weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Maria Baumer

4.197 Beiträge, Schlüsselwörter: Vermisst, Maria Baumer
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 17:56
@Suburbia

Ich bin auch nicht so sehr begeistert von den XY-Sendungen, aber wenn man bedenkt, zu welchen abenteuerlichen Schlussfolgerungen wir gleichwohl hier gelangt sind, dann hat die Fernsehfahndung doch zumindest die Hypothesen bildende Fantasie der Zuschauer und der Kripo angeregt. So schlecht kann sie dann auch wieder nicht gewesen sein. Sollte Maria Baumer wider Erwarten doch noch leben, dann kann sie allein aus unserem Blog hier lernen, was sie ihrem Verlobten und ihren Angehörigen seit dem 26. Mai 2012 zumutet. Sollte sie aber tot sein, dann hat die Kriminalpolizei nun kostenlos allerhand neue Hypothesen generiert bekommen, die sie in der nächsten Zeit überprüfen kann.


melden
Anzeige

Maria Baumer

17.12.2012 um 19:16
Naja, Geld kannst Du für Deine ominöse 98 % Formel auch nicht verlangen.
Deine Vorurteile und Wahrscheinlichkeiten führen weder zum Täter noch zur Tat.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 19:32
@salmiakki

Das kannst Du nur dann sicher behaupten, wenn Du den Täter kennst. :)


melden

Maria Baumer

17.12.2012 um 19:51
Welche Tat meinst Du ?
Du scheinst mehr zu wissen als ich.


melden

Maria Baumer

17.12.2012 um 19:57
Die Sendung ‚Aktenzeichen xy ungelöst’ geht sehr selten auf vergangene Sendungen ein, meist dann wenn entweder ein Fall gelöst wurde oder sich aufgrund von neuen Erkenntnissen neue Fragen an die Zuschauer ergeben. Beides ist im Vermisstenfall Maria Baumer wohl nicht der Fall.
Eventuell erhöhen ja die kommenden Feiertage den Druck auf den Verlobten der m.E. einiges zu verbergen hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er seinen angehenden Schwiegereltern noch in die Augen sehen kann. Sollten sie einmal von ihm abrücken oder ihn der Polzei gegenüber gar einer Beteiligung am Verschwinden ihrer Tochter verdächtigen, könnte der Fall evtl. ganz schnell wieder bei ‚Aktenzeichen xy gelöst’ landen. Leichenspürhunde in der Wohnung und im Fahrzeug könnten auch noch neue Erkenntnisse zutage fördern.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 20:04
@salmiakki

Wenn Du meinst, Maria Baumer lebte noch, dann gäbe es wirklich keine Tat. Jedenfalls keine Straftat. Aber doch wohl eine ziemliche moralische Schandtat gegenüber ihrer Familie und allen Freunden, die sie dann seit mehr als einem halben Jahr in Angst und Schrecken versetzt hätte. Ganz abgesehen von ihrem Verlobten, der in diesem Fall gerade wegen ihres Verhaltens zu Unrecht in Verdacht geraten konnte. Das alles wäre äußerst gemein von ihr.


melden

Maria Baumer

17.12.2012 um 20:26
Schändlich finde ich Deine nicht nachlassenden Beschuldigungen gegen den Verlobten.
Was ist wenn er unschuldig ist ? Er wird mit den Nerven am Ende sein. Das einzig Neue an Infos ist hier bei Allmy, Jeder der googelt findet Deine Posts. Halb Regensburg wird mit dem Finger auf ihn zeigen und hinter seinem Rücken tuscheln. Was ist, wenn er sich dann was antut ?


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 20:30
Deshalb sage ich ja, wenn sie noch lebt, dann hat sie nicht richtig gehandelt. Das ist möglich. Und das muss man ebenfalls feststellen dürfen. Wäre sie nicht ausgerückt, dann müssten wir hier gar nicht debattieren.


melden

Maria Baumer

17.12.2012 um 20:34
@Kommissar
Ich stimme dir in allen Ausführungen komplett zu!

Egal was vorgefallen ist, es gibt keinen Grund, seine Eltern in unverschämt großer Sorge zu lassen. Die Mutter wirkte in Xy absolut aufgewühlt, wahrscheinlich wird sie keine Nacht mehr ruhig schlafen können. Ich bin selbst Mutter und wenn ich von mir ausgehe, würden mir die schlimmsten Dinge und Bilder durch den Kopf gehen. Es würde mich nicht wundern, wenn die Mutter an diesem Leid irgendwann zerbricht. Nichts auf der Welt rechtfertigt dieses Vorgehen. Und wenn man keine Sprache findet, dann bleiben immer noch die Worte, die man in schriftlicher Form hätte mitteilen können.

@salmiakki
Ich habe es schon einmal geschrieben: wenn die Polizei Regensburg es verantworten konnte, diesem Xy Beitrag zuzustimmen und ihn in dieser Art und Weise ausstrahlen zu lassen, dann sollte man sich hier keiner Schuld bewusst sein. WIR hier sagen nur das, was viele denken. Es ist dabei natürlich immer ein Leichtes, in der Anonymität des Internets unter die Gürtelschnalle zu gehen bzw eine gewisse moralische Grenze zu überschreiten. Aber entweder man will den Fall lösen oder man akzeptiert die Situation so wie sie jetzt ist und lässt andere Denkansätze nicht zu.
Es stehen Widersprüche im Raum, welche hier aufgedeckt und zusammengetragen wurden. Wieso werden diese nicht aus dem Weg geräumt, wieso werden diese nicht richtig gestellt.


melden
matula73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 20:43
Mir macht es ehrlich gesagt ein bißchen Sorge, daß die Regensburger Polizei vielleicht nicht so viel Erfahrung mit solchen Fällen hat. So etwas kommt bekanntlich nicht jeden Tag vor. Hoffentlich hat man da Spezialisten zu Rate gezogen. Je mehr Zeit verstreicht, umso schwieriger wird es nämlich, etwas herauszufinden.


melden

Maria Baumer

17.12.2012 um 20:53
@Andeinerseite
Andeinerseite schrieb:Aber entweder man will den Fall lösen
was wir hier jedoch nicht machen.
Es ist Aufgabe und allein im Verantwortungsbereich der Kripo.
Wir hier können diskutieren, sollten aber mit Vermutungen und Schuldzuweisungen sehr, sehr vorsichtig umgehen. @salmiakki , ich stimme dir zu.

Im Prinzip könnte jede/r hier morgen schon in einen ähnlichen Fall stolpern. Und dann möchte jede/r, der seine Unschuld beteuert, auch ernst genommen werden.

Das Recht, Schuldig zu sprechen und zu bestrafen, liegt nun mal allein in Händen des Staates und das ist sehr gut so.


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 20:53
Eine Kritik kann man hier nicht aussparen: Bereits im Sommer hat die Zwillingsschwester Barbara Baumer auf Facebook sehr deutlich darauf hingewiesen, dass "medizinische" Gründe zu einer Notlage von Maria Baumer geführt haben könnten, sodass ihr Verschwinden nicht logisch begründbar sei und sie sich womöglich nicht mehr allein aus dieser Notlage befreien könne. Wenn das stimmt, dann hätte in der XY-Sendung unbedingt Genaueres zu Marias Gedächtnisstörungen gesagt werden müssen als die paar wenig transparenten Andeutungen, die Barbara Baumer dort gemacht hat. Wenn man schon ganz Deutschland an einer Fahndung beteiligen muss, dann sollte man wenigstens die bekannten Fakten klar und deutlich nennen anstatt medizinisch halbgare Nebelkerzen zu werfen. Man darf sich dann nicht wundern, wenn falsche Spekulationen ins Kraut schießen. Etwas Selbstkritik bei der Familie und bei den Machern der Sendung wäre also angebracht.

Hier sind die Facebook-Posts, die ich meine:

http://de-de.facebook.com/deutschlandfindeteuch/posts/405469106161249?comment_id=4660713&offset=0&total_comments=4


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 21:00
Barbara Baumer schrieb in Facebook am 21. Juni 2012:

"Wie bereits der Mitarbeiter der "Deutschland-findet-euch"-Seie freundlicherweise erwähnt hat, müssen wir in Erwägung ziehen, dass medizinische Gründe ihr Verschwinden verursacht haben könnten. Es ist zudem möglich, dass aus einem möglicherweise geplanten Kurztripp etwas geworden ist, aus dem meine Schwester sich nicht aus eigener Kraft befreien kann. Dass uns so wenige genaue Anhaltspunkte vorliegen hängt genau damit zusammen, dass ihr Verhalten möglicherweise keinen Sinn macht, weil er eben nicht logisch begründet getroffen wurde."

Wenn das alles zutrifft, dann hätte man den Zuschauern am 28. November 2012 klaren Wein einschenken müssen. Oder man lässt solche öffentlichen Fahndungen einfach bleiben.


melden

Maria Baumer

17.12.2012 um 21:06
Depressionen können auch zu schweren Wesensveränderungen, da ist man dann nicht mehr bodenständig. Was interessiert einen die Familie, wenn man sich selbst pupegal ist.


melden
Tourino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 21:10
Es gibt eine verschiedene Arten von Depressionen. Eine Möglichkeit wäre das auch, die Amnesien könnten dann auch Nebenwirkungen von evtl. eingenommenen Medikamenten sein, aber warum sagt man das dann nicht!?


melden
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 21:11
@salmiakki

Das gibt es schon alles, klar. Doch erstens soll Maria Baumer bis zum 25. Mai 2012 sehr gut "funktioniert" haben. Und nach diesem Datum war dann plötzlich alles komplett und dauerhaft anders? Das ist nicht typisch für eine Depression. Und je depressiver sie gewesen wäre, desto eher müsste sie doch auffallen und irgendwo aufgegriffen werden. Wovon lebt sie ohne Geld? Das sind doch alles Ungereimtheiten, die man nicht einfach so stehen lassen kann. Hier sind massive Widersprüche, und wenn alles unter den Teppich gekehrt werden soll, dann verschont doch bitte die Fernsehzuschauer mit solchen Themen!


melden

Maria Baumer

17.12.2012 um 21:13
Aber bodenständig genug um 3 Tshirts, Hygieneartikel zu packen, den Ring abzulegen und ohne Handy mit eingespeicherten Nummern, den Verlobten zu kontaktieren um ihn zu sagen man brauche eine Auszeit.
Wenn eine Depression derart vorangeschritten ist, dass die betroffene Person verwirrt und sich selbst absolut egal ist, dann muss es vorber Anzeichen gegeben haben, sie muss sich verändert haben, sowas entsteht nicht von heute auf morgen, das ist ein langer Prozess. Und dann ist es Aufgabe des Lebensgefährten die Frau zum Arzt zu schicken.
Aber wenn dies alles so wahr, wieso sagt man das nicht in aller Schärfe.


melden
Tourino
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 21:15
Wenn man die Familie mal außen vor lässt, hätte eine solche Krankheit dem Chef und den leuten aus der KLJB auffalln müsssen. Insbesondere mit der KLJB hat sie ja viel Zeit verbracht.


melden

Maria Baumer

17.12.2012 um 21:16
@Kommissar
Kommissar schrieb:och erstens soll Maria Baumer bis zum 25. Mai 2012 sehr gut "funktioniert" haben. Und nach diesem Datum war dann plötzlich alles komplett und dauerhaft anders? Das ist nicht typisch für eine Depression.
doch, das ist sehr typisch - auf einen Schlag fallen alle Masken.
Oder nimm burn-out: da ziehts dir mit einem Mal den Stecker raus, und du kannst nix mehr tun.

Irgendein Tropfen bringt das buchstäbliche Fass zum Überlaufen - und dann ist eben nichts mehr so wie es vorher war.


melden
Anzeige
Kommissar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Maria Baumer

17.12.2012 um 21:18
Für all das gibt es unter Umständen eine Lösung: Die Kriminalpolizei hat die Sendung womöglich mit Absicht genau so machen lassen, wie sie ausgestrahlt wurde. Nach dieser Sendung hat sie nämlich deutlich mehr Ermittlungsspielraum als zuvor. Bis dahin war es "nur" ein "normaler" Vermisstenfall, der bei Erwachsenen schwierig zu handhaben ist, weil man ja nicht einfach einem freiwillig Verschwundenen hinterherspionieren darf. Jetzt könnte sich die Perspektive aber verschoben haben.


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden