Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

1.492 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Messer, Tochter, Erstochen, Oberhausen, 1997, Koch, Disko, Cindy, Renault, Centro + 14 weitere

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

21.09.2019 um 12:03
bellady schrieb:Da müsste ich mir aber trotzdem sicher sein, um was es sich für einen Fahrer handelt. Als Ehemann oder in Beziehung ist es üblich ....

Charakterlich liese sich da schon viel ablesen und hier widerspricht sich ihre blinde Vertrautheit
ihrem Chauffeurs der Tat ggü. Im Nachhinein gemessen an der Tat würde ich ihn als einen ziemlich forschen Fahrer einstufen.
Nicht unbedingt,wie ich finde:

es hat schon mehr als ein Täter beim späterern Opfer wegen guter Manieren landen können,um dann später bei der Tatausführung die Kontrolle zu verlieren !

Wie gesagt,ich bin echt unentschlossen und kann den Theorien , daß der Täter eine "geheime Affäre" oder vielleicht sogar ein "in Beziehung lebender Mann,der nicht auffliegen wollte" durchaus was abgewinnen!

Ich kann mir aber genauso gut vorstellen,daß es folgendermaßen abgelaufen ist:

Cindy fährt nach dem Absetzen der Freundin zurück zur Turbinenhalle,um eine bisher eher langweilige Nacht noch zu würzen und zu schauen,ob noch was geht...

Wenn eine attraktive 20jährige nachts um Vier alleine an einer Bar sitzt,ist die Chance,daß sie angequatscht wird,wohl ziemlich hoch,wie sich jeder vorstellen kann!

Den ersten Typen wimmelt sie noch ab, weil der zu prollig ist,der zweite ist zu schmuddelig. Der Dritte ist mit seiner großen Warze auf der Nase häßlich wie die Nacht und plötzlich taucht da noch Prince Charming auf,mit nettem Lächeln,chicer Krawatte und sehr guten Manieren!

Ihre Stimmung steigt wieder rapide an,wohlmöglich doch noch einen Treffer gelandet zu haben!

Man unterhält sich angeregt und sie glaubt ,einen Seelenverwandten kennen gelernt zu haben,vielleicht hier etwas dick aufgetragen,aber das zum Thema "Vertrauen" ...

Man geht lachend und flirtend zum Parkplatz und sie fragt beiläufig " Fährst du?",während sie ihm den Schlüssel zuwirft...

Geht die Polizei eigentlich davon aus,daß der Täter selbst in dieser Nacht mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder sogar zu Fuß zur Turbinenhalle gelangt ist , oder nach der Tat sein Auto geholt hat?

Weiß da jemand näheres?


melden
Anzeige

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

21.09.2019 um 14:20
JestersTear schrieb:Geht die Polizei eigentlich davon aus,daß der Täter selbst in dieser Nacht mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder sogar zu Fuß zur Turbinenhalle gelangt ist , oder nach der Tat sein Auto geholt hat?
Meines Wissens macht die Polizei dazu keine Angaben. Wahrscheinlich aus „ermittlungstaktischen“ Gründen...
Ich weiß auch nicht, warum die Polizei das nicht über Aktenzeichen XY mit allen relevanten Informationen, die sie weiß den Zuschauern zeigt... Ihre bisherige Ermittlungstaktik scheint nicht viel gebracht zu haben... leider


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

21.09.2019 um 15:31
JestersTear schrieb:letztlich war sie auch ohne diesen Umstand bereit, dem Täter das höchstmögliche Vertrauen zu geben,das man überhaupt einem Menschen entgegenbringen kann,nämlich ihn mit nach Hause zu nehmen und das sehr wahrscheinlich in der Absicht,mit ihm intim zu werden!
Ein sehr guter Einwand! Ich habe mir gerade den folgenden (fiktiven und absurden) Gesprächsverlauf vorgestellt:

"Komm jetzt endlich mit, Süßer! Ich bin total scharf auf dich! Lass uns zu mir gehen und knattern bis die Wände wackeln!"
"Okay, Baby. Darf ich dein Auto fahren?"
"Waaaas? Wie bitte? Mein Auto? Bist du bescheuert? Wir kennen uns doch kaum!"

So gesehen ist tasächlich nicht das Überlassen des Autos, sondern die mutmaßliche Einladung zum Sex der entscheidende Punkt.
Aus irgendwelchen Gründen hat sich der Täter in Cindys Augen dafür qualifiziert. Aber wir wissen nicht, ob eine (wenn auch nur flüchtige) Bekanntschaft den Ausschlag dafür gegeben hat, oder ein spontanes Gefühl.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

21.09.2019 um 16:11
ErnstHellfritz schrieb:So gesehen ist tasächlich nicht das Überlassen des Autos, sondern die mutmaßliche Einladung zum Sex der entscheidende Punkt.
Deswegen auch der Hinweis auf die möglicherweise "zu männliche Sichtweise" der Dinge.

Es soll Männer geben,die sich,wenn sie die Wahl zwischen Traumfrau und Traumauto hätten,stundenlang Gedanken um die Auswahl der Felgen machen würden...

Aber das geht jetzt m.E. schon zu sehr Off-Topic und in solchen Threads läuft man leider immer Gefahr,pietätlos zu werden. In dieser Hinsicht war ich beim Lesen des ersten Drittels von damals ein bißchen entsetzt,muß ich gestehen....


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

21.09.2019 um 19:17
JestersTear schrieb:Man geht lachend und flirtend zum Parkplatz und sie fragt beiläufig " Fährst du?",während sie ihm den Schlüssel zuwirft...
Wäre eigentlich ungewöhnlich, wenn man den Mann erst eine halbe Stunde kennt. Deshalb tippe ich eher auf einen entfernten Bekannten als auf einen vorher völlig Fremden
JestersTear schrieb:Geht die Polizei eigentlich davon aus,daß der Täter selbst in dieser Nacht mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder sogar zu Fuß zur Turbinenhalle gelangt ist , oder nach der Tat sein Auto geholt hat?
Das weis man nicht. Deshalb wurde auch mal danach gefragt, ob jemand bei der Abholung seines Autos am Sonntag beobachtet wurde.
Der Täter muß, nachdem er den Tatort verlassen hat, Verletzungsspuren aufgewiesen haben.
Aber auch die Spur ist kalt. Es hat sich nie jemand gemeldet.
Ob man heute noch Erinnerungen wachrufen kann, daß jemand am 10.08.1997 mit Verletzungen beobachtet wurde scheint aussichtslos.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

21.09.2019 um 19:51
Nightrider64 schrieb:Wäre eigentlich ungewöhnlich, wenn man den Mann erst eine halbe Stunde kennt. Deshalb tippe ich eher auf einen entfernten Bekannten als auf einen vorher völlig Fremden
Immerhin kannte sie ihn gut genug,um ihn mit nach Hause nehmen zu wollen,sehr wahrscheinlich in der Absicht, intim zu werden.

Da spielt die Frage ,wer den Wagen fährt, eher eine untergeordnete Rolle, siehe Gedanken dazu auf Seite 67....
Nightrider64 schrieb:Ob man heute noch Erinnerungen wachrufen kann, daß jemand am 10.08.1997 mit Verletzungen beobachtet wurde scheint aussichtslos.
Es erscheint unwahrscheinlich,aber nicht aussichtslos!

Ich hatte irgendwann letzte Woche in dem "Welcher Fall bewegt euch besonders?" - Thread mal erwähnt,daß ich noch genau weiß, was ich an einem Tag des Jahres 1988 gemacht habe,und zwar genau zu dem Zeitpunkt,als ein Kind ermordet wurde - nämlich ein wichtiges Fussballspiel geguckt,bei dem mich in etwa genau zur Tatzeit meine damalige Freundin durch einen Anruf unterbrochen hat. Dadurch entwickelte sich der erste von mehreren Streits,die letztlich zur Trennung führten. Deshalb habe ich das Datum in Erinnerung behalten...

Am Morgen des 10.08.97 lief zwar kein wichtiges Fussballspiel,aber vielleicht hat genau in jener verhängnisvollen Nacht jemand seine spätere Frau/ Mann in der Turbinenhalle kennengelernt oder dort in den Geburtstag seines Lebens reingefeiert und deshalb das Datum in Erinnerung behalten.
In solchen vertrackten Fällen setzt die Polizei wohl auf "Kommissar Zufall" ...

Aber realistischerweise wird der Fall wenn überhaupt wohl nur noch aufgeklärt werde, wenn ein etwaiger Mitwisser sein Schweigen bricht,der Täter selbst doch noch Gewissensbisse bekommt ( wie im Fall einer 1987 in Karlsruhe ermordeten Italienerin,als sich der Täter nach 20+ Jahren eben aus diesem Grunde doch noch selbst gestellt hat), oder Täter-DNA in einem anderen Zusammenhang noch mal auftaucht, wie z.B. im Fall des Mitte der 80er in Köln ermordeten Theodor Clemens - der Täter hinterließ fast 30 Jahre später seine DNA bei einem Einbruch in Bonn!


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 08:51
A999C1A3-FC1A-4519-84B1-C5BFDBDA6126


Hier ein Zeitungsartikel zu diesem Fall, leider nur mit schlechter Qualität. Man kann aber einige Zeilen noch lesen.
Jedenfalls gibt es einige Widersprüche zum Video. Insbesondere in puncto Uhrzeiten.
Ungewöhnlich auch, dass hier vom Messerstich in den Hals nicht die Rede ist.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 08:57
Quelle: Video ungeklärte Morde. Der Zeitungsartikel wird kurz eingeblendet.

In der Zeile mit roter Markierung ist die Rede von einer Abfahrt, die von Zeugen beobachtet wurde. Ich denke, dass die Abfahrt von der Wohnung wieder erneut in die Disco gemeint ist und mit Zeugen ist wahrscheinlich die Mutter von Cindy gemeint.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 09:06
Wenn die Damen gegen 3:50 die Discothek „Fun“ verlassen haben und Cindy ihre Freundin im Anschluss nach Hause fuhr, heißt es, dass die Freundin in dieser Nacht gar nicht in der Turbinenhalle war?


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 11:57
Die Freundin wird ja wohl gewusst haben, wo sie sich befindet, also liegt der Fehler hier vermutlich bei der Zeitung. Allerdings steht dort, dass Cindy um 4:40 Uhr "vermutlich noch mal in eine Disco gehen" wollte, das klingt tatsächlich so, als ob der zweite Aufenthalt in der "Turbinenhalle" nicht definitiv erwiesen ist. Er bleibt aber in meinen Augen das allerwahrscheinlichste Szenario, denn wo hätte sie sonst hingehen sollen? Niemand verabredet sich im Voraus für 7 Uhr an einem Sonntagmorgen. Was der Beitrag noch bestätigt: das Messer gehörte "wahrscheinlich zum Inventar der Wohnung". Seltsam, dass auch hier keine Gewissheit besteht.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 14:10
ErnstHellfritz schrieb:Die Freundin wird ja wohl gewusst haben, wo sie sich befindet, also liegt der Fehler hier vermutlich bei der Zeitung.
Das sehe ich auch so...

Wenn das Messer nur wahrscheinlich zum Inventar gehörte, kann man nicht ausschließen, dass die Tat geplant war... was ich allerdings auch für unwahrscheinlich halte...die Wohnung vom Opfer macht da rein von der Logik überhaupt keinen Sinn...
aber dann vielleicht jemand, der ein Messer generell mit sich trug? Aus welchen Gründen auch immer...
Irgendwie mysteriös das Ganze...


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 17:37
ColumbOB schrieb:aber dann vielleicht jemand, der ein Messer generell mit sich trug? Aus welchen Gründen auch immer...
Irgendwie mysteriös das Ganze...
Das ist der Punkt, an dem ich mich noch aufhalte. Es wird ja immer wieder hervorgehoben, jeder könne einen Mord begehen, doch bei Beziehungstaten im Affekt ist die Frau eindeutig im Nachteil.

Sie bräuchte mehr Zeit für Planung, um einen Mord auf andere Art und Weise begehen zu können ?

Wenn es nun jemand war, der generell ein Messer bei sich trug, dessen Ego ist doch schon ohnehin anders "gepoolt", so ungefähr "mir kann sowieso keiner was " ?


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 19:58
ErnstHellfritz schrieb:as klingt tatsächlich so, als ob der zweite Aufenthalt in der "Turbinenhalle" nicht definitiv erwiesen ist. Er bleibt aber in meinen Augen das allerwahrscheinlichste Szenario, denn wo hätte sie sonst hingehen sollen?
Die Ermittler gehen gesichert davon aus, daß Cindy nicht irgendwo hin, sondern definitiv zurück in die Turbinenhalle ist.
Wahrscheinlich wurde sie dort noch einmal gesehen. Vielleicht ist auch das neue Outfit Freunden oder Bekannten aufgefallen.

Auf jeden Fall wurde das in "Ungeklärte Morde" vom Kommissar so rübergebracht, als sei man sich da 100% sicher, das sie in die TH zurück ist
ErnstHellfritz schrieb:Was der Beitrag noch bestätigt: das Messer gehörte "wahrscheinlich zum Inventar der Wohnung". Seltsam, dass auch hier keine Gewissheit besteht.
Ich hatte mal in einem Presse - Artikel zum Fall gelesen, Cindy sei bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt worden und der Täter sei dann in die Küche gegangen um ein Messer zu holen.
Wo das genau geschrieben stand, weis ich nicht mehr, also belegen kann ich die Aussage nicht.

Da aber, laut Cindys Mutter, ein Messer in ihrem Hals steckte und die Öffentlichkeit nie nach dem Messer ( z.B. als Foto) gefragt wurde, gehe ich mal davon aus, das gefunden Messer war auch die Tatwaffe und stammte aus Cindys Haushalt.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 22:29
Interessant wäre es, wenn man in Bezug auf die Nationalität des Täters irgendwelche Angaben machen könnte... Das würde den Täterkreis evtl. eingrenzen, wenn es sich bspw. um einen ausländischen Mitbürger handeln würde... Weiß man dazu näheres?


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 22:38
@ColumbOB
Ich denke, das spielt in diesem Fall, eine Beziehungstat,nur eine untergeordnete Rolle welche Nationalität der Täter hat.


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

22.09.2019 um 23:36
Hier habe ich noch einen Link gefunden auf der Suche nach dem Tattag, 10.08.1997,ein Sonntag(morgen). Da müsste es doch Zeugen geben ?

Spontan, nach kurzer Überlegung konnte ich sagen, dass es das Jahr und ungefähre Jahreszeit, war, in der der Unfall mit Lady Diana geschah und nach der Recherche geschah er 31. August 97.

Also dürfte es doch nicht so schwer sein, sich auf diesen Sonntag, den 10.08. zu besinnen ?


https://www.lokalkompass.de/oberhausen/c-blaulicht/der-grausame-mord-an-der-jungen-mutter-cindy-koch-aus-oberhausen-ster...
Alltäglich komme ich am Haus vorbei wo sich 1997 der brutale Mord ereignete. Bis heute ist der Mordfall ungesühnt.
Die Jungen von 1997 sind älter geworden und ihr denkt jetzt vielleicht anders über die Geschehnisse von früher. Vielleicht hatte man ja auch was nicht erwähnt um nicht mit der Sache hingezogen zu werden oder man wollte einen Kumpel schützen. Man sollte sich vor Augen halten das es sich um einen Mord handelt und nicht um eine Bagatelle. Die ganze Familie Koch wurde durch dieses abscheuliche Verbrechen zerstört.
Alles nochmal beschrieben....


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

23.09.2019 um 08:26
bellady schrieb:Hier habe ich noch einen Link gefunden auf der Suche nach dem Tattag, 10.08.1997,ein Sonntag(morgen). Da müsste es doch Zeugen geben ?
Super Seite...


Ich habe hier auch die Nachrichten von der Tagesschau vom 10.08.2019. Geht 15 Minuten. Siehe Link unten.

https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-314331.html


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

23.09.2019 um 08:27
Korrektur: Vom 10.08.1997


melden

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

23.09.2019 um 22:18
Comtesse schrieb am 16.04.2016:Einen Streit und Kampf hat niemand bemerkt. Was bringt also einen Mann dazu, ein Mädchen, das ihn mit zu sich nach Hause nimmt, zu töten, was kann da in der Wohnung eskaliert sein? An eine geplante Tat glaube ich nicht, dann würde man kaum mit in die Wohnung gehen und im Auto und überall Spuren hinterlassen
Ich komme jetzt mal darauf zurück, weil es immer heißt, die Täter hätten immer die Option, welchen Weg sie ihren Opfern ggü wählen, dem man "bedingt" widersprechen muss.

Es kommt mMn darauf an, in welchem sogenannten "Korsett von Lebensbedingungen" er vermutlch bereits lebte, auf das diese Täter bestehen, was auch darauf hindeutet, dass er eher das Opfer zum Schweigen brachte, als sich gegen die Tat zu entscheiden ?

Wenn er jetzt z. B. wie in diesem Fall auf bestimmte Sexpraktiken stand, die im Zusammenhang mit Würgen standen, dann kann man sich sehr gut vorstellen, dass auch ein noch Fremder oder entfernt Bekannter mit Cindy ihre Wohnung aufsuchte, wobei sie dann dort davon überrascht worden sein müsste ?

Könnte es sein, dass er diesen Sexunfall mit der Nachtat durch das Messer vertuschen versuchte, es für einen "normalen" Mord deklarieren wollte, da er danach durch eine Tat mit Messer/Mord mehr aufgefallen ist, damit er seine Sexpraktiken weiterhin unauffällig ausleben konnte ?


melden
Anzeige

Cindy Koch aus Oberhausen (1997)

05.11.2019 um 14:36
bellady schrieb am 22.09.2019:Also dürfte es doch nicht so schwer sein, sich auf diesen Sonntag, den 10.08. zu besinnen ?
Ich hatte an dem Wochenende sogar Geburtstag und weis so überhaupt nicht mehr wie ich den genau verbracht habe.
Hätte ich in einer Großraumdisko wie der Turbinenhalle gefeiert, ich wüsste heute nicht mal mehr mit wem genau und schon gar nicht würde ich mich daran erinnern, wer wann mit wem zum Parkplatz ist.

Abgesehen davon
Das sind so Sachen, die bleiben als alltägliche Beobachtung nicht hängen.
Eine Blonde Frau geht mit einem Mann zum Parkplatz einer MassenDisco und das Paar fährt weg
Das hätte man dort wahrscheinlich 50 mal die halbe Stunde beobachten können in der Nacht.
Da prägt sich keiner, der die beteiligten Personen nicht kennt, keine Genauigkeiten ein.
Sich da an einzelne Menschen, die man nicht persönlich kennt zu erinnern ist kaum möglich.


melden
415 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt