Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:14
Ein Verschwinden einfach so, auf NimmerWiedersehen ist den Angehörigen gegenüber total egoistisch und in meinen Augen auch durch nichts gerechtfertigt.
Wer auch immer aussteigen oder ein zweites Leben beginnen möchte, kann dies gerne tun >>> aber dann zumindestens mit dem Hinterlassen einer Nachricht, sodass sich niemand Sorgen machen muss.

Wenn dann auch noch fälschlicherweise Angehörige/Freunde/Bekannte einer Gewalttat bezichtigt werden, ist das nicht nur tragisch sondern auch fatal.


melden
Anzeige
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:14
@lawine

Du scheinst mehr zu wissen als wir anderen hier. War Maria womöglich schwanger und wollte das Kind außerhalb des Bekanntenkreises zur Welt bringen? Das wäre immerhin denkbar.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:15
@TinaMare

Das sehe ich auch so.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:15
@lawine
Mich stört es, dass die Vermutungen hauptsächlich in seine Richtung gehen,weil es statistisch am wahrscheinlichsten ist.
Der Verdacht gegen ihn entsteht durch seine sich ändernden Aussagen gegenüber der Polizei und als letzter Zeuge hat man nunmal sehr schlechte Karten wenn man mehrere sich widersprechende Versionen eines Ablaufs präsentiert. Die Statistik kommt nur verstärkend hinzu.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:15
@Kommissar


Es gibt viele die so aussteigen und trotzdem irgendwo anders Fuss fassen können. Auch innerhalb Deutschland kann man untertauchen ohne dass man sein "altes" Leben offenlegen muss.

Dann hat man halt nur einen Hilfsarbeiterjob, keine Krankenversicherung, ist nirgends offiziell gemeldet.

Das geht. Ich hätte das selbst nicht geglaubt, wenn es nicht z. B. Elternteile gibt, die innerhalb von Deutschland mit ihren Kindern untertauchen, weil sie den Kontakt zum anderen Elternteil verhindern wollen. Sie schaffen es sogar unter falschem Namen die Kinder zur Schule gehen zu lassen.

Und in einigen Ländern, braucht man sich nicht mal zu melden, um dort zu leben.

Es gibt unzählige Möglichkeiten.


melden
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:15
Ob du das dann genauso siehts ist dir überlassen, oder eben nicht, ich glaube auch nicht das ihr fortwährendes Verschwinden freiwillig ist, ich befürchte auch das sie nicht mehr lebt..., aber alles ist möglich hin-oder her.
An ein freiwilliges Fotrbleiben glauben auch die Angehörigen inzwischen nicht mehr!


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:16
@TinaMare
TinaMare schrieb:Wenn dann auch noch fälschlicherweise Angehörige/Freunde/Bekannte einer Gewalttat bezichtigt werden, ist das nicht nur tragisch sondern auch fatal.
von wem wird einer einer Gewalttat bezichtigt?


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:16
@Hercule_Poirot



Die Frage ist aber, widerspricht er sich wirklich. Hat er das auch der Polizei gegenüber? Oder hat er nur in der Aufregung beim drehen was durcheinander gebracht? Haben die Zeitungen manches falsch rübergebracht?


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:16
Rätselhaft und ungeklärt sind immer noch ihre sporadischen Aussetzer. Vielleicht war sie ganz einfach ausgebrannt? Bei den vielen Nebentätigkeiten wäre das sicherlich möglich gewesen.


melden
Tourino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:17
@matula73
Um im EU Ausland zu arbeiten nicht unbedingt.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:17
lawine schrieb:Es kann einige, uns unbekannte Gründe geben, warum sie sich nicht meldet und trotzdem nicht unverantwortlich handelt
Diese Aussage beisst sich!
Niemand kann verantwortungsbewusst sein und gleichzeitig Menschen in eine tiefe Krise stürzen, nur weil man sich ne Auszeit nimmt und verschwindet ...
Wo ist das Verantwortungsbewusstsein der Menschen gegenüber, die vor Sorge wahnsinnig werden?
:ask:


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:18
@katinka111
Aber wie soll man seine Kinder unter falschem Namen bei der Schule anmelden. Da muß man doch die Geburtsurkunde vorlegen, oder?


melden
leoniesa
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:19
Ich mag nochmal was zum Ehrenamt sagen, diese zusätzliche Arbeit neben Studium und später Beruf war ihr nicht unbekannt, sie war bereits vor ihrer Wahl zur Landesvorsitzenden, Diösesanleiterin der KLJB Regensburg.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:20
@matula73
Ja, muss man. Aber in einem Bericht in dem ein Vater seine Tochter suchte, deren Mutter mit ihr untergetaucht war, hat es die Mutter trotzdem geschafft. Sie putzt und ihr Kind geht aufs Gymnasium. Sie hat Mittel und Wege gefunden sie dort anzumelden, unter falschem Namen.

Für mich etwas was nicht sein darf, aber es geht scheinbar. Wobei ich mir denke, irgendwann fliegt es auf. Zeugnisse sind ja auch dann auf den falschen Namen ausgestellt.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:21
@katinka111

Was diese Mutter getan hat, tat sie aus Hass auf ihren Ex-Ehemann oder aus Furcht vor ihm. Und wenn wir das auf Maria Baumer übertragen? Was heißt es dann am wahrscheinlichsten?


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:24
@TinaMare
ich unterscheide zwischen "trotzdem nicht unverantwortlich handelt" und dem von dir benutzten
"verantwortungsbewusst sein und gleichzeitig Menschen in eine tiefe Krise stürzen =unverantwortlich"
****
Gedankenspiele/Annahme
eine psychische Ausnahmesituation ließe ihr Verhalten auf mich nicht unverantwortlich wirken.
Dann kann sie nämlich evt. schlicht nicht die Verantwortung für sich und andere tragen.

Es könnte ihr eine traumatische Situation (mal ganz schlimm Vergewaltigung durch eine nahe verwande Person) eingefallen sein. Daraufhin hätte sie Hals über Kopf alles verlassen um sich Klarheit zu verschaffen. Aber auch evt., um ihre Familie erstmal aus dem Spiel zu lassen.

ich konstruiere hier allerdings nur etwas, was sicherlich nie vorgefallen ist, um dir meine Gedanken nahe zu bringen


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:25
Weiß man, wie es an ihrem neuen Arbeitsplatz lief. Anscheinend war sie da erst eine Woche. Vielleicht war sie mit dem "Praxisschock" konfrontiert.


melden

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:26
@Kommissar

Warum machst du daraus einen Bezug? Ich wollte damit nur versichern, dass es Möglichkeiten gibt durchzukommen, auch ohne dass man Papiere vorweist.


melden
TinaMare
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:27
lawine schrieb:Gedankenspiele/Annahme
eine psychische Ausnahmesituation ließe ihr Verhalten auf mich nicht unverantwortlich wirken.
Dann kann sie nämlich evt. schlicht nicht die Verantwortung für sich und andere tragen.

Es könnte ihr eine traumatische Situation (mal ganz schlimm Vergewaltigung durch eine nahe verwande Person) eingefallen sein. Daraufhin hätte sie Hals über Kopf alles verlassen um sich Klarheit zu verschaffen. Aber auch evt., um ihre Familie erstmal aus dem Spiel zu lassen.
Alles ist möglich.
Nach Monaten sollte jedoch so etwas wie Einsicht eingesetzt haben ... dass es eben Menschen im Umfeld gibt, die sich Sorgen machen!


melden
Anzeige
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

15.12.2012 um 21:27
@lawine

Dauert eine "psychische Ausnahmesituation" sieben Monate pausenlos an? Und wenn ja, braucht man dann nicht psychiatrische Hilfe? Und wenn ja, wer bezahlt die, wenn man anonym bleiben will? Das ist ziemlich weit hergeholt.


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden