weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 17:47
@Dornröschen
Dornröschen schrieb:Für mich ist es eine naheliegende Erwägung, dass da jemand vergeblich versucht hat bei ihr zu landen.
Mag ja eh sein. Ich hab auch keine Ahnung was ein ernstzunehmendes Tatmotiv gewesen sein könnte. Wie war das denn mit der Verwechslung mit der Polizistin? Oder sie war in der Tatnacht mit jemanden verabredet, und schon (wieder einmal)sehr spät dran.


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 17:54
@sunnudagur
Ich denke die Aussage muss man eben einfach mal so stehenlassen. Es ist die Zeugenaussage einer Anwohnerin. Diese sollte man ernst nehmen, man muss aber auch von einem Irrtum o.ä. ausgehen.

Was denkt Ihr anderen hier eigentlich über das Motiv? Was glaubt Ihr, warum musste Daniela sterben?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 18:08
@Dornröschen

An ein kompliziertes Motiv glaube ich nicht. Ich glaube, dass es mit sexuellen Annäherungsversuchen zusammenhängt, die Daniela nicht zu lassen wollte. Da kommt bei dieser Konstellation sowohl eine Beziehungstat wie auch eine Zufallstat in Frage.

Ich stelle es mir halt so vor, dass Daniela reichlich viel Alkohol getrunken hat. Vielleicht war sie auf der Feier anhänglich und dieses wurde von einem Anwesenden falsch interpretiert. Auf die Zurückweisung hat er dann mit Wut reagiert, vielleicht weil er auch nicht mehr ganz nüchtern war.

Dann denke ich aber immer auch an eigene Feiern, die ich von der Schule her kenne. Da habe ich gelegentlich so viel Alkohol getrunken, dass es mir auf dem Nachhauseweg steif schlecht war. Ich habe dann größere Pausen einlegen müssen. Meist habe ich mich draußen irgendwo auf Treppenstufen gesetzt, um abzuwarten, dass es wieder besser geht. In einer solch ziemlich hilflosen Situation wird man schon auch nachts angesprochen und man kann froh sein, wenn nichts Schlimmes passiert. Mir waren die Schulfeiern eine Lehre, so dass ich den Alkoholkonsum auf Feiern später nicht mehr fortgeführt habe. Man muss bedenken, dass Daniela mit fast 20 Jahren noch nicht alt war und diese Erfahrungen vielleicht noch machen musste.

Ich könnte mir vorstellen, dass Daniela, die sehr hübsch war und einen auffälligen Rock anhatte auch draußen von einem Unbekannten angesprochen worden ist, der sie anmachen wollte, den sie zurückgewiesen hat und der dann zugestochen hat.

Ich favorisiere momentan aber eine Beziehungstat aus der o.g. Motivation heraus..


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 18:17
@AngRa
Ja, so stelle ich mir die Tathintergründe auch vor. Eine bekannte oder evtl. auch fremde männliche Person wollte Daniela gerne nach Hause begleiten oder sie dazu bewegen, mit zu ihm zu kommen.

Nur bekomme ich eine Sache von der Logik her nicht gebacken: Warum führte der Täter ein Küchenmesser bei sich? Das ist für mich die ganz große Schwäche in dieser Theorie...


melden
Vancamp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 18:27
Alkoholisierte junge Frau, angesprochen wegen Hilfe oder wegen anderer Gründe ist eine Sache.
Eben, wer hat ein Messer dabei?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 18:32
@sunnudagur

Dass das Streitgespräch deutlich vor der Tat stattgefunden hat, darüber gibt es keine offiziellen Angaben. Die Ohrenzeugin selbst geht natürlich davon aus, dass der Disput unmittelbar mit der Tat zusammenhing. Sie ist aber anscheinend bei den Ermittlern nicht sehr glaubwürdig. Wir fragen uns: Warum? Daher kommt die Spekulation, dass sie sich evtl. in der Zeit geirrt hat.

@Dornröschen

Ich glaube, das MCI ist da strenger als eine Uni. Laut Website dauert das Sommersemester bis Juli und für alle Lehrveranstaltungen gilt Anwesenheitspflicht. Das spricht eigentlich dafür, dass Daniela in der letzten Juniwoche noch in Innsbruck hätte sein müssen. Vielleicht kann uns ja ein MCI-Student/Absolvent weiterhelfen.


melden
OR1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 18:35
In der Nähe der Telefonzellen gibt es da einen Taxistand oder Imbisbude?


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 18:40
@nephilimfield

Danke für die Klärung.

Was das Küchenmesser bestrifft:
1. Variante:
wenn es tatsächlich ein unbekannter Zufallstäter war, dann hat er das Messer womöglich aus Angst (Verfolgungswahn) mit sich geführt. Ich stelle mir einen psychisch kranken vor, der irgendwas murmelnd bei Daniela an der Telefonzelle vorbeiläuft. Vielleicht hat er sie auch komisch angesprochen, fühlte sich bedroht, Daniela, deutlich alkoholisiert meckert irgendwas zurück - er sticht zu. Aber ich glaube, auch dieses Szenario ist schon durch.

2. Variante:
Es war doch ein Freund/Exfreund/Möchtegern-Freund aus Eifersucht, verschmähte Liebe.

Liebe Grüße


melden
OR1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 18:51
Mir fallen spontan drei Personengruppen ein, die ein Küchenmesser mit sich führen könnten. Ein Imbissverkäufer (Bsp. Döner) bzw. Taxifahrer (zum Schutz).
Bäcker(eiverkäufer) -> Brötchen aufschneiden.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 19:32
@AngRa
@Dornröschen
@maretta

Also ich halte es da eher mit dem Profiler Dr. Thomas Müller das es keine
Beziehungstat war
, ihm Gegensatz zu ihm schließe ich aber eine Zufallstat
aus (zur falschen Zeit am falschen Ort). Ich denke mal das er sich in diesem
Punkt irrt und dafür gibt es meine Ansicht nach auch Hinweise die dagegen
sprechen. Darauf werde ich aber noch zurück kommen und versuchen das
anhand meiner Überlegungen zum Ausdruck bringen zu können. ;)

Was mich aber im Augenblick noch beschäftigt ist die Frage ob bei der
anschließenden Spurensuche auch Suchhunde zum Einsatz gekommen sind ?
Aus den Online-Medien geht da aber nichts hervor. Daher würde ich die Innsbrucker
unter Euch gerne noch fragen ob sich diesebezüglich jemand daran erinnern kann.

Was mir noch in Erinnerung ist das es zwei unterschiedliche Meldungen gab
wonach der Teich im Rapoldipark angeblich von Polizeitauchern abgesucht worden
sein bzw. das die IBK-Feuerwehr das Wasser im Teich abgelassen haben soll.
Welche Maßnahme da tatsächlich durchgeführt wurde weiß ich nicht. Der Einsatz
von Tauchern käme allerding eher in der Sill in Frage wo ich gleich bei meiner
nächsten Frage wäre. Kann jemand in etwa Angaben machen wie hoch der Wasser-
stand der Sill im Sommer nach einer relativ längeren Trockenperiode ist.


@sunnudagur
sunnudagur schrieb:2. Variante
Dann würde ich eher schon die 2. Variante wählen was dann aber schon wieder
an eine Beziehungstat heranreichen würde die ich aber eher ausschließe ;)
Wahrscheinlich ist die Erklärung für das Tatmotiv einfacher als wir es uns derzeit
vorstellen können.

Jedenfalls scheint mir der Täter kein "armer Irrer" zu sein (auch wenn es letztendlich
einer ist) sondern eine Person mit Intelligenz und rationaler Vorgehensweise die sich
auch in Extremsituationen unter 'Kontrolle' hat und dabei dennoch planvoll strukturiertes
Verhalten an den Tag legt. Das ist mal so grob wieder gegeben was mir zu der
Persönlichkeitsstruktur des Täters einfällt.
Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 19:53
nephilimfield schrieb:@Dornröschen , ich glaube, das MCI ist da strenger als eine Uni. Laut Website dauert das Sommersemester bis Juli und für alle Lehrveranstaltungen gilt Anwesenheitspflicht. Das spricht eigentlich dafür, dass Daniela in der letzten Juniwoche noch in Innsbruck hätte sein müssen.
@nephilimfield
Ah, okay. Da könntest Du vielleicht recht haben. Habe mal etwas recherchiert. Die Studiengänge scheinen dort doch recht verschult, also mit einem festen Unterrichtsplan, zu sein. Anzunehmen, dass dort nicht ein Kommen und Gehen nach persönlichem Belieben vorherrschte.
OR1 schrieb:Mir fallen spontan drei Personengruppen ein, die ein Küchenmesser mit sich führen könnten. Ein Imbissverkäufer (Bsp. Döner) bzw. Taxifahrer (zum Schutz).
Bäcker(eiverkäufer) -> Brötchen aufschneiden.
@OR1
Mhhhhh... schleppt man als Partybesucher nicht auch gerne so Sachen wie Messer, Kuchenschaufel, Salatbesteck & Konsorten mit sich herum? Weiß man, ob die Party auf der Daniela war, ein Mitbringbuffet hatte? Hatte Daniela vielleicht etwas mitgebracht (und dies anschließen wieder mitgenommen)? Vielleicht begegnete sie an den Telefonzellen einem anderen Partybesucher, der zufä
llig noch seine Party-Ausstattung mitführte?
Ja... ich weiß. Komische Idee. Aber ich wollte es mal in den Raum geworfen haben.
Also ich halte es da eher mit dem Profiler Dr. Thomas Müller das es keine
Beziehungstat war, ihm Gegensatz zu ihm schließe ich aber eine Zufallstat
aus (zur falschen Zeit am falschen Ort). Ich denke mal das er sich in diesem
Punkt irrt und dafür gibt es meine Ansicht nach auch Hinweise die dagegen
sprechen. Darauf werde ich aber noch zurück kommen und versuchen das
anhand meiner Überlegungen zum Ausdruck bringen zu können. ;)
@Lohengrin, da bin ich wirklich gespannt. Ich denke ja, dass das was über den Fall bekannt ist eben Raum für Spekulationen in beide Richtungen lässt. Aber wäre natürlich super, wenn Du es schaffst die beiden Theorien argumentativ gegeneinander abzuwägen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

13.04.2014 um 20:31
@Lohengrin

Interessant. Du glaubst nicht an eine Beziehungstat, schließt aber auch eine Zufallstat aus. Da bin ich mal gespannt, welche Alternative du noch aus dem Hut zauberst.
Lohengrin schrieb: Darauf werde ich aber noch zurück kommen
Spann' uns nicht auf die Folter! ;)
Lohengrin schrieb:Kann jemand in etwa Angaben machen wie hoch der Wasserstand der Sill im Sommer nach einer relativ längeren Trockenperiode ist.
Ich hab für 2005 nichts gefunden, aber für Juni 2010 und 2011 weist der hydrographische Dienst für die Sill an der Messstelle Reichenau (etwas flussabwärts vom Tatort) einen Wasserstand von ca. 2,5m aus. Die Sill wurde aber meines Wissens nicht abgetaucht. Der Teich wurde abgelassen. Von einem Hundeeinsatz weiß ich nichts.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

17.04.2014 um 18:57
@nephilimfield

Danke Dir für Deine Mühe. Da ich es ja immer gaaanz genau wissen will ;)
habe ich dann mal ein wenig gegoogelt. Also für den 23.6.2005 um 01:26 Uhr
wird ein Pegelstand von 114,5 cm mit sinkendem Pegelstand gegen 05:26
mit 111 cm angegeben. Fliessgeschwindigkeit wird mit 3 m/s angegeben.
Quell: http://www.4-paddlers.com

Und weil ich so pedantisch bin wollte ich mir auch noch Bilder vom Uferbereich
vom Sillsteg in Richtung Park ansehen, aber leider gibt´s da überhaupt nicht´s.
Falls da mal jemand zufällig seinen Fotoapparat dabei hat kann er ja vielleicht
mal Bilder vom Uferbereich Sillsteg von beiden Seiten machen. Insbesondere aber
von der linken Uferseite der Sill wenn man auf dem Sillsteg mit Blickrichtung
Park steht. Ich hätte auch nichts dagegen wenn da ein paar Aufnahmen vom
Teich mit Blickrichtung Defreggerstrasse, Sillsteg und Blick v. Teich Richtung Gebäude
der Tiroler Bergwacht dabei sind. ;) naja, und vielleicht kann der Betreffende ja
noch mal einen Blick auf den Baumbestand werfen und prüfen ob es noch mehr
alten Baumbestand gibt, ähnlich wie die Kastanie (80-100 J.) neben den Tel.-Zellen.

Dieser Ententeich ist relativ nahe am Parkeingang von der Defreggerstrasse ??
Diesen Teich konnte ich bislang auf GE nicht ganz genau verorten.
nephilimfield schrieb:Von einem Hundeeinsatz weiß ich nichts.

Rein intuitiv würde ich von einem Suchhunde-Einsatz ausgehen Vielleicht erinnert
sich ja doch noch wer.

@Dornröschen
Dornröschen schrieb:da bin ich wirklich gespannt. Ich denke ja, dass das was über den Fall bekannt ist eben Raum für Spekulationen in beide Richtungen lässt. Aber wäre natürlich super, wenn Du es schaffst die beiden Theorien argumentativ gegeneinander abzuwägen.
Das ist gar nicht so einfach wie ich es mir anfangs vorgestellt hatte weil da einige
Details in der logischen Abfolge berücksichtigt werden müssen.

@bonlay weißt Du zufällig ob der o.o.F aus Pradl mit dem ehem. Verdächtigen
befreundet oder in der gleichen Clique war ?

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

17.04.2014 um 19:10
Nein,das weiß ich leider nicht. Bewusst habe ich den vormalls verdächtigen auch nie auf irgendeinem fest wahrgenommen und jetzt ist einfach zuviel zeit vergangen...
Wie schon erwähnt war ich auch nicht mit dem oof befreundet sondern kannte ihn nur über freunde von mir.und wäre nicht die tat passiert,hätte ich wohl auch den oof nicht mehr in meinem kopf abgespeichert...
Also meine infos sind leider ausgeschöpft!


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

17.04.2014 um 20:20
@Lohengrin

Wie immer sind interessante Informationen das Ergebnis Deiner Recherchen. Ist der Pegelstand der Sill nicht zu niedrig gewesen um ein Messer dauerhaft darin verschwinden zu lassen? Bei einem derart niedrigen Pegelstand war das Risiko des Auftauchens mE zu hoch. Aber was hat der Täter mit dem Messer gemacht? Die Umgebung war schnell sensibilisiert und ein Verschwinden lassen in einer Mülltonne war auch mit größerem Entdeckungsrisiko verbunden gewesen.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

17.04.2014 um 23:11
@bonlay
Sorry, ich will Dich keinesfalls 'nerven' mit meiner Ausfragerei ;) Du
hast uns ja schon ein paar gute Informationen geliefert.

@AngRa
Ich habe mich, soweit mir möglich, etwas genauer mit der Sill beschäftigt.
Das Flußbett ist ziemlich geröllig und steinig, von daher könnte das Messer
eher nicht wieder an die Oberfläche gekommen sein. Eher ist davon
auszugehen das sich die Klinge durch die Strömung irgendwo zwischen den
Steinen 'verhakt' haben könnte. Das Wasser an sich dürfte relativ Klar sein
bzw. wenn überhaupt nur eine geringe Trübung haben.

Was hat der Täter nun mit dem Messer gemacht. Eine Frage die natürlich
nur der Täter selbst beantworten kann, was er aber wohl nicht tun wird.
Ich hoffe aber das ich aufgrund meiner Überlegungen eine plausible Antwort
darauf geben kann die sehr wahrscheinlich auch zutreffend ist. Aber dazu
werde ich wohl oder übel nochmals die 'verstaubten' Onlinearchive(medien)
durchsuchen müssen.

Desweiteren hoffe ich das sich jemand findet der mit dem Fotoapparat
Bilder vom Raplodipark macht.

Und weil ich so pedantisch bin wollte ich mir auch noch Bilder vom Uferbereich
vom Sillsteg in Richtung Park ansehen, aber leider gibt´s da überhaupt nicht´s.
Falls da mal jemand zufällig seinen Fotoapparat dabei hat kann er ja vielleicht
mal Bilder vom Uferbereich Sillsteg von beiden Seiten machen. Insbesondere aber
von der linken Uferseite der Sill wenn man auf dem Sillsteg mit Blickrichtung
Park steht. Ich hätte auch nichts dagegen wenn da ein paar Aufnahmen vom
Teich mit Blickrichtung Defreggerstrasse, Sillsteg und Blick v. Teich Richtung Gebäude
der Tiroler Bergwacht dabei sind.
;) naja, und vielleicht kann der Betreffende ja
noch mal einen Blick auf den Baumbestand werfen und prüfen ob es noch mehr
alten Baumbestand gibt, ähnlich wie die Kastanie (80-100 J.) neben den Tel.-Zellen.
[/center]


Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

17.04.2014 um 23:27
@Lohengrin
Du nervst keinesfalls:)
Finde deine überlegungen allesamt immer sehr gut und nachdenkenswert!
Weiß nur einfach nicht wirklich viel darüber und wenn dann nur infos von freunden von freunden von freunden- und dies ist ja bekanntlich dann nicht immer die unverfälschte wahrheit;)


melden
ZenCat1
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

18.04.2014 um 05:42
@Lohengrin

Ich hänge nach meinem dritten Zusammenprall mit dem Kieferchirurgen leider in den Seilen und schaffe es zur Zeit nicht, die Fotos zu machen - aber vielleicht erbarmt sich jemand der anderen mitlesenden Innsbrucker? Ist online wirklich nichts zu finden? Ich schau noch mal nach, auf Flickr hats mal einen ganzen Haufen Fotos aus der Gegend gegeben.


melden

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

18.04.2014 um 08:30
Ich kann mich nicht vorstellen, egal bei welchem Pegelstand, dass ein Messer, das beim Rapoldipark in die Sill geworfen wird, irgendwie wieder auftaucht. Da müsste man schon ziemlich dämlich das Teil direkt ans Ufer oder an den Rand schmeißen. Ansonsten ist das futsch. Kann leider im Moment auch nicht mit Fotos dienen.


melden
Anzeige

Mordfall Daniela Kammerer - Innsbruck 2005

18.04.2014 um 08:47
@ZenCat1
"Zusammenprall mit dem Kieferchirurgen"; net wirklich lustig; einen anderen suchen! Ich kann es Dir nachfühlen!
Was verstehst Du unter "in den Seilen hängen"? Bergtour; ODER Krankenhausaufenthalt und an der Infusionsnadel hängen?


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden