Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

11.03.2014 um 19:36
@Lohengrin
Wahrscheinlich wurden den "Kippen" dort keine Bedeutung geschenkt!???
Aber DANKE für die Vergrößerung des Bildes! Man sieht gut, da liegen eine Menge Kippen herum.
paraheinz schrieb:
als ob die Innsbrucker Ermittler schon irgendwie bekannt gewesen wären.

Lohengrin schrieb:
Es erweckt zumindest den Eindruck das die Innsbrucker Ermittler und das
CCT sich nicht ganz "grün" sind.
Genau @paraheinz & @Lohengrin
dass scheint auch bei der Erwähnung damit bezweckt worden sein, um so einen Eindruck zu erreichen, so meine Vermutung.

Denn solche „Auch nicht Hr. Pupp?“ – „Hören S‘ mir auf – erwähnen Sie diesen Namen nicht mehr in meiner Gegenwart!“ Aussagen bringen gar nix an Klarheit rüber in irgendeiner Form, ob i-ein Verdächtiger nun schuldig oder unschuldig wäre.
Sonder hier wird mMn. nur versucht Stimmung gegen die Cold-Case aufzubauen. Weil was soll zur Klärung des Falles solche Dinge beitragen können?

Ausserdem ist diese Stelle wohl aus einem längeren Gespräch heraus entstanden, und dies dann völlig aus dem Zusammenhang gerissen, bringt für den Leser oft dann ein ganz anderes Ergebnis als es ursprünglich im Gespräch gemeint war. Sagt also gar nix aus, wie das CCM zum LKA-Tirol und deren Beamten wirklich stehen.

Fakt ist, dass es nirgends in irgendeiner Form öffentlich eine Kritik vom CCM am LKA-Tirol je gab.

Lieben Gruß,
Doverex


melden
Anzeige
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

11.03.2014 um 19:54
Doverex schrieb:Fakt ist, dass es nirgends in irgendeiner Form öffentlich eine Kritik vom CCM am LKA-Tirol je gab.
Eigentlich traurig, schließlich hat es eine unberechtigte Haft von 1 1/2 Monaten verschuldet.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

11.03.2014 um 19:55
@nephilimfield
nephilimfield schrieb:Evtl. stimmt was mit den Zeugenaussagen nicht, oder es handelt sich um eine kleine Unschärfe in der Aussage von Herrn Hejl.
Beides könnte zutreffend sein wobei man berücksichtigen muß das Hr. Hejl
dem CCM ja nicht direkt angehört sondern im Grunde genommen der Presse-
sprecher des BKA ist. Daher vermute ich mal das er mit den Details gar nicht
so sehr vertraut ist. Interessant finde ich aber die Überlegungen von @Doverex
das sie event. schon früher bei den Tel.-Zellen war als bislang angenommen.
Demnach könnte sie bereits um 04:20 Uhr bzw. früher das Haus verlassen haben -
unter der Annahme das es Ungenauigkeiten bei den Zeugenaussagen gegeben hat.

@Doverex
Doverex schrieb:Fakt ist, dass es nirgends in irgendeiner Form öffentlich eine Kritik vom CCM am LKA-Tirol je gab.
Na die werden sich hüten so etwas öffentlich auszutragen wenn es denn je
Unstimmigkeiten gegeben hat ;) Und selbst wenn dann bringt es uns aber auch
nicht weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

11.03.2014 um 19:56
nephilimfield schrieb:Für diesen Weg braucht man nämlich mit dem Rad auch bei sehr langsamer Fahrt nur wenige Minuten.
@nephilimfield
Eben, ein grösseres Zeitfenster gibt auch dem Zufallstäter möglicherweise wieder mehr Gewicht?
Auch wenn sie das Rad etwa von der DHS9 direkt zur Telefonzelle hin nur schob, hat sich vielleicht jemand bei ihr angeschlossen...zu Fuß... wenn man den Weg über die Bogenmeile und die Sicht-Zeugen weglassen kann?

Auch Mario Hejl meinte ja in dem Beitrag, dass zur falschen Zeit am falschen Ort kann bei Daniela zutreffen.

Auf alle Fälle bin ich davon überzeugt, dass es Täter DNA auf der Kleidung von D.K.geben müsste.
Würde man alle DNA-Spuren auf Danielas Kleidung einmal kennen & welche man event. noch finden kann oder schon hat, kann man durch Alibis (wenn man jede auch zugeordnet kann) auch sicher was machen, oder? Denn das vom Täter gar keine DNA auf der Kleidung von Daniela zu finden wäre, kann ich mir nicht vorstellen!

Lieben Gruß!
Doverex


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

11.03.2014 um 20:27
Auf alle Fälle bin ich davon überzeugt, dass es Täter DNA auf der Kleidung geben müsste.
Würde mal alle DNA kennen welche man event. noch finden kann oder schon hat, kann man durch Alibis (wenn man jede auch zuordnen kann) auch sicher was machen, oder?
Mittlerweile kaum. Alibis darf ein Rechtsstaat eigentlich nicht grundsätzlich verlangen. Es kann nur dazu hergenommen werden einen Verdacht auszuräumen, aber ein fehlendes kann nicht zur Grundlage zu einer Verurteiilung dienen. Und nach soviel jahren einen von einer Person plötzlich zu verlangen, welche sagen wir durch eine DNA-Untersuchung verdächtigt wird, wäre ein Ding der Unmöglichkeit. Nur wenn man einen sekundären DNA-Transfer mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit ausschließen kann und ein direkter Transfer nicht in Frage kommt oder es andere Anhaltspunkte (Indizienkette) gäbe, wäre eine Verurteilung denkbar. Die Grundlage dient dann eben nicht das fehlende Alibi.

Man muss sich mal den vorliegenden Fall vorstellen, letztendlich können kaum Alleinstehende zu dieser Urzeit Alibis liefern, das wäre ein Ding der Unmöglichkeit und würde letztendlich eine in einem Rechtsstaat unzulässige Beweislastumkehr führen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

12.03.2014 um 19:29
@georg_h
georg_h schrieb:Ganz im Gegenteil gibt es andere Personen, die viel eher tatverdächtig erscheinen und durch Augen-, Ohren- und sonstige Zeugen (von denen ihr alle nichts wisst) belastet wurden.
Da ich davon ausgehe das Du keine Akteneinsicht hast vermute ich mal
das dieses Wissen aus Gesprächen mit anderen Personen entnommen ist
was im Grunde ja auch völlig normal ist da man sich über ein Verbrechen, das
zudem im persönlichen Umfeld verübt wurde, auch untereinander im privaten
Kreis mit Freunden und Bekannten austauscht.

Was mich im besonderen Maße interessieren würde ob bei diesen Gesprächen
z. B. auch die Frage nach einem Motiv erörtert wird. Und da es wohl mehr als
nur eine Person gäbe wirft sich auch die Frage auf ob es bei einem möglichen
Motiv die Motivlage, in Abhängigkeit zu der jeweiligen verdächtigen Person, immer
gleich oder auch unterschiedlich gelagert ist. Eifersucht, Hass, Rache etc. pp. Welche
Art Motiv wäre also am ehesten zu vermuten bzw. überwiegt alles andere.

@georg_h

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.03.2014 um 10:30
Nach einer kurzen Nachdenkpause noch drei Anmerkungen zum Eintrag von Georg_H:
georg_h schrieb:Thomas war derjenige, der diese „Auseinandersetzung“ zwischen Daniela und einer 2. Person mit einem lustigen Spruch beendete.
Laut "Krone" steht im Akt: "Der Beschuldigte selbst versucht unter Beeinflussung des Zeugen Georg H. seine Auseinandersetzung mit Daniela K. zu vertuschen."

Hier wird also eindeutig darauf verwiesen, dass es eine Auseinandersetzung zwischen TB und Daniela war. Ist die Aussage im Akt falsch? Phantasiert die Krone?
georg_h schrieb:Zum Alibi: der Zimmerkollege wurde 2008 das 1. Mal telefonisch befragt und gab dabei, wie auch bei späteren Befragungen (bis zu jener durch das Cold Case Team…) stets an, dass er nicht sicher sei, ob Thomas im Bett war, dass es jedoch häufig vorkam, dass Thomas erst ins Zimmer bzw. Bett kam, als er bereits schlief und er dies in der Regel aufgrund seines tiefen Schlafes nicht bemerkte.
Diese Chronologie ist fragwürdig, weil es ja hieß, TB und Daniela waren bis zuletzt in seinem Zimmer und unterhielten sich angeregt auf der Couch. Daniela verließ schließlich gegen 4.25 Uhr die DHS9. Es ist also anzunehmen, dass TB nicht "erst ins Zimmer kam, als der ZK bereits schlief", sondern immer schon im Zimmer war, und zwar mit Daniela. Die relevante Frage, die hier nicht angeschnitten wird, ist dann, ob er nach 4.25 Uhr noch da war.
Wenn damit aber gemeint ist, dass der ZK das Eintreffen TBs und Danielas gar nicht bemerkt hat und auch von der regen Unterhaltung nichts mitbekommen, sondern daneben geschlafen hat, halte ich das nicht für sehr wahrscheinlich.
georg_h schrieb:wer den Akt kennt, kann im Gegensatz zur Krone nur zu dem Schluss kommen, dass an einer Tatbeteiligung von Thomas immense Zweifel bestehen.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass Georg_H den Akt kennt. Ich vermute also wie @Lohengrin, dass das nicht Aktenwissen ist, sondern der subjektive Eindruck aus persönlichen Gesprächen.

Ich will hier die Aussagen von Georg_H überhaupt nicht in ihrer Gesamtheit anzweifeln, sondern nur auf Details hinweisen, die mir aufgefallen sind.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.03.2014 um 11:15
nephilimfield schrieb:Hier wird also eindeutig darauf verwiesen, dass es eine Auseinandersetzung zwischen TB und Daniela war. Ist die Aussage im Akt falsch? Phantasiert die Krone?
Das wissen wir nicht. Der Artikel ist aber so mit Phantasterein bzw. Falschbehauptungen und Weglassungen gespickt. So taucht auch dort wieder das Gerücht auf, dass der Verdächtige nach dem Mord Österreich verlassen hat, was widerlegt ist. Vor einem solchen Hintergrund verstehe ich persönlich nicht, warum man einem solchen Artilkel überhaupt einen Wahrheitswert zuweisen soll.

Mir sind daher Zeugenaussagen wie @georg_h deutlich lieber, auch wenn sie naturgemäß nicht objektiv sein können.
nephilimfield schrieb:Wenn damit aber gemeint ist, dass der ZK das Eintreffen TBs und Danielas gar nicht bemerkt hat und auch von der regen Unterhaltung nichts mitbekommen, sondern daneben geschlafen hat, halte ich das nicht für sehr wahrscheinlich.
Solange man nichts über den Grundriss dieser Wohnung weiß, kann man letztendlich nichts darüber aussagen. Wenn man hier überhaupt irgendwelche Folgerungen machen will, müsste man die Art der Unterkunft kennen. Aber auch die ist uns unbekannt.

Auch bei einer regen Unterhaltung kann man durchaus relativ leise führen. Rücksichtnahme bzgl. des Schlafenden wäre hier beispielsweise ein Grund.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.03.2014 um 11:31
@JosefK1914

So groß sind diese Doppelzimmer nicht:

http://www.wist.at/002/heime/Karl_Kunst/KAKU_Grundrisse.php

Nicht falsch verstehen: Ich finde es sehr begrüßenswert, dass sich Georg_H hier zu Wort gemeldet hat.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.03.2014 um 12:50
nephilimfield schrieb:So groß sind diese Doppelzimmer nicht:
Dann muss man sich fragen, wo war das Sofa? Im Gemeinschaftsraum?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.03.2014 um 18:07
@nephilimfield
nephilimfield schrieb:Wenn damit aber gemeint ist, dass der ZK das Eintreffen TBs und Danielas gar nicht bemerkt hat und auch von der regen Unterhaltung nichts mitbekommen, sondern daneben geschlafen hat, halte ich das nicht für sehr wahrscheinlich.
Man stelle sich diese Situation einfach mal bildlich vor. Der ZK liegt im Bett
und schläft, während die Beiden auf dem Bett/Sofa sitzen und sich leise
unterhalten. Nee, da würde ich doch eher davon ausgehen das die Beiden
dann in einen der Gemeinschaftsräume gegangen wären. Und Potzblitz, in
den Gemeinschafträumen steht in der Regel tatsächlich meist ein Sofa rum ;)

Viel wahrscheinlicher finde ich das der ZK nicht auf dem Zimmer war und selbst
noch bei einem Studienkollegen oder in einem der Gemeinschaftsräume gewesen
und erst nach dem Weggang Danielas auf sein Zimmer gegangen ist. Denkbar
auch das der ZK zwischenzeitlich, während B. vielleicht Daniela noch zum Ausgang
begleitet hat, in sein Zimmer zurück gekommen ist.

Aber das wird @georg_h auch nicht beantworten können da er lediglich als
offizieller Zeuge für die Zollerstrasse in Frage kommt. Viel eher könnte da
wohl der ehemalige Zimmerkollege etwas zu sagen bzw. schreiben.

@nephilimfield
nephilimfield schrieb:Ist die Aussage im Akt falsch? Phantasiert die Krone?
Im Zweifel phantasiert die Krone und fälscht vorher schnell noch die Akten ;)

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.03.2014 um 18:52
Lohengrin schrieb: Viel eher könnte da
wohl der ehemalige Zimmerkollege etwas zu sagen bzw. schreiben.
@Lohengrin
Der sich ja nun heute absolut sicher zu sein scheint (laut Anwalt), dass TB nicht im Zimmer war. Was aber laut @JosefK1914 eh völlig wurscht ist, weil Alibis keine Rolle spielen!
Lohengrin schrieb:Im Zweifel phantasiert die Krone und fälscht vorher schnell noch die Akten
Das ist mal eine Aussage ;)

Lieben Gruß,
Doverex


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.03.2014 um 19:59
Der sich ja nun heute absolut sicher zu sein scheint (laut Anwalt), dass TB nicht im Zimmer war. Was aber laut @JosefK1914 eh völlig wurscht ist, weil Alibis keine Rolle spielen!
Sie haben offensichtlich meinen Beitrag nicht verstanden.

Lesen Sie in doch noch einmal schlicht und einfach durch.

Es ging dort um die Frage von fehlenden Alibis.

Vorliegend könnte es sich dahingehend um ein falsches Alibi handeln. Ein solches wäre natürlich etwas anderes, als ein fehlendes und müsste von einem Gericht entsprechend bewertet werden. Aber hier darf man auch nicht vergessen, dass auch Unschuldige in solchen Situationen manchmal falsche Alibis geben.

Ob aber hier überhaupt ein falsches Alibi vorliegt, sehe ich mehr als fraglich an.

Schließlich hat der ZK zweimal wiederholt, dass er es nicht weiß, ob der Verdächtigte auf dem Zimmer war. Das letzte Mal hat er das vor ½ Jahr wohl gesagt.

Plötzlich sagt er etwas ganz anderes?

Die Antwort könnte im Beitrag von @georg_h zu finden sein, der gesagt hat, dass ihm die Ermittler angelogen haben. das ist jedoch nichts anderes als versuchte Zeugenbeeinflussung. Psychologen lehnen solche Befragungsmethoden ab, da sie u.U. zu Falschaussagen bzw. falschen Geständnissen führen können. Aus diesem Grund sind Befragungsmethoden dieser Art in Deutschland verboten.

Diese Zeugenaussage ist eben mit höchster Vorsicht zu genießen, sie könnte richtig sein, aber warum hat er das dann nicht schon ½ Jahr vorher zugegeben. In einem evtl. Prozess müsste sich ein Gericht über diese Aussage Gedanken machen und die Umstände zu dieser Aussage hinterfragen.

Diese Aussage daher als bare Münze zu nehmen, ist aus meiner Sicht fehl am Platze.

Wie diese Aussage Zustande kam, wäre also wirklich – wie @Lohengrin schon sagt – der Zimmerkollege gefragt.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.03.2014 um 23:47
Der JosefK1914 ist ein Troll. Er hat ja oft (zurecht) geschriieben , dass wir gar nichts wissen, und dass er auch gar nichts weißt, und trotzdem hat er immer wieder eine Option völlig ausgeschlossen ( dass der ehemalige TV mit der Tat was zu tun hätte), obwohl wir gar nichts wissen, und er auch gar nichts weißt.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

14.03.2014 um 00:24
@Perynt

Vielleicht können Sie ein plausibles Szeanrio liefern, weshalb der ZK seine Aussage geändert hat?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

14.03.2014 um 07:25
@JosefK1914

Noch ein Mal, weil wir und Sie leider über den Fall wenig bis gar nichts wissen, haben wir auch nicht dir geringste Ahnung, was der ZK ursrpünglich ausgesagt haben soll und ob er seine ursrpüngliche Aussage später revidiert hat. Sie sind auf Ihre unbegründbare These fanatisch fixiert, und vielleicht deswegen un­be­lehr­bar.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

14.03.2014 um 07:47
@Perynt

Naja, ich hinterfrage vielleicht einfach mehr, was andere gleich für bare Münze nehmen wollen. Dass der Verdächtigte als Täter auszuschließen sei, habe ich auch niemals behauptet. Das was wir aus der Presse kennen, spricht eher dagegen, wir können hier - letztlich wie ein Gericht - nur von Wahrscheinlichkeiten ausgehen.

Und diese nicht kritiklose Herangehensweise an den Fall berechtigt war, wurde letztendlich durch die Enthaftung und Einstellung der Ermittelungen gegen den Verdächtigten bestätigt, das dürfte eigentlich deitlich mehr wiegen, als die tendenziösen Artikel in der Presse. Letztendlich hat dann @georg_h auch meine hier geäußerte Befürchtung der Zeugenbeeinflussung durch die Ermittler zumindest für ihn bestätigt. Dass die Ermittler dann plötzlich dem ZK gegenüber anders vorgegangen sind, ist eher unwahrscheinlich, aber natürlich auch nicht auszuschließen.

Ob der Verdächtigte nun doch der Täter ist oder nicht, kann man naturgemäß nicht wissen, aber wenn wir hier zuwenig oder gar nichts wissen, warum wird hier dann überhaupt diskutiert.

Da das für die meisten Fälle der Rubrik Kriminalfälle gilt (ich kenne nur einen Fall, wo extrem viel öffentlich zugänglich ist), frage ich nach dem Sinn dieser Rubrik. Ich persönlich hatte nach einem ursprünglichen Befürworten der entsprechenden Frage mich zu einem Nein entschieden.

Vielleicht sollten Sie hier in der folgenden Befragung ebenfalls mit Nein stimmen:

Diskussion: Abschaffung der Rubrik: Kriminalfälle

Das wäre aus meiner Sicht viel sinnvoller, als mir vorzuwerfen, dass ich angeblich unbelehrbar wäre.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

14.03.2014 um 07:56
@Perynt

Weitere Diskussion hierüber sollte man vielleicht per PM machen, um hier diesen Thread nicht unnötig vollzumüllen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

14.03.2014 um 07:57
@JosefK1914

Endlich ein (halbwegs) vernünftiges und gemäßigtes Posting von Ihnen.


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

14.03.2014 um 08:03
@JosefK1914 JosefK1914 schrieb: Weitere Diskussion hierüber sollte man vielleicht per PM machen

Ich habe nicht das Bedürfnis, mit Ihnen weiter zu diskutieren.


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Somerton-Mann517 Beiträge
Anzeigen ausblenden