicht mit Sicherheit. Die Angaben dazu sind widersprüchlich. In einer Meldung, die einen Ermittler zitierte, hieß es, TB hatte damals ein Alibi. (Sonst hätte es ja auch nicht platzen können.) Aber diese Widersprüche ziehen sich durch den ganzen Fall.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:47
Hammerstein schrieb:Egal, ob der Mann nun völlig unschuldig war
er ist noch nicht aus dem Schneider..
Die Ermittlungen gegen den Niederösterreicher seien damit aber nicht beendet, erklärte der Sprecher. Man werde unter anderem beim Bundeskriminalamt erheben, ob es weitere Beweismittel gebe. Dann werde es zu einer abschließenden Beurteilung seitens der Anklagebehörde kommen.
http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/tirol/Erstochene-Studentin-Verdaechtiger-frei/131338613


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 20:47
@nephilimfield
Hätte man die Spuren in der Wohnung gesichert und auch all die fremde DNA die sich darin finden lassen, so könnte man heute etwa sagen, dass eine DNA, die auch nicht in der Wohnung gefunden wurde, aber doch unter dem Rock von Daniela, könnte genau die DNA des Täters sein.

Denn gerade in der DNA Zeit, wo man solche Spuren sehr wichtig nimmt, verstehe ich schon überhaupt nicht, dass Pupp da nicht die ganze DNA von der Wohnung undletzten Aufenthaltsort von Daniela, die da unter dem Rock bei Daniela gekommen sein kann, jetzt nicht richtig zuordnen kann.

Heute kann man nur mehr rätseln, wie kam die DNA (die ja von mehreren Männern festgestellt wurde) unter dem Rock? In der Wohnung, am WC? Dem "Australier" seine kennt man, was ist aber mit den anderen, wem seine DNA Spuren sind das?

Man könnte also nun alle DNA ausschließen, die sie sich möglicherweise in der Wohnung am WC oder auf einer Couch dort eingefangen hat mit ihrem Rock, wenn man die Wohnung darauf untersucht hätte damals - auf Spuren.

So meine Meinung!
Doverex


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 21:01
@Ylenia
Ylenia schrieb:Man werde unter anderem beim Bundeskriminalamt erheben, ob es weitere Beweismittel gebe.
Das kommt mir reichlich seltsam vor. Die werden doch nicht Beweismittel zurückgehalten haben, wenn es um die U-Haft geht?

@Doverex

Ausschlussverfahren ist gut. Aber leider, wie gesagt, wird es DNA sein, die in dieser Nacht (oder auch schon davor) völlig unverdächtig übertragen wurde. DK wird ja nicht nur in seiner Wohnung gesessen sein.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 21:08
@nephilimfield
Ich weiss auch nicht, wie man das genau interpretieren soll..
Als tatverdächtig gilt er immer noch, sonst würde nicht mehr gegen ihn ermittelt werden, lediglich der dringende Tatverdacht besteht nicht mehr..


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

07.02.2014 um 21:14
@Ylenia
Wenn er will darf er auch nun nach Australien reisen, es gibt keine Auflagen!
Also das sagt eh schon ALLES aus! Was die Staatsanwaltschaft da nachschiebt an Worten, kannst beruhigt einfach in den Müll schmeissen. Ist nur blablabla...heisse Luft... ein sogenannter Schaß ;) und net mehr!

Lieben Gruß!


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden