Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

2.699 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Ungeklärt, Hessen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

10.05.2021 um 19:16
Leider konnte ich mir nicht alle Seiten durchlesen, aber was mit direkt auffiel war, dass immer von Alzey auf Grund des Kennzeichens die Rede ist. Der LK Alzey-Worms ist aber ziemlich groß, und die Verbandsgemeinde Eich reicht bis an den Rhein bei Gernsheim. Das sind dann gerade mal 40km oder so bis nach Lindenfels, und der Odenwald ist ein beliebtes Ausflugsziel.
Den Hinweis mit dem Schwimmbad finde ich gut, ich habe gerade mal Maps befragt, wie weit wir damals beim Familienbesuch Anfang der 90er im LK AZ ins Schwimmbad fuhren, ins Hallenbad 55km und ins Freibad 45km einfache Strecke. Ganz selten auch in ein anderes, wenns mal nur kurz sein sollte, immerhin 25km entfernt.

In einem anderen Thread las ich heute von einem anderen Mädchen, bei dem ein AZ Kennzeichen eine Rolle spielte, da muss ich gleich mal suchen.


2x zitiertmelden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

10.05.2021 um 19:20
Zitat von IvaIva schrieb:In einem anderen Thread las ich heute von einem anderen Mädchen, bei dem ein AZ Kennzeichen eine Rolle spielte, da muss ich gleich mal suchen.
Du meinst bestimmt den Mordfall Anette Kochner .


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

10.05.2021 um 19:28
toll, dass ihr den thread wieder belebt.

ich will mir auch mal eine person aussuchen und versuchen mich zu erinnern wie derjenige aussah. ich denke nicht, dass ich noch ein genaues bild nach ein paar monaten habe, um so was wie ein phantombild zu erstellen.

ich würde ja gern mal wieder nach lindenfels. aber dazu brauch ich erst mal ein eigenes auto.:)


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

10.05.2021 um 19:41
@JestersTear
Ja das wars und ich hab gerade festgestellt, dass schon einmal versucht wurde einen recht krampfhaften Zusammenhang, wie ich finde, herzustellen.

Jedenfalls spielt bei beiden Mädchen ja ein AZ Kennzeichen eine Rolle. Bei Annette finde ich nur einen Zusammenfassung, viele Links funktionieren nicht mehr.


1x zitiertmelden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

11.05.2021 um 09:03
Zitat von IvaIva schrieb:Ja das wars und ich hab gerade festgestellt, dass schon einmal versucht wurde einen recht krampfhaften Zusammenhang, wie ich finde, herzustellen.
Der "krampfhafte Versuch bestand wohl darin, dass neben dem Bezug zum Kreis Alzey, der Altersgruppe des Opfers, der Jahreszeit (Ende Juni) sowie des überschaubaren Abstands von 2 Jahren jewiels ein denkwürdiges Länderspiel der deutschen Nationalelf stattfand (WM Finale 1986 und EM Halbfinale 1988). Das erscheint mir auch eher Zufall, denn das Finale fand an einem Sonntag statt, das andere Spiel unter der Woche. Es gab in XY aber immer den Hinweis auf das Ereignis (auch im Fall "Feuerwehrfest" auf die WM 1982), weil man sich davon versprach, dass Zeugen sich besonders gut an diesne Tag erinnern.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

11.05.2021 um 09:19
Zitat von Anya1981Anya1981 schrieb:ich hab mal ein experiment gewagt. ein auto ausgesucht, mir dessen marke, modell und kennzeichen gemerkt ohne es aufzuschreiben. nach einer woche kann ich mich nur noch an die ersten drei buchstaben des kennzeichens erinnern. an farbe und marke konnte ich mich auch noch erinnern, aber beim modell war ich mir nicht mehr sicher. also kann es schon sein, dass sich die zeugin irrt, eventuell bei der zahlenfolge.
Ich finde es trotzdem bemerkenswert, dass die Spur offensichtlich komplett ins Nichts geführt hat. Der Landkreis war und ist von der Bevölkerungszahl überschaubar. Die Autodichte dürfte 1986 noch deutlich unter dem heutigen Stand gelegen haben, die absolute Zahl an Fahrzeugen mit dem Kennzeichen AZ also im Vergleich zu vielen anderen Autokennzeichen eher am unteren Ende rangiert haben. Und trotzdem führte es zu keiner heißen Spur? Auch wenn die Computertechnik noch unterentwickelt war, mit ein wenig Ermittlungsaufwand hätte man doch Fahrzeuge ermitteln können, deren Kombination aus Typ und Kennzeichen dem sehr nahe gekommen wären...

Und genau das macht die Sache irgendwie vorsichtig ausgedrückt rätselhaft....gemeinsam mit der erheblichen zeitlichen Verzögerung der Aussage.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

11.05.2021 um 10:47
Hallo,
ich wohne nur ein paar Kilometer von Lindenfels entfernt und kann mich noch gut an diesen schlimmen Mord erinnern.
Es war damals viel Aufregung und es gab viele Mutmaßungen, aber leider nichts konkretes und die Menschen hier in der Gegend waren sehr verunsichert.

Meine persönliche Meinung ist, dass es jemand war, der mit Jutta bekannt war.
Dass er sie damals auf diesem Weg abgepasst hat und sie bedrängt hat und es daraufhin, wahrscheinlich gar nicht geplant, zu diesem Mord kam.

Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass einer alleine die tote Jutta weggeschafft hat und dann später wieder in der Nähe abgelegt hat.
Da war sicher noch jemand mit involviert.

Ich hoffe immer noch, dass der Mörder eines Tages zur Rechenschaft gezogen wird !!!


1x zitiertmelden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

11.05.2021 um 18:18
@ElKi1964
ohja, das die leute verunsichert waren, kann ich verstehen. und der mörder läuft, wenn er noch nicht gestorben ist, immer noch weiter frei rum. eine gruselige vorstellung, finde ich.

ich stimme dir zu, ich glaube, dass der/die täter jutta kannten. aber woher, keine ahnung. aber in so einem kleinen nest auf dem land, da kennt man viel mehr leute als wenn man in großstadt wohnt. ich bin in einem 2.000 einwohner-kaff aufgewachsen und vor 10 jahren nach frankfurt am main gezogen. hier kenne ich meine nachbarn kaum, es zieht auch ständig jemand neues ein...


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

12.05.2021 um 08:06
Das Problem an dem Fall ist: Zwei Zeuginnen haben sehr konkrete Beschreibungen von verdächtigen Personen abgeliefert. Beide Zeuginnen waren aus dem Ort und niemand schien die beiden zu kennen, dazu das fremde Kennzeichen. Das schrie im ersten Moment ja geradezu nach "auswärtigen" Tätern.

Ich gehe davon aus, dass die Polizei die Phantombilder mit Personen aus Juttas Umfeld abgeglichen hat und Alibis überprüft hat. Zu einer von vielen Personen empfundenen großen Ähnlichkeit einer Person aus Juttas Umfeld (auf der Basis eines Fotos in einem Zeitungsartikel, auf dem unter anderem sowohl Jutta als auch diese Person zu sehen sind) wurden an veschiedenen Stellen Andeutungen gemacht. In anderen Foren ist es etwas Konkreter.

Ich denke mittlerweile, dass es einen guten Grund dafür gibt, dass die Ermittlungsakte seit 1990 praktisch geschlossen ist.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

12.05.2021 um 12:06
Noch ein Nachtrag: Ich bin der Überzeugung, dass die Lösung des Falls wahrscheinlich den existierenden Ermittlungsakten zu entnehmen ist, aber aus irgendeinem Grund, über den man natürlich endlos spekulieren könnte, der Weg nicht zu Ende gegangen werden konnte....

Ich bin 1 Jahr jünger als Jutta Hoffmann und habe als 16-jähriger den Fall in XY gesehen, eine Lebensgewohnheit, die ich in all den Jahren wohl beibehalten habe....auch an den Tag der WM kann ich mich gut erinnern, die Sommerferien hatten gerade begonnen in Hessen.

Der Fall ist einer der Fälle, die sich eben über Jahre eingeprägt hat, was eben an der filmischen Umsetzung in XY liegt. Es hat sich über die Jahre jedoch eine kritische Distanz zu der Darstellung im Filmfall entwickelt, die ich als Jugendlicher natürlich so 1:1 als gegeben sah und es lag auf der Hand: Das Auto aus dem Kreis AZ muss es geben, es muss möglich sein das zu finden.

Nur nach dem Studium der überschaubaren anderen öffentlich zugänglichen Quellen zu dem Fall hat sich meine Bewertung etwas geändert. das betrifft vor allem auch die Behandlunge des Falls in XY: So spricht Eduard Zimmermann darüber, dass man sich solche Zeugen wie die am Friedhof nur wünschen kann und hebt die Vorbildlichkeit die Beobachtungen waren.

Ganz im Kontrast dazu ein Beitrag aus der Hessenschau vom Oktober 1986 (kurz nachdem die Zeugen die Beobachtung zu Protokoll gegeben hatte): Dort spricht man über "Empörung in Lindenfels" über die Zeugen....das ist schon auch bemerkenswert. Dazu ein Interview mit Juttas Mutter (fast schon makaber, unweit der Stelle des späteren Leichenfunds). Es ist klar, dass auch bei ihr Zweifel an der Glaubwürdigkeit der Zeugen mitschwingen. Jedenfalls hat sie nachvollziehbar kein Verständnis, warum eine Aussage 3 Monate später erfolgt.

Wir müssen eben immer den Zweck einer Sendung von XY im Auge behalten: Mögliche Zeugen sollen motiviert werden, eine Aussage zu machen. Hätte man die Bewertungen der Aussage in der Hessenschau auch in XY gemacht, hätte man ZeugInnen nur abgeschreckt. Vielleicht war es gerade ein besonderes Anliegen von XY in diesem Fall, gerade die Zeugen in ein positives Licht zu stellen, denn mögliche Zeugen haben ja den Hessenschaubeitrag knapp ein Jahr zuvor gesehen und sind dadurch eher verschreckt worden noch etwas zu sagen.

Um dieses Ziel zu erreichen, werden vielleicht manche Details eben nicht erwähnt oder andere übermäßig betont. Für den Zweck des Filmfalls sind die Hintergrundinformationen unerheblich, denn Tatzeit und Tatort lassen sich einigermaßen eingrenzen und im Prinzip war jede/r von Interesse, da der sich räumlich und zeitlich da aufhielt.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

14.05.2021 um 19:13
musste heute wieder an den fall denken. auf meinem heimweg habe ich nämlich einen hellblauen frauenschuh gesehen, den konnte ich mir gut einprägen. dachte erst so was vergisst man eher schnell.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

17.05.2021 um 17:19
Zitat von IvaIva schrieb am 10.05.2021:Leider konnte ich mir nicht alle Seiten durchlesen, aber was mit direkt auffiel war, dass immer von Alzey auf Grund des Kennzeichens die Rede ist. Der LK Alzey-Worms ist aber ziemlich groß, und die Verbandsgemeinde Eich reicht bis an den Rhein bei Gernsheim. Das sind dann gerade mal 40km oder so bis nach Lindenfels, und der Odenwald ist ein beliebtes Ausflugsziel.
Ich hatte damals gerade meinen ersten Mann kennengelernt. Und war viel mit der Schlierbacher Clique (Ortsteil von Lindenfels unterhalb des Schwimmbades) zusammen. Zu Eich am Rhein gab es eine jahrelange Beziehung der Kerbeburschen.

Das der/die Täter aus einem Umkreis von 20-30 km stammen, halte ich für wahrscheinlich. Denn eine gewisse Ortskenntnis würde ich annehmen. Aber auch Alzey kann man, finde ich, nicht ausschließen, wenn eine Beziehung zu Lindenfels besteht.
Ich glaube auch, dass die Leiche von Jutta nicht lange vor dem Auffinden an den Fundort gebracht wurde. Auf alle Fälle wurde sie vermutlich zügig nach der Tat weggebracht, weil mit einer intensiven Vermisstensuche zu rechnen war.
Hätten sich die sterblichen Überreste früher dort befunden, wären sie schon früher gefunden worden. Meiner Kenntnis nach haben Hunde die Knochen gefunden. Und bei längerer Liegezeit könnten Teile von Tieren verteilt worden sein.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

17.05.2021 um 17:56
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb am 16.01.2021:Es könnte sei, dass der Täter ihre Ermordung ursprünglich nicht geplant hatte.
Trotzdem könnte er weiterhin Frauen sexuell genötigt haben.
Oft schämen sich die Opfer und zeigen die Täter nicht an.
Das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es andere Mädchen / junge Frauen gab, die aus Scham nie etwas gesagt haben. Und dass es hier nur zu sexueller Nötigung kam, weil die Tötung von Jutta nicht beabsichtigt war, oder weil sich die späteren Opfer gefügt hatten, bzw nicht erfolgreich verschleppt werden konnten.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

17.05.2021 um 18:33
ich frage mich in weit die phantombilder korrekt sind. ich kann mich an gesichter nämlich eher schlecht erinnern, nur an welche die ich regelmäßig sehe. ob sich die mutter so gut erinnern kann, weil die beiden ihr unheimlich vorkamen? oder hat sie das "unheimlich" erst gesehen, als sie es mit der tat verbunden hat?


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

03.08.2021 um 23:32
Durch Zufall hatte ich mich heute mit jemandem über diesen Fall unterhalten. Beim suchen nach näheren Informationen zum aktuellen Stand, bin ich auf diesen Beitrag gestoßen.

Der Fall interessiert mich, da ich damals als 14 jähriger mit der Jugendfeuerwehr bei dem Kreiszeltlager in Lindenfels war und einer meiner Kammeraden Jutta im Schwimmbad näher kennenlernte und uns auch im Zeltlager vorstellte.

Was man nicht außer Acht lassen sollte ist, dass gerade durch das Zeltlager nicht nur eine große Zahl an Jugendliche aus dem Kreis Bergstraße nach Lindenfels kamen, sondern auch Betreuer, Familie und Freunde.

Da der Kreis Bergstraße bis nach Lampertheim an den Rhein reicht und auf der anderen Seite Worms liegt, ist es nicht unwahrscheinlich, dass sich unbeabsichtigt über das Zeltlager jemand auch mit einem AZ Kennzeichen hätte „Ortskundig“ machen können.

Ansonsten gibt es in Lindenfels die Sehenswürdigkeit der Burgruine mit Veranstaltungen, sowie damals noch ein Krankenhaus. Auch die „Disco“ sorgte für Publikum.
All dies sorgte dafür, dass es in Lindenfels nicht nur Fahrzeuge mit HP, ERB, DA, sondern auch viele andere gab.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

04.08.2021 um 18:43
Viele Lindenfelser hier. Ich habe damals auch in Lindenfels gewohnt und Jutta und ihren damaligen Freund persönlich gekannt.

Ich persönlich glaube nicht, dass die Leiche vom Tatort weggebracht und anschließend dort (bzw. in unmittelbarer Nähe) wieder abgelegt wurde. Für wahrscheinlicher halte ich es, dass sie einfach übersehen wurde. Das klingt im ersten Moment für viele vermutlich sehr unwahrscheinlich, aber leider geschehen Fehler in jedem Job. Von daher können auch Leichen bei einer Personensuche in einem kleinen Wäldchen am Wegesrand übersehen werden.

Persönlich halte ich auch die beiden Personen, die einmal auf dem Trampelpfad vom Schwimmbad hoch in die Stadt und später noch einmal am Friedhof gesehen worden waren, für die wahrscheinlichsten Täter. Allerdings, und das ist ja auch kein Geheimnis in diesem Thread, verdächtigte man in Lindenfels damals eher Personen aus dem unmittelbaren Umfeld von Jutta. Da ich die, die hier in Verdacht gerieten, nicht persönlich kannte, kann ich mir dazu selbst keine Meinung bilden.


1x zitiertmelden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

04.08.2021 um 19:32
Zitat von DocWatsonDocWatson schrieb:Ich persönlich glaube nicht, dass die Leiche vom Tatort weggebracht und anschließend dort (bzw. in unmittelbarer Nähe) wieder abgelegt wurde. Für wahrscheinlicher halte ich es, dass sie einfach übersehen wurde. Das klingt im ersten Moment für viele vermutlich sehr unwahrscheinlich, aber leider geschehen Fehler in jedem Job. Von daher können auch Leichen bei einer Personensuche in einem kleinen Wäldchen am Wegesrand übersehen werden.
Hallo! Das Juttas Leiche nur übersehen wurde, ist praktisch unmöglich, wenn man den Auffindezustand einbezieht.
Ihr Leichnam befand sich bei Auffindung 1988 in einem Zerfallsgrad, den er nicht hätte einnehmen können, wäre Jutta die ganze Zeit dort am Hang gelegen. Ihre sterblichen Überreste waren nur sehr notdürftig verbuddelt und wurden als Wachsleiche geborgen. Aber mit der geringen Erdauflage kann keine Wachsleiche entstehen, weil die Durchlüftung zu gut ist. Hätte die Leiche wirklich 2 Jahre am Hang gelegen, wäre sie in einen normalen Verwesungszustand übergegangen.
Wachsleichen brauchen ganz bestimmte Gegebenheiten zur Entstehung, die an dem Hang in Lindenfels aber garnicht vorhanden sind. Wie soll da eine Wachsleiche entstehen? Daher muß Juttas Leiche irgendwo zwischengelagert worden sein, ich tippe auf eine Kühltruhe oder einen guten Lagerkeller.


melden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

04.08.2021 um 19:37
Hallo @Höhenburg

Ich habe schon viel zu dem Fall gelesen und mich mit andern Menschen aus Lindenfels, die Jutta ebenfalls kannten, über den Fall unterhalten, und das im Grunde seitdem es geschehen ist. Ich bin dabei keinem Bericht begegnet, wonach die sterblichen Überreste in der Form aufgefunden wurden, die Du beschreibst. Im Gegenteil: Ich weiß sicher, dass die damals aktuelle Berichterstattung eindeutig beschrieb, dass lediglich Knochen gefunden wurden und deshalb keinerlei Rückschlüsse auf die Tatumstände und die Todesart möglich waren. Wachsleichen, ohne Experte zu sein, entstehen nur unter sehr besonderen Bedingungen. Das halte ich für ein 'Ente'.


1x zitiertmelden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

04.08.2021 um 20:06
Zitat von DocWatsonDocWatson schrieb:Ich bin dabei keinem Bericht begegnet, wonach die sterblichen Überreste in der Form aufgefunden wurden, die Du beschreibst.
Hier im Thema wurde es mehrfach angesprochen, daß ihre sterblichen Überreste als Wachsleiche gefunden wurden. Darum ging ich von einer Zwischenlagerug aus, denn wie erwähnt, Wachsleichen brauchen entsprechende Bedingungen, die am Hang in Lindenfels so nicht existieren.


1x zitiertmelden

Mordfall Jutta Hoffmann (1986 - "Waldbad Lindenfels")

04.08.2021 um 20:08
Zitat von HöhenburgHöhenburg schrieb:Hier im Thema wurde es mehrfach angesprochen, daß ihre sterblichen Überreste als Wachsleiche gefunden wurden.
Naja, hier wurde aber auch schon geklärt, dass es sich dabei um eine Art Gerücht handelt, das nirgends durch ein Quelle belegt wurde. Dafür gibt es Presseberichte, die klar von einem Skelett schreiben. Das mit der Wachsleiche ist nicht wahr, ganz sicher.


1x zitiertmelden