weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

01.02.2013 um 21:27
@miss_marple
miss_marple schrieb:dass sie leute in wien kannte ist für mich absolut kein zeichen, dass es tatsächlich stimmt, dass sie wechseln wollte, sie war aus niederösterreich.
Ich habe mal ein wenig recherchiert und herausgefunden das Daniela durch
einen nahen Verwandten* (damals slbstg.) mit Wohnsitz in Wien und ihrem Heimatort
- bezogen auf das Jahr 2005 - zumindest einen Bezugspunkt zu Wien herstellen konnte
und möglicherweise das Problem der Wohnungssuche für einen kurzfristigen
Wechsel nach Wien aller Wahrscheinlichkeit nach kein Problem gewesen wäre.
* unter dem Vorbehalt das meinerseits keine Verwechslung vorliegt (...aber eher
unwahrscheinlich...)

- Mein Aussage sehe ich also vorerst unter dem Deckmäntelchen der Spekulation
da ich keine 100%ige Aussage machen kann, dazu könnte nur ein Verwandter eine
konkrete Bestätigung geben. Zumindest würde ich einen Wunsch D.K.´s für einen
Wechsel nach Wien nicht mehr als Unwahrscheinlich ansehen. Unter den genannten
Voraussetzungen wäre also ein kurzfristiger Wechsel nach Wien kein Problem gewesen. -

@miss_marple
miss_marple schrieb:man muss in diesen großen heimen sicher eine sehr offene und kontaktfreudige persönlichkeit haben um freundschaften zu schließen. ein grund warum sie es sicher auch schwerer gehabt hat ist auch, dass die leute, die am mci studieren normalerweise ab 8 vorlesung haben, das ist bei den uni studenten nicht so.
Hochinteressant. Ich bin beim MCI auch davon ausgegangen das die Studenten ihre
Vorlesung in einen flexiblen Zeitrahmen legen konnten. Das die Vorlesung dort
bereits um 8.00 Uhr Morgens beginnen wußte ich bis dato nicht. Demzufolge wird sie
ihre Kontakte aus dem engeren Studienkreis um sie herum aufgebaut und in den
Bögenlokalen bzw. auf den zahlreichen Feten erweitert haben. Aber aufgrund der
relativ kurzen Zeit die sie in IBK (<- heißt Innsbruck ;-)) war wird meiner Meinung
nach der Kreis noch nicht allzu groß gewesen sein. Und aus dem Umstand heraus
das ihre Vorlesungen um 8 Uhr angefangen haben wird sie wahrscheinlich auch nicht
gerade eine "Nachteule" (ist keine negative Bewertung) gewesen sein.

Danke nochmal für den Hinweis.

@miss_marple
Buchfink schrieb:Die Widmung und den Link sende ich gerne per PN an Lohengrin oder ZenCat - wenn gewünscht!
Da wäre ich ja mal gespannt wie ein "Flitzebogen". Also sehr gerne. Vorab vielen Dank.
Vielleicht ergeben sich daraus ja weitere Recherchemöglichkeiten die ich bislang aus
Unkenntnis gar nicht bedacht habe.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

01.02.2013 um 21:41
Guten Abend zusammen,

ich habe mal eine Frage zu diesem ominösen Phantombild....Nachdem ich nun mehrfach diesbezügliche Posts gelesen habe, möchte ich nochmal genau fragen, was das mit dem Phantombild aufsich hat. Hier wird geschrieben, das es einen Mann/eine Frau/ eine Person zeigt, der sich in der Nähe eines Hallenbades oder auch in der Nähe oder gegenüber der Eisgrotte aufgehalten haben soll, kurz vor dem Mord.......ist das richtig so?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

01.02.2013 um 21:44
Wurde diese Person dort alleine gesehen, oder mit Daniela zusammen?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

01.02.2013 um 22:30
@Quinzy
3b4651 Phantombild Insbruck
oder auch in der Nähe oder gegenüber der Eisgrotte aufgehalten haben soll, kurz vor dem Mord.......ist das richtig so?

Wurde diese Person dort alleine gesehen, oder mit Daniela zusammen?
Diese Unbekannte Person, laut Zeugenaussage soll es sich um einen Mann mit
blonden Haaren gehandelt haben, wurde in etwa zeitgleich mit D.K. an bzw. in
der Nähe der Eisgrotte gesehen die quasi direkt gegenüber vom Hallenbad liegt.
Fakt 4: ca. 04.45 Uhr Zeugensichtung D.K. auf der Amraserstrasse
in Höhe des Hallenbades
( - um 04.37 Uhr Ankunft Linie Nightliner NL1 am Leipziger Platz - )

Fakt 5: ca. 04.45 Uhr Zeugensichtung unbekannter Mann - Zeuge? / Täter?
an der Eisgrotte gegenüber vom Hallenbad
Bei der Zeugensichtung des unbekannten Mannes an bzw. in der Nähe der
"Eisgrotte" sehe ich aber noch Klärungsbedarf da ich mir den Standort der
Eisdiele unter http://www.norc.at/street-view/ angesehen habe und da ist
es wichtig ob er gegenüber der Eisdiele (also auf der Strassenseite vom
Hochhaus) oder vor der Eisdiele gesehen wurde weil sich daraus der ungefähre
Standort des Zeugen ableiten läßt

In etwa zeitgleich wurde D.K. ja bekanntlich in Höhe des Hallenbades gesehen.
Hier vermute ich den Zeugen im Hochhaus da hierbei der Blickwinkel des Zeugen
optimal ist. Ich vermute anhand der Bilder von norc.at den Zeugen im 2. oder 3.
Stockwerk. Nur bei dem Zeugen für den unbekannten Mann habe ich außer dem
Hochhaus als Standort für einen Sichtkontakt noch nichts plausibles finden können.

Und demnach kann diese unbekannte Person eigentlich nur vor der Eisdiele gesehen
worden sein. Dann aber müßte dieser Zeuge normalerweise auch Daniela gesehen
haben da beide , unbek. Mann u. Daniela, in etwa eine (gedachte) Linie auf Höhe
des Hallenbades gebildet haben. Aber da bin ich mir noch nicht ganz im klaren.

Sowohl der unbekannte Mann als auch Daniela wurden getrennt voneinander
von zwei versch. Zeugen gesehen. So habe ich es jedenfall verstanden.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

01.02.2013 um 22:44
@Lohengrin
Vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Genauso hatte ich das hier auch verstanden. Ich wurde heute allerdings stutzig, als ich beim "rumsuchen" ein Dokument fand, das folgende Aussagen zum Phantombild macht....
Zeugenaussagen gaben die Beschreibung eines Mannes ab, der kurz vor der Tat
zusammen mit dem späteren Mordopfer gesehen worden sein soll. Diesbezüglich
wurde auch ein Streit wahrgenommen. Die Beschreibung des Mannes wurde
zusammen mit einem Phantombild auch in den Medien veröffentlicht, jedoch langten
keine brauchbaren Hinweise auf den unbekannten Täter ein
Diese Aussage verstehe ich so, das der Mann auf dem Phantombild mit Daniela zusammen gesehen worden ist und er sich auch mit ihr gestritten hat. Dieses Zitat stammt aus einem Dokument des Bundesministeriums für Inneres "Polizeiarbeit bei Mord" Seite 38 wird der Fall Daniela Kammerer kurz beschrieben.....

Quelle: http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Service/Aus_dem_Inneren/Polizeiarbeit_bei_Mord.pdf


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

01.02.2013 um 23:31
@Quinzy
Quinzy schrieb:zusammen mit dem späteren Mordopfer gesehen worden sein soll
Ein "zusammen sehen" leite ich eigentlich daraus ab das sowohl dieser
unbekannte Mann als auch Daniela eben zeitgleich gesehen wurden, D.K.
in Höhe des Hallenbades und der Unbekannte eben an/vor der Eisgrotte.

Dann hätten die beiden sich aber sehen müssen. Da die Eisgrotte noch
ein ganzes Stück Weg von den Tel.-Zellen entfernt ist wäre es ja nicht mehr
notwendig gewesen sich überhaupt noch zu den Tel.-Zellen zu begeben.

Das Treffen hätte dann eben an der Eisdiele stattgefunden. So sehe ich es
zumindest. Gemeinsam können sie jedenfalls nicht gesehen worden sein
da D.K. mit dem Rad unterwegs war und der unbek. Mann eben zu Fuß

Gesetz den Fall das D.K. "Ihn" nicht gesehen hat weil sie sich auf´s Fahren
konzentriert hat, dann hat diese unbek. Person allerdings noch . ca. 3
Minuten gebraucht um zum eigentlichen Tatort zu kommen.

Wenn ich zugrunde lege das Daniela um 04.46 Uhr am Tatort angekommen
ist dann wird der unbek. Mann gegen 04.48/49 Uhr dort eingetroffen sein.
Nun muß man noch 2 oder 3 Minuten für die Tat (Begrüßung/Streit/Ausführung)
veranschlagen. Desweiteren käme eine zeitl. Verzögerung im Zeitablauf dazu da
D.K. nicht sofort tot war und der Täter ein weiteres Mal das Opfer attackierte.

Demnach wäre es um 04.50/51/52 zur Tat gekommen. Der Todeszeitpunkt
selbst ist mit 04.40-04.50 Uhr offz. bestätigt worden. Der Notruf bei der Polizei
ging um 05.04 uhr ein wo ich dann davon ausgehe das der Zeuge der D.K. gefunden
hat gegen 05.02/03 vor dem Opfer gestanden hat.

Sichtkontakt zum Tatort selbst muß der Zeuge, der das Opfer gefunden hat, schon
um 05.00 Uhr, eher 04.59 Uhr gehabt haben. Alles in allem ein sehr enges Zeit-
fenster für den Täter für eine anschl. Flucht. Ganz ausschließen kann man
diesen unbek. blonden Mann als Täter natürlich nicht, in der zeitlichen Abfolge
würde es gerade noch mit Ach und Krach gehen.

Sorry für den Roman ;-)

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

01.02.2013 um 23:49
Lohengrin schrieb: Sorry für den Roman ;-)
:) Nix sorry....ich lese deine ausführlichen Post jedesmal und immer wieder gerne. Du gibst dir in deinen Ausführungen immer soviel Mühe und sie sind gut verständlich und schlüssig, nochmals vielen Dank dafür @Lohengrin


Für mich hörte sich jetzt dieser Post
Quinzy schrieb: Zeugenaussagen gaben die Beschreibung eines Mannes ab, der kurz vor der Tat
zusammen mit dem späteren Mordopfer gesehen worden sein soll. Diesbezüglich
wurde auch ein Streit wahrgenommen. Die Beschreibung des Mannes wurde
zusammen mit einem Phantombild auch in den Medien veröffentlicht, jedoch langten
keine brauchbaren Hinweise auf den unbekannten Täter ein
so an, als ginge man davon aus, das dieser Mann der Täter sei und mit dem sich Daniela auch gestritten hat, zumal ein Anwohner ja wohl auch einen Streit gehört hat.

Das Zeitfenster ist schon sehr eng gesteckt und genau wie du beschreibst, müsste der Mann, der Daniela gefunden hat vorab schon Sichtkontakt gehabt haben. Und der "Typ von der Eisgrotte", wenn er nicht der Täter war,müsste ebenfalls etaws gesehen haben und womoglich etwaige Anwohner auch.

Schon sehr mysteriös und verzwickt dieser Fall......ich bin gespannt, ob bei dem Wiederaufnahmeverfahren der Fall gelöst wird.


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 07:22
@Lohengrin
Lohengrin schrieb:Ein "zusammen sehen" leite ich eigentlich daraus ab das sowohl dieser
unbekannte Mann als auch Daniela eben zeitgleich gesehen wurden, D.K.
in Höhe des Hallenbades und der Unbekannte eben an/vor der Eisgrotte.

Dann hätten die beiden sich aber sehen müssen. Da die Eisgrotte noch
ein ganzes Stück Weg von den Tel.-Zellen entfernt ist wäre es ja nicht mehr
notwendig gewesen sich überhaupt noch zu den Tel.-Zellen zu begeben.
Wenn ich mich kurz einschalten darf: ich glaube, Ihr verwechselt hier etwas: Ich bin mir relativ sicher, dass mehrere Male veröffentlicht wurde, dass der UNBEKANNTE auf Höhe des Hallenbades und DANIELA bei der Eisgrotte gesehen wurde, also umgekehrt Eurer Theorie.

Weiters war ich immer der Meinung, diese Sichtung wäre nicht zeitgleich abgelaufen, sondern mit ein paar Minuten dazwischen - hier wurde anderes gepostet, ich suche nachher gleich die relevanten Links zusammen und stelle sie hier ein.

Die Sichtungen wurden von einem (bzw. mehreren, das ist nicht klar) gemacht, die zu der Uhrzeit auf der Amraserstraße Höhe Leipzigerplatz vorbeifuhren.

Die Eisgrotte ist überhaupt nicht weit von den Telefonzellen entfernt, nur schräg über die Straße drüber und schon ist man da - weiß nicht, vielleicht täuscht das auf norc.at ein bisschen?

Der Mann, der bei dem Streit mit Daniela vor der Telefonzelle gesehen und gehört wurde (von einer Anrainerin) - da wurde nie bekannt gemacht, ob auf ihn die gleiche Beschreibung passte wie auf den Unbekannten von Höhe Hallenbad. Die Zeugin muss ihn aber halbwegs gut gesehen haben, weil sie sich ja später auf eine Gegenüberstellung einließ - die dann aber doch im Nichts verlief.

Es hilft nix, wir werden diesen Artikel von der "Neuen" brauchen - der ist zwar sicher auch mit Vorsicht zu genießen (weil Revolverblatt), aber da stand definitv mehr drin als wir hier noch online zusammengefunden haben.

Hoffe, ich hab Euch jetzt nicht vollkommen verwirrt - ich suche gleich noch die Links zusammen.


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 07:36
@Lohengrin
Lohengrin schrieb:Das Treffen hätte dann eben an der Eisdiele stattgefunden. So sehe ich es
zumindest. Gemeinsam können sie jedenfalls nicht gesehen worden sein
da D.K. mit dem Rad unterwegs war und der unbek. Mann eben zu Fuß

Gesetz den Fall das D.K. "Ihn" nicht gesehen hat weil sie sich auf´s Fahren
konzentriert hat, dann hat diese unbek. Person allerdings noch . ca. 3
Minuten gebraucht um zum eigentlichen Tatort zu kommen.
Sorry Lohengrin, aber ich hab Dir doch meine Zeitmessung der Fahrradtour von den Viaduktbögen bis zum Rapoldipark gegeben, irgendwo hier im Forum. Das waren knapp 5 Minuten, also kann Eisgrotte - Rapoldipark ja niemals so lange gedauert haben. Ich glaube, Du lässt Dich hier ein bisschen von Norc oder Google Maps verwirren:

Nochmal ganz langsam: Die Eisgrotte liegt an der Kreuzung Amraser-/Hunoldstraße, direkt am Leipzigerplatz. Zu Fuß muss man nur über die recht breite Amraserstraße und die dahinterliegende schmale Straßenbahnspur gehen und steht schon am Rapoldipark, mehr oder weniger direkt vor den Telefonzellen.

Also: Eisgrotte bis Rapoldipark Telefonzellen: Zu Fuß keine Minute, maximal eine Minute, wenn irgendein Auto vorbeigefahren ist und man warten muss, bis man über die Straße gehen kann.

Ditto Hallebad - Telefonzellen: Das Hallenbad befindet sich direkt am Anfang der Rapoldiparks, die Telefonzellen sind nur ein paar Schritte weiter.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 10:31
@ZenCat1
ZenCat1 schrieb:Ich glaube, Du lässt Dich hier ein bisschen von Norc oder Google Maps verwirren:
Mag sein, aber leider habe ich keine andere Möglichkeit der visuellen
Sichtweise auf die Gegebenheiten vor Ort. Daher habe ich auch für
die Anderen hier die entsprechenden Link´s mal reinkopiert.

Hochhaus Richtung Rapoldipark:
http://www.norc.at/pano/r0EJXHRn/

Eisgrotte gegenüber Hochhaus:
http://www.norc.at/pano/tQRLFSCA/

Eisgrotte am Fußgängerüberweg zum Hallenbad:
http://www.norc.at/pano/DqkAtUZ2/
Nochmal ganz langsam: Die Eisgrotte liegt an der Kreuzung Amraser-/Hunoldstraße, direkt am Leipzigerplatz.
@Lohengrin schrieb
"Eisgrotte" sehe ich aber noch Klärungsbedarf
Ganz fix hier nochmal die Sichtweisen die sich mir von norc.at bieten
http://www.norc.at/pano/EbZZeaNI/
52c519 karte-leipziger.PNG
Sichtweise kurz nach dem Hochhaus in Richtung Rapoldipark
http://www.norc.at/pano/IVS9J73O/
ZenCat1 schrieb: von den Viaduktbögen bis zum Rapoldipark gegeben,
Ich hatte das so verstanden das Du beginnend von der Kreuzung
Kapuzinergasse die Tour Richtung Rapoldipark gefahren bist.
ZenCat1 schrieb:also umgekehrt Eurer Theorie.
Das würde in Bezug auf den unbek. Mann einen Sinn ergeben.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 10:48
@Lohengrin

Schon klar, die Aufnahmen von Norc sind etwas verwirrend, weil sie nie das gesamte Bild zeigen.

http://www.norc.at/pano/r0EJXHRn/
Das ist genau der Kreuzungsbereich, den es zu überqueren gilt. Rechts unten, außerhalb des Bildrandes, ist gleich die Eisgrotte, links ein bisschen weiter oben die Telefonzellen. Also nur über die Straße drüber, um die Uhrzeit war ja noch kein Verkehr, und schwupp, schon ist man da.

http://www.norc.at/pano/tQRLFSCA/
Mit "wurde BEI Eisgrotte gesehen" ist, so nehme ich an, gemeint, dass Daniela nicht direkt davor stand, sondern halt von unten (rechts im Bild) mit dem rad kam - man sieht hier gut den Fahrradweg und -übergang, und in dem Bereich dann auch die Kreuzung gequert hat.

http://www.norc.at/pano/DqkAtUZ2/
Sie kann hier bei diesem Zebrastreifen die Straße gekreuzt haben oder weiter oben, Richtung Pradl, oder einfach irgendwo in dem Bereich - nachdem sie ja schon bei der Kreuzung Ing-Etzel-Straße (Viaduktbögen) und Amraserstraße (vor Sillpark) illegalerweise links abgebogen ist, nehme ich an, dass sie es nicht so genau mit den Verkehrsregeln genommen hat, zumal zu der Uhrzeit ja noch die Ampeln ausgeschaltet sind und kaum bis gar kein Verkehr ist. Sie fährt also die Amraserstraße rauf, befindet sich irgendwann auf Höhe der Eisgrotte und kreuzt in dem Bereich die Straße - und steht schon vor den Telefonzellen.
Lohengrin schrieb:Ich hatte das so verstanden das Du beginnend von der Kreuzung
Kapuzinergasse die Tour Richtung Rapoldipark gefahren bist.
Yep, bin ich - die Kreuzung Kapuzinergasse/Ing.Etzel-Straße ist bereits den Viaduktbögen zuzurechnen, da bin ich damals losgefahren.
Lohengrin schrieb:Das würde in Bezug auf den unbek. Mann einen Sinn ergeben.
Versteh ich jetzt nicht, bin aber erst beim ersten Morgenkaffee. ;) Bitte um Aufklärung.


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 10:53
Nachtrag: ich hätte mich gerne angeboten, heute mal dort vorbeizufahren und zu versuchen, ein bisschen übersichtlichere Fotos zu machen, vielleicht mit Weitwinkel, die Euch ein bisschen Aufschluß über die Nähe des ganzen Bereichs - Hallenbad/Eisgrotte/Telefonzellen - geben könnten.

Zur Zeit ist aber fast die ganze Amraserstraße und vor allem der Bereich Leipzigerplatz eine riesige Baustelle, da ist alles aufgerissen und mehr oder weniger mit Straßenschildern, Umleitungen u.ä. "verbarrikadiert" - war während der Woche dort und war ob des Chaos überrascht. Weiß also nicht, ob das nicht noch verwirrender wäre, da Bilder zu machen?


melden
PaulVitti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 11:03
@ZenCat1
Gerne geschehen :-))

Was ich auch immer noch gerne dazu legen wollte:
(auch wenn der erste Link schon 2x gepostet wurde)

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/J/J_03161/fnameorig_168782.html

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/AB/AB_03137/fnameorig_173642.html


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 12:45
@ZenCat1
ZenCat1 schrieb: Der Mann, der bei dem Streit mit Daniela vor der Telefonzelle gesehen und gehört wurde (von einer Anrainerin) - da wurde nie bekannt gemacht, ob auf ihn die gleiche Beschreibung passte wie auf den Unbekannten von Höhe Hallenbad. Die Zeugin muss ihn aber halbwegs gut gesehen haben, weil sie sich ja später auf eine Gegenüberstellung einließ - die dann aber doch im Nichts verlief.
In dem von mir geposteten Link ...

http://www.bmi.gv.at/cms/BMI_Service/Aus_dem_Inneren/Polizeiarbeit_bei_Mord.pdf

steht dazu
Quinzy schrieb: Zeugenaussagen gaben die Beschreibung eines Mannes ab, der kurz vor der Tat
zusammen mit dem späteren Mordopfer gesehen worden sein soll. Diesbezüglich
wurde auch ein Streit wahrgenommen. Die Beschreibung des Mannes wurde
zusammen mit einem Phantombild auch in den Medien veröffentlicht, jedoch langten
keine brauchbaren Hinweise auf den unbekannten Täter ein
Für mich liest es sich so, als wären dann der Mann, mit dem Daniela Streit hatte vor der Telefonzelle und der Unbekannte in Höhe des Hallenbades die gleiche Person, oder nicht?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 13:13
So in etwa stelle ich mir die Situation an der besagten Stelle
vor dem Hallenbad vor. Dann müßten die Beiden sich dort
gesehen haben um dann gemeinsam Richtung Telefonzellen
zu gehen. Ergibt aber irgendwie einfach keinen Sinn gemeinsam
in Richtung Park zu laufen. Darüberhinaus wären beide aus der
gleichen Richtung gekommen, also irgendwas stimmt da nicht.

9309bc karte-unbek-kamm.PNG
Quelle: http://www.openstreetmap.org/
@Quinzy
Quinzy schrieb:Für mich liest es sich so, als wären dann der Mann, mit dem Daniela Streit hatte vor der Telefonzelle und der Unbekannte in Höhe des Hallenbades die gleiche Person, oder nicht?
Völlig richtig, so hat der Verfasser das wohl auch gesehen. Nur wenn beide aus
der gleichen Richtung gekommen sind, wozu der ganze Umstand noch bis zum
späteren Tatort zu gehen.

Zum anderen hätten sich die beiden, wenn sie aus der gleichen Richtung kamen,
schon vorher einen Treffpunkt auswählen können, statt erst am Rapoldipark.
Beide waren zur gleichen Zeit unterwegs. Da Daniela mit dem Rad unterwegs
und damit schneller war wäre ein früherer Treffpunkt doch das naheliegendste
gewesen, jedenfalls aus meiner Sicht.

Die einzig naheliegende Erklärung für diese Rätsel wäre das man auf dem Weg
zur Wohnung des Unbekannten war und an den Telefonzellen ist dann der
Streit zwischen Daniela und dem Unbekannten eskaliert. Das wäre die einzig
logische Erklärung und würde dann auch zu meiner Überlegung passen das der
Täter seine Wohnung/Quartier irgendwo rund um die Defreggerstrasse hat(te).

In etwa in diesem Wohnbereich:

a846b7 wohnung taeter.PNG
Quelle google earth

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 13:42
Lohengrin schrieb: Ergibt aber irgendwie einfach keinen Sinn gemeinsam
in Richtung Park zu laufen. Darüberhinaus wären beide aus der
gleichen Richtung gekommen, also irgendwas stimmt da nicht.
Lohengrin schrieb: Zum anderen hätten sich die beiden, wenn sie aus der gleichen Richtung kamen,
schon vorher einen Treffpunkt auswählen können, statt erst am Rapoldipark.
Beide waren zur gleichen Zeit unterwegs. Da Daniela mit dem Rad unterwegs
und damit schneller war wäre ein früherer Treffpunkt doch das naheliegendste
gewesen, jedenfalls aus meiner Sicht
Lohengrin schrieb: Die einzig naheliegende Erklärung für diese Rätsel wäre das man auf dem Weg
zur Wohnung des Unbekannten war und an den Telefonzellen ist dann der
Streit zwischen Daniela und dem Unbekannten eskaliert.
@Lohengrin
Zuerst einmal wieder chapeau @Lohengrin gute bebilderte Darstellung, du gibst dir immer sehr viel Mühe und vor allem kann man sich das dann auch viel besser vorstellen.

Ich habe die oben zitierten Passaegen ausgewählt weil......

Nehmen wir mal an, Daniela und dieser Unbekannte haben sich vorab schon irgendwo anders getroffen. Nehmen wir mal an, wie hier schon des öfteren gemutmaßt wurde, sie sind/waren ein Liebespaar, sie hatten ein Verhältnis von dem vermutlich niemand etwas wußte.
Es war ein Treffen vereinbart, woanders, eventuell nach Arbeitszeit des Mannes, oder auch vor der Arbeitszeit, oder aber Daniela wußte, wo er sich aufgehalten hat (Party/Arbeit ect.) und hat ihm dort aufgelauert. Das Verhältnis zwischen beiden drohte seinerseits zu kippen bzw. er hatte es beendet. Es kam zu einem Wortgefecht, Daniela versuchte ihn zu überzeugen, die Beziehung aufrecht zu erhalten, er wollte nicht einlenken und ging weg. Daniela folgte ihm auf der gegenüberliegenden Straßenseite mit ihrem Fahrrad und redete weiter auf ihn ein. So kam es zum Wortgefecht, das die Zeugin gehört hatte und aussagte. Mittlerweile war man ungefähr bei den Telefonzellen angekommen, der Streit eskalierte und der Mann stach zu.

Wenn es sich so abgespielt hat, würden sich dann folgende Fragen auftun......

Wo war die Tatwaffe, hatte er sie gezielt dabei, weil er Daniela erstechen wollte oder hatte er das Messer zufällig dabei? Wenn ja zufällig, was war das für ein Messer und wer hat zufällig so ein Messer bei sich (Koch?) ? Hatte er anatomische Kenntnisse (gezielter Herzstich?) oder war es zufällig, das er Daniela tödlich traf? Wohin waren sie streitender Weise unterwegs...ziellos, wohnte der Täter in der Ecke, arbeitete er dort irgendwo? War der Rapoldipark Zufall, weil dort der Streit eskalierte? ........


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 13:49
Meine Überlegung wäre noch....wenn er dort irgendwo wohnte, gibt es niemanden, der anhand des Phantombildes auf diese Person schließen würde? Ist die Gegend dort als Wohngegend so anonym? Ich meine ,selbst wenn man in einem Hochhaus wohnt, man hat doch "per Zufall" schon mal seinen Nachbarn gesehen, der womöglich vis a` vis oder nebenan wohnt im selben Flur, oder nicht? Wenn dann eine Person mit blonden/gelben Haaren, halblangen Haaren gesucht wird, dann schalte ich doch, oder nicht?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 13:59
hallo,

ich hab das immer so verstanden, dass der unbkeannte bei der eisgrotte gesichtet wurde (dort stehend, lehnend) ungefähr zum selben zeitpunkt als d.k. mit dem fahrrad gerade auf der höhe des hallenbades ist. um die zeit fährt übrigens auch fast jeder auf dem gehsteig, ich würd von den bögen links übers "kurze eck" in die amraser straße biegen und direkt auf dem gehsteig fahren bis zum hallenbad bzw. den telefonzellen.
somit hätte der unbekannte dk ankommen gesehen, wenn es jemand war, mit dem sie bei den telefonzellen verabredet war.

lg, mm


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 14:04
ach du sch..., was mir gerade eingefallen ist, als ich das phantombild von dem blonden, unbekannten angeschaut hab ist, dass ein sehr komischer typ, den es schon hier gibt, seitdem ich damals zu studieren begonnen hab, auf den die beschreibung auch gut passen würde... aber ich will hier keine falschen verdächtigungen anstellen.

ich glaub auch nicht, dass er ins "profil" passen würde...


melden
Anzeige
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

02.02.2013 um 14:49
So, ich hab jetzt gerade Innsbruck unsicher gemacht und einen ganzen Haufen Fotos geknipst - von all den Bereichen, wo sich Daniela in ihrer letzten nacht aufgehalten hat - ich habe versucht, verschiedene Blickwinkel zu fotografieren, die vielleicht ein bisschen mehr Aufschluß über die Örtlichkeiten geben. Das schlechte Wetter hat das nicht gerade vereinfacht, aber ich denke mal, es wird schon was zu erkennen sein.

Bitte gebt mir ein bisschen Zeit, dait ich die Fotos bearbeiten und aussortieren kann, ich stell sie dann spätestens am frühen Abend mit Erklärungen hier ein.


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden